fbpx

Beste Schlauchboot

Letztes Update: 16.06.19

 

Schlauchboote Test 2019

 

 

Schlauchboote Kaufberatung

 

Wenn Sie ein neues Schlauchboot suchen, lautet unsere Empfehlung, sich nicht einfach ein günstiges Schlauchboot zu kaufen, sondern sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Schlauchbooten sowie dem Boden und den wichtigsten Kriterien zu befassen und dann einen Preisvergleich durchzuführen. Um Ihnen die Kaufentscheidung zusätzlich zu erleichtern, haben wir abschließend die besten Schlauchboote des Jahres 2019 für Sie nochmals zusammengefasst.

 

 

Arten von Schlauchbooten

 

Als bestes Schlauchboot kommt natürlich nur ein Modell in Frage, das Ihre Anforderungen erfüllt und in Ihr Budget passt. Entsprechend empfehlen wir, das Angebot zunächst anhand der wichtigsten Kriterien wie Einsatzbereich, Bauweise und Antriebsart einzugrenzen.

 

Wo wollen Sie mit dem Schlauchboot fahren?

Je nachdem, wo Sie das Boot letztendlich verwenden, kommt ein anderes Modell in Frage. Gummiboote beispielsweise sind lediglich zum Baden geeignet. Sie sind der ideale Begleiter für das Camping am See oder den Urlaub. Sie sind im Vergleich zu anderen Modellen deutlich günstiger, allerdings auch kleiner und nicht so belastbar. Bei einer einfachen Außenhülle werden sie in der Regel nicht über viele Jahre hinweg halten. Für den Einsatz auf dem Fluss empfiehlt sich ein aufblasbares Kanu oder ein Kajak. Für größere und ruhigere Gewässer sind Yachttender ideal, während aufblasbare Raftingboote durchaus auch im Wildwasser gut genutzt werden können. Für sportliche Aktivitäten gibt es auch spezielle Sportschlauchboote, die zusätzlich auch mit einem Motor ausgestattet sein können. Spezielle Offshore-Schlauchboote sind zudem mit einem festen Boden ausgestattet, obwohl sie aufblasbar sind. Auch hier ist häufig eine Vorrichtung für einen Motor enthalten oder bereits im Lieferumfang enthalten.

 

Welche Bauweise ist ideal?

Die ideale Bauweise für alle Einsatzbereiche gibt es nicht, denn es kommt letztendlich auf den Einsatzbereich an. Häufig wird in Modelle mit und ohne Einlegeboden unterteilt. Boote mit festem Boden haben den großen Vorteil, dass sie auch für professionelle Einsatzbereiche gut genutzt werden können, denn sie sind stabiler, steifer und universeller einsetzbar. Es gibt sowohl Böden aus Aluminium als auch Holz oder andere Materialien. Ist der Rumpf zusätzlich verstärkt oder sogar zusätzlich ummantelt, ist es gut möglich, dass das Boot auch theoretisch ohne Schlauch schwimmfähig ist. Dies erhöht die Sicherheit deutlich.

 

Antriebsart des Schlauchboots

Sie haben die Wahl zwischen Paddel, Ruder und Motor, wobei es unterschiedliche Motoren wie Benzinmotoren und Elektromotoren gibt, die sich wiederum in ihrer Antriebsart unterscheiden können. Am gängigsten sind hier Jet-Wasserantriebe per Rückstoßprinzip oder Motoren mit Propeller. Bei kleineren Booten können Sie natürlich auch entsprechend kleinere Motoren einsetzen. Bedenken Sie aber, dass der Motor ein sehr teures Bauteil ist. Deutlich günstiger sind entsprechend Modelle mit Paddeln oder Ruder.

 

 

Der Boden des Schlauchboots

 

Bei den Einlegeböden unterscheidet man in der Regel zwischen Holzboden, aufblasbarem Boden sowie Lattenboden. Letzterer ist nicht ganz so robust wie ein Holzboden, dafür aber leichter und dennoch stabil und langlebig. Der Transport eines Boots mit Lattenboden ist zudem nicht so kompliziert wie bei einem Schlauchboot mit Holzboden. Auch preislich unterscheiden sich Lattenboden und Holzboden deutlich. Mit einem Lattenboden können Sie durch das geringere Gewicht zudem höhere Geschwindigkeiten erreichen als mit Holz. Auf der anderen Seite sind Bretter, die mit Aluprofilen verbunden sind – wie es beim Holzboden meist der Fall ist – aber auch sehr langlebig und widerstandsfähig.

Alternativ gibt es auch die einfache Variante, bei der der Boden aus Luftkammern besteht. Auf einem solchen Boden lässt es sich nicht ganz so komfortabel gehen und stehen, allerdings ist das Boot dadurch sehr leicht, kann schneller fahren und dennoch robust, sofern es sich um ordentliches Material handelt. Allerdings ist die Lebensdauer im Vergleich zu festen Böden je nach Handhabung und Umgang mit dem Boot deutlich geringer.

Sonstige Kriterien

 

Des Weiteren lohnt auf jeden Fall auch ein Blick auf die Ausstattung des Bootes. So sollten Sie sich überlegen, wie viele Personen maximal in dem Boot sitzen werden und entsprechend die richtige Größe wählen. Häufig liegt eine Reihe von Zubehör bei, doch das ist keineswegs immer der Fall.

Wenn Sie etwas höhere Ansprüche haben und nicht nur ein kleines Schlauchboot zum Angeln suchen oder Kindern eine kleine Freude machen möchten, dann sollten Sie sich nach einem Modell umsehen, dass aus einem robusten Material gefertigt ist, einen mittelgroßen Motor hat und gut ausgestattet ist. Ein fester Boden ist im etwas anspruchsvolleren Bereich ein Muss.

Auch auf den Antrieb sollten Sie genau achten. Für ein kleines Paddelboot reicht das namensgebende Paddel absolut aus, um sich schnell genug bewegen zu können. Größere Schlauchboote sollten hingegen mit einem Motor ausgestattet sein oder ausgestattet werden. Achten Sie hier auf die PS-Zahl, denn ab 25 PS benötigen Sie einen Führerschein!

Je umfangreicher die Ausstattung eines Schlauchboots ist, desto teurer kann es werden. Sind zusätzlich Batterie, Sitze oder ein Motor und weiteres Zubehör enthalten, kann dies den Preis beachtlich in die Höhe treiben. Überlegen Sie sich daher vorher, welches Zubehör Sie wirklich benötigen und auch nutzen. Achten Sie ebenfalls darauf, ob das Boot schnell auf- und abgebaut werden kann oder ob es im Ganzen transportiert werden muss. Dies ist ungleich aufwändiger.

 

 

Schlauchboote Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie ein Schlauchboot kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Unabhängig davon, ob Sie ein hochwertiges Schlauchboot mit Motor, ein Schlauchboot zum Angeln oder ein günstiges Schlauchboot für die Freizeit suchen: Im Test haben wir uns verschiedene Modelle genauer angeschaut und die besten Schlauchboote des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Intex Challenger 2 Set

 

Als Testsieger und damit bestes Schlauchboot für die Freizeit konnte sich das Challenger Set von Intex durchsetzen. Es überzeugte insbesondere durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, denn es ist für jeden erschwinglich und dennoch gut verarbeitet.

Im Inneren befindet sich eine separate Luftkammer die dafür sorgt, dass das Boot auch im Falle eines Loches in der Außenhaut noch über Wasser bleibt. Dadurch ist es selbst für etwas weitere Ausflüge auf größeren Seen durchaus gut geeignet. Ausgelegt ist das 2,36 x 1,14 x 0,41 m große Boot für zwei Personen, denn es hat eine Traglast bis etwa 200 Kilogramm. Im zusammengefalteten Zustand misst es nur etwa 15 x 54 x 41 cm, sodass es wieder im Karton verstaut und leicht transportiert werden kann.

Im Test blieb es stets stabil, selbst bei Wellengang und das 3-lagige PVC-Material ist ausreichend robust und langlebig. Da es sehr widerstandsfähig gegen Abrieb, UV-Strahlung und auch Meerwasser ist, kann es universell eingesetzt werden. Allerdings ist das Material bedingt durch den günstigen Preis recht dünn. Durch die Haltegriffe lässt es sich sicher im Boot sitzen und die großen Ventile ermöglichen ein schnelles Aufblasen und Ablassen. Auch Ruderhalterungen sind vorhanden. Im Set werden zwei Paddel, ein Reparaturset sowie eine Handpumpe bereits mitgeliefert, die allerdings sehr einfach verarbeitet ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€38.93)

 

 

 

 

Art Sport Paddelboot 24401

 

Als bestes „echtes“ Schlauchboot mit Aluminiumboden konnte sich das Paddelboot von Art Sport durchsetzen. Durch die robuste Verarbeitung in Verbindung mit dem Aluminiumboden kann das Schlauchboot auch hervorragend zum Angeln oder anderen Aktivitäten, bei denen Sie Ladung und Proviant mitführen möchten, verwendet werden.

Es handelt sich um ein Boot der Kategorie C und es ist als Schlauchboot für 4 Personen konzipiert. Ideal eignet es sich für küstennahe Gewässer, Buchten und Flüsse oder Seen. Bis zur Windstärke 6 sollten Sie mit dem Modell keine Probleme bekommen, was einer Wellenhöhe von bis zu zwei Metern entspricht. Die Traglast liegt bei insgesamt 505 Kilogramm, sodass reichlich Equipment mitgeführt werden kann. Mit einem Leergewicht von 55 Kilogramm ist es um die Mobilität nicht so gut bestellt, im Verhältnis zur Verarbeitung ist das Modell aber dennoch leicht und handlich. Im aufgebauten Zustand misst es insgesamt 135 x 330 x 70 cm und im Lieferumfang sind neben dem Paddelboot auch zwei Paddel, eine Luftpumpe sowie eine praktische Tragetasche inklusive Reparaturset enthalten.

Bei Bedarf können Sie dank der robusten hinteren Wand problemlos einen Motor mit einer Leistung von bis zu 15 PS ergänzen und dank drei Luftkammern bleibt das Boot auch im Falle eines Lecks über Wasser. Es besteht aus PVC und Aluminium und durch die PVC-Stärke von 0,7mm ist es sehr robust und zudem widerstandsfähig gegen Kratzer, UV-Strahlung und auch Salzwasser.

Unterm Strich ist das Freizeit-Schlauchboot sehr gut ausgestattet und auch die Sitzbank erwies sich im Test als ausreichend robust. Die Haltegriffe bieten guten Halt, die Ruder lassen sich sehr gut befestigen und auch eine Seitenreeling ist natürlich vorhanden. Preislich liegt das Schlauchboot zwar schon in einem Bereich, den sicherlich nicht jeder für ein Ruderboot bereit ist zu zahlen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber dennoch sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€399.95)

 

 

 

 

Intex Kajak Explorer K2

 

Das Schlauchboot Kajak von Intex überzeugte im Test auf ganzer Linie. Es bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und durch das flache Profil ist es insbesondere für Seen und seichte Flüsse hervorragend geeignet.

Im Set des 2-Sitzers sind bereits Paddel enthalten und die maximale Traglast reicht mit 160 Kilogramm für die meisten Paare sicherlich aus. Mit zwei kräftigen Männern ist das Boot allerdings schnell überlastet und wird instabil. Mit einem Gesamtgewicht von 15 Kilogramm lässt es sich komfortabel transportieren und mobil einsetzen und dank der Gesamtgröße von 3,12 x 0,9 x 0,5 m im aufgeblasenen Zustand bietet es ausreichend viel Platz für zwei Personen. Ein Wasserablauf ist natürlich vorhanden, sodass Sie kein Wasser herausschöpfen müssen.

Der Aufbau ist innerhalb von etwa 10 Minuten erledigt und damit sehr unkompliziert und schnell. Das Material ist ordentlich und widerstandsfähig, allerdings wird das PVC bei direkter Sonneneinstrahlung relativ weich, was die Instabilität bei höherer Belastung zusätzlich erhöht. Auch die im Lieferumfang enthaltene Handpumpe überzeugt nicht wirklich, erfüllt grundsätzlich aber ihren Zweck. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich allerdings sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€109.85)

 

 

 

 

Intex Motorboot Excursion 5

 

Wenn Sie ein günstiges Schlauchboot mit Motor suchen, ist das Set von Intex sehr empfehlenswert. Es besteht aus dem Schlauchboot Excursion 5, das für fünf Personen ausgelegt ist und eine Traglast von 455 Kilogramm hat sowie Paddeln, einer Pumpe und einem einfachen 12 Volt Elektromotor mit einer Leistung von 420 Watt. Eine passende Batterie ist im Lieferumfang nicht enthalten, Sie müssen also noch eine Autobatterie mit 12 Volt und mindestens 60 Ampere separat zukaufen.

Der Motor hat fünf Vorwärts- und drei Rückwärtsgänge und überzeugte im Test durch eine ordentliche Leistung (Schubkraft 178 N). Er ist leise und kann sowohl im Süß- als auch Salzwasser verwendet werden. Das Schlauchboot selbst ist ebenfalls solide verarbeitet und bleibt dank der drei Luftkammern bleibt es auch im Falle eines Defekts problemlos über Wasser. Es misst im aufgebauten Zustand 3,66 x 1,68 Meter und bietet so ausreichend viel Platz.

Vier Angelhalterungen sind ebenfalls vorhanden sowie vier Ruderhalterungen. Natürlich dürfen Sie keine Höchstgeschwindigkeiten erwarten und auch für unruhigere Gewässer ist das Boot nicht gut geeignet. Wer aber ein einfaches Boot inklusive Motor für die Verwendung auf einem See oder in seichtem Gewässer sucht, der wird hier fündig.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Via Nova Viamare 330

 

Das Modell von VIA NOVA erinnert vom Design an ein Zodiac Schlauchboot und kommt auch hinsichtlich Verarbeitung durchaus an das Markenmodell heran. Es liegt preislich bereits auf einem hohen Niveau, sodass es sicherlich für Hobbyausflüge auf dem See etwas überdimensioniert ist.

Im aufgebauten Zustand misst es 3,30 x 1,62 x 0,4 Meter und überzeugt durch eine Nutzlast von 640 Kilogramm bei gleichzeitig guter Verarbeitung aus PVC und Aluminium. Dank des Alubodens können Sie sehr gut Proviant und Equipment mitführen. Das Boot wiegt insgesamt 63 kg und es kann ein Motor mit einer Maximalleistung von maximal 15 PS nachgerüstet werden. Das Boot bietet drei Luftkammern, sodass Sie sicher auf ihm unterwegs sind, ist mit einer umlaufenden Anti-Bump Leiste versehen und überzeugt durch seine stabilen, schwenkbaren Ruderdollen, die praktischen Tragegriffe sowie eine Motorhalterung, die bereits vorhanden ist, falls sie ihn später nachrüsten möchten.

Der Lieferumfang mit Luftdruckmesser, Luftpumpe und Aluminiumpaddeln überzeugt ebenfalls und im zusammengepackten Zustand misst das Boot nur 76 x 46 x 130 cm, ist also angenehm kompakt. Natürlich lohnt sich die Anschaffung keinesfalls für jeden, denn preislich liegt das Boot deutlich höher als einfache Freizeitmodelle.

 

Kaufen bei Amazon.de (€899)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status