fbpx

Beste Kindersitze

Letztes Update: 13.11.19

 

Kindersitz – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Kindersitz für Ihr Auto suchen, sollten Sie vor dem Kauf einige wichtige Dinge beachten. Neben der passenden Größe spielen auch Kriterien wie Sicherheit, Ausstattung, Zubehör, Funktionalität und natürlich Verarbeitung, Befestigungsmechanismus und Sitzkomfort eine große Rolle. Wenn Sie alle Kriterien beim Kauf berücksichtigen wollen, haben Sie einiges an Arbeit vor sich. Wenn Ihnen für umfangreiche Recherchen jedoch die Zeit fehlt, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können Sie eine schnelle und gleichzeitig gute Kaufentscheidung treffen. Beispielsweise ist der Silver Pallas-fix von Cybex sehr empfehlenswert, denn der Gruppe 1,2 und 3 Kindersitz ist hochwertig verarbeitet, bietet einen hohen Sitzkomfort bei großer Bewegungsfreiheit und er lässt sich per Isofix befestigen. Als Alternative könnte auch der Duo Plus von Britax Römer für Sie in Frage kommen. Er lässt sich komfortabel fixieren, ist Isofix-kompatibel und bietet einen hohen Sitzkomfort.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kindersitze Kaufberatung

 

Das Angebot an Kindersitzen ist riesig. Neben den bekannten Marken wie Cybex, Römer, Recaro, Kiddy, die in der Regel Im Vergleich zu einem Noname-Modell etwas preisintensiver sind, gibt es mittlerweile auch durchaus empfehlenswerte Modelle von nicht ganz so bekannten Marken am Markt. Um abwägen zu können, welches Modell für Sie als bester Kindersitz in Frage kommt, lautet unsere Empfehlung, vor einem Preisvergleich die wichtigsten Kriterien genau zu kennen. Hierzu gehören Kenntnisse über die Gruppen und Bauarten, die Befestigungssysteme sowie auch erhältliches Zubehör. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste noch eine Übersicht über die besten Kindersitze des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Kindersitz-Gruppen und Arten

 

Kindersitze gibt es in fünf verschiedenen Varianten. Vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt auf eine Variante festlegen, denn dadurch können Sie das Angebot erheblich einschränken und deutlich schneller den besten Sitz für Ihre Zwecke finden. Welche Gruppen es gibt und wie sich die jeweiligen Gruppen unterscheiden, möchten wir Ihnen hier kurz zusammenfassen.

 

Babyschale:

Die Babyschale ist – wie der Name schon sagt – ausschließlich für Babys gedacht, die noch nicht selbst sitzen können. Eine Babyschale kann sowohl mit als auch entgegen der Fahrtrichtung angebracht werden und ist für Kleinkinder geeignet, die weniger als 13 Kilogramm wiegen. Sollte ein Unfall passieren, wird die Wirbelsäule des Babys geschützt. Babyschalen dürfen übrigens nur dann auf dem Beifahrersitz montiert werden, wenn der Airbag deaktiviert ist.

 

Autositz Gruppe 0:

Ein Kindersitz der Gruppe 0 ist für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 18 kg zugelassen. Sie können entgegen oder mit der Fahrtrichtung montiert werden. So lange wie möglich wird die Montage entgegen der Fahrtrichtung empfohlen, da dies das Kind bei einem Unfall besser schützt. Wenn kleine Kinder aus der Babyschale schnell herauswachsen, sollten Sie schnell zu einem Kindersitz der Gruppe 0 umsteigen.

 

Autositz Gruppe 1:

Diese Sitze sind für Kinder zwischen 9 und 18 Kilogramm zugelassen, sodass sie sich mit der Gruppe 0 überschneiden. Dies liegt daran, dass die Kindersitze der Gruppe 0 üblicherweise übersprungen werden, denn sie kommen nur zum Einsatz, wenn Babys besonders kräftig oder nicht so groß sind. Der Gruppe 1 Kindersitz wird üblicherweise als Nachfolger nach der Babyschale verwendet, wenn das Kind den Rand der Schale erreicht hat.

 

Autositz Gruppe 2/3:

Hierbei handelt es sich um einen Kombisitz, der nach der Gruppe 1 eingesetzt wird. Er ist für Kinder ab 15 Kilogramm konzipiert und kann bis zu einem Gewicht von 36 Kilogramm bzw. bis zum Alter von 12 Jahren verwendet werden. Daher sollte ein solcher Sitz entsprechend hochwertig verarbeitet und langlebig sein. Ab dem 12. Lebensjahr bzw. ab einer Körpergröße von 1,50 m kann dann auf den Sitz verzichtet werden.

 

Autositz Gruppe 1/2/3:

Der Auto-Kindersitz der Gruppe 1/2/3 ist ein Kombisitz, der variabel verstellt werden kann und dadurch direkt nach der Babyschale bis zu 12. Lebensjahr hin verwendet werden kann. Üblicherweise kommen diese Sitze ab einem Gewicht von etwa 9 Kilogramm zum Einsatz. Durch die lange Nutzungsdauer sollte ein solcher Sitz entsprechend hochwertig und gut verarbeitet sein.

 

 

Befestigungssysteme

 

Damit ein Kindersitz sicher im Auto befestigt werden kann, sollten Sie darauf achten, dass ein entsprechendes Befestigungssystem vorhanden ist. Isofix ist hier das Befestigungssystem der Wahl, denn es verbindet den Kindersitz fest mit der Karosserie des Fahrzeugs und versteift ihn damit im Vergleich zur herkömmlichen Befestigungsweise über den Gurt. Seit dem Jahr 2004 gibt es Isofix als weltweit identisches System und die meisten Fahrzeuge, die nach diesem Jahr produziert wurden, sind auch mit dem System kompatibel. Der große Vorteil von Isofix im Vergleich zum Standard-Gurtsystem ist, dass der Sitz automatisch immer perfekt sitzt und korrekt montiert ist. Achten Sie aber darauf, dass der Sitz für Ihr Fahrzeug auch geeignet ist. Jeder Hersteller des Kindersitzes gibt eine Kompatibilitätsliste für Fahrzeuge mit heraus. Zwar muss ein Kindersitz mit Isofix nicht zwangsläufig auch per Isofix befestigt werden, es erhöht die Sicherheit aber deutlich.

Neben Isofix gibt es auch noch die i-Size-Regelung, die seit 2013 als europäische Verordnung durchgesetzt wurde. Sie gilt parallel zur Isofix-Verordnung und regelt, dass Eltern selbst entscheiden können, ob Sie einen Kindersitz mit Isofix oder Isofix i-Size nutzen. I-Size ermöglicht es, dass Kinder bis zu einem Alter von 15 Monaten sicher entgegen der Fahrtrichtung mitfahren können. Dies schützt die Wirbelsäule deutlich besser, weshalb geplant ist, dass neue Kindersitze europaweit auch diesem Standard entsprechen müssen.

Zusätzlich zum Befestigungssystem sollten Sie bei einem Kindersitz natürlich auch darauf achten, dass das Kind vor einem seitlichen Aufprall über einen Kopf- und Seitenschutz gut geschützt ist und natürlich auch, dass das Anschnallsystem des Kindersitzes selbst sicher und gleichzeitig bequem ist und das Kind nicht einschränkt. Eine neigungsverstellbare Kopfstütze kann zusätzlich zum Seitenaufprallschutz ein sinnvolles Ausstattungsmerkmal sein. Außerdem lassen sich manche Sitze in eine Liegeposition bringen, was sicherer ist, falls das Kind eingeschlafen ist. Wie bereits erwähnt, kann auch eine Belted Base, also eine Basisstation mit oder ohne Bodenhalterung die Sicherheit des Sitzes erhöhen. Insbesondere Autositze, die ohne Isofix befestigt werden, profitieren von einer Belted Base, da sich der Sitz dadurch besser an einer festen Position anbringen lässt. Viele Hersteller wie beispielsweise Britax Römer bieten solche Basisstationen für Kindersitze optional an.

Sicherheit und Zubehör

 

Was die Sicherheit angeht, sollten Sie darauf achten, dass der Sitz gemäß der europäischen ECE-Norm R44/04 geprüft ist. Nur solche Sitze sind in Deutschland zugelassen. Für Babyschalen sollten Sie für eine optimale Sicherheit auf das Anschnallen in der Schale verzichten und lieber eine Isofix-Basis für die Babyschale kaufen. Dadurch umgehen Sie auch das Problem zu kurzer Gurte beim Befestigen der Babyschale. Bei größeren Kindersitzen, die per Isofix oder auch per Gurt befestigt sind besteht häufig die Gefahr einer Rotations-Bewegung im Falle eines Unfalls. Dagegen kann ein Stützfuß helfen, der den Sitz zusätzlich am Boden fixiert. Allerdings passen diese Kindersitze nicht in jedes Auto – achten Sie daher unbedingt auf Kompatibilität mit Ihrem Fahrzeug.

Des Weiteren sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie je nach Alter des Kindes und Ihren persönlichen Anforderungen auch passendes Zubehör zum Sitz erhalten können. Insbesondere für Sitze, die Sie länger verwenden möchten, sollten Sie passende Sitzverkleinerer bekommen, damit der Sitz trotz der Absicht, ihn länger nutzen zu wollen, bei Neuanschaffung nicht zu groß für das Kind ist. Weitere sinnvolle Zusatzausstattungen, die für verschiedene Modelle erhältlich sind, sind beispielsweise Nackenstützen, Gurtpolster, Anti-Transpirations-Auflagen für den Sommer oder auch ein Sonnenschutz. Um den Bezug des Fahrzeugs zu schonen, kann auch ein Schutz für die Rückbank ein durchaus sinnvolles Zubehörteil sein, das aber unabhängig vom Hersteller des Kindersitzes verwendet werden kann. Gleiches gilt beispielsweise auch für einen Fußsack für eine Babyschale. Hier können Sie verschiedene Produkte herstellerübergreifend verwenden.

 

 

Kindersitz Testsieger – Top 5

 

 

Die Sicherheit Ihres Kindes beim Autofahren ist eine ernste Angelegenheit, die keinesfalls vernachlässigt werden sollte. Sitzt Ihr Kind in einem Sitz, der nicht sicher ist, fühlen auch Sie sich nicht sicher. Es ist gut, selbst ein wenig zu recherchieren um herauszufinden, welcher Kindersitz für die Größe Ihres Kindes geeignet ist und wie sicher dieser ist. Wenn Sie nicht so viel recherchieren möchten, können Sie in Form der Top-5-Liste der besten Kinderseitze des Jahres einen Überblick über empfehlenswerte Modelle in unterschiedlichen Preislagen gewinnen, die Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Modells helfen können. Unabhängig davon, ob ein teurer oder günstiger Kindersitz für Sie in Frage kommt, werden Sie in der Top-5-Liste sicher ein für Sie geeignetes Modell finden.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Cybex Silver Pallas-fix

 

Als Testsieger und damit bester Kindersitz setzt sich das Modell von CYBEX SILVER durch. Er ist sowohl für die Gruppen 1 und 2, als auch 3 geeignet. Das bedeutet, dass Sie ihn für Ihr Kind ab dem neunten Lebensmonat nutzen können, bis es 12 Jahre als ist und keinen Autositz mehr braucht.
Er hat ein in der Tiefe verstellbares Sicherheitskissen, das dafür sorgt, dass ihr Kind genug Bewegungsfreiheit hat, aber gleichzeitig auch im Falle eines Unfalls optimal geschützt ist. Auch die Sicherheitsgurte bieten extra viel Schutz bei einem Frontalaufprall und schneiden nicht ein. Das patentierte System von Cybex ist einem aufgeblasenen Airbag nachempfunden. Die Energie, die beim Aufprall entsteht, wird über das extra große Kissen breit verteilt und die Materialien, die für den Sitz verwendet wurden, absorbieren diese Energie und bauen sie danach ab.

Nach den ersten drei Jahren Nutzung kann der Sitz mit ein paar einfachen Handgriffen umgebaut werden, damit er für ihr Kind weiterhin bequem bleibt und natürlich sicher bleibt.
Wenn Sie eine Isofix Vorrichtung in Ihrem Auto haben, dann kann der Sitz durch ein einfaches Klicksystem mit dieser Verbunden werden, was für noch mehr Sicherheit sorgt, denn dadurch ist der Sitz direkt mit der Karosserie verbunden Aber auch wenn Sie diese Vorrichtung nicht haben, können Sie dieses Modell bedenkenlos verwenden und sorgen für eine hohe Sicherheit.

Positiv wirkte sich zudem aus, dass der in vielen verschiedenen Designs erhältlich ist und dadurch gut an Ihre Polsterung im Auto angepasst werden kann. Allerdings müssen Sie unbedingt beachten, dass der Sitz nicht in jedem Fahrzeug verwendet werden kann, denn viele Hersteller haben im hinteren Bereich zu kurze Gurte für das Modell verbaut. Im Test konnte der Sitz beispielsweise in einem Qashqai nicht verwendet werden. Hier sollten Sie daher unbedingt vorher beim Hersteller die Kompatibilitätsliste abfragen. Alternativ können Sie hier die Bedienungsanleitung herunterladen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€167.79)

 

 

 

 

Britax Römer Duo Plus

 

Wenn Sie zwei Fahrzeuge besitzen, aber nur einen Kindersitz kaufen möchten, ist das Modell Duo Plus für sie wahrscheinlich besonders praktisch. Der Einbau dieses Sitzes ist flexibel und einfach. Er ist mit Isofix kompatibel, kann aber auch einfach mit dem 3-Punkt-Gurt fixiert werden.

Durch sein Gewicht von Kilogramm und einer schnellen und unkomplizierten Befestigung kann er einfach von einem ins andere Auto umgebaut werden. Der Sitz eignet sich für Kinder mit einem Gewicht zwischen 9 und 18 Kilogramm, sodass er etwa vom neunten Lebensmonat bis hin zum vierten Lebensjahr reicht.
Für besondere Sicherheit sorgt der Fünf-Punkt-Gurt, da er zum einen Ihr Kind sicher im Sitz hält und zum anderen, im Falle eines Unfalls, die Energie kontrolliert ablenkt. Dadurch werden Verletzungsgefahren deutlich reduziert und ein hoher Sicherheitsstandard erreicht.

Alle Sitzbezüge werden in Europa hergestellt und es wird besonders darauf geachtet, dass alle verwendeten Materialien sauber, schadstofffrei und rein sind. Der Sitz selbst wird in Deutschland produziert.

Die Sitzposition lässt sich bei diesem Sitz mehrfach verstellen, um für besonderen Komfort zu sorgen. Auch die Kopfstütze und die Schultergurte lassen sich anpassen und sehr einfach einstellen und justieren. Genau deswegen überzeugt dieses Modell besonders durch seine Flexibilität und den hohen Sitzkomfort. Der gepolsterte Bezug lässt sich abnehmen und waschen, so dass er leicht sauber zu halten ist.

Leider neigten einige Kinder dazu, auf dem Bezug mehr zu schwitzen als es bei anderen Bezügen der Fall ist, sodass sich hier die Unterlage eines Baumwolltuchs empfiehlt. Außerdem kommt es je nach Gurt-Dicke dazu, dass selbst bei geschlossenen Clips der Sitz leicht hin und herrutschen kann, da der Gurt durch die Clips rutscht. Dies stellte zwar kein Sicherheitsrisiko dar, störte aber dennoch einige Eltern. Unterm Strich bietet das Modell aber eine gute Verarbeitung und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Kaufen bei Amazon.de (€184.75)

 

 

 

 

Maxi-Cosi Tobi

 

Das Modell Tobi von Maxi-Cosi bietet Komfort und Sicherheit für ihr Kind vom neunten Lebensmonat bis zum vierten Lebensjahr. Der Einbau ist mithilfe des normalen Sicherheitsgurts Ihres Autos sehr einfach und schnell und dank des integrierten Gurtstraffers wird ein fester und stabiler Halt sichergestellt.

Zusätzlich ist er mit einer farbigen Kontrollanzeige ausgestattet, die Ihnen anzeigt, ob ihr Kind sicher angeschnallt ist. Zeigt die Kontrollanzeige grün, bedeutet dies, dass der Gurt die optimale Spannung erreicht hat und Ihr Kind sicher ist. Die Hosenträgergurte lassen sich ganz einfach mit nur einer Hand verstellen und auch das Hineinsetzen oder Herausheben Ihres Kindes ist durch das unkomplizierte Öffnen der Gurte zu beiden Seiten ganz leicht.

Für Komfort sorgt dieser Sitz dadurch, dass er in fünf verschiedene Sitz und Ruhepositionen verstellt werden kann. So kann Ihr Liebling auch beim Autofahren ein kleines Nickerchen machen. Da sich sowohl Kopfstütze als auch die Gurte verstellen lassen, erweckt es den Eindruck, als würde der Sitz mit Ihrem Kind mitwachsen. Leider ist er aber nur bis zu einem Körpergewicht von 18 Kilogramm geeignet, sodass er früher oder später durch ein größeres Modell ausgetauscht werden muss.

Der Sitz ist in verschiedenen Designs erhältlich und punktet insbesondere bei drei- und vierjährigen Kindern durch das ideale Gurtsystem. Leider ist es für kleinere Kinder ab und zu möglich, sich mit der nötigen Geschicklichkeit aus dem Gurtsystem zu befreien, was im Test für Unmut bei einigen Eltern sorgte, da häufiger kontrolliert werden musste, ob das Kind noch sicher im Sitz liegt beziehungsweise sitzt.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Recaro Monza Nova

 

Mit einem Gewicht von nur sechs Kilogramm war das Modell von RECARO einer der leichtesten Kindersitze im Test. Er ist für die Gruppe zwei geeignet, was einem Körpergewicht zwischen 15 und 36 Kilogramm entspricht.

Daher eignet er sich perfekt als Anschlusssitz an die Gruppe eins. Er bietet einen sehr guten Sitzkomfort, da er aus ergonomisch gerilltem Formschaum ist, was für eine ungehinderte Luftzirkulation sorgt, damit es Ihrem Kind bei einer Fahrt im Auto nicht zu heiß wird. Zudem lässt sich der Bezug abnehmen und bei bis zu 30°C waschen, was für ein besonders hygienisches Umfeld für Ihr Kind sorgt.
Die Kopfstütze ist in der Höhe 11-fach verstellbar und passt sich dadurch Ihrem Kind ganz genau an und bietet zudem einen besonders guten Schutz, selbst wenn Ihr Kind einschlafen sollte, bleibt es im schützenden Bereich der Kopfstütze. Die Armlehnen sind sehr stabil, um bei einem Seitenaufprall Schutz zu bieten.

Ein ganz besonderes Extra ist das eingebaute Sound-System. Es hat einen MP3 Anschluss und integrierte Lautsprecher, so kann Ihr Liebling während der Fahrt seine Lieblingsgeschichten hören, während Sie sich mit Ihrem Partner ungestört unterhalten können. Auch lange Fahrten werden dadurch für das Kind nicht so schnell langweilig.

Unterm Strich konnte das Modell überzeugen, bietet einen hohen Sitzkomfort und ist zudem sehr sicher. Als störend wurden jedoch die Quietschgeräusche und der zu flexible Rückenteil bewertet, denn dieser lässt sich nicht komplett fest fixieren. Wer sich durch die Geräusche leicht gestört fühlt, sollte daher definitiv zu einem anderen Modell greifen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Kiddy Cruiserfix Pro

 

Der Cruiserfix Pro eignet sich für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren. Da dies eine große Zeitspanne ist, muss sich der Sitz Ihrem Kind ganz genau anpassen und auch verstellbar sein. Dies wird dadurch ermöglicht, dass der Cruiserfix Pro in drei Dimensionen mit Ihrem Kind mitwachsen kann.
Um für mehr Sicherheit zu sorgen, ist er sowohl mit Isofix-Vorrichtung ausgestattet, als auch mit dem Kiddy Shock-Absorber. So wird gewährleistet, dass er in der richtigen Position bleibt und einen guten Halt bietet, als auch dass die Energie, die bei einem Aufprall freigesetzt wird, absorbiert und so weniger Schaden angerichtet werden kann.

Ein großer Vorteil ist sicherlich, dass dieser Autositz auch problemlos auf Flugreisen mitgenommen werden kann. Durch das geringe Gewicht von nur acht Kilogramm ist er leicht zu transportieren. Er ist schlicht und einfach, bietet aber gleichzeitig einen hohen Sicherheitsstandard. Die Liege-/Sitzfläche ist 68 cm lang und 47 cm breit. Entwickelt wurde das Modell im Jahr 2014 und befindet sich seitdem erfolgreich auf dem Markt.

Einzig die Tatsache, dass er hinsichtlich des Sitzkomforts aufgrund der etwas festeren Polsterung von einigen Kindern nicht so gut angenommen wurde, brachte ihm einen Abzug ein. Insgesamt ist das Modell aber absolut empfehlenswert und bietet einen hohen Sicherheitsstandard und eine solide Verarbeitung zugleich.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status