5 beste Tarteformen 2021 im Test

Letztes Update: 17.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Tarteform im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Die beste Tarteform verleiht den Backergebnissen von Hobby- und Profibäckern den letzten Schliff. Beim genaueren Hinsehen wird schnell deutlich, dass sich die einzelnen Modelle hinsichtlich ihrer Art, Material sowie der Reinigung teils stark voneinander unterscheiden. Somit ist die Durchführung eines intensiven Produktvergleichs unverzichtbar, um ein Modell zu finden, das genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir uns im Test näher mit einigen Tarteformen beschäftigt und die 5 besten Tarteformen 2021 ausfindig gemacht. Diese stellen wir Ihnen im Anschluss an unsere Kaufberatung näher vor. Besonders empfehlen können wir Ihnen zum Beispiel die Tarteform Quicheform Metall Glas-Hebeboden Ø 28 cm von Kaiser Inspiration, da diese mit einer einfachen Reinigung überzeugt. Möchten Sie ein beschichtetes Modell, ist die Tarteform Obstkuchenform Ø 22 – 28 cm von Dr. Oetker womöglich interessant.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Tarteformen

 

Sind Sie leidenschaftlicher Hobbybäcker oder Hobbybäckerin, darf eine Tarteform nicht fehlen. Hiermit können Sie sowohl herzhafte als auch salzige Speisen vorbereiten. Das Angebot an Tarteformen ist jedoch sehr groß. Hier das richtige Modell zu finden, ist mit einem einfachen Preisvergleich nicht möglich. Um die passende Tarteform zu finden, haben wir im Vergleich einige Modelle gegenübergestellt und Ihnen in diesem Kaufratgeber alle wichtigen Kriterien, die Sie beim Kauf beachten sollten, zusammengefasst. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich zunächst mehrere Modelle näher anschauen, um sich die endgültige Kaufentscheidung zu erleichtern. Haben Sie einige Modelle gefunden, die Ihren Ansprüchen gerecht werden, sollten Sie ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen entscheiden.

Arten

Tarteformen gibt es sowohl  in der flexiblen Ausführung, als auch aus Keramik. Damit Sie besser entscheiden können, welches Modell zu Ihren Vorstellungen passt, stellen wir Ihnen nun die Varianten vor.

Die flexible Tarteform: Da die Tarteformen hauptsächlich dazu dienen den Teig während des Backens in Form zu bringen, sind flexible Formen besonders praktisch, da Sie den Teig anschließend leicht lösen können. Hier haben Sie die Möglichkeit aus zwei Ausführungen zu wählen. Besonders beliebt sind Tarteformen aus Silikon. Diese sind nicht nur leicht zu reinigen, sondern auch gut zu verstauen. Die Tarte lässt sich hier sehr leicht lösen und kann dann zum Auskühlen auf einem Blech platziert werden. Eine weitere Variante ist die, bei der Sie den Rand vom Boden lösen können. Auch hier ist es ein leichtes die gebackene Tarte aus der Form zu lösen. Ein wirklich sehr einfacher Arbeitsschritt. Möchten Sie mehrere Böden backen, ist diese Variante deutlich besser, als die Tarteform aus Keramik, da Sie den Boden leicht entnehmen und die Form schnell reinigen können. Preislich ist die flexible Tarteform in allen möglichen Klassen verfügbar. Leider sind diese Modelle nicht kratzfest oder sicher vor Schnitten mit scharfen Messern.

Die Tarteform aus Keramik: Optisch sehr ansprechend ist die Tarteform aus Keramik. Diese hat zudem den Vorteil, dass Sie hier keine Kratzer erzeugen können. Das Modell ist sehr robust und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Auch angenehm ist, dass Sie hier in ein und derselben Form backen und servieren können, was vor allem bei herzhaften Gerichten praktisch ist. Die Tarteform aus Keramik ist in der Anschaffung meist teurer und kann zudem nicht genutzt werden, wenn Sie mehrere Böden hintereinander backen möchten. Die Entnahme des Teigs ist etwas schwieriger möglich.

 

Material

Tarteformen sind in verschiedenen Materialien verfügbar. Welche dies sind, stellen wir Ihnen nun vor.

Weißblech: In der Anschaffung günstig und beim Backen effektiv. Anfällig für Kratzer und zudem ist es schwer, den Kuchen zu entnehmen.

Schwarzblech: Die Wärme wird hier durch das Schwarzblech besonders gut weitergeleitet und die Form muss nicht allzu stark eingefettet werden. Kratzern gegenüber ist das Modell sehr empfindlich.

Silikon: Die Tarteform aus Silikon ist sehr flexibel und platzsparend. Sie können diese in der Maschine reinigen. Leider ist die Tarteform aus Silikon nicht schnittfest und kann Probleme bereiten, wenn Sie den Teig in den Ofen befördern möchten.

Keramik: Tarteformen aus Keramik sind sehr robust und kratzfest. Zudem sind diese wirklich dekorativ. In der Anschaffung können diese teurer sein und sind zudem sehr starr.

Gusseisen: Die Garzeit ist bei dieser sehr robusten Tarteform kurz. Nachteilig ist, dass diese sehr schwer und unhandlich ist. Zudem sind die Anschaffungskosten hoch.

Reinigung

Überlegen Sie vor dem Kaufen, ob Ihre Tarteform für die Spülmaschine geeignet sein sollte, oder Sie es nicht schlimm finden, von Hand zu spülen.

 

5 beste Tarteformen 2021 im Test

 

Wenn Sie eine Quicheform, Tarteform, Obstkuchenform bzw. Backform mit gewelltem Rand kaufen möchten, fällt die Entscheidung schwer, denn das Angebot ist sehr groß. Im Test haben wir uns viele verschiedene Backformen genauer angeschaut und die besten Tarteformen 2021 für Sie übersichtlich zusammengefasst. Unabhängig davon, ob Sie eine günstige Tarteform, eine klassische Keramik Tarteform oder eine hochwertige Tarteform mit Hebeboden suchen, sollten Sie in unserer Bestenliste ein für Ihre Zwecke empfehlenswertes Modell finden.

 

 

1. Kaiser Inspiration Quicheform Metall Glas-Hebeboden Ø28cm

 

Bei dem Modell von Kaiser handelt es sich um eine Tarteform mit Hebeboden aus Kristallglas, die durch eine sehr hochwertige Verarbeitung überzeugt. Der Stahlring ist antihaftbeschichtet und der Glasboden ist schnittfest und komplett spülmaschinen- sowie natürlich backofengeeignet. Das Glas ist bis 230°C hitzebeständig, dies sollten Sie beachten. Die Wärmeleitfähigkeit und Wärmeverteilung ist durch den Stahlrand sehr gut und da es sich um einen Glas-Hebeboden handelt, kann der Rand der Backform einfach herausgedrückt werden.

Dadurch kann sehr einfach und direkt auf dem Glasboden serviert werden. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die Reinigung ist unkompliziert. Wir empfehlen allerdings, den beschichteten Rand per Hand zu reinigen, um die Antihaftbeschichtung zu schützen und die Lebensdauer zu verlängern.

Wenn Sie es gewohnt sind, dass der Boden sehr knusprig wird, werden Sie mit dem Glasboden allerdings gegebenenfalls nicht zufrieden sein, denn im Vergleich zu Metallböden oder einer Keramikform ist dies bei Glas in der Regel nicht so gut möglich. Außerdem ist die Form für flüssigen Teig nicht geeignet, da dieser herausfließen kann. Für klassischen Quiche oder Tartes ist sie aber sehr empfehlenswert und überzeugte im Test auf ganzer Linie.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Dr. Oetker 2517 Obstkuchenform Metall beschichtet Ø22 – 28cm

 

Die Obstkuchenform von Dr. Oetker ist natürlich auch für Tartes hervorragend geeignet. Sie ist in zwei Größen (22 und 28 cm) erhältlich und besteht komplett aus Metall. Dank Teflon-Antihaftbeschichtung klebt selbst sehr feiner Teig nicht fest und lässt sich sehr gut lösen. Die Form ist bis 230°C hitzebeständig und die Hitzeverteilung ist durch das Schwarzblech gleichmäßig und gut, so dass auch knusprige Böden gut gelingen.

Die Reinigung ist durch die Beschichtung recht unkompliziert, allerdings empfehlen wir, sie per Hand durchzuführen, um die Beschichtung zu schonen, denn diese kann unter dem Geschirrspüler stark leiden. Leider ist das Material recht dünn gehalten, wodurch die Form nicht so stabil und beständig ist.

Außerdem ist die Antihaft-Wirkung im Vergleich zu hochwertigeren Formen oder guten Bratpfannen nicht so gut. Vertrieben wird die Form übrigens zwar von Dr. Oetker, Hersteller ist aber die Firma Zenker.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Mäser 931142 Kitchen Time Quicheform Ø9-27cm

 

Die Tarteform aus Keramik von Mäser ist hochwertig verarbeitet und Sie können zwischen vielen verschiedenen Größen wählen. So gibt es die kratz- und schnittfeste Backform aus Keramik nicht nur als klassische Tarte- bzw. Quicheform mit einem Durchmesser von 16,5 oder 27 cm, sondern es gibt auch Ramequin-Formen im 6er Set mit 9cm Durchmesser sowie Mini-Backformen und Auflaufformen in gleicher Materialqualität. Durch die hochwertige Verarbeitung und das schicke Design in drei Farben sind die Formen zum Servieren hervorragend geeignet.

Der Preis ist insgesamt sehr fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie überzeugen kann. Sie sind langlebig, bis 300°C backofenfest und sind hochwertig lasiert, was die Reinigung erleichtert und dafür sorgt, dass sie schnittfest, langlebig und robust sind. Die Reinigung kann im Geschirrspüler erfolgen und sowohl Einfrieren als auch das Erhitzen in der Mikrowelle ist kein Problem. Die 27 cm große Form hat ein stolzes Gewicht von 1,8 Kilogramm, was für die hochwertige Verarbeitung spricht. Das dicke Material speichert die Wärme sehr gut und sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

Auch knusprige Böden sind möglich und gleichzeitig werden die fertigen Backwaren länger warmgehalten. Leider ist die Ware nicht gut verpackt, so dass Transportschäden wahrscheinlicher sind. Zudem ist die Außenwand recht dick, was bedeutet, dass die 27cm breite Variante innen nur noch etwa 25 cm Platz bietet. Auch optisch ist das dicke Material sicherlich nicht jedermann Sache. Unterm Strich überzeugt die Form aber und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Kivy Tarteform Keramik 28 cm

 

Die Kivy Tarteform hat es auf den vorletzten Platz geschafft. Das Modell ist in drei wunderschönen Farben verfügbar, aus denen Sie die passende wählen können. Sehr angenehm ist, dass das Modell robust ist und Sie mit dem Messer problemlos in der Tarteform schneiden können. Diese Tarteform ist zudem hitzebeständig und kann sowohl zum Backen, als auch Servieren genutzt werden.

Die Reinigung der Form ist in der Spülmaschine möglich. Somit können Sie die Tarteform nach der Nutzung ohne großen Aufwand reinigen.

Leider ist die Tarteform in der Anschaffung etwas teurer. Zudem ist es problematisch hier mehrere Böden hintereinander zu backen, da diese sehr starr ist und es somit fast unmöglich ist, die gebackene Tarte am Stück zu entfernen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Emile Henry EH606028 Keramik 28 cm

 

Die Emile Henry Tarteform hat es auf den letzten Platz geschafft. Auch dieses Modell ist aus Keramik. Die Tarteform ist robust und kann auch durch das Schneiden in der Form nicht beschädigt werden. Sie haben hier nicht nur zwei Farben, sondern auch zwei Größen zur Auswahl aus denen Sie die passende wählen können.

Die Reinigung der Tarteform ist in der Spülmaschine möglich. Sie haben hier somit keinen Aufwand. Das Modell ist wunderbar geeignet, um die Tarte darin zu backen, jedoch auch, um diese zu servieren. Optisch ist dieses Modell wunderschön.

Zwar ist die Tarteform qualitativ hochwertig, dafür jedoch auch sehr teuer in der Anschaffung. Nachteilig ist auch, dass Sie hier den fertigen Boden schlecht entfernen können und sich das Modell somit nicht eignet, um mehrere Böden hintereinander zu backen. Die Tarteform ist sehr starr.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status