n n
n
n
▷ Skateboard Testsieger – Bestenliste

Beste Skateboards

Letztes Update: 06.12.19

 

Skateboard – Test 2019

 

 

Das beste Skateboard zu finden, ist eine komplizierte Angelegenheit, denn das Angebot ist riesig und die Unterschiede sind sehr groß. Wir empfehlen, sich vor dem Kauf insbesondere mit den verschiedenen Arten von Skateboards sowie den wichtigsten Kaufkriterien wie Verarbeitung, Rollen, Deck und Kugellager zu befassen. Falls Ihnen dies jedoch zu aufwändig ist und Sie einfach nur schnell ein gutes Skateboard finden möchten, können Sie alternativ unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell Pastell von Penny sehr empfehlen, denn das Board überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung, zwei Größen sowie hervorragende Achsen und Rollen. Alternativ könnte auch das Longboard von Apollo für Sie interessant sein, denn es überzeugt durch eine gute Verarbeitung, eine präzise Lenkung, gute Rollen und Kugellager sowie eine große Farbauswahl.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Skateboards Kaufberatung

 

Welches Skateboard als bestes Skateboard für den jeweiligen Einsatzbereich am besten geeignet ist, ist als Laie häufig nicht so einfach zu durchschauen. Daher möchten wir Ihnen eine kurze Übersicht über die verschiedenen Arten von Skateboards, die wichtigsten Kaufkriterien und die Beschaffenheit von Rollen, Deck und Achsen geben. So können Sie eine gute Entscheidung treffen, ohne lange recherchieren zu müssen. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Skateboards des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Skateboards

 

Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Skateboards vertraut zu machen, um so eine Vorauswahl treffen und das Angebot besser eingrenzen zu können, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzzusammenfassung über die gängigsten Arten von Skateboards.

 

Longboard:

Longboards sind seit einigen Jahren im Trend. Im Prinzip handelt es sich um eine besonders lange Variante des Skateboards, das zum reinen Fahren verwendet wird. Für Stunts oder Aggressive Skateboarding eignen sich solche Boards nicht. Der Achsabstand ist höher und die Rollen sind größer. Dadurch sind Longboards etwas schneller und auch leiser.

 

Streetstyle-Board:

Diese einfache Variante des Skateboards wird insbesondere beim Skaten auf den Straßen oder auf speziellen Plätzen genutzt. Es lassen sich Stunts durchführen und auch Anfänger kommen mit einem solchen Board gut zurecht, da es einen festen Halt bietet und in der Regel hochwertig verarbeitet ist. Diese klassische Art des Skateboards misst in der Regel 80 x 20 cm.

 

Flowboard:

Ein Flowboard ähnelt optisch eher einem Snowboard und eignet sich besonders gut zum Carven. Es können bis zu sieben Rollen angebracht sein, wodurch sich der Winkel des Boards zur Straße anpassen lässt. Insbesondere auf Strecken, bei denen es bergab geht, ist ein Flowboard ideal.

 

E-Skateboard:

Elektrische Skateboards sind selten, aber es gibt sie. Sie sind dafür konzipiert, bequem und entspannt umher cruisen zu können. Für Stunts oder spezielle Anforderungen sind sie nicht geeignet. Achten Sie unbedingt auf die Akkulaufzeit und auf die Geschwindigkeit in km/h. Idealerweise können Sie mit einer Akkuladung 25 Kilometer oder mehr zurücklegen.     

 

Cruiser Board:

Diese Boards sind schneller als klassische Skateboards und auch deutlich leichter. Dies macht den Transport einfacher. Die Rollen sind leicht vergrößert und das Ende ist etwas erhöht, wodurch Sprünge leichter erlernt werden können.

 

Kinder-Skateboard:

Im Vergleich zu einem Skateboard für Erwachsene kann ein Skateboard für Kinder deutlich einfacher verarbeitet sein. Eventuell macht es Sinn, auf einen hinteren Stopper zu achten und darauf, dass es sich bei den Rollen nicht um Rollen aus Plastik handelt. Ansonsten reicht aber auch ein günstiges Skateboard für den ersten Einstieg durchaus aus, denn es geht bei Kindern primär darum, sich zunächst mit dem Fahren und dem Halten des Gleichgewichts zu befassen.  

 

 

Wichtigste Kaufkriterien

 

Beim Kauf eines Skateboards sollten Sie einige wichtige Dinge beachten. Am wichtigsten sind sicherlich die Fahreigenschaften, denn hiermit geht einher, wie schnell das Board ist und wie Standhaft es ist. Ein gutes Skateboard ist wendig und leicht zugleich, bleibt aber gleichzeitig stabil. Auch auf die Achsen und das Lenkverhalten sollten Sie achten, denn nur wenn die Achsen ausgewogen, robust und gut verarbeitet sind, können Sie das Board später gut und sicher steuern. Die Kingpins sollten gelockert oder angezogen werden können, damit Sie die Neigung an Ihr Gewicht und Ihren Bedarf anpassen können. Natürlich spielt auch die Größe eine Rolle. Die meisten Skateboards haben eine Größe von etwa 80 x 20 cm, denn dies erlaubt den meisten Personen einen sicheren Stand und ein gutes Handling auf dem Board. Natürlich gibt es aber auch kleinere oder größere Boards. Hier hat jeder seine Vorlieben. Schlussendlich sollten Sie natürlich auch Faktoren wie Verarbeitungsqualität und Design nicht außer Acht lassen. Das Design spielt bei vielen Skateboard-Fans eine große Rolle, wichtiger ist aber eine solide Verarbeitung. So sollte das Brett (Deck) umso  robuster sein, je anspruchsvoller das Skateboard genutzt wird. Auch die Kugellager der Rollen sollten ordentlich sein, damit das Board ordentlich schnell ist. Mindestens ABEC 5 Standard sollte es für ein Erwachsenen-Skateboard sein.

Rollen und Deck

 

Besonders den Rollen und dem Deck sollten Sie Aufmerksamkeit schenken. Beide Kriterien haben maßgeblichen Einfluss auf Gewicht, Handhabung und Eignung für verschiedene Bereiche. Die Achsen spielen hier ebenfalls eine Rolle, denn sie sollten langlebig und robust sowie verstellbar sein. Nur wenn alle Komponenten stimmen, sind die Fahreigenschaften letztendlich auch gut. Für den Straßeneinsatz sind etwas weichere Rollen ideal, während in Skateparks oder für Parcours eher härtere Rollen gewählt werden. Meist liegt der Durchmesser der Rollen zwischen 5 und 6 cm, denn je größer die Rollen, desto besser lässt sich zwar auch auf unebenen Strecken fahren, es wird aber auch mehr Kraft benötigt, um das Board ins Rollen zu bringen. Mit kleinen Rollen ist man langsamer, man beschleunigt aber schneller. Wer ausschließlich längere Strecken fährt, kann also durchaus auch zu größeren Rollen greifen. Trick-Skateboards hingegen setzen auf kleinere Rollen.

Was das Deck selbst angeht, sollten Sie auf die Wölbung und die Größe achten. Je leichter das Deck ist, desto besser gelingen Einsteiger-Tricks. Für Halfpipes eignen sich aber dickere Boards besser. Eine stärkere Wölbung kann das Ausführen von Tricks ebenfalls erleichtern. Auf grader Strecke kann eine starke Wölbung hingegen als eher störend empfunden werden.

 

 

Skateboard Testsieger – Top 5

 

 

Egal ob Longboard oder Mini Skateboard, die Fortbewegung auf Rollen macht Jung wie Alt auch heutzutage noch Spaß. Gerade die etwas bequemeren Longboards erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Da es auf dem Markt sehr viele Anbieter gibt und sich die Modelle in Verarbeitung und Qualität sehr unterscheiden, haben wir im Test die beliebtesten und bekanntesten Modelle genauer unter die Lupe genommen. Die Testsieger präsentieren wir Ihnen in Form der Top-5-Liste der besten Skateboards des Jahres 2019.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Penny Pastell

 

Als bestes Skateboard hat sich das Modell Unisex Pastell von Penny durchgesetzt. Auf den ersten Blick sieht es aus, als handele es sich um Spielzeug, doch bei näherer Betrachtung fällt schnell auf, dass sich hinter den knalligen Farben eine hochwertige Verarbeitung und ein solides Produkt verbirgt.

Sie können das Board in den Farben Mint, Peach und Lilac bestellen. Hiermit werden Sie auf den Straßen sicherlich nicht ungesehen bleiben. Die Größenauswahl beschränkt sich auf die Größen 22 und 27 Zoll, wobei sich für die meisten Tester eine der beiden Varianten als passend herausstellte. Das Deck ist mit Aluminiumachsen ausgestattet, was zu einer höheren Kurvenstabilität beiträgt. Die Rollen sind mit sieben Kugellagern bestückt, die dem Produkt zu einem geringen Rollwiderstand verhelfen und Sie so einfacher und letztendlich auch schneller über den Asphalt rollen können.

Preislich ist es im oberen Bereich angesiedelt, was allerdings der qualitativ hochwertigen Verarbeitung gerecht wird. Einige Tester empfanden die Lenkung bei diesem Produkt als recht schwergängig, was insbesondere bei sehr leichten Personen und Kindern zu einem vergrößerten Wendekreis führt. Wer allerdings ein solides, zuverlässiges und vor allem schrilles Produkt sucht, der sollte das Skateboard der Firma Penny definitiv in die engere Auswahl nehmen.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Apollo Longboard

 

Wenn Sie ein Longboard kaufen möchten, lohnt ein Blick auf das Modell der Firma Apollo. Es ist insbesondere für längere Fahrten auf ruhigem Asphalt konzipiert. Das Deck ist aus neun Holzlagen gefertigt, 96 x 23,4 Zentimeter groß, womit es eine ausreichend große und stabile Trittfläche bietet, um mit ihm bequem durch die Stadt cruisen zu können.

Die teilweise lackierten Achsen machen einen sehr stabilen Eindruck und die Lenkung, die mit 95A Bushings ausgestattet ist, trägt zu einer präzisen Steuerung bei Kurvenfahrten bei. Jede Rolle verfügt über eine Aufhängung mit sieben Kugellagern, so dass auch hier eine deutlich reduzierte Reibung für ein angenehmes Dahingleiten sorgt. Dies bedeutet, dass Sie insgesamt weniger Kraft benötigen und somit längere Strecken zurücklegen beziehungsweise schneller fahren können.

Das Longboard kann in 15 verschiedenen Farb- und Stil-Kombinationen erworben werden, wodurch für nahezu jeden Geschmack das richtige dabei ist. Ebenso sind im Lieferumfang ein 14er, 13er und 10er Sechskantschlüssel sowie ein Kreuzschlüssel enthalten, um alle erforderlichen Einstellungen am Modell selbst vornehmen zu können. Wer sich ein Longboard kaufen möchte, das im mittleren Preissegment angesiedelt ist und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, kann hier bedenkenlos zugreifen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€64.95)

 

 

 

 

Ridge Mini Cruiser

 

Das Ridge Mini Cruiser ist ein kleines aber robustes und schickes Skateboard, das auch den Anforderungen der Großen durchaus gerecht wird. Trotz des geringen Preises ist darauf hinzuweisen, dass die Boards nicht im fernen Osten, sondern in England entworfen und dort ebenso gefertigt werden.

Die weichen Rollen und robusten Alu-Achsen machten im Test einen soliden Eindruck. Wie bei anderen Modellen am Markt, greift die Firma Ridge beim Bau des Mini Cruisers ebenso auf die bewährte Kugellagerung auf sieben Kugeln bei den Rollen zurück, um eine erhöhte Reibung zu verhindern und den Fahrspaß zu maximieren. Durch die Maße von 56 x 15 cm lässt sich das Modell leicht unter den Arm klemmen und ist somit der perfekte Begleiter für den Campus, die Stadt oder den Park. Das Skateboard ist in über 50 verschiedenen Versionen erhältlich, wodurch mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist.

Einige Tester bemängelten die Stabilität des Decks während Sprüngen und Tricks. Dies ist zwar richtig, dafür ist es im Grunde aber auch nicht ausgelegt. Sollten Sie sich also ein Skateboard zulegen wollen, um damit in einer Half-Pipe oder einem Parkour andere von Ihrem Können zu überzeugen, sollten Sie gegebenenfalls zu einem robusteren Produkt greifen. Alles in Allem ist das Mini Cruiser der Firma Ridge ein solides und zuverlässiges Skateboard, das insbesondere als Fortbewegungsmittel überzeugen und durch seine Kompaktheit punkten konnte.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Hudora Retro

 

Das Kinder Retro Skateboard von Hudora wurde konzipiert, um Kindern den Einstieg in das Hobby „Skaten“ zu erleichtern. Es ist einerseits günstig im Preis, bietet aber auch eine solide Verarbeitung und damit eine ausreichend hohe Sicherheit für Ihr Kind, wenn es sich mit dem Board auf Straßen bewegt.

Die gegossenen PU Rollen sorgen für ein angenehmes Abrollgefühl. Das Kugellager, das aus fünf Kugeln besteht, verringert die Rollreibung nicht ganz so gut wie es bei anderen Modelle im Test der Fall war, dies ist allerdings auch nicht nötig, wenn man sich vor Augen führt, für welchen Zweck das Skateboard konstruiert wurde. Die Farben Blau, Pink und Grün lassen Ihr Kind im Straßenverkehr auffallen, was durchaus ein Vorteil ist, wenn man mit dem Skateboard auf der Straße unterwegs ist.

Das Skateboard darf mit maximal 100 kg belastet werden. Wenn Sie ein günstiges aber dennoch solides und sicheres Einsteiger-Skateboard für Ihr Kind kaufen möchten, könnte das Kinder Retro Skateboard der Firma Hudora genau das richtige für Sie sein.

 

Kaufen bei Amazon.de (€20.99)

 

 

 

 

FunTomia Mini-Board

 

Das Mini-Board der Firma FunTomia ist generell in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Sie können zwischen einer normalen und einer Ausführung mit beleuchteten Rollen wählen. Für die LED-Beleuchtung, die in den Rollen verbaut ist, wird keinerlei Batterie benötigt. Ein in die Rollen integrierter Dynamo liefert den Strom, um die LEDs während der Fahrt zum leuchten zu bringen. Dies funktioniert naturgemäß natürlich nur, solange die Rollen sich drehen. Dennoch fallen Sie mit dem Skateboard insbesondere in der Dämmerung deutlich besser auf. Dies kann die Sicherheit im Straßenverkehr deutlich erhöhen, da Sie von Auto- oder Radfahrern früher gesehen werden.

Das Modell hat die Maße 57 x 15 x 10 cm, ist somit sehr kompakt gebaut und wird mit einer Tragetasche geliefert. Es wiegt gerade einmal 2 kg, darf mit 80 kg belastet werden und kann, auch dank der Tasche, überall mit hingenommen werden. Die Verarbeitung ist hochwertig und die Kugellager laufen leicht, trotz eingebautem Dynamo für den Betrieb der LEDs.

Das Deck ist aus rutschfestem Kunststoff gefertigt, was Ihnen einen guten Halt bietet. Einige Tester bemängelten, dass nach kurzer Zeit bereits Kugellager und Rollen ausgetauscht werden mussten, was an der etwas einfacheren Verarbeitung liegt. Für einen intensiven Dauereinsatz oder Stunt-Aktionen ist das Board daher nicht ausgelegt. Ersatzteile sind einzeln erhältlich und können bei Bedarf nachbestellt werden. Wer sich ein außergewöhnliches Skateboard kaufen möchte, sollte sich das Mini-Board der Firma FunTomia trotz der etwas einfacheren Verarbeitung auf jeden Fall anschauen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich dennoch sehr gut.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status