Beste Rennräder

Letztes Update: 25.04.19

 

Rennrad Test 2019

 

 

Ein neues Rennrad zu kaufen ist keine einfache Angelegenheit, da das Angebot so vielfältig und die Unterschiede zwischen den Modellen so groß sind. Im Test haben wir eine Vielzahl von Rennrädern unter die Lupe genommen und die besten Rennräder des Jahres 2019 in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst. Natürlich muss es nicht für jeden Hobby-Rennradfahrer ein Specialized Rennrad oder ein Bianchi Rennrad sein, denn solch hochwertige und auch hochpreisige Modelle lohnen sich in der Regel nur für fortgeschrittene Fahrer beziehungsweise ambitionierte Leistungssportler. Für Anfänger und Gelegenheits-Rennradfahrer tut es auch ein gutes aber günstiges Rennrad, denn im Test hat sich gezeigt, dass auch im günstigeren Preisbereich durchaus empfehlenswerte Räder zu finden sind.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Da Vinci 20 G Compact

 

Als Testsieger und bestes Rennrad für Einsteiger konnte sich das 20 G Compact von Da Vinci durchsetzen. Es ist in vier verschiedenen Größen von einer Körpergröße ab 1,50 m bis 1,95 m erhältlich und damit für eine breite Masse geeignet. Preislich liegt es für ein solides Rennrad im Mittelfeld, sodass sich in Verbindung mit der hochwertigen Verarbeitung ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Bei den Rennrad Felgen handelt es sich um Gipiemme 716 Equipe, die einen sehr guten Ruf genießen. Das Rad hat ein Gesamtgewicht von nur 9,5 Kilogramm, was für ein Rad im Einstiegs-Preisbereich sehr gut ist. Dank Campagnola Veloce Ausstattung bringt das Rad eine gute Performance und ist ideal für erste Trainingseinheiten und längere Fahrten geeignet. Der Selle Italia X1 Sattel ist solide verarbeitet und sorgt für einen hohen Komfort bei gleichzeitig guter und unterstützender Sitzhaltung. Das Campagnola veloce Schaltwerk ist präzise und knackig und sorgt in Verbindung mit dem Ergopower Schalthebel für ein komfortables und schnelles Wechseln der Gänge.

Auch die Vittoria Zaffiro Reifen konnten im Test überzeugen, sodass das in Italien hergestellte Rad unterm Strich solide ausgestattet und hochwertig verarbeitet ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Wer ein solides aber erschwingliches Rad für Einsteiger sucht, der wird hier fündig.

 

Kaufen bei Amazon.de (€346)

 

 

 

 

Da Vinci XeWhite

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Cross-Rennrad sind, könnte das Modell von Da Vinci für Sie interessant sein. Das 27-Gang Rennrad ist in Italien hergestellt und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in Verbindung mit einer soliden Verarbeitung. Insbesondere für Einsteiger dürfte das Rad mit hochwertigen Gipiemme Laufrädern und Holkammerfelgen mit weißen Speichen interessant sein.

Durch die Carbongabel in Verbindung mit dem leichten Alu-Rahmen wiegt das Rad insgesamt nur 9,9 Kilogramm und ist damit sehr leicht. Es ist in vier verschiedenen Rahmengrößen für Körpergrößen von 1,55m bis 1,95m erhältlich, sodass Sie sich genau für das Modell entscheiden können, das zu Ihrer Körpergröße passt. Als Sattel kommt ein Aventis-Sattel in Schwarz zum Einsatz, der auch bei längeren Fahren den nötigen Komfort bietet und zudem eine optimale Haltung unterstützt.

Die restliche Verarbeitung des Rades überzeugt ebenfalls und das Campagnolo Xenon Schaltwerk bot im Test ebenfalls eine gute Performance. Lediglich die recht schnell quietschende Kette, die rasch nachgefettet werden sollte sowie der hintere Umwerfer, der nicht immer perfekt präzise ist, ließen Raum für Kritik. Angesichts des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ist dies aber zu verschmerzen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€519)

 

 

 

 

Chrisson Vintage Road 3.0

 

Das Rennrad mit 28 Zoll von Chrisson konnte im Test nicht nur durch das schicke Design, sondern auch durch eine solide Verarbeitung und einen sehr günstigen Preis überzeugen. Es handelt sich um ein reines Einsteiger-Rennrad. Es ist mit einer Shimano A070 Schaltung ausgestattet und verfügt auch sonst über eine solide Ausstattung.

Bei den Felgen handelt es sich um Chrisson Aluminium Aero Felgen mit besonders geringem Gewicht, auf die Schwalbe Lugano Reifen aufgezogen sind. Die Rigid Renngabel in Verbindung mit den Dual Pivot Rennbremsen bieten eine gute Performance für kleines Geld und mit einem Gesamtgewicht von 11 Kilogramm ist das Rad immer noch angenehm leicht. Der Liberty Selle Montegrappa Sattel aus Italien bietet einen hohen Komfort bei gleichzeitig guter Performance und Lebensdauer.

Der Rahmen hat eine Größe von 56 cm, womit er für Personen mit einer Körpergröße zwischen 1,70 und 1,85m gut geeignet ist. Darüber hinaus ist das Rad zu klein, insbesondere auch da sich die Lenkstange nicht anpassen lässt, was sicherlich ein Nachteil ist. Auch kann die Verarbeitung und Performance der Umwerfer von Shimano nicht mit leistungsstärkeren Schaltsystemen mithalten. Als günstiges Hobby-Rennrad, das zudem noch sehr schick design ist, ist das Modell aber trotz der kleineren Schwächen sehr empfehlenswert.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Extrbici XC700

 

Das im mittleren Preisbereich angesiedelte XC700 von Extrbici ist in drei Farbvarianten erhältlich und überzeugt vor allem durch seine gute Performance und Ausstattung zum verhältnismäßig kleinen Preis. Der Aluminiumrahmen ist hochwertig verarbeitet und sorgt gleichzeitig für ein geringes Gewicht des Rennrads. Es handelt sich um ein 56cm großen Rahmen, der für Personen mit einer Körpergröße zwischen etwa 1,70 bis 1,85m gut geeignet ist.

Die Shimano 2300 Schaltung reagiert gut und bot im Test eine gute und präzise Performance. Da der Versand aus Großbritannien erfolgt, müssen Sie sich eine Weile gedulden, bis das Rad bei Ihnen ankommt, was sicherlich nicht für jeden in Frage kommt. Wer aber warten kann, der erhält ein solides Bike zum fairen Preis.

Das Besondere an dem Modell sind sicherlich auch die mechanischen Scheibenbremsen, die für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen. Das schicke Rahmendesign spricht ebenfalls für sich und auch die Kenda Professional Reifen überzeugten auf ganzer Linie. Allerdings ist es mit einem Gewicht von rund 14,5 Kilogramm auch etwas schwerer als viele andere Rennräder. Damit müssen Sie leben, wenn Sie sich für das Modell entscheiden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€600)

 

 

 

 

Bianchi Oltre XR2

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Profi-Rennrad sind, können wir Ihnen das Oltre XR2 von Bianchi uneingeschränkt empfehlen. Das Rad ist in verschiedenen Größen zwischen 47 bis 59er Rahmengröße erhältlich und kann daher exakt an die eigene Körpergröße angepasst werden. Im Grund muss über das Rad nicht viel gesagt werden, denn wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Bianchi Rennrad zu kaufen, der weiß was er daran hat.

Die Verarbeitung aller Komponenten ist hervorragend, die Cambio Shimano Dura Ace RD-9000 liefert eine erstklassige Performance und auch die übrige Ausstattung des Rades überzeugt auf ganzer Linie. Wer größere Ambitionen im Radrennsport hat, für den lohnt sich sicherlich der Kauf eines so hochpreisigen Rades.

Einsteiger profitieren von der professionellen Verarbeitung und Ausstattung aber nicht so stark, sodass sich hier eher ein günstigeres Modell lohnt. Wer viel will, muss im Rennrad-Bereich auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Schwächen leistet sich das Rad bis auf den hohen Preis keine, denn alles ist perfekt aufeinander abgestimmt.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status