Beste Haartrockner

Letztes Update: 26.04.19

 

Haartrockner – Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Haartrockner sind, werden Sie schnell feststellen, dass sich die verschiedenen Geräte hinsichtlich Verarbeitung, Leistung, individuell einstellbarer Stufen und Temperaturen sowie dem Lieferumfang und Preis stark voneinander unterscheiden. Entsprechend ist der Aufwand, das beste Gerät zu finden, verhältnismäßig hoch und mit viel Arbeit verbunden. Falls Ihnen für aufwändige Recherchen die Zeit fehlt, Sie aber dennoch eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, kann Ihnen unser Test in Verbindung mit der Kaufempfehlung sicherlich weiterhelfen, denn so können Sie ohne großen Aufwand eine gute Entscheidung treffen. Insbesondere der 6614E von Babyliss konnte im Test überzeugen, denn er bietet eine hohe Leistung, zwei individuelle Stufen für Temperatur und Gebläse sowie zwei Düsen und ist zudem solide verarbeitet und hat ein langes Kabel. Alternativ können wir Ihnen auch den D5950 von Remington sehr ans Herz legen, denn der Haartrockner ist nicht nur günstig, sondern bietet auch einen starken Motor, Ionen-Technologie und gute Einstellungsmöglichkeiten.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Haartrockner Kaufberater

 

Den richtigen Haartrockner zu finden sollte keine allzu große Herausforderung sein – sollte man meinen. Dennoch gibt es neben dem reinen Preisvergleich noch einige Funktionen und Eigenschaften, die Sie vor dem Kauf beachten sollten. Je nachdem, welchen Haartyp Sie haben, kann die Anforderung an ein Gerät anders ausfallen. Außerdem spielen beim Kauf die Leistung und Bedienung eine Rolle, denn während das Gerät über viele Leistungsstufen und Einstellungsmöglichkeiten verfügen sollte bzw. kann, muss die Bedienung einfach und übersichtlich bleiben.

Auch die im Lieferumfang enthaltenen Aufsätze unterscheiden sich teilweise deutlich. Eine Übersicht über empfehlenswerte Geräte, die die Hersteller für den Hausgebrauch im Angebot haben, erhalten Sie in der Top-5 der besten Haartrockner im Jahr 2019

haartrockners

 

Welcher Fön für welchen Haartyp?

 

Während sich zum Trocknen einer Kurzhaarfrisur – insbesondere wenn Sie kräftiges und unempfindliches Haar haben – ein Gerät am besten eignet, das über eine hohe Temperatur und starke Leistung verfügt, so kann es bei empfindlichem oder gestyltem Haar viel eher darauf ankommen, dass viele Temperaturvorwahlen möglich sind, eine Kaltstufe vorhanden ist und auch ein entsprechender Aufsatz die breite Verteilung der Luft ermöglicht, ohne durch das Gebläse zu viel Kraft auf das Haar auszuüben.

Generell lautet die Empfehlung, mit zunehmender Haardicke auch mehr Wert auf Hitze zu legen. Denn dickeres Haar trocknet mit geringer Hitze deutlich langsamer als dünnes Haar. Zudem ist es weniger anfällig gegen Beschädigung durch hohe Temperaturen. Feines und dünnes Haar hingegen lässt sich auch mit geringen Temperaturen gut trocknen. Im Vergleich zum dicken oder krausem Haar neigt feines Haar zudem eher zu Beschädigungen durch zu hohe Temperaturen. Wenn Sie dünnes Haar haben, sollten Sie daher unbedingt darauf achten, dass auch im unteren Temperaturbereich Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Hitze vorhanden sind.

Für Träger eines aufwändigeren Stylings – die betrifft insbesondere gelocktes oder gewelltes langes Haar – spielt zudem die Leistung eine große Rolle. Der Fön sollte in der Lage sein, auf niedrigen Stufen zu laufen, gegebenenfalls über eine Kaltstufe verfügen und bestenfalls noch über einen separaten Lockenaufsatz verfügen, damit Sie gute Trocknungsergebnisse erzielen können ohne die Haare oder die Frisur selbst zu beschädigen. Daher kommt für verschiedene Haartypen ein anderes Modell als bester Haartrockner in Frage. Je unempfindlicher, dicker und kürzer Ihre Haare sind, desto weniger spielen die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten und Modi eine Rolle, hier kann auch ein günstiger Haartrockner absolut ausreichend sein.

 

 

Leistung und Handhabung

 

Eine hohe Leistung bei hoher Temperatur setzt eine gute Verarbeitung des Haartrockners voraus. Denn ein günstiges Gehäuse oder eine schlechte Wärmeabfuhr können dazu beitragen, dass die Lebensdauer des Gerätes erheblich reduziert wird. Achten Sie daher auf ein solides Gehäuse und insbesondere auch auf ein möglichst geringes Gewicht. Je länger Sie mit dem Gerät arbeiten, desto eher wird ein sehr schwerer Fön zur Belastung, da die Arme ermüden. Wenn Sie einfach nur schnelle Ergebnisse erzielen möchten, ohne auf zusätzliche Funktionen wert zu legen, wird es Ihnen relativ gleichgültig sein, ob feine Leistungs- und Temperatureinstellungen vorgenommen werden können. Je empfindlicher die Haare jedoch sind, desto eher werden Sie sich darüber ärgern, wenn nur sehr wenige Einstellungen vorgenommen werden können und die Schritte zwischen den Leistungsstufen zu groß sind.

Hinsichtlich der Bedienung und Handhabung haben alle Testsieger gut abgeschnitten, denn die Handhabung ist unkompliziert und einfach. Worauf Sie jedoch achten sollten, ist das Vorhandensein eines langen Kabels. Denn dies erweist sich im Alltag als äußerst praktisch. Wenn das Kabel zu kurz ist und Ihre Steckdose etwas weiter vom Spiegel entfernt ist, werden Sie unter Umständen Probleme haben, das Gerät überhaupt vernünftig zu nutzen, ohne ein Verlängerungskabel anzuschließen.

Auch sollten die verschiedenen Aufsätze – sofern vorhanden – einerseits fest sitzen, sich aber auf der anderen Seite auch einfach und schnell auswechseln lassen. Insbesondere dann, wenn mehrere Familienmitglieder das Gerät verwenden und unterschiedliche Aufsätze nutzen möchten.

 

haartrocknerj

 

Zusatzfunktionen und Aufsätze

 

Eine sinnvolle Zusatzfunktion kann ein integrierter Ionisierer sein. Diese Technik verhindert einerseits die statische Aufladung des Haares und ermöglicht zudem eine schonendere Trocknung, was zu einem besseren Glanz führt.

Ebenfalls sollte das Gerät über ein hochwertiges Gehäuse verfügen, damit es auch mal einen Sturz überstehen kann, wenn es Ihnen aus der Hand rutscht. Insbesondere mit nassen Händen kann dies schnell passieren. Daher sollte der Fön über ein griffiges Handteil verfügen.

Ebenfalls kann die Lautstärke die das Gerät verursacht eine Rolle spielen. Während dieser Aspekt häufig vergessen wird, ist der Schreck oft groß, wenn der neue günstige Haartrockner in der Benutzung deutlich lauter ist als das alte Gerät, was vorher benutzt wurde. Bedenken Sie dies vorher und vergleichen Sie die Dezibel-Angaben. Sind keine vorhanden, geben Rezensionen anderer Nutzer einen guten Anhaltspunkt, ob das Gerät als „laut“ oder „leise“ empfunden wird.

Hinsichtlich der Aufsätze gibt es eigentlich nur zwei Varianten, die wichtig sind. Für gelocktes Haar sollte ein Diffuser vorhanden sein, der die Luft möglichst breit verteilt und das Gerät dabei nah am Haar gehalten wird. Die zweite Variante ist ein mehr oder weniger breiter stärkerer Luftstrom, der für glatte Frisuren oder Kurzhaar verwendet wird, um ein schnelles Trocknungsergebnis zu erzielen. Wenn Sie lockiges Haar haben, sollten Sie ein Gerät mit Diffuser-Aufsatz kaufen.

 

 

Haartrockner Testsieger – Top 5

 

 

Einen guten Haartrockner – oder Fön, wie er gerne im Volksmund genannt wird, hat wohl fast jeder zuhause. Neben den konventionellen Geräten gibt es mittlerweile auch Profihaartrockner Reisehaartrockner oder auch besonders leise Haartrockner – worauf Sie letztendlich auch Wert legen, Sie finden im Test die besten Haartrockner im Jahr 2019  unter denen sicherlich auch das richtige Modell für Sie dabei ist. Jedoch wurden nur Geräte für den Hausgebrauch getestet, die mit deutlich unter 100,- Euro erschwinglich bleiben.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Babyliss 6614E

 

1.Babyliss 6614E ACAls Testsieger konnte sich das Modell 6614E von Babyliss durchsetzen. Mit einer Leistung von 2300 Watt sorgte er für eine sehr gute Trocknungswirkung und hat die Tester vor allem durch sein starkes Gebläse überzeugen, das durch zwei verschiedene Aufsätze in Form von Zentrierdüsen für einen konstant starken Luftstrom sorge, laut Herstellerangabe bis zu 120 km/h. Für einige Tester war das bereits zu viel des Guten, denn das Gebläse ist auf Stufe 2 tatsächlich sehr stark. Dies ist für Kurzhaarfrisuren kein Problem, kann aber bei langem Haar zu einem werden. Zudem ergibt sich durch die hohe Stufe eine verhältnismäßig hohe Lautstärke. Diese ist aber dennoch akzeptabel für den Preisbereich gewesen, in dem sich der Fön bewegt.

Zudem ist das Gerät zusätzlich mit einer Ionisierungstechnik versehen, die das Austrocknen des Haares verhindern soll und ihm zudem einen besseren Glanz verleihen soll. Im Test konnte dies nicht objektiv ermittelt werden, viele Tester berichteten aber von einem spürbar positiven Effekt auf das Haar.

Positiv fiel des Weiteren das extralange Kabel auf, sodass Sie den Haartrocknet ohne Probleme auch in einem größeren Raum überall bedienen können. Insbesondere Tester mit Kindern fanden dies gut, da man den Kleinen hin und wieder mal hinterherrennen muss. Das Gerät lässt sich in zwei Geschwindigkeiten und drei Temperaturstufen regeln, die ebenfalls sinnig und gut gewählt sind, woraus sich eine insgesamt sehr gute Trocknungswirkung ergab.

So konnte sich der in Italien produzierte beste Haartrockner 6614E trotz der etwas höheren Lautstärke aufgrund seiner Leistung, Verarbeitung sowie der beiden mitgelieferten Aufsatzdüsen gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und ging – nicht zuletzt aufgrund des sehr guten Preisgefüges – als Testsieger hervor.

Als Testsieger unter den besten Haartrocknern des Jahres 2019 ist das Modell sehr empfehlenswert, aber dennoch nicht für jeden geeignet. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen nochmals abwägen.

Vorteile
Trocknungswirkung:

Durch die starke Leistung bot das Modell im Test eine gute Trocknungswirkung.

Aufsätze:

Ein guter Haartrockner verfügt üblicherweise auch über mehrere Aufsätze. Dies ist auch beim 6614E der Fall, denn es werden gleich zwei unterschiedlich breite Zentrierdüsen mitgeliefert.

Luftstrom:

Durch die Zentrierdüsen in Verbindung mit einer hohen Leistung ist der Luftstrom sehr stark und kann bis zu 120 km/h erreichen, was für Kurzhaarfrisuren ideal ist.

Ionisierung:

Dank Ionisierungstechnik trocknet das Haar nicht aus und behält einen stärkeren Glanz zurück.

Kabellänge:

Das Kabel ist sehr lang, sodass Sie frei im Raum agieren können.

Regelung:

Sowohl Temperatur als auch Gebläse können separat verstellt werden, sodass eine individuelle Vorliebe gewählt werden kann.

Nachteile
Lautstärke:

Wie im Testbericht bereits erwähnt, ist der Fön im Vergleich zu vielen Konkurrenzmodellen ein gutes Stück lauter, was sicherlich den einen oder anderen stört.

Kein Volumenaufsatz:

Eine Düse für Volumenfrisuren befindet sich nicht im Lieferumfang.

Einstellung Luftstrom-Stärke:

Die Erfahrung mit dem Haartrockner hat gezeigt, dass die Zentrierdüsen mitunter dazu führen, dass der Luftstrom bereits auf zweiter Stufe für viele zu stark ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

Remington D5950 

 

Der D5950 von Remington überzeugte vor allen Dingen durch sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zur Konkurrenz. Er arbeitet mit einem leistungsstarken Motor mit 2.200 Watt und bietet durch das Keramikgitter eine sehr gleichmäßige Hitzeverteilung. Zusätzlich ist er mit einem Ionen-Generator ausgestattet, der besonders viele Ionen produziert. Dies sorgt für einen seidigen Glanz und wirkt sich positiv auf das Erscheinungsbild der Haare aus.

Die individuellen Einstellungsmöglichkeiten sind gut, denn neben zwei Gebläsestufen lassen sich drei verschiedene Heizstufen auswählen und es ist natürlich auch eine Kaltstufe zum Fixieren vorhanden. Außerdem ist das Gerät sehr handlich und leicht, was allerdings etwas zu Lasten der Verarbeitungsqualität geht. Die Stylingdüse konzentriert den Luftstrom sehr gut und beschleunigt ihn auf voller Stufe auf bis zu 80 km/h, sodass auch ein sehr schnelles und effizientes Trocknen möglich ist. Leider liegt keine weitere Düse bei und es gibt auch keine zusätzlichen Aufsätze wie eine Diffusor-Düse zum Modell zu kaufen.

Dennoch, wem die Stylingdüse reicht und wer einen zuverlässigen und günstigen Haartrockner mit schickem Design sucht, der wird hier fündig. Positiv ist zudem anzumerken, dass der Luftfilter sehr leicht zu reinigen ist. Allerdings – das ist der Preis für den günstigen Preis in Verbindung mit der sehr guten Ausstattung – gehört der Fön sicherlich nicht zu den leisesten seiner Art. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf des Modells für Sie lohnt, hilft Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen sicher bei Ihrer Entscheidung weiter.

Vorteile
Leistung:

Mit einer Motorleistung von 2.200 Watt ist die Trocknungsleistung sehr gut.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt hervorragend.

Einstellungsmöglichkeiten:

Sie können zwischen zwei Gebläse- und drei Temperaturstufen sowie einer Kaltstufe wählen.

Stylingdüse:

Die Stylingdüse sorgt für hohe Geschwindigkeiten und macht das Trocknen sehr schnell.

Ionen-Technologie:

Dank Ionen-Generator mit starker Leistung wird das Haar sehr seidig und geschmeidig.

Hitzeverteilung:

Durch das Keramikgitter ist die Hitzeverteilung sehr gleichmäßig.

Bauweise:

Der Fön ist sehr leicht und handlich gebaut.

Nachteile
Keine zusätzlichen Aufsätze:

Weder liegt dem Modell ein zusätzlicher Aufsatz bei, noch kann ein solcher nachgerüstet werden.

Lautstärke:

Das Modell arbeitet mit einer recht hohen Lautstärke, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist aufgrund der sehr leichten und eher einfachen Bauweise nicht ganz so hochwertig wie bei dem einen oder anderen teureren Modell.

Zu Amazon

 

 

 

 

Philips HP8232/00

 

3.Philips HP8232.00Der günstige Haartrockner von Philips hat die Tester besonders durch sein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis überzeugen können. Mit 2.200 Watt arbeitet das Gerät mit einer sehr hohen Leistung und verfügt über eine ThermoProtect-Funktion, die die Schädigung vom Haar während der Anwendung verhindert. Hierbei wird mit einem starken Luftstrom aber niedriger Temperatur (57 Grad) das Haar schonend getrocknet. Zudem arbeitet auch dieser Fön mit einer Ionierungsfunktion, die einen Anti-„frizz“-Effekt verspricht und glänzendes Haar verleihen soll. Im Test konnte dies nicht objektiv bewertet werden, die Mehrzahl der Tester bestätigte aber, einen positiven Effekt verspürt zu haben.

Mit sechs einstellbaren Temperaturstufen lässt sich der Haartrockner allen Gegebenheiten anpassen und verfügt außerdem über eine Kaltstufe. Hinsichtlich Lautstärke bewegt er sich im Mittelfeld. Als Nachteil empfanden viele Tester die enorme Größe, wodurch es absolut unpraktisch ist, das Gerät zum Beispiel auf Reisen mitzunehmen. Hierzu sollte man über die Anschaffung eines Reisehaartrockners nachdenken.

Alles in Allem hat das Gerät aber überzeugen können, auch wenn einige Tester – hier scheiden sich die Geister – das Design als zu poppig empfunden haben. Ein Minuspunkt erhielt das Gerät aufgrund des relativ kurzen Kabels, hier hat Philips an der falschen Stelle eingespart.

Wenn Sie ein solides Gerät suchen, das ordentlich Leistung bietet und vielseitig einstellbar ist, dabei aber auf eine kompakte Bauweise verzichten können und ein paar Dezibel mehr im Betrieb Sie nicht stören, dann liegen Sie mit dem HP8232/00 goldrichtig.

Das Modell von Philips ist unterm Strich sehr solide und gut verarbeitet. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich der Kauf für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Modells von Philips ist unterm Strich sehr gut.

Leistung:

Der Motor arbeitet mit einer Leistung von 2.200 Watt, was sehr stark ist.

Ionisierung:

Dank Ionisierungsfunktion wird das Haar geschont und es soll nach dem Föhnen glänzender sein.

Regelung:

Die Temperatur kann in sechs Stufen angepasst werden und auch eine Kaltstufe ist vorhanden.

Volumendüse:

Im Lieferumfang ist neben einer Stylingdüse auch eine Volumendüse für Volumenfrisuren enthalten.

Nachteile
Größe:

Das Gerät ist sehr groß und damit als Reise-Haartrockner keinesfalls geeignet.

Lautstärke:

Durch die hohe Leistung ist die Lautstärke im Vergleich zu schwächeren Modellen sehr hoch.

Kabellänge:

Das Kabel ist relativ kurz, was einige Tester störte.

Zu Amazon

 

 

 

 

Braun Satin Hair 7 HD 780

 

4.Braun Satin Hair 7 HD 780Der Braun Satin Hair lag zum Testzeitpunkt im mittleren Preisbereich und konnte die Tester durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten überzeugen. Mit 10 Temperatur- und Gebläsestufen sowie einem Thermo-Sensor sorgte er für gute und schonende Trocknungsergebnisse.

Negativ fiel den Testern das etwas zu kurze Kabel auf sowie die nicht ganz optimale Materialverarbeitung. Hier hätte Braun eine Schippe drauf legen können, denn im Vergleich zu ähnlichen Modellen in der Preisklasse sind die Verarbeitung sowie das Gesamtgewicht des Gerätes nicht optimal. Dennoch handelt es sich um ein solides Gerät mit einer ordentlichen Leistung sowie vielfältigen Regulierungsmöglichkeiten, sodass es der 7 HD 780 noch in die Liste der besten Haartrockner schaffen konnte.

Unterm Strich konnte das Modell von Braun im Test überzeugen, auch wenn nicht jeder von dem Gerät begeistert ist. Ob sich die Anschaffung für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen schnell abwägen.

Vorteile
Einstellmöglichkeiten:

Der Satin Hair 7 HD verfügt über 10 Temperatur- und Gebläseeinstellungen.

Sensor:

Dank Thermo-Sensor werden gute Trocknungsergebnisse erzielt und gleichzeitig die Haare geschont.

Leistung:

Dank 2.200 Watt starkem Motor ist das Gebläse stark und die Leistung insgesamt sehr gut.

Nachteile
Kabellänge:

Das Kabel ist verhältnismäßig kurz, sodass Sie nicht ganz so flexibel agieren können.

Verarbeitung:

Im Vergleich zu anderen Modellen ist das Gehäuse etwas einfacher verarbeitet und der Fön ist insgesamt relativ schwer, sodass er nicht ganz optimal in der Hand liegt.

Keine Volumendüse:

Im Lieferumfang ist keine zusätzliche Volumendüse enthalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Bosch PHD 1150

 

5.Bosch PHD 1150Beim Modell PHD 1150 von Bosch handelt es sich um den im Test besten Reinehaartrockner.

Das Gerät war nicht nur der günstigste im Test, sondern verfügt auch über alle gängigen und benötigten Eigenschaften und Funktionen wie Temperaturregelung, Temperatursicherung, eine solide Verarbeitung sowie eine Aufsatzdüse. Hinzu kommt hier aber der abklappbare Griff und ein insgesamt kompaktes Gerät mit unter 600 Gramm Gewicht. Dadurch lässt er sich bequem in der mitgelieferten Tasche verstauen und nebenbei liefert Bosch noch einen Reiseadapter für die Steckdose mit.

Trotz der kompakten Bauweise konnte der Fön mit 1.200 Watt noch sehr ordentliche Trocknungsergebnisse erzielen, sodass er sich verdient als Testsieger in dieser Kategorie durchsetzen konnte. Wer ein leistungsstärkeres Modell für den Hausgebrauch sucht, sollte natürlich zu einem größeren Haartrockner greifen.

Als Reisehaartrockner macht das Gerät eine sehr gute Figur. Ob sich die Anschaffung auch für Sie lohnt, können Sie anhand der Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Preis:

Der Reise-Fön ist sehr günstig, sodass er unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Ausstattung:

Trotz des günstigen Preises ist das Modell unterm Strich gut ausgestattet. Der Griff ist klappbar und im Lieferumfang sind ein Reiseadapter für die Steckdose sowie eine Aufsatzdüse enthalten.

Kompakte Bauweise:

Da es sich um ein Modell für unterwegs inklusive Reisetasche handelt, ist er entsprechend kompakt und handlich gebaut sowie mit nur 600 Gramm sehr leicht.

Nachteile
Leistung:

Der Haartrockner arbeitet nur mit einer Leistung von 1.200 Watt, was deutlich weniger ist als bei den meisten größeren Geräten.

Zu Amazon

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

 

Valera SL 3000

 

2.Valera SL 3000 Pro Swiss Light 3000 ProDer Haartrocknet von Valera hat im Test vor allem aufgrund seiner umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten und einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen können.

Das 1.600 Watt starke Gerät lässt sich in 4 Temperaturen und zwei Luftstromstärken einstellen, wodurch für fast jeden Bedarf die richtige Kombination gewählt werden kann. Einige Tester empfanden die maximale Temperatur als zu niedrig, jedoch sind zu hohe Temperaturen beim Fön ein Hauptgrund, der zur Haarschädigung führt. Wem das egal ist und mehr Temperatur möchte, der sollte zu einem anderen Modell greifen. Die zwei Geschwindigkeiten zur Einstellung des Luftstroms hätten ein wenig näher beieinander liegen können, denn so empfanden die einen Stufe 2 als zu stark, die anderen Stufe 1 als zu schwach.

Insgesamt arbeitet das Gerät aber sehr leise, was den Testern sehr positiv auffiel, denn die Lautstärke gilt für viele als eines der Hauptkriterien beim Fön-Kauf. Zudem arbeitete er sehr zuverlässig und ist gut verarbeitet. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut und keiner der Tester empfand das Gerät als schlecht oder nicht ausreichend für seine Bedürfnisse. Die Kritikpunkte beschränken sich auf Kleinigkeiten, denn alles in Allem gibt es an dem Gerät nicht viel zu meckern. Er liegt gut in der Hand, ist mit knapp 800 Gramm angenehm leicht und verfügt über ein 3 Meter langes Kabel sowie eine sehr gute Verarbeitung zu einem gerechtfertigten Preis. Ein Kauf ist daher jedem zu empfehlen, der auf der Suche nach einem soliden und zuverlässigen Modell ist und zudem keine hohen Temperaturen erwartet oder benötigt.

Ob sich die Anschaffung des Modells von Valera für Sie lohnt, können Sie anhand der folgenden Zusammenfassung der Stärken und Schwächen nochmals in Ruhe für sich abwägen.

Vorteile
Preis:

Preislich liegt das Gerät im Einstiegsbereich, sodass sich insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Einstellungen:

Sie können die Temperatur in vier und die Gebläsestärke in zwei Stufen regulieren.

Geräuschpegel:

Der Fön ist im Vergleich zu anderen Modellen sehr leise.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist trotz des günstigen Preises sehr gut und auch die Haltbarkeit konnte überzeugen. Außerdem liegt der Fön dank gutem Griff und geringem Gewicht gut in der Hand.

Kabellänge:

Das Kabel ist mit drei Metern sehr lang, sodass Sie sich frei bewegen können.

Nachteile
Maximaltemperatur:

Die höchstmögliche Temperatur ist niedriger als bei den meisten anderen Modellen, was an der etwas geringeren Leistung liegt.

Abstand zwischen Gebläsestufen:

Die Gebläsestufen liegen recht weit auseinander. So ist Stufe 1 sehr schwach und Stufe 2 bereits zu stark für viele Volumenfrisuren.

Keine Volumendüse:

Im Lieferumfang ist nur eine Düse enthalten. Eine zusätzliche Volumendüse liegt dem Gerät nicht bei.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status