5 Tipps für Amazon Prime Video

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

Wenn Sie Amazon Prime nutzen oder nutzen möchten, kann dies mehrere Gründe haben: die guten Serien, die kostenlosen Lieferungen ohne Mindestbestellwert und mehr. In diesem Artikel widmen wir uns besonders Amazon Prime Video und möchten Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, wie sich der Streaming-Dienst von Amazon voll auskosten und noch besser genießen lässt.

Filme und Serien, die bald nicht mehr verfügbar sind

Serien liegen nicht erst seit Netflix & Co. voll im Trend. Doch immer wieder herrscht Verwirrung darüber, wie lange Serien und Filme im Prime-Paket verfügbar sein werden und wann man gegebenenfalls wieder dafür bezahlen muss.

Innerhalb des Prime Video Abos haben Sie permanent Zugriff auf Tausende kostenlose Inhalte. Doch die Inhalte gehören Ihnen nicht und Amazon hält die Lizenzen ebenfalls – mit Ausnahme exklusiver Inhalte – nicht ewig. Wenn eine Lizenz für eine Serie oder einen Film abläuft, weist Amazon in der Regel in der Beschreibung zum Inhalt darauf hin, falls die Lizenz in weniger als 30 Tagen abläuft. Dies erspart es Ihnen, eine Serie anzufangen, die dann einige Tage später nicht mehr kostenlos abrufbar ist.

 

Die X-Ray- und Empfehlungs-Funktionen von Amazon verstehen

Da die Film- und Seriendatenbank IMDB ebenfalls zu Amazon gehört und mit Prime verknüpft ist, haben Sie permanenten Zugriff zu weiteren Informationen zu allen Filmen und Serien. Mit einem Klick auf den Inhalt im Media Player können Sie sich anzeigen lassen, welche Schauspieler gerade im Bild zu sehen sind, wie der Inhalt bewertet wurde und mehr.

So holen insbesondere Serienjunkies noch mehr aus ihrem Serienerlebnis heraus, denn es lässt sich auf einen Klick sehen, wo Sie vielleicht ein Gesicht in einer Serie oder einem Film schon einmal gesehen haben. Darüber hinaus werden auch Songtitel angezeigt, wenn im Hintergrund Musik läuft.

Darüber hinaus bietet Amazon Prime Video auch die Möglichkeit, die Vorschläge für neue Inhalte zu verbessern, damit Sie Ihren Erwartungen besser entsprechen. Wenn Sie über das +-Symbol Inhalte zu Ihrer Watchlist hinzufügen, können Sie Amazon beispielsweise anlernen, besser zu verstehen, welche Inhalte Ihnen gefallen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, über den Menüpunkt „Einstellungen“ den Wiedergabeverlauf aufzurufen. Hier können Sie einzelne Inhalte entfernen oder bewerten, um Schwerpunkte für Empfehlungen zu setzen. Dies beeinflusst Ihre Empfehlungen, die Sie zukünftig von Amazon für neue Inhalte bekommen.


Neue Inhalte über VPN

Wenn Sie gerne Inhalte im Originalton oder aus der Amazon Bibliothek in einem anderen Land wie Großbritannien, Kanada, Frankreich, Spanien etc. anschauen möchten, ist dies sehr einfach möglich. Da Sie sich mit Ihrem deutschen Amazon-Prime-Konto auch in anderen Ländern bei Amazon einloggen können, haben Sie prinzipiell auch Zugriff auf die jeweiligen Bibliotheken im Land. Das Problem ist jedoch das Geo-Blocking. Amazons Lizenzen für Inhalte sind länderspezifisch. Daher können Sie standardmäßig beispielsweise nicht auf US-Serien zugreifen, die nur in den USA zu sehen sind.

Eine einfache Lösung, die Ländersperre zu umgehen, ist über einen VPN-Dienst. Dieser gaukelt Amazon vor, Sie befänden sich in einem anderen Land. Dazu müssen Sie sich lediglich über einen VPN-Dienst einloggen, USA als Standort einstellen und sich dann wie gewohnt auf Amazon bewegen. Durch die VPN-Verbindung können Sie sich einfach mit Ihrem deutschen Amazon Prime Konto einloggen und auf die Bibliotheken des Landes zugreifen, über das Sie sich eingeloggt haben.

Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit einem VPN-Dienst gemacht haben, können Sie zunächst einen VPN kostenlos testen und sich in Ruhe mit der Materie auseinandersetzen. Im Anschluss werden VPN-Dienste mit hoher Bandbreite dann üblicherweise monatlich oder nach Traffic abgerechnet.

 

TV-Stick oder Android Box testen

Viele schauen Inhalte von Amazon Prime auf Ihrem PC oder Smart TV mit der Amazon Prime Video App. Falls Sie jedoch kein Smart TV haben, ist es mit einer Android Box oder einem eigens dafür entwickelten Fire TV Stick von Amazon sehr einfach möglich, dennoch die Prime-Inhalte auf den Fernseher zu holen; sogar mit Sprachsteuerung.

Da Android auf den Geräten installiert ist, können Sie neben Prime Video zusätzliche Apps und Streaming-Dienste installieren. Sie machen also aus einem einfachen Fernseher ein Smart-TV. Die Boxen oder Sticks werden dabei einfach per WLAN mit dem Internet und per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden. Dies hilft auch, wenn für Ihr Smart TV beispielsweise keine Amazon Prime App zur Verfügung steht oder der Fernseher schon älter ist, so dass die App beispielsweise nicht sonderlich gut und flüssig läuft.

Einfache Fire TV Sticks ohne 4K-Funktion sind bereits für wenig Geld zu haben und verbessern Ihr Prime-Erlebnis erheblich. Nicht zuletzt auch, da sie sich sehr intuitiv und komfortabel bedienen lassen. Sie haben über einen solchen Stick oder auch die Prime App für eine Android Box Zugriff zu allen Prime-Video-Inhalten. Sie können sogar VPN-Dienste auf Android TV-Boxen nutzen, um auf Prime-Inhalte aus anderen Bibliotheken weltweit zugreifen zu können.

Kostenlos vs. kostenpflichtig – Augen auf beim Inhalt-Kauf

Viele Inhalte, auf die Sie per Amazon Prime Abonnement kostenlos zugreifen können, stehen zusätzlich auch als kostenpflichtige Version zur Verfügung. So gibt es insbesondere bei Filmen häufig den Fall, dass Sie für einen Inhalt in UHD-Auflösung zahlen müssen, er in Full HD aber auf Prime kostenlos zur Verfügung steht. Auch umgekehrt kann dies der Fall sein, denn auch 4K Inhalte lassen sich in großer Zahl kostenlos über Prime streamen.

Wenn Sie einen bestimmten Inhalt kaufen möchten, lohnt es sich daher, vor zu prüfen, ob er nicht vielleicht in anderer Ausführung in Ihrem Prime-Abo enthalten ist. Besonders interessant wird dies bei Filmen im Originalton. Hier ist die Chance hoch, dass sie in der Prime-Bibliothek im Ursprungsland kostenlos enthalten sind.

Häufig werden Filme im Originalton ebenfalls als separates Angebot bei Prime Video geführt. So kann es sein, dass Serien oder Filme mit dem Hinweis „OV/OmU“ kostenpflichtig sind, während die synchronisierte Fassung in Ihrem Prime-Paket enthalten ist.

 

Fazit

Amazon Prime ist für Fans von Serien und Filmen eine hervorragende Möglichkeit, kostenlos auf viele Inhalte zugreifen zu können, die Sie bei Netflix, Sky & Co. vielleicht nicht finden. Insbesondere, wenn Sie Prime ohnehin aufgrund der kostenlosen Lieferungen bei Amazon nutzen, sollten Sie sich den Mehrwert durch Prime Video nicht entgehen lassen.

Über einen Smart-TV-Stick sowie einen VPN-Dienst können Sie die Bibliothek zusätzlich deutlich erweitern und komfortabel auf Inhalte zugreifen, auch wenn sie mit einer Ländersperre versehen sind. Unterm Strich schneidet der Dienst in Sachen Bedienkomfort und Leistungsumfang sehr gut ab, so dass sich ein Blick auf jeden Fall lohnt, denn zusätzlich Kosten zum Prime-Abonnement entstehen Ihnen nicht.

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status