10 beste Einbaukühlschränke 2021 im Test

Letztes Update: 22.10.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Einbaukühlschrank im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Der beste Einbaukühlschrank verleiht Ihrer Küche den letzten Schliff und fügt sich ideal in die bereits bestehenden Komponenten ein. Möchten Sie ein solches Modell kaufen, empfiehlt es sich, bestimmte Faktoren wie die Art, die Größe und die Ausstattung in den Fokus zu stellen. Um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir für Sie bereits mehrere Modelle verglichen, und schließlich die 10 besten Einbaukühlschränke 2021 ausfindig gemacht. Auf den ersten Platz hat es der Einbaukühlschrank KS120.4A+EB von PKM  geschafft, da dieser ein integriertes Gefrierfach besitzt und zu einem günstigen Kaufpreis erhältlich ist. Möchten Sie einen Einbaukühlschrank, welcher ein weiteres Fach bietet, ist der Einbaukühlschrank KS 88.4 A+ geeignet. Ein Einbaukühlschrank von Liebherr ist in unserem Testbericht allerdings nicht aufgeführt.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Einbaukühlschränke

 

Ein Einbaukühlschrank ist sehr praktisch, wenn Sie eine fest installierte Küchenzeile mit Vorrichtung dafür haben. Dieser ist sehr platzsparend. Um aus dem Angebot an Einbaukühlschränken jedoch für sich das passende Modell zu finden, ist es ratsam, die wichtigsten Kaufkriterien genau zu kennen. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich zunächst mit Hilfe unseres Kaufratgebers einen Überblick verschaffen, um dann die Auswahl im Vergleich einzugrenzen. Da der Kaufpreis für Elektrogeräte häufig hoch ausfällt, kann sich ein zusätzlicher Preisvergleich lohnen, um das geplante Budget nicht zu überschreiten. Wir raten dazu, ein besonderes Augenmerk auf folgende Punkte zu richten:

Arten

Einbaukühlschränke gibt es in den verschiedensten Arten. Welche dies sind und worin die Vor- und Nachteile liegen, möchten wir Ihnen nun erklären.

Der Einbaukühlschrank mit Gefrierfach: Der große Vorteil an diesem Modell ist, dass Sie hier die Lebensmittel sowohl kühlen, als auch einfrieren können. So können Sie auch vorrätig kochen und die Lebensmittel für einen späteren Zeitpunkt einfrieren. Das Design dieser Modelle ist meist sehr schön. Zudem ist der Einbaukühlschrank mit Gefrierfach in unterschiedlichen Größen verfügbar. Nachteilig ist, dass das Gefrierfach nicht an eine Gefriertruhe herankommt und dementsprechend nur wenig Platz bietet. Ein Einbaukühlschrank, der ein integriertes Gefrierfach hat, ist meist größer als ein Einbaukühlschrank ohne dies.

Der Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach: Das Design eines einfachen Einbaukühlschranks ist sehr stimmig und schön. Meist verfügen diese Modelle über eine moderne Ausstattung und sind in den besten Energieklassen verfügbar. Aufgrund des fehlenden Gefrierfachs sind diese Modelle sehr kompakt und platzsparend. Auch hier haben Sie eine Auswahl an unterschiedlichen Größen und Designs. Nachteilig ist, dass sich der Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach nicht zur Aufbewahrung von Eis oder anderen gefrorenen Lebensmitteln eignet. Ein weiteres Modell ist hier erforderlich.

Der Einbaukühlschrank mit Schlepptür: Ein Einbaukühlschrank mit einer Schlepptür verfügt über eine lange Lebensdauer. Optisch ist diese Variante besonders schön. Die Tür gleitet hier sanft auf und zu und außerdem ist die Gewichtsverteilung hier optimal. Nachteilig ist, dass die Montage hier sehr aufwändig ist und zusätzliches Zubehör benötigt wird. Auch die Anschaffungskosten können deutlich höher sein.

Der Einbaukühlschrank mit Festtür: Dieses Modell ist sehr praktisch, da Sie hier kein Zubehör für die Montage benötigen und diese sehr einfach ist. Die Türen von Einbaukühlschrank und Schrank sind fest miteinander verbunden, wodurch der Einbaukühlschrank fest steht und nicht verrutscht. Das Gewicht lastet hier jedoch auf der Tür des Kühlschranks, was zu einer geringeren Lebensdauer führt.

 

Größe

Die Größe des Einbaukühlschranks hängt natürlich davon ab, wie groß der hierfür vorgesehene Schrank ist. Sie haben für den privaten Gebrauch eine Auswahl zwischen 80 und 120 Liter Volumen. Diese Größen eignen sich für normale Haushalte mit einer bis vier Personen. Haben Sie einen größeren Haushalt, können Sie auf Modelle zurückgreifen, die ein Volumen von 200 bis 300 Liter haben. Beachten Sie, dass hier die Stromkosten jedoch auch deutlich größer sind. Sie sollten unbedingt beachten, ob sich die Angaben zum Fassungsvermögen auf die Fächer verteilt oder auf die Größe des gesamten Kühlschranks mit Elektronik.

Ausstattung

Bei der Ausstattung geht es vor allem darum, ob der Einbaukühlschrank ein Gefrierfach hat oder nicht. Dieses ist vor allem dann praktisch, wenn Sie keine Gefriertruhe haben. Ist diese bereits vorhanden in Ihrem Haushalt, können Sie den zusätzlichen Platz im Kühlschrank nutzen und diesen nicht für ein Gefrierfach verschwenden.

 

10 beste Einbaukühlschränke 2021 im Test

 

Im Test haben wir uns näher mit den Eigenschaften von mehreren Einbaukühlschränken beschäftigt. Davon konnten uns gleich 10 Modelle überzeugen, welche wir Ihnen im folgenden Testbericht näher vorstellen. Unsere Erfahrung mit dem besten Einbaukühlschrank bestätigt, dass durchaus auch der günstige beste Einbaukühlschrank gute Dienste erweisen kann. Möchten Sie einen Einbaukühlschrank kaufen, ist es ratsam, sowohl unseren Testsieger als auch die neun übrigen Modelle bei Ihrer Kaufentscheidung zu berücksichtigen. Ein Liebherr Einbaukühlschrank ist hier allerdings nicht vertreten.

 

1. PKM KS120.4A+EB 120 Liter mit Gefrierfach

 

Der PKM Einbaukühlschrank mit Gefrierfach ist unser persönlicher Testsieger. Dieses Modell fasst ein Volumen von 120 Liter und hat ein integriertes Gefrierfach, in dem Sie die notwendigen Lebensmittel verstauen können. Dieses Modell ist in eine Gemüseschublade und zwei Fächer für das Kühlen von Lebensmitteln aufgeteilt und für kleine Haushalte geeignet.

Durch die Energieklasse A+ hat der Einbaukühlschrank einen niedrigen Stromverbrauch und ist energieeffizient. Mit 39 dB ist der Einbaukühlschrank nicht sehr laut und stört kaum. Besonders erwähnenswert ist der geringe Preis, welcher sich jedoch nicht auf die Qualität des Modells auswirkt. Die Montage ist einfach und unkompliziert möglich. Die Tür kann sowohl rechts, als auch links geöffnet und somit passend montiert werden.

Nachteilig ist, dass der Kühlschrank in nur einer Größe verfügbar ist und nur wenige Fächer hat, was bei etwas größeren Familien problematisch sein kann. Hier ist ein größerer  Einbaukühlschrank empfehlenswerter.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Respekta KS 88.4 A+ 121 Liter mit Gefrierfach

 

Zweitplatziert ist der Respekta Einbaukühlschrank mit einem Volumen von 121 Litern. Die Einbaukühlschrank Maße sind 87,5 × 54 × 54,5 cm. Somit passt dieser vor allem in kleine Küchen sehr gut. Dieses Modell hat ein integriertes Gefrierfach mit einem Volumen von 16 Litern und eignet sich somit zur Lagerung von Tiefkühlware.

Der Einbaukühlschrank ist mit einer Lautstärke von 39 dB nicht sehr laut und stört auch in Einzimmerwohnungen nicht. Sehr praktisch ist, dass Sie bei diesem Modell wählen können, zu welcher Seite die Tür geöffnet werden kann. Zudem ist die Montage kinderleicht möglich. Die Aufteilung des Einbaukühlschranks ist sehr praktisch, da Sie neben Gemüse- und Gefrierfach 3 weitere Fächer zur Lagerung haben. In der Anschaffung ist der Einbaukühlschrank sehr günstig.

Nachteilig ist, dass Sie keine unterschiedlichen Größen zur Auswahl haben und der Einbaukühlschrank nicht für große Familien geeignet ist. Möchten Sie ein größeres Modell, ist dieser Einbaukühlschrank nicht passend für Sie.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Bauknecht KSI 9VF2 131 Liter ohne Gefrierfach

 

Auf dem dritten Platz ist der Bauknecht Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach. Mit einem Fassungsvermögen von 131 Litern ist dieses Modell sehr geräumig. Neben dem Gemüsefach haben Sie hier vier weitere Etagen, auf denen Sie Dinge verstauen können. Das Modell ist qualitativ sehr hochwertig.

Praktisch ist, dass die Tür sowohl zum Öffnen zur rechten, als auch zur linken Seite angebracht werden kann. Die Montage ist kinderleicht möglich und stellt keine Schwierigkeiten dar. Im Inneren befindet sich ein LED Licht, welches den Einbaukühlschrank ideal ausleuchten kann und dabei wenig Strom verbraucht. Der Einbaukühlschrank ist mit 31 dB sehr leise.

Nachteilig ist, dass es hier keine Auswahl an verschiedenen Größen gibt und der Einbaukühlschrank verhältnismäßig teuer in der Anschaffung ist. Für große Familien ist das Modell nicht geeignet. Durch das fehlende Gefrierfach ist der Einbaukühlschrank gut, wenn Sie eine separate Kühltruhe haben. Leider ist der Einbaukühlschrank mit der Energieklasse E nicht sehr energieeffizient.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Neff K1544XSF0 221 Liter ohne Gefrierfach

 

Der Neff Einbaukühlschrank hat es auf den vierten Platz geschafft. Dieses Modell ist mit 221 Litern sehr geräumig und somit auch für größere Familien geeignet. Der Einbaukühlschrank hat kein Gefrierfach und ist optimal, wenn Sie bereits eine Kühltruhe haben. Sie haben hier 6 geräumige Fächer und eine Schublade für Gemüse.

Der Einbaukühlschrank ist 122 cm hoch und 56 cm breit. Sehr angenehm ist, dass dieser leicht zu montieren ist. Haben Sie eine Schranktür, die von links nach rechts geöffnet wird, eignet sich das Modell. Über eine LED Lampe wird hier angenehmes Licht erzeugt, welches zudem nicht viel Strom benötigt.

Nachteilig ist, dass der Einbaukühlschrank in der Anschaffung recht teuer ist. Zudem haben Sie hier keine Möglichkeit eine andere Größe auszuwählen. Der Einbaukühlschrank benötigt sehr viel Strom und gehört der Energieklasse F an. Die Tür kann leider nicht beliebig angebracht werden

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Beko B1803N 126 Liter ohne Gefrierfach

 

Der zu fünft platzierte Beko Einbaukühlschrank wird ohne Gefrierfach geliefert und bietet ein Fassungsvermögen von 126 Litern. Das Modell hat neben dem Gemüsefach drei weitere Ablageflächen, von denen Sie die Höhe durch das Versetzen der Böden einstellen können. Das Modell eignet sich gut für mittelgroße Haushalte und wenn Sie bereits eine Gefriertruhe haben.

In der Anschaffung ist dieses Modell wirklich überraschend günstig. Sie können den Einbaukühlschrank sehr einfach montieren und selbst einbauen. Durch die detaillierte Anleitung ist dies kein Problem.

Nachteilig ist, dass der Einbaukühlschrank keine Auswahlmöglichkeiten hat und somit in nur einer Größe erhältlich ist. Zudem können Sie nicht auswählen, ob dieser mit oder ohne Gefrierfach geliefert wird. Die Tür des Einbaukühlschranks lässt sich nur auf einer Seite anbringen und ist nicht geeignet, wenn die Schranktür links angebracht ist.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

6. Gorenje NRKI 4182 P1 240 Liter mit Gefrierfach

 

Auf den sechsten Platz hat es der Gorenje Einbaukühlschrank mit Gefrierfach geschafft. Das Modell ist ein Traum jeder großen Familie. Mit einem Fassungsvermögen von 240 Litern bietet dieser eine Menge Platz zur Kühlung von Lebensmitteln. Fünf Fächer und eine Gemüseschublade bieten Ihnen ein gutes System. An der Unterseite befindet sich ein Gefrierfach mit 3 großen Schubladen, sodass Sie auch im Gefrierfach Ordnung schaffen können.

Der Einbaukühlschrank verfügt über 2 Türen, die Sie sowohl rechts, als auch links anbringen können. Der Einbaukühlschrank ist so konzipiert, dass Sie hier zwei Schranktüren befestigen und Kühlschrank und Gefrierfach einzeln öffnen können.

Nachteilig ist, dass das Modell in der Anschaffung sehr teuer ist. Zudem haben Sie keine Auswahl an verschiedenen Größen. Durch die Energieklasse F ist dieser nicht sehr energieeffizient. Legen Sie Wert darauf, eignet sich ein Einbaukühlschrank A+++  besser.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

7. Privileg PRFI 336 183 Liter mit Gefrierfach

 

Der Privileg Einbaukühlschrank hat es auf den siebten Platz geschafft. Dieses Modell fasst ein Volumen von 183 Liter. Der Einbaukühlschrank hat drei Einlegeböden, welche Sie in der Höhe verstellen können, eine Schublade und ein kleines Gefrierfach. Das Gefrierfach fasst 10 Liter und eignet sich zur Lagerung von wenigen kleinen Dosen.

Sie können die Tür sowohl rechts oder links anbringen und somit an Ihren Schrank anpassen.  In der Anschaffung ist dieser Einbaukühlschrank recht günstig. Qualitativ müssen Sie keinerlei Abstriche machen.

Der Einbaukühlschrank ist nicht sehr energieeffizient. Die Energieklasse E verbraucht relativ viel Strom. Eine Auswahl an verschiedenen Größen. Haben Sie keine Gefriertruhe, ist dieses Modell nicht ausreichend. Da dieser nur 10 Liter fasst, passen hier nicht viele Lebensmittel verstauen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

8. Exquisit 810100209 82 Liter ohne Gefrierfach

 

Auf den achten Platz hat es der Exquisit Einbaukühlschrank geschafft. Das Modell fasst 82 Liter und hat kein Gefrierfach, wodurch Sie den Platz vollständig nutzen können. Die Einlegeböden können Sie in der Höhe verstellen und somit den Platz recht frei einteilen. Der Kühlschrank verfügt über eine Abtauautomatik, wodurch Sie sich nicht darum kümmern müssen.

Der Einbaukühlschrank ist in vier verschiedenen Farben verfügbar und kann leicht eingebaut werden. Für die Montage benötigen Sie keine besonderen Kenntnisse. In der Anschaffung ist dieses Modell sehr günstig. An einen AEG Einbaukühlschrank kommt die Qualität jedoch nicht ran.

Nachteilig ist, dass Sie die Tür hier nicht an der linken Seite anbringen können, wodurch dieser sich nicht für alle Schränke eignet. Zudem hat das Modell die Energieklasse F, was sehr schlecht ist, da hier viel Strom benötigt wird. 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

9. Bosch KIL22AFE0 124 Liter mit Gefrierfach

 

Unter den besten zehn Produkten darf ein Bosch Einbaukühlschrank natürlich nicht fehlen. Dieses Modell fasst ein Volumen von 124 Liter und ist für mittelgroße Familien geeignet. Das praktische Gefrierfach ermöglicht die Lagerung von tiefgefrorenen Lebensmitteln. Das Modell verfügt über eine Schublade, die Gemüse und Obst besonders lange frisch hält.

Der Einbaukühlschrank hat zwei Einlegeböden, von denen sich einer in der Höhe verstellen lässt. Mit 37 dB ist das Modell recht leise. Qualitativ ist der Einbaukühlschrank von Bosch sehr hochwertig und langlebig. Die Tür können Sie, passend zu Ihrem Schrank, rechts oder links anbringen.

Nachteilig ist, dass das Modell in der Anschaffung wirklich teuer ist und Sie hier keine Auswahl an Größen haben. Möchten Sie einen Einbaukühlschrank mit 102 cm Höhe, eignet sich dieser nicht. Ebenfalls nachteilig ist die Energieklasse E, welche nicht sonderlich energieeffizient ist.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

10. Siemens KI52FADF0 204 Liter mit Gefrierfach

 

Auf den letzten Platz hat es der Siemens Einbaukühlschrank geschafft. Das Modell verfügt über ein Gefrierfach, welches die Lagerung von Tiefkühlware zulässt. Der Kühlschrank fasst 204 Liter und ist somit für große Familien geeignet, bei denen viele Lebensmittel gelagert werden sollen. Sie haben neben zwei Schubladen für Obst und Gemüse drei Einlegeböden, welche alle in der Höhe verstellbar sind.

Der Einbaukühlschrank mit Schlepptür ist qualitativ sehr hochwertig und vor allem auch langlebig. Die Tür können Sie auf beiden Seiten befestigen.

Nachteilig ist, dass das Modell sehr teuer in der Anschaffung ist und Sie keine verschiedenen Größen wählen können. Der Einbaukühlschrank ist etwas komplizierter zu montieren, da die Tür nicht einfach angeschraubt wird. Ein Miele Einbaukühlschrank ist hier einfacher zu montieren.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was kostet ein Einbaukühlschrank?

Qualitativ hochwertige Einbaukühlschränke sind in der Regel ab einem Preis von 300 Euro aufwärts erhältlich. Der Preis kann je nach Funktionen und Ausstattung variieren. Wir empfehlen darauf zu achten, dass das Modell gut verarbeitet und der Einbaukühlschrank hochwertig ist. Investieren Sie lieber mehr Geld, als dann nach kurzer Zeit ein neues Modell kaufen zu müssen.

Frage 2: Was ist ein Einbaukühlschrank?

Ein Einbaukühlschrank ist ein Kühlschrank, der in einen Schrank in der Küche eingebaut werden kann. Dadurch, dass dieser in die Küchenzeile integriert werden kann, ist das Gesamtbild der Küche besonders stimmig. Geht es um Ausstattung und Funktionen gibt es heutzutage kaum Unterschiede zwischen normalen und Einbaukühlschränken.

 

Frage 3: Wie baue ich einen Einbaukühlschrank ein?

Die Montage ist, mit etwas handwerklichem Geschick nicht allzu schwer. Sie erhalten zum Einbaukühlschrank eine Anleitung, auf der Sie eine Schritt-für-Schritt-Erklärung erhalten, an der Sie sich orientieren können. Meist sind Einbaukühlschränke so konzipiert, dass die Türen nach Bedarf rechts oder links geöffnet werden können. Sie können den gesamten Kühlschrank im Innenboden verschrauben.

 

Frage 4: Wie funktioniert ein Einbaukühlschrank?

Bei der Funktionsweise unterscheidet sich der Einbaukühlschrank nicht von einem normalen Kühlschrank. An der Rückseite befindet sich die Elektronik. Durch einen Verdampfer wird den Lebensmitteln, die sich im Kühlschrank befinden, die Wärme entzogen. Das Prinzip entspricht dem einer Wärmepumpe.

 

Frage 5: Welche Marke eines Einbaukühlschranks ist die richtige?

Besonders häufig sind Einbaukühlschränke von NEFF oder Bauknecht in Einbaukühlschrank Tests auf den ersten Plätzen. Hier können Sie jedoch auch problemlos auf Modelle von Herstellern wie Bosch zurückgreifen. Wir raten nur davon ab auf einen sehr unbekannten No-Name-Hersteller zurückzugreifen, um schlechte Qualität zu meiden.

Frage 6: Welche Tür ist für meinen Einbaukühlschrank geeignet?

Vor allem bei sehr großen Einbaukühlschränken sind Schlepptüren besser geeignet, da hier das Gewicht nicht ausschließlich auf der Tür liegt. Bei kleinen Modellen ist eine Festtür völlig ausreichend. Möchten Sie den Einbaukühlschrank selbst montieren, ist die Festtür sehr viel einfacher anzubringen als die Schlepptür. Die Schlepptür ist vor allem bei Modellen mit einem Fassungsvermögen von mehr als 120 Liter ratsam.

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status