Beste Whiteboards

Letztes Update: 27.05.20

 

Whiteboard Test 2020

 

Es ist nicht so einfach, das beste Whiteboard zu finden, denn die Modellauswahl ist sehr groß und es gibt mitunter große Unterschiede zwischen den Modellen. Wir empfehlen, sich insbesondere mit Kriterien wie der Größe, der Ausstattung und Verarbeitung zu befassen, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und lieber einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell von Master of Boards sehr empfehlen, denn es bietet dank fairem Preis, guter Ausstattung und solider Verarbeitung bei gleichzeitig guter Stabilität und variabler Größe ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alternativ ist auch das Modell 568024 von Idena sehr empfehlenswert, denn das Whiteboard ist sehr günstig, dennoch solide verarbeitet und zudem transportabel, robust und gut ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Whiteboards Kaufberatung

 

Wenn Sie ein Whiteboard kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Unsere Empfehlung lautet daher, sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Whiteboards zu befassen und erst dann abzuwägen, welches Modell als bestes Whiteboard für Ihre Zwecke in Frage kommt. Um Ihnen die Entscheidungsfindung zusätzlich zu erleichtern, haben wir uns im Test eine Vielzahl von Modellen angeschaut und die besten Whiteboards 2020 abschließend für Sie zusammengefasst.

Arten von Whiteboards

Im Grund unterscheidet man bei klassischen Whiteboards nur zwischen zwei verschiedenen Arten: freistehenden, mobilen Whiteboards und Whiteboards zur Wandmontage. Darüber hinaus gibt es noch Kombimodelle, die ebenfalls als freistehende oder hängende Variante erhältlich sind. Was die jeweiligen Varianten ausmacht, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Wand-Whiteboard: Dies ist die klassische Variante. Ein meist mit einem Metallrahmen ausgestattetes Modell, das über eine beschreibbare Kunststoffoberfläche und einen Metallkern verfügt, der es magnetisch macht. So lassen sich Zettel daran befestigen und gleichzeitig kann man sie mit entsprechenden Whiteboard-Markern beschreiben. Mit einem Schwamm lässt sich das Geschriebene dann rückstandslos und sauberer entfernen, als es beispielsweise bei einer Tafel der Fall ist, die mit Kreide beschrieben wird. Die Montage an der Wand erfolgt einfach mithilfe einer Aufhängung, die meist mitgeliefert wird oder man nutzt die Löcher in den Ecken des Rahmens, die bei den meisten Whiteboards vorhanden sind, und befestigt sie hierüber an der Wand.

Freistehendes Whiteboard: Freistehende Whiteboards sind beweglich und meist mit einem Gestell und Rollen ausgestattet. Auch klappbare Whiteboards fallen in diese Kategorie. Der große Vorteil ist hier, dass sie sich beliebig von einem Raum zum nächsten bringen und aufstellen lassen. Eine Montage ist hier nicht notwendig. Damit funktionieren sie ähnlich wie ein Flipchart. Die grundsätzlichen Eigenschaften solcher Modelle sind aber genau wie bei den hängenden Boards. Im Vergleich dazu sind sie in der Regel aber ein gutes Stück teurer und sie können – je nach Verarbeitung – deutlich wackeliger sind, was das Schreiben mitunter etwas unkomfortabler machen kann.

Whiteboard / Pinwand Kombination: Man findet auch häufig zweigeteilte Whiteboards am Markt. Hier kommt auf der einen Seite häufig Kork oder ein anderes Material zum Einsatz, in dem Pins angeheftet werden können. So können Sie Pinwand und Whiteboard vereinen. Dies kann insbesondere für To-Do-Listen, für Wochenpläne in Kombination mit einem Schwarzen Brett sowie für weitere Einsatzbereiche im Büro, in Großküchen oder in Schulungsräumen sinnvoll sein.

 

Materialien, Größe und Hersteller

Die meisten Whiteboards bestehen aus einer Kunststoffoberfläche, unter der ein Metallblech angebracht ist, um es magnetisch zu machen. Dadurch können magnetische Pins angebracht und Zettel am Whiteboard befestigt werden. Beachten Sie aber, dass nicht jedes Whiteboard magnetisch ist, denn es gibt auch reine Kunststoffmodelle, die lediglich beschreibbar sind. Wichtig ist ein heller Untergrund, damit das geschriebene kontrastreich hervorsticht.

Zu den bekanntesten Herstellern von Whiteboards gehören FSH Logitics, Franken, Legamaster, dots, Herlitz und MAUL. Darüber hinaus gibt es auch viele Noname-Hersteller die Whiteboards vertreiben. Insbesondere, wenn Sie einfach nur ein günstiges Whiteboard kaufen möchten, kann es sinnvoll sein, sich jenseits der bekannten Hersteller umzuschauen.

Auch Elektronikhersteller wie Hitachi produzieren mittlerweile Whiteboards, allerdings keine klassischen Modelle, sondern digitale Whiteboards, die auch als Smartboard bezeichnet werden. Auf ihnen kann man sowohl schreiben, als auch interaktive Elemente auf sie projizieren. Dadurch eignen sie sich beispielsweise hervorragend für den Einsatz im Klassenraum oder zu Schulungszwecken. Im Vergleich zu klassischen Whiteboards schneiden Sie im Preisvergleich aber natürlich deutlich schlechter ab, denn sie sind um ein Vielfaches teurer.

Whiteboards gibt es in allen erdenklichen Größen. Sie reichen von Kompaktmodellen in DinA4 Größe bis hin zu großflächigen Boards, die auch für große Konferenzräume oder als Tafelersatz in Universität und Schule geeignet sind. Wir empfehlen, vor dem Kauf die Fläche auszumessen, an der das Board befestigt werden muss, denn man verschätzt sich hier leicht; insbesondere wenn es um große Räume geht und später viele im Publikum das Geschriebene lesen sollen.

Zusätzliche Kaufkriterien

Über die Größe und Bauart hinaus gibt es weitere Kriterien, auf die man beim Kauf achten sollte. Die wichtigsten haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Lieferumfang: Im Idealfall ist alles im Lieferumfang enthalten, was Sie brauchen. Dies reicht vom Befestigungsmaterial für die Wand und Magneten über eine Ablagefläche für die Stifte bis hin zu gegebenenfalls Stiften und einem Schwamm zum Abwischen.

Wandmontage oder freistehend: Ein Whiteboard zur Wandmontage kann in der Regel nicht zu einem mobilen Whiteboard umfunktioniert werden. Umgekehrt ist dies aber häufig der Fall. Achten Sie daher genau darauf, ob es sich um ein Wandboard oder ein freistehendes Board handelt, für das Sie einen speziellen Ständer benötigen.

Verarbeitung von Rahmen und Board: Je solider und langlebiger das Board sein soll, desto eher lohnt sich ein genauer Blick auf die Materialzusammensetzung von Rahmen und Schreibfläche. Ein guter Indikator ist das Gewicht pro m². Achten Sie in Bezug auf die Verarbeitung unbedingt auch auf Bewertungen anderer Käufer.

Ausstattung: Schauen Sie sich an, mit welchen zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen das Board ausgeliefert wird. Eine Stiftablage ist häufig aber nicht immer am Board befestigt. Darüber hinaus gibt es gegebenenfalls auch weitere Ergänzungsteile wie spezielle Halterungen für Schwämme und Zubehör oder eine Vorrichtung, um eine Beleuchtung anzubringen oder Ähnliches. Je nach Bedarf lohnt es sich, genau darauf zu achten, was mit dem Whiteboard alles möglich ist.

 

 

Whiteboard Testsieger – Top 5

 

Im Schulsystem, an der Uni oder bei der Arbeit gehören Whiteboards längst zur Standardausstattung. Vor allem, weil Sie leicht zu reinigen, interaktiv und ästhetisch ansprechend sind. Im Test haben wir diverse Modelle miteinander verglichen und die Top 5 der Kategorie „Beste Whiteboards 2020“ zusammengestellt. Um das richtige Board für Ihre Bedürfnisse kaufen zu können, gilt es einige Dinge zu beachten. Wir helfen Ihnen mit unserem Produktvergleich dabei, einen Überblick zu gewinnen.

 

Master of Boards 

 

Unser Testsieger ist das magnetische Board vom Hersteller „MOB“ – Master of Boards. Als bestes Whiteboard konnte es sich nicht zuletzt aufgrund seines guten Preises durchsetzen. Sie erhalten ein preiswertes, funktionales und leicht zu reinigendes Whiteboard, das sich ideal für zu Hause oder für professionelle Zwecke eignet. Die Schreibfläche ist zwar relativ dünn, dafür aber dennoch robust.

Auf der Rückseite ist das Modell mit Metall gegenkaschiert, damit auf Dauer keine Wölbung entsteht. Außerdem ist die Oberfläche auf der Seite, auf der geschrieben werden soll, mit einem Speziallack versehen. So lässt sich jede Stiftfarbe leicht entfernen, ohne Rückstände auf dem Board zu hinterlassen. Der Alu-Rahmen der „weißen Tafel“ verstärkt die Stabilität auf einfache und effektive Weise und erhöht dabei nicht den Preis – ein weiteres funktionales Detail. 

Das Modell kann sehr gut auch als interaktives Whiteboard genutzt werden, da Sie mit Markern, Stiften und natürlich Magneten arbeiten können. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass das Board in sehr vielen verschiedenen Größen erhältlich ist. So erhalten Sie z.B. eine kleine Version in 30 x 40 cm, aber auch eine XXL-Pinnwand von 300 x 120 cm. Im Lieferumfang sind zusätzlich ein Befestigungs-Kit für die Wand und eine Ablageplatte für Stifte dabei.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Idena 568024 

 

Dieses Modell ist klein und günstig und erfüllt dabei alle wichtigen Funktionen eines Whiteboards. Mit einer Größe von 30 x 40 cm passt es in so ziemlich alle Räume bequem hinein. Dabei ist es mit seinem leichten Rahmen aus Aluminium relativ stabil und lässt sich auch gut transportieren – z.B. von einem Raum in den nächsten oder auch auf Kurzreisen oder zum Seminar. 

Für professionelle Zwecke eignet sich dieses Modell allerdings weniger – wir empfehlen es besonders für zu Hause, z.B. für die Küche oder den eigenen Schreibtisch. Auch neben der Haustür oder am Sekretär kann diese Größe ideal passen. Dazu hat der Hersteller die Rückseite mit zwei praktischen und beweglichen Haken ausgestattet, an denen das Board sich aufhängen lässt. 

Die Stiftablage ist optional und nicht sehr groß; es können ein oder maximal zwei Marker darauf abgelegt werden. Für den Reinigungsschwamm bleibt dann schon nicht mehr viel Platz übrig. Als preislich erschwingliches Whiteboard, das die heimische Pinnwand aus Kork ablösen soll, dient dieses Modell aber allemal.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Master of Boards Piranha 

 

Sie suchen nach einem Whiteboard, das mobil ist? Dann ist diese rollende Variante vielleicht die richtige Lösung. Der Hersteller bietet sein Whiteboard in einer Standardgröße von ca. 70 x 100 cm an und Sie können dabei zwischen zwei Optionen wählen: Eine Modell hat fünf stabile Rollen, die die weiße Wand an jedem beliebigen Ort einsatzbereit macht und das andere verfügt über ein stabiles, dreibeiniges Stativ. Beide lassen sich in der Höhe verstellen und an die Körpergröße der Präsentators/ der Präsentatorin anpassen.

Dieses „Flipchart“ ist ideal für Meetings geeignet und bietet alles, was ein Board für professionelle Zwecke mitbringen sollte. Es handelt sich um ein magnetisches Whiteboard mit einer Schreibfläche, die sowohl als interaktive Tafel wie auch als persönliche Pinnwand im Home Office genutzt werden kann. Auch gegen die Standsicherheit gibt es keine Einwände und die Oberfläche eignet sich für alle gängigen Marker.

Ein im Lieferumfang enthaltener Schwamm reinigt das Board in Sekundenschnelle und sowohl Stifte als auch Schwamm finden auf der Ablage Platz, die sich in der Mitte der Tafel fixieren lässt. Es handelt sich um ein Qualitätsprodukt, das gut durchdacht und auf Langlebigkeit ausgelegt ist. Der Hersteller Master of Boards („MOB“) steht dafür mit seinem Namen. Zwar könnten hier und da noch ein paar Details verbessert werden, aber prinzipiell hält dieses Produkt, was es verspricht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€62.9)

 

 

 

 

Herlitz 10524627 

 

Als ideales Mittelding zwischen einer klassischen Kork-Pinnwand und einem Aluminium-Board können Sie dieses Whiteboard mit Holzrahmen kaufen. Die Materialauswahl in den eigenen vier Wänden ist wichtig, um sich wohl zu fühlen und während Kork eher einen warmen Touch hat, wirkt ein typisches Whiteboard eher modern und für manchen Geschmack zu „steril“.

Der Rahmen dieses Boards ist zwar Silber lackiert, aber das Design dieses Modells wirkt doch etwas traditioneller als viele andere Whiteboards. Es handelt sich außerdem um ein günstiges Whiteboard, das Ihren Geldbeutel im Vergleich zu vielen anderen Modellen schonen wird. Dabei können Sie gleich Marker und/ oder Schwämmchen dazu bestellen und noch ein wenig Geld sparen.

Auch Magneten sind erhältlich, obwohl die leider nicht sehr fest sitzen. Übrigens wäre an dieser Stelle noch zu erwähnen, dass der Hersteller Ihnen eine Auswahl an acht verschiedenen Schwamm-Farben bietet, um dem optischen Aspekt noch eine persönliche Note zu verleihen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€13.45)

 

 

 

 

Sigel GL141 

 

Eine etwas andere Art des Whiteboards stellt die Version aus Glas dar. Das Design wirkt besonders edel und kann sich sowohl in einer modernen Küche als auch im Arbeitszimmer sehr gut machen. Der Hersteller bietet drei verschiedene Farbe, Weiß, Schwarz und Rot, an und empfiehlt Ihnen weiße oder metallene Marker. Auch was die Größe betrifft, so gibt es drei Varianten und Sie erhalten das Board in 60 x 40 cm, 78 x 48 cm oder 100 x 65 cm.

Je nachdem, wo Sie es verwenden wollen, wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten aus. Da müssen Sie dann nochmal relativ tief in die Tasche greifen und die Version des Herstellers kaufen. Allerdings sind die Magneten im Verhältnis zum Preis des Boards dann auch nicht mehr sehr teuer… Zur Reinigung müssen Sie die Wand lediglich feucht abwischen und Rückstände werden aufgrund der glatten und leicht zu säubernden Oberfläche keine zu sehen sein. 

Entsprechend der Norm ESG, EN 12150-1 wird zur Fertigung Sicherheitsglas verwendet, das TÜV- und GS-geprüft ist. Der Hersteller bietet ganze 25 Jahre Garantie und bereitet Ihnen damit ein ruhiges Gewissen bei der Verwendung.

 

Kaufen bei Amazon.de (€149)

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DMCA.com Protection Status