Beste Schnellkochtopf

Letztes Update: 17.10.17

 

Schnellkochtopf-Test 2017

 

 

 

Schnellkochtopf Kaufberater

 

Wie der Name schon sagt, können Sie mit einem Schnellkochtopf im Vergleich zum herkömmlichen Topf Gerichte deutlich schneller zubereiten. Am besten eignen sich Schnellkochtöpfe für Gulasch, Huhn, Rouladen oder Braten. Aber auch schonendes Garen von Gemüse ist natürlich möglich. Die besten Schnellkochtöpfe im Jahr 2017 finden Sie in der Top-5-Liste der Testsieger.

Bevor Sie aber einfach ein Angebot kaufen, sollten Sie sich genau mit den Vorteilen und dem Aufbau eines Schnellkochtopfs vertraut machen, damit Sie aus dem großen Angebot an Modellen den besten Schnellkochtopf für Ihre Zwecke heraussuchen und einen Preisvergleich vornehmen können.

 

schnellkochtopfs

 

Vorteile eines Schnellkochtopfs

 

Der große Vorteil eines Schnellkochtopfs liegt in der Zeitersparnis. Erreicht wird dies durch den Druck im Topf, wodurch das Wasser eine höhere Temperatur erreichen kann, bevor es zu kochen beginnt. Dies sind je nach Druck bis zu 120°C. Dadurch ergibt sich zudem über die gesamte Garzeit gesehen eine Energieersparnis. Die Empfehlung lautet daher, Speisen die eine lange Kochzeit benötigen, in einem Schnellkochtop zuzubereiten. Auch ein günstiger Schnellkochtopf arbeitet nach dem gleichen Prinzip, bringt Ihnen also sowohl eine Zeit- als auch eine Energieersparnis.

Zudem ist die Zubereitung in einem Schnellkochtopf sehr schonend. Die Speisen werden nicht ausgelaugt, sodass viele Vitamine und wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Da auch alle Dämpfe und Gerüche im Topf bleiben, ist das Kochen zudem geruchsärmer und mehr Aromen bleiben im Topf erhalten.

Ein Nachteil einiger günstiger Schnellkochtöpfe ist, dass sie nicht induktionsgeeignet sind. Darauf sollten Sie daher unbedingt achten, wenn Sie ein Induktionskochfeld nutzen. Ansonsten können Sie mit einem Schnellkochtopf können Sie insgesamt betrachtet also deutlich effizienter und besser kochen, ohne dass Sie einen Nachteil in Kauf nehmen müssen. So können Sie können mit einem Schnellkochtopf beispielsweise die Garzeit von einem Sauerbraten von 90 auf 35 Minuten reduzieren.

 

 

Aufbau und Handhabung eines Schnellkochtopfs

 

Die massiven Töpfe weisen eine spezielle Bauweise auf. Der dazugehörige Deckel schließt luftdicht ab und passt genau zum jeweiligen Topf. Daher ist im Deckel auch eine zusätzliche Dichtung enthalten, was beim normalen Topfdeckel nicht der Fall ist. Per Bajonettverschluss wird der Deckel fest an den Topf gepresst, sodass im Inneren ein Überdruck entstehen kann. Damit der Topf nicht zerbersten kann, verfügt der Deckel über ein entsprechendes Sicherheitsventil, sodass ein zu hoher Überdruck entweichen kann. Außerdem verfügen die meisten Modelle über ein Regelventil, mithilfe dessen zwei verschiedene Druckstufen ausgewählt werden können. Denn wenn Sie beispielsweise schnell garende Lebensmittel im Topf zubereiten, können Sie eine geringere Druckstufe wählen, damit diese nicht zerfallen.

Auf dem Deckel ist zudem ein Druckmesser verbaut, damit Sie stets den aktuellen Druck ablesen und überprüfen können.

Im Grunde kann mit diesem Verfahren jedes Lebensmittel zubereitet werden. Wirklich effizient ist es aber nur, entsprechende Lebensmittel darin zuzubereiten, die eine lange Garzeit aufweisen, da etwas mehr Energie benötigt wird, das Wasser zum Kochen zu bringen.

Die Handhabung ist dabei recht einfach. Sie füllen den Topf mit der vorgegebenen Menge Wasser, geben das Gargut hinein und verriegeln den Deckel. Sie sollten lediglich beachten, dass Sie vor dem Abnehmen des Deckels abwarten müssen, bis der Druck abgebaut ist. Daher muss der Topf etwas abkühlen. Dazu nehmen Sie ihn entweder einfach von der Platte, oder helfen zusätzlich mit etwas Wasser von außen nach. Alternativ dazu kann der Dampf auch stoßweise abgelassen werden. Hierfür befindet sich am Deckel bzw. am Griff ein entsprechender Knopf. Beachten Sie aber, dass Sie sich an dem austretenden Dampf stark verbrühen können!

 

schnellkochtopfj

Preis und Ausstattungsmerkmale

 

Preise von Schnellkochtöpfen variieren – wie auch bei herkömmlichen Töpfen – sehr stark. Es gibt entsprechend auch große Qualitätsunterschiede. Im Test hat sich gezeigt, dass Töpfe unter 50 Euro dazu neigen, keinen so hohen Druck aufbauen zu können als teurere Modelle, da das Material schlechter verarbeitet ist.

Ein guter Schnellkochtopf zeichnet sich auch durch eine hochwertige Dichtung aus. Sie sollte auch häufige Einsätze überstehen. Allerdings wird auch der beste Schnellkochtopf im Laufe der Zeit an maximalem Druck verlieren, da die Dichtungen sich etwas verändern. Hier kann es daher sinnvoll sein, ein Markenprodukt zu kaufen, für das Sie später eine Dichtung nachkaufen können.

Solide Modelle, die alle Funktionen erfüllen, die Sie von einem guten Produkt erwarten, liegen preislich in der Regel zwischen 80 und 150 Euro. Einige Modelle bieten weitere Funktionen, die mehr oder weniger sinnvoll für Sie sein können, je nachdem wie Ihr Bedarf ist. So können Sie Töpfe kaufen, die über mehrere Stufen im Inneren verfügen, sodass Sie mehrere Speisen gleichzeitig in einem Topf zubereiten können.

Unabhängig davon, welche Ausstattung oder welches Zubehör Sie benötigen, der Topf, der sich schlussendlich für Sie als bester Schnellkochtopf durchsetzt, sollte auf jeden Fall eine gute Verarbeitung (insbesondere des Deckels und der Dichtungen) haben und für Ihre Herdart geeignet sein. Dann können Sie lange Freude mit dem Produkt haben.

 

 

Schnellkochtopf Testsieger – Top 5

 

 

Schnellkochtöpfe sind eine tolle Erfindung. Sie erzeugen höhere Temperaturen unter Druck und ermöglichen dadurch ein schnelleres Zubereiten verschiedener Gerichte. Dennoch ist gerade aufgrund dieser Tatsache eine gute Verarbeitung zwingend notwendig, denn Materialfehler beim Kochen unter hohem Druck können schwerwiegende Folgen haben.

Alle bekannten Marken haben Schnellkochtöpfe im Sortiment, doch auch einige unbekanntere Hersteller haben zu günstigen Preisen sehr gute Produkte im Portfolio. Im Test finden Sie die besten Schnellkochtöpfe in 2017 und können sich so vor einem Fehlkauf bewahren.

Es wurden Schnellkochtöpfe unter die Lupe genommen, die alle unterhalb von 200,- € liegen, sodass alle Töpfe im Test auch für den Hobbybereich noch geeignet sind.

 

 

WMF 0792629990

 

1.WMF Perfect SchnellkochtopfAls Testsieger und damit bester Schnellkochtopf ging im Test das Modell von WMF hervor. Preislich ist der Schnellkochtopf mit 4,5 Liter Fassungsvermögen im mittleren Bereich der Testmodelle angesiedelt, überzeugte aber auf ganzer Linie hinsichtlich Verarbeitung und Funktionalität. Ebenfalls bietet WMF das Modell in weiteren Größen an, sodass auch diesbezüglich jeder Bedarf abgedeckt ist.

Der Schnellkochtopf verfügt über eine Restdrucksicherung und ist mit einem TransTherm Boden ausgestattet, der sich für alle Herdarten eignet, wozu auch Induktion gehört.

Mit einem Gewicht von 3,7 Kilogramm ist der Topf noch handlich und nicht zu schwer, fühlt sich aber wertig an. Auch die Verarbeitung des Griffs ist erstklassig und verspricht eine lange Lebensdauer.

Durch den verwendete 18/10 Edelstahllegierung verspricht der Topf eine extrem hohe Formstabilität und stellt sicher, dass Geschmacksneutralität und Resistenz gegen Speisesäuren stets gegeben ist.
Ebenfalls ist der Topf spülmaschinenfest, was die Reinigung sehr erleichtert. Beim „Perfect“ Modell im Test wird die Druckanzeige im Topf durch eine mechanische Anzeige im Deckel realisiert, die aber voll und ganz ihren Zweck erfüllte und sehr gut funktionierte.

Wer bereit ist, einige Euro in einen guten Schnellkochtopf zu investieren, dem kann der Kauf des Testsiegers absolut empfohlen werden. Lediglich wem das Fassungsvermögen zu gering ist oder der Preis noch zu hoch, der kann zu einem anderen getesteten Modell greifen, die ebenfalls hervorragende Dienste leisteten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€90,99)

 

 

 

 

Fissler Vitaquick

 

2.Fissler Schnellkochtopf Edelstahl vitaquickDer Schnellkochtopf von Vissler liegt preislich etwas höher als das Modell von WMF, wenn auch nur geringfügig. Dafür liefert Fissler ein formschönes Design und ebenfalls ein sehr hochwertig verarbeitetes Produkt. Das getestete Modell bietet ebenfalls 4,5 Liter Fassungsvermögen, machte einen sehr hochwertigen Eindruck und ist in einer weiteren Größe mit 6 Liter Fassungsvermögen verfügbar.

Ebenso wie das Modell von WMF verfügt auch der Vitaquick über ein Sicherheitssystem, das per Klickgeräusch und Anzeige die Verriegelung signalisiert. Zudem ist das Modell für alle Herdarten geeignet und ebenfalls aus 18/10 Edelstahl gefertigt, sodass die positiven Eigenschaften des Testsiegers hinsichtlich Materialqualität ebenso auch auf den Schnellkochtopf von Fissler zutreffen.

Der Fissler Vitaquick ist der meistverkaufte Schnellkochtopf in der Größenordnung im Hobbybereich. Dies ist sicherlich hauptsächlich der subjektiv etwas ansprechenderen Optik geschuldet, denn zum Testzeitpunkt war er geringfügig teurer als das Modell von WMF bei gleichwertiger Produktqualität, sodass er sich im Test dem Modell von WMF aufgrund des Preisnachteils geschlagen geben musste. Wem jedoch ein paar Euro mehr nicht weh tun und wer bereit ist, für ein schönes Design etwas mehr zu zahlen, der kann bedenkenlos auch das Modell von Fissler kaufen, insbesondere dann, wenn mehrere Schnellkochtöpfe angeschafft werden sollen, denn hier punktet der Vitaquick durch die Tatsache, dass er stapelbar ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€114,95)

 

 

 

 

Tefal P25344 Secure 5 Neo

 

4.Tefal P25344 Secure 5Der Schnellkochtopf von Tefal hat im Verlgeich zum Modell von Fissler und dem Testsieger von WMF zwei entscheidende Vorteile aufzuweisen. Erstens das Fassungsvermögen von 8 Litern und zweitens einen deutlich niedrigeren Preis bei dennoch sehr guter Verarbeitung. Außerdem verfügt der Schnellkochtopf von Tefal über einen Korbeinsatz mit Dreifuß im Lieferumfang, was ihn auch diesbezüglich sehr interessant macht.

Dennoch kann der Schnellkochtopf im Gegensatz zur Konkurrenz den Druck nicht ganz so gut aufbauen und erreicht damit niedrigere Gesamttemperaturen. Im Gegensatz zum Testsieger kommt der Topf nur auf maximal 117°C Celsius. Ebenfalls ist der Secure 5 Neo nicht Spülmaschinengeeignet.

Allerdings verfügt auch dieses Modell über Induktionseignung und ein patentiertes Sicherheitssystem, das überzeugen konnte. Insgesamt hat der Schnellkochtopf im Test voll und ganz überzeugt, bietet eine sehr solide Qualität zu einem sehr guten Preis. Dadurch konnte sich der günstige Schnellkochtopf von Tefal im Mittelfeld platzieren und ist für übliche Kochanforderungen bestens gerüstet.

Hinsichtlich Preis-/Lieistung kann der Secure 5 Neo als Testsieger betrachtet werden. Denn nur das Modell von HOBERG war unter den besten Schnellkochtöpfen noch günstiger, wies jedoch kleinere Materialschwächen auf.

 

Kaufen bei Amazon.de (€79,99)

 

 

 

 

WMF 0796279990 Perfect Pro

 

3.WMF Perfect Pro Schnellkochtopf-Set 2-teiligDas Perfect Pro-Set von WMF war der hochwertigste, aber auch mit Abstand teuerste Schnellkochtopf im Test. Das Modell zeichnet sich in vielerlei Hinsicht aus und hebt sich von der Konkurrenz ab. Einzig die Tatsache des hohen Preises führt zu einer niedrigeren Platzierung. Denn hinsichtlich Verarbeitung und Funktionalität geht es kaum besser. Das Set im Test besteht eigentlich aus einem Schnellkochtopf, einer Schnellpfanne und einem Deckel. Beide Unterteile (3 Liter und 4,5 Liter) können gestapelt werden und mit dem gleichen Deckel verschlossen werden.

Dadurch bietet das Set, welches ebenfalls mit unterschiedlichen Fassungsvermögen erhältlich ist, eine gute Anwendungsmöglichkeit für verschiedene Bereiche, ist hochwertig verarbeitet und steht hinsichtlich Qualität dem Testsieger in nichts nach.

Die Druckeinstellungsmöglichkeiten sind elegant im Griff verbaut und per Drehregler aus Edelstahl gut nutzbar und versprechen eine lange Lebensdauer. Für ambitionierte semi-professionelle Köche ist der Kauf dieses Sets sicherlich zu empfehlen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€129)

 

 

 

 

HOBERG Vitalini

 

5.HOBERG VitaliniDas Modell von HOBERG war der mit Abstand günstigste Schnellkochtopf im Test.

Er überzeugte daher vor allem durch eins: Den Preis. Doch auch hinsichtlich Funktionalität hat der Vitalini einiges zu bieten. So eignet er sich ebenfalls für Induktion, ist aus einem hochwertigen Edelstahl gefertigt und die Materialqualität und Verarbeitung des Topfes an sich konnte im Test überzeugen. Der Schwachpunkt des Schnellkochgtopfs ist der Deckel.

Denn dieser ist im Vergleich zu den Mitbewerbern nicht ganz so hochwertig verarbeitet, ist nicht spülmaschinengeeignet und zeigte im Langzeittest vereinzelt auch Materialschwächen (kleine Risse, Verformungen). Dennoch war die Leistung überzeugend und für gelegentliche Benutzung kann das Modell durchaus empfohlen werden. Bedenkt man, dass er preislich bei etwas mehr als der Hälfte des nächst günstigeren Modells innerhalb der Liste der besten Schnellkochtöpfe 2017 liegt, so kann durchaus auch die Preislage im Verhältnis zur späteren Nutzungsdauer für den Kauf des günstigen Schnellkochtopfs sprechen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€51,93)

 

 

 

 

Reply Here

Be the First to Comment!

Notify of
avatar
wpDiscuz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4.33 out of 5)
Loading...