Beste Salzmühlen

Letztes Update: 21.09.18

 

Salzmühle – Test 2018

 

 

Wenn Sie die beste Salzmühle am Markt suchen, müssen Sie sich nicht nur über die Form und Bedienbarkeit informieren, sondern auch über das innenliegende Mahlwerk und sich überlegen, ob Keramik oder Edelstahl besser geeignet ist. Durch die Vielzahl an verfügbaren Modellen kann die Entscheidungsfindung daher mitunter sehr langwierig und aufwändig sein. Falls Ihnen die Zeit dafür jedoch fehlt, können Sie auch einfach unserer Empfehlung folgen, denn wir haben bereits umfangreiche Recherchen angestellt. So kann das Modell 22810-56 von Russell Hobbs uneingeschränkt empfohlen werden, wenn Sie eine elektrische Salzmühle suchen, denn sie überzeugt nicht nur optisch, sondern auch durch ein hochwertiges Mahlwerk mit guten Resultaten, einer einfachen Handhabung und einer soliden Verarbeitung. Alternativ, falls Sie manuell betriebene Modelle lieber mögen, könnte das günstige Kombimodell SP-001 von Rummershof interessant für Sie sein, das mit zwei Kammern arbeitet, schick designt ist und dank des Keramikmahlwerks sehr gute Resultate liefert.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Salzmühle Kaufberater

 

Eines vorweg: Die beste Salzmühle für jedermann gibt es nicht, da jeder andere Anforderungen an die Mühle stellt. Dennoch lohnt es, da das Angebot so umfangreich ist, sich vor einem Preisvergleich mit den unterschiedlichen Arten der Mühle selbst, des Mahlwerks und auch den Materialien auseinanderzusetzen. Die Empfehlung lautet, sich vor einem Vergleich bereits ein möglichst genaues Bild darüber zu machen, welche Art Sie bevorzugen. Dies grenzt die Auswahl ein und ermöglicht schlussendlich eine schnellere Kaufentscheidung. Ob eine günstige Salzmühle oder ein hochwertiges Modell für Sie letztendlich eher in Frage kommt, hängt dabei natürlich von Ihren Anforderungen ab. Eine Entscheidungshilfe bietet die Top-5-Liste der besten Salzmühlen im Jahr 2018, in der empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Bauart und Preislage zusammengefasst sind.

 

Arten von Salzmühlen

 

Im Grunde lassen sich Salzmühlen in zwei Kategorien unterteilen, wenn man vom Mahlwerk, der Optik und Größe und dem Material absieht. So können Sie zwischen elektrischen und manuellen Salzmühlen wählen. Beide Varianten unterscheiden sich sehr hinsichtlich der Bedienung und haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Hinsichtlich der Lebensdauer einer Salzmühle ist das Mahlwerk das Entscheidende. Bei einer elektrischen Salzmühle kommt zu diesem Faktor noch der Motor hinzu, der grundsätzlich eine begrenzte Lebensdauer hat. Daher müssen Sie grundsätzlich davon ausgehen, dass manuelle Mühlen etwas langlebiger sind, da im Vergleich zur elektrischen Variante eine potenzielle Schwachstelle wegfällt. Entscheidet man sich hingegen für eine elektrisch betriebene Variante mit einem sehr hochwertigen und langlebigen Motor, erreicht man schnell schwindelerregende Preislagen, die kaum jemand bereit ist, für eine Salzmühle zu bezahlen.

Die meistgekaufte Variante ist nach wie vor die manuell betriebene Salzmühle, denn sie findet sich nahezu in jedem Haushalt. Hierbei gibt es zahlreiche Variationen und es bleibt natürlich Ihnen überlassen, ob Sie nach einem klassischen Modell oder einer modernen Variante suchen möchten.

Im Gegensatz zu elektrischen Mühlen werden die klassischen Modelle stets mit zwei Händen bedient. Hier hat die elektrische Variante den größten Vorteil. Ein Knopfdruck genügt, und das gemahlene Salz kommt auf den Teller oder in den Topf. Allerdings darf man nicht vergessen, dass hierfür Strom notwendig ist, der in Form von Batterien kommt. Diese müssen regelmäßig getauscht werden, was Folgekosten verursacht. Einige Modelle mahlen sogar selbstständig, wenn sie in einem gewissen Abstand zum Fleisch oder zum Teller gehalten werden, sodass gar kein Knopf betätigt werden muss. Zusätzlich bietet sich durch die Verwendung von Batterien die Möglichkeit, eine Beleuchtung mit einzubauen. Dies bringt den Vorteil, dass man beim Würzen einen besseren Blick auf die Dosierung hat.

 

 

Art den Mahlwerks

 

Beim Mahlwerk kommen eigentlich nur zwei empfehlenswerte Materialien in Frage: Keramik oder Edelstahl. Kunststoffmahlwerke verschleißen sehr schnell und sind nicht empfehlenswert, vom Kauf ist daher unbedingt abzuraten, auch wenn hier häufig der Preis erstmal verlockend klingt.

Edelstahlmahlwerke sind sehr robust und haben eine entsprechend lange Lebensdauer. Zudem können diese Mahlwerke auch problemlos für andere Lebensmittel wie Gewürze, Kräuter oder Pfeffer verwendet werden. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass der Stahl behandelt ist, andernfalls kann es im Laufe der Zeit zu Rostbildung kommen. Insbesondere bei Salz ist dies wichtig, da es die Oberfläche zusätzlich angreift.

Keramikmahlwerke gelten als ebenso robust und lange haltbar, da der Härtegrad sehr hoch ist. Bei Keramikmahlwerken lässt sich der Mahlgrad häufig sehr genau einstellen und optimal an Ihren Geschmack anpassen. Dadurch eignen sie sich noch besser als Edelstahl für das Mahlen anderer Lebensmittel wie Gewürze und Kräuter. Qualitativ hochwertige Keramikmahlwerke halten noch länger als Edelstahl und sind gänzlich unempfindlich gegen Rost. Allerdings sind sie auch teurer. Sehr günstige Mahlwerke aus Keramik hingegen nutzen sich schneller ab. Auf den ersten Blick ist dies nicht erkennbar, daher lohnt sich häufig ein Blick auf Empfehlungen und Bewertungen anderer Käufer.

Grundsätzlich sollten Sie stets darauf achten, dass der Mahlgrad möglichst genau eingestellt werden kann. Auch sollte das Verstellen einfach und schnell möglich sein, ohne die Mühle demontieren zu müssen oder ein Werkzeug zu verwenden.

 

Material des Gehäuses

 

Neben dem Material des Mahlwerks spielt bei der Auswahl und auch der Bestimmung der Lebensdauer einer Mühle auch das Außenmaterial eine große Rolle. Die gängigsten Materialien die hier zum Einsatz kommen sind Kunststoff, Holz, Edelstahl und Glas. Die klassische Mühle ist aus Holz gefertigt, undurchsichtig und etwas rustikaler geformt. Zwischenzeitlich sind aber auch sehr moderne Holzmühlen am Markt erhältlich. Empfehlenswert ist unbehandeltes Holz, da die Lackierungen sich im Laufe der Zeit lösen können.

Modernere Mühlen sind häufig aus einem Materialmix aus Kunststoff und Edelstahl gefertigt. Bei teureren Modellen kommt häufig auch Glas als Behälter zum Einsatz. In der Regel wird aber en Plexiglas oder ein durchsichtiger Kunststoff verwendet, der optisch von Glas nicht zu unterscheiden ist. Allerdings sind diese Stoffe anfälliger gegen Kratzer. Bedenken Sie auch, dass Kunststoffe teilweise Gerüche und Geschmäcker übertragen können, was bei Glas nicht der Fall ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einer modernen Variante aus Edelstahl sind, werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf die Bewertungen, denn auch hier gilt das gleiche wie für ein Mahlwerk aus Edelstahl: Günstige Varianten sind häufig nicht so gut verarbeitet und können zu Rostbildung neigen.

 

 

Mühle für Salz Testsieger – Top 5

 

 

Eine gute Mühle für Salz und Pfeffer sollte in jedem Haushalt vorhanden sein und wird von Profis sowie Hobbyköchen gleichermaßen als wichtiges Utensil geschätzt. Im Test wurden die beliebtesten Mühlen unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Salzmühlen im Jahr 2018 zusammengefasst. Dies vereinfacht den Entscheidungsprozess erheblich, egal ob Sie eine traditionelle oder eine elektrische Salzmühle kaufen möchten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Russell Hobbs 22810-56

 

Als Testsieger und damit beste Salzmühle konnte sich das elektrische Modell von Russell Hobbs durchsetzen. Preislich liegt das Produkt im unteren Mittelfeld. Da es jedoch als Set aus Salz- und Pfeffermühle geliefert wird, erhalten Sie eine sehr günstige Salzmühle mit guter Funktionalität und einem schicken Design. Auch wenn die Applikationen und durchsichtigen Teile aus Kunststoff gefertigt sind, machen die Mühlen dennoch einen optisch hochwertigen Eindruck.

Das Mahlwerk ist aus Keramik gefertigt und lässt sich sehr einfach individuell auf den gewünschten Mahlgrad einstellen. Am Boden befindet sich eine Beleuchtung, sodass Sie stets genau sehen können, wieviel Sie würzen.

Dank der Ein-Knopf-Bedienung können die Mühlen sehr komfortabel mit einer Hand bedient werden, was mit einer klassischen Mühle nicht möglich ist. Auch optisch konnten die aus gebürstetem Edelstahl gefertigten Modelle die Tester überzeugen, sodass sie auch auf dem Esstisch eine gute Figur abgeben. Beachten Sie vor dem Kauf jedoch, dass im Lieferumfang keine Batterien enthalten sind, diese müssen Sie daher separat dazu bestellen. Sie benötigen insgesamt 6 AAA Batterien, sodass dadurch der Preis im Vergleich zur klassischen Mühle nochmals in die Höhe getrieben wird. Dennoch bietet Russel Hobbs mit dem Set ein sehr solides Produkt zum insgesamt sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Aufgrund der guten Mahlergebnisse, der guten Verarbeitung und einfachen Bedienung konnte es sich schlussendlich verdient den Testsieg sichern. Wenn Sie mit einer elektrischen Salzmühle liebäugeln, sollten Sie sich das Set auf jeden Fall genauer anschauen.

Der Testsieger unter den besten Salzmühlen 2018 überzeugte durch die gute Funktionalität, Verarbeitung und Handhabung. Dennoch müssen Sie auch ein paar Nachteile in Kauf nehmen, wenn Sie sich für das Set entscheiden. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Vor- und Nachteile, sodass Sie besser abwägen können, ob das Produkt für Sie in Frage kommt.

 

Vorteile:

Design: Optisch machen die Salzmühlen aufgrund der guten Verarbeitung und der hochwertigen Materialien einen sehr guten Eindruck.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut und durch das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl ist auch die Lebensdauer entsprechend hoch.

Mahlwerk: Durch das Keramikmahlwerk, das eine individuelle Einstellung des Mahlgrades sehr einfach macht, ist langlebig und funktioniert sehr gut.

Handhabung: Die Ein-Knopf-Bedienung sorgt für eine sehr einfache Handhabung, denn auch einhändig können die Mühlen sehr gut genutzt werden.

 

Nachteile:

Folgekosten: Aufgrund des Motors müssen Sie im Laufe der Zeit immer wieder neue Batterien einsetzen, was sich in Anbetracht dessen, dass Sie 6 Batterien benötigen, im Laufe der Zeit durchaus aufsummiert.

Preis: Das Preis-Leistungsverhältnis ist zwar insgesamt gut, dennoch ist sicherlich nicht jeder Bereit für Salzmühlen so viel Geld zu investieren.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Rummershof SP-001

 

Die Pfeffer und Salzmühle von Rummershof überzeugte die Tester durch das clevere Design und die gute Umsetzung von Salz- und Pfeffermühle in einer einzigen Mühle.

Dies wird durch zwei getrennte Kammern in der Mitte und jeweils zwei Keramikmahlwerke an den Außenseiten realisiert, durch die Sie sowohl Pfeffer als auch Salz, je nachdem wie Sie die Mühle halten, frisch mahlen können. Die gesamte Verarbeitung der günstigen Mühle ist gut, auch wenn der Korpus aus Acryl gefertigt ist. Optisch ist er von Glas kaum zu unterscheiden und macht das Modell zu einem echten Hingucker. Auch die Enden aus gebürstetem Edelstahl sehen schick und gut verarbeitet aus, sodass die Mühle auf jedem Esstisch die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen wird.

Die beiden Mahlwerke können individuell mit nur einem Handgriff auf den Bedarf eingestellt werden und sind sehr leichtgängig und effizient zugleich. Da sie aus Keramik gefertigt sind, bieten sie eine gute Haltbarkeit und können mit jedem beliebigen Salz oder Pfeffer gefüttert werden.

Das Nachfüllen und Reinigen geht ebenfalls sehr leicht von der Hand, sodass Sie eine insgesamt sehr solide Salz- und Pfeffermühle zum sehr guten Preis bekommen. Allerdings müssen Sie auch die Idee mögen, dass beide Mühlen in einem Element verbaut sind.  

Das Kombi-Modell aus Pfeffer- und Salzmühle ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern überzeugt auch durch eine gute Verarbeitung und Funktionalität. Ob das Modell für Sie in Frage kommt, können Sie gut anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile abwägen.

 

Vorteile:

Zwei Kammern: Durch die beiden Kammern in der Mitte in Verbindung mit zwei Mahlwerken an den beiden Enden können sowohl Salz als auch Pfeffer mit nur einer Mühle gemahlen werden.

Handhabung: Die Bedienung ist insgesamt leichtgängig und gut und auch das Nachfüllen sowie die Reinigung gehen leicht von der Hand.

Design: Optisch macht das Modell einen hochwertigen Eindruck und auch das Design konnte im Test überzeugen.

Mahlwerke: Bei den Mahlwerken handelt es sich – wie im Testbericht bereits erwähnt – um Keramikmahlwerke, die sich leicht verstellen lassen und für gute Ergebnisse sorgen.

Preis-Leistungsverhältnis: Durch den günstigen Preis handelt es sich insgesamt um eine gute und günstige Salzmühle zugleich.

 

Nachteile:

Salz- und Pfeffer-Behälter: Der mittige Behälter ist lediglich aus Acryl gefertigt und die Erfahrung mit der Salzmühle hat gezeigt, dass er dadurch deutlich kratzempfindlicher ist als dies bei Glas der Fall wäre.

 

Kaufen bei Amazon.de (€11.5)

 

 

 

 

Peugeot 23324 Paris

 

Klassischerweise hat eine Salzmühle Holz als Hauptbestandteil. Peugeot folgt mit seinem Modell dieser Tradition und bietet eine solide Mühle im klassischen Design an, die durch eine gute Funktionalität die große Auswahl in unterschiedlichen Größen überzeugt.

Den Testern gefiel im Schnitt die Standardgröße 5,9 x 5,9 x 22 cm am besten, sodass diese auch hinsichtlich des Preisvergleiches im Test als Referenz genommen wurde. Preislich ist die Mühle im oberen Mittelfeld angesiedelt, überzeugt aber durch eine hochwertige Verarbeitung. Auch wenn das Mahlwerk aus Edelstahl und nicht aus Keramik gefertigt ist, konnte es durch sehr gute Mahlergebnisse überzeugen und lässt sich zudem sehr einfach auf den gewünschten Mahlgrad einstellen.

Durch die ergonomische Formgebung liegt die Salzmühle sehr gut in der Hand und lässt sich sehr einfach und leichtgängig bedienen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Variante im klassischen Stil sind, die gute Mahlergebnisse bietet und sich zudem sehr einfach verstellen und befüllen lässt, ist die Salzmühle der Serie PARIS von Peugeot sicherlich das richtig für Sie.

Das klassische Holzmodell von Peugeot ist gut verarbeitet und überzeugt durch seine gute und zuverlässige Handhabung. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung schnell gut abwägen.

 

Vorteile:

Größenvarianten: Da das Modell in unterschiedlichen Größen erhältlich ist, können Sie sich für das Modell entscheiden, was am besten zu Ihren Anforderungen passt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig und gut, wodurch auch die Haltbarkeit entsprechend gut ist.

Mahlergebnisse: Die Mahlergebnisse sind insgesamt sehr gut, obwohl es sich um ein Edelstahl-Mahlwerk handelt.

Formgebung: Durch die ergonomische Form liegt die Mühle gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen.

 

Nachteile:

Edelstahlmahlwerk: Da es sich nicht um ein Keramikmahlwerk handelt, nutzt es sich bei häufiger Verwendung schneller ab.

Preis: Preislich liegt das Modell im oberen Mittelfeld, sodass das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt nur mittelmäßig ausfällt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€31.99)

 

 

 

 

Zassenhaus 21110 Frankfurt

 

Eine Salzmühle aus Holz im modernen Stil erhalten Sie von der Firma Zassenhaus. Sie können zwischen mehreren Lackierungen oder unbehandeltem Holz sowie verschiedener Größen von 14 – 30cm Höhe wählen. Dadurch findet jeder sein bevorzugtes Modell. Die Tester empfanden die Variante mit einer Höhe von 18cm in buche natur im Schnitt am gefälligsten und besten zu handhaben.

Das Mahlwerk aus Hochleistungskeramik führte zu hervorragenden Mahlergebnissen und ist sechsfach verstellbar, sodass Sie es genau auf Ihren persönlichen Geschmack einstellen können. Natürlich können Sie in der Mühle neben Salz auch Kräuter oder Pfeffer verwenden. Die Tatsache, dass Zassenhaus auf das Mahlwerk eine Garantie von 25 Jahren gibt, spricht hier für sich, denn es überzeugte im Test auf ganzer Linie und im Endeffekt ist es dank des hochwertigen Materials quasi unzerstörbar.

Preislich liegt die Mühle zwar im oberen Mittelfeld, sodass sie sicherlich nicht für jeden Käufer in Frage kommt, allerdings erhalten Sie im Gegenzug auch ein sehr hochwertig verarbeitetes Produkt mit einem hervorragenden Mahlwerk und einer sehr komfortablen Handhabung. Wenn Ihnen das Design in modern/klassischem Stil zusagt, sollten Sie sich das Modell auf jeden Fall genauer anschauen.

Die moderne und kompakte Mühle von Zassenhaus ist natürlich und stilvoll design, haltbar und sehr gut verarbeitet. Ob das Modell für Sie in Frage kommt, lässt sich anhand der folgenden Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile schnell abschätzen.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und Sie können zwischen vielen verschiedenen Lackierungen oder auch eine unbehandelten Variante wählen.

Mahlwerk: Das Mahlwerk aus Keramik bietet eine gute Mahlleistung und ist sechsfach verstellbar. Die 25 jährige Garantie des Herstellers zeigt zudem, dass es sehr robust und haltbar ist.

Schlicht: Durch das schlichte Design fällt das Produkt auch auf dem Esstisch kaum auf und fügt sich in jedes Gedeck gut ein.

Varianten: Durch die verschiedenen Lackierungen und Größen können Sie sich für das Modell entscheiden, das Ihnen am ehesten zusagt.

 

Nachteile:

Preis: Die Mühle liegt preislich im oberen Mittelfeld, sodass ein Kauf nicht für jeden in Frage kommt.

Lackierung: Bei den Varianten mit Lackierung hat sich gezeigt, dass diese am Kopf nicht dauerhaft hält, was die Optik negativ beeinflusst.

 

Kaufen bei Amazon.de (€28)

 

 

 

 

Peugeot 25458 Daman u Select

 

Das teuerste Set im Test war die Variante mit uSelect von Peugeot. Sie besteht aus einem Metall-Acryl Materialmix und konnte die Tester durch den Magnetverschluss begeistern. Dadurch dass die Achse in der Mitte entfällt, vereinfacht sich das Befüllen und nichts trübt den Blick auf den Inhalt.

Dies trägt entscheidend zum einzigartigen schlanken und elegant-transparenten Look bei, der das Set zu einem echten Hingucker macht. Die Salz- und Pfeffermühlen haben eine Höhe von 21cm und lassen sich sehr komfortabel und gut bedienen.

Das Edelstahlmahlwerk verrichtet gute Arbeit und konnte auch im Langzeittest durch eine gute Funktionalität und einfache Verstellbarkeit überzeugen.

Wenn Sie neben einer guten Funktionalität auch Wert auf ein ausgefallenes Design legen, sollten Sie – vorausgesetzt Sie möchten sich ein Set zulegen – die Salz- und Pfeffermühlen von Peugeot auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen, denn hinsichtlich Optik konnte kein anderes Set die Tester so begeistern.

Das Acrylmodell von Peugeot überzeugt durch seine moderne Optik und eine gute Funktionalität, allerdings müssen Sie auch mit dem einen oder anderen Nachteil leben, wenn Sie sich für das Modell entscheiden. Welche das sind, können Sie der Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile entnehmen.

 

Vorteile:

Design: Die Salzmühle ist modern designt und wirkt durch die Kombination aus Acryl und Metall hochwertig und schick.

Magnetverschluss: Durch die Magnetkonstruktion entfällt die Mittelachse, was nicht nur optisch schick aussieht, sondern auch das Fassungsvermögen erhöht.

Mahlwerk: Das Mahlwerk liefert gute Ergebnisse und lässt sich leicht verstellen.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt die Salzmühle im oberen Bereich, wodurch das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt nicht ideal ist.

Edelstahlmahlwerk: Im Vergleich zu Keramikmahlwerken gibt es bei Edelstahl immer das Risiko von Rost, auch wenn dies im Langzeittest bei dem Modell nicht auftrat. Auch die Haltbarkeit ist etwas reduziert im Vergleich zu Keramik.

 

Kaufen bei Amazon.de (€56.5)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...