8 Beste Kaffeevollautomaten im Test 2022

Letztes Update: 04.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Kaffeevollautomat – Vergleich & Kaufberater

 

Wenn Sie den besten Kaffeevollautomaten suchen, sollten Sie beim Kauf einige Dinge beachten, denn es gibt viele wichtige Kriterien, die einen guten Kaffeevollautomaten ausmachen. Außerdem sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein Gerät kaufen möchten, das auch Milchschaum zubereiten kann und sich ein Budget setzen, an das Sie sich halten. Falls Ihnen die Zeit für aufwändige Recherchen fehlt und Sie lieber eine schnelle und dennoch gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen. So können wir Ihnen den ECAM 22.110.B von De’Longhi sehr empfehlen, denn das Gerät überzeugt nicht nur durch einen günstigen Preis, sondern auch eine gute Verarbeitung, Ausstattung und eine einfache Reinigung. Alternativ ist auch der EQ.6 von Siemens sehr empfehlenswert, denn das Gerät ist sehr gut verarbeitet, bietet umfangreiche Zubereitungsmöglichkeiten, ein automatisches Milchpumpen-Reinigungssystem und lässt sich sehr komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaffeevollautomaten Kaufberater

 

Kaffeevollautomaten sind längst kein Luxusartikel mehr und man findet sie in immer mehr Haushalten und natürlich Büros. Das ist auch kein Wunder, schließlich ist ein günstiger Kaffeevollautomat von verschiedenen Herstellern heute bereits ab deutlich unter 300 Euro zu haben. Dennoch sollten Sie vor einem Preisvergleich einige Dinge beachten und wissen, denn das Angebot ist sehr groß und die Geräte unterscheiden sich teilweise recht deutlich voneinander. Im Folgenden geben wir Ihnen daher ein wenig Basiswissen hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale, der Milchschaumzubereitung und der Unterschiede zwischen den Preisklassen mit auf den Weg. Abschließend erhalten Sie noch eine Übersicht über die fünf besten Kaffeevollautomaten, die wir im Test ermittelt haben und für die wir eine Empfehlung aussprechen können.

Kriterien für einen guten Vollautomaten

Im Vergleich zu einem sehr günstigen Einstiegsmodell ist ein hochwertiger Vollautomat besser ausgestattet und bietet mehr Funktionen. Ein gutes Mittelklassegerät bietet ebenfalls bereits eine Reihe von Ausstattungsmerkmale, auf die Sie achten sollten. Je nach Bedarf können Sie natürlich zu Gunsten eines günstigeren Preises auf das ein oder andere Merkmal verzichten, denn letztendlich kommt für Ihre Zwecke natürlich nur ein Gerät als bester Kaffeevollautomat in Frage, der auch zu Ihrem Budget passt.

Im Idealfall sollte ein guter Vollautomat für den Hausgebrauch folgende Merkmale aufweisen:

Der Wassertank sollte ein Fassungsvermögen von mindestens etwa 1,5 Litern haben, damit Sie den Tank nicht zu häufig nachfüllen müssen. Bedenken Sie auch, dass ein Teil des Wassers für Spülvorgänge nach dem Ein- und Ausschalten verbraucht wird.

Der Bohnenbehälter sollte etwa 200 Gramm Bohnen fassen. Im Idealfall natürlich etwas mehr. Optimal ist es, wenn er dicht abschließt, damit das Aroma besser erhalten bleibt. Für die Zubereitung einer Tasse Kaffee braucht man je nach Stärke im Schnitt etwa 6 bis 10 Gramm Bohnen.

Die Brühgruppe sollte leicht herauszunehmen sein, damit sie regelmäßig und ohne großen Aufwand gereinigt werden kann.

Der Auffangbehälter sollte ausreichend groß sein, damit schmutziges Wasser aufgefangen werden kann, ohne dass er zu häufig gewechselt werden muss.

Sowohl Heißwassermenge als auch Mahlgrad sollten sich frei einstellen lassen, damit Sie das Ergebnis genau an Ihren Geschmack anpassen können. Idealerweise lässt sich auch die Temperatur frei einstellen.

Die Bohnenmenge je Brühvorgang sollte ebenfalls einstellbar sein, denn andernfalls können Sie die Kaffeestärke ausschließlich über die Wassermenge regulieren.

Der Auslauf sollte höhenverstellbar sein und sich so hoch einstellen lassen, dass auch Latte Macchiato Gläser unter den Auslauf passen.

Zusätzlich zu diesen Merkmalen gibt es natürlich weitere Kriterien, auf die Sie achten können, wenn sie für Sie wichtig sind. Dies kann zum Beispiel eine Touch-Control Steuerung oder auch eine Steuerungsmöglichkeit per App sein. Wenn Sie häufig Kaffeespezialitäten mit Milch zubereiten möchten, kann es zudem sinnvoll sein, wenn ein Behälter für Milch enthalten ist. So erhöht sich zwar der Reinigungs- und Wartungsaufwand, aber Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Kaffeegetränke per Knopfdruck zuzubereiten. Auch Verarbeitung, Design und Stromverbrauch sowie Größe spielen natürlich beim Kauf eine Rolle. Im Idealfall überlegen Sie sich bereits im Vorhinein, auf welche Kriterien Sie Wert legen und vergleichen dann die Geräte miteinander, die in Ihre Vorauswahl fallen.

 

Milchschaumzubereitung

Beim Milchschaum hat jeder seine eigene Meinung und die Zubereitung ist praktisch eine Wissenschaft für sich. Die meisten Kaffeevollautomaten verfügen über eine Milchaufschäumdüse die mit heißem Wasserdampf funktioniert. Dies funktioniert grundsätzlich gut, allerdings erfüllt der Schaum nicht jedermanns Anforderungen. Wer einen festen und standhaften Milchschaum möchte, der auf professionellem Niveau liegt, der kommt um einen separaten, am besten automatischen Milchaufschäumer nicht herum. Allerdings sind Geräte, die Milchschaum in einem separaten Kreislauf erstellen können, deutlich teurer als einfache Modelle mit einer Dampf-Lanze. Sie sollten das Resultat eines kompakten Vollautomaten daher nicht mit dem einer professionellen Gastronomie-Kaffeemaschine vergleichen, die mehrere Tausend Euro kostet. Es ist vielmehr als ein Kompromiss anzusehen, der für den Hausgebrauch ausreicht.

Separate Milchaufschäumer bzw. solche, die in der Maschine integriert sind, schaffen bessere Resultate und sind in der Lage, einen schön gleichmäßigen, cremigen Milchschaum zu erzeugen. Insbesondere moderne und hochwertige One-Touch Kaffeevollautomaten sind im Trend, denn Sie ermöglichen die komplette Zubereitung von Latte Macchiato oder Cappuccino auf einen einzigen Knopfdruck. Da zusätzliche Schläuche verbaut sind, durch die Milch fließt, erhöht sich aber der Reinigungsaufwand. Die Investition lohnt sich daher nur dann, wenn Sie wirklich viel Wert darauf legen.

Upper-Class, Mittelklasse und günstige Kaffeevollautomaten

Grundsätzlich konnten und im Test auch einige sehr günstige Geräte sehr überzeugen. Zwar darf man sie hinsichtlich Ausstattung, Verarbeitung und Resultaten nicht mit den sehr hochwertigen Modellen am Markt vergleichen, aber die Ergebnisse konnten Geschmacklich teilweise mit deutlich teureren Modellen locker mithalten. Abstriche muss man überwiegend bei Bedienung, individuellen Einstellungsmöglichkeiten und der Verarbeitung und damit gegebenenfalls der Haltbarkeit machen. Für den normalen Kaffeetrinker Zuhause reichen die Geräte in der Regel aber völlig aus.

 

8 beste Kaffeevollautomaten im Test 2022

 

Ein Kaffeevollautomat mit Mahlwerk ist ein Gerät, das die meisten Kaffeeliebhaber zu schätzen wissen. Im Vergleich zum Filterkaffee entwickelt frisch gemahlener und unter Druck aufgebrühter Kaffee ein komplett anderes Aroma. Zudem lassen sich mit den Vollautomaten auch andere Kaffeespezialitäten kinderleicht zubereiten, sodass die Maschinen echte Multitalente sind. Im Test wurden die beliebtesten Modelle unterschiedlicher Preisklassen unter die Lupe genommen und in Form der Top-5 der besten Kaffeevollautomaten im Jahr 2022 für Sie zusammengefasst.

 

1. DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B fully automatic coffee

 

1-delonghi-ecam-22-110-bAls Testsieger und damit bester Kaffeevollautomat konnte sich das Modell ECAM 22.110.B von DeLonghi durchsetzen. Er bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist insgesamt hochwertig und robust verarbeitet.

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 1.450 Watt, erreicht einen maximalen Dampfdruck von 15 bar und bietet ein Fassungsvermögen in Höhe von 1,8 Litern Wasser. Das Gerät überzeugte vor allem Liebhaber durch eine gute Crema und dank der Milchaufschäum-Düse können auch Latte Macchiato oder Cappuccino problemlos und gut zubereitet werden.

Die Bohnen werden in einem aromaversiegelten Behälter gelagert, der nahezu luftdicht abschließt und ein Fassungsvermögen von rund 200 Gramm bietet. Dadurch bleiben sie länger frisch, wenn sie in der Maschine gelagert werden. Die Brühgruppe ist komplett herausnehmbar, sehr kompakt und leicht zu reinigen. Das Kegelmahlwerk zum Mahlen der Bohnen kann individuell in 13 Stufen verstellt werden und läuft sehr leise. Zwar kann es qualitativ mit sehr hochwertigen Mahlwerken nicht mithalten, konnte die Tester aber durchweg überzeugen, insbesondere wenn man den günstigen Preis der Maschine berücksichtigt. Da das Mahlwerk problemlos auch den Langzeittest überstehen konnte, erfüllt es seinen Zweck voll und ganz.

Das 23,6 x 42,9 x 34,8 cm große Gerät lässt sich einfach bedienen und verfügt über ein Sensorbedienfeld mit beleuchteten Symboltasten.

Wenn Sie ein Gerät mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis suchen, das gute Resultate liefert, sind Sie mit der Maschine von DeLonghi sicherlich gut beraten.

Der Testsieger unter den besten Kaffeevollautomaten des Jahres 2022 konnte im Test durch das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Welche Vor- und Nachteile das Gerät bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis:

Die ECAM 22.110.B ist ein guter Kaffeevollautomat im Einstiegs-Preisbereich, wodurch sich ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung des Modells ist durchweg solide und gut, insbesondere wenn man den günstigen Preis berücksichtigt.

Leistung:

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 1.450 Watt und die Maschine erreicht einen Dampfdruck von 18 bar.

Fassungsvermögen:

Der Bohnenbehälter fasst 200 Gramm Bohnen und der Wasserbehälter 1,8 Liter.

Reinigung:

Dank Selbstreinigung und Entkalkung in Verbindung mit einer einfachen Möglichkeit, die Brühgruppe zu entnehmen, gestaltet sich die Reinigung unkompliziert.

Bauweise:

Das Gerät ist sehr kompakt gebaut und passt damit in fast jede Nische.

Einstellungsmöglichkeiten:

Sowohl Mahlgrad als auch Wassermenge und Bohnenmenge lassen sich frei einstellen.

Nachteile
Mahlwerk:

Das Mahlwerk ist qualitativ nicht so hochwertig wie bei deutlich teureren Modellen.

Bedienung:

Das Gerät wird mit einfachen Knöpfen und die Feineinstellungen wie die Definition der Wassermenge je Taste mit verschiedenen Codes realisiert. Ein Display oder Touch-Bedienung bietet das Gerät nicht.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Siemens EQ.6 Plus s700 Fully Automatic Coffee Maker

 

Das Modell von Siemens ist sehr hochwertig verarbeitet und ist in verschiedenen Zubehörvarianten erhältlich. Alle Teile sind sehr hochwertig gefertigt und lassen sich einfach reinigen. Auch optisch macht die Maschine einiges her.

Der Wassertank fasst 1,7 Liter, was auch für viele Tassen hintereinander ausreicht. Mithilfe des Touchscreens mit OneTouch Funktion können Sie das gewünschte Heißgetränk sehr einfach anwählen und die Bedienung ist entsprechend sehr einfach. Alle zu reinigenden Teile sind spülmaschinenfest und lassen sich auch per Hand gut reinigen. Das integrierte Milchsystem reinigt sich komplett automatisch, was im Vergleich zu anderen Modellen, bei denen das Milchsystem per Hand gereinigt werden muss, sehr komfortabel ist. Mithilfe des Milchsystems können fünf verschiedene Kaffeespezialitäten vollautomatisch zubereitet werden. Die Stärke und Menge lässt sich sehr komfortabel festlegen und auch für den Einsatz im Büro ist die Maschine gut geeignet.

Mit einer Leistung von 1,5 kW ist der Motor sehr leistungsstark und der Dampfdruck erreicht den Idealwert von 19 bar. Mit einer Größe von 38,5 x 28 x 46,5 cm ist das Gerät trotz des großen Funktionsumfangs kompakt gebaut und findet problemlos auf der Arbeitsfläche Platz. Ein optisches Highlight ist auch das beleuchtete Tassenpodest mit elektronischem Füllstandssensor für die Tropfschale. Preislich ist das Gerät bereits auf einem hohen Niveau angesiedelt, sodass es sicherlich nicht für jeden in Frage kommt. Wer aber eine hochwertige vollautomatische Kaffeemaschine für den Privatgebrauch oder den Büroalltag sucht, der wird hier fündig.

Unterm Strich war die Erfahrung mit dem Kaffeevollautomaten von Siemens sehr positiv. Welche Vor- und Nachteile das Gerät bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Verarbeitung:

Das Gerät von Siemens ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Milchsystem:

Die Maschine verfügt über ein integriertes Milchsystem, das sich per Knopfdruck selbst reinigt und mithilfe dessen Sie viele verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten können.

Reinigung:

Das Selbstreinigungssystem ist sehr gut und alle zu reinigenden Teile können entnommen und im Geschirrspüler gereinigt werden.

Design:

Das Design des Gerätes ist sehr hochwertig und schick verarbeitet.

Leistung:

Die Leistung ist mit 1,5 kW sehr hoch und ermöglicht einen Pumpendruck von 19 bar.

Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise findet das Gerät problemlos auf der Arbeitsplatte Platz.

Ausstattung:

Unterm Strich ist es ein sehr guter Kaffeevollautomat, der hervorragend ausgestattet ist. Dadurch lohnt sich das Gerät sowohl für den Privatbereich als auch fürs Büro.

Nachteile
Preis:

Preislich ist das Gerät im oberen Mittelfeld angesiedelt. Dadurch kommt es sicherlich nicht für jeden in Frage, der einfach nur einen soliden und günstigen Kaffee-Vollautomaten sucht.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Melitta E 970-101 Caffeo Coffee Maker

 

4-melitta-e-970-101Wenn Sie einen hochwertigen Kaffeevollautomat mit Milchbehälter suchen, könnte das Gerät von Melitta das richtige für Sie sein. Als Besonderheit bietet die Maschine zwei separate Bohnenbehälter, in denen Sie unterschiedliche Kaffeebohnen einfüllen und je nach Wahl zubereiten können. Dadurch erreichen Sie eine deutlich größere Vielfalt und mehr Möglichkeiten. Die Milchschaumzubereitung ist dank des Milchbehälters sehr hygienisch und gelingt immer. Der Behälter ist zudem so geformt, dass er in jeden handelsüblichen Kühlschrank passt.

Über den integrierten Speicher können Sie Ihre eigenen Feinabstimmungen für Ihren persönlichen Lieblingskaffee einspeichern und jederzeit abrufen. Diese Funktion steht für bis zu vier Personen zur Verfügung, was im Alltag Zuhause eine echte Erleichterung sein kann.

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 1.500 Watt und erreicht einen maximalen Dampfdruck von 15 bar. Das Fassungsvermögen des Wassertranks beträgt 1,8 Liter und die 47,3 x 25,5 x 35,2 cm große Maschine passt problemlos auf jede Arbeitsplatte. Auch hinsichtlich Bedienungs- und Reinigungskonzept konnte Melitta bei den Testern punkten, denn beides ist intuitiv und sehr einfach gelöst. Leider überstanden im Test einige Geräte den Langzeittest nicht, da kleinere Teile Defekte erlitten. Diese konnten zwar getauscht werden, dennoch trübte es das Gesamtbild und lässt vermuten, dass die Gesamtlebensdauer etwas kürzer ist als bei der Konkurrenz. Daher erhielt das ansonsten sehr gute Gerät einen Wertabzug.

Der Vollautomat von Melitta hat viele Vorteile, aber eben auch die erwähnten Nachteile. Ob sich das Gerät für Sie dennoch lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen nochmals abwägen.

Vorteile
Verarbeitung:

Das Gerät ist insgesamt solide und gut verarbeitet.

Milchbehälter:

Dank des Milchbehälters können Sie verschiedene Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck zubereiten.

Zwei Bohnenbehälter:

Dank zwei getrennten Bohnenbehältern können Sie verschiedene Kaffeesorten zubereiten, ohne die Bohnen wechseln zu müssen.

Milchschaum:

Der Milchschaum gelingt mit dieser Maschine vollautomatisch und immer in sehr guter Qualität.

Speicher:

Dank internem Speicher können Feineinstellungen für bis zu vier Benutzer individuell eingestellt und abgerufen werden.

Leistung:

Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 1.500 Watt und erreicht damit einen Dampfdruck von 15 bar.

Fassungsvermögen:

Der Wassertank fasst 1,8 Liter, was für den Alltag absolut ausreicht.

Reinigung:

Die Reinigung ist einfach und komfortabel, denn alles passiert automatisch und die zu reinigenden Teile lassen sich leicht entnehmen.

Nachteile
Langzeitbetrieb:

Einige Kleinteile im Inneren sind nicht ideal verarbeitet, sodass es im Langzeittest häufiger als gewöhnlich zu Defekten kam. Dies sollte in dieser Preisklasse eigentlich nicht passieren. Für eine sehr intensive Nutzung ist das Modell damit nur bedingt geeignet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. De’Longhi B ESAM 3000 Kaffeevollautomat

 

Als günstiger Kaffeevollautomat konnte das Einsteigermodell von DeLonghi punkten. Es bietet zwar nicht so umfangreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten wie die teurere Konkurrenz, kann aber mit einer guten Verarbeitung und geschmacklich guten Resultaten zum kleinen Preis überzeugen.

Der Wassertrank fasst 1,8 Liter und der 1.100 Watt starke Motor schafft einen maximalen Dampfdruck von 15 bar, was für die Zubereitung der meisten Kaffee- und Espressospezialitäten absolut ausreichend ist.

Das schlanke 37,5 x 28,5 x 36 cm große und nur 2,5 Kilogramm schwere Gerät beinhaltet ein relativ leises 14-stufiges Kegelmahlwerk und lässt sich sehr einfach bedienen, sodass auch Einsteiger sehr gut mit dem Gerät klarkommen. Die Kaffee- und Wassermenge lässt sich individuell regulieren und an seinen persönlichen Geschmack anpassen. Zur einfachen Reinigung kann die Brühgruppe herausgenommen werden und die Maschine kann sowohl Bohnen als auch Pulver verarbeiten.

Dank der integrierten Milchaufschäumdüse können Sie einfach und schnell Milchschaum aufschäumen, um weitere Kaffeegetränke ohne großen Aufwand – wenn auch nicht vollautomatisch – zuzubereiten. Insgesamt bietet das Modell von DeLonghi alles, was ein gutes Einstiegsgerät haben sollte und überzeugte die Tester daher auf ganzer Linie. Wenn Sie eine günstige Maschine kaufen möchten, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das Modell zu werfen.

Die ESAM 3000.B von DeLonghi konnte als Einstiegsgerät und guter Kaffeevollautomat auf ganzer Linie überzeugen, wie aus dem Testbericht bereits hervorgeht. Welche Vor- und Nachteile das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Gerät im Einstiegsbereich, sodass sich insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Fassungsvermögen:

Der Wassertank fasst 1,8 Liter.

Leistung:

Obwohl der Motor nur eine Leistung von 1.100 Watt hat, erreicht das Gerät einen Pumpendruck von 15 bar.

Bauweise:

Die Maschine ist kompakt und solide gebaut.

Reinigung:

Die Reinigung der Maschine ist sehr komfortabel, insbesondere auch, da die Brühgruppe sehr einfach entnommen werden kann.

Nachteile
Funktionen:

Die Funktionen sind etwas abgespeckt, sodass Sie nicht so viele Einstellungen vornehmen können.

Steuerung:

Die Bedienung ist sehr rudimentär und es gibt keine Touch-Bedienfelder und auch kein Display.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. De’Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T Kaffeevollautomat mit Milchsystem

 

Bei dem Modell handelt es sich um einen sehr hochwertigen Kaffee-Vollautomaten, der dank Milchsystem auch andere Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck zubereiten kann. Die Verarbeitung ist hochwertig, die Reinigung ist trotz Milchsystem unkompliziert und Sie können dank integriertem Speicher sogar Ihre eigenen Kaffee-Kreationen erstellen. Das Mahlwerk überzeugt und die Bedienung per Touch ist sehr gelungen.

Preislich liegt der Vollautomat bereits auf einem höheren Niveau und die Position der Milchschaumdüse ist etwas unglücklich. Hier geht häufiger etwas daneben, wenn die Tasse nicht sehr breit ist.

Wenn Sie einen hervorragend ausgestatteten Vollautomaten mit App-Steuerung und hohem Bedienkomfort, Speicher für eigene Kaffeekreationen sowie Milchsystem suchen, werden Sie hier fündig.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

6. Philips 2200 Serie EP2220/10 Kaffeevollautomat

 

Der Kaffeevollautomat von Philips ist recht preisgünstig und zugleich gut ausgestattet. Dadurch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Er verfügt über eine intuitive Touch-Steuerung, ist mit einer Milchschaumdüse ausgestattet und ist sogar mit WLAN-Konnektivität erhältlich, um ihn fernsteuern zu können. Das Mahlwerk ist aus Keramik gefertigt, Sie können viele Feineinstellungen vornehmen und auch das Fassungsvermögen des Bohnenbehälters und des Wassertanks sind gut. Beim Mahlen ist die Maschine sehr laut. Ersatzteile können zwar beschafft werden, sind aber recht preisintensiv. Zudem ist die Reinigung sehr aufwändig, da viele Rückstände an verschiedenen Stellen verbleiben, die schwer zu erreichen sind.

Der Kaffeevollautomat ist mit einem übersichtlichen Bedienpanel ausgestattet, bietet einen guten Funktionsumfang und ist zugleich günstig. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

7. Krups Essential EA810870 Kaffeevollautomat

 

Der Kaffeevollautomat überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn sie ist günstig und liefert dennoch gute Resultate. Die Bedienung ist unkompliziert und sie ist schnell einsatzbereit. Die Instandhaltung und Reinigung der äußeren Teile ist unkompliziert und auch das zeitlose Design kann durchaus überzeugen. Eine Milchaufschäumdüse ist vorhanden, der Vorratsbehälter für die Bohnen und der Wasserbehälter sind ausreichend groß und auch die Verarbeitung kann im Verhältnis zum Preis auf ganzer Linie überzeugen. Die Maschine verfügt über kein Display und keine Touch-Steuerung. Zudem ist das Innere der Maschine kaum zugänglich. Dadurch ist sie sehr schwer zu reinigen, was die Lebensdauer eingeschränkt.

Der günstige Vollautomat von Krups bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er ist ordentlich ausgestattet und lässt sich komfortabel bedienen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

8. Miele CM 6360 MilkPerfection Kaffeevollautomat

 

Bei dem Vollautomaten von Miele handelt es sich um ein sehr hochwertig verarbeitetes und edel designtes Gerät, das sich in jeder Küche gut macht. Die Maschine verfügt über ein leises Mahlwerk, ein Milchschaumsystem und ist mit einem Display ausgestattet. Sie können vom Mahlgrad über die Kaffee- und Wassermenge bis hin zur eigenen Mischung Ihrer persönlichen Kaffeespezialität vieles sehr fein einstellen. Das Gerät kann per WLAN angesteuert werden und sowohl die Kaffee- als auch die Milchschaumergebnisse sind sehr gut. Der Vollautomat ist sehr preisintensiv. Zudem ist der Milchbehälter nicht integriert, sondern steht etwas verloren neben dem Gerät. Die Mobilstart-Funktion per WLAN für morgendlichen Kaffee macht zudem keinen Sinn, da die Maschine immer zuerst durchspült.

Der Kaffeevollautomat von Miele ist sehr schick designt und besonders hochwertig verarbeitet. Ausstattung, Leistung und Funktionen überzeugen ebenfalls.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Meistgestellte Fragen zu Kaffeevollautomaten

 

Falls Sie weitere Fragen zu Kaffeevollautomaten haben, hilft Ihnen unser FAQ-Bereich vielleicht weiter. Hier haben wir die häufigsten Fragen für Sie zusammengefasst und beantwortet, die uns zu Kaffeevollautomaten erreichen.

 

Welche Bohnen sind für Kaffeevollautomaten ideal?

Sie können in einem Kaffeevollautomaten alle Arten von gerösteten Kaffeebohnen verwenden. Sowohl reiner Arabica-Kaffee als auch Robusta-Bohnen und Mischungen aus beiden sind problemlos im Kaffeevollautomaten nutzbar. Übrigens gibt es keine Espressobohnen. Lediglich die dunkle Röstung in Verbindung mit der Zubereitungsart lassen eine Kaffeebohne zu einem Espresso werden. 

 

Welcher Kaffeevollautomat ist der beste für zuhause?

Der eine beste Kaffeevollautomat, der für jeden bestens geeignet ist, existiert nicht. Letztendlich kommt es auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Ihre Anforderungen und Erwartungen an das Gerät an. Der beste Kaffeevollautomat mit Milchschaumsystem, App-Steuerung und individuellem Nutzerprofil nützt Ihnen wenig, wenn es Ihnen eher auf eine einfache und schnelle Zubereitung von schwarzem Kaffee, ein besonders langlebiges Mahlwerk oder andere Kriterien ankommt. Der beste Kaffeevollautomat für Sie ist also immer der, der Ihre Anforderungen zum besten Preis bei gleichzeitig guter Verarbeitung und Ausstattung erfüllt.

 

Wie lange hält ein Kaffeevollautomat?

Aus finanzwirtschaftlicher Sicht werden Kaffeevollautomaten über einen Zeitraum von fünf Jahren abgeschrieben. Das heißt aber nicht, dass ein solches Gerät nur fünf Jahre lang hält. Hochwertige Vollautomaten, die regelmäßig gereinigt, entkalkt, gewartet und gepflegt werden, können problemlos 10 Jahre oder länger halten. Wichtig ist, dass die Maschine regelmäßig auch von innen gereinigt wird und sich kein Kalk in den Schläuchen festsetzt.

 

Was ist ein Kaffeevollautomat?

Ein Kaffeevollautomat ist im Prinzip eine Mischung aus Espressomaschine und Kaffeemaschine. Sie können mit einem solchen Gerät vollautomatisch Kaffee zubereiten, der nach Espresso-Zubereitungsart gebrüht wird. Auch andere Kaffeespezialitäten können mit vielen Vollautomaten zubereitet werden. Sie verfügen über ein integriertes Mahlwerk, eine Brüheinheit und eine mal mehr und mal weniger ausgeprägte Feinabstimmung für die Stärke und Menge des aufzubrühenden Kaffees und mehr.

 

Welche Milch ist zum Aufschäumen im Kaffeevollautomat am besten?

Wenn Sie sich nicht vegan ernähren, eignet sich frische Vollmilch mit einem Fettgehalt von 1,5 oder 3,5% am besten. Auch H-Milch ist für Milchschaum sehr gut geeignet. Neben dem Fettgehalt spielt auch der Eiweißgehalt für ein gutes Gelingen eine große Rolle. Aus diesem Grund finden Sie auch eine Reihe von Herstellern, die spezielle Milch zum Aufschäumen anbieten. Dies ist aber nicht unbedingt notwendig, denn in der Regel wird es auch mit normaler Milch und sogar Mandelmilch hervorragend funktionieren.

 

Wie macht man Latte Macchiato mit einem Kaffeevollautomat?

Wenn der Kaffeevollautomat über ein integriertes Milchsystem verfügt, können Sie einen Latte Macchiato einfach mit einem Knopfdruck zubereiten. Der Automat zieht die Milch in das System, erhitzt sie, schäumt sie auf und fügt anschließend einen Espresso hinzu. Ohne Milchsystem können Sie die Milch-Aufschäumdüse nutzen, über die die meisten Vollautomaten verfügen. Mit heißem Wasserdampf schäumen Sie ein Glas Milch auf und erhitzen es gleichzeitig. Anschließend müssen Sie mit dem Vollautomaten lediglich einen einfachen oder doppelten Espresso zubereiten (das macht die Maschine automatisch) und ihn der heißen Milch hinzufügen. Das war’s im Prinzip schon.

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status