5 Beste Neoprenanzüge im Test 2022

Letztes Update: 18.01.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Neoprenanzüge – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Neoprenanzug suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf etwas intensive mit dem Thema befassen. Wir empfehlen, sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Neoprenanzügen sowie den Einsatzbereichen zu befassen, um eine Vorauswahl zu treffen. Erst dann macht es Sinn, sich mit Kriterien wie der Verarbeitung von Anzug und Reißverschluss sowie der Materialstärke zu befassen. Dies alles macht die Suche nach dem besten Modell sehr aufwändig. Falls Sie statt langer Vergleiche und Recherchen lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das 3mm dicke Ultra-Stretch Modell von Zcco sehr empfehlen, denn der Anzug ist solide verarbeitet, sitzt sehr gut und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Als Alternative könnte auch der 2,5 mm starke Med X Men’s Shorty von Cressi sehr interessant sein, denn er ist recht günstig, solide verarbeitet sowie passgenau und bietet zudem eine gute Bewegungsfreiheit.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Neoprenanzüge Kaufberatung

 

Wenn Sie einen neuen Neoprenanzug kaufen möchten, müssen Sie sich durch ein sehr großes Angebot kämpfen. Die Entscheidungsfindung, welches Modell als bester Neoprenanzug für Ihre Zwecke in Frage kommt, ist entsprechend langwierig. Daher lautet unsere Empfehlung, sich vor einem Preisvergleich zunächst mit den wichtigsten Eigenschaften wie Materialstärke, Verarbeitung und auch den verschiedenen Arten von Taucheranzügen zu befassen. So können Sie schneller abwägen, welche Art Neoprenanzug Sie benötigen und ob ein günstiger Neoprenanzug für Sie ausreicht oder ob es ein hochwertigeres Modell werden soll. Abschließend können Sie unserer Top-5-Liste noch eine Übersicht über die besten Neoprenanzüge des Jahres 2022 entnehmen.

Materialbeschaffenheit und Dicke

Ein Neoprenanzug besteht aus dem Rohstoff Chloropren-Kautschuk. Es handelt sich hierbei nicht um einen natürlichen Rohstoff, sondern um einen chemischen Stoff, der aus Erdöl gewonnen wird. Der ökologische Fußabdruck des Materials ist daher nicht gut, insbesondere da es sich nicht recyceln lässt. Dennoch gibt es kein besseres Material für Taucher, Surfer oder Schnorchler, um ihrem Hobby nachzugehen. Da das Material aufgeschäumt ist und viel Gas enthält, isoliert es sehr gut. Im Vergleich zu einem dünnen Anzug isoliert ein dicker Neoprenanzug zwar besser, er schränkt aber auch die Bewegungsfreiheit ein. Alle im Test untersuchten Modelle sind im Übrigen Wetsuits, also Nass-Tauchanzüge. Trockentauchanzüge aus Neopren gibt es zwar auch, sie kommen aber im Hobbybereich eher selten zum Einsatz.

Nicht jeder Taucheranzug besteht zu 100% aus Neopren. Häufig werden noch andere Materialien wie Elastan oder Polyamid eingearbeitet, um den Tragekomfort zu erhöhen. Es ist also keinesfalls zwangsläufig ein Qualitätskriterium, wenn ein Anzug zu 100% aus Neopren besteht. Hinsichtlich der Materialstärke sollten Sie sich am kältesten Gewässer orientieren, in dem Sie schwimmen, tauchen oder surfen gehen. Als Faustformel können Sie von folgender Empfehlung ausgehen, was die Dicke des Anzugs angeht:

Zum Tauchen: Ab einer Wassertemperatur von etwa 26°C können Sie im Prinzip auf einen Neoprenanzug verzichten. Zwischen 20 und 24°C empfehlen wir einen 3mm dicken Anzug, gegebenenfalls auch einen Shorty. Zwischen 16 und 19°C sollten Sie einen 5 mm starken Anzug wählen, zwischen 12 und 16°C einen 6 bis 7 mm starken Anzug und unter 12°C auf jeden Fall einen 7 mm Anzug bzw. gegebenenfalls bei Temperaturen deutlich unter 10°C sogar zum Trockentauchanzug greifen.

Zum Schnorcheln und Surfen: Hier empfehlen wir bei einer Wassertemperatur zwischen 6 bis 12°C einen Anzug mit einer Dicke von 4 bis 5 mm. Zwischen 12 und 16°C reichen in der Regel 3 mm aus und ab einer Temperatur von 16°C können Sie gegebenenfalls auch zu einem nur 2 mm dicken Anzug greifen.

 

Verarbeitung von Anzug und Reißverschluss

Der Reißverschluss sollte bei dickeren Tauchanzügen, die besonders gut gegen Unterkühlung schützen sollen, stets kaschiert sein, also von Stoff überdeckt werden können. So dringt weniger Wasser ein. Außerdem sollte er sehr gut verarbeitet sein und sich leicht öffnen und schließen lassen. Manche Modelle haben auch an Armen und Beinen Reißverschlüsse, was den Einstieg in den Anzug zusätzlich erleichtert. Ob der Reißverschluss hinten oder vorne angebracht ist, ist nicht so relevant. Allerdings lässt er sich alleine besser schließen, wenn er vorne ist. Allerdings dringt durch einen Front-Reißverschluss in der Regel etwas weniger Wasser, da er hier nicht so stark gespannt und beansprucht wird.

Achten Sie beim Kauf des Anzugs auf sauber verarbeitete Nähte und eine hohe Passgenauigkeit zu Ihrer Statur. Beachten Sie auch, dass es spezielle Neoprenanzüge für Herren, für Damen und für Kinder gibt. Einen Unisex- oder Uni-Fit Anzug können wir nicht empfehlen, denn der Anzug sollte stets an die Proportionen des Körpers und an die Statur angepasst sein. Andernfalls sitzt er nicht eng genug und kann dann auch seine isolierende Wirkung nicht entfalten, da Wasser zwischen Anzug und Körper angesammelt wird. Dies ist unbedingt zu vermeiden. Ein perfekter Sitz ist eines der entscheidendsten Kriterien bei einem guten Neoprenanzug.

Shorty, Zweiteiler oder Overall

Man unterscheidet bei Taucheranzügen neben Trockentauchanzügen und Wetsuits zwischen drei gängigen Arten, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Overall: Beim Overall handelt es sich um einen Taucheranzug mit langen Armen und Beinen, der nicht zweigeteilt ist. Das Anziehen dieser Modelle ist recht schwierig, wenn sie gut sitzen. Meist gibt es Reißverschlüsse am Rücken, den Armen und den Beinen und hin und wieder ist auch eine Kappe integriert. Ergänzt man den Overall mit Handschuhen und Füßlingen, wird der Schutz vor dem Eindringen des Wassers zusätzlich erhöht.

Shorty: Von einem Shorty spricht man, wenn der Neoprenanzug einteilig ist und kurze Arme und Beine hat. Es gibt auch Modelle, die komplett ohne Ärmel auskommen. Das Haupt-Augenmerk eines Shortys liegt entsprechend nicht im Schutz vor dem Wasser bzw. der Wärmeisolation, sondern eher im Schutz vor Nesseltieren. Zum Tauchen sollten solche Anzüge nur in tropisch warmem Wasser verwendet werden. Häufiger kommen sie aber beim Surfen, Wellenreiten oder auch Kitesurfen und Schwimmen zum Einsatz.

Zweiteiler:Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Taucheranzug, der aus zwei Teilen besteht. Ober- und Unterteil sind getrennt, was das Anziehen erleichtern soll. Außerdem können Sie einen solchen Taucheranzug durch verschiedene Kombinationsmöglichkeiten besser an Ihre Proportionen anpassen. Außerdem lassen sich Kombinationen wie oben langärmlig und unten kurz zusammenstellen, die es sonst als Overall so nicht gibt. Zweiteiler sind im Preisvergleich deutlich teurer als Overalls und kommen daher im Hobbybereich nicht so häufig zum Einsatz.

 

5 beste Neoprenanzüge im Test 2022

 

Egal ob zum Surfen, zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen – ein Neoprenanzug ist ein vielseitiges Hilfsmittel, um sich vor der Kälte des Wassers zu schützen. Im Test wurden die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die Testsieger zur Top-5-Liste der besten Neoprenanzüge des Jahres 2022 zusammengefasst. Die Top-5-Liste beinhaltet dabei jeweils verschiedene Anzüge in ihrer jeweiligen Ausführung für Herren und Damen beziehungsweise natürlich auch für Kinder. Unabhängig davon, ob Sie einen Neoprenanzug mit Haube, einen langen Neoprenanzug mit 5mm Dicke oder einen Shorty kaufen möchten, werden Sie in der Top-5-Liste jeweils ein empfehlenswertes Modell finden, das sich gegenüber der Konkurrenz behaupten konnte.

 

1. Zcco Ultra-Stretch Ganzkörper 3mm

 

Als Testsieger und damit bester Neoprenanzug für verschiedene Einsatzbereiche konnte sich das günstige Modell Zcco durchsetzen. Bei dem Anzug handelt es sich um ein für Damen und Herren erhältliches Modell mit schrägem Front-Reißverschluss. Er hat lange Arme und Beine, die Abschlüsse an Händen und Füßen verfügen ebenfalls über Reißverschlüsse und durch die Stärke von 3mm ist der Taucheranzug universell einsetzbar.

Die Passgenauigkeit ist hoch, Sie können aus verschiedenen Größen wählen und dank des Wasserstopp-Designs und das glatte Neopren an Kragen, Armen und Beinen liegt er eng am Körper an und es dringt wenig Wasser ein. Die Kniebandagen sorgen für einen zusätzlichen Abriebschutz und machen den Anzug langlebig und widerstandsfähig. Unterm Strich überzeugt der überlappend genähte Neoprenanzug auf ganzer Linie und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Beachten Sie aber, dass Arme und Beine relativ kurz sind. Dadurch ist er für Personen ab einer Körpergröße von etwa 1,80m nicht so gut geeignet bzw. sollte auf jeden Fall eine Nummer größer bestellt werden.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Cressi Med X Men’s Shorty 2,5mm

 

Der Shorty-Overall von Cressi konnte sich als bester Schwimmanzug im Test durchsetzen. Er überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie eine insgesamt gute Verarbeitung in Verbindung mit einer hohen Passgenauigkeit in den jeweiligen Größen.

Der Anzug besteht aus zweifach kaschiertem Neopren mit einer Stärke von 2,5 Millimetern. Damit ist er für das Tauchen und Schnorcheln in mittelwarmen Gewässern für viele sicherlich etwas zu dünn, eignet sich aber hervorragend zum Schwimmen oder auch zum Tauchen und Schnorcheln in warmen Gewässern. Durch das dünne Material ist er entsprechend leicht und lässt sich sehr einfach und komfortabel an- und ausziehen. Auch die große Bewegungsfreiheit ist sicherlich ein Faktor, der für die Anschaffung eines Shortys spricht. Insbesondere Wassersportler wissen die Bewegungsfreiheit zu schätzen.

Der rückseitige Reißverschluss macht das Anlegen etwas komplizierter, es ist durch das angebrachte Band aber auch gut alleine möglich. Der Schnitt ist anatomisch hervorragend angepasst und er ist auch in Kindergrößen erhältlich. lediglich die Tatsache, dass der Reißverschluss sowie auch die Öffnungen für Arme und Beine nicht mit einem Aquastop-System versehen sind, trüben das Gesamtbild ein wenig. Der Kragen hingegen ist per Klettverschluss sehr gut einstellbar.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. O’Neill Reactor Spring Toddler Wetsuit 2mm

 

Als bester kurzärmliger Wetsuit für Kinder konnte sich das Modell von O’Neill durchsetzen. Der Neoprenanzug hat eine Dicke von 2 Millimetern, womit er sich ideal als Schwimmanzug eignet. Auch zum Tauchen und Schnorcheln in warmen Gewässern kann das Modell sehr gut verwendet werden. Besonders die Tatsache, dass das Material höchst flexibel ist und damit die Bewegungsfreiheit nicht so stark einschränkt wird, macht den Anzug sehr interessant. Da der Achselbereich frei von jeglichen Nähten ist, kann der Anzug auch für Sportarten mit regelmäßigen Paddelbewegungen sehr gut verwendet werden, ohne dass etwas scheuert oder drückt.

Da der Neoprenanzug Kinder als Haupt-Zielgruppe anspricht, ist er nicht nur in verschiedenen Größen für Kinder zwischen einem und sechs Jahren, sondern auch in unterschiedlichen knalligen Farben erhältlich. Bedenken Sie beim Kauf aber, dass das Modell ausschließlich für schlanke Kinder ausgelegt ist. Wenn Ihr Kind etwas übergewichtig ist, bietet O’Neill keine passende Größe an. Auch die Größenangaben seitens des Herstellers sind recht ungenau, daher sollten Sie als Richtwert beachten, dass Sie im Zweifel lieber eine Größe größer bestellen sollten. Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich hervorragend.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Scubatec 5mm Naßanzug mit Front-Zip

 

Der Neoprenanzug ist mit einer Stärke von 5mm ideal für Taucher in etwas kühleren Gewässern geeignet. Durch den Reißverschluss auf der Vorderseite lässt er sich sehr komfortabel anlegen. Außerdem ist er am Schienbein und am Knie mit abriebfestem Material versehen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den günstigen Preis im Verhältnis zur soliden Verarbeitung sehr gut. Am Kragen lässt er sich sehr eng anlegen, was den Wassereintritt reduziert. An Armen und Beinen ist der Anzug leider nicht flexibel, wodurch Wasser leicht eindringen kann. Zudem sind die Knie- und Schienbeinprotektoren nicht sehr langlebig, denn sie reiben sich relativ leicht ab.

Wenn Sie einen 5mm dicken Neoprenanzug mit langen Armen und Beinen suchen, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Durch den Front-Reißverschluss ist er komfortabel anzulegen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Cressi Diver Man Monopiece Wetsuit

 

Das Modell ist in zwei verschiedenen Stärken (5mm und 7mm) erhältlich und überzeugt durch eine hohe Passgenauigkeit. Durch die Haube ist er besonders für Taucher ausgelegt und überzeugt zudem durch eine insgesamt sehr hochwertige Verarbeitung. Das Anlegen ist dank Frontreißverschluss sehr komfortabel und die Arme und Beine schließen anliegend und sauber an. Durch das Glattneopren um das Gesicht und die kaschierten Manschetten an Hand- und Fußgelenken, die sich per Reißverschluss öffnen lassen, wird ein Wassereintritt zusätzlich erschwert. Der Reißverschluss ist nicht zusätzlich vor Wassereintritt geschützt und er liegt preislich schon auf einem etwas höheren Niveau als einfachere Neoprenanzüge.

Als Monopiece-Wetsuit mit angesetzter Haube ist das Modell sehr empfehlenswert. Der Sitz ist gut, er lässt sich komfortabel anlegen und die Verarbeitung ist sehr hochwertig.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status