fbpx

Beste Kleiderschränke

Letztes Update: 26.06.19

 

Kleiderschrank – Test 2019

 

 

Den besten Kleiderschrank zu finden, kann ein langwieriger Prozess sein, denn die Auswahl an Modellen ist sehr groß. Zudem sollten Sie sich vor dem Kauf nicht nur mit den verschiedenen Arten von Kleiderschränken befassen, sondern dürfen auch Kriterien wie Materialzusammensetzung, Verarbeitungsqualität sowie Ausstattung und Zubehör nicht vergessen. Dies macht die Suche nach dem besten Schrank für Ihre Fälle jedoch sehr aufwändig. Sollte Ihnen die Zeit für umfangreiche Vergleiche fehlen und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Entscheidung treffen wollen, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell A9719.5F64 Gamma von Rauch sehr empfehlen, denn der Schrank ist klassisch designt, überzeugt durch eine gute Raumaufteilung, eine solide Verarbeitung und einen fairen Preis. Alternativ ist auch der Massivholz-Kleiderschrank Moaco von Steens sehr empfehlenswert, denn der Schrank ist im Landhausstil designt, überzeugt durch eine hohe Stabilität, eine gute Aufteilung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kleiderschränke Kaufberatung

 

Kleiderschränke gibt es wie Sand am Meer und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Es gibt aber einige wichtige Kriterien, die Sie – unabhängig von Stil, Größe und Aufteilung – beachten sollten. Dazu gehört, dass Sie die verschiedenen Tür-Systeme kennen, sich für ein Material entscheiden und im Vergleich auch die Ausstattung der Schränke nicht unberücksichtigt lassen. Um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern, haben wir Ihnen abschließend zudem die besten Kleiderschränke des Jahres 2019 zusammengestellt, die wir im Test ermittelt haben. Planungssysteme für Einbau-Kleiderschränke oder maßangefertigte Kleiderschränke haben wir im Test allerdings außen vor gelassen.

Arten von Kleiderschränken

 

Kleiderschränke lassen sich nach verschiedenen Kriterien unterscheiden. So gibt es Kleiderschrank-Systeme, die sich genau planen lassen oder feststehende 5-türige Kleiderschränke, 4-türige, 3-türige, 2-türige Modelle oder auch breite Schränke mit nur einer Tür. Außerdem kann man nach Design unterscheiden (Landhaus-Kleiderschrank, moderner Kleiderschrank etc.). Da es diesbezüglich aber auf Ihren eigenen Bedarf und Ihren Geschmack ankommt, welche dieser Varianten als bester Kleiderschrank in Frage kommt, macht eine neutrale Unterteilung nach der Art der Tür, die zum Einsatz kommt am meisten Sinn. Untere Empfehlung lautet daher, sich vor einem Preisvergleich zu überlegen, welche Tür Sie bevorzugen, denn alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Es gibt im Prinzip drei bzw. genau genommen vier verschiedene Türvarianten, die wir Ihnen hier kurz zusammenfassen möchten.

 

Drehtüren:

Drehtüren oder auch Flügeltüren sind die klassischen Türen bei Kleiderschränken. Sie öffnen sich in eine Richtung, bei Doppeltüren-Kleiderschränken oder Doppeltür-Elementen in entgegengesetzte Richtungen. Die Bauweise ist die einfachste, denn es kommen lediglich zwei Scharniere bzw. bei schweren Türen auch drei Scharniere oder Klavierband zum Einsatz. Der Nachteil ist, dass Sie nach vorne hin in der Tiefe mehr Platz benötigen.

 

Schiebetüren:

Schiebetüren- oder auch Schwebetüren-Kleiderschränke haben einen Schienenmechanismus oben und unten am Schrank. Dadurch lassen sich die Türen verschieben. Je besser der Mechanismus, desto leichtgängiger ist das System auch bei schweren Türen. Nachteile sind eine aufwändigere Montage und die Tatsache, dass Sie nie gleichzeitig alle Fächer erreichen können. Zwischenelemente lassen sich mitunter je nach Aufbau und Breite nicht komplett öffnen. Außerdem können Schwebetüren werkseitig nur selten in der Höhe gekürzt werden, sodass sie sich als Einbau-Kleiderschrank nicht so gut eignen. Achten Sie bei schweren Schwebetüren darauf, dass die Türen gedämpft sind, sich also nicht mit Wucht zuschlagen lassen.

 

Falttüren:

Falttüren sind im Gegensatz zu den anderen Arten nochmals mit einer Mechanik versehen, durch die sie sich beim Öffnen zusammenfalten. Dadurch brauchen Sie nach vorne hin nur sehr wenig Platz. Der Nachteil ist, dass diese Art der Tür deutlich aufwändiger ist als eine Drehtür und damit auch teurer. Außerdem neigen Falttüren je nach Scharnierart dazu, zu quietschen.

 

Keine Tür:

Auch ein offenes Schranksystem kann sinnvoll sein. Häufig kommt es in Ankleidezimmern zum Einsatz. Sie können aber beispielsweise auch einen klassischen Kleiderschrank als Raumteiler im Zimmer integrieren und ihn nach hinten hin offen lassen, sodass Sie eine kleine Kleiderkammer auch innerhalb des Schlafzimmers einrichten können. Der Charme des offenen Schranksystems ist die Einfachheit und ein tendenziell günstigerer Preis als eine Variante mit Türen.

 

 

Materialien von Kleiderschränken

 

Kleiderschränke gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und aus vielen verschiedenen Materialien. Die gängigsten haben wir hier für Sie kurz zusammengefasst.

 

Spanplatten-Kleiderschrank:

Spanplatte ist grundsätzlich ein recht günstiges Material, sodass ein günstiger Kleiderschrank auch meist aus Spanplatte besteht. Die Platten werden in der Regel foliert, also mit einem Dekor versehen. Allerdings gibt es große Qualitätsunterschiede, je nachdem, wie fest die Spanplatten gepresst sind und wie stark das Material ist. Aufgrund der einfachen Verarbeitung, sind System-Kleiderschränke häufig aus Spanplatte gefertigt, denn das Material lässt sich in der Fabrik gut zuschneiden und anpassen.

 

Kleiderschränke aus MDF:

Häufig kommt bei den Türen mitteldichte Faserplatte zum Einsatz. Der große Vorteil dieses gepressten Materials ist neben der Stabilität auch die Tatsache, dass sich im Vergleich zu Spanplatten Ecken abrunden lassen. Dadurch können geschwungene Formen entstehen und das Material kann lackiert, foliert oder furniert werden.

 

Massivholz-Kleiderschränke:

Kleiderschränke aus Massivholz sind im Allgemeinen bei gleicher Ausstattung und Bauweise teurer als andere Kleiderschränke. Sie sind aber auch entsprechend robuster und langlebiger. Weichhölzer wie Kiefer, Fichte oder Pinie sind deutlich günstiger als Buche, Eiche, Birke, Erle und so weiter. Da das Holz schneller wächst, sind aber auch mehr Astlöcher vorhanden, was sicherlich nicht jedem gefällt. Massivholz-Schränke haben den Vorteil, dass Sie einen positiven Beitrag zum Raumklima leisten, da sie Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Das Schlafklima lässt sich dadurch verbessern – zumindest, wenn sie nicht lackiert sind. Ein geölter Massivholz-Kleiderschrank muss allerdings gepflegt werden. Außerdem hat er ein hohes Gewicht.

 

Gemischte Materialien:

Häufig findet man auch teilmassive Kleiderschränke im Angebot. Hierbei handelt es sich um Schränke, die über massive Fronten verfügen, die Seitenteile sind aber häufig aus Spanplatte oder MDF-Material, das furniert oder foliert wurde. Dies macht den Schrank etwas günstiger, aber optisch kaum von einem Massivholzschrank zu unterscheiden, insbesondere wenn die Schrankseiten nicht sichtbar sind. Auch Glas kommt bei Kleiderschränken bei den Türen gerne zum Einsatz. Nicht nur in Form von Spiegeltüren, sondern häufig auch Buntglas als Designelement.

Zusatzausstattung und Zubehör

 

Die Liste an möglichem Zubehör für Kleiderschränke ist bei vielen Herstellern sehr lang. Sie reicht von Krawattenhaltern, Einlegeböden und Innen-Schubkäsen über Beleuchtung, Soft-Close Systeme zur Dämpfung der Türen bis hin zu separaten Socken- und Schmuckschubkästen oder auch schwenkbare Kleiderstangen, die sich nach unten herunterziehen lassen. Im Grunde genommen haben Sie hier die freie Wahl. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie viele der Zubehörteile auch später noch nachrüsten können.

Wenn Sie ein bestimmtes Budget haben und überlegen müssen, ob Sie in das Zubehör investieren oder lieber den Schrank genau anpassen bzw. eine größere Schrankvariante wählen sollen, raten wir stets, das Zubehör erst einmal hinten anzustellen und es gegebenenfalls nachzurüsten. Wichtig ist zu Beginn eigentlich nur, dass Sie ausreichend viel Ablagefläche zur Verfügung haben und genug Kleiderstangen in der richtigen Höhe, um Hemden, Jacken, Mäntel etc. aufhängen zu können. Meist gehören je Kleiderschrank-Element ein oder zwei Einlegeböden sowie eine Kleiderstange zur Standardausstattung.

Wir empfehlen allerdings bei breiteren Schränken nochmals zwei bis drei Einlegeböden dazu zu bestellen, damit Sie sich ein Element zusammenstellen können, dass lediglich aus flexibel verstellbaren Böden besteht, um Pullover und so weiter praktisch ablegen zu können. Für Socken oder auch Unterwäsche können Schubkästen außen oder innen Sinn machen. Ein Preisvergleich beim Zubehör lohnt sich ebenfalls. Da die Möbelhersteller die Zubehörteile ebenfalls nur zukaufen, ist eine Innenbeleuchtung direkt vom Schrankhersteller beispielsweise häufig deutlich teurer als eine Beleuchtung zur Selbstmontage aus dem Baumarkt oder dem Internet.

 

 

Kleiderschrank Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie einen neuen Kleiderschrank kaufen möchten und sich für eine Größe festgelegt haben, werden Sie sich dennoch einem sehr großen Angebot gegenüber sehen und es fällt schwer ein geeignetes beziehungsweise das beste Modell zu finden. Natürlich spielt die Optik eine große Rolle, aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte am Ende stimmen. Daher haben wir im Test die beliebtesten Modelle unterschiedlicher Größen und Ausführungen unter die Lupe genommen und die Testsieger in unserer Top-5-List der besten Kleiderschränke des Jahres 2019 zusammengefasst. So erhalten Sie einen Überblick über empfehlenswerte Modelle unterschiedlicher Größen, Bauarten und Preislagen, unabhängig davon, ob Ihr bevorzugter Kleiderschrank weiß, schwarz, hell oder dunkel sein soll und ob ein vollmassiver Schrank, ein Dreh- oder Schwebetüren Kleiderschrank, etwas teures und hochwertiges Modell oder eher ein günstiger Kleiderschrank für Sie in Frage kommt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Rauch A9719.5F64 Gamma

 

Als bester Kleiderschrank im klassischen Bereich setzte sich der 6-türige Drehtürenkleiderschrank von Rauch durch. Der 2,71 Meter breite und 2,10 Meter hohe Schrank überzeugte insbesondere durch eine sehr gute Raumaufteilung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Front sowie der Korpus sind in schlichtem mattweiß gehalten und dank der drei Schrankelemente mit je 90 Zentimetern sowie der sechs Schubkästen und breiten Auszüge ist die Aufteilung insgesamt sehr gut. Je Fach befindet sich im oberen Bereich ein Wäschefach mit darunterliegender Kleiderstange. Die beiden äußeren Elemente gehen über die volle Höhe bis zum Sockel und auch in den übrigen Teilen, in denen sich im unteren Bereich Schubkästen befinden, haben Sie immer noch ausreichend viel Stauraum in der Höhe zur Verfügung, um Mäntel oder Jacken problemlos aufhängen zu können.

Leider bietet das Modell nur insgesamt drei Einlegeböden, sodass es empfehlenswert ist, ein paar zusätzliche Böden in 90er Breite dazu zu bestellen, falls Sie mehrere Hosen, Pullover und andere Kleidungsstücke einfach ablegen und nicht alles aufhängen möchten. Ansonsten überzeugt das Modell nicht zuletzt aufgrund des günstigen Preises auf ganzer Linie, allerdings sollte klar sein, dass die Stabilität des Schrankes an sich nicht mit einem Massivholzschrank mithalten kann, denn es handelt sich um mit Dekor bezogene Spanplatte. Die Verschraubungen und Verbindungen sorgen aber dennoch für eine ausreichende Stabilität und einen sehr guten und festen Stand. Lediglich ein häufiger Auf- und Abbau ist bei Schränken aus Spanplatte generell nicht empfehlenswert, da die entsprechenden vorgebohrten Löcher auf Dauer dieser Strapaze nicht gut standhalten. Wenn er aber fest installiert werden soll, steht er nach dem Aufbau sehr sicher und fest und ist insgesamt absolut empfehlenswert. Natürlich nur dann, wenn ein so großer Kleiderschrank in Ihrem Schlafzimmer überhaupt Platz findet.

Der Testsieger unter den besten Kleiderschränken des Jahres 2019 konnte trotz Schwächen im Test auf ganzer Linie überzeugen. Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals für Sie zusammengefasst.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Schranks ist unterm Strich sehr gut, denn er ist günstig und dennoch ordentlich verarbeitet.

Aufteilung:

Die Aufteilung des Schranks ist durch die Wäschefächer mit Kleiderstangen und der Schubkästen sinnvoll und gut.

Design:

Der Schrank ist klassisch designt und wirkt schlicht und elegant zugleich.

Nachteile
Einlegeböden:

Es sind nur drei Einlegeböden vorhanden, was etwas klapp bemessen ist.

Stabilität:

Im Vergleich zu einem Massivholzschrank ist die Stabilität durch die Spanplatten deutlich geringer, was sich insbesondere bemerkbar macht, wenn Sie ihn mehrmals auf- und abbauen möchten.

Kaufen bei Amazon.de (€349.99)

 

 

 

 

Steens Monaco

 

Als bester Massivholzkleiderschrank konnte sich das Model Monaco von Steens gegenüber der Konkurrenz behaupten. Zwar ist die Materialstärke etwas dünner als bei hochpreisigeren Modellen, dafür bietet der Schrank von Steens auf der anderen Seite ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine sehr gute Aufteilung dank fünf Türen, vier breiten Auszügen und zwei schmalen Schubkästen.

Der Schrank besteht komplett aus massiver Kiefer (mit Ausnahme der Rückwand und der Schubkastenböden), die weiß lasiert und lackiert wurde. Die Türen sind mit einer Kassette versehen, leicht geriffelt und durch den kolonialfarben gebeizten Kranz erhält der Schrank einen zusätzlichen leichten Landhaus-Touch, der aber so elegant gehalten ist, dass er durchaus auch zu einer modernen Einrichtung gut passt.

Der dänische Hersteller bietet passend zum Schrank auch weitere Möbel wie Betten, Kommoden, Nachtschränke etc., sodass Sie auch ein komplettes Schlafzimmer im gleichen Stil einrichten können. Der Schrank misst 2,28 Meter in der Breite und hat eine Höhe von 2,01 Metern. Besonders die Tatsache, dass die beiden Außenelemente ein breites Wäschefach und eine Kleiderstange, das mittlere, schmale Element aber drei höhenverstellbare Wäscheböden bietet, gefielt den Testern sehr gut, denn dies erlaubt das Verstauen unterschiedlicher Kleidungsstücke zum Hängen oder zusammenfalten.

Lediglich der Aufbau ist bei diesem Modell eine Herausforderung und sollte nicht unbedingt von absoluten Anfängern in Eigenregie vorgenommen werden. Auch müssen Sie – typisch für Kiefer – damit leben, dass einige Astlöcher und gegebenenfalls auch etwas unsauberer erscheinende Elemente dabei sind. Dies liegt in der Natur des Holzes und Steens sortiert hier nicht ganz so rigoros aus, wie es andere Hersteller teurerer Massivholzschränke tun.

Der Monaco ist ein relativ günstiger und dennoch sehr guter Kleiderschrank auf Massivholz. Welche Stärken und Schwächen er vereint, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals in übersichtlicher Form entnehmen.

Vorteile
Massivholz:

Der Schrank ist aus Massivholz gefertigt und komplett vollmassiv. Dadurch ist er langlebig und widerstandsfähig.

Design:

Der Schrank ist im Landhausstil designt und die Farbgebung wirkt sehr stimmig.

Aufteilung:

Dank der Schubkästen ist die Aufteilung sinnvoll und praktisch.

Einlegeböden:

Es liegen viele Einlegeböden bei, die frei eingeteilt werden können.

Nachteile
Materialstärke:

Das Holz ist recht dünn verarbeitet, was dem günstigen Preis geschuldet ist.

Verarbeitung:

Nicht alle Elemente sind stets sauber verarbeitet.

Montage:

Die Montage ist recht zeitintensiv

Zu Amazon

 

 

 

 

Wimex Enter 163771

 

Der zweitürige Schwebetürenschrank von Wimes konnte die Tester durch sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Wenn Sie einen Schweber im modernen Design suchen, sollten Sie auf den Schrank von Wimex auf jeden Fall einen Blick werfen.

Er misst 1,80 Meter in der Breite, 1,98 Meter in der Höhe und ist 64 Zentimeter tief. Durch die anthrazitfarbene Front, die mit Schwarzglas abgesetzt ist, erhält der Schrank eine sehr edle und moderne Optik und er ist zudem sehr pflegeleicht. Nicht zuletzt deshalb ziert der Kleiderschrank Jugendzimmer wie Schlafzimmer oder Gästezimmer gleichermaßen.

Er besteht aus zwei Elementen, von denen jedes mit einem Wäscheboden und einer Kleiderstange ausgestattet ist. Bei Bedarf können Sie natürlich zusätzliche 90 Zentimeter breite Einlegeböden bestellen. Das Innendekor ist in hellem Dekor gehalten und das Modell bietet eine insgesamt gute Standfestigkeit sowie eine leichtgängige Mechanik, sodass sich die schweren Türen leicht schieben lassen. Eine Softclose-Mechanik ist leider nicht vorhanden, sodass der gesamte Schrank durchaus ins Wanken gerät, wenn die Tür mit zu viel Schwung zugeschoben wird. Dies sollten Sie unbedingt vermeiden, denn die enorme Krafteinwirkung der schweren Türen auf den Korpus aus Spanplatte sollte nicht überstrapaziert werden.

Wenn Sie jedoch sorgsam damit umgehen, erhalten Sie einen soliden und vor allem sehr günstigen Schwebetürenschrank mit schicker Optik. Die Montage ist jedoch sehr aufwändig und sollte keinesfalls alleine in Angriff genommen werden.

Falls Sie noch unsicher sind, ob sich der Kauf des Schiebetürenschranks von Wimex für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile sicher weiterhelfen.

Vorteile
Design:

Der Schrank ist sehr modern designt und wirkt durch das Schwarzglas schick und elegant zugleich.

Schiebetür:

Da es sich um einen Schiebetürenschrank handelt, brauchen Sie nach vorne hin keinen freien Platz.

Tiefe:

Durch die Tiefe von 64 cm bietet der Schrank viel Stauraum.

Nachteile
Stabilität:

Da der Schrank aus Spanplatten gefertigt ist, wackelt er beim Schließen der Türen recht stark.

Kein Softclose:

Eine Dämpfung ist bei den Türen nicht vorhanden.

Montage:

Die Montage ist recht zeitaufwändig und unsere Erfahrung mit dem Kleiderschrank hat gezeigt, dass er nicht mehrmals auf- und abgebaut werden sollte.

Kaufen bei Amazon.de (€269.99)

 

 

 

 

Idimex Davos

 

Als bester Garderobenschrank beziehungsweise kleiner Kleiderschrank konnte das Modell Davos von Idimex punkten. Der Schrank ist aus teilmassiver Kiefer in Verbindung mit MDF-Seiten gefertigt, ist in drei Farbvarianten erhältlich (natur, weiß und honigfarbig) und misst insgesamt 97 Zentimeter in der Breite, 184 Zentimeter in der Höhe und 59 Zentimeter in der Tiefe.

Im Inneren befinden sich eine Kleiderstange und darüber ein Einlegeboden. Alle Fronten sowie der vordere Kranz, die Füße und der Boden sind massiv, die Seiten und Seitenläufer sind aus weiß lackiertem MDF. Alle Lacke sind völlig unbedenklich, denn sie sind schadstofffrei und lösemittelfrei. Die Montage ist aufgrund der kleinen Größe auch von einer Person ohne größere Probleme machbar und vom Zeitaufwand her überschaubar.

Insgesamt steht der Schrank solide und fest, wenn er einmal aufgebaut ist. Durch das MDF-Material ist allerdings ein häufiges Auf- und Abbauen nicht empfehlenswert, da die Gefahr recht hoch ist, dass einzelne Teile ausreißen. Unterm Strich ist das Modell aber aufgrund der schicken Optik gut angekommen und konnte im Test insgesamt überzeugen, auch wenn er preislich ein paar Euro günstiger hätte sein können.

Sofern Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf des Modells für Sie lohnt, hilft Ihnen die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher weiter, die sich aus dem Test ergaben.

Vorteile
Massivholz-Fronten:

Der Garderobenschrank verfügt über Massivholzfronten und ist dadurch langlebig und robust.

Farbvarianten:

Der Schrank steht in drei verschiedenen Farbvarianten zur Verfügung.

Montage:

Die Montage ist unkompliziert und auch für eine Person gut machbar.

Standfestigkeit:

Die Standfestigkeit ist insgesamt ordentlich.

Nachteile
MDF-Seiten:

Die Seiten bestehen aus MDF-Platten, sodass es sich nicht um einen Massivholzschrank handelt.

Auf- und Abbau:

Mehrmals auf- und abbauen sollte man den Schrank nicht, denn dies reduziert durch die MDF-Seiten die Standfestigkeit.

Größe:

Der Schrank ist recht klein, da es sich um einen Garderobenschrank handelt. Als Kleiderschrank ist er daher nur bedingt geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Wimex Click 147543

 

Wenn Sie einen Eckschrank kaufen möchten, lohnt ein Blick auf das günstige Modell von Wimex. Der Eckkleiderschrank Click misst 95 x 198 x 95 Zentimeter (BxHxT) und verfügt über zwei Spiegeltüren. Rahmen der Türen und Korpusseiten sind in Alpinweiß gehalten, sodass er aufgrund der neutralen Farbe praktisch zu jeder Einrichtung passt.

Besonders die Inneneinteilung konnte die Tester überzeugen, denn sowohl rechts und links sind je vier Einlegeböden verbaut, die reichlich Ablagefläche bieten. Außerdem sind noch zwei Kleiderstangen montiert, sodass Sie auch sehr viele Hängemöglichkeiten in dem Modell haben.

Die Innenfarbe ist in hellem grau gehalten und das Außenmaß beträgt insgesamt 1,20 x 1,20 Meter. Die Montage sollte zu zweit erfolgen. Nach erfolgtem Aufbau steht der Schrank recht solide und stabil, allerdings ist es nicht empfehlenswert, ihn mehrfach auf- und abzubauen, denn die Spanplatten überstehen einen häufigen Umbau nur bedingt. Dies führt am Ende zu einer reduzierten Stabilität. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber gut und der Schrank bietet durch seine vielen Innenfächer eine gute Ausnutzung des Raumes.

Wenn Sie unsicher sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, hilft Ihnen die folgende Zusammenfassung der Stärken und Schwächen sicher weiter.

Vorteile
Design:

Der Schrank ist klassisch designt und neutral gestaltet.

Inneneinteilung:

Die Inneneinteilung des Schranks ist sehr großzügig und es gibt eine Menge Stauraum.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Nachteile
Montage:

Die Montage sollte nur zu zweit erfolgen, denn sie ist recht aufwändig.

Material:

Der Schrank besteht aus Spanplatten und sollte entsprechend nicht mehrmals auf- und abgebaut werden.

Kaufen bei Amazon.de (€229.9)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4.60 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status