fbpx

Beste Pulsuhren

Letztes Update: 26.06.19

 

Pulsuhr – Test 2018

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach der besten Pulsuhr sind, müssen Sie einige Dinge beachten, denn das Angebot ist sehr umfangreich und groß. Neben der Verarbeitung, Leistung und Genauigkeit der Sensoren spielen beim Kauf auch Faktoren wie Zusatzfunktionen, Design und natürlich der Preis eine Rolle. Dementsprechend groß ist der Aufwand, die verschiedenen Modelle zu vergleichen und unter die Lupe zu nehmen. Falls Ihnen die Zeit für aufwändige Recherchearbeiten fehlt, Sie aber dennoch eine schnelle und gute Kaufentscheidung treffen möchten, sollten Sie einen Blick auf unsere Empfehlungen werfen. Im Test konnte die Ft4f von POLAR auf ganzer Linie überzeugen, denn sie bietet einen großen Funktionsumfang, misst sehr genau, ist wasserdicht und verfügt über ein übersichtliches Display. Als Alternative könnte auch die PM 25 von Beurer für Sie interessant sein, denn die Uhr bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist wasserdicht, misst genau und verfügt über ein gutes Display.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberater Pulsuhren

 

Fitness-Tracker liegen derzeit hoch im Kurs. Eine der einfachsten und praktischsten Arten, Ihre Fitness zu überwachen, ist eine Pulsuhr für’s Handgelenk. Die Modelle ermitteln die Pulsentwicklung über einen gekoppelten Brustgurt und sind in der Lage, Verläufe und Entwicklungen über die Zeit abzubilden. Ein entscheidendes Kriterium beim Kauf ist sicherlich der Preis. Ein Preisvergleich zwischen den Modellen ist daher auf jeden Fall Ratsam. Im Test der besten Pulsuhren im Jahr 2019 unter 50 Euro finden Sie Modelle, die gute Ergebnisse bei geringen Produktkosten bieten.

Achten Sie allerdings genau auf die Spezifikationen der im Angebot befindlichen Uhren. Denn Performance und Genauigkeit unterscheiden sich im Vergleich teilweise deutlich. Zu guter Letzt sollte die für Sie persönlich beste Pulsuhr über für Ihren Bedarf sinnvolle Zusatzausstattungen und –Funktionen wie beispielsweise Wasserdichtigkeit verfügen und zudem genaue Messergebnisse liefern.

 

pulsuhr-s

 

Budget

 

Wie Eingangs bereits erwähnt, kann auch eine günstige Pulsuhr mit deutlich unter 50 Euro bereits ausreichende Funktionen zur zuverlässigen und genauen Ermittlung Ihrer Herzfrequenz bieten. Die Empfehlung lautet hier, auf die Genauigkeit zu achten. Nahezu alle Modelle wurden bereits von vorherigen Käufern auf deren Exaktheit hin mit anderen Referenzmethoden hin überprüft. Denn eine günstige Uhr mit vielen Funktionen die aber ungenau misst ist am Ende des Tages deutlich weniger Wert als eine exakt funktionierende Pulsuhr, die aber weniger Funktionsumfang bietet.

Günstigere Modelle sind auch ohne Brustgurt erhältlich, sind dadurch kompakter und eben günstiger, haben aber den entscheidenden Nachteil, dass sie häufig Probleme mit der Erkennung des Herzschlages haben und dadurch ungenauer und unzuverlässiger sind. Zudem muss zwischen den Workouts eine Pause eingelegt werden, um den Puls per Touchfunktion zu ermitteln.

Teurere Modelle ohne Brustgurt bieten ebenfalls eine kontinuierliche Messung, müssen aber exakt an der korrekten Position am Handgelenk angebracht werden, wodurch sie für einige Tätigkeiten nicht so gut geeignet sind, da die Bewegungsfreiheit unter Umständen etwas eingeschränkt wird.

Insgesamt geht die Empfehlung daher klar zur Kombilösung mit Brustgürtel, da Sie sich wesentlich freier bewegen können, was nahezu bei jedem Workout durchgehende Ergebnisse bei größtmöglicher Bewegungsfreiheit ermöglicht.

 

 

Leistung und Genauigkeit

 

Wie oben bereits erwähnt, liefern Modelle mit Brustgurt in der Regel genaue Ergebnisse mit dem Vorteil, dass Sie eine durchgehende Messperiode mit entsprechenden Verläufen nachvollziehbar zurückverfolgen können und die Modelle zudem über ein gutes Preis-Leistungsverhältnis verfügen.

Einfachere Modelle ohne Brustgurt liefern ungenauere Ergebnisse, da sie teilweise den Herzschlag nicht korrekt erkennen und man darauf angewiesen ist, das Workout zur Messung zu unterbrechen. Die teureren Geräte, die ohne Brustgurt durchgehende Ergebnisse liefern haben den Nachteil, dass die exakt korrekte Position der Uhr stets beibehalten werden muss und während des Workouts sich nicht verändern darf. Dies ist bei Einheiten mit vielen Hand- und Armbewegungen jedoch teilweise nur schwer möglich. Wenn Sie verschiedenen sportlichen Aktivitäten nachgehen, bietet die Variante mit Brustgurt den besten Kosten-Nutzen-Faktor. Lediglich zum Schwimmen sind wasserdichte Pulsuhren mit kontinuierlicher Messung ein großer Vorteil.

Die Schlussfolgerung aus dieser Erkenntnis ist sicherlich, dass jeder Anfänger am besten mit einer Einstiegs-Pulsuhr inklusive eines Brustgurts beginnt und schaut, wie er damit zurechtkommt. Mit steigenden Anforderungen kann dann unter Umständen auf ein Modell mit mehr Funktionen aufgestockt werden.

Das A und O bei der Nutzung einer Pulsuhr ist, den eigenen Zielpuls zur Erreichung eines optimalen Trainingsergebnisses zu kennen. Obwohl dieser bei jedem Menschen unterschiedlich ist, gibt es entsprechende Richtwerte die Sei kennen sollten und insbesondere Anfängern einen guten Anhaltspunkt liefern.

 

AlterZielherzschlag 50 – 85% des Maximalwertes

(Schläge / Min.)

Durchschnittlicher Maximalpuls

(Schläge / Min.)

20100 – 170200
3095 – 162190
4090 – 153180
5085 – 145170
6080 – 136160
7075 – 128150

 

Natürlich muss auch unterschieden werden, welche Art von Training Sie gerade durchführen und in welcher Trainingsphase Sie sich gerade befinden. Man unterscheidet hier zwischen dem Ausdauerbereich (Fettverbrannung bei 60 – 70% der maximalen Herzfrequenz), Aerober Bereich (70 – 80% des maximalen Puls, hier werden Kohlenhydrate & Fette verbrannt – zum Gewichtsverlust optimal), Anaerober Bereich (80 – 90% der maximalen Herzfrequenz, wird als Intensivbereich bezeichnet und ist für erfahrene Sportler und sollte nur kurzfristig aufrecht erhalten werden), Maximalbereich (bei 100% maximaler Herzfrequenz – dies sollte nur für spezielle Zwecke eingesetzt werden, beispielsweise wenn die Geschwindigkeit erhöht werden soll)

 

pulsuhr-j

Zusatzfunktionen

 

Wenn Sie im Rahmen Ihres Trainings gerne auch größere Distanzen zurücklegen, kann es sinnvoll sein, sich für ein Modell zu entscheiden, das diese Parameter per GPS oder sonstiger Messmethode ebenfalls aufnehmen und verarbeiten kann. Auf diese Weise lässt sich später gut nachvollziehen, bei welcher zurückgelegten Distanz bzw.

Geschwindigkeit Ihr Herzschlag wie reagiert. Dies erlaubt detailliertere Erkenntnisse und eine bessere Kontrolle Ihrer Fitnesswerte. Außerdem bieten einige Modelle zusätzlich einen Kalorienzähler, sodass Sie einen ungefähren Überblick über die bisher verbrauchten Kalorien erhalten. Sollten Sie rundenbasierten Tätigkeiten nachgehen, kann auch eine integrierte Stoppuhr einen hohen Zusatznutzen für Ihr Training bieten.

Einige Modelle sind in der Lage, anhand Ihrer Voreistellungen die aktuelle Trainingszone zu ermitteln, in der Sie sich befinden. Dies erleichtert die Erkenntnis über den Trainingsverlauf und erspart Ihnen zusätzliche Rechenarbeit zur Ermittlung der jeweils optimalen Herzschlagwerte je Trainingseinheit.

 

 

Pulsuhr Testsieger – Top 5

 

 

Wer sein Fitnesstraining mit Herzfrequenz-basierten Messungen und Funktionen überwachen möchte, um das Herz vor Überlastung zu schützen und optimale Trainingseffekte zu erzielen, der kann zu einer Pulsuhr greifen. In Zeiten moderner Smartphones gibt es dahingehend auch eine Reihe von Hightech-Konkurrenz. Jedoch sind die Smartphone-kompatiblen Uhren oder Brustgurte aufgrund Bluetooth etc. zumeist recht teuer. Sie erhalten hier einen Überblick über die besten Pulsuhren in 2019 im Einstiegsbereich um und unter 50,- €.

Alle Pulsuhren beinhalten einen Brustgurt zur EKG-genauen Messung der Herzfrequenz und sind nicht mit Bluetooth oder GPS ausgestattet. Der Test behandelt daher einfache Geräte ohne Schnickschnack, die aber zuverlässig funktionieren und eine lange Batterielaufzeit haben.

Doch auch hier gibt es große Unterschiede in Funktionalität und Qualität, daher sollten Sie sich, wenn Sie über die Anschaffung einer Pulsuhr nachdenken, die Testergebnisse aufmerksam durchlesen.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

POLAR Ft4f

 

1.POLAR Damen Herzfrequenzmessgerät Ft4fAls Testsieger unter den besten Pulsuhren ging die POLAR Ft4f hervor, die als Damen Herzfrequenzmessgerät klassifiziert ist und in verschiedenen Farben verfügbar ist. Natürlich kann die Uhr aber dennoch auch von Herren benutzt werden.

Die beste Pulsuhr war im Test die teuerste, fiel aber preislich noch in die Einstiegs-Klassifizierung und bildet somit die preisliche Spitze, aber auch die Spitze hinsichtlich Funktionalität und Verarbeitung.

Das Modell Ft4f von Polar überzeugte durch eine große Palette an Funktionen, wie beispielsweise automatisierten Vorprogrammen wie der automatischen Einstellung der Herzfrequenz-Zielzone je nach Alter in Schlägen pro Minute oder in %.

Insgesamt erfolgte die Messung im Test sehr genau und die Möglichkeit, Herzfrequenzzonen einzurichten, Statistikwerte über das gesamte Training hinaus anzeigen zu lassen und dem Festlegen von Herzfrequenz-Obergrenzen sowie Kalorienverbrauchanzeige, Summenspeicher und Speicherplatz für bis zu 10 Trainingseinheiten rundet das Gesamtpaket der Uhr hinsichtlich Funktionalität ab.

Natürlich sind alle Standardfunktionen wir Uhrzeit (zwei Zeitzonen), Wochentagsanzeige, Beleuchtung oder auch eine Tastensperre ebenfalls vorhanden.

Zudem ist das Modell wasserdicht und kann auch beim Schwimmen getragen werden.

Alles in allem hat die Firma POLAR mit der Ft4f eine fantastische und im Verhältnis zum Funktionsumfang noch günstige Pulsuhr im Einstiegsbereich auf dem Markt, die auch Profis ohne Einschränkung nutzen können. Ebenfalls ein riesiger Vorteil ist die Möglichkeit, die Batterie selbst zu wechseln – das ist nicht bei allen Modellen der Fall. Dauer-Tests haben der Batterie eine Lebensdauer von ca. einem Jahr bei täglichem Training bescheinigt.
Wer jedoch auf der Suche nach einem etwas günstigeren Modell ist, der wird in der Liste der besten Pulsuhren in den folgenden Rängen noch fündig werden.

Der Testsieger unter den besten Pulsuhren des Jahres 2019 überzeugte vor allem durch die genauen Messergebnisse und die umfangreichen Funktionen. Welche Vorteile und Nachteile das Modell vereint, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung entnehmen und so schnell und einfach abwägen, ob die Uhr für Sie in Frage kommt.

Vorteile
Funktionsumfang:

Neben allen Standardfunktionen wie Uhrzeit (2 Zeitzonen), Datum, Wochentag und so weiter bietet das Modell vielfältige Möglichkeiten zur Datenermittlung. Dies geht über Herzfrequenzen, Festlegen von Grenzen und Kalorienverbrauch über Summenspeicher und das Programmieren von bis zu 10 Trainingseinheiten.

Messgenauigkeit:

Die gemessenen Herzfrequenzen sowie der Kalorienverbrauch lagen bei dem Modell stets sehr nah am Realwert.

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Trotz des etwas höheren Preises im Vergleich zu anderen Einstiegsmodellen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt gut.

Wasserdicht:

Das Gerät ist wasserdicht und muss daher, wie im Testbericht bereits erwähnt, beim Schwimmen nicht abgelegt werden.

Batteriewechsel:

Einen Batteriewechsel kann jeder problemlos selbst vornehmen, was diesen unkompliziert und schnell macht, wenn die Batterie einmal zur Neige geht.

Displayanzeige:

Die Displayanzeige ist übersichtlich gestaltet und beleuchtet, sodass Sie stets einen guten Überblick über alle Messwerte haben.

Nachteile
Preis:

Im Vergleich zu anderen Einstiegsmodellen ist die Uhr von POLAR etwas teurer.

Zu Amazon

 

 

 

 

Beurer PM 25

 

2.Beurer PM 25 PulsuhrAls Preis-Leistungs-Testsieger konnte sich im Test die günstige Pulsuhr PM 25 von Beurer durchsetzen.

Im Vergleich zum Testsieger handelt es sich um eine Unisex Uhr, die nur in grau erhältlich ist und hinsichtlich Funktionen etwas abgespeckt daherkommt.

Dennoch verfügt die wasserdichte PM 25 über alle Basisfunktionen, wie Stoppuhr, Uhr, Datumsanzeige und Wecker und auch bei diesem Modell lässt sich ein Trainingsbereich für die Herzfrequenz festlegen. Im Falle des Verlassens wird mit einem Alarm der Uhr reagiert. Alle Funktionen sind etwas abgespeckt und kommen nicht ganz so übersichtlich wie beim Testsieger daher. ( z.B. keine Spracheinstellung, keine Zeitzonen)

Das Display ist ebenfalls beleuchtet und auch der Kalorienverbrauch wird auf Basis der eigenen Angaben angezeigt.

Hinsichtlich Speicherplatz bietet das Modell von Beurer weniger Möglichkeiten, so ist hier keine Speicherung verschiedener Trainingseinheiten möglich.

Die Messungen erfolgten im Test sehr genau und es kann ein Kauf generell absolut empfohlen werden, wenn Sie eine günstige Pulsuhr mit Brustgurt suchen.

Auch beim Modell von  Beurer lassen sich die Batterien selbst tauschen. So hat sich die PM 25 den Preis-Leistungs-Sieg redlich verdient.

Bei dem Modell von Beurer handelt es sich um eine sehr gute und dennoch günstige Pulsuhr für Einsteiger. Ob sie für Sie geeignet ist, können Sie schnell abwägen, wenn Sie die nachfolgende Übersicht der Vor- und Nachteile studieren.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Uhr ist insgesamt gut, denn sie liegt preislich im Einstiegsbereich, bietet aber dennoch eine solide Verarbeitung und alle Basisfunktionen.

Wasserdicht:

Da das Modell wasserdicht ist, können Sie es auch problemlos unter der Dusche oder beim Schwimmen tragen und müssen es nicht ablegen.

Display:

Das Display ist beleuchtet, sodass es jederzeit auch im Dunkeln gut lesbar ist.

Genauigkeit:

Die Erfahrung mit der Pulsuhr hat gezeigt, dass die Messergebnisse trotz des günstigen Preises sehr zuverlässig und genau sind.

Batteriewechsel:

Ein Tausch der Batterien kann problemlos selbst vorgenommen werden. Dies ist praktisch und komfortabel.

Nachteile
Funktionsumfang:

Im Vergleich zu teureren Pulsuhren ist der Funktionsumfang etwas eingeschränkt. Die Sprache lässt sich nicht ändern und auch verschiedene Zeitzonen können nicht eingestellt werden.

Kein Speicher:

Mangels internem Speicher können keine Trainingseinheiten oder Ergebnisse gespeichert werden.

Kaufen bei Amazon.de (€30.99)

 

 

 

 

SIGMA PC 25.10

 

3.SIGMA Pulsuhr PC 25.10Das zweit teuerste Modell im Test war die PC 25.10 von SIGMA. Die PC 25.10 braucht sich hinsichtlich Funktionen nicht hinter dem Testsieger zu verstecken, denn auch hier sind jede Menge Funktionen für die Uhr verfügbar wie Spracheinstellungen in fünf Sprachen, Alarm, Countdown, Stoppuhr und so weiter.

Zudem bietet das Modell von Sigma ebenfalls statistische Werte über die gesamte Trainingswoche, erlaubt das Voreinstellen und speichern einer Trainingseinheit, jedoch damit deutlich weniger als der Testsieger. Besonders positiv fiel auf, dass sich die Einstellungen speichern lassen, bevor die Batterie – die auch hier selbst gewechselt werden kann – getauscht wird.

Die PC 25.10 ist beleuchtet und ebenfalls wasserdicht.

Im Vergleich zum Testsieger hat die PC 25.10 besonders durch die längerfristigen Statistiken über personalisierte Zeiträume bis hin zu Wochen und Monaten überzeugen können.

Mit diesen Features und einem günstigeren Preis konnte sich die SIGMA nur knapp nicht als Testsieger durchsetzen, was nicht an den Messergebnissen lag, denn diese waren im Test ebenfalls sehr genau, sondern vielmehr an der geringfügig schlechteren Verarbeitung und der Tatsache, dass sich im Rahmen des Tests einmal ein Funktionsausfall einstellte. In wie fern dies repräsentativ ist, ist kaum zu beurteilen, denn insgesamt konnte die Uhr auf ganzer Linie überzeugen.

Die Uhr von SIGMA bietet jede Menge Vorteile im Vergleich  zu anderen Einstiegsmodellen und ist absolut zu Recht unter den besten Pulsuhren des Jahres 2019. Dennoch bietet sie auch die eine oder andere kleine Schwäche, sodass Sie vor dem Kauf abwägen sollten, ob das Modell für Sie in Frage kommt. Anhand der folgenden Übersicht können Sie dies sehr einfach tun:

Vorteile
Funktionsumfang:

Die vorhanden Funktionen und Features sind sehr umfangreich. Neben allen Basisfunktionen sind auch zusätzliche Funktionen wie Spracheinstellungen oder ein Wochenplan für das Training mit an Bord.

Interner Speicher:

Dank des internen Speichers können alle Einstellungen vor einem Batteriewechsel gespeichert werden. Außerdem können Sie auf langfristige Statistiken über Wochen und Monate zurückgreifen, was das Modell von der Konkurrenz abhebt.

Wasserdicht:

Da die Uhr komplett wasserdicht ist, müssen Sie sich nicht ablegen, bevor Sie unter die Dusche oder ins Schwimmbad gehen.

Batterie:

Die Batterie kann selbst getauscht werden und hielt im Test lange durch.

Messgenauigkeit:

Die gemessenen Werte waren stets sehr nah an den tatsächlichen Werten, sodass sich eine hohe Genauigkeit ergibt.

Nachteile
Preis:

Im Vergleich zu anderen Einstiegsmodellen ist die Uhr von SIGMA um einiges teurer, sodass sich die Anschaffung nicht für jeden lohnt.

Verarbeitung:

Die gesamte Verarbeitung des Gehäuses und Armbandes wirkt etwas einfacher als bei anderen Pulsuhren in diesem Preisbereich. Dennoch konnte sie die Langzeittests problemlos überstehen.

Zu Amazon

 

 

 

 

POLAR Ft1

 

4.POLAR Herzfrequenzmessgerät Ft1Das zweite Modell von POLAR, welches sich in der Liste der besten Pulsuhren platzieren konnte ist die Ft1.

Das Modell ist im Vergleich zum Testsieger jedoch deutlich spärlicher mit Funktionen ausgestattet. Zwar funktionierte die Pulsuhr tadellos und die Messergebnisse waren ebenfalls sehr gut, jedoch bietet die Ft1 deutlich weniger Funktionen in allen Bereichen.

Dennoch handelt es sich um ein solides Modell und konnte als eine der günstigsten Pulsuhren überzeugen. Auch hier kann eine Trainingseinheit abgerufen werden, die Uhr ist beleuchtet und es ist eine Zielzone für die Herzfrequenz einstellbar.

Als großer Nachteil muss alerdings gewertet werden, dass bei diesem Modell die Batterie nicht selbst gewechselt werden kann. Jedoch hat sich im Langzeittest gezeigt, dass aufgrund des sehr geringen Batterieverbrauchs die Uhr auch gut und gerne 2 Jahre durchhalten kann.

Das Einstiegsmodell bietet Stärken und Schwächen gleichermaßen, sodass es sich lohnt, vor dem Kauf einen Blick auf die Übersicht der Vorteile und Nachteile zu werfen um abwägen zu können, ob sich ein Kauf für Sie lohnt.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt die Uhr im unteren Mittelfeld, sodass sich ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung überzeugt im Test, denn das wasserdichte Gehäuse sowie das Display sind solide verarbeitet und dank Hintergrundbeleuchtung ist es stets gut lesbar.

Messgenauigkeit:

Die gemessenen Werte sind sehr genau und zuverlässig, sodass sie den Zweck, dem sie dient, auch erfüllt.

Speicher:

Dank internem Speicher können Sie eine Trainingseinheit abrufen und es lassen sich Zielzonen für die Herzfrequenz definieren.

Nachteile
Funktionsumfang:

Im Vergleich zu etwas teureren Einstiegsmodellen sind die Funktionen hier etwas abgespeckt, sodass das Gerät nicht ganz so universell einsetzbar ist.

Batterien:

Die Batterie lässt sich nicht selbst tauschen, sodass die Uhr nach etwa 1,5 bis 2 Jahren zu einem Fachmann gebracht werden muss, der die Batterie tauschen kann.

Kaufen bei Amazon.de (€86)

 

 

 

 

Sanitas SPM 25

 

5.Sanitas SPM 25Die günstigste Pulsuhr im Test ist die SPM 25 von Sanitas. Trotz des geringen Preises hat es die Uhr verdient in die Liste der besten Pulsuhren in 2019 geschafft. Die Messergebnisse waren bei dem Modell von Sanitas ebenfalls EKG-genau, die Uhr ist wasserdicht und auch hier ist ein Trainingsbereich mit Alarmmeldung bei Über- oder Unterschreitung einstellbar.

Zudem zeigt auch die SPM25 den Kalorienverbrauch und die Fettverbrennung aufgrund der persönlich eingestellten Daten an. Insgesamt hätte die Pulsuhr von Sanitas sich durch den niedrigen Preis und die dennoch intuitiven umfangreichen Funktionen beinahe den Preis-Leistungs-Sieg sichern können. Jedoch gab es zwei entscheidende Nachteile, die zu einer kleinen Abwertung geführt haben.

Zunächst die im Vergleich zur Konkurrenz etwas schlechtere Verarbeitung insgesamt sowie die fehlende Möglichkeit, die Batterie selbst zu tauschen. Dennoch handelt es sich bei der Sanitas SPM25 um ein solides Produkt, das tadellos funktionierte und exakte Ergebnisse lieferte. Wer eine günstige Pulsuhr sucht, die zuverlässig funktioniert, dem kann der Kauf der SPM 25 von Sigma empfohlen werden.

Die zuverlässige und gute Pulsuhr von Sanitas sicherte sich absolut zu Recht einen Platz in der Top-5-Liste. Welche Stärken und Schwächen die Uhr vereint, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals übersichtlich aufgeschlüsselt entnehmen:

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Modell im Einstiegsbereich, sodass sich unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Messgenauigkeit:

Die Messergebnisse sind zuverlässig und sehr genau, sodass Sie stets einen realen und guten Überblick über Ihre Fitnessdaten haben.

Wasserdicht:

Das Gehäuse ist wasserdicht, sodass Sie die Uhr problemlos auch unter der Dusche oder im Schwimmbad tragen können.

Funktionsumfang:

Trotz des günstigen Preises ist der Funktionsumfang überzeugend. Sie haben neben den Standardfunktionen die Möglichkeit, Trainingsbereiche zu definieren, Kalorienverbrauch zu ermitteln oder auch die Fettverbrennung anzeigen zu lassen.

Nachteile
Verarbeitung:

Die gesamte Verarbeitung von Armband und Gehäuse ist im Vergleich zu teureren Produkten qualitativ etwas schlechter, für die meisten Anwendungsbereiche aber dennoch ausreichend gut.

Batteriewechsel:

Die Batterie lässt sich nicht selbst tauschen, daher muss die Uhr zum Fachmann gebracht werden, wenn die Batterie leer ist.

Kaufen bei Amazon.de (€27.99)

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status