Beste Schmutzwasserpumpen

Letztes Update: 25.04.19

 

Schmutzwasserpumpe – Test 2019

 

 

Wenn Sie eine neue Schmutzwasserpumpe kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Die Recherche kann sehr aufwändig sein, denn neben der Bauart der Pumpe müssen Sie auch wichtige Kriterien wie Funktionsweise, Eignung, Fördermenge- und –höhe sowie natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis beachten. Sollten Ihnen dies zu aufwändig sein und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, sind Sie hier richtig. Den Großteil der Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt und können Ihnen daher eine Empfehlung aussprechen. Im Test konnte insbesondere das Modell GE-DP 7935 N ECO von Einhell auf ganzer Linie überzeugen, denn die Pumpe kann Schmutzpartikel bis 3,5 cm abpumpen, sie ist solide verarbeitet und bietet eine sehr hohe Förderleistung. Als Alternative können wir auch die JP00206 U3 KS von Jung Pumpen sehr empfehlen, denn das Modell ist solide verarbeitet, bietet eine Flachabsaugung und ist insbesondere für den Dauerbetrieb ideal geeignet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Schmutzwasserpumpe Kaufberater

 

Die beste Schmutzwasserpumpe zu finden ist ein schwieriges Unterfangen, da das Angebot und die Vielfalt an Bauarten so groß sind. Daher lautet die Empfehlung, sich vor einem Preisvergleich und der Anschaffung eines Modells mit den verschiedenen Arten, Funktionsweisen und der benötigten Förderhöhe und –menge auseinanderzusetzen. Für viele Bereiche mag eine günstige Schmutzwasserpumpe ausreichen, allerdings müssen Sie für spezielle Einsatzzwecke gegebenenfalls auch auf ein teureres und leistungsstarkes Gerät zurückgreifen. In der Top-5-Liste der besten Schmutzwasserpumpen des Jahres 2019 finden Sie abschließend eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Preisklasse und Bauart, sodass Sie sich einen besseren Überblick verschaffen können.

Arten von Schmutzwasserpumpen

 

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Pumpen für verschiedene Anwendungsbereiche. Neben der Unterscheidung zwischen Benzin- und Elektromotor sowie dem Einsatz unter Wasser (Tauchpumpe) oder über Wasser, erhalten Sie im Folgenden eine Kurzübersicht über die gängigsten Bauarten, damit Sie sich vorab für eine Art entscheiden und dadurch die Auswahl in Frage kommender Modelle eingrenzen können.

 

Schmutzwasser-Tauchpumpen

Die häufigste Art, die im Privatbereich zum Einsatz kommt, sind Tauchpumpen. Diese Pumpen arbeiten nur unter Wasser, verfügen über einen Schwimmer oder Sensor und schalten sich bei ausreichend hohem Wasserstand automatisch ein. Spezielle Schmutzwasser-Tauchpumpen sind in der Lage, auch stark verschmutztes Wasser zu fördern.

 

Regenwasser-Tauchpumpen und Brunnenpumpen

Auch bei Regenwasser-Tauchpumpen handelt es sich im Prinzip um Schmutzwasserpumpen, allerdings kann sehr stark verschmutztes Wasser mit ihnen nicht gefördert werden. Sie sind eher dafür ausgelegt, Brauchwasser für die Gartenbewässerung oder Ähnliches zu fördern. Allerdings können die meisten Modelle auch leicht verunreinigtes Wasser problemlos abpumpen. Spezielle Brunnenpumpen werden kurz unterhalb der Wasseroberfläche angebracht und fördern Wasser mithilfe einer Druckleitung nach oben.

 

Schlammpumpen und Abwasserpumpen

Schlammpumpen eignen sich insbesondere zur Säuberung von Teichen oder Tümpeln.  Auch Baugruben und Sickergruben lassen sich mit dieser Pumpenart hervorragend leerpumpen. Selbst der Schlamm am Grund kann nach oben befördert werden. Dies ist mit anderen Modellen sonst nicht möglich. Idealerweise ist die Verarbeitung hochwertig und die Materialauswahl so gewählt, dass sie verschleißfrei sind und trotz der hohen Anforderungen eine lange Lebensdauer bieten. Spezielle Abwasserpumpen werden hauptsächlich für Überschwemmungen eingesetzt. Sie können auch extrem verschmutztes Wasser zuverlässig fördern, wodurch sie sich insbesondere für extrem schwierige Einsatzgebiete gut eignen.

 

Gartenpumpen

Diese Pumpen werden zur Gartenbewässerung verwendet oder auch zum Auspumpen von Baugruben, Sickergruben oder Brunnen. Sie sind mit einem Saug- und Abpumpschlauch ausgestattet, damit Wasser auch aus Regentonnen oder Zisternen angesaugt werden kann. Diese Pumpen sind üblicherweise sehr leistungsstark, können auf der anderen Seite aber auch recht laut sein. Die Fördermenge ist jedoch in der Regel gering, sodass Sie zum Abpumpen großer Mengen ungeeignet sind.

 

Schmutzwasser-Hebepumpen

Diese Modelle gibt es sowohl mit Elektro- als auch Benzinmotor. Sie sind in der Lage, Schmutzwasser über einen Schlauch direkt nach oben zu befördern, sodass man mit Ihnen selbst schwierige Einsatzgebiete gut entwässern kann. Eingesetzt werden sie meist dann, wenn das Wasser nicht mit Gefälle abgesaugt werden kann.

 

 

 

Anwendungsbereiche und Funktionsweise

 

Schmutzwasserpumpen werden überwiegend eingesetzt, um Überschwemmungen zu beseitigen, oder Schäden von Hochwasser oder hohem Grundwasser zu vermeiden. So lässt sich ein überschwemmter Keller mit einer Schmutzwasserpumpe effektiv leerpumpen, ohne dass der Motor durch Schwebeteilchen, Schmutz oder Verunreinigungen sowie kleine Steinchen beschäftigt werden kann. Auch ein Teich lässt sich mit einer Schmutzwasserpumpe – gegebenenfalls besser einer Schlammpumpe – gut entleeren.

Auch für die Entwässerung von Baugruben kommen Sie um eine solide Schmutzwasserpumpe nicht umhin, da sich hierin stets Sand, Kies und Schmutzpartikel befinden, die für den Defekt einer herkömmlichen Pumpe sorgen würden. Auch für das Abpumpen von Regenwasser aus Regentonnen und Zisternen oder Grundwasser aus Brunnen sollten Sie stets eine Schmutzwasserpumpe verwenden, da es nie komplett frei von kleinen Teilen ist.

Neben diesen einmaligen Anwendungsbereichen können Schmutzwasserpumpen auch für den Dauerbetrieb eingesetzt werden. Dies ist beispielsweise für das Umwälzen von Gartenteichen oder das Pumpen von Wasser in Zisternen sehr hilfreich.

Üblicherweise arbeiten Schmutzwasserpumpen mit einem Laufrad und einem Elektromotor. Dabei rotiert das Laufrad sehr schnell, sodass das Wasser über die Zentrifugalkraft angesaugt wird. Durch den Auslassschlauch lässt es sich so ans Ziel befördern. Im Vergleich zu herkömmlichen Pumpen können Schmutzwasserpumpen durch ihre Eigenarten in der Bauart keinen großen Überdruck entwickeln. Dies liegt daran, dass der Unterdruck am Ansaugkrümmer nicht für die Absaugung von verunreinigtem Wasser aus großen Tiefen ausreicht. Daher erreichen die meisten Modelle deutlich geringere Förderhöhen als andere Pumpen. Eine Ausnahme stellen große Standgeräte mit Benzinmotor dar.

Die meisten Modelle arbeiten nur effektiv, wenn sie sich komplett unter Wasser befinden. Auch hier bilden freistehende Pumpen die Ausnahme. Die meisten Modelle arbeiten Selbstansaugend, wobei es auch flachsaugende sowie nicht selbstansaugende Schmutzwasserpumpen gibt.

Förderhöhe und Fördermenge

 

Unter der Förderhöhe wird der maximal mögliche Höhenunterschied verstanden, den die Pumpe während des Pumpvorgangs überwinden kann. Dies ist der maximal mögliche Unterschied zwischen Ansaughöhe und Ausflusshöhe.

Insbesondere wenn Sie tiefer gelegene Gewässer aus Zisternen, Baugruben oder Brunnen fördern möchten, müssen Sie daher darauf achten, ein Modell mit einer ausreichend großen Förderhöhe zu kaufen. Die Förderhöhe nimmt mit zunehmendem Schlauchdurchmesser ab, sodass Sie unbedingt einen Puffer mit einberechnen sollten.

Die Fördermenge hingegen beschreibt die maximal mögliche Menge Wasser in Litern pro Stunde oder Minute. Dieser Wert ist entscheidend, wenn Sie innerhalb einer gewissen Zeit große Mengen Wasser befördern möchten beziehungsweise müssen. Die Fördermenge spielt daher insbesondere bei Überschwemmungen oder der Beseitigung von Hochwasserschäden eine große Rolle, um den Schaden zu minimieren. Schmutzwasserpumpen arbeiten üblicherweise mit sehr hohen Fördermengen von bis zu 25.000 Litern pro Stunde, während Klarwasserpumpen deutlich weniger Wasser fördern. Professionelle Pumpen mit Benzinmotor können sogar noch deutlich höhere Leistungen erreichen. Allerdings werden die wenigsten auf eine solch extreme Leistung angewiesen sein.

 

 

Schmutzwasserpumpe Testsieger – Top 5

 

 

Mit einer Schmutzwasserpumpe können Sie schnell und effizient Wasser absaugen. Kennzeichnend für Schmutzwasserpumpen ist, dass die Pumpe zusätzlich vor dem Ansaugen von Verunreinigungen geschützt ist, sodass Sie beispielsweise auch Teiche oder Brunnen auspumpen können.

Dies ist mit einer einfachen Tauchpumpe nicht möglich. Egal ob Sie eine flachsaugende Schmutzwasserpumpe suchen oder eine Schmutzwasserpumpe mit integriertem Schwimmer kaufen möchten, im Test finden Sie die besten Schmutzwasserpumpen im Jahr 2019 aus unterschiedlichen Kategorien, sodass Sie die beste Schmutzwasserpumpe für Ihre Zwecke schneller finden können und eine Entscheidungshilfe erhalten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Einhell GE-DP 7935 N Eco

 

1-einhell-schmutzwasserpumpe-ge-dpAls Testsieger setzte sich die Pumpe von Einhell durch, denn sie bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ist in der Lage, Verunreinigungen bis zu einer minimalen Höhe von 35 mm abzusaugen. Sie kann sowohl im Automatikbetrieb als auch manuell betrieben werden, denn sie verfügt über einen verstellbaren Schwimmer. Dadurch kann sie auch unter schwierigen Schmutzwasserbedingungen gefahrlos betrieben werden. Es werden Fremdkörper bis zu einer Größe von 35mm aufgesaugt, sodass Sie sich für die Beseitigung von Verunreinigungen, Ablagerungen und sonstigen schwer verschmutzten Gewässern verwenden lässt.

Das Gehäuse ist komplett korrosionsbeständig, da es aus Edelstahl gefertigt ist. Mit einer Förderleistung von 20.000 Litern pro Stunde ist sie für die meisten Aufgaben die im und um das Haus anfallen gut gerüstet und eignet sich sogar zum Auspumpen von Kellerräumen nach Wasserschäden oder Hochwasser.

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 790 Watt, womit er eine Förderhöhe bis zu 9 Metern erreicht. Dank der ECOPower-Technologie ist der Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Pumpen dieser Preisklasse deutlich niedriger. Dank des sehr langen Kabels von 11 Metern ist das Modell zudem sehr flexibel und universell einsetzbar. Ausgestattet ist es mit einem Universalanschluss (ca. 47,8mm (G 1 ½) AG), sodass alle gängigen Schlauchsysteme problemlos angeschlossen werden können. Wenn Sie nach einer leistungsstarken und solide verarbeiteten Schmutzwasserpumpe suchen, die auch größere Verunreinigungen aufsaugen kann, ist die GE-DP 7365 N von Einhell ein echter Preis-Tipp, den es sich zu kaufen lohnt.

Der Testsieger unter den besten Schmutzwasserpumpen des Jahres 2019 überzeugte uns im Test auf ganzer Linie. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut, denn die Pumpe ist nicht teuer aber dennoch gut ausgestattet.

Partikelgröße:

Auch Schmutzpartikel mit einem Durchmesser von bis zu 3,5 cm saugt die Pumpe problemlos mit ab.

Verstellbarer Schwimmer:

Der Schwimmer kann individuell eingestellt werden, sodass die Pumpe sowohl im Automatik- als auch manuellen Betrieb laufen kann.

Verarbeitung:

Das Edelstahlgehäuse ist korrosionsbeständig und macht die Pumpe langlebig und robust.

Förderleistung:

Im Verhältnis zum Preis ist die Förderleistung in Höhe von 20.000 Litern dank des 750 Watt starken Motors sehr gut.

Effizienz:

Der Energieverbrauch ist dank der ECOPower-Technologie verhältnismäßig gering.

Kabellänge:

Mit 11 Metern ist das Kabel großzügig bemessen, was die Pumpe sehr flexibel macht.

Nachteile
Anleitung:

Was im Testbericht noch nicht explizit erwähnt wurde ist die Tatsache, dass die Anleitung sehr knapp bemessen und damit nicht sonderlich ausführlich ist. Ansonsten gibt es an dem Modell nichts zu kritisieren.

Kaufen bei Amazon.de (€82.99)

 

 

 

 

Jung Pumpen JP00206 U 3 KS

 

2-jung-pumpen-jp00206Die teuerste elektrisch betriebene Schmutzwasserpumpe im Test war das Modell von Jung Pumpen. Sie arbeitet mit einem 0,32 kW starken Motor, die insbesondere aufgrund ihrer Verarbeitung überzeugen konnte. Die vertikal einstufige Tauchmotorpumpe ist für den Dauerbetrieb geeignet und verfügt über einen horizontalen Druckabgang und eine sehr hohe Betriebssicherheit. Sie hat zudem eine integrierte Flachabsaugung und Motogehäuse sowie Rotorwelle sind komplett verkapselt und aus Edelstahl gefertigt. Der freie Durchgang beträgt 10mm und die Fördermenge ist mit 6,5m³ pro Stunde ebenfalls für den Dauerbetrieb ausgelegt und ausreichend. Die maximale Förderhöhe beträgt 6 Meter und das Kabel hat eine Länge von 3 Metern.

Da das Gerät hochwertig verarbeitet ist, kann die Pumpe problemlos mehrere Jahre (10 bis 15 Jahre sind in der Regel kein Problem) durchhalten.

Das Modell ist daher insbesondere für eine dauerhafte Installation geeignet. Insbesondere in Kellerräumen zum Auspumpen von Grundwasser oder Sickergruben bringt sie eine hervorragende Leistung und Sie können Gewissheit haben, dass Sie über Jahre hinweg kein anderes Modell kaufen müssen. Daher lohnt sich für dieses Einsatzgebiet die Investition in das Gerät von Jung Pumpen auf alle Fälle.

Unterm Strich war die Erfahrung mit der Schmutzwasserpumpe von Jung Pumpen sehr positiv. Welche Stärken und Schwächen das Gerät vereint, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Verarbeitung:

Die Pumpe ist sehr solide verarbeitet und auch für den Dauerbetrieb sehr gut geeignet.

Flachabsaugung:

Dank Flachabsaugung können Sie das Wasser nahezu komplett abpumpen.

Dauerbetrieb:

Mit einer Leistung von 0,32 kW und einer Fördermenge von 6,5m³ pro Stunde ist sie für den Dauerbetrieb ausgelegt und verrichtet hier sehr gute Arbeit.

Förderhöhe:

Mit 6 Metern ist die maximale Förderhöhe sehr ordentlich.

Nachteile
Preis:

Die Pumpe ist recht preisintensiv und kommt dadurch sicherlich nicht für jeden in Frage.

Kabellänge:

Das Kabel ist mit 3 Metern recht knapp bemessen.

Kaufen bei Amazon.de (€163.79)

 

 

 

 

Gardena Comfort 8500

 

3-gardena-comfort-schmutzwasserpumpeDie Pumpe von Gardena überzeugte durch die gute Aquasensor-Technologie die ohne herkömmlichen Schwimmer auskommt, aber dennoch ab einem Wasserstand von 65mm automatisch den Motor anlaufen lässt. Auch ein manueller Dauerbetrieb ist möglich, sodass sie universell einsetzbar ist. Dank der Abschaltsensoren schaltet sich die Pumpe ab, bevor sie Gefahr läuft, trocken zu laufen. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt, aber sehr robust und verspricht eine lange Haltbarkeit. Der wartungsfreie Kondensatormotor eignet sich ebenfalls für den Dauereinsatz, sodass das Modell auch zum Auspumpen von Sickergruben oder Grundwasser gut geeignet ist. Sie verfügt über einen ½‘‘ bis 1 ½ Zoll großen Universalanschluss, sodass problemlos alle Arten von Schläuchen angeschlossen werden können.

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 380 Watt und schafft damit eine maximale Fördermenge von 8.300 Litern pro Stunde bei einer maximalen Förderhöhe von 6 Metern und einem maximalen Druck von 0,6 bar. Verunreinigungen werden bis zu einer Korngröße von 30mm aufgesaugt.

Die Kabellänge ist mit 10 Metern ebenfalls großzügig bemessen, sodass auch der Einsatz in tieferen Brunnen oder Schächten kein Problem darstellt.

Die Comfort 8500 ist unterm Strich eine sehr gute Schmutzwasserpumpe ohne Schwimmer. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, hilft Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Entscheidung weiter.

Vorteile
Aquasensor:

Dank separatem Sensor kommt das Modell ohne klassischen Schwimmer aus, sondern pumpt automatisch beim Erreichen eines Wasserstandes von 6,5 cm.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung von Gehäuse und Motor sind sehr gut, sodass das Modell auch im Dauerbetrieb hervorragend funktioniert und sehr langlebig ist.

Abschaltautomatik:

Die Abschaltautomatik sorgt dafür, dass die Pumpe nie trocken laufen kann.

Kondensatormotor:

Der Kondensatormotor ist praktisch wartungsfrei.

Effizienz:

Mit einer Leistung von 380 Watt erreicht das Modell eine Fördermenge von 8.300 Litern bei einer Förderhöhe von 6 Metern und einem maximalen Druck von 0,6 bar.

Partikelgröße:

Es können Kleinteile und Schmutz mit einem Durchmesser von bis zu 3 cm mit abgepumpt werden.

Kabellänge:

Mit einer Länge von 10 Metern ist das Kabel großzügig bemessen.

Nachteile
Preis:

Die Pumpe ist preislich bereits im oberen Mittelfeld angesiedelt und dadurch sicherlich nicht für jeden geeignet.

Kunststoff:

Auf verstärkende Metallelemente im Gehäuse verzichtet Gardena, sondern setzt voll auf robusten Kunststoff.

Kaufen bei Amazon.de (€129)

 

 

 

 

Koshin STV-50X

 

4-koshin-benzin-wasserpumpe-2Das Gerät von KOSHIN konnte sich als beste Schmutzwasserpumpe mit Benzin als Treibstoff durchsetzen. Das Gerät ist für 2-Zoll Anschlüsse ausgelegt, verfügt über eine Leistung von 3,1 kW bzw. 4,2 PS und erreicht eine Fördermenge von 580 Litern pro Minute (34.800 Liter pro Stunde) bei einer maximalen Förderhöhe von 28 Metern.

Die maximale Ansaughöhe beträgt 8 Meter. Sie ist für Anwendungsgebiete konzipiert, die Schmutzpartikel mit einer Größe von maximal 8 mm beinhalten. Das Gerät insgesamt sehr solide und robust verarbeitet – was nicht zuletzt dem Sphäroguss (FCD) zu verdanken ist und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Der 4-Takt-Motor konnte im Dauertest glänzen und lief ruhig und durchgehend solide, auch nach langen Dauereinsätzen.

Dank des Tankinhaltes von 3,6 Litern kann die Pumpe problemlos über etwa zwei Stunden im Dauerbetrieb laufen. Durch das Gewicht von 31 Kilogramm bei einer Größe von  49,5 x 38 x 42cm ist sie trotz der Leistung noch recht kompakt, auch wenn der Transport mit zwei Personen erfolgen sollte. Dank der Ölmangelsicherung ist der Motor gut vor Defekten geschützt und das Aluminium-Druckgusspumpengehäuse hielt auch langen Belastungen im Test sehr gut Stand. Wenn Sie eine große Pumpe für spezielle Anforderungen suchen, sollten Sie sich das Gerät von KOSHIN auf jeden Fall genauer anschauen.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob sich der Kauf der Benzin-Schmutzwasserpumpe von Koshin für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher weiterhelfen.

Vorteile
Leistung:

Die Benzin-Schmutzwasserpumpe arbeitet mit einer Leistung von 3,1 kW bzw. 4,2 PS.

Förderleistung:

Mit 580 Litern pro Minute (34.800 Litern pro Stunde) ist die Förderleistung sehr gut. Auch die Förderhöhe kann sich mit 28 Metern mehr als sehen lassen.

Ansaughöhe:

Die maximale Ansaughöhe liegt bei 8 Metern.

Verarbeitung:

Das Gerät ist insgesamt sehr hochwertig und gut verarbeitet und auch der 4-Takt-Motor überzeugt, denn er läuft sehr ruhig.

Kraftstofftank:

Der Tank fasst 3,6 Liter. Dies reicht für etwa 2 Stunden Dauerbetrieb.

Ölmangelsicherung:

Die Pumpe erkennt den Ölstand automatisch, was den Motor vor Schäden schützt.

Nachteile
Partikelgröße:

Die Pumpe kommt lediglich mit Schmutzwasser klar, in dem nur Partikel mit einer maximalen Größe von 8 mm enthalten sind.

Gewicht:

Mit einem Gewicht von 31 Kilogramm und einer Größe von knapp 50 x 38 x 42 cm gehört das Modell sicherlich nicht zu den leichtesten und kompaktesten Pumpen am Markt.

Preis:

Im Vergleich zu einer einfachen Schmutzwasserpumpe ist das Benzinmodell deutlich teurer.

Zu Amazon

 

 

 

 

Ebara 6000000181

 

5-ebara-6000000181-tauchpumpeDie günstige Schmutzwasserpumpe von Ebara ist als ausgesprochene Flachsauger-Pumpe konzipiert. Sie ist auch für den Dauerbetrieb geeignet und bietet ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit einem Gewicht von nur 2,1 Kilogramm und einer Größe von 5 x 2 x 15cm ist sie zudem sehr kompakt und mobil einsetzbar.

Der 80 Watt starke Motor erreicht eine Fördermenge von bis zu 3.000 Liter pro Stunde bei einer Förderhöhe von 3,1 Metern. Das Besondere an dem Modell ist, dass sie ab einer minimalen Wassertiefe von 3mm zuverlässig ansaugen kann, sodass sie auch in sehr flachen Gewässern wie beispielsweise Bachläufen hervorragend funktioniert. Dank des 10 Meter langen Anschlusskabels ist sie zusätzlich sehr flexibel einsetzbar.

Wenn Sie Wasser mit einem sehr niedrigen Wasserstand abpumpen möchten und auf der Suche nach einer sehr günstigen Möglichkeit dafür sind, ist das Gerät von Ebara die erste Wahl, denn andere Geräte arbeiten zumeist erst ab einem Wasserstand zwischen 3,5 und 70 Millimeter. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Pumpe zur Beseitigung von größeren Verunreinigungen über 2mm nicht geeignet ist.

Im Folgenden haben wir Ihnen nochmals alle Vorteile und Nachteile zusammengefasst, die sich im Test gezeigt haben. Diese Gegenüberstellung kann Ihnen sicherlich bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen.

Vorteile
Preis:

Die Pumpe von Ebara ist verhältnismäßig günstig, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Flachsauger:

Sie ist als Flachsaugerpumpe entwickelt und kann ab einem Wasserstand von 3 mm das Wasser abpumpen.

Effizienz:

Trotz der geringen Leistung von nur 70 Watt schafft das Gerät eine Fördermenge von 3.000 Litern pro Stunde.

Kabellänge:

Das Kabel misst 10 Meter in der Länge.

Nachteile
Partikelgröße:

Partikel über 2 mm Größe kann die Pumpe nicht absaugen.

Förderhöhe und Ansaughöhe:

Durch den recht schwachen Motor sind Förderhöhe und Ansaughöhe sehr niedrig.

Kaufen bei Amazon.de (€60.74)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status