Beste Selfie Sticks

Letztes Update: 22.01.19

 

Selfie Stick – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Selfie-Stick für Ihr Smartphone oder Ihre Action-Cam suchen, werden Sie schnell feststellen, dass die Entscheidung nicht so einfach ist, denn das Angebot ist sehr groß. Außerdem müssen Sie beim Kauf nicht nur die verschiedenen Arten von Selfie-Sticks mit ihrem Aufbau und der Funktionsweise kennen, sondern sollten auch Kriterien wie Ausstattung, Verarbeitung und Kompatibilität beachten. Entsprechend kann die Recherche sehr zeitaufwändig werden. Falls Ihnen die Zeit dazu fehlt und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, kann Ihnen unsere Empfehlung sicher weiterhelfen, denn den Großteil der Arbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den PT Wired 72 von Power Theory uneingeschränkt empfehlen, denn das Modell überzeugt durch eine kompakte Bauweise und große Auszugslänge in Verbindung mit einer soliden Verarbeitung und einer guten Universalhalterung. Alternativ ist auch das Modell 100010015 von Smaart sehr empfehlenswert, denn er ist sehr kompakt gebaut, dennoch robust, universell einsetzbar und sowohl mit Bluetooth als auch mit Kabelverbindung zu haben.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Selfie-Stick Kaufberater

 

Wenn Sie einen Selfie-Stick für ein Smartphone, eine Kompaktkamera oder eine Action-Cam kaufen wollen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Welches Modell als bester Selfie-Stick für Sie in Frage kommt, hängt dabei natürlich im Wesentlichen von Ihrem Bedarf und dem Endgerät ab, für das er genutzt werden soll. Worauf Sie sonst noch achten sollten, wie die Sticks aufgebaut sind und welche Arten es gibt, erfahren Sie hier. Abschließend geben wir Ihnen noch eine Empfehlung in Form unserer Topliste der besten Selfie-Sticks des Jahres 2019 mit auf den Weg.

Aufbau und Funktionsweise

 

Unabhängig davon, ob es ein hochwertiger oder günstiger Selfie-Stick ist – der Grundaufbau ist stets ähnlich. Dies liegt daran, dass die Funktionsweise prinzipiell sehr einfach ist. Die meisten Modelle bestehen aus einer Stange mit Teleskopauszug aus Metall (in der Regel Aluminium) und einer Befestigung am oberen Ende. Hierbei kann es sich um verschiedene Befestigungsarten handeln, je nach Ausführung und Art des Selfie-Sticks. Hierzu erhalten Sie im nächsten Abschnitt einige zusätzliche Informationen.

Je nach Modell unterscheiden sich die Selfie-Sticks noch in der Art ihrer Datenübertragung, denn am unteren Griff muss ein Mechanismus zum Auslösen der Fotos oder zum Filmen vorhanden sein. Dies kann entweder per Bluetooth-Verbindung zum Endgerät oder auch per Kabel erfolgen. Die kabelgebundenen Modelle sind üblicherweise für Smartphones entwickelt, denn hierbei wird das Kabel am Kopfhöreranschluss des Smartphones angeschlossen. Sowohl Android als auch iOS-Geräte unterstützen die Funktion, die Lautstärkeregler als Auslöser zu verwenden. Dies machen sich die Sticks zu Nutze und ermöglichen es, ein Foto über einen Knopf zu schießen. Beachten Sie aber, dass dies mit Windows-Phones nicht funktioniert. Außerdem benötigen Sie für neuere iPhones zusätzlich einen Lightning-auf-Aux-Adapter. Videos lassen sich übrigens mit dieser Funktion nicht starten, auch dies sollten Sie bedenken. Bluetooth-gebundene Modelle arbeiten kabellos und bieten umfangreiche Funktionen und eine bessere Kompatibilität. Hiermit können Sie Videos aufnehmen, benötigen keine Adapter und auch WIndows-Phones können so mit dem Stick verwendet werden.

Die Anwendung ist sehr einfach, denn die Kamera oder das Smartphone wird einfach an der Halterung befestigt, der Stick kann dann ausgezogen werden und es lassen sich ohne große Mühe oder dritte Personen schön übersichtliche Selfies schießen, bei denen auch die Umgebung und nicht nur das Gesicht gut sichtbar ist.

 

 

Arten von Selfie-Sticks

 

Man unterscheidet bei den Selfie-Sticks – wie zuvor bereits erwähnt – zwischen kabelgebundenen und Bluetooth-Sticks, die kabellos mit Smartphone oder Kamera verbunden werden können. Hierbei gibt es für beide Methoden Vorteile. So ist Bluetooth zwar kabellos und damit flexibler, die Kabelverbindung lässt sich aber deutlich schneller und einfacher herstellen, sodass der Stick selbst schneller einsatzbereit ist. Außerdem müssen kabelgebundene Modelle keine eigene Stromversorgung haben.

Neben der Verbindungsart unterscheiden sich die verschiedenen Modelle auch teilweise deutlich in der Art der Befestigung. Am gängigsten sind die Klammern, in die universell verschiedene Smartphones eingeklemmt werden können. Allerdings gibt es auch spezielle Befestigungsmethoden für bestimmte Kameras oder Smartphones. So gibt es Selfie-Sticks, die über ein Gewinde für bestimmte Kameras oder eine besondere Halterung beispielsweise für GoPro-Actioncams verfügen. Entsprechend müssen Sie vor einem Preisvergleich stets prüfen, ob das Modell für Ihre Kamera oder Ihr Smartphone auch geeignet ist. Im Vergleich der einzelnen Mechanismen ist der Klemm-Mechanismus zwar am einfachsten und er kann zudem individuell für nahezu jedes Smartphone genutzt werden, für Action-Cams, besonders große oder besonders kleine Smartphones ist die Befestigungsmethode aber mitunter ungeeignet oder unsicher, sodass das Gerät nicht gut hält. Daher kann auch ein spezieller Selfie-Stick für ein ganz bestimmtes Kamera- oder Smartphone-Modell durchaus Sinn machen, auch wenn diese speziellen Varianten häufig etwas teurer sind.

Außerdem unterscheiden sich die Modelle auch häufig in der Art, wie sie zusammengeschoben oder zusammengesteckt werden. Achten Sie daher auch auf die endgültige Größe im zusammengeklappten sowie ausgezogenem Zustand um herauszufinden, ob der Stick zum Beispiel in Ihre Reisetasche passt und um zu prüfen, ob Ihnen der Abstand des Smartphones zu Ihrem Gesicht (maximale Länge + Ihre Armlänge) ausreicht.

Sonstige wichtige Kaufkriterien

 

Neben der Größe, der Kompatibilität mit dem Endgerät und der Befestigungsart gibt es noch weitere Kriterien, auf die es sich zu achten lohnt. So spielt für viele sicherlich auch das Gewicht eine Rolle. Außerdem sollten Sie auf die Ausstattungsmerkmale achten. So bieten einige Modelle zusätzlich eine Handgelenk-Schlaufe oder einen ergonomisch geformten Griff, was die Sicherheit und den Halt erhöht.

Die Verarbeitung des Sticks selbst spielt natürlich auch eine Rolle. Ist er robust gebaut und rostfrei (sofern er aus Metall besteht)? Gibt es zum Stick Ergänzungsmöglichkeiten wie beispielsweise separate Halterungen für unterschiedliche Endgeräte (Stichwort Smartphone & Action-Kamera)? Manche Hersteller liefert zum Stick zudem zusätzlich auch eine Fernbedienung mit, mit der sich das Smartphone bzw. das Endgerät zusätzlich steuern lässt. So haben Sie einen Fernauslöser, der die kreativen Möglichkeiten nochmals erweitern kann. Auch der Lieferumfang im Allgemeinen sollte passen. Eventuell liegt eine Tasche und optionales Zubehör bei, das das Produkt sinnvoll ergänzt. Neben dem reinen Preisvergleich sollten Sie daher unbedingt einen Blick auf alle Faktoren werfen, um einen möglichst objektiven Vergleich vornehmen zu können.

 

 

Selfie Sticks Testsieger – Top 5

 

 

Selfie-Sticks sind in aller Munde und werden so häufig benutzt wie kaum ein anderes Handy-Gimmick. Welches Modell dabei für Sie als bester Selfie-Stick in Frage kommt, hängt dabei von Ihren Anforderungen an das Produkt ab. Denn auch ein sehr günstiger Selfie-Stick für unter 10 Euro kann grundsätzlich seinen Zweck absolut erfüllen. Wenn Sie allerdings einen Bluetooth Selfie-Stick oder ein besonders hochwertig verarbeitetes Modell kaufen möchten, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Im Test wurden die beliebtesten Sticks unter die Lupe genommen und hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis bewertet. Das Ergebnis können Sie der Top-5-Liste der besten Selfie-Sticks des Jahres 2019 entnehmen. Grundsätzlich sind dabei alle Sticks für moderne Smartphones geeignet, lediglich wenn der Selfie Stick Samsung S3 oder iPhone 4 kompatibel beziehungsweise mit anderen älteren Handymodellen verwendbar sein soll, müssen Sie etwas genauer hinschauen, dass er zur Handygröße auch passt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Power Theory PT Wired 72

 

Das Modell von Power Theory konnte sich als Testsieger durchsetzen, da es solide verarbeitet ist, keinerlei Batterien oder Bluetooth benötigt und sofort einsatzbereit ist.

Eingeklappt misst der Stick 18,5 Zentimeter und hat ein Gewicht von 127,5 Gramm. Damit passt er noch bequem in eine Hand- oder sogar größere Hosentasche. Der Stick lässt sich auf eine Länge von bis zu 80 Zentimetern ausfahren und ermöglicht insbesondere in Verbindung mit einer Weitwinkel-Linse dadurch Aufnahmen mit einer weiten Übersicht. Das Handy wird über den Kopfhörerausgang an den Stick angeschlossen und über diesen der Kameraauslöser am Stick bedient. Insgesamt ist die Verarbeitung sehr solide und auch wenn das Modell voll ausgezogen ist, lässt es sich stabil und gut halten, sodass verwacklungsfreie Bilder möglich sind. Außerdem ist der Stick in verschiedenen Farbvarianten erhältlich, sodass er sich passend zum Smartphone auswählen lässt.

Die Halterung ist solide und gut, sodass sich alle gängigen iPhone und Samsung Modelle bis hin zu den Mini Modellen sowie HTC, Sony, Huawei, LG und andere Handys problemlos befestigen lassen. Beachten Sie aber, dass das iPhone 7 lediglich zusammen mit dem AUX-zu-Lightning Adapter verwendet werden kann. Unterm Strich überzeugt das Modell auf ganzer Linie, ist nicht zu groß, solide verarbeitet und kompatibel mit nahezu allen gängigen Endgeräten. Lediglich mit Windows Phones lässt sich das Modell nicht verwenden. Beachten Sie, dass aus technischen Gründen ohne Bluetooth-Verbindung keine Videoaufnahmen mit Ton möglich sind.

Als Testsieger unter den besten Selfie-Sticks des Jahres 2019 überzeugte der Wired Selfie Stick 72 im Test auf ganzer Linie. Welche Vor- und Nachteile das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals in übersichtlicher Form entnehmen.

 

Vorteile:         

Ohne Batterien: Da es sich um ein kabelgebundenes Modell handelt, benötigen Sie keine Batterien. Der Stick ist daher immer einsatzbereit.

Maße: Mit einer Länge von 18,5 cm im zusammengefahrenen Zustand passt das Modell in jede Handtasche und in jeden Rucksack problemlos hinein.

Länge: Das Modell lässt sich auf eine Länge von bis zu 80 cm ausfahren, was sehr ordentlich ist.

Verarbeitung: Der Stick ist solide verarbeitet und dadurch langlebig und widerstandsfähig.

Varianten: Es gibt ihn in verschiedenen Farbvarianten, sodass Sie das passende Modell zu Ihrem Smartphone auswählen können.

Universell nutzbar: Die Klemmhalterung funktionierte im Test mit allen gängigen Modellen einwandfrei.

 

Nachteile:

Nicht mit jedem Smartphone kompatibel: Insbesondere wenn Sie ein neueres iPhone-Modell nutzen müssen Sie beachten, dass Sie zusätzlich einen Lightning-auf-Aux-Adapter benötigen. Auch bei Windows Phones funktionierte der Stick nicht, da der Auslöser über den Aux-Anschluss hier nicht klappt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.95)

 

 

 

 

Smaart 100010015

 

Der Mini-Selfie-Stick von Smaart konnte insbesondere durch seine kompakte Größe punkten. Er ist sowohl als Version mit Kabel oder alternativ gegen einen geringen Aufpreis als Bluetooth-Stick erhältlich, sodass Sie sich für die von Ihnen bevorzugte Steuerungsvariante entscheiden können.

Moderne Smartphones lassen sich problemlos mit dem Stick verwenden, allerdings ist die Variante mit Kabelverbindung für Windows Phones nicht geeignet, da hier kein Auslösen über die Kopfhörerbuchse möglich ist. Durch die geringe Größe ist der Stick ideal geeignet, um ihn in der Hosentasche mitzunehmen und findet auch auf Reisen problemlos überall Platz. Mit einer Größe von nur 13,4 Zentimetern ist er gerade einmal so groß wie ein Kugelschreiber und lässt sich dennoch auf eine gute Länge von 70 Zentimetern ausziehen und bleibt dabei stabil.

Die Halterung für das Smartphone ist dank ordentlicher Feder ebenfalls ausreichend gut verarbeitet, lediglich der Auslöseknopf ist im Vergleich zu anderen Modellen etwas anfälliger gegen Defekte, daher sollte er immer ordentlich verstaut werden, wenn es auf Reisen geht. Wenn Sie einen sehr kleinen Stick suchen, der dennoch alles bietet, was man für den üblichen Gebrauch benötigt, ist das Modell unterm Strich sehr empfehlenswert.

Unterm Strich ist das Modell ein sehr kompakter und zugleich guter Selfie-Stick. Welche Stärken und Schwächen sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:         

Bauweise: Das Modell ist besonders kompakt gebaut und misst im zusammengeschobenen Zustand lediglich 13 cm. Damit passt der Stick auch problemlos in die meisten Hosentaschen, was sehr praktisch ist.

Mit Kabel oder Bluetooth: Je nach Wunsch können Sie das Modell sowohl mit Kabelverbindung als auch mit Bluetooth bestellen.

Universalhalterung: Im Test funktionierte das Modell mit allen gängigen Smartphones problemlos und hielt sie sicher fest.

Länge: Trotz kompakter Bauweise kann er bis auf eine Länge von rund 70 cm ausgezogen werden.

Bauweise: Die Bauweise ist unterm Strich nicht nur kompakt, sondern auch robust, sodass auch etwas schwerere Smartphones problemlos damit verwendet werden können.

 

Nachteile:

Auslöser: Der Knopf zum Auslösen ist recht einfach gehalten und etwas anfälliger gegen Defekte, wenn er in der Tasche transportiert wird.

 

Kaufen bei Amazon.de (€14.95)

 

 

 

 

Anker AK-A71600J1

 

Das Modell von Anker ist preislich im Einstiegsbereich angesiedelt und bietet daher ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Der Anschluss des Smartphones geschieht auch hier über den AUF-Ausgang des Smartphones, sodass keinerlei Batterien notwendig sind. Der Stick kann bis zu einer Länge von 80 Zentimeter ausgezogen werden und misst im kompakten Zustand lediglich 18 Zentimeter. Der Stick ist mit allen Smartphones zwischen 2,2 und 3,3 Zoll kompatibel und hält diese zuverlässig und fest in der Verankerung.

Der Griff ist handlich, wodurch sich das Handy auch bei voll ausgezogenem Stick ruhig und verwacklungsfrei halten lässt und trotz des geringen Preises ist die Verarbeitung insgesamt solide. Allerdings hat sich im Langzeittest gezeigt, dass der Stab insbesondere bei relativ schweren Handys und steiler Haltung dazu neigt, selbst wieder zusammenzuklappen.

Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass keine Bluetooth-Variante erhältlich ist und dadurch keine Videoaufnahmen mit Ton möglich sind, hat zu einer Abwertung des ansonsten guten und günstigen Sticks geführt.

Die Erfahrung mit dem Selfie-Stick von Anker war durchweg positiv. Sollten Sie noch unschlüssig sein, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.

 

Vorteile:         

Preis: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, denn der Stick ist preisgünstig.

Keine Batterien: Da das Modell an den Aux-Anschluss angeschlossen wird, benötigen Sie keinerlei Batterien.

Universalhalterung: Alle aktuellen Smartphones ließen sich im Test problemlos an der Halterung anbringen.

Verarbeitung: Der Stick ist kompakt gebaut und misst nur 18 cm in der Länge, lässt sich aber auf bis zu 80 cm ausziehen. Dabei ist die Bauweise robust genug um auch schwerere Handymodelle sicher zu halten.

 

Nachteile:

Nicht mit jedem Smartphone kompatibel: Durch die Kabelverbindung ist es mit Windows-Phones nicht kompatibel und für neuere iPhone Modelle ab dem iPhone 7 benötigen Sie einen Aux-Adapter.

Kann sich selbst zusammenschieben: Bei steiler Haltung und schwerem Smartphone kann es passieren, dass sich der Stick selbst zusammenschiebt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€8.99)

 

 

 

 

TaoTronics TT-ST001 

 

Bei dem Modell von TaoTronics handelt es sich um einen ralativ dicken aber stabilen und dennoch leichten Stick mit Bluetooth-Verbindung. Er ist aus Aluminium gefertigt, ist mit allen gängigen Smartphones kompatibel und bietet eine Laufzeit von bis zu 30 Stunden mit einer Batterieladung, was für ein Bluetooth kompatibles Modell sehr ordentlich ist.

Zusammengeklappt misst der Stick 18,2 Zentimeter und lässt sich bis zu einer Länge von 73,3 Zentimetern ausziehen. Er bleibt dabei sehr stabil, sodass Sie das Smartphone ruhig und stabil halten können, auch wenn der Stick komplett ausgezogen ist. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Stick selbst noch ein Micro-USB-Ladekabel zum Aufladen des Akkus, eine Bedienungsanleitung und eine Trageschlaufe.

Im Vergleich zu anderen Modellen ist die Feder zum Einklemmen des Smartphones relativ stramm. Dadurch ist es zwar etwas schwerer, das Gerät festzuklemmen, es hält aber auch entsprechend sicher und gut. Dank Bluetooth-Verbindung ist es zudem problemlos möglich, den Stick für Videoaufzeichnungen zu verwenden.

Wenn Sie noch unsicher sind, ob sich der Kauf des Modells von TaoTronics für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile sicher weiterhelfen.

 

Vorteile:         

Bauweise: Der Stick ist sehr dick und solide gebaut. Dadurch ist er besonders stabil und langlebig. Auch sorgt die Halterung für einen sehr sicheren Halt der Geräte.

Bluetooth: Dank Bluetooth-Verbindung ist er mit allen gängigen Smartphones problemlos kompatibel und auch Videoaufnahmen sind möglich.

Akkulaufzeit: Bei aktiver Bluetooth-Verbindung hält das Modell mit einer Akkuladung bis zu 30 Stunden durch.

Universalhalterung: Alle gängigen Smartphones können mit dem Modell problemlos genutzt werden.

 

Nachteile:

Größenverhältnis: Der Stick misst im zusammengeschobenen Zustand 18,2 cm, lässt sich aber „nur“ auf 73,3 cm ausfahren. Das ist im Vergleich mit einigen Konkurrenzmodellen nicht ganz ideal.

Stramme Feder: Die Feder ist sehr stramm. Dadurch hält das Smartphone zwar sehr fest, die Anbringung ist aber etwas umständlicher.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Rollei 20576

 

Das Modell von Rollei gehört sicherlich nicht zu den günstigsten Selfie-Stangen, bietet im Gegenzug aber eine hervorragende Verarbeitung und ist zudem in verschiedenen Farben erhältlich. Konzipiert ist das Modell für die Verwendung als Einhandstativ und ist mit allen Action- oder Kompaktkameras mit ¼ Zoll Stativgewinde kompatibel.

Besonders vorteilhaft ist, dass die Stange auch komplett gegen Salzwasser und Sand resistent ist und dadurch hervorragend zum Tauchen oder am Strand geeignet ist. Das Einhandstativ lässt sich bis zu einer Länge von 95 Zentimetern ausziehen und misst im zusammengeklappten Zustand 30 Zentimeter. Dadurch ist es zwar etwas unhandlich und weniger gut geeignet, in der Tasche mitzuführen, dafür ist es aber auch nicht ausgelegt. Vielmehr ist es als Selfie-Stick für extreme Bedingungen gedacht.

Der Kugelkopf aus Aluminium hat eine maximale Traglast von etwa 500 Gramm, was für alle gängigen Actioncams ausreicht. Am Ende der Stange befindet sich zudem eine Trageschlaufe und en Karabinerhaken und im Lieferumfang ist zudem ein passender Adapter für GoPro Kameras enthalten, sodass Sie auch diese problemlos verwenden können.

Wer die Vorteile des Sticks zu schätzen weiß, der kommt mit dem günstigen Modell voll auf seine Kosten. Insbesondere als GoPro-Selfie-Stick macht er eine gute Figur. Im Folgenden haben wir Ihnen nochmals die Stärken und Schwächen des Modells übersichtlich zusammengefasst.

 

Vorteile:         

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Modells ist sehr solide, sodass er besonders langlebig ist.

Varianten: Sie haben die Wahl zwischen mehreren Farbvarianten.

Stativgewinde: Als Einhandstativ verfügt das Modell über ein ¼ Zoll Gewinde, mit dem alle gängigen Action-Cams und viele Kompaktkameras ausgestattet sind.

Resistenz: Das Modell ist sowohl gegen Salzwasser als auch gegen Sand resistent.

Länge: Das Stativ kann bis zu einer Länge von 95 cm ausgefahren werden.

Traglast: Der Kugelkopf hat eine Traglast von bis zu 500 Gramm.

Ausstattung: Die Ausstattung ist sehr gut, denn neben Handgelenkschlaufe und Karabinerhaken ist auch ein Adapter für GoPro-Kameras enthalten.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist das Modell auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt.

Länge zusammengeschoben: Selbst wenn es zusammengeschoben ist, misst der Stick noch 30 cm. Damit ist er nicht sehr kompakt.

Nicht für Smartphones: Eine passende Klemme für Smartphones ist leider nicht enthalten.

 

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...