Beste Kohlenmonoxid-Melder

Letztes Update: 23.04.19

 

CO-Melder Test 2019

 

 

Besonders die Kombination aus gutem Gas- und CO-Melder ist für ein sicheres Wohnen sehr wichtig. Wenn Sie einen CO-Melder kaufen möchten, sollten Sie jedoch genau auf die Ausstattungsmerkmale achten, denn ein einfacher Warnmelder ist gegenüber einem hochwertigen Gerät mitunter deutlich schlechter ausgestattet. Das muss aber nicht heißen, dass ein günstiger CO-Melder nicht auch ausreichend gut ausgestattet sein kann. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir uns im Test eine Vielzahl von verschiedenen Kohlenmonoxid-Warnmeldern genauer angeschaut und die besten CO-Melder des Jahres 2019 für Sie zusammengefasst.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Smartwares RM370 

 

Als Testsieger und damit bester CO-Melder konnte sich der RM370 von Smartwares durchsetzen. Er überzeugt vor allen Dingen durch einen sehr günstigen Preis in Verbindung mit einem zuverlässigen Meldesystem bei gleichzeitig langer Lebensdauer von sieben Jahren durch den elektrochemischen Sensor. Dementsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Sämtliches Zubehör wie Montagematerial und Batterien werden bereits mitgeliefert, sodass die Anbringung sehr unkompliziert ist. Der Betriebstemperaturbereich ist von 0°C bis 40°C, sodass das Gerät praktisch überall eingesetzt werden kann. Zusätzlich wird die Raumtemperatur ermittelt und auf dem Display wechselt die Anzeige zwischen CO-Konzentration in ppm und Temperatur, sodass beide Werte jederzeit ablesbar sind. Auch der Batteriestand kann jederzeit abgefragt und auf dem Display angezeigt werden. Die Prüftaste funktioniert ebenfalls zuverlässig und die Werte lassen sich sehr einfach ablesen. Durch die Unterstützung mittels Warnton und LED-Anzeige bei korrektem Betrieb ist das Gerät insgesamt sehr sicher und unkompliziert zu verstehen.

Die Erkennung erfolgt frühzeitig, sodass das Gerät insgesamt einen sehr guten Schutz vor einen Kohlenmonoxid-Vergiftung bietet. Da das Modell der Norm EN50291-1 : 2010+A1:2012 entspricht und ein CE-Zeichen trägt, kann es in Europa bedenkenlos verwendet werden und erfüllt alle Anforderungen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€17.99)

 

 

 

 

Brandson A302601x2 

 

Der Kohlenmonoxidmelder von Brandson konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen. Er arbeitet mit einem gut lesbaren Display und einem zuverlässigen FIGARO TGS-5042 Sensor, der elektromagnetisch arbeitet und sowohl die aktuelle Konzentration misst, als auch Langzeitmessungen vornimmt. Dadurch eignet er sich besonders auch für kleinere Räume wie Wohnwagen, um eine dauerhaft erhöhte CO-Konzentration zuverlässig erkennen zu können.

Durch die drei Status-LEDs lassen sich neben dem akustischen Signal ein Alarm und auch die Betriebsbereitschaft jederzeit gut erkennen. Die Sensorlebensdauer liegt bei sieben bis zehn Jahren und die Lautstärke ist mit 85 dB (aus 3m Abstand) ausreichend hoch. Er kann in Umgebungen mit einer Temperatur von -10°C bis 40°C betrieben werden, sodass er auch im Winter problemlos in unbeheizten Räumen verbleiben kann. Auch der Luftfeuchtigkeitsbereich ist mit 20% bis 85% sehr großzügig.

Zugelassen und getestet ist er für Räume mit einer Größe von bis zu 60m². Batterien sind im Lieferumfang leider noch nicht enthalten, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas schlechter ausfällt als bei manch anderem sehr günstigen Gerät. Durch die gute Ausstattung, die Langzeitmessung und die einfache Bedienung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich aber sehr gut. Die Prüftaste ist prominent platziert und gut erreichbar. Zusätzliche Funktionen wie eine Temperaturermittlung bietet das Modell aber nicht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€24.85)

 

 

 

 

Abus COWM300 

 

Das Modell von ABUS ist recht preisintensiv, überzeugt aber durch eine kompakte und schicke Bauweise in Verbindung mit einer sehr einfachen Bedienung. Am Display lässt sich der CO-Wert jederzeit gut ablesen, die Prüftaste ist direkt neben dem Display platziert und bündig eingelassen, sodass sie nicht versehentlich gedrückt wird. Er arbeitet mit einer optischen und akustischen Meldung mit einer Lautstärke von 85 dB.

Die Lebensdauer des elektrochemischen Sensors liegt ab Inbetriebnahme bei sieben Jahren und er wird mit nur einer 9 V Blockbatterie betrieben, die neben dem Montagematerial der Lieferung bereits beiliegt. Bei niedrigem Batteriestand warnt das Gerät automatisch und natürlich entspricht es der EN-Norm (50291-1), sodass es bedenkenlos überall eingesetzt werden kann. Auch bei geringen CO-Konzentrationen warnt das Gerät bereits, eine Langzeitmessung erfolgt hier aber nicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen kann es auch freistehend platziert werden und muss nicht zwangsläufig an der Wand montiert werden. Von unten her muss also kein Luftstrom gewährleistet sein. Es ist für Räume bis zu einer Größe von 60m² zugelassen und kann zudem bei Bedarf stummgeschaltet werden. Zusätzliche Sensoren wie beispielsweise einen Temperatursensor gibt es hier allerdings nicht, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich etwas schlechter ausfällt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€38.95)

 

 

 

 

Nemaxx 100749 

 

Der Co Melder von Nemaxx ist nach DIN EN50291 gefertigt und sowohl einzeln als auch im Paket mis bis zu 10 Stück erhältlich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier sehr gut, denn er bietet dank elektrochemischem Sensor eine hohe Sensibilität und die Messwerte lassen sich gut ablesen. Alarmiert wird – wie bei den meisten Modellen – sowohl per LED-Anzeige als auch per akustischem Signalton (85 dB).

Er verfügt über einen versenkten Testknopf, der leicht erreichbar ist, sich aber nicht ohne weiteres versehentlich drücken lässt. Batterien, Dübel und Schrauben liegen dem Lieferumfang bereits bei, sodass das Gerät sofort einsatzbereit ist. Es kann von 0°C bis 45°C betrieben und von -20°C – 50°C gelagert werden. Der Luftfeuchtigkeitsbereich ist mit 0 bis 90% sehr groß und die Lebensdauer ab der ersten Inbetriebnahme ist mit 7 Jahren ebenfalls sehr lang. Er misst sowohl die Konzentration über die Zeit und schlägt beispielsweise bei einer Messung von 33 ppm nach 120 Minuten an. Bei 330 ppm reagiert er bereits nach 3 Minuten. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr einfach gehalten, sodass wir nur bedingt empfehlen können, sich zu 100% darauf zu verlassen. Im Test ergaben sich nach einigen Monaten bei etwas mehr Geräten als bei anderen Herstellern Defekte, die nicht reparabel waren.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.9)

 

 

 

 

FireAngel CO-9  

 

Der digitale CO-Melder von FireAngel verfügt über ein sehr großes Display und lässt sich sehr komfortabel ablesen. Preislich liegt er bereits auf einem sehr hohen Niveau, was sich nicht unbedingt im Funktionsumfang widerspiegelt. Der Sensor reagiert jedoch gut und hält bis zu sieben Jahre ab der ersten Inbetriebnahme. Er erfüllt die EN 50291:2010 Norm und lässt sich sehr einfach montieren. Bei Bedarf kann er auch frei gestellt werden und muss nicht zwangsläufig an der Wand fest angebracht werden.

Auf dem Display werden sowohl Temperatur als auch CO-Konzentration angezeigt und entsprechend der Schwellwerte nach gewisser Zeitspanne Alarm geschlagen. Über einen Zeitraum von vier Wochen lassen sich Höchst- und Tiefstwerte anzeigen. Einen optischen Alarm gibt es hier nicht, da keine LED-Lampe verbaut ist. Der Ton ist aber mit 85 dB laut genug. Die Bedienung ist sehr einfach und das Gerät funktioniert insgesamt gut. Leider ist es für Feuchträume nicht geeignet, denn mit hoher Luftfeuchtigkeit kommt das Modell nicht so gut zurecht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€39)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status