fbpx

Beste Rasiermesser

Letztes Update: 16.06.19

 

Rasiermesser – Test 2019

 

 

Das beste Rasiermesser zu finden, ist keine so einfache Angelegenheit wie es zunächst klingen mag. Da Sie sich neben den verschiedenen Arten von Rasiermessern auch mit wichtigen Kriterien wie Vor- und Nachteilen sowie Verarbeitung, Zubehör und Preislage befassen. Dies macht die Recherche mitunter sehr aufwändig. Falls Sie statt viel Zeit aufzuwenden lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. Sie müssen nur noch Ihr bevorzugtes Modell auswählen. So können wir Ihnen das Orca S von Jaguar uneingeschränkt empfehlen, denn es werden 10 Edelstahlklingen mitgeliefert, liegt ergonomisch in der Hand, liefert gute Ergebnisse und hat einen fairen Preis. Alternativ ist auch das 31R von Parker  sehr empfehlenswert, denn es ist für Standard-Rasierklingen geeignet, liegt gut in der Hand und ist zudem hochwertig verarbeitet und muss entsprechend nicht geschliffen werden.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Rasiermesser Kaufberater

 

Ein Rasiermesser zu nutzen stellt die wohl klassischste Art der Rasur da. Wer von einem System- oder Elektrorasierer umsteigen möchte, hat unter Umständen erst einmal Bedenken und Respekt. Eine gesunde Portion Respekt ist auch gut, dennoch ist das Erlernen dieser Art der Rasur kein Hexenwerk und mit der notwendigen Sorgfalt auch nicht gefährlich. Insbesondere als Einsteiger ist es aber schwierig herauszufinden, welches Modell sich als bestes Rasiermesser letztendlich eignet. Daher lautet die Empfehlung, sich zunächst mit dem grundsätzlichen Aufbau der Messer sowie den Vorteilen und Nachteilen zu befassen, bevor man einen Preisvergleich durchführt oder einfach ein günstiges Rasiermesser kauft.

Im Test wurden die beliebtesten Messer unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Rasiermesser des Jahres 2019 zusammengefasst. Dies kann Ihnen bei der Kaufentscheidung zusätzlich helfen. Außerdem macht es Sinn, sich einen Überblick über das Angebot an Zubehör zu verschaffen, das für diese Art der Rasur zur Verfügung steht.

Aufbau und Arten von Rasiermessern

 

Der grundsätzliche Aufbau der verschiedenen Modelle ist stets relativ ähnlich. Es handelt sich stets um ein scharfes und speziell geformtes Messer, das zur Nassrasur verwendet wird. Vereinzelt gibt es auch Messer zur Trockenrasur, diese sind aber in der Regel nicht zum Schneiden des Bartes gedacht, sondern werden von Friseuren beispielsweise zur Nackenrasur verwendet. Hauptsächlich werden die jeweiligen Modelle hinsichtlich ihrer Klingenbreite, Kopfform und der Materialien unterschieden. Aber man unterscheidet auch zwischen klassischen Rasiermessern und solchen mit austauschbarer Klinge. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurzübersicht über den Aufbau dieser beiden Arten.

 

Klassisches Rasiermesser:

Bei dieser Art kommt eine geschmiedete Klinge aus Stahl zum Einsatz, die aus einem Stück gefertigt ist. Diese sind häufig nicht rostfrei, da rostfreier Stahl weicher ist und sich nicht so gut schleifen lässt. Hinsichtlich der Klingenbreite unterscheiden sich die Messer. So liegen die gängigen Breiten zwischen 3/8 bis 8/8 Zoll. Für Anfänger eignet sich das klassische 5/8 Modell am besten. Auch hinsichtlich der Schliffarten unterscheiden sich die Modelle voneinander. Es wird zwischen Hohlschliff und derbem Schliff sowie den jeweiligen Abstufungen unterschieden. Die meisten Rasiermesser sind heute hohl oder halbhohl geschliffen, sodass die genaue Unterscheidung für einen Anfänger keine große Rolle spielt.

Beim Rasiermesser-Kopf wird zwischen Rund-, französischem – und Gradkopf unterschieden. Dabei wird die Form des vorderen Endes der Schneide beschrieben. Für Anfänger ist der Gradkopf beispielsweise nicht geeignet, da mal sich als Anfänger aufgrund der fehlenden Rundung leichter verletzen kann. Im Vergleich dazu ist diese Gefahr bei einem Rundkopf deutlich geringer. Der Gradkopf eignet sich hingegen hervorragend, um Konturen zu rasieren, da der Übergang zwischen Schneide und Kopf fließend ist.

 

Rasiermesser mit Wechselklinge:

Im Gegensatz zu den geschmiedeten Klingen aus einem Stück gibt es auch Rasiermesser mit wechselbarer Klinge am Markt. Zwar werden sie ähnlich angewendet wie klassische Rasiermesser, werden aber völlig anders gefertigt und haben mit dem klassischen und entsprechend stilvollen Rasiermesser nichts zu tun. Diese günstige Variante, die auch als Shavette bezeichnet wird, ist allerdings eine Möglichkeit, einen sehr günstigen Einstieg in die Welt der Rasiermesser zu starten um zu testen, ob diese Art der Rasur überhaupt für einen persönlich geeignet ist. Wenn Sie also ein sehr günstiges Rasiermesser zum Ausprobieren kaufen möchten, kann die Anschaffung eines solchen Modells mit Wechselklinge durchaus Sinn machen.

 

 

Vor- und Nachteile eines Rasiermessers

 

Wenn Sie ein Rasiermesser mit den klassischen Systemrasierern von Gilette und so weiter vergleichen, werden Sie schnell feststellen, dass das klassische Rasiermesser deutlich günstiger ist, da kein Klingenwechsel vorgenommen werden muss. Ein hochwertiges Rasiermesser hingegen ist eine Anschaffung fürs Leben und die Klinge muss nie getauscht, höchstens nachgeschärft werden.

Außerdem ist die Rasur mit einem solchen Modell mit einem gewissen Stil verbunden, stellt ein gewisses Statement dar und macht die Rasur zu einem gewissen Erlebnis, was sich zelebrieren lässt. Für alle, die sich hektisch und schnell morgens rasieren möchten, ist diese Art der Rasur daher gänzlich ungeeignet.

Schlussendlich kann auch die Qualität der Rasur überzeugen, denn mit einer scharfen Schneide lässt sich eine sehr gründliche Rasur durchführen, die zudem noch hautschonend ist, wenn man die Technik beherrscht. Denn im Vergleich zu System- oder Elektrorasierern wird hierbei nur mit einer Klinge gearbeitet, man kommt daher mit weniger Zügen aus.

Der größte Nachteil ist sicherlich, dass die Rasur in der Regel länger dauert und Übung erforderlich ist, bis man sie vollständig beherrscht. Insbesondere Anfänger benötigen mitunter sehr lange, bis die Technik perfektioniert ist und man sich vollständig umgestellt hat. Wer diesen zusätzlichen Zeitaufwand nicht betreiben möchte, sollte besser gleich die Finger davon lassen.

Empfehlenswertes Zubehör

 

Da ein hoher Schärfegrad sehr wichtig ist, ist es essenziell wichtig, dass das Messer nachgeschärft wird. Nur dann lässt sich ein glattes Hautbild erreichen und auch nur dann ist die Rasur schonend und gut. Bei der Schärfe spielt zwar auch das Material eine Rolle, aber hauptsächlich ist ein guter Schliff für die Schärfe verantwortlich. Das Schärfen kann ein Profi erledigen, oder man schafft sich zusätzlich einen Schleifstein oder Wasserstein an und erledigt das Schärfen selbst. Bei sehr billigen Modellen sind häufig die Klingen minderwertig, weshalb vom Kauf einer solchen Variante abgeraten werden kann, denn schlussendlich hat man nicht lange Freude daran.

Das wichtigste Zubehör zum Messer ist der sogenannte Streichriemen. Hierbei handelt es sich um einen Lederriemen, der dazu verwendet wird, das Messer vor jeder Rasur abzuledern. Dies richtet die Klinge auf und sorgt für eine länger anhaltende Schärfe. Es gibt Hängeriemen und Stoßriemen, die auf einem Holz oder Kunststoff aufgespannt sind. Beide Varianten eignen sich gleichermaßen gut.

Weiteres sinnvolles und vor allem auch stilvolles Zubehör sind Rasierpinsel und Rasierseife zum Auftragen der Creme oder der Seife. Rasierschaum aus der Dose wird in der Regel für diese klassische Art der Rasur nicht verwendet, da das Messer hier schlechter gleitet und zudem häufig auch zu Hautreizungen führt.

 

 

Rasiermesser Testsieger – Top 5

 

 

Bei vielen modernen Nassrasierern liegt die Klinge nicht mehr direkt auf der Haut auf, sondern hat einen minimalen Abstand. Zudem ist die Handhabung für alle, die ein richtiges Rasiermesser gewohnt sind, umständlicher und die Ergebnisse sind weniger gründlich. Die besten Rasiermesser im Jahr 2019 wurden hinsichtlich deren Schärfe, Bedienbarkeit und Preis-Leistungsgefüge unter die Lupe genommen. Die Testsieger können Sie aus der untenstehenden Top-5-Aufstellung entnehmen. Sind die meisten Rasiermesser mit Wechselklinge ausgestattet, so gibt es auch solche mit fester Klinge, von denen einige im Test ebenfalls gut abschnitten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Jaguar Orca S 

 

1.Jaguar Orca S RasiermesserAls bestes Rasiermesser setzte sich das Modell Orca S von Jaguar durch. Es verfügt über 3,94cm lange Klingen, von denen im Rasiermesser Set 10 Stück mitgeliefert werden. Der Klingenwechsel geht sehr leicht von der Hand und die Ergebnisse bei der Rasur sind dank der Klingen aus Edelstahl hervorragend.

Auch im Preisvergleich schneidet das Modell von Jaguar gut ab, da es im unteren Mittelfeld angesiedelt ist. Es liegt dank des langen ergonomisch geformten Griffes sehr gut in der Hand, was eine saubere und sichere Handhabung erleichtert. Im Test konnten mit einer Klinge etwa 5 bis 6 Rasuren durchgeführt werden, bevor die Klinge erneuert werden musste. Beim Kauf sollten Sie daher bereits ausreichend Wechselklingen mitbestellen, dies spart unter’m Strich Kosten, da die größeren Sets günstig zu haben sind. So liegen 10 Ersatzklingen bei einem Preis um die 4 Euro.

Auch für Einsteiger ist das Messer gut geeignet, da es aufgrund der Griffform leicht zu führen ist und die richtige Klingenhaltung schnell erlernt werden kann. Auch sind die kurzen Klingen generell für Einsteiger empfehlenswerter, da die Handhabung einfacher ist als mit langen Klingen. Wenn Sie die Technik gut beherrschen, können Sie aus Zeitersparnisgründen später auf lange Klingen (ein anderes Rasiermesser) umsteigen, wenn Sie dies möchten.

Als etwas umständlich empfanden die Tester das vorherige Durchbrechen der Doppelklingen, da nur jeweils kurze Klingen eingesetzt werden können. Dies erfordert etwas Geschick, konnte jedoch von allen Testern schnell erlernt werden, sodass es im Laufe der Zeit mit etwas Übung sehr schnell erledigt ist.

 

Kaufen bei Amazon.de (€22.9)

 

 

 

 

Parker 31R 

 

2.Parker 31R EdelstahlDas günstige Rasiermesser von Parker bietet einen sehr preisgünstigen Einstieg und ist zudem für alle Standard-Rasierhobelklingen geeignet. Diese können in jedem Drogeriemarkt oder online günstig gekauft werden. Damit erreichen Sie unter’m Strich eine deutlich günstigere Rasur als mit System-Rasierern. Ausgeklappt hat das Messer eine Länge von 21 Zentimetern und liegt sehr gut in der Hand.

Das Produkt ist vollständig aus Edelstahl gefertigt, sodass keine Gefahr besteht, dass Rost ansetzen könnte. Durch den gebürsteten Oberflächeneffekt macht das Messer zudem einen edlen und hochwertigen Eindruck, trotz des verhältnismäßig niedrigen Preises. Die zweischneidigen Standard-Rasierklingen lassen sich schnell und problemlos auswechseln, sodass keinerlei Schleifen oder Abziehen notwendig ist. Auch hier müssen die zweischneidigen Klingen mittig durchgebrochen werden, damit sie eingesetzt werden können. Dies ist am besten und sichersten möglich, wenn die Klingen noch in der Verpackung sind. Mit ein bisschen Übung hat man hier den Dreh schnell raus. Alternativ können auch hochwertige bereits halbierte Klingen gekauft werden, sodass dieser Arbeitsschritt entfallen kann.

Insgesamt macht das Produkt einen guten Eindruck und ist aufgrund des günstigen Preises insbesondere aus Kostengründen gegenüber herkömmlichen Rasierern ein echter Vorteil. Die Ergebnisse sind tadellos und das Handling wird in einer bebilderten Anleitung gut beschrieben. Insbesondere für Anfänger lohnt sich daher der Kauf des 31R von Parker.

 

Kaufen bei Amazon.de (€15.79)

 

 

 

 

Shaving Factory 

 

3.Shaving Factory RasurDas Rasur-Geschenkset von Shaving Factory bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und im Vergleich zum Einzelkauf ist es deutlich günstiger. Denn es beinhaltet neben einem Parker 31R Rasiermesser zusätzlich noch 100 einseitige Shark Klingen sowie einen handgefertigten Rasierpinsel und eine Arko Rasierseife. Für kleinere Schnittverletzungen ist ebenfalls ein kleiner Blutstift (Blutstiller) im Lieferumfang enthalten. Allerdings fehlte dieses Produkt bei einigen Testern.

Wenn Sie in die Welt der klassischen Rasur mit einem Rasiermesser einsteigen möchten und noch keinerlei Zubehör besitzen, ist dieses Set absolut empfehlenswert. Insbesondere aufgrund des Lieferumfangs und der Qualität des Parker-Messers lohnt sich die Anschaffung daher. Natürlich eignet sich das Geschenkset – wie der Name schon sagt – auch sehr gut als Geschenk für einen Freund oder Ihren Mann.

Die mitgelieferten Klingen im Set sind zwar gut zu gebrauchen, dennoch sollten Sie eventuell darüber nachdenken, etwas höherwertige Klingen zum Set dazu zu bestellen. Hier sind beispielsweise die Derby Professional Rasierklingen sehr empfehlenswert.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Otto Herder manicure Solingen

 

5.Rasiermesser SolingenDas teuerste Rasiermesser im Test war das klassische Modell von Otto Herder manicure. Bei diesem Modell kommen keine Einweg-Klingen zum Einsatz, sondern ein festes Messer aus Rasiermesserstahl sowie eine schwarze Kunststoffschale, die ausgeklappt als Griff dient. Die Klinge kommt aus Solingen und ist sehr scharf geschliffen. Mit einer Gesamtlänge von 16cm und einer 5/8‘‘ Klinge auf 1,8 cm Breite ist das Messer für blutige Anfänger eher ungeeignet, zumal die Klinge einen Hohlschliff hat.

In die Durchführung dieser klassischen Art der Rasur sollte etwas Zeit, Geschick und Übung investiert werden. Zusammen mit diesem hochwertigen Solingen Rasiermesser sollte unbedingt auch ein Schleifriemen bzw. Abzieher mit bestellt werden, da die gründliche Reinigung, Trocknung und Pflege des Messers Grundvoraussetzung für den Erhalt und eine lange Lebensdauer ist. Insbesondere das Abspülen und gründliche Trocknen ist wichtig, da die aus Rasiermesserstahl gefertigte Klinge nicht rostfrei ist! Wenn Sie ein traditionelles Rasiermesser suchen, wird Sie das Modell sicherlich begeistern – wenn Sie neu in das Metier einsteigen möchten, ist jedoch ein Anfängermodell empfehlenswert, mit dem Sie das Handwerk zunächst erlernen sollten.

 

Kaufen bei Amazon.de (€72.9)

 

 

 

 

Skillcut Bigboy 2.0 

 

4.Rasiermesser für WechselklingenDer Rundkopf-Shavette inklusive passender Tasche eignet sich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder gleichermaßen und konnte im Test durch die sehr gute Formgebung überzeugen, wodurch der Rasierer sehr gut in der Hand liegt. Dies ist insbesondere dem angepassten Erl zu verdanken. Außerdem wurde ein Teil des Handgriffes durch einen Fingerring ersetzt. Dies hat den Vorteil, dass Sie den Bart bei der Rasur besser sehen können und sich das Messer noch feiner führen lässt. Insgesamt liegt das Modell sehr gut in der Hand und die richtige Handhabung ist auch von Einsteigern gut zu erlernen, benötigt aber etwas mehr Übung als ein herkömmliches Rasiermesser.

Das Messer ist mit allen gängigen Rasierklingen kompatibel, leider liegen im Lieferumfang keine Klingen bei. Diese müssen daher unbedingt mitbestellt werden, wenn Sie das Produkt kaufen. Vorteilhaft wirkt sich bei dem Modell zudem aus, dass die Klingen nicht zerbrochen werden müssen, sondern im Ganzen eingesetzt werden können. Somit kann eine einzelne Klinge zweimal benutzt werden.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status