fbpx

Beste Jogger Kinderwagen

Letztes Update: 18.09.19

 

Jogger Kinderwagen – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Jogger-Kinderwagen suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß und unübersichtlich. Neben Verarbeitung, Preis-Leistungs-Verhältnis und Funktionalität kommt es natürlich auch auf eine einfache Handhabung und ein schickes Design an. Falls Ihnen die Recherche nach dem besten Kinderwagen zu aufwändig ist, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn die Hauptarbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir das Modell Revolution von Bob Britax sehr empfehlen, denn der Kinderwagen lässt sich dank der Luftreifen hervorragend manövrieren, er ist gut gefedert und bequem für das Kind. Alternativ ist auch der Sport Utility von Bob Britax sehr empfehlenswert, denn er bietet gute Fahreigenschaften dank Luftbereifung, er ist solide verarbeitet und lässt sich dank Handbremse und Federung sicher manövrieren.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Jogger-Kinderwagen – Kaufberater

 

Wer gerade ein Kind in der Familie begrüßt hat und dennoch seinem Sportprogramm nachgehen will, der wird ohne einen Jogger-Kinderwagen kaum auskommen. Es gibt auf dem Markt viele verschiedene Modelle im Angebot, die sich alle für die Monate und Jahre nach der Geburt eignen und unterschiedlichste Merkmale mit sich bringen, um allen Anforderungen gerecht zu werden. In der Kategorie “Beste Jogger-Kinderwagen 2019” haben wir Ihnen eine Top 5 mit unseren Favoriten erstellt, damit Ihnen die Auswahl für das richtige Modell leichter fällt. Nachfolgend gehen wir außerdem auf die verschiedenen Arten von Jogger-Kinderwagen und deren Eigenschaften ein.

Arten von Jogger-Kinderwagen

 

Eine Empfehlung können wir Ihnen nur entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse geben. Deswegen ist es zu guter Letzt Ihre Entscheidung, welches Modell als bester Jogger-Kinderwagen gelten kann.

Dennoch wollen wir hier einige grundlegende Unterschiede auflisten und Ihnen beratend zur Seite stehen.

Zunächst sollten Sie natürlich überlegen, wie groß Ihr Kind ist und wie viel Gewicht es auf die Waage bringt. Wichtig bei einem Kinderwagen, der beim Joggen schön wendig sein soll, ist vor allem, dass sich Gewicht und Tragfähigkeit die Balance halten. Die Manövrierbarkeit wird auch durch das Gewicht des Kinderwagens selbst maßgeblich beeinflusst. So sollten Sie vor allen Dingen darauf achten, dass das Gewicht 20 kg nicht übersteigt. Nur wenige Modelle sind auch mit einem höheren Gesamtgewicht beim Joggen noch leicht zu schieben.

Viele Hersteller fertigen besonders sportliche Modelle an, aber manche sehen ganz klassisch aus und sind dennoch als „Jogger“ ausgezeichnet. Je nachdem, wie sportlich Sie selbst sind bzw. sein möchten, müssen Sie auch den entsprechenden Wagen auswählen.

Des Weiteren finden sich viele Sets, die neben dem gängigen Kinderwagen-Einsatz auch eine sportliche Variante bieten. So können Sie den Wagen je nach Bedarf für einen gemütlichen Spaziergang an der Promenade, ein flottes Training im Park oder die Vorbereitung zum Marathon einstellen. Manche Modelle sind sogar absolut tauglich, um sie im Gelände einzusetzen.

 

 

Eigenschaften

 

Im Vergleich hat sich gezeigt, dass neben der Manövrierfähigkeit noch viele weitere Eigenschaften eine wichtige Rolle spielen. Auf die entscheidenden Merkmale gehen wir hier näher ein.

Sie sollten unbedingt auf eine gute Federung achten, damit das Kind auch auf unebenen Straßen oder Wegen noch bequem sitzen bzw. liegen kann. Diesbzgl. sind auch luftgepolsterte Räder nicht nebensächlich – wer über Stock und Stein fahren will, der sollte keine Räder aus Hartgummi, sondern auf jeden Fall Lufträder mit einem vernünftigen Profil wählen.  

Neben dem Komfort darf auch die Sicherheit des Kindes nicht zu kurz kommen. Besonders bei den Modellen, die auch für Training im Gelände oder prinzipiell längere Strecken konzipiert sind, muss daher ein gutes Gurt-System vorhanden sein. Ein 5-Punkt-Gurt, zumindest aber ein gut funktionierender 3-Punkt-Gurt, ist ein Muss. Des Weiteren muss eine zuverlässige Feststellbremse geboten werden, damit der Kinderwagen auch mal auf einer schrägen Ebene stehen kann, ohne weg zu rollen. Zusätzlich verfügen viele Modelle über praktische Handbremsen.

Daneben ist es natürlich genau so wichtig, dass Sie den Wagen leicht transportieren können. Wie oben bereits erwähnt, ist das Gewicht an dieser Stelle ein entscheidender Aspekt. Allerdings ist es ebenso eine Hilfe, wenn sich der Kinderwagen zusammenklappen lässt. Viele Marken bieten daher einen integrierten Faltmechanismus, der Ihnen mehr Flexibilität bietet. Auch im Haus oder gar einer kleinen Wohnung lässt sich der Jogger-Kinderwagen dann viel leichter unterbringen.

Und als angenehme Nebenaspekte können Sie selbstverständlich auch auf ein Verdeck und/oder einen Schirm gegen Sonne und Regen, zusätzliche Tragenetze und vielleicht eine Spielbügel, um die Kleinen ein wenig zu beschäftigen, während Sie trainieren.

Preis & Leistung

 

Wenn Sie einen Blick auf den Preis werfen, dann werden Sie jedoch schnell feststellen, dass dieser mit der Anzahl an Extras kontinuierlich nach oben geht. Generell handelt es sich in dieser Produktkategorie nicht um günstige Artikel, was allein schon durch die nötige Sicherheit erklärt werden kann. Ein guter Jogger-Kinderwagen sollte eine bestimmte Geschwindigkeit erreichen könne, ohne dabei unkomfortabel für das Kind oder zu sperrig für den Erwachsenen zu sein. Und die Sicherheit muss für beide gegeben sein.

Der Preisvergleich hat aber auch gezeigt, dass es durchaus viele gute Jogger-Kinderwagen im Mittelfeld gibt, die eine gute Grundausstattung, ein paar nette Extras und eine akzeptable Qualität haben. Hingegen wird ein sehr günstiger Jogger-Kinderwagen vermutlich entweder keine sehr langlebigen Materialien bieten können oder – im schlimmsten Fall – an der Sicherheit sparen. Sollten Sie also nur ein kleines Budget haben, achten Sie zumindest darauf, dass Gurte, Bremsen Federung stimmen und ein Minimum an Komfort gegeben ist. Oder aber Sie kaufen lieber einen normalen Kinderwagen und gehen ohne das Kind joggen, denn ein Jogger-Kinderwagen, der nicht zumindest eine gute Basis hat, wird nicht lange Freude bereiten.

 

 

Jogger Kinderwagen Testsieger – Top 5

 

 

Jogger Kinderwagen oder Sportkinderwagen sollen es vor allem sehr aktiven Eltern ermöglichen, das Kind mit ins Freie zu nehmen und an den Aktivitäten beteiligen zu können. Das wichtigste ist und bleibt in diesem Zusammenhang, dass das Kind Spaß an der Beschäftigung hat, der Kinderwagen gute Outdoor-Eigenschaften aufweist und bequem für das Kind ist.

Alle getesteten Modelle, die es unter die besten Jogger Kinderwagen in 2019 geschafft haben, verfügen über 3 Reifen, denn hier ist die Manövrierbarkeit deutlich besser als bei herkömmlichen Modellen. Die fünf besten Modelle, die aus dem Langzeittest hervorgegangen sind, versprechen allesamt höchsten Komfort, Sicherheit und vor allem Outdoor-Tauglichkeit.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Bob Britax Revolution

 

1.Britax BobDer Britax Revolution von Bob konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen und sich so den Testsieg sichern. Der Jogger Kinderwagen ist preislich im Mittelfeld angesiedelt und ist für Kinder zwischen 6 Monaten bis zu 17 Kilogramm Gesamtgewicht ausgelegt.

Alle Tester waren von den hervorragenden Manövriereigenschaften begeistert, zu denen maßgeblich das feststellbare Drehrad mit beitrug. Außerdem kann durch die einstellbare Federung die perfekte Federungseigenschaft zum angestrebten Terrain selbst gewählt werden. Dies erhöht den Fahrkomfort maßgeblich, sodass das Kind stets bequem im Wagen liegt bzw. sitzt. Hierzu trägt insbesondere auch die gepolsterte verstellbare Sitzeinheit in Verbindung mit dem gut konstruierten 5-Punkt-Gurt bei.

Auch der 2-Schitt Faltmechanismus sorgte für ein sehr schnelles Auf- und Abbauen des 10 Kilogramm schweren Sportkinderwagens, sodass er auch hinsichtlich Kompaktheit und Flexibilität punkten konnte. Im Lieferumfang befindet sich ebenfalls eine Rückenlehnentasche und eine Spinnennetztasche.

Die Lufträder mit Profil wiesen gute Fahreigenschaften auf ebenem Gelände und festem Untergrund sowie auf Gras aus. Lediglich bei etwas holprigerem Gelände kamen die Reifen an ihre Grenzen. Wer etwas mehr Geländegang wünscht, sollte einen Blick auf das zweite Modell von Bob im Test werfen. Ansonsten ist der Revolution sehr zu empfehlen.

Der Testsieger unter den besten Jogger Kinderwagen des Jahres 2019 bietet ein rundum gelungenes Gesamtpaket mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Ob das Modell auch für Sie in Frage kommt, können Sie einfach abwägen, wenn Sie die Vorteile und Nachteile in der folgenden Gegenüberstellung betrachten.

Vorteile
Manövrierbarkeit:

Der Kinderwagen lässt sich hervorragend steuern und lenken, was dem feststellbaren flexiblen vorderen Rad zu verdanken ist.

Federung:

Die Federung lässt sich individuell justieren und dadurch ideal an die jeweiligen Bedingungen anpassen. Dadurch ergibt sich ein sehr guter Fahrkomfort.

Bequemlichkeit:

Das Kind lässt sich sehr bequem in den Kinderwagen legen oder auch setzen und bleibt dank des 5-Punkt-Gurtes stets gut gesichert.

Bauweise:

Der 2-Schritt Faltmechanismus sorgt für ein schnelles Zusammen- und Auseinanderklappen, sodass das Modell gut transportiert werden kann.

Räder:

Bei den Rädern handelt es sich um Luftreifen, die für insgesamt gute Fahreigenschaften sorgen.

Nachteile
Geländegängigkeit:

Auf sehr unwegsamem Gelände lassen die positiven Fahreigenschaften spürbar nach, sodass sich das Modell eher für den Stadtbereich und leichtes Gelände eignet.

Kaufen bei Amazon.de (€508.39)

 

 

 

 

Bob Britax Sport Utility

 

3. BritaxDer zweite Kinderwagen von Bob, der es im Test unter die besten Jogger Kinderwagen in 2019 geschafft hat, ist der Britax Sport Utility. Obwohl der Sportkinderwagen unter den Testsiegern der teuerste ist, waren die Tester hellauf begeistert von Fahreigenschaften, Manövrierbarkeit und Verarbeitung.

Der einfache Faltmechanismus kommt bei dem 14 Kilogramm schweren Jogger Kinderwagen ebenfalls zum Einsatz, sodass er mit demontierten Rädern auch noch im Kleinwagen gerade so Platz findet.

Der Sport Utility verfügt über extra große, geländegängige Luftreifen mit Profil, die eine Benutzung auch in unwegsamem Gelände ermöglichen. Auch hier ist die Federung individuell justierbar und kann perfekt an den Untergrund angepasst werden. Das Verdeck ist mehrfach verstellbar und verfügt über ein Sichtfenster. Zusätzlich ist die Spurführung verstellbar und der Jogger Kinderwagen verfügt neben der üblichen Feststellbremse zusätzlich über eine Handbremse, sodass er sich auch gut in Verbindung mit Inline-Skates nutzen lässt.

Insgesamt hat der Kinderwagen die Tester sehr begeistern können und wer einen besonders geländegängigen aber robusten Kinderwagen sucht, dem kann der Britax Sport Utility von Bob sehr empfohlen werden. Allerdings müssen Sie bereit sein, einiges mehr zu bezahlen als für andere, ebenfalls sehr empfehlenswerte Modelle.

Der Britax Sport von Bob ist trotz oder vielleicht gerade wegen des hohen Preises ein sehr guter Jogger Kinderwagen. Welche Stärken und Schwächen das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung entnehmen. So sehen Sie auf einen Blick, ob der Kinderwagen für Sie in Frage kommt oder nicht.

Vorteile
Fahreigenschaften:

Sowohl hinsichtlich Manövrierbarkeit, als auch der Fahreigenschaften an sich konnte das Modell auf ganzer Linie überzeugen. Das vordere Rad lässt sich wahlweise entweder feststellen oder kann flexibel bleiben.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, sodass der Wagen sehr lange hält und entsprechend robust ist.

Bauweise:

Der Wagen ist nicht nur sehr gut verarbeitet, sondern lässt sich auch sehr einfach zusammenklappen und wieder auseinanderklappen. Dadurch kann er mühelos transportiert werden.

Reifen:

Die großen Luftreifen sorgen für eine sehr gute Geländegängigkeit, lassen sich aber auch auf Asphalt hervorragend fahren.

Federung:

Die individuell justierbare Federung sorgt für einen sehr hohen Komfort und unterstützt zusätzlich im Gelände.

Handbremse:

Zusätzlich zur Feststellbremse verfügt der Wagen über eine Handbremse, die insbesondere bei Gefälle oder dem Fahren mit Inlineskates sehr hilfreich ist.

Nachteile
Preis:

Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist der Preis verhältnismäßig hoch, so wird das Modell sicherlich nicht für jeden in Frage kommen. Die Erfahrung mit dem Jogger Kinderwagen hat aber gezeigt, dass der Preis durchaus gerechtfertigt ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

Quinny Speedi-Set

 

4.Quinny 77805990Der günstige Jogger Kinderwagen von Quinny kommt als Set daher. So ist im Lieferumfang sowohl ein Kinderwagen- als auch Sportwageneinsatz enthalten. Der Sitz kann bis zur Liegeposition eingestellt werden und auch das Zusammenklappen ging im Test sehr leicht von der Hand. So ist er trotz des hohen Gewichtes von 22 Kilogramm sehr gut verstaubar.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem zusätzlichen Kinderwagenaufsatz auch ein Sonnenverdeck, Spielbügel, Sonnenschirmclip und ein Adapter für Maxi-Cosi Babyschalen. Hinsichtlich Flexibilität, Umfang und Verarbeitung konnte der Speedi-Set auf ganzer Linie überzeugen. Betrachtet man das Modell jedoch als reinen Jogger Kinderwagen, so muss man im Vergleich zu den vorher platzierten Modellen einige Abstriche bei der Manövrierbarkeit und der Geländegängigkeit machen. Er wies generell sehr gute Fahreigenschaften auf und ließ sich auch gut steuern, dennoch hat die Konkurrenz hinsichtlich der reinen Sporteigenschaften die Nase vorn.

Dennoch erhalten Sie mit dem Speedi-Set von Quinny einen hervorragenden Kompromiss aus Kinderwage und Sportkinderwagen, der durchaus geländegängig ist und über gute Fahreigenschaften verfügt. Falls Sie aber lediglich auf die Manövrierbarkeit und maximale Verstellbarkeit hinsichtlich verschiedener Untergründe angewiesen sind, sollten Sie besser zu einem anderen Modell greifen. Wer den Geländegang aber unregelmäßig vollzieht und dies als Zusatzfunktion versteht, der liegt mit dem Kauf des günstigen Jogger Kinderwagens sicherlich genau richtig.

Das Set von Quinny ist nicht nur günstig, sondern auch gut. Allerdings müssen Sie auch die eine oder andere Schwäche in Kauf nehmen, wenn Sie sich für das günstige Set entscheiden. Ob die Vorteile die Schwäche aufheben, müssen Sie letztendlich selbst entscheiden, denn dies hängt von Ihren Anforderungen ab. Anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung können Sie dies schnell entscheiden.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungsverhältnis ist insgesamt sehr gut, da der Preis niedrig ist und die Verarbeitung dennoch überzeugen kann.

Lieferumfang:

Im Set sind neben dem Kinderwagen, einem Sonnenschirmclip und einem Spielbügel auch  ein Sportsitz sowie eine Liege enthalten, sodass Sie die Einheit je nach Bedarf ummontieren können.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung des gesamten Modells ist durchweg gut, wodurch sich eine lange Haltbarkeit und eine robuste Bauweise ergeben.

Fahreigenschaften:

Die Fahreigenschaften auf Asphalt sind sehr gut, was dem drehbaren und feststellbaren Vorderrad zu verdanken ist.

Nachteile
Gewicht:

Das Gewicht ist mit rund 22 Kilogramm sehr hoch, wodurch er etwas umständlich zu transportieren ist.

Manövrierbarkeit:

Geländegängigkeit und Manövrierbarkeit sind im Vergleich zu einem reinen Jogger Kinderwagen etwas schlechter.

Verstellbarkeit:

Das Modell lässt sich nicht so gut an Ihren Fortbewegungsstil anpassen, sodass er als reiner Jogger Kinderwagen nicht sehr empfehlenswert ist, sondern eher als Kompromiss zwischen klassichem und sportlichem Kinderwagen gedacht ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

Hauck Viper

 

5.Hauck ViperDer günstigste Jogger Kinderwagen im Test war das Modell Viper von Hauck. Der Preisunterschied ist sehr deutlich im  Vergleich zur Konkurrenz, was überwiegend in der Materialauswahl begründet liegt. Dies ist auch am Gewicht spürbar, so wiegt der Viper nur 10 Kilogramm.

Trotz des günstigen Preises befindet sich ein Sonnendach im Lieferumfang und auch die Fahreigenschaften des Sportkinderwagens von Hauck können sich durchaus sehen lassen. Die Federung war gut eingestellt, wenn auch nicht justierbar und die Größe der Räder ließ auch eine noch gute Manövrierbarkeit auf etwas unwegsamerem Gelände zu. Das Vorderrad ist wie bei der Konkurrenz auch feststellbar und die Rückenlehne ließ sich im Test problemlos justieren.

Insgesamt überzeugte das Produkt hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis auf ganzer Linie. Für ambitionierte Sportler-Eltern, die regelmäßig mit dem Kinderwagen ins Gelände gehen möchten oder sich sehr viel sportlich aktiv bewegen möchten kann das Modell jedoch nicht empfohlen werden. Dafür ist die Materialqualität im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten etwas zu schwach und auch das Gewicht im Verhältnis zur Bauweise etwas zu niedrig, um stets – auch bei etwas höheren Geschwindigkeiten – einen sicheren Stand und eine lange Haltbarkeit gewährleisten zu können.

Der günstige Jogger von Hauck bietet einen sehr günstigen Preis und damit ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings hat er auch die eine oder andere Schwäche. Im Folgenden erhalten Sie eine Kurz-Zusammenfassung der Vor- und Nachteile des Modells.

Vorteile
Preis:

Das Modell ist sehr günstig, sodass Sie im Prinzip nicht viel falsch machen können, wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden.

Gewicht:

Das geringe Gewicht von nur 10 Kilogramm macht ihn zu einem flexiblen Begleiter und er lässt sich zudem leicht transportieren.

Sitzkomfort:

Dank justierbarer Rückenlehne und gut ausbalancierter Federung ist das Sitzen oder auch Liegen im Kinderwagen bequem und komfortabel.

Nachteile
Verarbeitung:

Die verwendeten Materialien sind einfacher als bei hochwertigen Modellen. Dadurch sind die Haltbarkeit und Belastbarkeit eingeschränkt.

Federung:

Die Federung ist zwar gut ausbalanciert, lässt sich aber nicht verstellen, was im Gelände zum Nachteil werden kann.

Standfestigkeit:

Das geringe Gewicht bietet zwar auch Vorteile, hinsichtlich der Sicherheit und Standfestigkeit erhöht es aber auch die Kippgefahr, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Peg-Pérego Jogger GT3

 

2.Peg PeregoDer Jogger GT3 von Peg-Pérego klingt nicht nur sehr sportlich, er ist es auch. So konnte der Jogger Kinderwagen insbesondere durch sein umfangreiches Zubehör wie Regenabdeckung, Fußdecke, Netzkorb und diverse Halterungen und Befestigungsmöglichkeiten für Trinkflasche etc., bei gleichzeitig sehr guter Geländetauglichkeit punkten.

Im Vergleich zum Testsieger liegt der Kinderwagen preislich deutlich höher, ist aber auch insgesamt etwas robuster gebaut. Dies spiegelt sich auch im Gewicht von 14 Kilogramm wieder. Dennoch ließ sich der Kinderwagen schnell und einfach zusammenklappen. Auch beim Jogger GT3 ist das Dämpfungssystem individuell einstellbar, je nach Gelände. Durch die größeren Reifen weist der Wagen flexiblere Einsatzmöglichkeiten auf verschiedenen Untergründen auf.

So kann der Sportkinderwagen auf ganzer Linie überzeugen und hat lediglich hinsichtlich Kompaktheit einen Nachteil gegenüber den anderen Modellen, insbesondere dem Testsieger. Sollten Sie ihn im Kleinwagen transportieren wollen, kann daher grundsätzlich vom Kauf abgeraten werden, denn dort ist er kaum herein zu bekommen. Wenn dieses Platzproblem allerdings keine Rolle spielt und Sie bereit sind, ein paar Euro mehr auszugeben, kann für den Jogger GT3 eine klare Empfehlung zum Kauf ausgesprochen werden.

Der GT3 bietet einen großen Lieferumfang, was ihn gleichzeitig aber auch etwas teurer macht als manches Konkurrenzmodell. Ob sich ein Kauf für Sie dennoch lohnt, können Sie schnell entscheiden, wenn Sie die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen.

Vorteile
Lieferumfang:

Neben dem Kinderwagen selbst sind noch eine Regenabdeckung, eine Fußdecke, ein Netzkorb sowie Halterungen für Trinkflaschen und Zubehör enthalten.

Fahreigenschaften:

Sowohl Manövrierbarkeit als auch Geländegängigkeit sind aufgrund der großen Reifen sehr gut.

Bauweise:

Die Bauweise ist insgesamt robust und solide und das Gewicht liegt mit rund 14 Kilogramm im guten Mittelfeld.

Flexibel:

Das Dämpfungssystem ist individuell an das jeweilige Gelände anpassbar und zum einfachen Transport kann der Kinderwagen schnell und unkompliziert zusammengeklappt werden.

Nachteile
Größe:

Das Modell ist recht groß und lässt sich auch nicht so kompakt zusammenklappen wie andere Modelle. Dadurch ist die Mobilität etwas eingeschränkt.

Preis:

Preislich liegt der Kinderwagen im oberen Mittelfeld, sodass sich die Anschaffung nur lohnt, wenn Sie ihn auch entsprechend intensiv nutzen und von den Vorteilen profitieren können.

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status