3 Roulette-Strategien im Test

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

In letzter Zeit erreichen uns recht viele Anfragen zum Thema Glücksspiel und Casinos sowie den verschiedenen Slots und Tischspielen, die Sie im Onlinecasino oder auch im stationären Casino spielen können. Wir lieben es, Tests durchzuführen und unsere Leser mit Informationen zu versorgen. Im folgenden Artikel haben wir uns daher mit drei vielversprechenden Strategien für das wohl beliebteste Casinospiel überhaupt befasst – Roulette.

Neben den Strategien, die wir Ihnen hier vorstellen, gibt es viele weitere Strategien und natürlich können – und sollten – Sie auch einfach nur zum Spaß am Spiel spielen. Bleiben Sie beim Spielen stets verantwortungsvoll und setzen Sie immer nur Geld, das Sie auch wirklich bereit sind, zu verlieren. Wenn es Ihnen um das reine Geldverdienen geht, können wir Ihnen auch diesen Artikel mit alternativen Einkommensmöglichkeiten für zuhause ans Herz legen.

 

Grundvoraussetzung, um Roulette-Strategien einzusetzen

Die beste Roulette-Strategie im Casino bringt Ihnen nur wenig, wenn Sie sich später keine Gewinne auszahlen lassen können. Daher ist die wichtigste Grundvoraussetzung, bei einem vertrauenswürdigen und lizenzierten Anbieter zu spielen. Dann müssen Sie sich um die Sicherheit keine Sorgen machen und können das Spiel in vollen Zügen genießen.

Wenn Sie unsicher sind, welcher Anbieter für Sie in Frage kommt, können Sie spezielle Vergleichsseiten für Casinos besuchen und sich für einen der besten Anbieter entscheiden. Achten Sie darauf, dass es sich um ein Echtgeld-Casino handelt, wenn Sie echtes Geld setzen möchten. Die meisten Portale vergleichen Angebote für den europäischen Markt, doch es gibt auch Vergleichsseiten für Echtgeld Casinos in der Schweiz.

 

Strategien für Roulette und ihre Erfolgsaussichten

Im Folgenden haben wir uns drei beliebte Strategien für Roulette herausgesucht und sie etwas genauer unter die Lupe genommen und getestet. Alle Strategien haben wir beim französischen bzw. europäischen Roulette getestet, denn im Vergleich zum Amerikanischen Roulette sind die Grundvoraussetzungen hier besser, da die Gewinnchance höher ist (es gibt statt zwei Nullen nur eine Null).

Martingale

Die wohl bekannteste und auch vermeintlich einfachste Strategie ist die Martingale Strategie. Sie klingt zunächst verlockend, denn sie verspricht vermeintlich sichere Gewinne fast ohne Risiko. 

Es geht dabei darum, mit geringen Einsätzen zu beginnen und auf einfache Chancen zu wetten, also beispielsweise Rot oder Schwarz. Verliert man, wird der letzte Einsatz verdoppelt. Gewinnt man, behält man den Gewinn und startet wieder mit dem niedrigen Grundeinsatz.

Daraus ergibt sich, dass bei mehreren Verlusten in Folge der Einsatz stets verdoppelt wird. Diese exponentielle Steigerung geht allerdings schnell ins Geld. Setzen Sie beispielsweise mit Ihrem ersten Einsatz 10 CHF und verlieren, müssen Sie im zweiten Spiel schon 20 CHF, dann 40 CHF, dann 80 CHF für einen Dreh einsetzen. Verlieren Sie 10 Mal in Folge, liegt der Einsatz für den nächsten Dreh schon bei 1.280 CHF.

Darüber hinaus ist die Gewinnchance natürlich nicht 50%, denn die Null gibt es schließlich auch noch. Obwohl die Strategie nicht selten aufgeht, birgt sie dennoch größere Risiken, als es vielleicht zunächst scheint, denn praktisch alle Casinos haben ein Setzlimit, an das Sie stoßen können und Sie haben natürlich auch nicht unendlich viel Geld zur Verfügung, um eine lange Verlustserie überhaupt abdecken zu können. Wir raten daher von dieser Strategie ab.

 

Parlay

Die Parlay-Strategie wird insbesondere auch im Black Jack und beim Pferderennen häufig eingesetzt. Das Prinzip ist dabei, nach jedem Gewinn den Einsatz zu erhöhen. Dabei legen Sie sich eine eigene Zahlenreihe fest, bevor Sie mit dem Spiel beginnen. Beispielsweise 1, 3, 5, 5. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Strategie ist, ausschließlich auf einfache Chancen zu setzen. Entsprechend der von Ihnen gewählten Zahlenreihe setzen Sie im ersten Spiel 1 Einsatz. Gewinnen Sie, setzen Sie im nächsten Spiel 3 Einsätze und so weiter. Wenn Sie vier Gewinne in Folge erzielt haben, zahlen Sie die Gewinne aus und beginnen von vorne. 

Verlieren Sie, gehen Sie in Ihrer Reihe einen Schritt zurück. Je aggressiver Sie das System spielen möchten, desto größere Sprünge können Sie in der Zahlenreihe machen. Sicherere Reihen sind solche mit kleineren Beträgen, Sprüngen und gegebenenfalls auch gleichen Einsätzen über mehrere Runden. Eine empfehlenswerte Zahlenreihe für Einsteiger ist auch die  1-2-2-4, denn sie ist schnell durchgespielt und das Risiko ist überschaubar. Ob die 1 dabei für 1 CHF oder z.B. für 10 CHF steht, liegt dabei natürlich bei Ihnen.

Problematisch an der Strategie ist, dass Sie es bei mehreren verlorenen Einsätzen durch die geringen Sprünge in der Reihe schwer haben werden, überhaupt mit einem Gewinn herauszukommen, selbst wenn Sie die Reihe zu Ende spielen. Dennoch ist die Strategie grundsätzlich sehr empfehlenswert, da Sie das Risiko selbst bestimmen können. Auch die Fibonacci-Reihe eignet sich gut als Parlay-Reihe.

Das Red-System

Beim Red-System besteht das Ziel darin, so viele Zahlen abzudecken, dass Sie nur etwa eine von vier Runden verlieren. Sie wetten dabei auf die dritte Kolonne sowie auf Schwarz. Die dritte Kolonne enthält beim Roulette 8 rote und nur 4 schwarze Zahlen. Dadurch decken Sie mit diesen beiden Wetten insgesamt 26 von 37 Zahlen ab, auf die die Kugel landen kann. 

Die Vorgehensweise ist dabei sehr einfach: Sie legen Ihren persönlichen Einsatz fest und setzten zwei Drittel des Einsatzes auf die Farbe Schwarz. Ein Drittel geht dann auf die dritte Kolonne. Daraus ergeben sich dann vier mögliche Szenarien bei einem Beispieleinsatz von 6 CHF:

             ♦ Die Kugel landet auf einer roten Zahl, aus der ersten oder zweiten Kolonne abgedeckt ist: Sie erleiden einen Verlust in Höhe von 6 CHF.

             ♦ Die Kugel landet auf einer schwarzen Zahl aus den ersten beiden Kolonnen: Sie erzielen einen Gewinn in Höhe von 2 CHF.

             ♦ Die Kugel fällt auf eine rote Zahl in der dritten Kolonne: Sie erzielen weder einen Gewinn, noch einen Verlust.

             ♦ Die Kugel fällt auf eine schwarze Zahl aus der dritten Kolonne: Sie erzielen einen Gewinn in Höhe von 8 CHF.

Insgesamt gibt es vier Zahlen, bei denen Sie einen großen Gewinn erhalten. Bei 14 weiteren Zahlen erhalten Sie einen kleinen Gewinn und bei 8 Zahlen erhalten Sie zwar keinen Gewinn, erleiden aber auch keinen Verlust. Lediglich bei 10 Zahlen verlieren Sie. Dadurch lässt sich der Hausvorteil durch die Null auf ein Minimum reduzieren und mit nur ein wenig Glück gehen Sie aus der Partie mit einem Gewinn heraus. Auch hier gilt natürlich: Die Gewinnchancen sind nur statistisch. Das reale Spiel kann immer anders verlaufen. Dennoch ist die Strategie durchaus interessant und verspricht über viele Partien minimale Verluste und mit etwas Glück entsprechend auch Gewinne.

 

Fazit

Eine goldene Strategie, beim Roulette immer zu gewinnen, gibt es natürlich nicht; sonst wäre es kein Glücksspiel. Mit etwas Strategie dahinter kann sich das Verlustrisiko aber durchaus im Vergleich zum willkürlichen Setzen deutlich reduzieren und der Hausvorteil auf ein Minimum bringen lassen. Wir empfehlen, sich entweder für die Red- oder die Parlay-Strategie zu entscheiden.

Bevor Sie um echtes Geld spielen, sollten Sie sich gegebenenfalls erst ein Demokonto anlegen und um Spielgeld spielen, um die Regeln kennenzulernen und sich mit dem Spiel vertraut zu machen. Worauf Sie sonst noch bei der Auswahl eines Anbieters für Ihre Roulette-Erfahrung achten sollten, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status