5 Tipps und Tricks worauf man bei der richtigen Handyhülle achten sollte

Letztes Update: 20.05.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Die individuelle Schutzhülle fürs Handy passt zu Ihrem Smartphone-Verhalten

 

Für jedes aktuelle und auch etwas ältere Smartphone gibt es zahlreiche Handyhüllen. Die Cover sorgen für eine individuelle Ausgestaltung Ihres Handys und sind gleichzeitig ein Schutz für das empfindliche Gerät. Bevor Sie die langwierige Suche nach dem perfekten Cover Samsung Galaxy S23 Plus oder ein älteres iPhone oder sonstiges Handy starten, sollten Sie sich über die fünf wichtigsten Aspekte von Handyhüllen informieren, die Sie beim Kauf beachten sollten.

 

Der Handygebrauch entscheidet über die Art der Hülle

Die Nutzung des Handys als mobiles Telefon, als tragbarer Computer im Business-Bereich oder als Kommunikationsmittel zum Einstieg in die sozialen Medien sind entscheidende Faktoren bei der Wahl der Hüllenart. Eine Klapphülle beispielsweise, die sich horizontal nach links öffnet, und ein Flipcase, dessen Öffnung nach unten erfolgt, eignen sich sehr gut zum Telefonieren, können jedoch durch die Schutzlaschen beim Tippen am Smartphone störend wirken. 

Den uneingeschränkten Zugriff auf die Tastatur des Handys für Nachrichten, das schnelle Anfertigen von Reels und Kurzfilme für die sozialen Medien oder das Versenden von Schnappschüssen und Fotos erlauben Hardcases, Silikonhüllen oder Bumpers. Diese Hüllen umschließen die Rückseite die Kanten. Der Bildschirm wird bei diesen Hüllen durch eine zusätzliche Panzerglasfolie vor Kratzern und Sprüngen bewahrt. Klapphüllen weisen im Vergleich dazu jedoch einen Zusatznutzen auf, denn in dem sich öffnenden Teil sind bei den meisten Modellen Fächer für Kredit- oder Visitenkarten enthalten. Klapphüllen und Flipcases werden modellabhängig mit einem magnetischen Verschluss, einem Klettverschluss oder einem Druckknopf geschlossen. Dies fällt bei festen Hüllen weg.

 

Der beste Schutz für Ihr Handy

Die unterschiedlichen Hüllen schützen Ihr Smartphone auf verschiedene Art. Flipcases und Klapphüllen sind stabil und umhüllen das Smartphone von allen Seiten. Beim Transport in einer Tasche oder einem Rucksack können dadurch keine Kratzer entstehen. Fällt das Smartphone bei aktiver Nutzung, beim Telefonieren oder Fotografieren, zu Boden, kann sich jedoch der Hüllendeckel öffnen und die Kanten oder das Glas beschädigen. Ein hohes Augenmerk auf den Kantenschutz legen die Backcovers. Diese Hüllenart umschließt das Smartphone und liegt eng auf der Rückseite an. Besonders Bumpers bieten durch die Passgenauigkeit einen zusätzlichen Schutz vor dem Eindringen von Schmutz und Staub.

Durch das zusätzliche Panzerglas kann auch kein Schmutz direkt an das Display gelangen, was bei Klapphüllen nicht der Fall ist. Entsprechend eignen sich Hüllen zum Klappen nicht so gut für den täglichen Einsatz auf der Baustelle oder bei anderen körperlichen Aktivitäten, bei denen Staub und Schmutz im Spiel ist. Beachten Sie aber auch, dass Klapphüllen das Handy deutlich sperriger machen als schlankere Cover.

 

Silikon, TPU und Hardcases im Vergleich

Bei den Backcover-Hüllen können Sie zwischen einer starren und einer flexiblen Hülle wählen. Die elastischen Hüllen absorbieren bei einem Sturz des Handys die Wucht des Aufpralls, sodass die innenliegende Elektronik besser von Schäden bewahrt bleibt. Harte Hüllen sind hingegen robust gegenüber Schlägen und Stößen. Sie sorgen für ein intaktes Äußeres Ihres Handys. Die flexiblen Gummihüllen aus synthetischen Polymeren haben einen zusätzlichen Vorteil: Die Oberfläche ist rutschfest und verhindert ein Rutschen aus der Hand. Ein Smartphone in einer Silikonhülle kann bedenkenlos auf eine unebene oder geneigte Fläche gelegt werden. TPU, also thermoplastisches Polyurethan, überzeugt mit den gleichen Eigenschaften wie Silikon, ist jedoch umweltfreundlicher und nachhaltiger in der Produktion und der Wiederverwendung. TPU ist sehr strapazierfähig.

 

Eine Hülle muss mit der Schutzfolie kompatibel sein

Damit die empfindliche Vorderseite des Smartphones geschützt ist, muss eine Displayfolie oder ein Panzerglas aufgebracht werden. Unhübsche und störende Luftblasen bilden sich dann unter dieser Folie, wenn Handyhülle und Folie nicht zueinander passen. Reicht das Panzerglas zu weit über das Display und drückt gegen die Hülle, entstehen die kleinen Lufteinschlüsse. Während Displayfolien vor Kratzern durch einen Schlüssel schützen, verhindert ein Panzerglas Sprünge im Display bei einem Sturz des Handys.

Sollten Sie weitere Handy-Gadgets nutzen, müssen Sie auch darauf achten, dass die Gadgets nach wie vor nutzbar sind, wenn Sie die Hülle um das Smartphone legen. So können beispielsweise viele Smartphones nicht mehr drahtlos laden, wenn das Handycover zu dick ist oder aus Metall besteht.

Die Frage des Designs entscheidet letztlich über die Wahl der Hülle

Beim Design der Handyhülle ist jede Farbe und jede Gestaltung erlaubt. Allerdings sollten Sie bedenken, wann Sie Ihr Handy nutzen. Bei geschäftlichen Besprechungen reduzieren Hüllen mit kindlichen Motiven Ihre Kompetenz. Greifen Sie zu Lederhüllen, um Ihre Seriosität zu unterstreichen oder zu unifarbenen Hüllen, die in Ihrer Firmenfarbe gehalten sind. Für den privaten Bereich können Sie zwischen bildlichen Darstellungen, bunten Grafiken, floralen Elementen oder Ton-in-Ton-Ornamenten wählen. 

Sehr gerne werden auch transparente Handyhüllen genutzt, um die Gerätefarbe oder das Markenlogo in den Mittelpunkt zu rücken. Beachten Sie jedoch, dass die transparenten Hüllen durch den Gebrauch im Laufe der Zeit eine gelbliche Tönung erhalten. Wenn Sie das nicht möchten, müssen Sie die Handyhülle öfters tauschen oder zu einem Farbcover greifen. Grundsätzlich lassen sich alle Handyhüllen mit einem feuchten Tuch gut reinigen. Hartnäckige Flecken entfernen Sie mit einem Schmutzradierer oder Sie legen die Handyhülle in eine Tasse mit warmen Wasser und Spülmittel. Lederhüllen dürfen nur mit einem Ledermittel behandelt werden.

 

Mit den richtigen Fragen finden Sie Ihre passende Hülle

Ob Backcover oder Klapphülle, ob unifarben oder mit lustigen Motiven: Die Nutzung Ihres Smartphones gibt Ihnen Hinweise zur Art der idealen Handyhülle und dem passenden Design. Ein guter und robuster Schutz durch eine umschließende Hülle in Kombination mit einem Displayschutz sichert Ihnen einen langen Gebrauch Ihres Handys.

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status