n n
n
n
ᐅ Pulsoximeter Testsieger - Bestenliste

Beste Pulsoximeter

Letztes Update: 20.11.19

 

Pulsoximeter – Test 2019

 

 

Wenn Sie das beste Pulsoxiometer suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist sehr groß. Außerdem unterscheiden sich die Geräte deutlich hinsichtlich Funktions- und Anwendungsweise voneinander und auch die Ausstattungsmerkmale sind mitunter sehr verschieden. Entsprechend kann es sehr langwierig und umständlich sein, das beste Modell herauszufiltern. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Recherchen fehlt, Sie aber dennoch eine gute und vor allem schnelle Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn die Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir den PO-100 von Pulox sehr empfehlen, denn das Gerät ist solide verarbeitet, das Display ist gut lesbar und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Alternativ ist auch der PO-200 von Pulox sehr empfehlenswert, denn das Modell überzeugt durch ein breites Messspektrum sowie eine gute Verarbeitung und ein gutes Display in Verbindung mit einem günstigen Preis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Pulsoximeter Kaufberater

 

Wenn Sie einen Pulsoximeter zur Ermittlung des Blutsauerstoffgehalts kaufen möchten, sollten Sie sich vorab mit dem Thema ein wenig befassen und die wichtigsten Kriterien kennen, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen, denn das Angebot ist sehr groß und unübersichtlich. Im Test haben wir Fingerpulsoximeter unter die Lupe genommen, denn dies ist die gängigste und praktischste Bauart dieser Geräte. Natürlich kommt als bester Pulsoximeter nur ein Modell in Frage, das auch zuverlässig misst. Dies lässt sich allerdings nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Hier kommt unsere abschließende Top-5-Liste der besten Pulsoximeter des Jahres 2019 ins Spiel, denn hier finden Sie ein empfehlenswertes Modell, unabhängig davon, ob für Sie eher ein teurer und umfangreich ausgestatteter oder ein günstiger Pulsoximeter in Frage kommt.

 

 

Funktionsweise eines Fingerpulsoximeters

 

Wenn es um die einfache und schnelle Ermittlung der Sauerstoffsättigung sowie des Puls geht, geht die Empfehlung klar hin zum Fingerpulsoximeter, denn im Vergleich zu anderen Methoden ist die Handhabung hier deutlich einfacher. Mittels eines kleinen Fingerclips wird das Gerät auf die Fingerkuppe gestülpt und per Leuchtdiode (Infrarotlicht) kann mithilfe des Fotosensors auf der anderen Seite ermittelt werden, wieviel Sauerstoff sich im Blut befindet. Diese Sauerstoffsättigung wird auf einem Display schnell und übersichtlich angezeigt.

Ein Fingerpulsoximeters ist sehr einfach zu bedienen und daher für Privatanwender ideal. Auch für den täglichen Gebrauch sind die Geräte sehr gut, da der Tragekomfort hoch ist. Ein Finger-Pulsoximeter oder auch Fingeroximeter verfügt ebenso über einen integrierten Sensor und ein kleines Display, es ist also gewissermaßen ein kleiner Minicomputer zur Messung der Sauerstoffsättigung an einem der beiden Zeigefinger. Alternativ gibt es auch Pulsoxis mit Ohrclip, die über einen zusätzlichen Ohrsensor für das Ohrläppchen verfügen und mit dem gleichen Prinzip arbeiten.

Die Geräte sind in einer Einheitsgröße hergestellt und funktionieren dadurch sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen gleichermaßen gut. Für Säuglinge gibt es hingegen spezielle kleine Modelle. Übrigens kann das Gerät auch an einem Zeh angebracht werden. Insbesondere Einsteiger im Bereich der Pulsoxymetrie greifen am besten zu einem solchen Gerät. Für die Verwendung mit sehr vielen Personen sind sie jedoch etwas problematisch, da die Reinigung etwas komplizierter ist.

Weitere Arten von Oximetern (im Test nicht berücksichtigt) sind:

 Handgelenk-Pulsoximeter

 Handgehaltene Pulsoximeter

 Tisch-Pulsoximeter

 

 

Die richtige Anwendung und Richtwerte

 

Wichtig für die korrekte Funktion des Fingersensors ist, dass die Finger nicht zu kalt sind. Außerdem sind künstliche Fingernägel sowie zu dunkler Nagellack häufig für falsche Messergebnisse verantwortlich. Falls Sie Nagellack oder Kunstnägel tragen, empfehlen wir dringend die Verwendung am Zeh, denn hier ist die Messung dann deutlich genauer.

Beachten Sie auch, dass das Umgebungslicht während der Messung nicht zu stark sein sollte, denn auch dies kann die Messergebnisse verfälschen. Direktes Licht sollte während der Messung keinesfalls auf den Sensor treffen. Außerdem können verschiedene Medikamente mit intravaskulären Farbstoffen dazu führen, dass die Messgenauigkeit negativ beeinflusst wird.

Die Sauerstoffsättigung bei Kleinkindern und Jugendlichen sollte stets bei 98% oder höher liegen. Bei Erwachsenen sind auch Werte ab 96% noch im Normalbereich. Kurzfristige Untersättigung des Sauerstoffgehalts im Blut von bis zu 91% kann ein erwachsener Mensch problemlos überstehen. Darunter besteht allerdings sofortiger Handlungsbedarf. Interessanterweise liegt der Messwert bei Rauchern häufig höher als bei Nichtrauchern. Dies ist aber ein Messfehler aufgrund der Methode, denn der eingeatmete Kohlenstoffmonoxid bindet sich ebenfalls an das Hämoglobin und ist dadurch vom Sensor nicht von Sauerstoff zu unterscheiden.

 

 

Ausstattungsmerkmale

 

Die kleinen kompakten Geräte verfügen in der Regel nur über ein kleines Display. Bei den wenigsten Modellen können Sie die Werte auslesen und speichern, denn sie dienen üblicherweise der regelmäßigen Schnellmessung. Einige Modelle lassen sich allerdings per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden, um Werte über längere Zeiträume abrufen und speichern zu können.

Wenn Sie das Oximeter für sportliche Aktivitäten nutzen möchten, sollten Sie zudem darauf achten, dass die Messbereiche für den Puls ausreichend hoch sind. Weitere wichtige Kriterien, auf die es sich beim Kauf zu achten lohnt sind beispielsweise Größe, Gewicht, Abmessung und die Akku- bzw. Batterielaufzeit. Außerdem lohnt sich auch ein Blick auf den Messbereich für die Sauerstoffsättigung, denn einige Modelle können bestimmte Werte nicht anzeigen, wenn ein Mindestwert unterschritten wird. Sinnvoll ist auch eine Abschaltautomatik, denn dies schont die Batterie und gegebenenfalls – insbesondere für ältere Menschen – kann auch eine Alarmfunktion sehr sinnvoll sein.

Auch Aufbau, Auflösung und Art des Displays sollten Sie vor dem Kauf überprüfen. Je nachdem, wie das Display aufgebaut ist, können Messwerte in Wellenform oder einfach als Zahlen angezeigt werden. Auch die Displayhelligkeit kann sich stark von Modell zu Modell unterscheiden, sodass sich hier ein zusätzlicher Blick lohnt.

Falls Sie das Gerät auch für kleinere Kinder nutzen möchten, sollten Sie unbedingt prüfen, ob das Gerät für kleine Finger ebenfalls geeignet ist, denn dies trifft nicht auf alle Modelle zu.

 

 

Pulsoximeter Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit sind, Ihren Puls zu überprüfen, könnte ein Fingerpulsoximeter das richtige für Sie sein. Die kompakten Geräte bieten die Möglichkeit, sowohl Puls als auch Sauerstoffgehalt im Blut zu ermitteln und sind sehr einfach und komfortabel anzuwenden. Das Angebot am Markt ist jedoch recht groß und unübersichtlich. Daher finden Sie in Form der Top-5-Liste der besten Pulsoximeter im Jahr 2019 eine Übersicht über empfehlenswerte Modelle.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Pulox PO-100

 

Als Testsieger und damit bestes Pulsoximeter im Test konnte sich das Modell PO-100 von Pulox durchsetzen. Es bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie eine solide Verarbeitung und einen guten Lieferumfang.

Sie können das Gerät in sieben verschiedenen Farbvarianten im praktischen Transportkoffer kaufen. Durch die LED-Anzeige ist das Display sehr gut und schnell ablesbar und dank des Hardcases sowie der Schutzhülle kann das Gerät stets sicher und gut geschützt verstaut werden. Zusätzlich sind ebenfalls noch eine Silikonschützhülle sowie zwei 1,5 Volt AAA Batterien dabei. Sie können das Gerät daher sofort nach Erhalt in Betrieb nehmen.

Mit dem Modell können Sauerstoffsättigung (SpO2) und Pulsrate zuverlässig ermittelt werden. Wie bei allen Finger-Oximetern erfolgt die Messung schmerzfrei und unkompliziert am Finger. Die Ergebnisse zeigt das 5,7 x 3,3 x 3,2 cm große und nur 50 Gramm schwere Gerät (inklusive Batterien) innerhalb weniger Sekunden an.

Die Bedienung ist ebenfalls sehr einfach, denn es gibt nur einen Knopf. Mehr braucht es auch nicht, denn mit dem Knopf starten Sie die Messung. Der Puls wird als Balkendiagramm angezeigt und die Sauerstoffsättigung wird im Bereich zwischen 35% – 99% ermittelt. Da der Puls in Bereichen zwischen 30 und 250 Schlägen pro Minute ermittelt werden kann, eignet sich das Gerät für alle Situationen – auch Sportler können schnell und unkompliziert den aktuellen Puls überprüfen.

Insgesamt bietet das Einstiegsgerät von Pulox alles was man braucht und dank des umfangreichen Lieferumfanges sowie des günstigen Preises konnte sich das Modell verdient an die Spitze setzen.

Der Testsieger unter den besten Pulsoximetern des Jahres 2019 konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn es bietet viele Vorteile. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der Vorteile und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben, nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Da es sich um ein günstiges und zugleich gutes Pulsoximeter handelt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung:

Das Gerät ist solide verarbeitet und auch der Lieferumfang kann überzeugen.

Display:

Das Display ist klar und gut lesbar und zudem beleuchtet und die Erfahrung mit dem Pulsoximeter hat gezeigt, dass auch Menschen mit Sehschwäche die Zahlen noch gut erkennen können.

Messbereiche:

Der Puls kann von 30 bis 250 Schlägen ermittelt werden und die Sauerstoffsättigung ermittelt das Gerät in einem Bereich zwischen 35% und 99%.

Nachteile
Einfache LED-Anzeige:

Komplexe Diagramme oder Kurvenverläufe lassen sich auf dem einfachen Display nicht anzeigen.

Kaufen bei Amazon.de (€22.9)

 

 

 

 

Pulox PO-200

 

Das PO-200 von Pulox können Sie wahlweise in drei unterschiedlichen Farbvarianten kaufen. Im Lieferumfang befinden sich neben einer Silikonschutzhülle zusätzlich ein Outoor-Hardcase, zwei Batterien und ein Trageband. Das OLED Farbdisplay ist sehr scharf und auch im hellen Sonnenschein gut zu lesen und informiert über Puls sowie Sauerstoffsättigung während des Messvorganges.

Die Bedienung ist dank Ein-Button-Lösung sehr komfortabel und einfach und auch die Verarbeitung und Handhabung insgesamt konnte überzeugen. Die Messergebnisse sind sehr exakt und dank des breiten Messspektrums (30 – 250 Herzschläge pro Minute bzw. Sauerstoffsättigung zwischen 35% – 99%) kann das Gerät universell eingesetzt werden und sowohl im Klinikalltag als auch im Privatbereich ein kompakter und guter Helfer sein.

Das Gerät misst nur 5,7 x 3,3 x 3,2 cm und wiegt inklusive Batterien rund 50 Gramm, sodass Sie es problemlos verstauen und mitnehmen können. Zum Außentransport eignet sich der mitgelieferte Koffer sehr gut, denn damit ist das Gerät vor Spritzwasser, Stößen und Staub bestens geschützt.

Dank der deutschen Anleitung können Sie den Umgang innerhalb weniger Minuten erlernen, sodass das Gerät insbesondere auch für Einsteiger zu empfehlen ist.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des PO-200 von Pulox lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen vielleicht bei Ihrer Entscheidung helfen.

Vorteile
Lieferumfang:

Der Lieferumfang ist insgesamt sehr gut, auch Batterien sind bereits enthalten.

Display:

Als Display kommt ein hochauflösendes OLED-Display zum Einsatz, auf dem Diagramme und Pulskurven klar und scharf dargestellt werden.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aufgrund der soliden Verarbeitung in Verbindung mit einem moderaten Preisgefüge sehr gut.

Messspektrum:

Herzschläge lassen sich zwischen 30 und 250 anzeigen und die Sauerstoffsättigung wird in einem Bereich zwischen 35% und 99% angezeigt.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist solide und gut, sodass das Modell eine lange Lebensdauer hat.

Nachteile
Batterieverbrauch:

Was im Testbericht noch nicht erwähnt wurde ist die Tatsache, dass sich durch das höherwertige Display der Batterieverbrauch erhöht.

Kaufen bei Amazon.de (€23.99)

 

 

 

 

MeasuPro OX250

 

Das teuerste Modell im Test war der OX250 von MeasuPro. Besonders hervorzuheben ist das mitdrehende OLED-Display, das die ermittelten Werte immer relativ zum Betrachter richtig darstellt, sodass insbesondere auch ältere Menschen keine Probleme beim Ablesen haben. Der Kontrast ist sehr gut und das Display hat eine ordentliche Größe, sodass alle Werte gut ablesbar sind.

Das Oxmeter ermittelt sehr präzise Puls und Sauerstoffgehalt im Blut und verfügt über einen Alarmton der erklingt, wenn der SpO2-Gehalt unter eine voreingestellte Grenze sinkt. Gleiches ist auch für den Puls möglich, sodass Sie sich mithilfe des Gerätes sehr gut sportlich in einem gewissen Pulsbereich bewegen können, denn Sie werden automatisch gewarnt, wenn der Bereich überschritten wird. Allerdings müssen Sie die Messung aktiv starten. Eine Dauermessung ist nicht möglich.

Das Gerät ermittelt den Sauerstoffgehalt im Blut mit einer Genauigkeit von +/- 2% in einem Messbereich zwischen 35 und 100 %. Dies ist für ein derart kompaktes Modell durchaus erstaunlich, denn üblicherweise sind die Abweichungen mitunter auch etwas höher. Die Pulsfrequenz wird ebenfalls sehr exakt in einem Bereich zwischen 25 bis 250 Schlägen pro Minute ermittelt, bei einer Abweichung von maximal 2 Schlägen pro Minute. In Anbetracht dessen, dass das Messergebnis innerhalb weniger Sekunden ermittelt wird, ist auch dieser Wert absolut akzeptabel.

Im Lieferumfang befinden sich zusätzlich zum Gerät eine Tragetasche sowie ein Lanyard und 2 AAA Batterien, sodass Sie das Gerät direkt in Betrieb nehmen können.

Sollten Sie noch nicht sicher sein, ob sich die Investition in das etwas teurere Modell von MeasuPro für Sie lohnt, kann Ihnen die Zusammenfassung der Vor- und Nachteile vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Display:

Das OLED-Display dreht sich je nach Haltung mit, sodass es stets gut lesbar bleibt. Auf ihm lassen sich Diagramme und Wellen sehr gut ablesen.

Messgenauigkeit:

Die Ermittlung der Messwerte erfolgt sehr präzise, sodass Sie mit genauen Ergebnissen rechnen können.

Alarmfunktion:

Werden vordefinierte Grenzwerte unter- beziehungsweise überschritten, erklingt ein Alarmsignal.

Messbereiche:

Die Messbereiche sind sehr groß, sodass das Gerät für jeden – auch Sportler – gut geeignet ist.

Nachteile
Preis:

Durch die gute Ausstattung ist das Modell entsprechend teurer als einfache Geräte. Der Zusatznutzen hält sich jedoch in Grenzen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Beurer PO 40

 

Das kompakte Modell von Beurer ermittelt neben dem reinen Puls sowie der Sauerstoffsättigung zusätzlich den Pulsmodulationsindex (PMI). Damit deckt es einen weiteren Faktor ab, der für Risikopatienten wie Personen mit Herzerkrankungen oder Asthmatiker relevant sein kann.

Allerdings können auch gesunde Personen von den Messwerten profitieren. Insbesondere für Sportler ist die Überwachung der Herzfrequenz sowie der aktuellen arteriellen Sauerstoffsättigung des Blutes interessant.

Das Display ist gut und leicht ablesbar und die Bedienung ist dank Ein-Knopf-Lösung kinderleicht. Auf dem Display werden neben den ermittelten Messwerten der Puls zusätzlich als Pulssäule sowie Pulswelle angezeigt. Einsteiger erhalten eine gute und detaillierte Anleitung, sodass jeder mit dem Gerät schnell zurechtkommt.

Das Gerät arbeitete im Test sehr präzise und gut und überzeugte insbesondere durch die robuste Bauweise und das gut lesbare Display. Abgesehen vom etwas höheren Preis als das ein oder andere Konkurrenzprodukt gibt es am PO 40 von Beurer nichts auszusetzen. Im Lieferumfang liegen bereits Batterien sowie eine Schlaufenkordel und eine Schutzhülle bei.

Ob sich die Anschaffung des gut ausgestatteten Modells für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Funktionen:

Neben Puls und Sauerstoffsättigung zeigt das Gerät auch den Pulsmodulationsindex (PMI) an.

Display:

Das Display ist gut lesbar, hochauflösend und stellt die Messergebnisse in Diagrammen und Nominalwerten an.

Genauigkeit:

Das Modell misst sehr präzise und zuverlässig, sodass Sie sich auf die Messwerte verlassen können.

Bauweise:

Das Messgerät ist robust gebaut, wodurch es eine lange Lebensdauer verspricht.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt es aufgrund des Funktionsumfangs bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Kaufen bei Amazon.de (€45.93)

 

 

 

 

Choicemmed Oxigeno MD300 C15D

 

Als sehr günstiges Pulsoximeter bietet das Gerät von Choicemmed dennoch alles, was Sie zur Überwachung des Sauerstoffgehaltes und der Herzfrequenz benötigen.

Das LCD-Display ist klar und gut lesbar und die Messergebnisse sind für den privaten Gebrauch ausreichend genau und exakt. Allerdings ist die Abweichung mitunter etwas höher ausfällt als bei den deutlich teureren Geräten.

Die Darstellung des Pulses wird als übersichtliches Balkendiagramm dargestellt und dank der sehr kompakten Abmessungen des Gerätes können Sie es praktisch überall hin mitnehmen und verwenden.

Die Bedienung ist intuitiv und einfach, allerdings dauert der Messvorgang mitunter etwas länger als bei der Konkurrenz.

Dennoch ist es als einfaches Instrument zur Ermittlung von Puls und Sauerstoffgehalt im Blut durchaus geeignet, sodass sich der Kauf durchaus für die Gelegentliche Messung lohnt.

Wenn Sie ein günstiges Pulsoximeter suchen, könnte das Modell von Choicemmed für Sie auf jeden Fall in Frage kommen. Welche Vor- und Nachteile es vereint, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Gerät im unteren Einstiegsbereich, sodass sich unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Lesbarkeit:

Das Display ist gut lesbar, da es sehr groß und klar ist. Zudem wird der Puls als Balkendiagramm dargestellt.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist solide und das Gerät hat dementsprechend eine lange Lebensdauer.

Nachteile
Genauigkeit:

Im Vergleich zu Top-Geräten ist die Genauigkeit etwas geringer.

Display:

Da es sich nur um ein LCD-Display handelt, können keine Wellen oder schöne Grafiken dargestellt werden.

Messdauer:

Die Messung dauert im Vergleich zu anderen Modellen etwas länger.

Kaufen bei Amazon.de (€24.9)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status