fbpx

Beste Actioncams

Letztes Update: 18.07.19

 

Action-Kamera – Test 2019

 

 

Die beste Action-Kamera zu finden ist nicht so einfach wie es vielleicht klingen mag. Da sich die verschiedenen Modelle deutlich hinsichtlich Bild- und Audioqualität, Verarbeitung, Handhabung sowie Akkulaufzeit, Framerate und Funktionalität unterscheiden, sind umfangreiche Vergleiche notwendig, wenn Sie das beste Modell finden möchten. Sollte Ihnen dafür jedoch die Zeit fehlen und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell FDR-X3000RFDI von Sony uneingeschränkt empfehlen, denn die Kamera überzeugt durch eine sehr gute Ausstattung in Verbindung mit einer hervorragenden Bildqualität in 4K sowie WLAN-fähigkeit. Alternativ ist als günstige Actioncam auch die v0122-f von VicTsing empfehlenswert, denn sie verfügt über WLAN, zeichnet in Full HD auf und ist insgesamt gut ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Action-Kameras Kaufberatung

 

Die beste Action Cam zu finden, ist ein mitunter schwieriges Unterfangen. Denn neben den Premium-Modellen wie GoPro Kameras gibt es auch eine ganze Reihe anderer Action-Kameras, die durchaus eine Empfehlung Wert sind. Um einen besseren Überblick über das Angebot zu bekommen, erklären wir Ihnen die Einsatzbereiche und Vorteile, die wichtigsten Kaufkriterien und Ausstattungsmerkmale, damit Sie eine bessere Vorauswahl treffen und entscheiden können, ob eine günstige Action-Kamera für Ihre Zwecke ausreicht, oder ob Sie besser zu einem Highend-Modell greifen sollten. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste noch eine Übersicht über die besten Action-Kameras des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen, empfehlen wir Ihnen aber einen kurzen Blick auf die wichtigsten Kriterien, die es zu beachten gilt.

Vorteile gegenüber anderen Kameras

 

Natürlich können Sie Fotos und Videos auch mit einer hochwertigen Digitalkamera schießen. Insbesondere bei Portrait- und Landschaftsaufnahmen haben diese selbst im Vergleich zur besten Action Cam auch die Nase vorn. Sobald es aber um schnelle Bewegungen und eben Action-Aufnahmen geht, kommen Sie um eine gute Action Cam nicht herum. Üblicherweise arbeiten Action-Kameras mit hohen Bildwiederholraten, damit auch schnelle Bewegungen flüssig eingefangen werden können. Allerdings gilt dies nicht für jede günstige Action Cam, denn es gibt durchaus auch Modelle am Markt, die sich Action Cam schimpfen, im Prinzip aber nur eine sehr einfache Kamera in einem robusten Gehäuse sind. Solche Modelle können zwar durchaus auch Ihren Zweck haben – beispielsweise wenn sie wasserdicht sind und beim Schnorcheln zum Einsatz kommen sollten – klassischerweise liegen die Stärken einer guten Actionkamera aber in einem guten Bildstabilisator, einer hohen Framerate und einen guten Bildqualität gepaart mit vielerlei unterschiedlicher Möglichkeiten, die Kamera an Fahrrad, Helm, Motorrad, Sportgerät oder sonstigen Gegenständen zu befestigen. Ein weiterer Vorteil ist zudem die kompakte Bauweise. Im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera oder einem Camcorder (je nach Modell) ist eine Actionkamera deutlich kompakter und handlicher.

 

 

Wichtige Kaufkriterien

 

Im Folgenden fassen wir Ihnen kurz die wichtigsten Kriterien zusammen, auf die Sie beim Vergleich zwischen verschiedenen in Frage kommenden Modellen achten sollten.

 

Bild- und Tonqualität:

Natürlich spielen sowohl Bild- als auch Tonqualität eine große Rolle. Während sich über die Bildqualität aufgrund der nackten Zahlen wie Auflösung, ISO-Werten oder auch der Framerate bereits aus der Produktbeschreibung gute Rückschlüsse ziehen lassen, ist das Abschätzen der Tonqualität nicht immer so einfach. Hier empfehlen wir, stets auch einen Blick auf Bewertungen anderer Käufer zu werfen, denn eine sehr schlechte Mikrofonqualität führt meist auch zu entsprechend schlechten Bewertungen. Man muss die Qualität aber natürlich immer in Relation mit dem Preis der Kamera sehen.

 

Verarbeitung:

Je nach Einsatzbereich spielen die Verarbeitung und Robustheit eine große Rolle. Wer Unterwasseraufnahmen machen möchte, sollte auf ein gutes wasserdichtes Gehäuse achten. Wer Actionaufnahmen machen möchte, bei denen viele Vibrationen im Spiel sind und immer auch die Gefahr besteht, dass die Kamera einen Sturz erleidet, der sollte auf ein äußerst robustes Gehäuse und eine solide Bauweise in Verbindung mit einem guten Bildstabilisator achten.

 

Bedienung:

Die Bedienung sollte möglichst komfortabel und einfach sein. Dies kann per Touchscreen sein oder über eine clevere App, die die Steuerung erleichtert. Auch die Bedienung über ein gekoppeltes Smartphone bzw. auch Sprachsteuerung sind sehr beliebt.

 

Akkulaufzeit:

Für längere Touren muss natürlich der Akku eine entsprechende Kapazität haben. Für gute Modelle können Sie auch zusätzliche Akkus kaufen, bei Einsteigermodellen sind die Akkus aber häufig fest verbaut. Hier sollten Sie daher ganz besonders auf die Kapazität und Laufzeit achten. Beachten Sie auch, dass hier Herstellerangaben und Realität häufig weit auseinander liegen.

 

Framerate:

Die Framerate bezeichnet die Anzahl an Bildern, die die Kamera pro Sekunde aufzeichnen kann. Bildraten ab 120 Bildern pro Sekunde ermöglichen bereits schöne Zeitlupenaufnahmen. Für flüssige actionreiche Bewegungen sollten mindestens in HD Auflösung 60 Bilder pro Sekunde möglich sein. Manche Modelle schaffen auch 60 Bilder bei Full HD oder sogar UHD Auflösung. Dies trifft aber üblicherweise nur auf die High-End-Modelle zu.

 

Konnektivität:

Achten Sie auch darauf, wie die Kamera mit dem PC, Ihrem Netzwerk oder Ihrem Smartphone bzw. Tablet gekoppelt werden kann. Idealerweise lassen sich Bilder einfach übertragen und teilen. Geräte, die ausschließlich mit SD-Karte oder USB-Kabel arbeiten und sonst keine Übertragungsmöglichkeit bieten, sind deutlich unpraktischer als Geräte, bei denen Sie zwischen verschiedenen Methoden wählen können.

Zusatzfunktionen

 

Neben den Standardfunktionen sollten Sie auch auf weitere Kriterien achten. So greifen insbesondere Fallschirmspringer oder Hobbyflieger und Taucher auch gerne auf 360° Action Cams zurück, die Rundum-Aufnahmen machen können, die sich später bei Bedarf in VR-Videos oder in herkömmliche Videos bzw. Bilder umwandeln lassen.

Auch Zusatzfunktionen wie Zeitraffer, Zeitlupe oder einen Nachtmodus und einen Aqua-Mode können je nach Einsatzbereich sinnvoll und empfehlenswert sein. So können Taucher von einer Action Cam profitieren, die den Farbmodus unter Wasser angleicht. Natürlich lohnt auch ein Blick auf den Lieferumfang. So unterscheiden sich die Modelle teilweise deutlich hinsichtlich des Lieferumfangs. Einigen Geräten liegen verschiedene Gehäuse, Halterungen und /oder eine Transporttasche bei, während andere Hersteller gänzlich auf Zubehör verzichten und auf zusätzliche Verkäufe setzen. Wenn Sie bereits wissen, dass Sie die Kamera beispielsweise überwiegend am  Helm tragen werden, macht es natürlich Sinn, sich für ein Modell zu entscheiden, dem bereits eine Helmhalterung beiliegt oder zumindest im Zubehörsortiment eine gute Helmhalterung zu bekommen ist. Wer mit einem Stativ arbeitet, der sollte zudem darauf achten, dass die Kamera über ein Stativgewinde verfügt, denn dies ist bei Action Kameras keineswegs immer der Fall.

 

 

Action-Kamera Testsieger – Top 5

 

 

Die beste Action-Kamera zu finden ist sehr schwierig, da das Angebot mittlerweile unglaublich groß ist. Neben den bewährten Marken gelangen auch immer mehr Billigprodukte auf den Markt, sodass Sie heute eine günstige Action-Kamera bereits für deutlich unter 50 Euro kaufen können. Meist ist die Leistung der Modelle aber nicht wirklich Alltagstauglich. Um herauszufinden, welche Kameras wirklich empfehlenswert sind, wurden im Test die beliebtesten und meistgekauften Modelle unter die Lupe genommen und die fünf Testsieger zur Top-5 der besten Action-Kameras 2019 zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Sony FDR-X3000RFDI

 

Das 8,3 x 2,9 x 4,7 cm große und rund 100 Gramm schwere Modell von Sony konnte sich aufgrund seiner hervorragenden Ausstattungsmerkmale als Testsieger durchsetzen. Allerdings gibt es trotz der hervorragenden technischen Ausstattung auch ein paar Nachteile, mit denen Sie leben müssen. Falls Sie aber Wert auf eine erstklassige Bildqualität und eine gute Ausstattung legen, dann kommen Sie um das teure Modell von Sony kaum herum.

Preislich liegt es zwar im oberen Bereich und ist damit für Einsteiger weniger gut geeignet, allerdings ist das Preis-Leistungsverhältnis unterm Strich dennoch gut, denn kaum ein anderes Modell konnte mit einer solch guten Qualität und Haltbarkeit glänzen. Sony setzt auf einen B.O.S.S. Bildstabilisator, der in Verbindung mit der Carl Zeiss Tessar Optik für wackelfreie Aufnahmen in 4K-Auflösung sorgt. Damit ist die Actioncam in Sachen Bildqualität ganz oben dabei. Auch GPS und Wifi sowie NFC sind integriert, allerdings ist das Gehäuse nur spritzwassergeschützt, Unterwasseraufnahmen sind daher nicht möglich. Natürlich gibt es aber ein passendes wasserfestes Gehäuse, das ebenso wie eine Fernbedienung und ein USB-Kabel bereits im Lieferumfang enthalten ist. Wenn Sie sich für das Travel Kit entscheiden, das im Test besonders überzeugen konnte, erhalten Sie neben dem Gehäuse zusätzlich einen praktischen Fingergriff, einen NP-BX1 Akku sowie einen Mount-Adapter.

Besonders positiv wirkte sich in der Praxis aus, dass Sie sowohl Sichtfeld als auch Zoom frei einstellen können und dank der hochwertigen Live-View Fernbedienung, die per USB gekoppelt wird, haben Sie stets volle Kontrolle über Ihre Aufnahmen. Neben der Fernbedienung haben Sie zusätzlich auch die Möglichkeit, mittels WLAN umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten zu nutzen. Es sind mit dem Modell viele zusätzliche Möglichkeiten offen, mit denen Sie sich kreativ ausleben können. So verfügt die Kamera neben einem Stereomikrofon auch über die Möglichkeit, Zeitrafferaufnahmen in 4K aufzuzeichnen, Livestreams per UStream zu übertragen und auch Zeitlupen-Aufnahmen in FullHD mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Zusatzfeatures, die den kreativen Filmemacher überzeugen werden. Wer Wert auf höchstmögliche Flexibilität in Verbindung mit einer erstklassigen Verarbeitung und Ausstattung legt und zudem bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, der wird mit der Outdoor Kamera von Sony sehr zufrieden sein.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

VicTsing v0122-f 

 

Falls Sie eine sehr günstige Actioncam kaufen möchten, bietet das Modell von VicTsing ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bei dennoch guter Ausstattung im Low-Budget-Bereich.

Das Modell arbeitet mit einer Auflösung von 1080P, bietet WLAN mit einer Reichweite von etwa 20 Metern, wodurch Bilder und Videos direkt auf Smartphone und Tablet übertragen werden können. Allerdings werden die Videos in das Programm „Final Cam“ übertragen, was das Herausbekommen der Videos aus dieser – insbesondere auf iOS-Systemen – sehr kompliziert macht, falls Sie sie später auf einen Laptop oder Fernseher übertragen möchten. Hier ist die direkte USB-Übertragung an ein Endgerät Ihrer Wahl eher zu empfehlen. Bei dem Objektiv handelt es sich um ein 170° Weitwinkel-Objektiv nach dem Fisheye-Prinzip und dank des mitgelieferten wasserdichten Gehäuses kann das Modell auch beim Winter- sowie Wassersport oder beim Tauchen zum Einsatz kommen. Auch entsprechende Halter für Fahrrad oder ein Clip zur Verwendung als Helmkamera sind enthalten.

Als Speichermedium kommt eine Micro SD-Karte zum Einsatz, die im Lieferumfang aber noch nicht enthalten ist. Das Display lässt zwar erkennen, was aufgenommen wird, zum Betrachten oder zur komfortablen Bedienung ist es jedoch etwas schwach. Auch der Akku konnte im Langzeittest nicht wirklich überzeugen, trotz des zweiten Akkus der im Lieferumfang enthalten ist. Die Videoqualität ist mittelmäßig, in Anbetracht des sehr günstigen Preises aber als noch gut zu bewerten. Insgesamt eignet sich das Gerät als einfaches Einsteigergerät mit einer guten Haltbarkeit und gutem Lieferumfang. Wer kristallklare Aufnahmen und mehr Funktionen möchte, muss jedoch deutlich mehr investieren.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

GoPro Hero5 

 

Die Hero5 von GoPro überzeugte im Test durch die sehr kompakte Bauweise, die gute Bildqualität sowie das 2 Zoll große klare Touchscreen zur Bedienung. Auch ohne separates Gehäuse ist die Kamera komplett wasserdicht. Wenn Sie ein kompaktes und wasserdichtes Modell suchen, das Sie nicht erst in ein separates Gehäuse packen müssen, lohnt es sich daher alleine aus diesem Grund, die GoPro zu kaufen. Für den Einsatz beim Tauchen sollte sie aber auf jeden Fall in ein separates Gehäuse gepackt werden, da sie nur bis zu 10 Meter wasserdicht ist. Der integrierte Software-Bildstabilisator arbeitet auch bei actionreichen Aufnahmen sehr gut und dank der 4K-Videofunktion und der Möglichkeit, Bilder mit 12 Megapixeln zu schießen, entgeht Ihnen kein Detail mehr. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass ein Software-Stabilisator einer guten Videobearbeitungs-Software hier stets die bessere Lösung gegen über der internen Lösung ist. Darüber hinaus können Sie FullHD-Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen und sie zu schönen Zeitlupenaufnahmen umwandeln.

Preislich ist das Modell im oberen Bereich angesiedelt und bietet dadurch jedoch nur ein mäßig gutes Preis-Leistungsverhältnis. Insbesondere deshalb, weil in der Basisausführung kaum Zubehör enthalten ist. Dieses muss separat erworben werden, oder gleich im Paket mitbestellt werden. Unterm Strich überzeugt das Modell mit einer guten und intuitiven Steuerung (auch Gestensteuerung und Sprachsteuerung), guten ISO-Möglichkeiten, RAW-Aufnahmen und einer insgesamt guten Bildqualität. Leider ist das Modell im Vergleich zum Vorgänger etwas schwerer geworden, die Soundqualität ist nur mäßig und das Zubehör ist knapp bemessen. Dennoch überzeugt es unterm Strich und eignet sich insbesondere für alle, die hohe Ansprüche an die Bildqualität haben und eine sehr kompakte Bauweise wünschen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€461.91)

 

 

 

 

Campark ACT74 

 

Bei dem Modell von Campark handelt es sich um eine günstige ActionCam mit 4K-Auflösung und 170° Weitwinkelobjektiv. Fotos können Sie mit 16 Megapixeln aufnehmen, die Bild-  und Videoqualität kann aber nicht ganz mit der von deutlich teureren Modellen mithalten, was daran liegt, dass die Kamera lichtschwächer ist und über einen schwächeren Sensor verfügt.

Dennoch können sich insbesondere bei Tageslicht die Aufnahmen durchaus sehen lassen und im Lieferumfang ist ein wasserdichtes Gehäuse enthalten, sodass die Kamera auch für Wassersport, beim Skifahren oder Tauchen problemlos verwendet werden kann. Außerdem sind zwei 900mAh Batterien im Lieferumfang enthalten, sodass die Aufnahmedauer unterm Strich in Ordnung ist. Bei 1080 Pixeln kann die Kamera zudem mit bis zu 90 Bildern pro Sekunde aufnehmen, jedoch sinkt die Qualität recht dramatisch ab. Insgesamt ist die Video- und Bildqualität nur mittelmäßig und insbesondere wenn kein Tageslicht vorhanden ist, ist das Bild unterdurchschnittlich. D

as Preis-Leistungsverhältnis ist aber insgesamt dennoch sehr gut, sodass sich das Modell als Einsteigermodell durchaus sehr gut eignet, insbesondere wenn Sie ohnehin nur Aufnahmen bei Tageslicht durchführen möchten.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Rollei Actioncam 425

 

Die Actioncam von Rollei überzeugte durch eine gute Variantenauswahl, einen guten Lieferumfang und ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit dem enthaltenen wasserdichten Gehäuse ist sie bis zu einer Tiefe von bis zu 40 Metern wasserdicht und kann daher gut zum Tauchen verwendet werden.

Die Kamera nimmt mit bis zu 4K Videoauflösung auf und kann in einer Auflösung von 1.080P mit 60 Bildern pro Sekunde auch Zeitlupenaufnahmen machen. Bei dem Objektiv handelt es sich um ein gutes 170° Weitwinkelobjektiv und der Lithium-Ionen Akku soll bei deaktivierter WLAN-Funktion bis zu 90 Minuten halten, was ein insgesamt guter Wert wäre. Leider hat sich in der Praxis gezeigt, dass häufig schon bei etwa 25 bis 40 Minuten der Aufnahmespaß vorbei ist.

Zusätzlich sind eine Fernbedienung und eine Halterung für Stativ oder auch zur Anbringung am Helm enthalten, sodass die Ausstattung unterm Strich ebenfalls gut ist. Die Aufnahmequalität ist insgesamt insbesondere in Anbetracht des günstigen Preises sehr gut, allerdings haben die schwache Akku-Laufzeit sowie die eher schwache Smartphone-App zu einer Abwertung im Test geführt. Wer jedoch ohnehin nur kurze Clips aufzeichnen möchte, der erhält mit dem Modell von Rollei eine solide Action-Kamera mit guter Ausstattung, die auf jeden Fall Spaß macht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€105.27)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status