Beste Kühlschränke

Letztes Update: 22.02.19

 

Kühlschrank – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Kühlschrank suchen, müssen Sie viele verschiedene Dinge beachten, denn die Unterschiede zwischen den Modellen sind teilweise sehr groß – und das meinen wir nicht nur im wörtlichen Sinne, sondern auch Kriterien wie die Bauart, die Energieeffizienz, Aufteilung oder Funktionalität spielen beim Kauf neben der Preislage natürlich eine Rolle. Entsprechend aufwändig ist es, das ideale Modell zu finden. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Side-by-Side Kühlschrank RS670N4BC3 von Hisense uneingeschränkt empfehlen, denn das Modell besticht durch ein enormes Fassungsvermögen in Verbindung mit einer geringen Lautstärke bei gleichzeitig komfortabler Bedienung und fairem Preis. Alternativ ist auch der RB29HER2CSA von Samsung sehr empfehlenswert, denn er sieht nicht nur schick aus und bietet eine gute Aufteilung sowie hervorragende Ausstattung, sondern er ist auch leise und technisch auf dem aktuellsten Stand.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Standkühlschrank Kaufberater

 

Das Angebot an Kühlschränken ist riesig und unübersichtlich. Ohne Recherche herauszufinden, welches Modell als bester Kühlschrank für Ihren Bedarf in Frage kommt, ist nahezu unmöglich. Daher lautet die Empfehlung, sich vor einem Preisvergleich unbedingt mit den unterschiedenen Bauformen, den wichtigsten Kaufkriterien sowie der generellen Preislage auseinanderzusetzen. Im Test wurden schließlich die beliebtesten freistehenden Kühlschränke, auch Standgeräte genannt, unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Kühlschränke im Jahr 2019 zusammengefasst. Diese Liste der Testsieger gibt Ihnen einen Überblick über empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preislagen und Ausführungen.

 

 

Bauarten von Kühlschränken

 

Kühlschränke lassen sich nach verschiedenen Kriterien klassifizieren. Die grundsätzliche Unterscheidung erfolgt zwischen sogenannten Einbau-Kühlschränken und freistehenden Kühlschränken, die im Folgenden kurz erläutert werden:

 

Einbaukühlschränke:

Wichtig ist hier, dass der Kühlschrank exakt zum Maß Ihres Umbauschranks passen muss, denn ein Einbaukühlschrank hat selbst keine Front mit Griff, sondern nutzt Ihre Küchenfront mit entsprechenden Scharnieren, damit Sie überhaupt die Tür öffnen können. Neben dem reinen Ausschnittsmaß kommt es bei Kühl-Gefrierkombinationen auch darauf an, dass die Teilung an der richtigen Stelle ist. Denn ansonsten kann es passieren, dass Sie den Kühlschrank nur öffnen können, wenn Sie auch gleichzeitig den Gefrierschrank öffnen und umgekehrt. Daher müssen Sie hier exakt auf die korrekten Maße achten. Außerdem gibt es – allerdings nur selten – auch Unterbau-Kühlschränke. Diese sind in der Höhe so gestaltet, dass sie anstelle eines Unterschrankes unter der Arbeitsplatte Platz finden. In der Regel sind solche Geräte 60cm breit. Auch hier benötigen Sie in der Regel eine passende Küchenfront, die vor die Kühlschrankfront montiert wird.

 

Freistehende Kühlschränke:

Bei freistehenden Geräten ergibt sich die Problematik mit der passenden Küchenfront und dem exakt passenden Schrank nicht, allerdings müssen Sie auch hier darauf achten, dass Ihnen genug Platz zur Verfügung steht. Achten Sie daher insbesondere auch Höhe und Gesamtbreite bei geöffneter Tür! Insbesondere durch die dicken ausladenden Türen bei Standgeräten können diese nie mit der Seite des Türanschlags ganz eng an der Wand stehen, sondern benötigen etwas Platz, damit die Tür vollständig geöffnet werden kann. Die zusätzliche Dicke der Wände und Türen ist bei freistehenden Modellen üblich, da sie häufig frei im Raum stehen. Dadurch erhöht sich der Gesamt-Platzbedarf von freistehenden Modellen im Vergleich zum Einbaumodell.

Unabhängig von der Unterscheidung zwischen freistehend und einbau- oder unterbaufähig werden Kühlschränke auch nach ihrer Inneneinteilung klassifiziert. So können Sie zwischen reinen Kühlschränken sowie Kühl- / Gefrierkombinationen wählen, bei denen zusätzlich eine Gefriereinheit mit separater Tür vorhanden ist. Dies macht Sinn, wenn Sie sich keine freistehende zusätzliche Gefriertruhe anschaffen möchten, sondern lieber beides in einem Gerät haben möchten. Wenn Sie sich für einen Kühlschrank mit kleinem innenliegendem Eisfach entscheiden, sollten Sie zusätzlich auf den Stromverbrauch achten. Denn insbesondere ein günstiger Kühlschrank mit kleinem Eisfach im Inneren hat häufig nur eine einfache Isolierung dieses separaten Eisfachs, was dazu führt, dass Wärme in den Kühlschrank abgegeben wird und dieser dadurch deutlich mehr Energie benötigt. Im Zweifel sollten Sie sich daher in diesem Falle eher für ein hochwertiges Modell entscheiden.

Eine weitere Sonder-Bauform ist der Side-by-Side Kühlschrank, der über zwei Türen verfügt. Häufig ist dabei eine Seite für das Gefrierfach vorgesehen. Unterschätzen Sie bei einem solch großen Kühlschrank, der häufig mehr als 500 Liter Fassungsvermögen hat den Platzbedarf nicht!

 

 

Kaufkriterien

 

Die Empfehlung lautet ganz klar, sich zunächst für eine grundsätzliche Bauweise, Größe und Form zu entscheiden. Erst dann macht ein Preisvergleich zwischen verschiedenen in Frage kommenden Modellen Sinn. Vergessen Sie im Rahmen des Preisvergleichs nicht, auch den Verbrauch über die kommenden Jahre mit einzubeziehen. Rechnen Sie den Stromverbrauch der kommenden 2 oder 3 Jahre mit ein. Zwar können Sie auch noch weitere Jahre einbeziehen, allerdings wissen Sie nie, ob Sie nicht ein Montagsmodelle erwischt haben, das bereits nach wenigen Jahren einen Defekt erleidet. Dann hat sich im Zweifel das Rechenbeispiel über 5 Jahre in Rauch aufgelöst. Dies können Sie über die Reduzierung der Kalkulation auf 2 oder 3 Jahre vermeiden. Derzeit arbeiten die sparsamsten Kühlschränke mit der Energieeffizienzklasse A+++. Im Vergleich zu einem alten Klasse B oder gar C Gerät brauchen moderne Kühlschränke deutlich weniger Energie, sodass sich eine Neuanschaffung insbesondere dann lohnt, wenn Sie noch ein altes Gerät verwenden. Hier lohnt es auch, die Ersparnis im Vergleich zum Altgerät mit in das Rechenbeispiel einzubeziehen.

Ein weiteres empfehlenswertes Kriterium ist – sofern ein Gefrierteil vorhanden ist – eine automatische Abtaufunktion. Dies erspart Ihnen über die Lebensdauer des Gerätes hinweg gesehen eine Menge Arbeit und Zeit, da Sie das Gefrierfach nicht manuell enteisen müssen.

Viele moderne Geräte bieten zudem separate Zonen für Gemüse, Fleisch oder Fisch oder Sie können sogar einzelne Temperaturbereiche separat einstellen. Im Kühlschrank selbst sind immer wieder 0°C-Zonen zu finden, in denen sich gewisse Lebensmittel deutlich länger frisch halten lassen. Diese Zonen machen Sinn und sind sehr empfehlenswert. Außerdem ist eine NoFrost-Technologie empfehlenswert, da diese dafür sorgt, dass der Innenraum an Rückwand und Kompressor nicht vereisen kann, denn dies erhöht den Energieverbrauch.

 

 

Preislage und Hinweise zur Nutzung

 

Da Sie wahrscheinlich bereits einen Kühlschrank besitzen oder besessen haben wissen Sie, dass die regelmäßige Reinigung sehr wichtig ist. Daher macht es Sinn, bereits beim Kauf darauf zu achten, dass alle Stellen gut erreichbar sind, sich die Einlegeböden und Schubladen leicht herausnehmen lassen und die Oberflächen glatt und leicht zu reinigen sind. Am einfachsten lässt sich die Reinigung mit etwas warmem Essigwasser durchführen. Verunreinigte Bereiche, die mit Schimmel konterminiert sind, sollten mit lauwarmem Wasser und Reinigungsmittel gesäubert werden. Auch dies sollte regelmäßig getan werden. Das gilt insbesondere für die Gummidichtungen.

Außerdem sollten Sie stets überprüfen, dass der Kühlschrank im Innenraum frei von Eis ist. Obwohl Eis kühler ist als die Innentemperatur des Kühlschrankes, trägt es nicht zum Kühlen des Innenraums bei, sondern erwärmt ihn indirekt, da deutlich mehr Energie benötigt wird, um die Kühlflüssigkeit zu bewegen und die Eisschicht zudem isolierend wirkt. Die NoFrost Technologie verhindert diese Eisbildung zuverlässig. Ist sie nicht vorhanden, sollten Sie stets einen guten Blick auf die Rückwand haben, um überprüfen zu können, ob eine Eisbildung vorliegt.

Preislich bewegen sich gängige Kühlschränke für den Privatbereich etwa zwischen 200 und 1.000 Euro. Besonders große freistehende Modelle mit vielen Zusatzfunktionen, Doppeltüren oder vielleicht auch einem Eiswürfelspender können auch nochmals deutlich über der 1.000-Euro Grenze liegen. Für einen kleinen Haushalt lohnt es sich in der Regel nicht, mehr als 500 Euro für einen Kühlschrank zu investieren, da sie kein großes Gerät benötigen, und empfehlenswerte Kühl-Gefrierkombinationen ebenfalls bereits ab etwa 300 bis 500 Euro zu haben sind.

 

 

Kühlschrank Testsieger – Top 5

 

 

Welcher Kühlschrank als bester Kühlschrank bezeichnet werden kann, lässt sich objektiv kaum beurteilen, dafür ist das Angebot zu groß und umfangreich und es hängt von sehr vielen Faktoren ab, welches Modell für Sie am besten geeignet ist. Im Test wurde daher nur ein bestimmter Teil von Kühlschränken näher betrachtet, nämlich die derzeit stark im Trend liegenden Standgeräte, die es sowohl als Kühl-Gefrier-Kombination, als auch als Side by Side Kühlschrank gib. Ein Standkühlschrank unterscheidet sich vom Einbaukühlschrank dadurch, dass keine Möbelfront angeschraubt werden muss, da das Gerät selbst über eine Front – meist Edelstahl – verfügt. Wenn Sie ein Standgerät kaufen müssen, erhalten Sie in Form der Top-5-Liste der besten Kühlschränke im Jahr 2019 eine übersichtliche Liste über die Testsieger und damit sehr empfehlenswerte Modelle aus dieser Kategorie. Dies kann den Entscheidungsprozess sehr vereinfachen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Hisense RS670N4BC3 

 

Als bester Side-by-Side Kühlschrank konnte sich das Modell von Hisense durchsetzen. Das Gerät überzeugte im Test durch einen sehr großen Stauraum von 339 Litern im Kühl- und 177 Litern im Gefrierteil. Die Verarbeitung ist durchweg gut und das Gerät ist in der Energieeffizienzklasse A+++ eingruppiert.

Insgesamt misst das freistehende Gerät 91 x 64,3 x 178,6 cm und erreicht eine maximale Lautstärke von 41 dB, läuft also sehr leise. Die Ausstattung ist insgesamt sehr gut, denn neben akustischem Signal bei zu viel Kälteverlust sowie einem praktischen Display verfügt das Gerät auch über die Total No Frost Technologie, die Eisbildung vorbeugt. Außerdem gibt es eine praktische Flaschenablage und eine Multi-Airflow Kühlung, die für eine gleichmäßige Temperatur im Innenraum sorgt, sowie praktische Obst- und Gemüse Fächer. Auch optisch macht das Gerät im Edelstahl-Design einiges her.

Die Bedienung am Bedienpanel von außen ist sehr komfortabel, sodass sich die Temperatur sehr gut regeln lässt. Die Griffmulde ermöglicht zudem ein sehr komfortables Öffnen und Schließen und auch eine Kindersicherung ist mit an Bord. Einzig der Umstand, dass die Schubladen im Kühlteil erst bei einem Öffnungswinkel von über 90° entnommen werden können, lässt Raum für Kritik bei dem ansonsten sehr empfehlenswerten Gerät.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Samsung RB29HER2CSA

 

Die große Kühl-Gefrier-Kombi von Samsung konnte die Tester auf ganzer Linie überzeugen, da sie ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis in Verbindung mit einer schicken Optik, guten Bedienbarkeit und einer hohen Funktionalität bietet.

Das Fassungsvermögen des Gerätes beträgt 188 Liter für die Kühleinheit sowie 98 Liter für das Gefrierteil. Letzteres ist mit der „Total No Frost+“-Technologie ausgestattet, arbeitet also selbstabtauend. Außerdem bietet das Modell eine „Smart Fresh+“-Zone, die variabel temperiert werden kann. Wenn Sie sie als 0°-Zone nutzen, eignet sich das Fach hervorragend für Fleisch und Fisch, während Sie in einem Temperaturbereich zwischen 3 und 4 Grad optimal zur Aufbewahrung von Obst und Gemüse geeignet ist.

Dank der Umluftkühlung herrscht eine ständige Luftzirkulation, was zu einer gleichmäßigen und guten Verteilung der Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit beiträgt und somit den Kühlvorgang effizienter macht. Zusätzlich trägt der digitale Inverter Kompressor zu einer besseren Energieeffizienz des A++ Gerätes bei, wodurch die Folgekosten im Vergleich zu nicht so sparsamen Modellen deutlich sinken. Der Kühlschrank lässt sich von außen per Touch bedienen und verfügt über ein LED-Display, über das Sie die aktuellen Einstellungen ablesen sowie Änderungen an den Temperatureinstellungen vornehmen können.

Besonders punkten konnten auch die herausnehmbaren Elemente, wie der „Grab ‚n Go“-Flaschenhalter in der Tür oder die untere Glasablage im Kühlschrank. Dies erleichtert das Bestücken und macht die tägliche Handhabung sehr einfach. Auch die LED-Beleuchtung überzeugt, wodurch Samsung mit dem 1,78 Meter hohen Standgerät ein insgesamt sehr gelungenes Produkt am Markt hat. Mit einer Lautstärke von rund 39 dB arbeitet es zudem recht leise und ist mit einem durchschnittlichen Jahres-Energieverbrauch von 252 KWh in besagter Effizienzklasse A++ angesiedelt.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Siemens KG39EAI40 iQ500

 

Die zwei Meter große Kühl-Gefrierkombination von Siemens überzeuge insbesondere aufgrund ihres sehr niedrigen Jahresverbrauchs von 156 Kilowattstunden bei einem Nutzinhalt von 339 Litern (247 Liter für die Kühleinheit und 89 Liter für das Gefrierteil). Auch der Lautstärkepegel ist mit 38 dB in einem sehr guten Bereich.

Die Anschläge der Tür sind frei wechselbar, sodass Sie die Richtung in der sie sich öffnen selbst bestimmen können. Leider sind die Temperaturen für Gefrier- und Kühleinheit nicht von außen steuerbar, da das Gerät über keine Anzeige verfügt. Dies ist für die meisten Tester jedoch kein Problem gewesen, denn wenn die Temperaturen einmal eingestellt sind, werden sie zuverlässig und exakt gehalten.

Von den fünf höhenverstellbaren Abstellflächen aus Sicherheitsglas können 3 zusätzlich ausgezogen werden, um eine größere Abstellfläche zu schaffen. Sind sie nicht ausgezogen, haben Sie im vorderen Bereich die Möglichkeit, auch hohe Flaschen oder andere Dinge zu lagern.

Die LED-Beleuchtung leuchtet den Innenraum gut und hell aus und dank der guten Innenaufteilung kann das Modell effizient und einfach bestückt werden.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Bomann KG 320

 

Als sehr günstiger Kühlschrank konnte das Modell KG 320 von Bomann überzeugen. Er ist 144 Zentimeter hoch, verbraucht durchschnittlich 163 Kilowattstunden Energie im Jahr und bietet einen Nutzinhalt von 160 Litern (112 Liter Kühlfach, 48 Liter Gefrierfach). Dies entspricht der Energieeffizienzklasse A++.

Mit einer Luftschallemission von 43 Dezibel ist er im Vergleich zu den anderen Modellen relativ laut, ist im Gegenzug aber preislich deutlich unterhalb des Durchschnitts angesiedelt. Im Gegensatz zu den teuren Modellen verfügt er lediglich über eine Kunststoffverkleidung und ist sowohl in weiß als auch silberfarbig erhältlich.

Hinsichtlich der Innenaufteilung verfügt er über eine Basisausstattung mit 2 höhenverstellbaren Glasablagen, einer Ablage über dem Gemüsefach sowie transparente Gemüseschalen, drei Türablagen und eine Eierablage. Zusätzlich ist eine Abtauautomatik vorhanden, die aber manuell gestartet werden muss, was im Vergleich zu den Anti-Frost-Technologien der anderen Geräte deutlich aufwändiger ist. Dennoch bietet Bomann hier ein solides und sparsames Gerät im Preis-Einstiegsbereich, das absolut empfehlenswert ist.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Bosch KGE39AI40 Serie 6

 

Das zwei Meter hohe Gerät von Bosch liegt preislich im unteren Mittelfeld und verfügt über ein Fassungsvermögen von 336 Litern (247 Liter Kühlteil, 89 Liter Gefrierteil).

Mit einer Lautstärke von 38 Dezibel arbeitet er angenehm leise und benötigt nur 156 Kilowattstunden im Jahr, was der Energieeffizienzklasse A+++ entspricht. Damit ist er sehr sparsam und amortisiert sich daher schneller als die meisten anderen A, A+ oder A++ Geräte, insbesondere auch aufgrund des günstigen Preises.

Zwar bietet Bosch bei dem Gerät keine Abtauautomatik, allerdings bildet sich im Vergleich zu einfacheren Modellen deutlich weniger Eis, sodass es seltener notwendig ist, das Gerät abzutauen.

Die Innenausstattung ist funktional und gut und die elektronische Temperaturregelung sorgt für das exakte Einhalten der gewünschten Temperatur. Leider wird lediglich die Soll-Temperatur angezeigt, nicht aber die Ist-Temperatur.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

 

Samsung RS7528THCSLEF

 

Wenn Ihnen ausreichend Platz zur Verfügung steht und Sie mit dem Gedanken spielen, sich einen großen Kühlschrank mit Doppeltüren zu kaufen – einen sogenannten „Side by Side“ Kühlschrank, dann kann das 1,79 Meter hohe und 91,2 Zentimeter breite Gerät von Samsung uneingeschränkt empfohlen werden.

Mit einer Lautstärke von 39 Dezibel arbeitet er dank des digitalen Inverter Kompressors recht leise und benötigt mit etwa 372 Kilowattstunden durchschnittlich im Jahr sehr wenig Strom. Dies entspricht der Energieeffizienzklasse A. Dank des sehr großen Fassungsvermögens von 361 Litern für den Kühlschrank, sowie ein 209 Liter fassendes Gefrierfach, haben Sie reichlich Stauraum auch für den Bedarf einer Familie mit zwei oder mehr Kindern zur Verfügung.

Besonders vorteilhaft bei einem großen Kühlschrank mit Doppeltüren ist neben des großen Stauraums auch die Tatsache, dass er sehr flexibel aufgeteilt werden kann und sich die Ablagefächer sehr komfortabel an Ihren Bedarf anpassen lassen. Da das Gerät zwei separate Kühlkreisläufe bietet, können Sie zuverlässig eine Geschmacksübertragung verhindern und haben zudem die Möglichkeit, für eine optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur zu sorgen, sodass sich Obst und Gemüse lange frisch halten lassen.

Das Gerät ist mit „No Frost+“ ausgestattet, was Aufwand für Reinigung und Abtauvorgang erspart. Die Innenbeleuchtung ist ebenfalls sehr hell und gut und dank der einfachen Steuerung von außen über das übersichtliche Display können Sie die Kühlleistung des Gerätes problemlos exakt an Ihren Bedarf anpassen.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...