Beste Werkbänke

Letztes Update: 05.06.20

 

Werkbank Test 2020

 

Es klingt leichter als es ist, die beste Werkbank zu finden, denn das Angebot am Markt ist riesig. Vor dem Kauf müssen Sie zudem nicht nur auf Kriterien wie die Verarbeitungsqualität, die Ausstattung und die Preislage achten, sondern natürlich auch auf Faktoren wie die maximale Belastbarkeit, die Größe und die Materialzusammensetzung. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist und Sie lieber einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell WM536 von Black+Decker sehr empfehlen, denn die kompakte Werkbank ist sehr solide und gleichzeitig leicht und komfortabel sowie solide ausgestattet. Alternativ ist auch das Komplettset 70412-7 von Küpper sehr empfehlenswert, denn es ist sehr gut ausgestattet, solide verarbeitet und bietet darüber hinaus reichlich Stauraum und eine gute Fächeraufteilung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Werkbank Kaufberatung

 

Es ist nicht so leicht, die beste Werkbank am Markt zu finden, denn das Angebot ist sehr umfangreich und die Unterschiede zwischen den Modellen ebenfalls. Im Test haben wir uns eine Vielzahl von Modellen genauer angeschaut und die besten Werkbänke 2020 für Sie zusammengefasst. Bevor Sie jedoch einen Preisvergleich durchführen oder einfach eine günstige Werkbank kaufen, sollten Sie sich ein wenig mit den verschiedenen Arten von Werkbänken, den Materialien und der Ausstattung befassen, um eine bessere Kaufentscheidung treffen zu können.

Arten von Werkbänken

Zunächst schauen wir uns die beiden grundsätzlichen Arten von Werkbänken an, zwischen denen unterschieden wird. Wenn Sie hierüber bereits eine Vorauswahl treffen, können Sie das Angebot erheblich eingrenzen, was die Entscheidung einfacher macht.

Mobile Werkbank: Bei einer mobilen Werkbank handelt es sich meist um eine klappbare Werkbank, die Sie mitnehmen und mit nur wenigen Handgriffen aufstellen können. Dadurch ist sie für den mobilen Einsatz und wechselnde Arbeitsplätze hervorragend geeignet. Zwar sind sie nicht so stabil wie fest eingebaute oder stabile stationäre Werkbänke, sie bieten aber dennoch die Möglichkeit, auf einer soliden Arbeitsfläche zu arbeiten. Auch im Preisvergleich schneiden sie in der Regel gut ab, so dass sie auch für viele Hobby-Anwender für die Werkstatt zuhause durchaus interessant sein können, je nachdem, wie intensiv Sie eine Werkbank nutzen.

Stationäre Werkbank: Eine festinstallierte Werkbank ist nicht so einfach verschiebbar oder umbaubar. Sie muss im Vergleich zu mobilen Modellen deutlich aufwändiger montiert werden und besteht in der Regel auch aus solideren Materialien wie beispielsweise Massivholz oder einer Kombination aus Holz und Metall. Zu dieser Kategorie gehören auch komplette Werktische inklusive Unterschränken und Hängeschränken zum Verstauen von Werkzeug. Häufig sind solche Komplett-Werkbände in Form einer Anbauwand oder ähnlich wie eine Einbauküche aufgebaut. Sie bieten eine stabile Arbeitsfläche, auch das Installieren eines Schraubstocks oder eines kleinen Ambosses auf einer stationären Werkbank ist in der Regel kein Problem.

 

Montage und Materialien von Werkbänken

In der Regel bestehen Werkbänke aus einer Arbeitsplatte und einem Untergestell. Die Arbeitsplatte selbst ist sehr häufig aus Holz gefertigt. Wer eine Werkbank günstig kauft, muss jedoch häufig damit leben, dass es sich um Spanplatten, also gepresstes Holz handelt, wie man es auch von Küchenarbeitsplatten kennt. Stabiler sind Sperrholzplatten oder natürlich auch Massivholz, wobei Letzteres auch entsprechend die teuerste Variante ist.

Beim Gestell und den Beinen handelt es sich in der Regel entweder um Aluminium, ein anderes Metall oder ebenfalls Holz. Metall ist besonders einfach zu reinigen, allerdings kann es hier deutliche Qualitätsunterschiede zwischen den Gestellen bei günstigen und hochwertigen Werkbänken kommen. Wer sich an kleineren Schönheitsfehlern in der Lackierung von Aluminiumgestellen nicht stört, der bekommt hier aber unterm Strich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, denn einfache Varianten sind bereits für kleines Geld zu bekommen. Wenn die gesamte Werkbank aus Metall besteht, kann dies besonders für alle interessant sein, die häufig mit Farben und Lacken arbeiten. Andernfalls hat Holz viele Vorteile, insbesondere, da man es abschleifen und aufarbeiten kann, wenn im Laufe der Zeit Macken oder kleinere Schäden entstehen.

Achten Sie beim Kauf auch auf den Montageaufwand. Natürlich ist es deutlich aufwändiger, eine komplette stationäre Werkbank mit Massivholz-Arbeitsplatte und Metall-Untergestell oder Unterschränken zu montieren, als eine einfache mobile Werkbank aufzuklappen. Auf den ersten Blick ist der Montageaufwand häufig nicht zu erkennen, so dass sich hier auch ein Blick auf Bewertungen anderer Käufer lohnt.

Größe, Ausstattung und Belastbarkeit

Die ideale Größe für eine Werkbank hängt in erster Linie natürlich von Ihren Anforderungen ab. Die Arbeitshöhe (üblicherweise um die 85cm) muss ebenso stimmen wie die Arbeitsfläche in der Breite und Tiefe (häufig um die 60cm). Messen Sie vorher den zur Verfügung stehenden Platz genau aus und überlegen Sie, ob eine höhenverstellbare Werkbank unter Umständen Sinn macht, um flexibler arbeiten zu können. Ist der Boden in der Werkstatt uneben, ist es zudem empfehlenswert, auf variable Füße zu achten.

Was die Ausstattung angeht, bieten viele Hersteller Werkbänke mit Schubfächern und zusätzlichem Stauraum an. Dies erhöht zwar den Montageaufwand und es kann im Laufe der Zeit zu einem Wartungsaufwand kommen, um beispielsweise quietschende Türen zu beseitigen, letztendlich profitiert man aber von einem geordneten System, viel flexiblem Stauraum und weniger Schmutz und Staub an Werkzeugen, da sie immer griffbereit und geschützt verstaut werden können. Darüber hinaus gibt es auch Komplettsysteme, die zusätzlich mit einer Lochplatte ausgestattet sind, an der sich Werkzeug befestigen lässt oder es gibt sogar passende Hängeschränke, die zusätzlichen Stauraum bieten.

Zu guter Letzt sollten Sie je nach Anforderungen auch auf die Belastbarkeit der Arbeitsfläche und der eventuell vorhandenen Auszüge achten. Üblicherweise hält eine gute Werkbank 200 Kilogramm problemlos aus, etwas mehr schadet aber nie. Natürlich insbesondere dann nicht, wenn Sie beabsichtigen, schweres Gerät auf der Arbeitsfläche zu montieren. Im Vergleich zu einem Werkstattwagen oder einer Hobelbank mit Rollen sind Werkbänke, die mit rollen ausgestattet oder klappbar sind, in der Regel deutlich weniger stark belastbar. Wenn Sie viel schweres Werkzeug verstauen möchten, ist eine Werkbank mit Schubladen daher nicht immer die ideale Wahl. Prüfen Sie die maximale Belastbarkeit und unbedingt auch die Maximalbelastung der einzelnen Fächer und Schübe.

 

Werkbank Testsieger – Top 5

 

Unabhängig davon, ob Sie eine Werkbank für Kinder, eine mobile Werkbank, einen Arbeitstisch oder sogar eine Holz-Werkbank bzw. einen Hobeltisch kaufen möchten, werden Sie in unserer Top-5-Liste der besten Werkbänke des Jahres 2020 fündig, denn wir haben verschiedene Modelle unterschiedlicher Kategorien genau unter die Lupe genommen. Ob für Sie letztendlich eher eine hochwertige und große oder eher eine einfache und günstige Werkbank in Frage kommt, hängt dabei natürlich von Ihrem Bedarf bzw. Ihren Anforderungen ab.

 

 

Black+Decker WM536 

 

Als beste Werkbank setzte sich das Modell von Black-Decker durch. Hierbei handelt es sich um einen höhenverstellbaren Arbeitstisch mit großzügiger Arbeitsfläche und einer hohen Belastbarkeit von bis zu 160 Kilogramm. Die Verarbeitung ist durchweg gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt ebenfalls und mit einer Arbeitsfläche von 25 x 61 cm findet das Modell überall gut Platz und bietet ausreichend viel Platz für Ihre Projekte.

Das Sie zwei verschiedene Arbeitshöhen einstellen können, lässt sich das Modell flexibel an Ihren Bedarf anpassen. Außerdem ist sie kompakt zusammenklappbar, sodass sie auch als mobile Werkbank bzw. als mobiler Arbeitstisch eine gute Figur macht. Insgesamt hat die Werkbank ein Gewicht von knapp 11 Kilogramm, wodurch sie sich sehr leicht transportieren lässt. Bei den Arbeitshöhen haben Sie die Wahl zwischen 59,5 und 77,5 cm und die Spannbackenöffnung liegt bei 0 bis 13,6 cm.

Zusammengeklappt misst das Modell 74 x 61 x 17 cm. Insbesondere zum Einspannen des zu bearbeitenden Materials als auch zum Aufstellen stationärer Werkzeuge ist sie sehr gut geeignet. Einzig die Tatsache, dass beim Fördermechanismus der Holzbacken ein Gewindestab aus Metall in ein Kunststoffteil greift, das dann das Holz bewegt, lässt Raum für Kritik, denn dies kann beim kräftigen Einspannen zu wenig sein.

 

Kaufen bei Amazon.de (€59.85)

 

 

 

 

Küpper 70412-7 Set 

 

Die große stationäre Werkbank aus verschiedenen Modulen konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Das baukasten-System erinnert an das System einer Einbauküche, das sich auch im Bereich der Werkstatt hervorragend macht. Insgesamt misst die gesamte Werkbank bzw. das Werkstatt-Set 240 cm in der Breite, 204 cm in der Höhe und hat eine Tiefe von 60 cm. Eine Massivholzarbeitsplatte aus Hartholz ist im Preis bereits enthalten, ebenso wie alle anderen Möbelstücke sowie zwei Lochwände zum Aufhängen des Werkzeugs.

Das in Deutschland hergestellte Set ist insgesamt sehr gut verarbeitet und verspricht eine lange Lebensdauer. Dank guter Raumaufteilung, vieler Schubkästen und Fächer in den Hängeschränken steht reichlich Stauraum für Ihre Utensilien und Ihr Werkzeug zur Verfügung. Die Arbeitsfläche ist sehr groß und die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Alle Schränke sind pulverbeschichtet, was sie sehr widerstandsfähig gegen Kratzer und Beschädigungen macht und auch Zubehör wie 12 Standard-Haken, Fachböden, Sichtboxen (36 Stk.) liegen dem Set bereits bei.

Preislich liegt das System damit zwar deutlich über dem einer klassischen Werkbank, wer eine Komplettlösung sucht und ausreichend viel Platz zur Verfügung hat, der wird hier aber voll auf seine Kosten kommen. Der Aufbau gestaltet sich allerdings recht umständlich, denn alles wird in drei Kartons geliefert und die Anleitung fällt sehr mager aus.

 

Kaufen bei Amazon.de (€749)

 

 

 

 

Westfalia Hobelbank 858442 

 

Wenn Sie eine Werkbank aus Holz suchen, könnte eine Hobelbank für Sie das richtige sein. Das Modell von Westfalia überzeugte hier insbesondere durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis in Verbindung mit einer guten Ausstattung und Verarbeitung.

Das Modell misst insgesamt ca. 122 x 49,5 x 84 cm und hat eine Traglast von stolzen 225 Kilogramm. Die Plattenstärke ist mit 2,5 cm recht ordentlich und auch der Spannbereich der Zange ist mit maximal 15 cm in einem guten Bereich. Insgesamt wiegt die Hobelbank rund 34 Kilogramm, sollte also stets zu zweit getragen werden. Als Material kommt Gummibaum-Holz (Hevea) zum Einsatz, was besonders hart ist. Eine französische Vorderzange mit Gewindespindel und Parallelführung ist ebenso vorhanden wie ein Zwischenboden zur Ablage. Vier Hobelbankhaken aus Holz liegen bereits bei, wobei wir uns hier gegebenenfalls Haken aus Metall gewünscht hätten.

Leider ist die Tischkante nicht zu 100% in einer Flucht mit der Klemmbacke, was sicherlich nicht ideal ist. Außerdem fällt die Stange des Schraubstocks sehr leicht heraus, da nur Kunststoffkappen angebracht sind, die sich leicht lösen können. Unterm Strich überzeugt die Holzwerkbank bzw. Die massive Hobelbank aber durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine unterm Strich gute Verarbeitung.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Dema MWB 6+ 

 

Wenn Sie eine mobile Werkbank mit Rollen suchen, sollten Sie einen Blick auf die MWB 6+ von DEMA werfen, die insbesondere im professionellen Bereich zuhause ist. Sie eignet sich für KFZ-Werkstätten ebenso wie für den Einsatz in der Privatwerkstatt, hat allerdings aufgrund der sehr hochwertigen Verarbeitung auch ihren Preis.

Insgesamt misst das Modell inklusive Arbeitsplatte 99,5 x 59,5 cm und hat zudem ein stolzes Gewicht von 81 kg, da eine 4cm starke Massivholzarbeitsplatte auf dem Wagen liegt. Durch die großen Räder mit einem Durchmesser von 16 cm bei einer Breite von 4 cm kommen Sie auch über kleinere Unebenheiten problemlos herüber. Das große Staufach in Verbindung mit den fünf Schubkästen bietet reichlich Platz für Werkzeug und Utensilien. Insgesamt misst das Modell (LxBxH) 102 x 59 x 93 cm. Der verzinkte Metallboden im Staufach ist sechsfach verstellbar und damit gut anpassbar.

Das Staufach selbst misst 53 x 45 x 56 cm (BxTxH) und natürlich ist auch an zwei Rädern eine Feststellbremse angebracht. Per Zentral-Schließmechanismus lassen sich mit nur einem Vorhängeschloss alle Türen und Fächer verschließen. Letztendlich gibt es bis auf den hohen Preis nicht viel zu meckern und DEMA ist hier ein guter Kompromiss zwischen Profi- und Hobby-Werkbank auf Rollen gelungen. Ob man im Privatbereich so etwas braucht, müssen Sie natürlich selbst entscheiden.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Theo Klein 8314 Bosch Werkbank 

 

Wenn Sie eine Spielzeug-Werkbank für Kinder suchen, ist der Work-Shop von Bosch sehr empfehlenswert. Es handelt sich dabei um ein 3,5 Kilogramm schweres Komplettset aus Kunststoff. Alle Werkzeuge – und hier im Set sogar noch ein Akkuschrauber – sind im Set bereits enthalten, sodass die Kleinen sofort loslegen können.

Die Verarbeitung ist im Verhältnis zum Preis durchaus solide und auch die Standfestigkeit kann sich sehen lassen. Zwar lässt sich auf dieser Spielzeug-Werkbank nicht wirklich arbeiten, denn bei den Werkzeugen handelt es sich nur um Spielzeuge, dennoch überzeugt das Konzept und die Praxis hat gezeigt, dass die Kids mit dem Modell viel Spaß haben.

Mit einigen Schwachstellen bei den Zubehörteilen müssen Sie allerdings rechnen, so hält beispielsweise die Zange nicht wirklich etwas fest und natürlich können Sie auch mit der Säge nichts sägen. Dennoch: der Spaßfaktor mit der Bosch Werkbank ist hoch und das zählt letztendlich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€49.93)

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DMCA.com Protection Status