fbpx

Beste Mähroboter

Letztes Update: 15.06.19

 

Mähroboter – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Mähroboter suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf intensiv mit dem Thema befassen, denn das Angebot ist sehr groß. Sie sollten nicht nur die verschiedenen Arten von Mährobotern kennen, sondern sich insbesondere auch mit den verschiedenen Funktionen, Eigenschaften und der Verarbeitung der verschiedenen Modelle befassen. Wenn Sie alle Kriterien beachten möchten, ist der Rechercheaufwand aufgrund des großen Angebots aber sehr groß. Sollte Ihnen hierfür die Zeit fehlen und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, sind Sie hier richtig, denn die Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den R70Li von Gardena uneingeschränkt empfehlen, denn das witterungsbeständige Modell überzeugt durch eine hohe Akkukapazität, eine gute Schnittleistung und einen guten Lieferumfang. Alternativ ist auch der R40Li von Gardena sehr empfehlenswert, denn er überzeugt durch einen guten Lieferumfang, ist hochwertig verarbeitet, witterungsbeständig und überzeugt durch gute Resultate.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Mähroboter – Kaufberater

 

Zu der guten Ausstattung rund um Heim & Garten gehört auch ein Rasenmäher, damit das Grün stets gepflegt und einladend wirkt. Besonders praktisch sind dabei die vollautomatischen Mähroboter, die Ihnen die lästige Arbeit einfach abnehmen. In der Kategorie „Bester Mähroboter 2019“ haben wir bereits eine Top 5 erstellt. Und in der nachfolgenden Kaufberatung weisen wir auf die Punkte hin, die es bei der Anschaffung eines solchen Geräts zu beachten gilt. Eingangs sollten Sie sich fragen, welche Fläche gemäht werden soll und natürlich, was Sie bereit sind, in das Gerät zu investieren.

Arten von Mährobotern

 

Meistens eignen sich die Rasen-Roboter für große Flächen, denn dort nehmen Sie Ihnen im Verhältnis die meiste Arbeit ab und lohnen sich auch preislich von der Art des Investments.

Wenn Sie eher eine kleine Fläche zu mähen haben, dann kann ein Mähroboter Ihnen dennoch gute Dienste leisten und kommt vor allen Dingen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität in Frage.

Dabei gibt es Modelle, die technisch auf dem höchsten Stand sind und mit vielen Extras ausgestattet sind. App-fähige Geräte sind längst keine Seltenheit mehr und das Angebot modernisiert sich stetig.

Als bester Mähroboter gilt je nach Bedarf der, der sich für Ihre individuelle Rasenfläche eignet, dabei ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorweist und die Zusatzfunktionen hat, die Sie persönlich in Ihrem Garten benötigen.

So finden sich z.B. leichte Geräte für kleine Flächen, die obendrein leise mähen, um Nachbarn und Sie selbst nicht zu stören. Bei Flächen im mittleren Größenbereich finden sich Geräte mit höherer Kapazität, die länger laufen – aber natürlich auch dementsprechend länger laden. Durchschnittlich können diese Geräte bis zu einer Stunde effizient und leistungsstark mähen.

Ab Flächen von ca. 500 m² sind größere Mähroboter nötig, die auch mit Steigung oder leicht unebenem Untergrund zurecht kommen können. Manche Mäher sind sogar „clever“ und passen Ihr Mäh-Verhalten an das Wachstum des Rasens an… Wie Sie sehen, gibt es nichts, was es nicht gibt.

 

 

Eigenschaften

 

Nachdem Sie sich also für ein Gerät entschieden haben, prüfen sie weiterhin die spezifischen Eigenschaften. Unsere Empfehlung ist es, stets genau zu überlegen, was der kleine bzw. große Mähroboter alles können soll. Was ist unabdingbar? Brauchen Sie eine besonders lange Akku-Laufzeit? Soll der Mäher sich gar selbst an die Station anschließen können? Und was ist ein nettes Extra, aber nicht unbedingt nötig? Muss das Gerät zwingend auch bei Regen arbeiten können? Oder tut es das gelegentliche Mähen während der trockenen Tage? Integrierte Regensensoren können verhindern, dass der Roboter bei schlechtem Wetter über den Rasen rollt. Und viele Geräte haben mittlerweile eine eingebaute Smart-Technologie, die das Rasenwachstum, die Temperatur und viele anderen Parameter in Betracht zieht, bevor angefangen wird, zu mähen.

Wichtig ist vielen Testern die sogenannte Mulchfunktion, die dafür sorgt, dass keine Rasenreste liegen bleiben und alles ordentlich ausschaut. Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, auf den Diebstahlschutz zu achten, denn das Gerät läuft meistens unbeaufsichtigt und kann in manchen Geländen leicht entwendet werden. Ein lauter Piepton würde jedoch auf sich aufmerksam machen. Darüber hinaus sind die meisten Modelle mit einem Begrenzungskabel ausgestattet, damit der kleine Mäher nicht davonfährt.

Auch die Menüführung sollte möglichst übersichtlich sein, damit Sie das Gerät bequem einstellen können.

Qualität

 

Fassen wir also zusammen, dass sich ein günstiger Mähroboter eher für den kleinen Garten eignet, da er auch von der Materialwahl, der Flexibilität und der Leistung dafür gemacht ist. Bei einem

Preisvergleich sollten Sie diese Punkte also dringend berücksichtigen, um nicht mit dem falschen Modell 1000 m² mähen zu wollen oder für einen kleinen Garten viel zu viel Geld auszugeben.

Ein hochwertiger Roboter kann ganz schön preisintensiv sein und lohnt sich wirklich nur für entsprechendes Gelände.

Auch wenn Sie ein Technik-Fan sind, wollen Sie vielleicht auf die mittlere bis obere Preisklasse zurückgreifen, denn bei diesen Geräten können viele Einstellungen automatisiert werden. Sie können die Mähzeiten einstellen, Mäh-Programme auswählen und alles über Mobil-Applikationen synchronisieren. Außerdem dürfen Sie sich generell über längere Laufzeiten, solide Power und teilweise ein schickes Design freuen.

Übrigens ist es immer eine gute Idee, sich die Testergebnisse anzusehen, denn selbst bei preislich intensiven Geräten tauchten ab und an Defekte auf. Je mehr Technik ein Modell hat, desto anfälliger ist es auch. Eine klare Empfehlung kann für Geräte der Mittelklasse ausgesprochen werden, die über solide Bauweise, lange Akkulaufzeiten und ein Minimum an Automatisierung verfügen.

 

 

Mähroboter Testsieger- Top 5

 

 

Ein Rasenmäherroboter kann Ihnen viel Arbeit abnehmen. Welche Modelle sich jedoch lohnen und welche nicht, hängt natürlich von Ihren Anforderungen, der Größe der Rasenfläche aber auch den Eigenschaften des Gerätes an sich ab. Im Test haben wir daher die beliebtesten Modelle für Sie unter die Lupe genommen und die Testsieger zur Top-5-Liste der besten Mähroboter des Jahres 2019 zusammengefasst. So finden Sie für jeden Bedarf ein empfehlenswertes Modell, unabhängig davon, ob für Sie eher ein günstiger Mähroboter für kleinere Flächen oder ein hochwertiges, App-fähiges Multifunktionsmodell in Frage kommt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Gardena R70Li

 

Als bester Mähroboter konnte sich der R70Li von Gardena durchsetzen. Er ist für mittelgroße Rasenflächen mit etwa 700m² geeignet und arbeitet mit einem 18 Volt Akku mit einer Kapazität von 1,6 Ah, womit der Roboter etwa eine Stunde am Stück mähen kann. Das Ladesystem funktioniert dabei vollautomatisch und die Schnittthöhe kann zwischen 2 und 5 Zentimetern frei eingestellt werden. Die Menüführung ist übersichtlich und dank kleinem Display können Sie die relevanten Einstellungen der Zeiten schnell und intuitiv vornehmen.

Im Lieferumfang sind neben dem Gerät bereits 200 Meter Begrenzungskabel enthalten, welches den Roboter vom Überqueren abhält. Außerdem sind 400 Haken zur Befestigung enthalten sowie 3 Ersatzmesser und fünf Anschlussklemmen. Natürlich sind auch Ladestation und Akku in der Lieferung enthalten. Das Gerät arbeitet mit einer Mulchfunktion, sodass Sie keinen Fangkorb benötigen. Außerdem ist er auch problemlos bei Regen verwendbar, denn das Kunststoffgehäuse ist komplett wasserdicht. Steigungen können bis zu 25% überwunden werden und dank PIN und Diebstahlschutz wird die Diebstahlgefahr deutlich minimiert. Insgesamt misst das Gerät 46 x 58 x 25,5 cm und hat ein Gesamtgewicht von rund 7,5 Kilogramm. Das Gerät verfügt zudem über Kipp-, Hebe- und Kollisionssensoren, was eine sichere Verwendung mit Kindern und Haustieren im Haushalt ermöglicht.

Unterm Strich ist das Modell sehr empfehlenswert, gut verarbeitet und liefert sehr gute Mähergebnisse, die zu einem sehr guten Rasenbild führen. Lediglich die Tatsache, dass die Ladestation voll in der Mähfläche integriert werden muss, ist je nach Gartengestaltung etwas ungünstig und führt zudem zur Beschädigung des Rasens an dieser Stelle.

 

Kaufen bei Amazon.de (€1159)

 

 

 

 

Gardena R40Li 

 

Das 50 x 50 x 30 cm große und nur 1,8 Kilogramm leichte R40Li Modell ist ideal für kleinere Rasenflächen bis etwa 400m² geeignet. Er mäht sehr leise und gründlich und die Mähzeiten lassen sich frei programmieren. Preislich liegt der Roboter im Einstiegsbereich, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut ist.

Er überwindet Steigungen bis 25%, verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku, der den Roboter bis zu 50 Minuten am Stück mähen lässt und er lädt sich selbstständig und automatisch an der Station wieder auf. Die Schnitthöhe lässt sich zwischen 2 und 5 Zentimetern frei einstellen und dank des düngenden Effekts durch die Mulchfunktion müssen Sie auch hier keinen Rasenschnitt mehr entfernen oder entsorgen. Im Lieferumfang sind 150 Meter Begrenzungskabel sowie 200 Haken und drei zusätzliche Ersatzmesser enthalten. Die Bedienung erfolgt über ein Bedienmenü mit einem kleinen LCD-Display, über das Sie die gewählten Einstellungen und Zeiten komfortabel ablesen können. Da die Außenhülle aus Kunststoff wasserdicht ist, kann der Mäher auch bei Regen problemlos seine Arbeit verrichten.

Zur Diebstahlprävention sind ein PIN-System sowie eine Alarmfunktion verbaut, was das Risiko des Verlustes erheblich reduziert. Lediglich die Tatsache, dass die Dockingstation auf dem Rasen integriert werden muss und das Manöver beim Einscheren auf Dauer zu einer Beschädigung des Rasens durch die starren Hinterräder führt, kann als Kritikpunkt eines ansonsten sehr empfehlenswerten Gerätes aufgeführt werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€694.94)

 

 

 

 

Wolf-Garten Robo Scooter 500 

 

Der Mähroboter von WOLF-Garten misst 77 x 59 x 39,5 cm und ist damit im Vergleich zur Konkurrenz recht groß. Er ist für Rasenflächen bis etwa 500m² geeignet, bietet eine Schnittbreite von 20 Zentimetern und läuft insgesamt sehr ruhig. Mit rund 18 Kilogramm Gewicht ist er sehr schwer, kann im Gegenzug aber auch länger als 3 Stunden am Stück durchhalten. Steigungen bewältigt er bis maximal 33% und dank integriertem Regensensor können Sie das Gerät so einstellen, dass es bei Regen pausiert. Da er wasserdicht ist, ist das Mähen bei Regen aber ebenfalls problemlos möglich.

Im Lieferumfang sind alle Materialien zur Begrenzung der Mähfläche bereits enthalten und die Mähergebnisse konnten sich im Test ebenfalls sehen lassen. Da der Mäher automatisch mulcht, müssen Sie keinen Abschnitt entsorgen oder wegbringen. Einem Verlust des Gerätes wird mithilfe des Diebstahlschutzes und einem PIN-System vorgebeugt, sodass Sie sich diesbezüglich keine Sorgen machen müssen. Insgesamt konnte das Modell auf ganzer Linie überzeugen, ist solide verarbeitet, lässt sich dank intuitiver Menüführung mit LC-Display sehr einfach bedienen und liefert zudem gute Mähergebnisse. Da das Modell preislich im oberen Mittelfeld liegt, kommt es sicherlich nicht für jeden in Frage, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich aber gut.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Husqvarna 967 62 35-12

 

Der 63 x 51 x 25 cm große Mähroboter von Husqvarna ist sehr leistungsstark und kann Steigungen bis 40% überwinden. Es lohnt sich daher insbesondere für stark unebene oder schräge Rasenflächen, dieses Modell trotz des recht hohen Preises zu kaufen. Er ist für Rasenflächen bis zu einer Größe von 1.000m² geeignet und dank integrierter SMART Technologie wird die Mähdauer automatisch an das Rasenwachstum angepasst. Passagen erkennt das Modell eigenständig und in einem begrenzten Bereich kann er problemlos mähen, da er über vier Räder verfügt, mit denen er sehr gut manövrieren kann. Wer also über größere und komplexere Rasenflächen verfügt, sollte sich den Mäher auf jeden Fall genauer anschauen.

Natürlich lädt sich das Gerät von alleine, also vollautomatisch, sodass Sie, wenn das Gerät einmal eingerichtet wurde, im Prinzip mit dem Rasenmähen nichts mehr zu tun haben. Beachten Sie aber, dass im Lieferumfang keinerlei Material zur Begrenzung enthalten ist. Dies müssen Sie also zusätzlich bestellen, was den Einstandspreis nochmals erhöht.

Abgesehen vom recht hohen Preis bietet das Gerät aber eine solide Leistung, eine lange Akkulaufzeit und sehr saubere Mähergebnisse, sodass es sich um eine lohnenswerte Investition handelt, insbesondere für das Mähen von komplexeren Flächen. Wenn Sie den Zusatz Automower Connect bestellen, können Sie das Gerät außerdem per App steuern. Standardmäßig ist dies aber nicht möglich.

 

Kaufen bei Amazon.de (€1699)

 

 

 

 

Bosch DIY Indego 1000 Connect

 

Der Indego 1000 Connect von Bosch mäht pro Akkuladung in 50 Minuten etwa 200m² Rasenfläche und ist daher für Flächen bis etwa 1.000m² gut geeignet. Er lässt sich 10-fach höhenverstellen, sodass Sie Schnitthöhen zwischen 2 und 6 Zentimetern einstellen können. Zum Aufladen fährt er selbstständig zurück zur Station, sodass Sie keinerlei Arbeit mehr mit der Rasenpflege haben.

Auf Wunsch können Sie sich per App die bereits gemähte Fläche oder auch die Kartographie Ihres Rasens anschauen, die der Roboter eigenständig erstellt, oder Ihn auch bequem fernsteuern, denn er lässt sich auf Wunsch mit nur einem Knopf bedienen und erledigt den Rest vollautomatisch, da stets die intelligenteste Route ermittelt wird. Dies führt zu sauberen Mähergebnissen in gleichmäßigen Bahnen. Er misst insgesamt 70 x 51,7 x 30 cm, hat ein Gewicht von rund 11 Kilogramm und mäht mit einer Breite von 26 Zentimetern.

Im Lieferumfang sind 200 Meter Begrenzungsdraht sowie 400 Haken bereits enthalten, sodass Sie bereits eine große Fläche abgrenzen können. Insgesamt hat das Gerät hinsichtlich Schnittergebnissen, Leistung und Laufzeit auf ganzer Linie überzeugt, wenn – ja wenn – es denn funktionierte. Denn im Vergleich zur Konkurrenz gab es im Test überdurchschnittlich viele Ausfälle und Defekte, was bei einem derart teuren Modell eigentlich nicht der Fall sein sollte. Auch die Connect-Funktion ist nicht gänzlich ausgereift, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich nicht ideal ist.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status