5 beste Midi-Keyboards 2022 im Test

Letztes Update: 20.05.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

5 beste Midi-Keyboards (Test) 2022

 

Keyboards sind Instrumente, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit von vielen Musikliebhabern geschätzt und von zahlreichen erfolgreichen Bands verwendet werden. Jedoch gibt es inzwischen so viele unterschiedliche Instrumente auf dem Markt, dass es zunehmend schwierig wird, hier den Überblick zu behalten und das beste Midi-Keyboard zu finden. Um Ihnen Hilfestellung bei der Wahl eines Produktes zu geben, haben wir uns aus diesem Grund im Vorab einige Produkte angeschaut und die besten in der Top-5-Liste “beste Midi-Keyboards im Jahr 2022” für Sie zusammengestellt. Sie sparen auf diese Art wertvolle Zeit bei der Recherche und können so schnell ein Produkt finden, das sowohl zu Ihrem Budget als auch Ihren individuellen Bedürfnissen passt.  

 

 

1. Yamaha Digital Keyboard PSR-F51

 

Dieses Modell von Yamaha hat sich als klarer Testsieger qualifiziert und ist somit das beste Midi-Keyboard im Test. Es punktet hauptsächlich mit einem intuitiven Bedienfeld, einer leichten Handhabung und einer kompakten Größe (38 x 99 x 16 cm), so dass Sie Ihr Keyboard auch problemlos auf Reisen nehmen können. Das Modell bietet dabei alle grundlegenden Funktionen eines Keyboards, arbeitet mit einer Leistungsstärke von 6 Watt und hat 61 Tasten, die in Standardgröße gehalten sind. 

Es lässt sich zudem leicht über ein Display bedienen und hat zahlreiche Features, wie zum Beispiel 120 Instrumentenklänge, Preset-Dual-Voices, einen Modus für zwei Spieler, 144 Begleit-Styles und ein Metronom. Im Lieferumfang befinden sich das Keyboard inklusive Netzteil, Kopfhörer mit Output-Anschluss, eine Anleitung und Lautsprecher – Sie sind also bestens für Ihre musikalische Laufbahn gerüstet und müssen nichts weiter tun, außer das Keyboard anzuschalten, einen Instrumentenklang und Begleit-Style zu wählen und schon kann es losgehen mit dem Spielen.

Laut Testbericht, ist das Keyboard sehr gut verarbeitet, leicht (3,9 kg) und hat für seine Preisklasse einen sehr guten Klang. Zudem kann es – wie bereits erwähnt – sowohl über ein Netzteil als auch über Batterien betrieben werden, wodurch es auch ideal für unterwegs ist. Ein großes Plus sind darüber hinaus auch der Notenhalter und die vielen Zusatzfunktionen (Klang, Beat etc). Das einzige Manko: Es gibt keine Möglichkeit, das Instrument an einen PC anzuschließen und es hat leider auch keine Aufnahme- oder Lernfunktion. Da es aber verhältnismäßig günstig ist, einen sauberen Klang und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat, empfehlen wir es vor allem Einsteigern.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Alesis Recital Digital Piano für Einsteiger

 

Diese Digital Piano ist ideal für Anfänger und überzeugt mit fünf professionell ausgearbeiteten Stimmen und Lernfunktionen, die Ihnen schnell und effizient das Keyboard-Spielen beibringen können. Das Keyboard besitzt dabei fünf integrierte Premium Sounds: Akustisches und elektrisches Klavier, Orgel, Synth und Bass und besitzt zwei integrierte 20 Watt Lautsprecher, die einen klaren und relativ lauten Klang beim Üben ermöglichen.

Außerdem ist das 9,1x 29,3 x 128,3 cm große Instrument noch mit einem 6,35 mm Sustain-Pedaleingang und einem 6,35 mm Stereo-Kopfhörerausgang und Stereo-Cinch-Ausgängen zum Anschluss an Verstärkern und Soundsystemen ausgestattet. Da das Digital Piano zudem nur 7,1 kg wiegt, können Sie es auch leicht überall mit hinnehmen und bequem von überall aus daran Freude haben. Es kann für diesen Zweck entweder über das mitgelieferte Netzteil mit Strom versorgt oder mit sechs D-Zellen-Batterien betrieben werden. 

Im Test hat das Keyboard ebenfalls gute Ergebnisse vorzeigen können: Es hat große Tasten, eine gut funktionierende Anschlagdynamik und ist insgesamt sehr gut verarbeitet. Auch die Ausstattung und der Klang (stufenlose Lautstärkeeinstellung) sind für die Preisklasse durchaus angemessen. Die Bedienung ist insgesamt ebenfalls sehr simpel und auch das Design ist optisch ansprechend. 

Allerdings sind die Tasten sehr leichtgewichtig und die Lautsprecher könnten, laut Testern, etwas mehr an Lautstärke hergeben. Dafür besitzt das Instrument allerdings einen praktischen USB-Anschluss und überzeugt mit einem kostenlosen, dreimonatigen Abo für Online-Klavierstunden, was den Einstieg um ein Vielfaches erleichtert und für viele Anfänger eine willkommene Hilfe ist.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Akai Pro Portabler USB Midi-Keyboard LPK25

 

Dieses günstige Midi-Keyboard sollten Sie kaufen, wenn Ihr Budget begrenzt ist und auf der Suche nach einem Mini-Keyboard sind, das nicht zu viel Platz einnimmt. Das Instrument ist mit seinen 9,7 x 34 x 2,8 cm, den 454 g an Gewicht und den 25 Mini-Tasten besonders kompakt und kann trotz der knappen Bemessung relativ gut Basslinien, Akkorde und vieles mehr problemlos von überall spielen. Der dezidierte Oktaven Auf und Ab Taster erweitert zudem den kompletten melodischen Bereich und es ist sowohl ein Sustain-/Halte- Taster als auch ein On-Board Arpeggiator integriert, der automatisch durch die Akkorde schreitet, ansprechende Melodien generiert und die Funktionen des Keyboards gut abrunden.

Darüber hinaus sind vier programmierbare Speicherbänke enthalten, die sich zum sofortigen Abrufen von Zuordnungen der virtuellen Instrumente oder Effekte innerhalb einer DAW und vieles mehr eignen. Das Keyboard hat eine USB-Stromversorgung, ein praktisches Plug-and-Play Setup, welches sich sowohl für MAC als auch PC eignet und funktioniert mit allen gängigen Musiksoftwären, wie zum Beispiel GarageBand, Sonar, Fruity Loops und vielen mehr.

Das Gerät ist insgesamt stabil verarbeitet, sehr klein beziehungsweise flach und passt aus diesem Grund praktischerweise nahezu überall rein, was gerade auf Reisen besonders hilfreich ist und die Tasten sind auch für größere Hände geeignet. Allerdings ist das Kabel zu kurz und es fehlt ein MIDI-Ausgang. Die Anschlagdynamik ist größtenteils angenehm, allerdings merkt man, dass die Tasten sehr leicht sind und sich nach Plastik anfühlen. Alles in Allem reicht dieses kompakte Keyboard jedoch völlig aus, um Musik zu produzieren und kleine Melodien zu spielen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also auf ganzer Linie und es ist praktischerweise sogar ein Rabattcoupon für Appleton Live Suite enhalten. 

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. M-Audio MIDI-Keyboard Keystation 61 MK3

 

Dieses Keyboard ist in drei Varianten erhältlich: Mit 49, 61 und 88 Tasten. Dieses hier beschriebene Instrument ist die Variante mit den 61 halbgewichteten Tasten.
Die Abmessungen des Produktes belaufen sich bei 4,2 kg Gewicht dabei auf 99,5 x 6,8 x 18,9 cm, was dem Gerät ein leichtes, kompaktes Design verleihen. Es passt also perfekt auf jeden Tisch oder ins Studio und ist auch für Bühnenauftritte durchaus geeignet. 

Das Gerät verfügt über einen praktischen Lautstärkeregler, Modulationsräder, Oktavschalter, Sustain-Pedal-Eingang und Transport- und Richtungstasten, die eine Steuerung der Software und eine gute Kontrolle über das Keyboard generell ermöglichen.

Von Vorteil sind zudem die Plug-and-Play Verbindung zu Ihrem PC oder Mac und die Kompatibilität mit iOS Geräten über den Apple zu USB-Kamera-Adapter, der separat erhältlich ist. Das Gerät ist insgesamt gut verarbeitet und gibt ein gutes Gefühl beim Spielen. Die vielen zusätzlichen Programme stellen sich beim Producen als hilfreich heraus und der Tastenanschlag ist in Ordnung, kommt jedoch nicht an die Tasten eines echten Klaviers heran. 

Es wurde außerdem noch folgendes bemängelt: Die Tatsache, dass die Tasten etwas zu kurz sind und kein Display vorhanden ist. Es ist zudem kein Netzteil im Lieferumfang enthalten. Dieses ist bei USB-Geräten jedoch normal. Fazit: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ideal, um in die Klaviermusik einzusteigen. Für Producer ist das M-Audio ebenfalls sehr gut geeignet.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Native Instruments Komplete Kontrol M32-26154

 

Dieses kompakte Modell von Native Instruments hat es in unserem Vergleich auf Platz fünf geschafft und überzeugt sowohl mit einem eleganten Design als auch mit zahlreichen Profi-Features für die Musikproduktion. 

Das Keyboard hat eine Klaviatur mit 32 Tasten, einen Mini-Keyboard-Controller mit NI-Klaviatur für virtuelle Instrumente und Effekte, NKS-Integration, Smart-Play-Funktionen, DAW-Kontrolle (z.B. für GarageBand und Ableton Live) und ein praktisches OLED-Display, das alle wichtigen Informationen auf einen Blick zeigt – so behalten Sie beim Producen stets alles im Auge. Das Gerät ist insgesamt 998 g schwer und die Produktabmessungen betragen 55,9 x 22,9 x 7,6 cm. Die Stromversorgung läuft über USB 2.0. und es sind zudem eine große Klinke für Sustain-Pedale und acht berührungsempfindliche Drehregler integriert.

Die Tasten waren im Test qualitativ hochwertig verarbeitet und angenehm zu bespielen. Auch die zahlreichen Funktionen und die umfangreiche Software sind für Anfänger und genügsame Musiker völlig ausreichend. Allerdings lässt sich der Sampler der enthaltenen Maschine-Software nicht mit dem Keyboard bedienen, so dass Slices nur mit der Maus oder einem Maschine-Controller bearbeitet werden können. Weitere Mängel wurden außerdem bei der Bedienung von Abbleton Live mit dem Controller und einigen Presets festgestellt. Die Presets in Komplete Kontrol lassen sich beim Darüberscrollen nicht vorhören. Alles in Allem erfüllt das Gerät für seine Preisklasse jedoch seinen Zweck und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status