5 Beste Stromerzeuger im Test 2022

Letztes Update: 02.12.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Strom-generator – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Generator für Ihre Zwecke suchen, müssen Sie sich zunächst überlegen, welche Modelle für Sie grundsätzlich als beste Stromerzeuger in Frage kommen, denn es gibt dabei viel zu beachten. So müssen Sie nicht nur die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen kennen und überlegen, ob der Stromerzeuger mit Diesel, Benzin oder Gas betrieben werden soll, sondern sollten sich auch mit Kriterien wie der Leistung, Effizienz und den Zusatzfunktionen befassen, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen. Falls Ihnen das zu aufwändig ist und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als besten Generator das Modell TC-PG 35/E5 von Einhell sehr empfehlen, denn der relativ günstige Benzin Stromerzeuger verfügt über zwei 230V-Steckdosen, ist gut abgesichert und arbeitet mit einem emissionsarmen 4-Takt-Motor. Alternativ ist auch der Inverter Stromerzeuger DQ-2000 von Denqbar sehr empfehlenswert, denn er ist sehr kompakt gebaut, ist auch mit spannungssensiblen Verbrauchern kompatibel und überzeugt durch eine ordentliche Maximalleistung von 2 kW.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Stromerzeuger Kaufberater

 

Ein Stromgenerator ist nicht nur ein nützliches Gerät um mobil Strom erzeugen zu können, wo sonst keiner verfügbar ist, sondern kann auch im Falle eines Stromausfalls wichtige Geräte wie Kühlschrank oder PC am Laufen zu halten. Die Top-5-Liste der besten Stromerzeuger im Jahr 2022 fasst die Testsieger aus verschiedenen Produkttypen zusammen und erlaubt Ihnen so eine einfache Entscheidungsfindung.

Bevor Sie jedoch das nächstbeste Gerät im Angebot kaufen, das im Preisvergleich gut abgeschnitten hat, sollten Sie sich überlegen, welche elektrischen Geräte Sie mit dem Generator betreiben möchten, wie viel Leistung Sie benötigen bzw. wie lange die Nutzungsdauer am Stück sein soll. Erst dann sollten Sie sich für einen Gerätetyp entscheiden und die Kosten (auch die laufenden Kosten) miteinander vergleichen, um zu entscheiden, welches Modell sich für Sie als bester Stromgenerator Ihre Anforderungen erfüllen kann.

generators

Ihr persönlicher Bedarf und Generatortypen

Grundsätzlich wird bei Notstromaggregaten zwischen 4 Typen unterschieden. Mit den Unterschieden sollten Sie sich vertraut machen, bevor Sie ein Gerät kaufen.

Der Benzingenerator: Dies ist die am weitesten verbreitete Generator-Variante im Privatbereich. Die mobilen Stromerzeuger verfügen in der Regel über eine hohe Leistung und können über einen verhältnismäßig langen Zeitraum betrieben werden. Insgesamt bieten Benzingeneratoren qualitativ keinen sonderlich hochwertigen Strom, da er zumeist kleinen Schwankungen unterliegt. Während dem Kühlschrank dies wenig ausmacht, kann es beim Fernseher oder Computer hier schon kritischer werden. Im Vergleich zu Diesel-Generatoren ist der Benzingenerator meist nicht so leistungsstark, jedoch ist er preislich deutlich günstiger, sodass er für den Hausgebrauch meist wirtschaftlicher ist.

Der Dieselgenerator: In der Anschaffung ist ein Dieselgenerator etwas teurer, jedoch meist auch leistungsstärker als herkömmliche Benzin-Generatoren. Dadurch können Sie gegebenenfalls mehrere Geräte problemlos mit dem Generator betreiben. Wirtschaftlich wird die Anschaffung nur, wenn Sie ihn häufiger einsetzen. Für empfindliche elektronische Geräte ist ein Dieselgenerator aufgrund seiner Stromschwankungen allerdings ebenfalls nicht geeignet.

Der Gasgenerator: Gasgeneratoren setzen beim Verbrennungsmotor auf Gas um den Strom zu erzeugen. Grundsätzlich funktionieren die Geräte genauso wie Diesel- oder Benzin-Stromerzeuger. Im Vergleich zum Diesel-Generator ist ein mit Gas betriebenes Gerät meist günstiger und wird häufig im Campingbereich eingesetzt, da Gas dort mehrere Funktionen erfüllen kann.

Der Inverter-Generator: Inverter-Generatoren liefern deutlich saubereren und qualitativ  besseren Strom, da sie als Wechselrichter in der Lage sind, Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln. Dadurch können die Geräte eine gleichmäßige und konstante Sinuskurve erzeugen, was insbesondere dann von entscheidender Bedeutung ist, wenn Sie empfindliche Geräte mit dem Generator speisen möchten. Hierzu zählen zum Beispiel Fernseher, Hi-Fi-Anlagen oder auch Computer sowie sonstige elektronischen Geräte. Zudem halten generatorbetriebene Geräte länger, wenn Sie mit hochwertigem Strom betrieben werden. Der Nachteil eines Inverter-Generators ist der Preis. Sie sind deutlich teurer als einfache Generatoren für den Hausgebrauch.

 

Leistung und Effizienz

Ein günstiger Stromerzeuger für den gelegentlichen Gebrauch ist zwar preiswert, aber meist auch nicht besonders leistungsstark und effizient. Je länger Sie den Generator am Stück betreiben möchten, desto eher lohnt sich der Kauf eines hochwertigeren Gerätes. Insbesondere auch deshalb, weil Sie zumeist deutlich langlebiger sind.

Achten Sie vor dem Kauf unbedingt auf die Dauer der Verwendung und welche Geräte Sie betreiben wollen. Die maximale Leistung (wird in Volt-Ampere bzw. Watt angegeben) eines Generators bezieht sich auf die maximal vom Gerät erzeugbare Strommenge, die innerhalb eines Zeitraums von 20 Minuten abgegeben werden kann. Die Dauerleistung gibt den Wert an, den der Generator über einen längeren Zeitraum hinweg erzeugen kann. Die Empfehlung lautet hier, dass die Dauerleistung etwa 90% der maximalen Leistung betragen sollte. Für die meisten Nutzer ist die Dauerleistung der relevantere Faktor. Insbesondere wenn Sie den Stromerzeuger Zuhause einsetzen wollen, sollten Sie bedenken, dass Geräte wie Waschmaschinen alleine oft deutlich mehr als 5.000 VA (5kW) benötigen. Dies im Dauerbetrieb leisten zu können sind die meisten Aggregate nicht in der Lage. Daher sollten Sie die Leistung des Gerätes unbedingt anhand Ihrer Beabsichtigten Nutzung auswählen.

Je weniger Kraftstoff ein Stromgenerator zur Erzeugung einer bestimmten Strommenge benötigt, desto effizienter ist er. Einige Hersteller haben Geräte im Angebot, die über Ökoschaltungen verfügen. Diese bewirkt, dass sich die Motordrehzahl automatisch an den aktuellen Verbrauch anpasst, was bei längerem Betrieb eine Menge Kraftstoff einspart. Natürlich wird umso mehr Kraftstoff gebraucht, je mehr Strom erzeugt werden soll. Einen guten Anhaltspunkt bietet die Herstellerangabe über die maximale Laufzeit unter Volllast.

generatorj

Preis und Zusatzfunktionen

Ein einfacher Benzin- oder Gasgenerator, der ordentlich funktioniert und für den Camping-Ausflug genügend Leistung bringt, kann bereits um die 100 Euro erworben werden. Für ein dieselbetriebenes Gerät müssen Sie bereits tiefer in die Tasche greifen und gute und empfehlenswerte Inverter-Stromerzeuger liegen schnell zwischen 500 und 2.000 Euro. Auch sehr leistungsstarke Generatoren mit 5 oder mehr kW Leistung kosten schnell mehrere hundert Euro. Allerdings sind solche Modelle auch eher für professionelle Einsätze (beispielsweise auf Baustellen) gedacht. Solide Geräte für den Hausgebrauch, die auch häufiger zum Einsatz kommen können und Leistungen um die 2.000 Watt im Dauerbetrieb schaffen, liegen in der Regel zwischen 200 und 300 Euro.

Achten Sie neben dem reinen Preis aber auch auf die Tankgröße (5-10 Stunden Betrieb bei 2/3 Last sollten mit einer Tankfüllung drin sein) sowie auf die Anzahl der Steckdosen. Auch die Lautstärke sollten Sie nicht außer Acht lassen. Insbesondere in frequentierten Bereichen wie auf dem Campingplatz sollte der Generator nicht zu laut sein und auf jeden Fall auch unter Volllast unter 100 dB bleiben. Optimal ist ein Gerät mit leistungsabhängiger Motordrehzahl. Dies reduziert neben dem durchschnittlichen Geräuschpegel auch den Verbrauch und damit die Folgekosten.

 

5 beste Stromerzeuger im Test 2022

 

Überall dort, wo kein Strom unmittelbar verfügbar ist, kann ein Strom Generator hilfreich sein. Die Stromerzeuger versorgen Sie über einen Benzinmotor mit Strom und verfügen über Standard-Netzstecker Anschlüsse, sodass sie ideal für den Camping oder Freizeitbereich geeignet sind, ebenso wie im beruflichen Bereich, damit Sie Netzbetriebenes Werkzeug auch dann verwenden können, wenn kein Netzanschluss vorhanden ist.

Viele Tester haben die gängigsten Geräte für den Heim- und Profigebrauch auf Funktionalität und Effizienz hin getestet. Im Ergebnis entstand die Top-5-Liste der besten Stromerzeuger im Jahr 2022 für verschiedene Einsatzbereiche.

 

1. Einhell TC-PG 35/E5 3.100 Watt

 

Als bester Stromerzeuger und damit als Testsieger konnte sich der Benzin-Generator von Einhell durchsetzen. Er überzeugte vor allem durch sinnvolle zusätzliche Funktionen wie einer Ölmangelsicherung, die vor Motorschäden bewahrt, einer praktischen Tankanzeige oder auch einem Überlastschalter sowie eine automatische Spannungsregelung (AVR-Funktion). Dadurch kann das Gerät sehr sicher betrieben werden und eignet sich insbesondere auch für den Dauerbetrieb, da das Risiko deutlich geringer ist, auch bei verpassten Wartungsintervallen, das Gerät zu beschädigen.

Der synchrone Motor schafft eine Dauerleistung von 2.600 Watt und kann sogar 3.100 Watt in der Spitze abdecken. Mit zwei verbauten 230-Volt-Steckdosen eignet sich das Gerät sehr gut für den Privatgebrauch und durchaus auch professionelle Einsätze. Das Starten per Seilzug funktioniert zuverlässig, der Tank fasst 15 Liter und durch die zwei großen Räder lässt sich das Gerät trotz des h hohen Gewichts von knapp 42 Kilogramm gut verschieben.

Insbesondere beim Betrieb als Notstromaggregat konnte das Gerät überzeugen. Der luftgekühlte 4-Takt-Motor läuft zuverlässig, leise und emissionsarm. Ein Voltmeter ist ebenfalls verbaut, so dass Sie die Spannung stets im Blick halten können.  Die automatische Spannungsregelung sorgte zwar für eine recht gleichmäßige Spannung, der Betrieb mit sehr empfindlichen Elektrogeräten ist aber dennoch nicht zu empfehlen, da es sich nicht um einen Inverter-Stromerzeuger handelt. Welche Vorteile und Nachteile das Modell vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Preis-Leistung:

Da der Stromgenerator günstig und dennoch leistungsstark und emissionsarm ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung:

Mit zwei Schuko-Steckdosen, AVR-Funktion, Tankanzeige, Voltmeter sowie Überlastschalter und Ölmangelsicherung ist das Gerät gut ausgestattet.

Dauerbetrieb:

Auch für den Dauerbetrieb ist der Stromerzeuger durchaus gut geeignet.

Leistung:

Sie können Leistungsspitzen von 3.100 Watt abdecken und ihn dauerhaft mit 2.600 Watt betreiben

Nachteile
Kein Inverter:

Empfindliche Verbraucher sollten an dem Generator nicht betrieben werden, denn dafür ist die Spannung zu ungleichmäßig.

Gewicht:

Mit knapp 42 Kilogramm ist der Generator recht schwer und nicht gut für den mobilen Einsatz geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Denqbar DQ-2000 2.000 Watt

 

Der benzinbetriebene digitale Inverter-Stromerzeuger konnte durch eine hohe Maximalleistung von 2.000 Watt und eine kompakte Bauweise zum recht günstigen Preis überzeugen. Er verfügt über eine digitale Anzeige zum Ablesen verschiedener Informationen zum Betriebszustand (zum Beispiel Informationen zu Öl, Laufzeit, Leistung etc.) und ist auch sonst insgesamt gut ausgestattet.

Der Generator hat eine 230-Volt-Steckdose, einen 12-Volt-Gleichstromausgang sowie zwei USB-Anschlüsse. Eine Besonderheit ist, dass Sie das Gerät auch im Parallelbetrieb laufen lassen können, wodurch sich die Maximalleistung fast verdoppeln lässt. Mit einem Gewicht von rund 21 Kilogramm ist das Modell relativ leicht und dank kompakter Bauweise und solidem Griff lässt es sich komfortabel transportieren. Besonders im Öko-Modus arbeitet es effizient und sehr leise.

Die Inverter-Technologie konnte im Test durch eine sehr hohe Spannungsstabilität überzeugen, die nur sehr geringe Schwankungen aufwies, wodurch sich der Stromerzeuger insbesondere für den Betrieb spannungssensibler Geräte wie Fernsehern oder Computern eignet. Leider ist es etwas aufwändig, Öl auf- und nachzufüllen. Zudem lässt sich der Choke sehr schwer bedienen und die einzelnen Anschlüsse und Schalter sind bei Dämmerlicht schwer erkennbar, da alles Schwarz in Schwarz gehalten ist.

Vorteile
Preis-Leistung:

Durch den fairen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Bauweise:

Das Gerät ist recht kompakt gebaut und mit 21 Kilogramm relativ leicht. Dadurch ist es mobil gut einsetzbar.

Ausstattung:

Mit 230-Volt-Steckdose, 12-Volt-Ausgang, zwei USB-Anschlüssen sowie Inverter-Technologie und Öko-Modus ist er insgesamt sehr gut ausgestattet.

Gleichmäßige Spannung:

Durch die Inverter-Technologie ist das Modell auch für spannungssensible Verbraucher gut geeignet.

Nachteile
Ölbehälter:

Zum Auffüllen des Öls muss die Seitenabdeckung komplett demontiert werden.

Bedienung:

Der Choke ist sehr schwergängig und die Bedienelemente sind besonders bei Dämmerung schwer erkennbar.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Endress ESE 2000 T Power Generator

 

Der Inverter Generator von Endress eignet sich aufgrund des höheren Preises im Vergleich zu seinen günstigen Konkurrenten primär für den häufigen Einsatz im Camping- und Freizeitbereich. Wenn Sie das Gerät nur sehr selten verwenden möchten, ist es empfehlenswert, ein günstigeres Gerät zu kaufen.

Mit 21 Kilogramm Gewicht und der kompakten Bauweise ist das Gerät recht kompakt und lässt sich gut transportieren. Auch deshalb ist die Verwendung im Freizeit- und Campingbereich durchaus empfehlenswert. Das Gerät arbeitete im Test sehr leise und verbrauchte unter 2/3 Last etwa einen Liter Benzin pro Stunde und die Motorleistung wird dem Verbrauch automatisch angepasst )Invertersteuerung). Das Gerät verfügt zudem über eine Abschaltautomatik bei Ölmangel und Betriebskontroll-Leuchten. Die Verwendung mit sehr empfindlichen Geräten wie Computern, Laptops etc. machte im Test keinerlei Probleme. Besonders erfreulich ist auch die einfache Bedienung und Wartung. Unter’m Strich ist das Preis-Leistungsniveau noch gut, denn es verspricht eine lange Haltbarkeit durch gute Verarbeitungsqualität bei einfacher Bedienung, sodass das Gerät auch von Laien gut bedient werden kann.

Vorteile
Gewicht:

Mit rund 21 Kilogramm ist der Generator im Verhältnis zur Leistung relativ leicht.

Lautstärke:

Der Stromerzeuger arbeitet relativ leise.

Ausstattung:

Er verfügt über zwei 230-Volt-Steckdose, einen Überlastschutz, eine Abschaltautomatik bei Ölmangel sowie Betriebskontrollleuchten.

Automatik:

Dank lastabhängiger Motordrehzahl arbeitet er effizient und sparsam.

Gleichmäßige Spannung:

Auch etwas empfindlichere Geräte lassen sich an dem Generator sicher betreiben.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt der Generator bereits auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Bauweise:

Durch die recht sperrige Bauweise kann er trotz der Griffe alleine kaum getragen werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Briggs & Stratton P2400 Power Smart 2.400 Watt

 

Der Benzin-Inverter-Stromerzeuger ist sehr gut ausgestattet und gleichzeitig durch das Gewicht von nur knapp 23 Kilogramm und die kompakte Bauweise sehr transportabel. Er erlaubt laut Hersteller 1,8 kW Dauerlast und ist zudem alternativ auch als größere Variante mit einer Spitzenleistung von 4,5 kW erhältlich.

Das Gerät arbeitet sehr leise, ist auch für spannungssensible Verbraucher sehr gut geeignet und lässt sich insgesamt komfortabel bedienen. Neben zwei 230-Volt-Steckdosen und einem 12-Volt-Ausgang ist auch ein USB-Steckplatz verbaut. Der Benzintank fasst knapp 4 Liter, was für bis zu 8 Stunden Dauerbetrieb ausreicht (bei ¼ Last). Die Absicherungen und Schutzvorkehrungen sind vielfältig, so dass sich das Gerät sehr sicher betreiben lässt. Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch die automatische CO Guard Kohlenmonoxid-Abschaltung.

Sie können für eine fast doppelte Leistung zwei Generatoren im Parallelbetrieb laufen lassen, der Bedienkomfort ist hoch und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den fairen Preis sehr gut. Beachten Sie aber, dass die angegebene Dauerleistung von 1,8 kW im Test nicht realistisch war. Zudem ist die Verarbeitung im Verhältnis zum Preis nicht ideal, denn für professionelle Einsatzbereiche ist er nur bedingt geeignet.

Vorteile
Bauweise:

Das Gerät ist kompakt gebaut und mit rund 23 kg recht leicht.

Ausstattung:

Mit zwei Steckdosen, einem 12-Volt-Ausgang sowie einem USB-Slot ist das Modell insgesamt gut ausgestattet.

Inverter:

Da es sich um einen Inverter-Generator handelt, können auch empfindliche Geräte an ihm betrieben werden.

Absicherung:

Das Gerät ist mehrfach abgesichert und verfügt sogar über eine Kohlenmonoxid-Abschaltung, wenn der Grenzwert überschritten wird.

Nachteile
Maximalleistung:

Die vom Hersteller angegebene Maximalleistung wird nicht erreicht.

Preis-Leistung:

Im Verhältnis zum Preis ist die Verarbeitung etwas einfacher gehalten, was zu Lasten der Langlebigkeit gehen kann.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Honda EU 30is 3.000 Watt

 

Der Honda Stromerzeuger konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Mit einer Maximalleistung von 3 kW und einem starken 4-Takt-Motor in Verbindung mit einem großen Tank (13,3 Liter) ist die Maschine besonders für den professionellen Einsatzbereich hervorragend geeignet. Zwar ist der Generator mit einem Gewicht von 61 Kilogramm und einer Größe von 66 x 45 x 53,5 cm sehr sperrig, wer das Gerät auf der Baustelle nutzen möchte, wird sich daran aber sicher nicht stören.

Er läuft sehr zuverlässig, bietet dank Inverter-Technologie eine sehr gute Frequenz- und Spannungsstabilität, so dass auch der Betrieb von empfindlichen Geräten problemlos möglich ist. Die Verarbeitung ist tadellos, es ist eine Ökoschaltung vorhanden und die Drehzahl wird automatisch der entnommenen Spannung angepasst. Der Bedienkomfort ist hoch, Sie können bei Bedarf mehrere Geräte parallel betreiben, um die Leistung zu erhöhen und trotz der hohen Leistung arbeitet das Gerät insgesamt leise und ruhig.

Es sind zwei 230-Volt-Steckdosen sowie ein 12-Volt-Ausgang vorhanden und natürlich ist das Gerät umfangreich abgesichert. Dank E-Start und Seilzug, Ökoschaltung, Anti-Vibrier-System, Ölmangelschutz und Transporträder ist die Ausstattung hervorragend. Durch den sehr hohen Preis und die sperrige Bauweise wird der Generator sicherlich nicht für jeden in Frage kommen. Wenn Sie aber ein solides, langlebiges und zuverlässiges Modell suchen, werden Sie hier fündig. Welche Stärken und Schwächen er vereint, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Verarbeitung:

Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig und sicher.

Inverter:

Dank Inverter-Technologie und automatischer Drehzahlanpassung lassen sich auch spannungssensible Verbraucher betreiben.

Leistung:

Es wird eine Spitzenleistung von bis zu 3 kW erreicht.

Ausstattung:

Mit Öko-Modus, Transportrollen, zwei Steckdosen und 12-Volt-Ausgang sowie guter Absicherung ist das Modell insgesamt sehr gut ausgestattet.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt der Generator bereits auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Bauweise:

Durch die recht sperrige Bauweise kann er trotz der Griffe alleine kaum getragen werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status