Beste Vibrationsplatten

Letztes Update: 22.02.19

 

Vibrationsplatte – Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach der besten Vibrationsplatte – auch Power-Plate genannt – sind, müssen Sie einige Dinge beachten, denn die Modelle unterscheiden sich teilweise recht deutlich hinsichtlich Effektivität, Verarbeitung und Funktionen voneinander. Der Rechercheaufwand ist daher entsprechend groß, was wiederum viel Zeit in Anspruch nimmt. Falls Ihnen dies zu aufwändig ist oder Sie schlichtweg nicht genug Zeit haben, aber dennoch eine gute Entscheidung treffen wollen, kann Ihnen unser Test sicher weiter helfen, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir die Lifeplate 7.0 sehr empfehlen, denn das Modell überzeugt nicht nur durch eine solide Verarbeitung und Ausstattung, sondern auch eine gute Leistung sowie eine hohe Belastbarkeit und gute Automatikprogramme. Alternativ ist auch das Goodvibe von Klarfit sehr empfehlenswert, denn es arbeitet vibrationsarm, hat einen starken Motor, ist außerdem gut ausgestattet und verarbeitet und wird bereits inklusive Fitnessbändern geliefert.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Vibrationsplatte – Kaufberater

 

Eine Vibrationsplatte – auch Power-Plate genannt – ist im Vergleich zu anderen Trainingsgeräten etwas eingeschränkter hinsichtlich der Anwendungsbereiche, ist aber für das unterstützende Training am Boden ideal geeignet. Eine pauschale Empfehlung für eine bestimmte Vibrationsplatte kann nicht gegeben werden, denn es kommt auf Ihren Bedarf an. Da das Angebot sehr unübersichtlich und es entsprechend schwierig ist, die beste Vibrationsplatte zu finden, möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Arten von Vibrationsplatten, die Funktionsweise und die Anwendungsmöglichkeiten geben. Abschließend finden Sie noch eine Übersicht über die besten Vibrationsplatten des Jahres 2019, die Ihnen als Kaufempfehlung dient.

 

Funktionsweise

 

Unabhängig davon, ob es sich um eine teure oder günstige Vibrationsplatte handelt, ist die Funktionsweise immer die gleiche. Allerdings unterscheiden sich die Modelle bereits optisch deutlich voneinander. Denn während einige Power-Plates einem Crosstrainer ähnlich sehen, gibt es auch kompakte Modelle, die einfach aus einer relativ flachen Platte bestehen.

Bei allen Modellen befindet sich im Inneren eine vibrierende Platte, die gezielt zum Schwingen gebracht wird. Diese Vibrationen übertragen sich dann auf den Körper und stimulieren dadurch die Muskeln, da diese versuchen, der Schwingung entgegenzuwirken. Da sehr viele Muskeln auf diese Weise angesprochen werden, ist das Training sehr effektiv. Allerdings müssen Sie für eine gute Wirkung auch selbst aktiv werden. Manche Modelle bieten zusätzliche Fitnessbänder, die weitere Anwendungsbereiche eröffnen und den Trainingserfolg nochmals steigern können. Dies gilt allerdings nicht für die kleinen Kompaktmodelle.

 

 

Arten von Vibrationsplatten

 

Das Angebot an verschiedenen Modellen ist sehr vielfältig. Während einige Modelle über zusätzliche Haltegriffe verfügen, ähnlich wie es bei einem Crosstrainer der Fall ist, verzichten andere Geräte auf diesen Zusatz. Der Vorteil von Haltegriffen ist jedoch, dass die Anwendungsmöglichkeiten deutlich vielfältiger sind, zudem ist bei dieser Bauart meist im oberen Bereich noch ein Fitnesscomputer angebracht, mit dem Sie Ihren Trainingserfolg überprüfen können. Mit einer guten Steuereinheit lässt sich zudem die Intensität der Vibration verändern und flexibel an den Bedarf anpassen.

Modelle mit Haltegriffen sind allerdings im Vergleich zu kleineren Vibrationsplatten die ohne diese Griffe auskommen deutlich größer und sperriger. Auch im Preisvergleich schneiden die großen Vibrationsplatten deutlich schlechter ab und können in der Profiausführung durchaus auch Mal 2.000 bis 3.000 Euro oder sogar mehr kosten. Da die großen Geräte auch nicht mehr ohne weiteres in jedem Wohnzimmer Platz finden, kommen für den Privatgebrauch auch die kompakteren Modelle ohne Griffe in Frage. Diese lassen sich leicht verstauen, sind deutlich günstiger, aber insgesamt auch nicht so effektiv, da sie lediglich Übungen auf dem Boden ermöglichen. So sind sie beispielsweise für Liegestütze sehr empfehlenswert und zum Testen, ob diese Art des Trainings überhaupt für Sie sinnvoll ist beziehungsweise Ihnen zusagt.

 

Anwendungsbereiche und Ausstattungsmerkmale

 

Überall, wo auch andere Trainingsgeräte Platz finden und zum Einsatz kommen, ist auch eine Vibrationsplatte nutzbar. So finden sie sich in vielen Fitnessstudios, werden aber auch gerne Zuhause verwendet.

Da die Platten so viele Muskeln ansprechen, lässt sich ein sehr positiver Effekt erzielen. Die meisten Menschen können nur etwa 60% ihrer Muskeln bewusst steuern und trainieren. Die restlichen Muskeln funktionieren unbewusst und automatisch. So sind beispielsweise mehr als 100 Muskeln alleine für die Stabilisierung des Rückens zuständig. Trainiert man mit einer Vibrationsplatte, werden auch diejenigen Bereiche stimuliert, die sonst beim herkömmlichen Training nicht angesprochen würden. Auch der Kalorienverbrauch ist beim Trainieren unter Zuhilfenahme einer Vibrationsplatte deutlich höher. Es gibt also unterm Strich keine Nachteile, die mit dem Training einhergehen, wenn man davon absieht, dass es grundsätzlich anstrengender ist mit Platte zu trainieren, als ohne. Daraus ergibt sich der Nebeneffekt, dass sich im Vergleich zum herkömmlichen Training Zeit sparen lässt.

Hinsichtlich der Übungen ist es Ihnen freigestellt, wie Sie die Platte verwenden. Sie können alle Arten von Übungen mit dem Modell durchführen, die Sie auch sonst auf dem Boden oder beispielsweise an einem Stepper durchführen. Mit einem Gymnastikband erweitern sich die Möglichkeiten nochmals.

Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich teilweise recht deutlich hinsichtlich ihrer Ausstattungsmerkmale voneinander. Daher geben wir Ihnen im Folgenden eine kleine Übersicht der Merkmale, auf die es sich beim Kauf zu achten lohnt.

 

Individuelle Intensität: Es ist sinnvoll, wenn Sie die Intensität frei einstellen können, denn mehr ist hier nicht immer besser.

 

Verarbeitung: Achten Sie auf die Materialqualität und auch die Belastbarkeit. Manche Modelle sind nur bis zu 100 Kilogramm oder weniger belastbar.

 

Bedienkomfort: Ideal ist es, wenn dem Gerät eine Fernbedienung beiliegt, mit der Sie verschiedene Einstellungen bequem ändern können. Dies ist aber kein Muss. Wichtiger ist, dass die Bedienung nicht zu kompliziert und umständlich ist. Modelle mit Computer haben den Vorteil, dass sie meist Automatikprogramme bieten und mehr Individualisierungsmöglichkeiten gegeben sind.

 

Größe und Gewicht: Viele Menschen möchten das Trainingsgerät zur Seite stellen, wenn Sie es nicht nutzen. Bei einer großen und sperrigen Vibrationsplatte ist dies nicht immer so einfach, denn sie können ein beachtliches Gewicht haben. Achten Sie daher darauf.

 

Trainingsintensität: Je intensiver Sie mit der Platte trainieren möchten, desto stärker wird sie auch beansprucht. Entsprechend sollten fortgeschrittene Anwender noch mehr auf eine hochwertige Verarbeitung achten. Wer nur einfache Übungen durchführen möchte, kann hingegen auch zu einem günstigeren Modell greifen.

 

 

Vibrationsplatte Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie sich für die Anschaffung einer Vibrationsplatte – auch Vibrationstrainer, Vibrationsboard oder Power Plate genannt – entschieden haben, haben Sie die Qual der Wahl. Das Angebot ist vielfältig und unübersichtlich und es ist schwer, die beste Vibrationsplatte von der schlechtesten zu unterschieden. Im Test wurden daher die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die Testsieger zur Top-5-Liste der besten Vibrationsplatten des Jahres 2019 zusammengefasst. So erhalten Sie eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle in unterschiedlichen Preislagen und können sich sicher sein, dass Sie ein gutes Modell mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis erhalten, unabhängig davon, in welcher Preislage Sie sich bewegen möchten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Lifeplate 7.0

 

Als beste Vibrationsplatte konnte sich das sowohl für den professionellen als auch privaten Einsatz geeignete Gerät von Lifeplate durchsetzen. Preislich bewegt es sich zwar im oberen Bereich und fällt daher für viele Privatanwender aus dem Rahmen, überzeugte aber durch eine hervorragende Verarbeitung und Funktionalität.

Das gesamte Fitnessgerät hat eine Größe von 127 x 89 x 154,5 Zentimetern und bietet eine 3D-Vibrationsplatte, die den Muskelaufbau auf eine gelenkschonende Art und Weise unterstützt. Der geringe Plattenhub (1-2 mm auf geringer Einstellung und 3-4mm auf hoher Einstellung) lässt sich exakt einstellen und der kraftvolle Wechselstrommotor mit einer Leistung von 350 Watt sorgt für die nötige Umsetzung. Trotz umfangreicher Einstellungsmöglichkeiten durch die beiden Bedieneinheiten im oberen Bereich sowie am Holm bleibt die Steuerung intuitiv und einfach zu handhaben, sodass sowohl Anfänger als auch Profis gleichermaßen gut mit dem Gerät zurechtkommen, ohne erst lange die Anleitung studieren zu müssen. Das Modell arbeitet mit einem Frequenzbereich zwischen 15 und 60 Hz und kann über zehn Schnellwahltasten sowie vier feste Programme unkompliziert und einfach angesteuert werden. Als besonders positiv hat sich im Test auch das Dämpfungssystem (4-DCF) präsentiert, das dafür sorgt, dass Sie das Gerät auch problemlos in Wohnräumen nutzen können, ohne unter Ihnen lebende Parteien zu stören.

Die Trainingsfläche ist mit einer Größe von 74 x 53 cm ausreichend groß und zudem bis zu einem Nutzergewicht von 180 Kilogramm verwendbar. Die hohe Belastbarkeit resultiert aus der hochwertigen Konstruktion aus Kunststoff, Fiberglas und dem Stahlrahmen, der das Gerät besonders haltbar macht. Insgesamt bietet das Modell einen guten Halt im Stand und zusätzlich alles, was Sie von einer hochwertigen Power-Plate erwarten können. Schade ist lediglich, dass keine Trainingsbänder enthalten sind. Allerdings müssen Sie auch bereit sein, deutlich tiefer in die Tasche zu greifen als für einfache Einstiegsmodelle.

Unter den besten Vibrationsplatten des Jahres 2019 konnte sich das Modell von Lifeplate letztendlich verdient an die Spitze setzen, auch wenn es nicht für jeden in Frage kommt. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Universell einsetzbar:

Das Modell kann sowohl im privaten als auch professionellen Bereich sehr gut eingesetzt werden.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist durchweg gut, denn sowohl Gehäuse als auch Elektronik und Mechanik sind solide verarbeitet.

3D-Vibrationsplatte:

Das Modell unterstützt den Muskelaufbau sehr gut, was an der guten Vibrationsplatte selbst liegt.

Einstellung:

Durch eine sehr gute Feinjustierung kann das Modell sehr genau an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Leistung:

Mit einer Leistung von 350 Watt ist das Gerät sehr kraftvoll.

Bedienung:

Die Bedienung beziehungsweise Handhabung ist komfortabel und intuitiv und dank vier vorinstallierten Programmen ist das Gerät zudem sehr einsteigerfreundlich.

Belastbarkeit:

Die Belastbarkeit liegt bei 180 Kilogramm, was im Vergleich zu vielen Konkurrenzmodellen sehr gut ist.

Nachteile
Preis:

Die sehr gute Vibrationsplatte hat ihren Preis, denn sie ist im oberen Bereich angesiedelt und kommt dadurch sicherlich nicht für jeden in Frage.

Lieferumfang:

Leider sind bei der Lieferung keine Trainingsbänder enthalten.

Kaufen bei Amazon.de (€1499)

 

 

 

 

Klarfit Goodvibe 

 

Das 68,5 x 120 x 75 Zentimeter große Modell von Klarfit bietet eine Trainingsfläche von 53 x 37 Zentimetern, arbeitet mit einer Leistung von 500 Watt und ist bis zu einem Gewicht von 120 Kilogramm belastbar. Der integrierte Trainingscomputer informiert zusätzlich über Werte wie den aktuellen Puls sowie die Laufzeit und es lässt sich bequem aus drei voreingestellten Programmen sowie dem manuellen Modus wählen.

Die Geschwindigkeit ist in 100 Stufen fein einstellbar und lässt sich dadurch ideal an den Bedarf anpassen. Dank des übersichtlichen Displays und der sechs Funktionstasten ist die Steuerung denkbar einfach. Zum einfachen Ortswechsel des 30 Kilogramm schweren Gerätes sind Bodenrollen verbaut, die ein Schieben des gesamten Trainingsgerätes erlauben. Zusätzlich können Sie dank der flexiblen Fitnessbänder komplexere Trainingseinheiten durchführen, die zur Straffung der Haut und des Bindegewebes beitragen.

Die gedämpften Standfüße sind vibrationsarm und bewahren nicht nur empfindliche Böden vor Schäden, sondern sorgen zudem auch für den Ausgleich von Unebenheiten und die Reduzierung der Vibrationsübertragung auf den Boden. Insgesamt überzeugt das Gerät auf ganzer Linie, denn es bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und zeigte lediglich Schwächen hinsichtlich der Montage und der Gesamt-Belastbarkeit, wenn es direkt mit High-End-Geräten verglichen wird. Für den Privatgebrauch ist das Modell aber uneingeschränkt empfehlenswert.

Sollten Sie noch nicht sicher sein, ob sich die Anschaffung des Gerätes von Klarfit für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Vor- und Nachteile vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Modells von Klarfit ist unterm Strich sehr gut.

Leistung:

Dank 500 Watt Motor ist das Gerät sehr leistungsstark und effektiv.

Ausstattung:

Sowohl der Trainingscomputer inklusive Pulsmesser und LED-Display kann überzeugen, als auch der Lieferumfang, denn Fitnessbänder sind im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Zudem helfen die Bodenrollen beim einfachen Transport und Verschieben.

Bedienbarkeit:

Die Handhabung ist sehr einfach und unkompliziert und dank drei vorinstallierter Programme kommen auch Einsteiger schnell mit dem Trainingsgerät zurecht.

Einstellung:

Die Geschwindigkeit lässt sich sehr genau an die eigenen Vorzüge anpassen.

Nachteile
Belastbarkeit:

Das Gerät ist nur bis 120 Kilogramm belastbar, sodass sie für schwere Personen nicht geeignet ist.

Montageaufwand:

Die Erfahrung mit der Vibrationsplatte hat gezeigt, dass der Montageaufwand recht hoch ist. Dies störte im Test insbesondere Neulinge auf dem Gebiet.

Zu Amazon

 

 

 

 

skandika Home Vibration Plate 500

 

Bei dem Modell von skandika handelt es sich um eine kompakte Platte ohne Gestell und Halterung, auf der Sie frei stehen können. Der Vorteil dessen ist sicherlich die sehr kompakte Bauweise, das geringe Gewicht von nur rund 14 Kilogramm und die einfache und schnelle Verstaubarkeit, sodass das Gerät Ihnen nicht dauerhaft viel Platz wegnimmt. Die Belastbarkeit ist mit 120 Kilogramm trotz der kompakten Bauweise sehr gut und dank der einfachen Steuerung inklusive kompakter Fernbedienung können Sie auf vier voreingestellte Programme zurückgreifen und gleichzeitig manuelle Einstellungen vornehmen, um die Intensität genau auf Ihren Bedarf abzustimmen.  Zusätzlich lassen sich die Trainingsgurte individuell einstellen, um das Gesamt-Trainingskonzept ideal anpassen zu können.

Die Gesamt-Verarbeitung des Trainingsgerätes konnte auf ganzer Linie überzeugen und es arbeitet mit einer kraftvollen triaxialen Vibration, die sich hervorragend auf die stabile und rutschfeste Trainingsfläche überträgt, ohne sich dabei zu stark auf den Untergrund zu übertragen, da die Dämpfung hervorragend ist. Im Lieferumfang ist zudem ein übersichtliches und sehr gutes Übungsposter enthalten, auf dem 25 sinnvolle und wirkungsvolle Übungen zur Nachahmung abgebildet sind. Insbesondere für den Heimbedarf eignet sich das Gerät damit hervorragend und es leistet sich nur wenige Schwächen. Negativ wirkten sich im Test die recht hohe Lautstärke und die relativ schlechte Anleitung aus. Auch die Verarbeitung der Fernbedienung hätte etwas hochwertiger sein können. Zudem ist das Netzteil recht kurz, sodass Sie je nach Aufstellort auf ein Verlängerungskabel angewiesen sind. Dennoch überzeugt das Gerät unterm Strich auf ganzer Linie und ist sehr empfehlenswert.

Ob sich die Anschaffung des kompakten Modells für Sie lohnt, hängt natürlich von Ihren Anforderungen ab. Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile der Vibrationsplatte von Skandika.

Vorteile
Kompakt:

Durch die kompakte Bauweise ohne Gestell ist das Gerät im Handumdrehen verstaut.

Fernbedienung:

Die Steuerung erfolgt mittels Fernbedienung, was im Test gut funktionierte.

Handhabung:

Sowohl die Verwendung selbst als auch die Bedienung und Steuerung sind komfortabel gelöst. Dank vier Automatikprogrammen ist das Trainingsgerät zudem sehr einsteigerfreundlich.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist durchweg solide, wodurch das Modell sehr langlebig ist.

Leistung:

Das Gerät ist leistungsstark und arbeitet dank der triaxialen Vibration sehr effektiv.

Nachteile
Anleitung:

Die Anleitung ist – wie im Testbericht bereits erwähnt – nicht sehr gut strukturiert und eher umständlich gestaltet.

Lautstärke:

Im Vergleich zum Testsieger und einigen anderen Modellen ist das Gerät von Skandika Home ein gutes Stück lauter.

Kabel:

Die Kabel sind im Vergleich zu den meisten anderen Trainingsgeräten deutlich kürzer.

Nur Platte:

Das das Gerät über kein Gestell verfügt, können Sie sich beim Training nicht festhalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Tec+ Crazy Fit Massage

 

Bei der Vibrationsplatte von tec+ handelt es sich um ein Komplettgerät inklusive gut angelegten Griffstangen mit Pulsmesser, Vibrationsplatte, großer Bedieneinheit und Fitnessbändern zur Durchführung verschiedener Übungen. Sie können bei dem Modell aus vier voreingestellten Programmen wählen und zusätzlich die Geschwindigkeit in 50 Stufen je nach Bedarf variieren und genau anpassen. Der Motor arbeitet unterm Strich sehr leise und in Verbindung mit dem günstigen Preis ergibt sich ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die maximale Belastbarkeit ist mit 150 Kilogramm sehr gut und dank des Steuerpults mit LED-Anzeige ist die Bedienung sehr einfach und komfortabel. Auf drei Displays können die verschiedenen Werte und Einstellungen (Programmauswahl, Geschwindigkeit, Zeit und Puls) abgelesen werden und dank deutscher Betriebsanleitung sind sowohl die Montage als auch die Handhabung sehr einfach. Insgesamt ist das Modell sehr solide, wenn auch etwas einfacher verarbeitet als teurere Konkurrenzmodelle.

Für das Heimtraining reicht es aber absolut aus. Beachten Sie, dass das baugleiche Modell teilweise unter verschiedenen Labels zu deutlich höheren Preisen verkauft wird. Falls Sie sich für diese Variante entscheiden, sollten Sie sich von anderen, teureren Versionen fernhalten, denn der Preis ist so wie er bei Tec+ ist absolut angemessen und fair.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob sich die Anschaffung des Modells von Tec+ für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen vielleicht bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.

Vorteile
Ausstattung:

Das Modell ist unterm Strich gut ausgestattet, denn es bietet neben zwei Fitnessbändern eine gute Bedieneinheit mit Pulsmesser und eine solide Vibrationsplatte inklusive Halterung.

Bedienung:

Die Bedienung des Gerätes ist dank großer Bedieneinheit und vier voreingestellten Programmen sehr einsteigerfreundlich und komfortabel.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

Einstellung:

Die Geschwindigkeit kann in 50 Stufen variiert werden, sodass Sie das Gerät genau auf Ihren Bedarf einstellen können.

Belastbarkeit:

Die Belastbarkeit ist mit 150 Kilogramm im Verhältnis zum Preis sehr gut.

Montage:

Der Aufbau des Gerätes ist auch für einen Laien problemlos möglich.

Nachteile
Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist im Vergleich zu Top-Modellen etwas einfacher, sodass das Gerät für den professionellen Bereich nicht geeignet ist.

Angebote:

Da es sich um ein Importprodukt handelt, wird es unter vielen verschiedenen Labels und in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Es ist daher wahrscheinlich schwierig, Ersatzteile nachzukaufen.

Kaufen bei Amazon.de (€249)

 

 

 

 

Tecnovita by BH Vibrobalance Yv12

 

Als günstige Vibrationsplatte bietet das Modell von Tecnovita dennoch alles, was Sie für das Training Zuhause benötigen. Der Vibrationstrainer arbeitet mit 20 Intensitätsstufen und lässt sich auf einen Zeitintervall zwischen einer und 20 Minuten frei einstellen. Dabei beträgt die Frequenz zwischen 5 und 20 Hz bei einer Leistung von 200 Watt, was für die meisten Übungen und Effekte noch ausreicht.

Die Bedienung ist angenehm einfach, da es neben der Haupt-Steuereinheit noch über eine zusätzliche Fernbedienung verfügt, damit Sie die Einstellungen nicht unten an der Platte vornehmen müssen. Da das Modell sehr kompakt und handlich gebaut ist, bietet es keine Möglichkeit, sich festzuhalten, sondern es wird freistehend verwendet. Durch den praktischen Teleskop-Ausziehgriff lässt es sich einfach bewegen und kann auch hervorragend am Schreibtisch im Sitzen verwendet werden.

Unterm Strich ist die Verarbeitung solide und die Funktionen sind für die meisten Übungen absolut ausreichend. Fitnessbänder sind im Lieferumfang jedoch nicht enthalten, sodass die Anzahl an Übungen insgesamt etwas eingeschränkt ist. Das Preis-Leistungsverhältnis ist jedoch angemessen und gut, sodass sich das Gerät für den Einsatz Zuhause auf jeden Fall lohnt.

Falls Sie noch nicht sicher sind, ob sich die Anschaffung der kompakten Vibrationsplatte von Tecnovita auch für Sie lohnt, hilft Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen des Modells vielleicht weiter.

Vorteile
Preis:

Im Vergleich zu vielen Konkurrenzmodellen ist das Trainingsgerät sehr günstig.

Bedienung:

Dank Fernbedienung und Haupt-Steuereinheit ist die Bedienung sehr einfach und komfortabel. Auch im Sitzen am Schreibtisch kann das Modell gut verwendet werden.

Kompaktheit:

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und lässt sich entsprechend leicht verstauen.

Funktion:

Mit 20 Intensitätsstufen, einstellbarem Zeitintervall und einer Frequenz zwischen 5 und 20 Hz ist die Funktionalität insgesamt gut.

Nachteile
Nur Platte:

Eine Möglichkeit, sich während der Übung festzuhalten, gibt es bei den Modell nicht.

Leistung:

Aufgrund der kompakten Bauweise ist das Gerät auch nicht so leistungsstark (200 Watt).

Keine Fitnessbänder:

Fitnessbänder sind im Lieferumfang nicht enthalten und eine entsprechende Vorrichtung zur Nachrüstung ist nicht vorgesehen.

Verarbeitung:

Das Gerät ist recht einfach verarbeitet und nur für die Anwendung Zuhause geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...