Beste Santokumesser

Letztes Update: 19.09.21

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Kaufberatung für Santokumesser

 

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Santokumesser, treffen Sie zunächst auf ein umfassendes Angebot. Mit einem alleinigen Preisvergleich lassen sich die einzelnen Modelle kaum eingrenzen, weshalb Sie die zentralen Auswahlkriterien unbedingt kennen sollten. Folgende Kaufberatung zeigt Ihnen die wichtigsten Eigenschaften von Santokumessern auf, sodass Sie das passende Modell für sich finden können. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich vorab einen Überblick über die genannten Merkmale verschaffen und anschließend im Vergleich ausgewählte Modelle gegenüberstellen.

Material

Traditionelle Santokumesser sind aus Damaszenerstahl hergestellt, jedoch auch aus Edelstahl erhältlich. Bei Modellen aus Damaszenerstahl ist die Musterung der Klinge besonders auffällig, welche bei der Herstellung entsteht. Santokumesser aus Edelstahl sind in der Anschaffung meist günstiger und rostfrei. Somit können Sie diese Modelle in der Spülmaschine reinigen.

Die Vorteile, die Messer aus Damaszenerstahl mit sich bringen sind jedoch auch nicht, außer Acht zu lassen. Die Santokumesser aus Damaszenerstahl haben nicht nur in schönes Design, sondern eignen sich auch für sehr feine, kleine Schnitte gut. Zudem ist die Handhabung hierbei sehr einfach. Außerdem können die Santokumesser aus Damaszenerstahl deutlich schärfer eingestellt werden als Modelle aus Edelstahl.

Nutzen Sie das Santokumesser häufig, ist dieses Material eine gute Wahl. Nachteilig ist nur, dass Sie zum Schärfen einen Wetzstein benötigen und die Klinge mit Klingenöl behandelt werden muss. Zudem eignen sich Santokumesser aus Damaszenerstahl nicht für die Reinigung in der Spülmaschine. Qualitativ sind diese Modelle jedoch ausgezeichnet und können nach Belieben geschärft werden. Für Profi Köche also ein echtes Muss.

 

Schärfe

Natürlich ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien bei Santokumessern deren Schärfe. Denn nur, wenn das Messer auch wirklich scharf ist, kann dies gut und zuverlässig schneiden. So können Sie beispielsweise mit einem Santokumesser Tomaten in feine Scheiben schneiden, ohne diese dabei zu zerdrücken.

 Ist das Messer nicht scharf, kann die Arbeit eher mit Drücken oder Hacken verglichen werden. Wichtig ist, dass Sie zum Messer einen Wetzstein dazu kaufen. Die Schärfe mag zwar zu Beginn ideal sein, lässt jedoch mit häufiger Nutzung nach. Damit das Messer dann wieder gut schneiden kann, ist der Wetzstein erforderlich, um die Klinge zu schärfen. Da der Damaszenerstahl jedoch sehr hart ist, sollten Sie unbedingt aufpassen beim Schärfen, da diese bei falscher Anwendung brechen kann.

Sind Sie sich hier unsicher, können Sie das Messer mit einem japanischen Wasserstein schärfen oder professionell schärfen lassen. Santokumesser aus Edelstahl können ebenfalls mithilfe eines Wetzsteins geschärft werden. Bei diesem Material ist das Schärfen etwas einfacher möglich. Möchten Sie Ihr Santokumesser möglichst wenig schärfen, sollten Sie bei Edelstahl Modellen auf die Spülmaschine verzichten, da die Santokumesser dadurch besonders schnell abstumpfen. Grundsätzlich ist es besser, die Santokumesser von Hand zu reinigen, um die Schärfe möglichst lang aufrechtzuerhalten.

Maße

Die Maße der Klingen von Santokumessern variieren. Im Normalfall ist ein Messer 30 Zentimeter lang und eignet sich zum Schneiden von allen möglichen Lebensmitteln. Die Klingen sind sehr breit und können zwischen 14 und 18 Zentimetern lang sein. Große Fleischstücke können Sie beispielsweise gut mit der langen Klinge schneiden, während für kleine Fleischstücke und Gemüse die kürzere Klinge ausreicht. Santokumesser wiegen im Normalfall zwischen 150 und 400 Gramm und sind somit etwas leichter als herkömmliche Kochmesser.

Natürlich spielt auch die Handhabung des Santokumessers bei der Auswahl des passenden Modells eine Rolle. Um das Verletzungsrisiko, welches zwangsläufig besteht, wenn Sie mit einer scharfen Klinge arbeiten, zu reduzieren, sollte das Messer einen guten Griff vorweisen, welcher angenehm und vor allem sicher in der Hand liegt. Bei Santokumessern ist dies gegeben. Der Griff sollte unbedingt ergonomisch, rutschfest und gut verarbeitet sein. Zudem sollte der Schwerpunkt des Messers in der Mitte liegen, damit dies gut ausbalanciert ist. Liegt der Schwerpunkt in der Klinge, wird von einem kopflastigen Messer gesprochen. Achten Sie zudem darauf, dass die Schneideunterlage auf Ihr Messer abgestimmt ist. Vor allem bei sehr scharfen Santokumessern sollte das Schneidebrett robust sein und zudem rutschfest liegen, um das Abrutschen zu verhindern.

 

Santokumesser Test 2021

 

Um auch in den eigenen vier Wänden eine professionelle (Hobby-) Küche zu ermöglichen, benötigen Sie neben diversen Kenntnissen selbstverständlich die richtigen Instrumente und Hilfsmittel. Ein Santokumesser ist so ein Helfer, der das Kochen bzw. die Vorbereitung leichter von der Hand gehen lässt. Wir haben im Test etliche Messer genauer unter die Lupe genommen und Ihnen eine Top 5 der Kategorie „Beste Santokumesser 2021“ zusammengestellt. Wenn Sie also gerade auf der Suche nach neuen Tools für Ihre Küche sind und ein Santokumesser kaufen wollen, dann lassen Sie sich durch unsere Bestenliste gern beraten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Gräwe 074.56 

 

Als bestes Santokumesser und damit als Testsieger hat sich das Modell aus Damaszener Stahl von Gräwe entpuppt. Das „Damast“-Messer ist besonders scharf und eignet sich ideal zum Schneiden und Zerteilen von Fleisch, Fisch und Gemüse. Egal, ob tranchieren, filetieren oder würfeln, das Messer gleitet durch die Lebensmittel und verliert seine Schärfe im Vergleich zu herkömmlichen Stahlmessern erst nach langer Zeit.

„Santoku“ bedeutet auf Japanisch „Drei Tugenden“, womit der Name das Messer quasi als Alleskönner für die Küche bezeichnet, um die drei gängigsten Lebensmittel zu schneiden. Es handelt sich um 67 feinste Stahlschichten, die übereinander gelegt eine enorme Robustheit im Kern der Klinge mit sich bringen und darüber noch einmal 33 weitere Lagen aus dem besonderen japanischen Stahl haben. Dazu kommt die traditionelle Ätzung der Klinge, die die vielen verschiedenen Schichten an Stahl zum Vorschein kommen lässt. 

Die Klinge ist ebenfalls verhältnismäßig breit und trägt das Geschnittene quer gelegt sicher zum Kochtopf bzw. in die Pfanne. Auch ein ästhetisch ansprechender Griff aus weinrotem Hartholz vollendet die Optik. Darüber hinaus ist die Holzart Nässe und Hitze gegenüber weitgehend resistent. Wenn Sie das Messer verschenken wollen, haben wir gute Neuigkeiten, denn es wird in einer schlichten aber hochwertig wirkenden Aufbewahrungsbox geliefert.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Skylight C-6617-UK 

 

Dieses Produkt ist zuallererst ein sehr günstiges Santokumesser, das in unserem Test dennoch gut abgeschnitten hat. Es handelt sich um ein Design mit Hohlkanten und einer 17 cm langen Klinge. Dank der Einkerbungen entlang der Schneidekante bleibt das Messer nicht an den zu schneidenden Speisen hängen und ist daher ideal für Fisch oder Fleisch. Auch besonders dünnes Schnittgut kann so nicht so leicht an den Seiten der Klinge haften.

 Der Schneidewinkel dieses Messers beträgt 15 Grad, womit das Schneiden besonders leicht gelingt – dabei haben wir es außerdem mit einer doppelseitigen Ausführung zu tun, die sich sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder eignet. Bei der Materialart wurde hochwertiges Edelstahl verwendet, das sowohl rostfrei als auch besonders robust und langlebig ist. Darüber hinaus stammt es aus deutscher Qualitätsarbeit. Die Testpersonen beschreiben den Griff als ergonomisch und somit gut in der Hand liegend.

Dabei ist er mit einem rutschfesten Gummi ausgestattet, das an drei Stellen vernietet ist. Das ermöglicht Ihnen als Benutzer ein angenehmes Schneiden und schützt den Griff zusätzlich vor Hitze. Wenn Sie noch immer nicht überzeugt sind, dass ein günstiges Messer auch gut sein kann, dann lockt der Hersteller mit einer lebenslangen Garantie. sollten Sie also nicht 100 % zufrieden sein, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Wakoli 1DM-CHE-EDB 

 

Der Hersteller Wakoli bezeichnet sein Produkt als „eines der schärfsten Messer der Welt“ und verspricht das ideale Schnittergebnis. Sie erhalten für einen durchschnittlich hohen Preis ein authentisches Damastmesser, dessen Kern bei der Fertigung mit den charakteristischen Stahlschichten überzogen wurde. Ganz klassisch handelt es sich um 67 Stahlschichten, die dafür sorgen, dass das Messer nicht nur eine sprichwörtliche Ewigkeit scharf bleibt, sondern auch besonders robust ist und „unkaputtbar“.

Genauer gesagt handelt es sich bei dem ausgewählten Stahl um einen VG10 Stahlkern mit einer Härte von 60+-2HRC und beim Material des Griffs um das Edelholz Mikata. Vereinzelt sind Griffe nicht aus Holz gefertigt gewesen, was im Fall der Fälle zum Rückversand führen sollte, da die Marke etwas anderes verspricht. Es bietet prinzipiell für die meisten Speisen die perfekte Schärfe und gleitet geradezu durch das Gemüse hindurch.

Auch bei sämtlichen Fleisch- oder Fischarten im rohen und gegarten Zustand gibt es keinerlei Probleme. Der Griff ist außerdem ergonomisch geformt und kann gut mit durchschnittlich großen Händen umfasst werden. Die Klinge ist ganze 20 cm lang, was deutlich mehr ist, als bei den meisten anderen Modellen unserer Top 5. Dabei beträgt die gesamte Messerlänge 33, 5 cm. Wir empfehlen die Klinge bei Erhalt sofort zu schleifen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Zwilling 31117181 

 

Bei Zwilling weiß man, wie man Küchenzubehör fertigt. Und das sieht man auch dem Zwilling Santokumesser an. Es ist in zwei Längen, 18 cm und 14 cm erhältlich und die eisgehärteten Klingen bestehen selbstverständlich aus rostfreiem Edelstahl. Sie können sie in 18 cm oder 14 cm Länge kaufen und für unterschiedliche Lebensmittelarten in Ihrer Küche nutzen.

Der Griff im klassischen 3-fachen Nieten-Design ist zwar etwas schlank gehalten, aber besonders bei kleinen bis mittelgroßen Händen ist die Größe optimal. Es handelt sich um ein sogenanntes Sigmaforge Messer, das bei der Produktion aus nur einem einzigen Stück geschmiedet wird. Deswegen besitzt dieses Messer von der Spitze bis zum unteren Ende ein und dasselbe Teil ohne jegliche Fugen, die ein Zerbrechen fördern könnten.

Dieses sichere und zuverlässige Messer wird nicht nur von Hobby-Köchen, sondern auch von Profis angewendet. Die Qualität kann durch die Zwilling-eigene Sonderschmelze belegt werden und sich im Test auch auf lange Sicht bestätigen. Der Hersteller achtet bei seiner Produktion auf die spezielle Balance von Chrom- und Kohlenstoff, was gemeinhin als das geheimnisvolle Rezept hochwertigen Stahles angesehen wird. Selbstverständlich hat diese außergewöhnliche Qualität auch ihren Preis.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

WMF 1891946032

 

Wenn Sie nach einem Modell suchen, das sich perfekt als Geschenk eignet, dann ist dieses Modell ganz klar besser als alle vergleichbaren – es kann nämlich im Hause WMF mit einer personalisierten Gravur versehen werden. Zwar steigt der ohnehin schon relativ hohe Preis damit erneut an, aber es lohnt sich, denn ein solches Messer hält für Lebzeiten.

Egal, ob Name, Geburtsdatum oder Widmung, alles ist möglich. Und auch sonst überzeugt uns das Messer auf der ganzen Linie. Als echtes Schmuckstück unter den Santokumessern ist es, wie die meisten anderen, aus rostfreiem Stahl gefertigt, säurebeständig, fugenlos verarbeitet und damit besonders hygienisch in der Anwendung. 

Sie kaufen Qualität Made in Germany aus der WMF-eigenen Klingenschmiede. Lediglich vereinzelt wurden minimale Ungenauigkeiten der Klingenspitze beobachtet, die aber dem luxuriösen Schnitt-Erlebnis keinen Abbruch tun.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status