fbpx

Beste Rückfahrkameras

Letztes Update: 18.08.19

 

Rückfahrkamera – Test 2019

 

 

Wenn Sie eine Rückfahrkamera kaufen und in Ihrem Auto nachrüsten möchten, sollten Sie sich die verschiedenen Varianten und Möglichkeiten genau anschauen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Um Ihnen die Entscheidungsfindung etwas zu erleichtern, haben wir uns im Test viele verschiedene Modelle genauer angeschaut und die Testsieger in unserer Top-5-Liste der besten Rückfahrkameras des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Auto-Vox RVS-CS2-EU

 

Als beste Rückfahrkamera setzte sich das Modell von Auto-Vox durch. Insbesondere überzeugte die Rückfahrkamera mit Monitor durch die Tatsache, dass Sie die Rückfahrkamera per Funk mit dem Monitor verbunden wird und daher kein Kabel verlegen müssen. Die Kamera selbst ist gemäß IP68 Standard wasserdicht, bietet einen Blickwinkel von 120° und auf dem Monitor mit 4,3 Zoll (11cm) Bildschirmdiagonale können Sie das gesamte Geschehen hinter Ihnen gut beobachten. Er lässt sich einfach per Saugnapf an der Frontscheibe befestigen.

Beim Sensor der Kamera handelt es sich um einen 1/3 Zoll CMOS Sensor, der für eine gute Bildqualität bei Tag und Nacht sorgt, obwohl die Auflösung mit 480×272 Pixeln nicht die beste ist. Auch extremen Temperaturen hält die Kamera gut stand. Die Abstands-Hilfslinien zum Einparken können in sechs Varianten je nach Fahrzeug und Situation eingestellt werden. Die Kamera wird einfach über die Kabelverbindung des Rücklichts angeschlossen, das beim Einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert wird. So schaltet sie sich automatisch ein, wenn Sie den Rückwärtsgang einlegen.

Zwar funktioniert das System nicht komplett kabellos, schließlich muss die Kamera selbst und auch das Display mit Strom versorgt werden. Da das Verlegen des Kabels von Kamera zum Display aber entfällt, spart man sich viel Arbeit und das Ergebnis ist dennoch hervorragend. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut. Leider ist trotz Funkverbindung der Kamera keine Verbindung über Bluetooth oder WLAN zu einer Smartphone App möglich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€108.99)

 

 

 

 

Auto-Vox TD-2

 

Die Kamera überzeugt durch eine einfache Installation, denn es muss kein Kabel zum Display verlegt werden. Sie wird lediglich am Rückfahrlicht angeschlossen und überträgt dann automatisch das Signal per Funk zum 4,3 Zoll großen Display. Dank breitem Blickwinkel von 110° haben Sie einen sehr guten Überblick und die Kamera ist zudem gemäß IP68 Standard wasserdicht.

Das Bild bei Nacht ist ebenfalls sehr gut, was am 1/3‘‘ großen CMOS Sensor liegt. Sie können am Display zwischen sechs verschiedenen Hilfslinien als Einparkhilfe wählen, was das Parken deutlich erleichtert. Beachten Sie, dass die Kamera nicht komplett kabellos funktioniert, denn natürlich muss sie mit dem Rückfahrlicht per Kabel verbunden werden und auch das Display selbst benötigt eine Stromversorgung. Lediglich das Verlegen des Kabels von Kamera zum Display entfällt.

Unterm Strich ist die Verarbeitung sehr solide, die Bildqualität ist gut und auch wenn das Modell trotz Funkverbindung keine Verbindung via Bluetooth oder WLAN zum Smartphone oder Tablet aufbauen kann, bietet die Funk-Rückfahrkamera im Vergleich zu kabelgebundenen Modellen deutlich Vorteile bei der Installation. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut und auch das Anbringen des Monitors ist sehr einfach, denn er kann einfach per Saugnapf an der Frontscheibe befestigt werden. Die Kamera löst mit 480×272 Pixeln auf, kann also mit HD oder gar Full HD Kameras nicht mithalten, dies ist aber auch für eine Rückfahrkamera nicht erforderlich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€109.99)

 

 

 

 

Elebest City 70K

 

Als bestes Navigationssystem inklusive Rückfahrkamera setzte sich das Modell von Elebest durch. Es handelt sich um ein gut ausgestattetes System, das neben der Rückfahrkamera mit Monitor auch über ein vorinstalliertes Navigationssystem und 24 GB Speicher verfügt. Die Kamera selbst wird per Kabel verbunden, aber natürlich können Sie Ihr Smartphone mit dem System mit Rückfahrkamera per Bluetooth koppeln und es auch als Freisprecheinrichtung sowie für Benachrichtigungen nutzen. Auf dem System ist Windows CE vorinstalliert, was im Gegensatz zu einer Rückfahrkamera mit Android den Nachteil hat, dass Sie es nicht um Apps ergänzen können.

Die Rückfahrkamera ist verfügt über Infrarotlichter, sodass Sie auch nachts ein klares Bild bekommen. Die Bildqualität hält sich zwar in Grenzen, sie reicht aber aus und überzeugt insbesondere durch den breiten Blickwinkel von 170° sowie die sehr kompakte Bauweise. Zudem ist sie nach IP67-68 wasserdicht, kann also auch auf der Außenseite montiert werden. Das Kabel ist für jeden handelsüblichen PKW lang genug und nicht zu dick, sodass das Verlegen auch für einen Laien durchaus unkompliziert möglich ist.

Nur für die Rückfahrkamera lohnt sich der Kauf sicherlich nicht, denn hier gibt es bessere Modelle. Wer aber auf der Suche nach einer günstigen Kombilösung aus gutem Navigationssystem mit Europakarte sowie 2D und 3D Darstellung und einer soliden Rückfahrkamera ist, der kommt hier voll auf seine Kosten, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€139.9)

 

 

 

 

Auto-Vox DVR-X1-U

 

Hierbei handelt es sich um eine Dashcam mit 140° Weitwinkel inklusive Rückfahrkamera. Die Anbringung des Displays erfolgt über dem Rückspiegel, wo es einfach mit Gummibändern fixiert wird. Beide Kameras werden mit Kabeln mit dem Display verbunden, was im Test sehr gut und problemlos funktionierte, da die Kabel lang und nicht zu dick sind.

Das Display wird am Zigarettenanzünder angeschlossen, worüber auch die integrierte Dashcam mit Strom versorgt wird. Bei der Rückfahrkamera haben Sie die Möglichkeit, sie am Rückfahrlicht anzuklemmen, damit sie sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch einschaltet. Ein Akku ist ebenfalls integriert, dieser dient aber nur dazu, die Kamera im Notfall mit Strom zu versorgen. Die Ausstattung der Full HD Dashcam ist sehr gut, aber auch die Rückfahrkamera des Modells kann überzeugen. Dank IP68 Standard kann sie auch außen montiert werden und eine gute Raster-Einparkhilfe ist ebenfalls vorhanden. Zusätzlich wird das Bild der Rückfahrkamera permanent neben dem Frontbild auf die SD-Karte aufgezeichnet.

Zusätzlich wird noch ein GPS-Empfänger zur Ermittlung der Position mitgeliefert und es ist zudem ein G-Sensor (Beschleunigungssensor) verbaut, der Aufnahmen automatisch vor dem Löschen schützt, falls es einen Unfall oder eine Vollbremsung gab. Damit ist das Modell insgesamt sehr gut ausgestattet. Lediglich die Tatsache, dass der Rückspiegel verdeckt und durch das weniger spiegelnde Display (auf dem Geschwindigkeit und Uhrzeit während der Fahrt angezeigt werden) ersetzt wird, sorgte etwas für Unmut. Allerdings können Sie bei Bedarf auch dauerhaft das Bild der Rückkamera auf dem Display anzeigen lassen.

Trotz des höheren Preises ist das Modell insgesamt sehr empfehlenswert, eine Verbindungmöglichkeit zum Smartphone oder zum WLAN gibt es allerdings nicht, sodass Videos nur direkt von der SD-Karte kopiert bzw. gesichert werden können.

 

Kaufen bei Amazon.de (€214.99)

 

 

 

 

Boscam K1

 

Bei dem Modell von Boscam handelt es sich um eine sehr günstige Rückfahrkamera mit Monitor und Funkverbindung, sodass Sie keine Kabel zwischen Display und Kamera verlegen müssen. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Die Rückfahrkamera ist wasserdicht (IP67), der Monitor kann einfach an der Frontscheibe bzw. dem Armaturenbrett per Saugnapf befestigt werden und die Kamera ist sehr klein, sodass sie auch bei Außenmontage praktisch nicht auffällt. Dies ist allerdings nur möglich, da der Funksender separat mit der Kamera verbunden und im Kofferraum verstaut werden muss. Zusätzlich muss die Stromversorgung über das Rückfahrlicht eingerichtet werden, sodass der Anschluss der Kamera nicht deutlich einfacher ist als bei einem kabelgebundenen Modell. Als kleines Gimmik ist am Zigarettenanzünder-Anschlusskabel für das Display auch ein USB-Ladeport für Ihr Smartphone vorhanden, was durchaus praktisch ist.

Durch den Funkverstärker eignet sich das System potentiell auch für LKWs oder lange Wohnwagen und es gibt eine Einparkhilfe auf dem Display. Leider hat sich im Test gezeigt, dass nach etwa 8 bis 10 Metern die Funkverbindung häufig abbricht. Die Auflösung ist mit 480 x 272 noch ordentlich und sowohl nachts als auch bei Tag ist das Bild ausreichend scharf. Schade ist, dass der Monitor nicht höher auflöst, denn die Kamera ist in der Lage, HD-Signale zu senden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€70.99)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status