5 Beste Tablets im Test 2022

Letztes Update: 03.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Tablet – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist nicht so einfach, das beste Tablet zu finden, denn die Auswahl ist sehr groß. Zudem müssen Sie sich nicht nur zwischen Android, iOS und Windows entscheiden, sondern sollten auch Kriterien wie Preislage, Anwendungsbereich und natürlich Ausstattung, Performance und Verarbeitung nicht außer Acht lassen. Falls es Ihnen zu aufwändig ist, alle Faktoren zu berücksichtigen, können Sie alternativ unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen besonders das Surface Pro 7+ von Microsoft empfehlen, denn das Tablet arbeitet mit Windows 11, ist hervorragend ausgestattet, besonders leistungsstark und der Bedienkomfort ist hoch. Alternativ ist auch das iPad der 9. Generation von Apple sehr zu empfehlen, denn es ist kompakt, bietet eine sehr gute Performance und überzeugt durch den für Apple typischen hohen Bedienkomfort.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Tablets Kaufberater

 

Herauszufinden, welches Tablet als bestes Tablet für einen bestimmten Einsatzbereich in Frage kommt, ist fast eine Wissenschaft für sich, denn das Angebot ist mittlerweile enorm. So finden Sie sowohl ein günstiges Tablet unter 100 Euro als auch klassische Mittelklasse-Tablets bis hin zu Profi-Tablets jenseits der 1.000 Euro, die ein Mittelweg zwischen Laptop und Tablet sind. Die große Frage ist: Welches Tablet lohnt sich für wen? Dieser Frage haben wir versucht, für Sie auf den Grund zu gehen, um Ihnen abschließend eine Empfehlung in Form unserer Top-5-Liste der besten Tablets des Jahres 2022 mit auf den Weg geben zu können. Letztendlich müssen Sie aber natürlich selbst über den Preisvergleich überlegen, welches Modell für Sie am sinnvollsten ist, denn das eine universal beste Tablet für jeden Einsatzbereich gibt es natürlich nicht.

Android, Fire OS, iOS oder Windows?

Die wichtigste Frage ist sicherlich, mit welchem Betriebssystem das Tablet ausgestattet sein soll. Wenn Sie sich dies vorab überlegen, können Sie das Angebot bereits stark eingrenzen und schneller ein für Sie empfehlenswertes Modell finden. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Eigenschaften der gängigsten Betriebssysteme kurz für Sie zusammengefasst, damit Sie einen Überblick bekommen.

Android:Android ist das in Smartphones und Tablets am weitesten verbreitete Betriebssystem. Das aus der Feder von Google entsprungene System ist im Vergleich zu Windows oder iOS offener, anpassungsfähiger und lässt sich individueller einrichten. Allerdings zahlt man dafür auch den Preis, dass es hinsichtlich Updates deutlich chaotischer ist als beispielsweise iOS. Jeder Hersteller muss das eigens an das System angepasste Android-Betriebssystem nach einem Update erst anpassen, sodass Updates lange auf sich warten lassen können. Dies erhöht das Sicherheitsrisiko während der Internetnutzung. Die Abhängigkeit von Google ist insgesamt aber deutlich geringer als die von Apple bei iOS. Ein weiterer Vorteil von Android ist die große Auswahl an Modellen. Es lassen sich Android Tablets in einer riesigen Preisspanne von unter 50 bis hin zu über 500 Euro finden. Auch gibt es sie in verschiedensten Größen von 5,5 bis 12 Zoll. Allerdings sind nur wenige Android-Apps wirklich gut für größere Displays optimiert. Der Nutzen eines großen Displays mit hoher Auflösung ist also eingeschränkt. Außerdem sind Einstiegsgeräte nur sehr selten mit der aktuellsten Android-Version ausgestattet.

Amazon Fire OS: Amazons Fire OS kommt ausschließlich auf den eigenen Fire Tablets zum Einsatz. Sie basieren auf Android, sind aber deutlich eingeschränkter und es gibt sogar einen eigenen Amazon Shop, sodass kein Zugriff auf den kompletten Google Play Store möglich ist – sofern man sich nicht intensiv mit der Software befasst und die Hürden umgeht. Der große Vorteil ist die sehr einfache Bedienung und Handhabung und die hohe Sicherheit. Insbesondere für Prime Kunden von Amazon ist das Fire OS eine durchaus interessante Alternative, denn man erhält sehr einfach Zugriff auf die Inhalte von Amazon wie Filme, Bücher und Musik.

iOS: iOS kommt auf Apples Tablets und Smartphones sowie auf dem iPod Touch zum Einsatz. Es ist perfekt an die Touch-Steuerung angepasst und lässt sich sehr komfortabel bedienen. Die Auswahl an Apps ist riesig und auch das Medienangebot ist sehr groß. Man ist allerdings komplett von Apple abhängig, denn einfach mal eben eine beliebige Software zu installieren ist hier nicht möglich. Auch Dateitransfers zwischen PC und Tablet oder Smartphone sind hier sehr umständlich, da es nicht möglich ist, Bilder oder Musik einfach vom PC auf das Tablet zu übertragen. Zudem sind Tablets mit iOS mit einem festen Speicher ausgestattet, der sich nicht erweitern lässt. Zumindest dann nicht, wenn Sie kein Profi am Lötkolben und völlig schmerzfrei sind. iOS ist eine gute Wahl, wenn es Ihnen primär um eine hohe Sicherheit, eine einfache Bedienung und die einfachste Möglichkeit geht, Inhalte von Streaminganbietern, Amazon Prime oder von anderen Apps zu konsumieren. Außerdem ist die Update-Politik von Apple sehr vorteilhaft und unkompliziert. Wer bereits Apple-Produkte wie eine Apple Watch oder ein iPhone besitzt, profitiert zudem von guten Kopplungsmöglichkeiten.

Windows: Windows auf Tablets funktioniert seit Windows 8 grundsätzlich sehr gut. Windows 10 hat hier nochmals einen großen Schritt gemacht, dennoch ist das System nach wie vor nicht ganz so gut auf die Touch-Steuerung hin optimiert wie die anderen Systeme. Der Funktionsumfang ist hier aber gigantisch. Insbesondere zum Arbeiten sind Windows-Tablets wie die eigenen Modelle von Microsoft (Surface und Surface Pro) hervorragend. Das System ist äußerst flexibel, 1:1 mit Ihrem Heimrechner synchronisierbar und auch die Updatepolitik bei Windows 10 überzeugt.

 

Die verschiedenen Preisklassen und was sie ausmacht

Ein weiterer großer Faktor beim Tablet Kauf ist das Budget. Was Sie für wie viel Geld bekommen können, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst. Wenn Sie die Preislage mit dem gewünschten Betriebssystem kombinieren, haben Sie bereits eine engere Auswahl getroffen.

Unter 100 Euro: Sehr günstige Tablets unter 100 Euro basieren meist auf Android. Sie erfüllen Mindestanforderungen was das Surfen im Internet angeht und lassen sich bereits gut bedienen. Insbesondere Amazons Fire Tablets unter 100 Euro machten im Test insgesamt eine gute Figur. Allerdings dürfen sie natürlich keine hohe Performance für Spiele erwarten. Auch können die Touch-Steuerung etwas träge und die Verarbeitung recht einfach sein. Dennoch: Insbesondere für Kinder kommen Sie mit einem günstigen Tablet bereits voll auf Ihre Kosten. Will man einen Bildschirm mit einer Größe von über 10 Zoll, wird es in dem Preisbereich jedoch schnell eng.

100 bis 200 Euro: Wer bereit ist, mehr als 100 Euro auszugeben, bekommt bereits ein ordentliches Gerät. Meist sind die Tablets mit Android ausgestattet und verfügen bereits über Displays, die nahezu Full HD Auflösung bieten. Auch was den Speicher angeht, kann man in diesem Preisbereich bereits Modelle mit bis zu 16 oder sogar 32 GB erwarten. Meist lässt sich der Speicher ohnehin nachrüsten. Die Galaxy Tab Geräte von Samsung liegen in einigen Varianten in diesem Preisbereich und bieten sehr viel fürs Geld. Aber auch andere Hersteller siedeln Modelle hier an, denn letztendlich sind bereits Tablets mit gängigen Displaygrößen, guter Ausstattung und ordentlicher Performance zu bekommen, die für den Alltag ausreicht.

200 bis 500 Euro: In diesem Bereich sind schon High-End Modelle angesiedelt, zumindest wenn man sich an die 400 bis 500 Euro Grenze annähert. Man kann hier schon hochwertige Displays mit Full HD Auflösung und großem Farbraum bei gleichzeitig hohem Kontrast und guter Performance erwarten. Auch das eine oder andere iPad ist schon für unter 400 Euro zu bekommen und was die CPU-Leistung angeht, kann man hier schon erwarten, dass sich aktuelle Anwendungen solide und flüssig nutzen lassen. Auch Asus oder Acer bieten in dieser Preislage sehr interessante Modelle an und es gibt eine Reihe von Windows-Tablets, die hier schon als vollwertige Mini-Computer verwendet werden können.

Über 500 Euro: Profi-Tablets über 500 Euro sind in der Regel nur wirklich lohnenswert, wenn Sie sie beruflich nutzen. Hier lassen sich in der Regel problemlos Tastaturen koppeln oder anbringen, die Displays nähern sich gegebenenfalls schon Laptop-Größe an und die Ausstattung ist insgesamt nochmal deutlich besser als bei günstigeren Modellen. Dies macht sich auch bei der Performance bemerkbar. In dieser Preislage befinden sich hochwertige Modelle wie die iPad Pros, Surface und Surface Pros oder auch hochwerte Samsung Tablets. Achten Sie hier auch darauf, dass eine Stifteingabe möglich ist, um von der guten Performance auch bei der schnellen Erkennungsrate von Handschriften etc. profitieren zu können.

Tables vs. Convertable Notebook – für wen lohnt sich ein 2-in-1 Profi Tablet?

Heute finden sich immer mehr Geräte mit abnehmbaren Tastaturen im Angebot. Es gibt sie sowohl mit Android als auch Windows und iOS und sie bilden den Mittelweg zwischen sperrigerem Laptop und handlichem Tablet. Die Technik steckt bei den Geräten aber hinter dem Bildschirm – wie beim Tablet. Die Tastatur ist also nur ein Anhängsel und sie können bei Bedarf auch per Stift oder Touch bedient werden. Darin liegt auch der größte Vorteil gegenüber klassischen Laptops. Denn durch diesen Mittelweg können Sie über die teilweise eher dünnen Tastaturen dennoch unterwegs oder notfalls auch am Arbeitsplatz schreiben, gleichzeitig aber unterwegs mobil und einfach mit dem Finger arbeiten.

Insbesondere Windows-Systeme profitieren stark von der zusätzlichen Tastatur, denn sie erleichtert die Bedienung erheblich. Als mobile Lösung zum Arbeiten können sich die Modelle lohnen. Für den einfachen Privatgebrauch sind sie aber häufig zu überdimensioniert, insbesondere wenn die 1.000 € Marke geknackt wird. Hier bekommt man auch einfachere Modelle, die sich per Bluetooth-Tastatur ebenfalls universell einsetzen lassen.

 

5 beste Tablets im Test 2022

 

Wenn Sie einen Tablet PC kaufen möchten, haben Sie eine schier endlose Auswahl aus verschiedenen Herstellern, Modellen, Größen und Ausstattungsmerkmalen. Insbesondere Amazon, Samsung, Lenovo, Huawai und Apple dominieren derzeit den Tablet-Markt. Im Test haben wir uns die beliebtesten Android und iOS-Modelle angeschaut und die Testsieger in unserer Bestenliste der besten Tablets des Jahres 2022 zusammengefasst.

 

1. Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll

 

Mit dem Surface Pro hat Microsoft ein hervorragendes Windows-Tablet im Programm, das sich im Test sogar als bestes Tablet durchsetzen konnte. Zwar ist der Testsieger sehr preisintensiv, doch wer ein hochwertiges Gerät sucht, das mit der passenden Tastatur (die zugleich Cover ist) quasi wie ein Laptop genutzt werden kann, wird hier fündig. Da das Gerät mit Windows läuft, stehen Ihnen praktisch alle gewohnten Anwendungen von Ihrem PC zuhause zur Verfügung und sogar Spiele, die nicht ganz so anspruchsvoll sind, lassen sich auf dem Gerät mit Intel Core i5 Prozessor der 11. Generation spielen.

Es ist einzeln sowie als Paket inklusive Cover erhältlich und der Bedienkomfort ist hervorragend. Dank Windows 11, 128 GB SSD-Festplatte, 8 GB Arbeitsspeicher und 12,3 Zoll Display ist das Gerät zum Arbeiten wie gemacht und Windows läuft einwandfrei. Auch die Akkulaufzeit kann – je nach Anwendung – mit bis zu 15 Stunden auf ganzer Linie überzeugen.

Für Videotelefonie und zum Aufnehmen von Videos sind natürlich auch Kameras verbaut. Vorne sorgt eine 5 MP Kamera für klare Skype-Calls und Zoom-Sessions und die rückseitige 8 MP Kamera ist für Schnappschüsse und Full-HD-Videos durchaus ausreichend. Dank Micro-SD-Slot kann der Speicher unkompliziert erweitert werden und es stehen ein USB-A- sowie USB-C-Anschluss zur Verfügung.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Apple iPad 9th Generation 10,2 Zoll

 

Das iPad ist ein Kultobjekt, keine Frage. Das Modell mit Wifi ist als 32 und 256 GB Variante sowie in zwei Farben erhältlich, sodass Sie auch designtechnisch voll auf Ihre Kosten kommen. Auf dem A13 Chip läuft iOS sehr flüssig und der integrierte Coprozessor sorgt zudem dafür, dass auch Spiele und Multitasking kein Problem darstellen.

Der große Vorteil eines Apple-Gerätes ist sicherlich, dass Sie sich hinsichtlich Kompatibilität keinerlei Sorgen machen müssen, da sämtliche Software auf den neueren Geräten problemlos und ruckelfrei läuft. Außerdem ist die Bedienung sehr komfortabel und auch das Retina-Display kann auf ganzer Linie überzeugen, denn es hat eine hohe Pixeldichte.

WLAN und Bluetooth sind natürlich ebenfalls an Bord und auch die 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera für HDR-Fotos und Full-HD-Videos konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn die geschossenen Bilder und auch Videos machten einen sehr guten Eindruck. In der Variante mit Cellular-Option können Sie zusätzlich eine Sim-Karte einlegen, sodass Sie auch unterwegs mobil surfen oder streamen können. Das iPad ist sehr kompakt und leicht und insbesondere als Apple-Fan lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Der große Nachteil der iPads ist – neben dem etwas höheren Preis – aber sicherlich auch die Tatsache, dass der Speicher nicht erweiterbar ist und auch die Einschränkungen beim Browser (kein Flash) sind sicherlich nicht jedermanns Sache. Wer aber bereit ist, etwas mehr zu investieren, der erhält ein hervorragend abgestimmtes Gerät mit einem perfekten Display, sehr guter Performance und Konnektivität sowie solider Verarbeitung. Das nackte Preis-Leistungs-Verhältnis ist allerdings unterm Strich etwas schlechter als bei dem einen oder anderen Android-Tablet.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Samsung Galaxy Tab A 10,1 Zoll

 

Das äußerst beliebte Tablet von Samsung ist nicht umsonst so beliebt, denn es bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Octa-Core-Prozessor ist mit 1,867 GHz getaktet und sorgt in Verbindung mit dem 2 GB großen Arbeitsspeicher dafür, dass Android auf dem Gerät sehr flüssig und stabil läuft, auch wenn Sie Filme in hoher Auflösung anschauen. Das 10,1 Zoll große Display löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf und ist damit nicht nur gestochen scharf sondern auch kristallklar. Die Bedienung ist komfortabel, die Kamera liefert überzeugende Bilder, das Touchdisplay spricht gut an und der Prozessor meistert auch Multitasking recht solide, auch wenn er bei aufwendigen 3D-Spielen an seine Grenzen stößt. GPS ist natürlich ebenfalls an Bord, sodass auch Navigation mit dem Gerät problemlos möglich ist. NFC und Kompass sind allerdings nicht vorhanden.

Der Akku hält je nach Nutzung deutlich über 10 Stunden durch und insbesondere auch für Kinder ist das Tablet sehr interessant, denn der Kindermodus 4.0 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Design und Verarbeitung des Tablets können ebenfalls überzeugen, sodass es sich um ein rundum empfehlenswertes Tablet mit 10,1 Zoll großem Display handelt. Wer ein solide laufendes Mittelklasse-Tablet mit guter Kamera sucht und damit leben kann, dass der Prozessor im Vergleich zu High-End-Modellen etwas schwächer auf der Brust ist und es mit 2 GB Arbeitsspeicher auskommen muss, kommt hier voll auf seine Kosten.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Huawei Mediapad T3 10 WiFi-Tablet

 

Das Tablet überzeugt durch einen günstigen Preis in Verbindung mit einer insgesamt ordentlichen Ausstattung. Es ist mit Android 7.0 ausgestattet, verfügt über ein 9,6 Zoll großes Display und lässt sich insgesamt sehr komfortabel bedienen. Auch die Akkulaufzeit und die Reaktionszeit des Touch-Displays konnten im Test auf ganzer Linie überzeugen. Die Displayauflösung ist mit 1.280 x 800 Pixeln nur mäßig und da es nur mit einem Quad-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist, müssen Sie mit einer etwas reduzierten Performance bei anspruchsvollen Apps rechnen.

Das relativ günstige Tablet von Huawei überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es lässt sich komfortabel bedienen, ist ordentlich ausgestattet und läuft noch mit Android.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Lenovo Tab M10 25,5 cm

 

Das Tablet von Lenovo ist sehr günstig und überzeugt dennoch durch eine ordentliche Ausstattung. Insbesondere auch für Kinder ist das solide Modell durch den Kindermodus gut geeignet. Es ist in verschiedenen Varianten mit unterschiedlich großem Speicher erhältlich, mit Android 10 ausgestattet und lässt sich sehr komfortabel bedienen. Durch den günstigen Preis bietet das mit WLAN und Bluetooth ausgestattete Gerät ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät ist nur mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet, was dazu führt, dass anspruchsvolle Anwendungen unter Android 10 durchaus ruckeln können. Zudem löst es nur mit 1.280 x 800 Pixeln auf, was für ein modernes 10,1-Zoll-Display gegebenenfalls etwas gering ist.

Das günstige Tablet von Lenovo bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn Performance, Ausstattung und Bedienkomfort sind im Verhältnis zum günstigen Preis sehr gut.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status