10 beste Yogamatten 2021 im Test

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Yogamatte im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Die beste Yogamatte ermöglicht Ihnen maximalen Komfort bei all Ihren Übungen. Da sich die einzelnen Modelle hinsichtlich Material, Rutschfestigkeit und Dämpfung teils stark voneinander unterscheiden, sollten Sie die Produktauswahl stets mit Bedacht angehen. Um Ihnen die Kaufentscheidung möglichst einfach zu gestalten, haben wir für Sie vorab recherchiert und die 10 besten Yogamatten ausfindig gemacht. Eine genaue Beschreibung zu den einzelnen Eigenschaften sowie Vor- und Nachteilen finden Sie in unserem Testbericht. Besonders empfehlen können wir Ihnen die Yogamatte OK1H3N29Eh2N SML, da sich diese mit ihrer dünnen Beschaffenheit ideal eignet, um Halteübungen sicher durchzuführen. Möchten Sie eine dicke Yogamatte, können wir Ihnen die Yogamatte von Gruper empfehlen, die zudem in mehreren Stärken erhältlich ist.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 Kaufberatung für Yogamatten

 

Yoga gewinnt an zunehmender Beliebtheit, weshalb sich das Angebot an Yogamatten mittlerweile als recht vielseitig gestaltet. Ein einfacher Preisvergleich berücksichtigt lediglich den Kaufpreis. Weitere wichtige Aspekte wie beispielsweise das Material werden dabei außer Acht gelassen. Um ein geeignetes Modell zu finden, sollten Sie die zentralen Kaufkriterien kennen und diese im Vergleich mit einbeziehen. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich mit Hilfe unseres Kaufratgebers zunächst einen Überblick über die wesentlichen Qualitätsmerkmale verschaffen, um anschließend eine gezielte Produktauswahl treffen zu können.

 

Das Material

Yogamatten können aus den verschiedensten Materialien sein. Welche besonders beliebt sind führen wir Ihnen nun auf.

Yogamatte aus Kunststoff: Diese Yogamatten sind besonders pflegeleicht und robust. Zum Teil können Sie die Yogamatte in der Waschmaschine reinigen. Nachteilig ist, dass einige Modell Weichmacher enthalten, die sehr umstritten sind.

Yogamatte aus Kautschuk: Yogamatte aus Naturkautschuk sind ähnlich robust wie die Modelle aus Kunststoff, eignen sich jedoch nicht für die Reinigung in der Waschmaschine. Diese müssen mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Das Material ist sehr weich und angenehm.

Yogamatte aus Jute: Jute ist für Yogamatten sehr gut, da dieses Material griffig, robust und rutschfest ist. Das Material ist leicht und absorbiert Feuchtigkeit gut. Die Reinigung ist bei manchen Modellen in der Waschmaschine möglich. Nachteilig ist jedoch, dass die Oberfläche meist rau ist und somit weniger angenehm als Yogamatten aus anderen Materialien.

Yogamatte aus Kork: Yogamatten aus Kork sind elastisch, wasserabweisend und zudem atmungsaktiv. Vor allem für Allergiker sind diese Modelle gut, da Staub und Schmutz nicht eindringen können. Achten Sie darauf, dass die Yogamatte aus Kork beschichtet ist, da diese nicht rutschfest ist.

Yogamatte aus Wolle: Für Yogamatten aus Schurwolle werden tierische Fasern genutzt, welche sehr weich sind und sich auf der Haut gut anfühlen. Leider sind diese Modelle nicht griffig und rutschfest. Zum Meditieren oder entspannendes Yoga sind diese Yogamatten gut geeignet.

 

Rutschfestigkeit                                          

Idealerweise ist die Yogamatte auf beiden Seiten rutschfest. Diese haftet somit am Boden und gibt Ihren bei Halteübungen einen sicheren Stand, ohne, dass Ihre Füße abrutschen. Durch einen festen Stand können Sie das Verletzungsrisiko reduzieren. Am Boden sollte die Yogamatte haften, damit diese nicht verrutscht, während Sie Übungen durchführen. Zudem verhindert dies, dass sich die Matte zusammenzieht oder wellt. Auch mit schwitzigen Händen oder Füßen sollte die Matte in der Lage sein  Ihnen Halt zu bieten. Um die Rutschfestigkeit aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass Sie diese regelmäßig schonend reinigen. Vor allem Modelle aus Kunststoff und Kautschuk sind hier gut geeignet, um die Rutschfestigkeit zu garantieren.

Dämpfung und Komfort

Der Komfort der Yogamatte ist besonders wichtig, damit Sie sich beim Training wohlfühlen. Die Oberflächenstruktur kann hier entscheidend sein. So können Yogamatte Noppen, Rillen oder glatte Oberflächen haben. Welche Sie als angenehm empfinden, liegt an Ihnen.

Die Dämpfung ist ebenfalls nicht außer Acht zu lassen, wenn Sie die passende Matte auswählen möchten. Besonders wichtig ist, dass Sie sich während des Yogas wohlfühlen und keinerlei Schmerzen durch harte Landungen haben. Ideal ist es, wenn die Matte etwa 5 mm dick ist. Vor allem für Anfänger ist dies gut. Profis bevorzugen hingegen teilweise ultradünne  Yogamatten, da diese einen sehr harten Untergrund bieten. Hier findet jedoch keine gute Dämpfung statt, da diese nur  1 – 1,5 mm dick sind.

 

10 beste Yogamatten 2021 im Test

 

Nachfolgend finden Sie insgesamt 10 Yogamatten, die uns im Test überzeugen konnten. Möchten Sie eine Yogamatte kaufen, kann Ihnen unsere Erfahrung mit der besten Yogamatte Ihre Kaufentscheidung womöglich erleichtern. Wir haben in unserer Auswahl sowohl die günstige beste Yogamatte als auch kostenintensivere Modelle berücksichtigt.Eine spezielle Reise Yogamatte ist in unserem Testbericht allerdings nicht enthalten.

 

1. Toplus Yogamatte OK1H3N29EH2N_SML Elastomer 183 x 61 x 0,6 cm

 

Testsieger ist die Toplus Yogamatte. Dieses Modell konnte uns durch die tolle Qualität überzeugen. Die Yogamatte ist rutschfest und aus Elastomer hergestellt. Dieses Material lässt sich besonders leicht reinigen und mit Spülmittel abwischen. Elastomer ist ein Material, welches frei von PVC und anderen Schadstoffen ist.

Die Yogamatte ist in verschiedenen Farben verfügbar und kann mithilfe des Tragebands leicht transportiert werden. Auch gut ist, dass dieses Modell mit 1,83 Metern sehr lang ist. Durch die  Dicke von 0,6 mm ist diese besonders weich und für Anfänger gut geeignet.

Nachteilig ist, dass Sie die Yogamatte nicht in der Waschmaschine reinigen können. Zudem ist das Modell in der Anschaffung etwas teure als andere Modelle.

Vorteile:
Schadstofffrei:

Die Yogamatte ist aus Elastomer und somit frei von PVC und anderen Schadstoffen. Zudem ist die Matte geruchsfrei.

Rutschfest:

Die Toplus Yogamatte ist sowohl auf der Unter- als auch auf der Oberseite rutschfest und bietet somit ein hohes Maß an Sicherheit.

Auswahl:

Sie haben hier viele verschiedene Farben zur Auswahl, aus denen Sie die passende wählen können.

Länge:

Die Yogamatte ist mit 1,83 Metern besonders lang. Auch die Dicke von 0,6 cm ist sehr angenehm.

Transport:

Der Transport ist mithilfe des mitgelieferten Bandes sehr einfach möglich.

Nachteile:
Preis:

In der Anschaffung ist dieses Modell teurer als andere Yogamatten dieser Klasse.

Waschmaschine:

In der Waschmaschine können Sie die Yogamatte leider nicht reinigen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Gruper Yogamatte Schaumstoff 2 verschiedene Größen

 

Die Gruper Yogamatte hat es auf den 2. Platz geschafft. Dieses Modell ist aus Schaumstoff und somit besonders weich gepolstert. Sie haben die Möglichkeit aus verschiedenen Farben und zwei Stärken die passende auszuwählen. Anders als herkömmliche Yogamatten ist dieses Modell besonders dick und somit sehr komfortabel. Die Yogamatte ist umweltfreundlich und nicht giftig.

Um die Yogamatte zu reinigen, können Sie ein feuchtes Tuch verwenden. Auch diese Yogamatte ist 1,83 Meter lang und somit auch für größere Menschen gut geeignet. Im Lieferumfang ist eine Tasche enthalten, in der Sie die Matte transportieren können.

Nachteilig ist der sehr hohe Anschaffungspreis. Zudem eignet sich die Yogamatte zwar für Sport, kann jedoch bei Halteübungen etwas zu weich gepolstert sein, was dies erschwert.

Vorteile:
Auswahl:

Sie haben hier nicht nur verschiedene Farben, sondern auch zwei Stärken zur Auswahl, aus denen Sie die passende auswählen können.

Reinigung:

Die Reinigung der Yogamatte ist mit einem Schwamm und Spülmittel möglich.

Größe:

Durch die Länge von 1,83 Meter eignet sich das Modell auch für größere Menschen gut.

Lieferumfang:

Im Lieferumfang ist eine Tasche enthalten, in der Sie die Yogamatte lagern und transportieren können.

Nachteile:
Preis:

Der Anschaffungspreis der Gruper Yogamatte ist sehr hoch.

Weich:

Halteübungen können auf dieser Yogamatte zur Herausforderung werden, da diese sehr dick und somit weich ist.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Lotuscrafts Yogamatte MST-AU Bpa frei 183 x 60 x 0,5 cm

 

Platz drei hat die Lotuscrafts Yogamatte belegt. Hier ist erwähnenswert, dass dieses Modell frei von BPA und anderen Schadstoffen ist. Mit einer Stärke von 0,5 cm eignet sich die Yogamatte ideal für Anfänger und Fortgeschrittene, die einen weichen Untergrund mögen. Durch das Wabenmuster ist die Yogamatte sowohl an der Unter- als auch Oberseite rutschfest und bietet Ihnen somit einen möglichst sicheren Ablauf.

In der Anschaffung ist die Yogamatte von Lotuscrafts sehr günstig. Die Matte ist 1,83 Meter lang und somit für große Menschen geeignet. Zum Transport können Sie die Yogamatte klein zusammenrollen. Aufgrund des Materials bleibt diese in der Form.

Nachteilig ist, dass die Yogamatte sehr schmal ist. Für kräftige Menschen kann dies ein Problem sein. Zudem können Sie die Yogamatte nicht in der Waschmaschine reinigen.

Vorteile:
Preis:

In der Anschaffung ist die Lotuscrafts Yogamatte sehr günstig.

Dicke:

Durch die Dicke von 0,5 cm hat die Yogamatte eine optimale Stärke, welche sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet ist.

Rutschfest:

Da die Yogamatte auf beiden Seiten ein spezielles Wabenmuster hat, ist diese besonders rutschfest und bietet Ihnen Halt.

Transport:

Der Transport ist einfach möglich, indem Sie die Matte zusammenrollen.

Nachteile:
Breite:

Leider ist die Yogamatte nur 60 cm breit, was für kräftige Menschen zu schmal sein kann.

Waschmaschine:

Die Reinigung in der Waschmaschine ist hier leider nicht möglich.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Manduka eko 134021030 Naturkautschuk verschiedene Größen

 

Auf Platz vier ist die Manduka Yogamatte aus Naturkautschuk, welche in unterschiedlichen Größen verfügbar. Die Yogamatte ist nachhaltig und biologisch abbaubar. Somit tun Sie nicht nur Ihrem Körper, sondern auch der Umwelt etwas gutes. Die Yogamatte ist besonders rutschfest und bietet Ihnen einen sicheren Halt bei Übungen. Sie können auswählen, wie dick die Yogamatte sein soll und somit Ihre bevorzugte Stärke auswählen. Sowohl für Anfänger, als auch Fortgeschrittene ist hier das richtige dabei. Die Yogamatte kann zum Transport zusammengerollt und über einen Gurt transportiert werden.

Nachteilig ist der hohe Anschaffungspreis dieser Matte. Zudem ist das Modell nur 1,80 Meter lang und für große Menschen nicht unbedingt geeignet. In der Waschmaschine können Sie die Yogamatte nicht waschen.

Vorteile:
Auswahl:

Sie können hier verschiedene Farben, Stärken und Größen nach Ihrem Geschmack auswählen.

Rutschfest:

Die Yogamatte ist aufgrund des Materials besonders rutschfest und robust.

Material:

Das Material, aus dem die Yogamatte hergestellt ist, ist Naturkautschuk. Somit ist die Yogamatte frei von Schadstoffen und sehr nachhaltig.

Transport:

Zum Transport können Sie die Yogamatte zusammenrollen und mit einem Gurt einfach halten.

Nachteile:
Größe:

Die Yogamatte ist leider nur 1,80 m lang und somit für größere Menschen ungeeignet.

Waschmaschine:

In der Waschmaschine können Sie diese Yogamatte leider aufgrund des Materials nicht waschen.

Preis:

Der Anschaffungspreis der Yogamatte ist unverhältnismäßig hoch.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Yogistar 100296 Polyvinylchlorid 183 x 61 x 0,4 cm

 

Auf dem fünften Platz ist die Yogistar Yogamatte aus Polyvinylchlorid. Dieses Modell ist 1,83 m lang und somit angenehm groß. Zudem ist das Modell nur 0,4 cm dick und somit dünner als die gängigen Modelle. Mögen Sie einen etwas härteren Untergrund eignet sich das Modell gut. Sie können hier aus 23 Farben die passende auswählen. Die Yogamatte ist in der Anschaffung sehr preiswert und perfekt für Anfänger geeignet. Sie können die Yogamatte bedenkenlos in der Waschmaschine reinigen.

Leider ist das Modell nur im trockenen Zustand rutschfest. Haben Sie schwitzige Hände, kann Ihnen das Material keinen sicheren Halt geben. Die Yogamatte ist aus dem bedenklichen PVC.

Vorteile:
Preis:

In der Anschaffung ist die Yogamatte sehr günstig.

Waschmaschine:

Sie können das Modell bedenkenlos in der Waschmaschine reinigen, ohne, dass diese Schaden nimmt.

Auswahl:

23 Farben stehen Ihnen hier zur Auswahl. Die Yogamatte wird mit Tasche zum Transport geliefert.

Größe:

Die Yogamatte ist angenehm groß und kann somit auch von größeren Menschen gut genutzt werden.

Nachteile:
PVC:

Die Yogamatte ist aus dem bedenklichen PVC, welches als gesundheitsschädlich angesehen wird.

Rutschfest:

Mit schwitzigen Händen und Füßen finden Sie auf der Yogamatte nur schwer Halt. Kommen Sie beim Yoga ins Schwitzen, sollten Sie ein anderes Modell wählen, um Ihre Sicherheit nicht zu gefährden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

6. Jade 368BK Naturkautschuk 173 x 61 x 0,5 cm

 

Auf dem sechsten Platz ist die Jade Yogamatte aus Naturkautschuk. Dieses Modell ist sehr umweltschonend und biologisch abbaubar. Praktisch ist, dass die Yogamatte sehr rutschfest ist und Ihnen jederzeit einen guten Halt gibt. Mit 0,5 cm Stärke ist die Yogamatte ideal dick, um bei Halteübungen einen sicheren Stand zu haben und trotzdem angenehm weich zu stehen. Sie können die Yogamatte mit einem feuchten Tuch gut reinigen.

Nachteilig ist, dass die umweltbewusste Yogamatte sehr teuer in der Anschaffung ist und Sie hier keine Farben zur Auswahl haben. Zudem ist die Yogamatte mit  nur 1,73 Metern Länge sehr klein und für große Menschen ungeeignet.

Vorteile:
Material:

Naturkautschuk ist biologisch abbaubar und umweltbewusst. Die Yogamatte enthält keine Schadstoffe.

Rutschfest:

Durch den Kautschuk ist die Yogamatte sehr rutschfest und bietet Ihnen sicheren Halt.

Reinigung:

Sie können die Yogamatte mit einem feuchten Tuch abwaschen.

Dicke:

Mit 0,5 cm Dicke hat die Yogamatte die ideale Stärke für Anfänger.

Nachteile:
Preis:

In der Anschaffung ist die Yogamatte sehr teuer, was durch das Material gerechtfertigt wird.

Auswahl:

Leider haben Sie keine Farben zur Auswahl.

Größe:

Die Yogamatte ist mit 1,73 m leider sehr kurz und nicht für große Menschen geeignet. Möchten Sie die Yogamatte für Kinder verwenden, eignet sich dieses Modell gut.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

7. Bodhi Yogamatte Gummi 185 x 60 x 0,4 cm

 

Auf Platz sieben ist die Bodhi Yogamatte aus Gummi. Durch das natürliche Material können Sie der Umwelt einen Gefallen tun und von der Rutschfestigkeit profitieren. Die Yogamatte hat eine angenehme Dicke  von 0,4 cm und ist perfekt, wenn Sie den Untergrund etwas fester mögen. Sie können bei dem Modell aus verschiedenen Farben wählen. Auch positiv ist, dass die Yogamatte besonders lang ist. Mit 1,85 m ist diese deutlich größer als andere Modelle.

Nachteilig ist der hohe Anschaffungspreis. Zudem können Sie die Yogamatte nicht in der Waschmaschine reinigen. Leider ist die Yogamatte nur 60 cm breit und eignet sich somit schlecht für korpulente Menschen.

Vorteile:
Material:

Die Yogamatte ist aus Kautschuk und somit schadstofffrei.

Länge:

Besonders praktisch ist, dass die Yogamatte sehr lang ist und somit auch für große Menschen geeignet ist.

Auswahl:

Sie haben hier viele verschiedene Farben zur Auswahl.

Dicke:

Die Yogamatte ist nur 0,4 cm dick und somit ideal, wenn Sie den Untergrund etwas fester haben möchten.

Nachteile:
Preis:

Der Anschaffungspreis dieser Yogamatte ist ebenfalls sehr hoch.

Waschmaschine:

Die Bodhi Yogamatte ist nicht zur Reinigung in der Waschmaschine geeignet.

Breite:

Leider ist die Yogamatte nur 60 cm breit und somit schlecht für korpulente Menschen geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

8. Anweller Yogamatte Kork 183 x 61 x 0,6 cm

 

Acht platziert ist die Anweller Yogamatte. Dieses Modell hat eine angenehme Größe und ist mit 0,6 cm etwas dicker als gängige Modelle. Die Yogamatte aus Kork ist besonders atmungsaktiv und frei von Schadstoffen. An der Unterseite ist die Yogamatte beschichtet, damit diese nicht verrutscht und die Verletzungsgefahr reduziert wird. Die Oberseite ist sehr glatt und sollte daher am besten barfuß genutzt werden. Für Allergiker ist diese natürliche Yogamatte gut geeignet.

Nachteilig ist, dass Sie die Yogamatte nicht in der Waschmaschine reinigen können. Zudem haben Sie hier keine Farben zur Auswahl und müssen einen hohen Preis für die Anschaffung zahlen.

Vorteile:
Material:

Die Yogamatte ist aus Kork und Kautschuk und somit sehr umweltfreundlich.

Dicke:

Durch das Material ist die Yogamatte 0,6 cm dick und bietet einen angenehmen Untergrund.

Beschichtung:

Die Yogamatte ist an der Unterseite mit Naturkautschuk beschichtet, damit diese nicht verrutschen kann.

Allergiker:

Für Allergiker eignet sich diese Yogamatte besonders gut.

Nachteile:
Preis:

In der Anschaffung machen sich die natürlichen Materialien durch einen hohen Preis bemerkbar.

Auswahl:

Leider gibt es keine Farben oder anderen Größen zur Auswahl.

Waschmaschine:

Für die Waschmaschine ist die Anweller Yogamatte nicht geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

9. BACKLAxx Yogamatte Kork mit Naturkautschuk 184 x 60 cm

 

Auf dem neunten Platz ist die BACKLAxx Yogamatte aus Kork und Naturkautschuk. Dieses Modell hat den Vorteil, dass sich hier Anti-Rutsch Zonen befinden, die Sie auch mit schwitzigen Händen und Füßen problemlos nutzen können, ohne dabei auszurutschen. An der Unterseite ist die Yogamatte mit Naturkautschuk beschichtet und liegt somit perfekt auf dem Boden auf. Im Lieferumfang ist ein Tragegurt enthalten, mit dem Sie die Yogamatte leicht transportieren können.

Nachteilig ist, dass die Yogamatte in der Anschaffung sehr teuer ist. Zudem ist diese nur 60 cm breit, was für korpulente Menschen zu schmal sein kann, um angenehm zu trainieren. Andere Farben haben Sie leider nicht zur Auswahl.

Vorteile:
Material:

Die Yogamatte ist aus biologisch abbaubarem Naturkautschuk und Kork. Somit ist diese nicht nur nachhaltig, sondern auch frei von Schadstoffen.

Rutschfest:

Die Yogamatte ist rutschfest und verfügt über beschichtete Zonen an der oberen Seite, die das Rutschen auch mit nassen Händen und Füssen verhindern.

Transport:

Im Lieferumfang ist ein Tragegurt enthalten, mit dem Sie die Matte leicht transportieren können.

Nachteile:
Preis:

Der Anschaffungspreis ist bei diesem Modell sehr hoch.

Auswahl:

Sie haben keine Farben oder Größen zur Auswahl.

Breite:

Leider ist die Yogamatte nicht sehr breit und somit nicht unbedingt für korpulente Menschen geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

10. Yogabox 200×75 Schurwolle und Polyester 200 x 75 cm

 

Auf dem letzten Platz ist die Yogaboy Yogamatte aus Schurwolle und Polyester. Der größte Vorteil dieses Modells ist die Größe. Mit einer Länge von 2 m und einer Breite von 75 cm ist diese wirklich sehr groß. Die Unterseite der Yogamatte ist gepolstert und somit rutschfest. Sehr angenehm ist, dass die Yogamatte weich ist und vor allem bei Übungen auf dem Boden sehr angenehm ist.

Nachteilig ist, neben dem hohen Preis, dass die Yogamatte sehr regelmäßig gereinigt werden muss, was Sie jedoch in der Waschmaschine machen können. Eine Auswahl an verschiedenen Farben gibt es hier leider nicht. Für Allergiker ist dieses Modell nicht geeignet.

Vorteile:
Rutschfest:

Die Yogamatte ist durch die Beschichtung an der Unterseite rutschfest.

Größe:

Durch die Größe von 2 m x 75 cm ist diese Yogamatte für wirklich jede Person geeignet.

Waschmaschine:

Sie können die Yogamatte in der Waschmaschine schonend reinigen.

Nachteile:
Pflegeintensiv:

Die Yogamatte ist sehr pflegeintensiv und sollte häufig gewaschen werden.

Preis:

In der Anschaffung ist das Modell sehr teuer.

Auswahl:

Sie haben hier keine verschiedenen Farben oder Größen zur Auswahl.

Allergiker:

Für Allergiker eignet sich die Yogamatte leider nicht. Hier sollten Sie auf ein Modell aus Kork zurückgreifen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie dick sollte eine Yogamatte sein?

Die Dicke einer Yogamatte hängt von Ihren Vorlieben ab. Bevorzugen Sie einen harten Untergrund, können Sie diese mit einer Dicke von 1 bis 1,5 mm kaufen. Sind Sie Anfänger oder bevorzugen etwas mehr Polsterung, liegt die empfohlene Dicke bei 5 mm. Hier ist es ratsam, dass Sie für sich herausfinden, welche Dicke gut ist.

Frage 2: Warum ist eine Yogamatte dünn?

Eine Yogamatte ist dünn, damit Sie vor allem Halteübungen sicher durchführen können. Zudem ist Ihr Körper gerade, wenn Sie sehr fest stehen. Verletzungen werden so fast ausgeschlossen, da das Gleichgewicht besser gehalten werden kann.

 

Frage 3: Wie lang sollte eine Yogamatte sein?

Eine Yogamatte sollte lang genug sein, damit Sie sich darauf hinlegen können. Sowohl Kopf, als auch Füße sollten hier Platz finden. In der Regel sind Yogamatten zwischen 1,72 und 1,80 Meter lang und zwischen 0,6 und 0,7 Meter breit.

 

Frage 4: Wie stark sollte eine Yogamatte sein?

Die Stärke der Yogamatte hängt von deinen Vorlieben ab. Für Anfänger wird eine Dicke von 5 mm empfohlen. Diese ist gerade dünn genug, um Halteübungen sauber durchzuführen, ohne dabei zu weich zu stehen. Möchten Sie lieber einen sehr festen Untergrund, kann die Stärke auch nur 1 mm betragen. Hier müssen Sie für sich selbst herausfinden, welche Stärke zu Ihnen passt.

 

Frage 5: Welche Breite ist für eine Yogamatte ideal?

Die Yogamatten, die Sie in der Regel erhalten, sind zwischen 0,6 und 0,7 Meter breit. Wichtig ist, dass Ihr Körper auf der Matte liegen kann und nicht über den Rand hinausschaut. Die Breite ist ebenfalls wichtig, um einige Übungen durchzuführen. Achten Sie daher darauf, dass diese nicht schmaler als  60 cm ist.

Frage 6: Wie wasche ich meine Yogamatte?

Sie können Ihre Yogamatte je nach Material in der Waschmaschine reinigen oder mit einem feuchten Tuch abwischen. Achten Sie hier auf die Angaben des Herstellers, um die Oberflächenbeschichtung nicht zu zerstören. Die Reinigung ist jedoch sehr wichtig.

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status