fbpx

Beste Spitzer

Letztes Update: 19.08.19

 

Spitzer Test 2019

 

 

Es klingt nicht sonderlich kompliziert, den besten Spitzer zu finden. Wenn man sich etwas genauer mit den verschiedenen Modellen befasst, stellt man aber schnell fest, dass es nicht nur verschiedene Arten von Spitzern gibt, sondern auch, dass sie sich teilweise recht deutlich in ihren Eigenschaften, der Verarbeitung und im Preis unterscheiden. Sollte es Ihnen zu aufwändig sein, die verschiedenen Modelle genau unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen, können Sie alternativ auch unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 183400 von Faber-Castell sehr empfehlen, denn der Spitzer überzeugt durch eine solide Verarbeitung, scharfe Klingen mit zwei verschieden großen Öffnungen und einen günstigen Preis. Alternativ ist auch das Modell 001 von Brigenius sehr empfehlenswert, denn der Spitzer arbeitet elektrisch, bietet zwei verschieden große Öffnungen und überzeugt durch eine komfortable Handhabung und eine solide Verarbeitung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Spitzer – Kaufberater

 

Weder in der heimischen Schreibtischschublade, im Büro, noch im Etui für die Schule darf ein guter Anspitzer fehlen. Der Markt bietet allerhand verschiedene Modelle und es ist für jeden etwas passendes dabei. Dennoch kann das breit gefächerte Angebot zu Verwirrung führen, weswegen wir in der Kategorie “Beste Spitzer 2019” ein Top 5 zusammengestellt haben und Ihnen nachfolgend eine Kaufberatung an die Hand geben. Dabei gehen wir zunächst auf die vielen verschiedenen Arten von Anspitzern ein und beleuchten dann die wichtigsten Eigenschaften. Um zu entscheiden, welches Modell als bester Spitzer für Ihre persönlichen Bedürfnisse gelten kann, muss natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachtet werden.

 

 

Arten von Spitzern

 

Für die Klassiker unter den Stiften, die Bunt- und Bleistifte, gibt es eine große Auswahl an Spitzern. Je nachdem, welche Art von Spitzer Sie benötigen, haben wir die ein oder andere Empfehlung auszusprechen. Egal, ob Dreikantstift, breiter oder schmaler Buntstift, harter oder weicher “Bleier” oder sonstige Art von Malgerät zum Spitzen, der Markt hat eine Lösung für alles.

Neben dem Klassiker, der für die gängigen Stiftgrößen gedacht ist, gibt es viele andere Varianten. Ein traditioneller Spitzer sollte vor allem präzise und leicht bedienbar sein. Viele Hersteller legen den Fokus ganz einfach darauf, dass Ihre Geräte diese beiden Kriterien erfüllen und es keinerlei Qualitätsmängel gibt.

Daneben finden sich besonders clevere Modelle, die automatisch funktionieren. Sie müssen den Stift lediglich in die vorgesehene Öffnung schieben und leicht drücken, dann wird die Automatik ausgelöst. Selbstverständlich sind diese Teile mit zuverlässiger Kindersicherung ausgestattet, damit sich niemand verletzt. Sie können die Automatik-Spitzer also ruhig auch für die ganze Familie nutzen und müssen sich als Eltern keine Sorgen machen, wenn unbeaufsichtigt gemalt und geschrieben wird.

Auch Doppelspitzer stehen hoch im Kurs, sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen. Diese Modelle sind ideal, wenn Sie häufig unterschiedliche Stifte verwenden und nicht immer den passenden Spitzer dabei haben. Auch wenn der Stift eine mittlere Größe haben sollte, kann er in dem größeren Loch angespitzt werden – zwar gelingt das nicht immer ganz gerade, aber mit ein wenig Fingerspitzengefühl ist es durchaus möglich.

Für unterwegs sind auch die Spitzer mit praktischem Auffangbehälter eine gute Wahl. Sollten Sie also viel auf Reisen sein oder einfach nur im Alltag ständig von A nach B pendeln müssen und dabei stets die wichtigsten Dinge bei sich tragen, dann ist ein solcher Spitzer das richtige für Sie. Auch in der Schule erfüllt der integrierte Behälter seinen Zweck sehr gut, denn so müssen die Kinder während des Unterrichts nicht andauernd aufstehen.

 

 

Eigenschaften

 

Im Vergleich haben wir eine Reihe verschiedener Kriterien als besonders wichtig empfunden und wollen Ihnen hier eine knappe Übersicht bereitstellen:

 

Beschaffenheit des Messers

Nichts ist frustrierender als ein Spitzer, der nicht gut spitzt. Achten Sie beim Kauf auf die Qualität des Messers, damit Ihnen dieser negative Aspekt erspart bleibt. Viele Hersteller legen großen Wert auf die sorgfältige Fertigung der Messer, was bedeutet, dass es sich um gute Materialien halten sollte, die nicht so schnell stumpf werden. Darüber hinaus sollten letztere rostfreier Natur sein. Auch spiralförmige Klingen werden in den höchsten Tönen gelobt, da sie sehr widerstandsfähig und effizient sein sollen.

 

Größe

Viele der Spitzer im Test verfügen über eine Standardgröße und sind sowohl im Stifte-Etui als auch der Schreibtischschublade gut zu verstauen. Besonders schicke Teile, die gleichzeitig als Hingucker dienen, dürfen auch mal etwas größer sein und dann den Schreibtisch zu Hause oder im Büro zieren. Für Kinder oder Erwachsene gibt es jeweils auch kleinere Spitzer, die für diejenigen gedacht sind, die viel unterwegs sind.

 

Sicherheit

Bei den automatischen Spitzern ist, wie oben bereits erwähnt, eine Kindersicherung unabdingbar. Besonders bei den doppelten Spitzern, bei denen das eine Loch größer ist, als das andere und die kleinen Kinderfinger perfekt hineinpassen, sollten Sie auf die integrierte Sperre achten, die das Messer arretiert, bevor es Schaden anrichten kann.

 

Reinigung

Um die Spitzer richtig zu pflegen und lange seine Freude an ihnen zu haben, darf die korrekte Reinigung nicht vergessen werden. Ständig sammeln sich Holz- und Minen-Reste in den kleinsten Ecken; damit das Säubern leicht von der Hand geht, finden sich bei manchen Modellen kleine Bürstchen im Lieferumfang, die in jede Rille gelangen.

 

Zubehör

Neben den Reinigungs-Instrumenten gehören auch die smarten Auffangbehälter zu einer guten Ausstattung dazu. Da diese abnehmbar sind, kann jeder Spitzer auch ohne den Behälter verwendet werden.

 

Design

Das Design kennt in der Welt der Spitzer keine Grenzen – von schlichten schwarzen Teilen mit edel wirkenden Details hin zu über kunterbunte Kinderspitzer bis hin zu klassischen Modellen aus Edelstahl oder Holz ist alles dabei, was Sie sich unter einem Spitzer vorstellen können.

 

 

Preis & Leistung

 

Ein weiteres Detail, das wir für erwähnenswert halten ist, dass einige automatische Modelle nur mit Batterien betrieben werden können, was natürlich ins Geld geht! Achten Sie daher darauf, dass eine USB-Option zur Verfügung steht. Wenn Sie zu Hause sind, kann der Spitzer dann mit dem eigenen Strom wesentlich günstiger betrieben werden. Prinzipiell ist ein Automatik-Modell aber kein günstiger Spitzer wegen der Folgekosten. Beim Preisvergleich sollte dies auf jeden Fall bedacht werden.

 

 

Spitzer Testsieger – Top 5

 

 

Buntstifte bleiben die klaren Klassiker unter den Mal-Instrumenten. Wer entspannt ausmalen möchte oder gar professionelle Kunst erstellt, der braucht auf jeden Fall den richtigen Anspitzer. Die Stifte sollen schön spitz bleiben, die Miene sich nicht an der Klinge verhaken und das Modell gut in der Hand liegen. Und für jede Art von Stift gibt es auch ein passendes Instrument zum Anspitzen – schonmal etwas von Dreikantstiften gehört? Wenn nicht, dann macht das gar nichts. In unserer Top 5 decken wir die gängigsten Varianten ab und haben in der Kategorie „Beste Spitzer 2019“ die klaren Favoriten für Sie zusammengestellt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Faber-Castell 183400

 

Als bester Spitzer und damit als Testsieger konnte sich der Klassiker unter den anspitz-Instrumenten durchsetzen: Der simple, aber präzise und sehr günstige Spitzer von Faber-Castell.

Es handelt sich um ein sorgfältig verarbeitetes Modell aus Metall, das sich für zwei verschiedene Stiftgrößen eignet. Sie können sowohl Blei- als auch Farbstifte ganz einfach und schnell wieder spitz bekommen. Dabei ist eines der Löcher für die Standardgrößen geeignet und das andere für mitteldicke Stifte.

Das Messer ist sehr hochwertig und wird daher auch nach vielen Anwendungen nicht stumpf.

Wenn Sie also gerade das neue Malbuch für Ihre Kinder oder sich selbst gekauft haben und zu den Buntstiften hinzu noch ein anständiges Gerät benötigen, dann können wir hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Es gibt im Vergleich keinen besseren Anspitzer, der so günstig ist und dabei dennoch mit erstklassiger Qualität überzeugen kann.

Auch was den Hersteller betrifft, können Sie ein gutes Gewissen haben, denn im Jahr 2015 wurde die Firma mit dem TÜV Rheinland Zertifikat für klimaneutrale Produktion ausgezeichnet, womit es weltweit an der Spitze (…) steht!

 

Kaufen bei Amazon.de (€1.65)

 

 

 

 

Brigenius 001

 

Dieses Modell spitzt von ganz allein: Sie müssen den Stift nur in die dafür vorgesehene Öffnung stecken und er startet von selbst.

Es handelt sich hier um einen Doppelspitzer, der ein Loch von 6-8 mm und eins von 9-12 mm hat. So können sie problemlos unterschiedlich dicke Bunt- und Bleistifte anspitzen. Die Klingen sind schön scharf und konnten sich auch im Langzeittest bewähren. Es handelt sich um leistungsstarke, spiralförmige Klingen aus Edelstahl, die nicht rosten und auch sonst alle Eigenschaften des klassisch strapazierfähigen Materials mit sich bringen.

Dennoch wurde auch an die Sicherheit gedacht, weswegen der Hersteller bei der breiteren Öffnung eine Sperre eingebaut hat. Dies ist ein wichtiges Feature, wenn Sie das Produkt für Ihre Kinder besorgen.

Besonders praktisch ist das im Lieferumfang enthaltene kleine Bürstchen, mit dem Sie das Innere der Öffnungen und auch den Rest des Modells gut reinigen und Reste von Minen und Holz leicht entfernen können.

Da dieser Spitzer elektrisch läuft, brauchen Sie Batterien für seinen Betrieb. Das ist ein kleiner Minuspunkt, auch wenn die vier AA-Batterien bei normalem und nicht täglichen Gebrauch recht lange halten.

Wenn Sie es Leid sind, ihre Stifte manuell zu schärfen, dann sind Sie mit dieser automatischen Variante bestens bedient. Gelegentlich kann es zu Kontakt-Fehlern kommen, was allerdings dem guten Ergebnis keinen Abbruch tut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€9.99)

 

 

 

 

Faber-Castell 182700

 

Die Spitzdose mit dem Namen „Sleeve“ ist ideal für jemanden, der viel unterwegs ist und nicht ständig die Reste in den Mülleimer befördern kann. Mit der kleine Auffangbehälter fängt das Modell alle Reste sofort auf und kann bei Gelegenheit bequem entleert werden. Dabei wiegt das Mini-Teil gerade mal 18 g und hat Abmessungen von 7 x 3 x 2 cm.

Dabei sieht der Anspitzer auch noch ansprechend aus: Die Dose ist aus einem robusten Kunststoff gefertigt und in schlichtem Schwarz gehalten. Mit seiner modernen Form wirkt das Döschen sehr edel. Auch im Langzeittest konnte das Material voll und ganz überzeugen und hat sich nicht großartig abgenutzt.

Wenn Sie spitzen wollen, müssen Sie lediglich die Hülle nach oben schieben. Dann befinden sich die beiden Löcher auf der Kopfseite und Sie müssen nur noch den Stift hineinstecken und anspitzen. Praktisch ist auch, dass keine Holz- oder Mienenreste herausfallen können, wenn Sie die Hülle wieder vor die zwei Löcher schieben.

Da es sich um zwei unterschiedlich große Löcher handelt, können Sie auch unterschiedlich breite Stifte schärfen. Dies ist auch ein Spitzer für Dreikantstifte. Dennoch empfehlen wir das Modell vor allen Dingen für Bleistifte. Damit Kinder ihn in der Schule oder zu Hause für Buntstifte nutzen, ist er vielleicht doch etwas klein und verfehlt seinen Zweck als transportierbarer Stiftschärfer. Auch optisch ist er eher nicht kindgerecht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€4.99)

 

 

 

 

Qhui QBD-1

 

Dieser elektrische Anspitzer lässt sich im Vergleich zu anderen auch mit einem USB-Kabel betreiben – das ist ein tolles Feature, das Sie bares Geld sparen lässt! Wenn sie zu Hause arbeiten, können Sie ganz einfach den USB-Betrieb wählen und für unterwegs gelegentlich Batterien kaufen.

Es handelt sich um einen Doppelspitzer, der uns im Test mit Qualität, Preis und Funktionalität überzeugen konnte. Es ist zwar nicht die günstigste Version, aber das Modell bleibt erschwinglich. Sie können in den beiden Löchern einerseits Stifte von 6-8 mm und andererseits 9-12 mm schärfen – beides geht sehr schnell!

Wenn Sie den Stift leicht in das Loch drücken, fängt der Spitzer an zu spitzen. Wenn der Stift herausgenommen wird, stoppt auch die Spitz-Funktion. Am Eingang der beiden Löcher gibt es eine Sicherheitssperre, die das Hineinstecken von kleinen Fingern verhindert.

Die schlichte und unauffällige Optik macht ihn perfekt für Büro oder heimisches Arbeitszimmer. Aber natürlich könnten auch Kinder theoretisch damit arbeiten.

Vereinzelt gab es Qualitätsmängel zu verzeichnen – in diesem Fall können Sie das Teil aber ohne Probleme zurückgeben, da der Hersteller eine Garantie von sechs Monaten gibt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€13.99)

 

 

 

 

Staedtler 512001

 

Dies ist ein günstiger Spitzer, der sich für Blei- und Buntstifte eignet und dafür zwei verschiedene Öffnungen hat. Die Löcher können mit einer Abdeckung verschlossen werden, damit auch unterwegs keine Anspitzreste herausfallen. Der Auffangbehälter hat eine gute Durchschnittsgröße und lässt sich mit einem Stecksystem leicht an- und abmontieren.

Das Modell ist aus Kunststoff gefertigt und an den Seiten teilweise transparent, so dass Sie sehen können, wie viel Platz Sie noch haben und wann es den Behälter zu entleeren gilt.

Für sehr breite Buntstifte eignet sich dieser Anspitzer nicht. Die Schärfe der Klinge ist im Vergleich zu anderen Modellen nicht so langlebig, was aber für den Preis in Ordnung geht.

Das Design ist weder originell, noch langweilig und mit dem dunklen Blau und Silber könnte er vor allem Schuljungen gut gefallen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€3.56)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status