Beste WLAN-Repeater

Letztes Update: 03.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

WLAN Range Repeater – Test 2022

 

 

Wenn Sie den besten WLAN-Repeater suchen, sollten Sie beim Kauf einige Dinge beachten. Hierzu gehören neben der Leistung und Kriterien wie ein einfaches Setup, Verarbeitung, Preis-Leistungs-Verhältnis und zusätzliche Ausstattungsmerkmale. Um einen objektiven Preisvergleich durchführen zu können, ist also etwas Recherchearbeit notwendig. Falls Ihnen dafür die Zeit fehlt, Sie aber dennoch eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Hauptarbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir den günstigen FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 von AVM uneingeschränkt empfehlen, denn er bietet eine hohe Kompatibilität, ist kompakt gebaut und lässt sich einfach installieren, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Alternativ ist auch der Dualband WLAN-Repeater RE655 von TP-Link sehr empfehlenswert, denn er ist hervorragend ausgestattet, bietet sehr hohe Übertragungsraten von bis zu 1.733 MBit/s und er verfügt über einen LAN-Port.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberater WLAN-Repeater

 

Die besten WLAN-Repeater 2022 sind in der Regel mit einer guten Sende- und Empfangseinheit ausgestattet. Aber die Reichweite bzw. Leistung ist nicht alles. Wichtig bei der Entscheidung sind neben dem Preisvergleich auch eine einfache Einrichtung und Kompatibilität sowie die Zusatzfunktionen.

WLAN Repeater-s

 

Leistung – Wie weit kann das Netzwerk erweitert werden kann

 

Die Leistung des WLAN-Repeaters bestimmt, wie gut ein vorhandenes Netzwerk erweitert werden kann. Abhängig ist dies von verschiedenen Faktoren. Neben der Leistung des Gerätes selbst, der Funktechnik und der verwendeten Antennen spielt auch die Positionierung des Gerätes eine große Rolle.

Im Vergleich zum normalen WLAN ohne Repeater erhöhen Sie mit allen Geräten im Angebot die Reichweite deutlich. Als Faustregel gilt generell die Empfehlung, den Repeater auf halbem Weg zwischen Router und Client zu installieren.

Wenn Sie einen Preisvergleich zwischen Repeatern vornehmen, sollten Sie auf jeden Fall die unterschiedlichen Sendeleistungen berücksichtigen. Im Test schnitten Geräte mit einer besseren Leistung auch deutlich besser ab, auch wenn es nicht zwangsläufig die günstigsten Geräte sind. Ein günstiger Repeater kann aber je nach Umgebung in der er aufgestellt werden soll durchaus für Ihre Zwecke ausreichend sein. Nämlich dann, wenn nur eine kleine Distanz überbrückt werden muss. In diesem Falle sollten Sie sich für ein Gerät entscheiden, dass sehr einfach zu installieren ist und eine hohe Kompatibilität und Stabilität aufweist.

Generell gilt, dass Geräte mit einer sehr guten Performance etwas teurer sind als einfachere Geräte, was in der aufwändigeren Antennentechnik begründet liegt.

 

 

Setup und Einrichtung

 

Eigentlich sollte es sehr einfach sein, einen Repeater einzurichten und zu installieren. Hierzu gibt es meist die Möglichkeit, dies über das Browserfenster und die WLAN Verbindung zu tun.

Am einfachsten ist die Einrichtung, wenn das Gerät sowie der Router über einen WPS (Wifi Protected Setup) Knopf verfügen. Denn mit diesem Knopf können beide Geräte ohne Installation aneinander gekoppelt werden. Ohne Setup-Programme oder umständliche Einrichtungen aufrufen zu müssen. Wichtig ist jedoch, darauf zu achten, dass beide Geräte den gleichen Funkstandard verwenden.

Zudem sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der Repeater nicht nur auf dem 2,4GHz Kanal senden kann, denn dieser ist aufgrund umfangreicher Nutzungen häufig überlastet. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie stattdessen auf 5 GHz wechseln. Dies geht aber nur, wenn beide Geräte dies auch können. Insbesondere in Großstädten oder Mehrfamilienhäusern erspart man sich so eine Menge Ärger.

Hinsichtlich Kompatibilität wurden im Test die besten Erfahrungen mit Geräten gemacht die vom gleichen Hersteller stammen wie der Router. So können Sie sich sicher sein, dass die Geräte gut zusammen funktionieren. Ansonsten bieten die Geräte der Marktführer ebenfalls eine gute Kompatibilität. Dennoch kann es vorkommen, dass sich die beiden Geräte nicht koppeln lassen oder die Verbindung schwach und instabil ist. Hier hilft dann nur der Tausch.

Der trickreichste Teil ist, die richtige Position für das Gerät zu finden. Hier kann aber einfach nach dem Trial-and-error Prinzip vorgegangen werden. Wenn die optimale Position gefunden ist, passiert der Rest automatisch und Sie werden keinen Unterschied zwischen der Verbindung zum Repeater oder direkt zu Ihrem Router merken. Abgesehen von einem kleinen Geschwindigkeitsverlust, je nach Positionierung und Entfernung zum Router.

 

WLAN Repeater-j

Zusatzfunktionen

 

Der beste WLAN Repeater nützt Ihnen nichts, wenn er nicht zum Funknetz Ihres Routers kompatibel ist. Achten Sie daher auf die gleichen Übertragungsstandards sowie – wie oben bereits erwähnt – darauf, dass der Repeater auch mit 5GHz senden kann. Selbst wenn Ihr derzeitiger Router das nicht kann, wird es wahrscheinlich das nächste Modell können und Sie werden – insbesondere in WLAN überlasteten Ballungszentren eine riesige Performancesteigerung feststellen.

Ansonsten muss das Gerät über keine umfangreiche Ausstattung oder zusätzliche Funktionen verfügen. Sinnvoll ist ein WPS Knopf um eine schnelle und unkomplizierte Kopplung mit dem Router zu ermöglichen sowie eine Anzeige, die über die Signalqualität informiert. Denn damit sind die Installation und das Finden der richtigen Position deutlich leichter.

Natürlich sollten Sie darauf achten, dass der Repeater die gängigen Verschlüsslungsstandards beherrscht, dies können aber mittlerweile alle Geräte.

Eine Funktionsleuchte besitzen alle Geräte die als Indikator dafür dient, ob der Repeater sich erfolgreich mit dem Router verbinden konnte.  Im Test hat sich gezeigt, dass aufwändige Software eher eine Belastung sind als eine sinnvolle Funktion. Die besten Geräte ließen sich auch komplett ohne Software anschließen und installieren. Dennoch kann die Software helfen, komplizierte Netzwerkstrukturen zu realisieren und die Konnektivität verbessern. Ob dies per eigenständiger Software oder über den Browser funktioniert ist hierbei jedoch nicht entscheidend.

 

 

WLAN-Repeater Testsieger – Top 6

 

 

Mit einem WLAN-Repeater können Sie die Reichweite Ihres Drahtlosnetzwerks unkompliziert erweitern, um es im ganzen Haus, Ihrer Wohnung oder der Firma verfügbar zu machen. Dualband-Repeater unterstützen die Übertragung über 2,4 und 5 GHz (N und AC) gleichzeitig. Welche WLAN-Verstärker besonders empfehlenswert sind, haben wir für Sie herausgefunden und die besten WLAN-Repeater 2022 für Sie übersichtlich zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 bis 600 Mbit/s

 

Der WLAN Repeater von AVM ging im Test als Testsieger hervor. Er arbeitete problemlos mit fast allen gängigen WLAN-Routern zusammen und ließ sich auch mit exotischen Modellen meist verbinden.

Die kompakte Bauweise ermöglicht es ohne Probleme, den Repeater an nahezu jeder Steckdose zu installieren. Über die WPS-Funktion wird eine einfache Installation und Einbindung in das verschlüsselte Netzwerk ermöglicht, ohne dass der Repeater lange eingerichtet werden muss – sofern der Router WPS unterstützt.

Preislich ist der Repeater von AVM im Einstiegsbereich angesiedelt. Er erzielte mit 2,4 GHz eine solide Übertragungsrate von bis zu 600 MBit/s und auch im Langzeittest blieb die Verbindung stets konstant und stabil.

Lediglich die Anleitung wurde von einigen Testern als recht schwach bewertet. Dies ist in der Regel aber nur dann relevant, wenn es Probleme bei der Verbindung gab. Hier hätte AVM ein wenig expliziter Lösungswege ausführen können. 5 GHz-Netzwerke kann der Repeater nicht verlängern und auch auf einen LAN-Anschluss müssen Sie bei dem Modell verzichten. Da es ein recht günstiger und kompakter WLAN-Repeater ist, ist er für viele Einsatzbereiche aber dennoch ideal, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

TP-Link RE655 Dualband-Repeater bis 2.600 Mbit/s

 

Der Repeater von TP-Link ist ein sehr guter Dual-WLAN-Repeater, der die WLAN-Standards AC und N gleichzeitig unterstützt. Dadurch können Übertragungsraten von insgesamt bis zu 2.600 MBit/s erreicht werden (800 MBit per 2,4 GHz und bis zu 1.733 per 5 GHz).

Der Repeater ist mit praktisch allen gängigen WLAN-Routern kompatibel und lässt sich sehr einfach einrichten. Er kann per App gesteuert werden, ist mit einem LAN-Anschluss ausgestattet und bietet eine intelligente Signalstärkeanzeige, was die ideale Platzierung erleichtert. Dank AP-Modus können Sie ihn auch als neuen Accesspoint nutzen, um ein kabelgebundenes Netzwerk als neues WLAN-Netzwerk einzurichten. In Verbindung mit einem TP Link Router können Sie ein OneMesh Heimnetzwerk erstellen, was für eine bestmögliche Abdeckung sorgt. 

Zwar liegt das Gerät preislich bereits auf einem etwas höheren Niveau, durch die vier Antennen, die sehr hohe Übertragungsrate und die einfache Einrichtung sowie WPS-Funktion ist er jedoch hervorragend ausgestattet und auch für den professionellen Bereich geeignet. Die Einrichtung des Repeaters ist jedoch etwas komplizierter als bei vielen anderen Modellen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1160 bis 1.166 Mbit/s

 

Der leistungsstarke Dual-WLAN-Repeater von AVM überzeugt durch hohe Übertragungsraten von bis zu 1.166 Mbit/s (866 Mbit/s per 5 GHz und 300 Mbit/s per 2,4 GHz). Er lässt sich dank WPS sehr einfach einrichten und ist mit WLAN Mesh kompatibel. Sie können den Repeater mit allen gängigen Routern verwenden und hält die Verbindung zuverlässig und konstant.

Die Verarbeitung ist hochwertig und die Signalstärke ist insgesamt sehr gut. Insbesondere im Mesh-Modus lassen sich konstant hohe Übertragungsraten erzielen, obwohl der Repeater ohne externe Antennen auskommt. 

Leider müssen Sie bei dem Repeater auf einen LAN-Anschluss verzichten. Zudem ist die Anleitung etwas spärlich und hilft bei der Lösung von Problemen nicht wirklich weiter. Dies in Verbindung mit dem recht hohen Preis und der nicht ganz so kompakten Bauweise sorgte im Test für Abzüge bei dem ansonsten aber sehr empfehlenswerten und zuverlässigen Modell.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

TP-Link TL-WA850RE WLAN Verstärker Repeater

 

Als sehr günstiger Repeater arbeitet das Modell von TP Link zwar nur mit einer Übertragungsrate von 300 Mbit/s, für den Hausgebrauch reicht dies aber häufig völlig aus. Er kann per App gesteuert und konfiguriert werden, unterstützt aber auch die schnelle Einrichtung per WPS. Er verfügt über einen LAN-Port und arbeitet darüber hinaus sehr sparsam. Sie können den Repeater mit praktisch jedem gängigen Router koppeln, so dass er universell einsetzbar ist. Der Repeater arbeitet nur mit einer Übertragungsrate von bis zu 300 Mbit/s. Zudem wird die Verbindung nicht so stabil und konstant gehalten, wie bei manch anderem Modell. Damit ist er für Gaming und Videokonferenzen nicht ideal geeignet. 5 GHz werden nicht unterstützt.

Günstiger Repeater mit einfacher Einrichtung, LAN-Port und komfortabler App-Steuerung. Er arbeitet mit bis zu 300 Mbit/s im 2,4 GHz-Band.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Telekom Speed Home WiFi für Ihr starkes & stabiles Heimnetzwerk

 

Das Modell der Telekom arbeitet als Dual-Band-Repeater und erreicht dadurch Übertragungsraten von bis zu 1.733 Mbit/s. Er ist mit zwei LAN-Anschlüssen ausgestattet, kann als Mesh-Repeater genutzt werden und lässt sich dank WPS schneller in ein vorhandenes WLAN-Netzwerk integrieren. Ein Netzwerkkabel sowie ein Standfuß und eine Wandhalterung werden bereits mitgeliefert und er lieferte im Test durchgehend stabile Verbindungen und ließ sich mit konstant hohen Übertragungsraten betreiben. Preislich liegt der Mesh-Repeater bereits auf einem höheren Niveau. Zudem ist er relativ sperrig gebaut und lässt sich nicht so einfach installieren wie manch anderer Repeater.

Unterbrechungsfreier und leistungsstarker Dual-Band Mesh-Repeater mit bis zu 1.733 Mbit/s. Er hat zwei LAN-Ports und ist WPS-kompatibel.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

TP-Link TL-WA860RE

 

3.TP-Link TL-WA860REDas Gerät von TP-Link war der zweit teuerste im Test und der einzige WLAN Repeater mit externer Antenne, der es unter die besten WLAN Repeater in 2022 geschafft hat.

Besonders überzeugt hat die Tester, dass der Repeater sich problemlos (auch über WPS) mit den Netzen verbinden ließ und durch das 9,5 x 5,8 x 4,2 cm große Gerät die Nutzung der Steckdose weiterhin möglich ist, da er mit einer Frontsteckdose versehen ist.

Durch die externen Antennen fiel sowohl die Empfangs- als auch die Sendeleistung überdurchschnittlich gut aus und auch durch Wände erreichte der Repeater von TP Link sehr gute Werte.

Zudem kann zwischen mehreren Modellen je nach Bedarf gewählt werden. So bietet TP-Link den Repeater sowohl mit LAN – und Ladeport als auch ohne an.

Besonders hervorzuheben ist ebenfalls, dass der angebrachte LAN Port als Ethernet Bridge verwendet werden kann, sodass kabelgebundene Geräte per LAN Verbindung in das WLAN Netz ohne Zugang zum Router unkompliziert integriert werden können.

Das Modell konnte im Test voll und ganz überzeugen und er kann durchaus als bester WLAN Repeater bezeichnet werden. Jedoch hat der verhältnismäßig hohe Preis zu einer Abwertung geführt. Sollten Sie aber auf eine sehr gute Signalstärke und –qualität angewiesen sein oder das Signal durch dicke Wände gehen, so können Sie mit dem Gerät einen echten Zugewinn erzielen.

Das Gerät mit externen Antennen von TP-Link konnte im Test überzeugen und bietet ein insgesamt gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie eine gute Sendeleistung. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Gegenüberstellung schnell abwägen.

 

Vorteile:

Sendeleistung: Dank der beiden externen Antennen liefert das Gerät eine sehr hohe Leistung und eignet sich damit sehr gut zur Überbrückung etwas größerer Distanzen beziehungsweise bei der Signalübertragung durch mehrere Wände.

Steckdose: Da das Gerät selbst ebenfalls über eine Steckdose verfügt, geht Ihnen bei der Verwendung kein Stromanschluss verloren.

Multifunktional: Das Gerät kann ebenfalls als Ethernet-Bridge verwendet werden und Sie können sich zwischen verschiedenen Varianten (mit und ohne LAN-Anschluss) entscheiden.

Konnektivität: Die Kompatibilität mit verschiedenen Routern war im Test vollständig gegeben, sodass die Installation und Inbetriebnahme in der Regel völlig reibungslos möglich war.

 

Nachteile:

Kein WPS: Da kein WPS-Knopf vorhanden ist, ist die Erstinstallation mitunter etwas komplizierter als bei der einfachen Button-Lösung.

Design: Das Design ist nicht so schön gelungen wie bei einigen anderen Konkurrenzmodellen.

UVP: Die unverbindliche Preisempfehlung von TP-Link ist relativ hoch, allerdings ist das Gerät teilweise mit hohen Rabatten zu bekommen, sodass es preislich auf einem Level mit der direkten Konkurrenz von AVM liegt.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status