5 Beste HDMI-Switches im Test 2024

Letztes Update: 20.05.24

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

HDMI-Switch – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist nicht so leicht, den besten HDMI-Switch zu finden, denn die Auswahl ist sehr groß. Im Vergleich zu einem Netzwerk-Switch müssen Sie bei einem HDMI-Switch auch darauf achten, wie viele Ein- und und Ausgänge es gibt. Darüber hinaus spielen auch weitere Kriterien wie die Datenrate oder die Art der Umschaltung eine Rolle. Falls Sie nur wenig Zeit haben und einfach nur schnell einen guten HDMI-Switch finden möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als HDMI-Switch mit drei Eingängen und automatischem Schalter den 4K HDMI-Switch von VWRHar sehr empfehlen, denn er bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alternativ ist auch der Bi-Direktionale HDMI-Splitter von Fokky sehr zu empfehlen, denn er ist günstig, unterstützt dennoch 4K und kann sowohl mit zwei Ausgängen als auch zwei Eingängen genutzt werden. 

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

HDMI-Switches Kaufberatung

 

Bevor Sie einfach einen günstigen HDMI-Switch kaufen, sollten Sie einen Preisvergleich durchführen und sich mit den wichtigsten Kaufkriterien befassen. Worauf Sie dabei achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. So finden Sie schneller den besten HDMI-Switch für Ihren Einsatzbereich. Außerdem können Sie unserem abschließenden Testbericht eine Übersicht über die besten HDMI-Switches 2024 entnehmen, die wir im Test für Sie ermittelt haben.

Arten von HDMI-Switches

Es gibt verschiedene Arten von HDMI-Switches auf dem Markt, die je nach Anzahl der Anschlüsse und der Art der Schaltfunktion unterschieden werden können. Hier sind die drei gängigsten Typen:

Manueller HDMI-Switch: Dieser Typ von HDMI-Switch wird manuell mit einem Schalter oder einer Taste bedient, um zwischen den verschiedenen Eingangsquellen zu wechseln.

Automatischer HDMI-Switch: Ein automatischer HDMI-Switch erkennt automatisch das aktive Eingangssignal und schaltet automatisch um, ohne dass der Benutzer manuell eingreifen muss.

Ferngesteuerter HDMI-Switch: Dieser Typ von HDMI-Switch wird über eine Fernbedienung gesteuert und bietet dem Benutzer eine bequeme Möglichkeit, zwischen verschiedenen Eingangsquellen zu wechseln.

USB HDMI Switch: Hierbei handelt es sich um einen Switch, der auch Signale von oder an USB übertragen kann. Hierbei handelt es sich aber eher um einen USB-auf-HDMI-Adapter. Von einem KVM-Switch mit HDMI spricht man, wenn der Switch zusätzlich Anschlüsse für Maus, Keyboard sowie HDMI verfügt. Hiermit lassen sich mehrere TV- und Computersignale steuern.

 

Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale

Beim Kauf eines HDMI-Switches sollten Sie auf bestimmte Ausstattungsmerkmale achten, um sicherzustellen, dass der Switch Ihren Anforderungen entspricht. Hier sind einige wichtige Ausstattungsmerkmale, auf die Sie achten sollten:

Anzahl der Ein- und Ausgänge: Je nachdem, ob Sie Inhalte auf verschiedenen Geräten abspielen oder verschiedene Eingangssignale auf dem gleichen Abspielgerät wiedergeben möchten, müssen die Anschlüsse dies unterstützen. Bei manchen Switches sind beide Richtungen möglich. Neben einem klassischen HDMI-Switch mit 1 In- und 2 Out-Ports gibt es auch Modelle mit mehr Anschlüssen. So finden Sie auch einen HDMI-Switch mit 2 In und 4 Out oder einen HDMI-Switch mit 3 In 1 Out-Port. Achten Sie genau darauf, wie groß die Anzahl an Ein- und Ausgängen ist.

HDCP-Kompatibilität: Stellen Sie sicher, dass der HDMI-Switch HDCP-kompatibel ist, wenn Sie kopiergeschützte Inhalte streamen möchten.

Audio-Extraktion: Wenn Sie den Ton von Ihrem Fernseher oder Monitor zu einem Audio-System leiten möchten, stellen Sie sicher, dass der HDMI-Switch diese Funktion unterstützt.

Übertragungsrate und HDMI-Standards

Unsere Empfehlung lautet, unbedingt auch auf die Übertragungsrate und maximale Auflösung zu achten, denn auch diese Kriterien sind wichtig. Nach der Datenrate richtet sich die maximal mögliche Auflösung und auch, ob der HDMI-Switch 4K, 8K oder 3D-Videos sowie HDR unterstützt.

Je höher die Übertragungsrate des HDMI-Switches, desto besser die Bildqualität. Achten Sie auf einen HDMI-Switch, der mindestens eine Übertragungsrate von 10 Gbit/s bietet. Stellen Sie zudem sicher, dass der HDMI-Switch die maximale Auflösung Ihrer Geräte unterstützt. Wenn Sie beispielsweise ein Gerät haben, das 4K unterstützt, benötigen Sie auch entsprechend einen HDMI-Switch, der ebenfalls 4K unterstützt. Andernfalls kann es sein, dass Sie die volle Auflösung Ihres Abspielgeräts nicht nutzen können. 

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene HDMI-Standards entwickelt, die Aufschluss darüber geben, wie hoch die Übertragungsrate ist und mit welchen Anwendungsbereichen der Switch mit dem jeweiligen Standard kompatibel ist. Der erste Standard war HDMI 1.0, der im Jahr 2005 von HDMI 1.2 gefolgt wurde. Später kam HDMI 1.3 an den Markt, der eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln unterstützte. HDMI 1.4 aus dem Jahr 2009 ermöglichte die Übertragung von 3D-Inhalten und höheren Auflösungen. 

Der HDMI 2.0 Standard ist seit 2013 gängig und ermöglicht schon 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde sowie HDR. Wenn Sie einen HDMI 2.1 Switch kaufen möchtest, kannst du dir sicher sein, dass auch 8K sowie 4K mit bis zu 120 Hz kein Problem sind. Zudem gibt es hier einen erweiterten Audio-Rückkanal für 3D-Sound und neue Gaming-Features.

 

5 Beste HDMI-Switches im Test 2024

 

Wenn Sie einen HDMI-Switch kaufen möchten, können Sie zwischen Hunderten verfügbaren Modellen wählen. Welches Modell für Ihre Zwecke als bester HDMI-Switch in Frage kommt, ist da mitunter nicht so einfach herauszufiltern. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir uns im Test viele Modelle genauer angeschaut und die Testsieger in unserer Top-Liste der besten HDMI-Switches des Jahres 2024 für Sie zusammengefasst.

 

 

1. VWRHar HDMI Splitter 3 in 1 Out 4K

 

Als bester HDMI-Splitter und damit als Testsieger konnte sich das Modell von VWRHar durchsetzen. Der 3 in 1 HDMI-Switch überzeugte im Test durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine gute Kompatibilität mit den meisten Geräten. Er unterstützt dank 10,2 Gbps/340 MHz auch 4K Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde, wenn auch nicht uneingeschränkt. Die Verzögerung beim Umschalten ist sehr kurz, auch Dolby-True HD oder HDCP bis 1.4 werden problemlos unterstützt.

Die enthaltene Fernbedienung ist ordentlich verarbeitet und macht das Umschalten unkompliziert. Er benötigt eine Stromversorgung per USB, leider fehlt ein Adapter für die Steckdose, allerdings können Sie natürlich einen beliebigen USB-Adapter verwenden. Grundsätzlich funktionierte das Gerät im Test problemlos mit gängigen Geräten wie PS5, Xbox One oder auch Apple TV. Leider allerdings nicht umgekehrt als Splitter. Eine manuelle Kontrolle am Switch selbst ist ebenfalls möglich und selbst unkomprimierte Audiosignale werden unterstützt. Auch eine automatische Umschaltung aufsteigend nach Eingang ist möglich, sodass automatisch umgeschaltet wird, wenn ein Signal mit höherem Rang hinzukommt bzw. wenn Signal 1 abgeschaltet wird, schaltet sich Signal 2 ein und so weiter.

Leider hat sich im Test gezeigt, dass es bei hohen Datenmengen wie bei der PS5 in 4K hin und wieder zu kleinen Rucklern kommen kann. Diese Problematik trat bei anderen 4K-Eingangssignalen hingegen nicht auf. Sollten Sie das Gerät für einen der beiden Anwendungsfälle (HDCP 2.0 oder höher) nutzen wollen, empfehlen wir, zu einem anderen Modell zu greifen.

Vorteile:
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich hervorragend.

Ausstattung:

Mit drei Eingängen, Fernbedienung sowie automatischem Schalter ist das Modell sehr gut ausgestattet.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist solide und das Modell entsprechend langlebig.

Datenrate:

Die Datenrate ist mit 10,2 Gbps sehr hoch.

Nachteile:
Kein Reverse:

Umgekehrt (mit drei Ausgängen) lässt sich das Modell nicht verwenden.

Benötigt Strom:

Sie müssen ihn per USB mit Strom versorgen.

4K nicht immer einwandfrei:

Es kann hin und wieder zu kleinen Rucklern kommen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Fokky Bi-Direktionaler HDMI-Splitter

 

Der Bi-Direction Switch von Fokky überzeugte im Test durch einen günstigen Preis und ein breites Einsatzspektrum. Er kann sowohl als Switch als auch als Splitter in umgekehrter Reihenfolge verwendet werden, sodass Sie zwei Geräte an einem Display oder zwei Displays an einem Gerät betreiben können. Die Bandbreite ist mit 3,4 Gbps zwar knapp bemessen, durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch sehr gut, denn mit üblichen Aufgaben kommt das Gerät durchaus gut klar.

Auch 4K Signale oder 3D-Eingangssignale werden unterstützt. Durch die kompakte Bauweise findet das Modell überall problemlos Platz, eine Fernbedienung zum Umschalten gibt es allerdings nicht. Jedoch schaltet das Gerät auch automatisch um, wenn nur über einen Anschluss ein Signal erkannt wird. Einen Stromanschluss benötigen Sie zum Betrieb des Modells nicht.

Bis zum HDCP 1.4 Standard reicht das Gerät mit einem HDMI 2.0 Kabel absolut aus und schafft auch 4K-Übertragungen oder 3D-Inhalte problemlos. Darüber hinaus wird es jedoch kritisch, weshalb wir das Modell für neue Apple TVs oder als Playstation 5 Switch bei 4K und HDR nicht empfehlen.

Vorteile:
Bidirektional:

Sie können den Switch mit zwei Eingängen sowie zwei Ausgängen nutzen.

Preis-Leistung:

Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Keine Stromversorgung:

Er muss nicht mit Strom versorgt werden.

Unterstützt 4K:

Auch 4K-Auflösung wird unterstützt.

Nachteile:
Keine Fernbedienung:

Das Modell hat keine Fernbedienung.

Kein automatisches Umschalten:

Automatisches Umschalten funktioniert mit dem Gerät nicht.

Nur bis HDMI 1.4:

Für Datenraten über HDMI 1.4 hinaus ist das Modell nicht ausgelegt.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Sense Hometek 5 Port HDR HDMI Switcher

 

Wer auf der Suche nach maximaler Kompatibilität, uneingeschränkter HDCP 2.2 Kompatibilität und UHD, sowie 3D und vielen Eingangsmöglichkeiten ist, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Hierfür empfehlen wir das Modell von Sense Hometek, denn im Test funktionierten sowohl PS5 mit 4K und HDR als auch das neueste Apple TV absolut problemlos. Dies liegt an der sehr hohen Bandbreite und vollem HDCP 2.2 Support. CEC ist natürlich ebenfalls kein Problem, sodass Sie weiterhin kompatible Geräte mit nur einer Fernbedienung steuern können.

Das Modell benötigt einen Stromanschluss und das Umschalten geschieht entweder automatisch beim Erkennen einer neuen Eingangsquelle oder per Fernbedienung. Die Verarbeitung von Switch und Fernbedienung ist tadellos und selbst mit 60 Hz bei 4K hatte das Gerät keine Probleme. Leider funktioniert das Modell nicht bidirektional, so dass es nur einen HDMI-Ausgang gibt.

Der Preis ist im Vergleich zu anderen Switches höher angesetzt, allerdings ist dies eben der Preis, den man für maximale Datenübertragung bei einem 5-in-1-Out-HDMI Splitter zahlen muss, denn einen günstigeren, der uneingeschränkt funktioniert, haben wir im Test nicht finden können.

Vorteile:
Ausstattung:

Mit 5 HDMI-Eingängen, Fernbedienung, automatischem Umschalten sowie hoher Kompatibilität ist das Modell gut ausgestattet.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist sehr solide.

Datenübertragung:

Auch 4K mit 60 Bildern pro Sekunde und HDR sind kein Problem.

Preis-Leistung:

Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Umschalten:

Sie können das Eingangssignal per Fernbedienung manuell oder automatisch umschalten lassen.

Nachteile:
Stromanschluss:

Sie müssen den Switch am Strom anschließen.

Preis:

Preislich liegt er schon auf einem höheren Niveau.

Nicht bidirektional:

Sie können die Eingänge und Ausgänge nicht tauschen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. GANA bidirektionaler Switch 4K

 

Der kompakte Switch von Gana arbeitet bidirektional und kann entsprechend sowohl mit zwei Eingängen als auch zwei Ausgängen genutzt werden. Automatisch schaltet er nicht um, doch das Umschalten über den Schalter funktioniert problemlos. Auf eine Fernbedienung müssen Sie allerdings verzichten.

Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut, insbesondere, da er sogar 4K Auflösung mit bis zu 60 Hz unterstützt. Das klappt in vielen Fällen auch ganz gut, jedoch ist die Datenrate begrenzt, so dass es zu Aussetzern kommen kann, wenn Sie das Gerät mit voller Auflösung und HDR mit Ihrer PS4 oder PS5 nutzen möchten. 

Einen Stromanschluss benötigt das kompakte und solide aus Aluminium verarbeitete Gerät nicht. Unterm Strich funktioniert der Switch in den meisten Einsatzbereichen gut, die Handhabung ist recht unkompliziert und er ist sehr kompakt gebaut.

Vorteile:
Verarbeitung:

Das Aluminiumgehäuse ist sehr ordentlich verarbeitet.

Bidirektional:

Sie können ihn sowohl mit zwei Eingängen als auch zwei Ausgängen nutzen.

Keine Stromversorgung:

Er benötigt keine externe Stromversorgung.

4K:

Er unterstützt 4K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Preis-Leistung:

Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich gut.

Nachteile:
Manuelles Umschalten:

Automatisches Umschalten ist mit dem Modell nicht möglich.

Datenrate:

Die Datenrate ist begrenzt, so dass es bei 4K-Auflösung und 60 Hz zu Rucklern kommen kann.

Keine Fernbedienung:

Das Umschalten kann nur manuell per Schalter am Gerät erfolgen.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Gana HS1080 HDMI Switch GANA

 

Das Modell von Gana ist vor allen Dinge eines: Ein günstiger HDMI-Switch für einfache Anwendungsbereiche. Da es ein manueller Verteiler ist, verfügt er über keine Fernbedienung, sondern wird einfach direkt am Switch bedient. Dies funktioniert allerdings tadellos und da bis zu drei HDMI-Geräte angeschlossen werden können, die auf einen Fernseher übertragen werden können, reicht das Modell den meisten Anwendern absolut aus.

Wer etwas höhere Anforderungen an Verarbeitung und Funktionalität hat, der sollte allerdings zu einem höherwertigen Modell greifen. Wer nur mit geringen Übertragungsraten zurechtkommt und ein Modell ohne Stromanschluss sucht, der kommt hier insgesamt voll auf seine Kosten. Unterm Strich gibt es aber hier nicht viel zu meckern, denn auch FullHD und 3D-Signale werden problemlos weitergeleitet, was dank der 24K vergoldeten Stecker auch ohne Qualitätsverlust einhergeht. DTS 7.1, DOLBY oder AC3 machen ebenfalls keine Probleme, denn sie werden komplett weitergeleitet, sodass Sie das Modell auch als Switch am AV-Receiver durchaus gut nutzen können.

In umgekehrter Richtung als HDMI-Splitter lässt sich das Modell nicht verwenden. Leider ist er nicht HDMI CEC und HDCP kompatibel, sodass die automatische Eingangserkennung sowie das Steuern von kompatiblen Geräten über die Fernsehfernbedienung mit dieser Lösung nicht mehr funktioniert. Auch mit HDMI 2.0 Kabeln bei 4K Auflösung oder mit unkomprimierten Audioquellen kann der Switch nicht verwendet werden.

Vorteile:
Preis:

Der Splitter ist sehr günstig und das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend gut.

4K:

4K Auflösung kann er bis HDMI 1.4 unterstützen.

Keine Stromversorgung:

Er muss nicht mit Strom versorgt werden.

Drei Eingänge:

Er ist insgesamt mit drei HDMI-Eingängen ausgestattet.

Nachteile:
Nicht bidirektional:

Als bidirektionaler Switch kann er nicht genutzt werden.

Keine Fernbedienung:

Das Umschalten muss direkt am Gerät erfolgen.

Kompatibilität:

Auf HDCP, CEC oder HDMI 2.0 sowie 4K bei 60 Hz ist das Modell nicht kompatibel.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status