Beste Haarmasken

Letztes Update: 09.07.20

 

Haarmaske Test 2020

 

 

Haarmaske Kaufberatung

 

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach eine Haarmaske kaufen, die in der Werbung als vermeintlich beste Haarkur für Ihre Zwecke angepriesen wird, lautet unsere Empfehlung, sich ein wenig mit dem Thema zu befassen und die verschiedenen Arten und wichtigsten Unterscheidungsmerkmale verschiedener Produkte kennenzulernen. Um Ihnen die Kaufentscheidung zusätzlich zu erleichtern, haben wir abschließend die besten Haarkuren 2020 für Sie zusammengefasst, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Haarkuren

Es gibt verschiedene Arten von Haarkuren im Angebot, zwischen denen Sie wählen können. Meist wird zwischen auswaschbaren Haarkuren und solchen, die im Haar verbleiben sowie Haarkuren unterschieden, die über Nacht einwirken. Welche Vor- und Nachteile die jeweilige Art von Haarmaske hat, haben wir  im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Haarkur zum Auswaschen: Eine Haarkurz zum Auswaschen lässt sich sehr einfach anwenden. Nach dem Auswaschen des Shampoos wird die Kur in die Haare einmassiert. Dies sollte sehr gründlich geschehen, damit die Kur gut in die Haare einziehen kann. Insbesondere die Spitzen sollten – wie bei jeder Haarkur – nicht vernachlässigt werden. Sie wirkt bereits während des Einwirkens und die Massage der Kopfhaut fördert zusätzlich die Durchblutung. Im Vergleich zu Leave-In-Haarkuren muss aber etwas gründlicher gearbeitet werden und man muss eine gewisse Zeit warten, bis die Einwirkzeit vergangen ist. Im Anschluss muss eine solche Haarkur zudem gründlich ausgewaschen werden.

Leave-In-Haarkur: Bei einer solchen Haarkur kommt man ohne Einwirkzeit und ohne Ausspülen aus. Dies spart also eine Menge Zeit. In der Regel wird eine solche Kur in das noch leicht feuchte Haar eingearbeitet und bleibt dann im Haar. Die Anwendung ist also sehr einfach. Allerdings sind solche Kuren für feines Haar nicht so gut geeignet und die Haare werden zudem etwas schneller wieder fettig. Darüber hinaus bleiben stets Reste der Kur auch in der Haarbürste hängen. Da sie im Haar bleibt, wirkt sie jedoch über einen langen Zeitraum.

Overnight Haarkur: Diese Haarkuren wirken über Nacht ein und sind eher als Intensivkur zu betrachten. Insbesondere als Aufbaukur ist eine solche Haarkur daher interessant. Sie kräftigen das Haar besonders gut und wirken häufig sehr intensiv. Die Anwendung ist aber entsprechend aufwändiger und es ist nicht immer besonders komfortabel, mit der Kur im Haar zu schlafen, da das Kissen etwas von der Kur abbekommen kann. Im Gegensatz zu anderen Haarkuren sollte man sie nicht so häufig anwenden. Den meisten Overnight-Kuren liegt eine Duschhaube bei, um Kissenbezug und Bettwäsche über die Nacht zu schützen. Die Anwendung selbst ist ähnlich wie bei einer klassischen Haarkur. Am folgenden Morgen muss die Maske sorgfältig ausgewaschen werden.

 

Wichtige Unterscheidungskriterien bei Haarkuren

Neben der Art der Haarkur gibt es weitere Unterscheidungskriterien, auf die man achten sollte. Die wichtigsten drei Merkmale haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Eignung nach Haartyp: Nicht jede Haarkur ist für jeden Haartyp geeignet. Bevor Sie eine Kur anwenden, sollten Sie daher sicher sein, dass sie für Ihren Typ entwickelt wurde. Wer beispielsweise eine Lockenpracht hat und sicher sein möchte, dass die Kur bis in die Spitzen wirkt, sollte eine andere Kur nutzen als jemand, der sehr feines, glattes und empfindliches Haar hat. In der Regel ist auf der Verpackung angegeben, für welchen Haartyp eine Maske am besten geeignet ist.

Anwendung der Kur: Überlegen Sie sich vorher, wie viel Zeit Sie für die Anwendung einer Haarkur aufbringen möchten. Die Einwirkzeiten unterscheiden sich mitunter deutlich. Bei Overnight- und Leave-In-Kuren natürlich nicht. Leave-In-Haarkuren sind am einfachsten anzuwenden, denn sie müssen nicht ausgewaschen werden Bei klassischen Kuren kann die Einwirkzeit von wenigen Minuten bis zu einigen Stunden reichen. Übrigens lässt sich bei vielen Haarkuren die Einwirkzeit etwas verkürzen, wenn man das Haar während des Einwirkens über eine Trockenhaube oder gutes Einpacken unter einer Duschhaube bei Sonneneinstrahlung erwärmt.

Wirkung: Auswaschbare Kuren wirken in der Regel intensiver und innerhalb kurzer Zeit. Leave-In-Kuren hingegen haben eine leichtere Wirkung, die sich aber über den ganzen Tag verteilt. Overnight-Kuren sind was die Wirkungsdauer angeht praktisch eine Mischung aus beiden Varianten. Sie wirken lange, so dass sich die Wirkung über einen langen Zeitraum verteilt, werden zusätzlich aber ausgewaschen. Daher ist die Wirkung insgesamt am intensivsten. Nicht jede Overnight-Kur ist daher für sehr empfindliches Haar geeignet.

Inhaltsstoffe und DIY-Haarkur

Beim Kauf sollte man immer auch auf die Inhaltsstoffe achten, denn insbesondere in diesem Bereich unterscheiden sich häufig hochwertige und günstige Haarkur voneinander. Dabei kann man sich bei den positiven Inhaltsstoffen wie den Ölen und pflegenden Bestandteilen nach dem eigenen Geschmack richten. Wichtiger ist es, auf die Stoffe zu achten, die nicht enthalten sein sollten. Synthetische Duftstoffe, Chemikalien und Silikone sollten möglichst nicht enthalten sein. Darüber hinaus lohnt es sich darauf zu schauen, dass der Hersteller auf Tierversuche verzichtet und bei der Produktion auf ökologische Aspekte Wert legt.

Haarkur selbst herstellen: Wenn Sie bei den Inhaltsstoffen auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie eine Haarkur auch selbst herstellen. Dies kann man mit recht einfachen Zutaten problemlos tun und es gibt im Internet viele Anleitungen, wie man sich eine Haarkur selbst zusammenmischen kann.

Für eine Kokosmilch-Haarkur benötigt man zum Beispiel:

  • * 5 Esslöffel Kokosmilch
  • * 2 Teelöffel Olivenöl
  • * 1 Teelöffel Mandelöl
  • * 2 Teelöffel Aloe Vera Saft
  • * 2-3 Teelöffel Honig

Alles gut vermischt ergibt eine cremige, aber noch relativ flüssige Masse, die sich gut auf das Haar auftragen lässt. Am besten funktioniert das mit einem Wattepad. Anschließend wird das Haar mit einer Tüte oder einem Handtuch abgedeckt werden, damit sich Wärme entwickelt. Lässt man die Kur dann zwischen 15 und 30 Minuten einwirken und spült anschließend alles aus, ist der Vorgang abgeschlossen und die DIY-Haarmaske hat das Haar mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt. Spliss wird reduziert und gesundes Haar wird gefördert. Natürlich kann man mit den Zutaten auch spielen und vieles ausprobieren.

 

Haarmaske Testsiger -Top 5

 

Zur Tiefenpflege Ihrer Haare gehört auch eine gelegentliche Haarmaske, die das Haar vom Ansatz bis in die Spitzen mit wertvollen Nährstoffen versorgt. Dabei gibt es so viele verschiedene Masken, dass man kaum noch weiß, welches Produkt man auswählen soll. Lieber eine Bio-Maske mit Kokosöl? Oder doch das bewährte Arganöl? Vielleicht wollen Sie Ihr Haar auch mit Keratin versorgen oder mit einem natürlichen „Hausmittelchen“ wie z.B. Ei – egal, was Ihre Mähne benötigt, können Sie sich in unserer Top 5 der Kategorie „Beste Haarmasken 2020“ ein paar gute Beispiele anschauen.

 

 

Redken Extreme Strength Builder

 

Die beste Haarmaske des Jahres kommt vom Hersteller Redken – einem Experten im Bereich der Haarpflege. Kein Wunder, dass unser Testsieger eine intensive, stärkende Behandlung des Haares verspricht, die vor allem auf Widerstandskraft ausgerichtet ist. Der „Extreme Strength Builder Plus“ soll Ihrem Haar helfen, seine ursprüngliche Kraft wiederzubekommen und allen Strapazen des Alltags besser standhalten zu können.

Vor allem nach einem Urlaub am Meer, bei dem die Haare Sonne und Salzwasser ausgesetzt waren, ist diese Pflege eine gute Idee. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Haar regeneriert und effizient vor erneutem Spliss geschützt. Außerdem sorgt die Kur für einen strahlenden Glanz Ihres Haarschopfes. Dieses Produkt hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; zwar zahlen Sie im Vergleich einen etwas höheren Preis, aber dafür kann die Marke auch mit einem ganzen Paket an luxuriösen Eigenschaften überzeugen.

 Bei Redken weiß man, was das Haar braucht und entwickelt seit Jahren Pflegeprodukte, die gezielt auf die entsprechenden Probleme angesetzt werden. Das Cremetöpfchen hat eine praktische Größe von 250 ml, die in jeden Schrank und jede Schublade passt – auch ist sie nicht so groß, dass die Reste eintrocknen; denn eine Haarmaske benutzt man ja nicht jeden Tag. Nur zum Reisen ist der Tiegel natürlich zu groß.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.15)

 

 

 

 

Love Nature Bio-Arganol

 

Auch für sensible Köpfchen gibt es natürlich (!) die richtige Maske: Der Hersteller Love Nature hat ein Naturprodukt mit Arganöl im Angebot, das sich besonders für sprödes und brüchiges Haar eignet, das durch Styling oder Umwelteinflüsse stark beansprucht ist. Die Maske stärkt und regeneriert Ihr Haar vor allem durch intensive Feuchtigkeit. Doch auch die Kopfhaut wird stärker durchblutet, was das Haarwachstum anregt und Haarausfall vorbeugen kann. 

Übrigens ist die Maske so reichhaltig, dass sie auch bei gefärbten oder anderweitig chemisch behandelten Haaren Ihren Zweck erfüllt. Idealerweise verwenden Sie dieses Produkt einmal wöchentlich und lassen es dann einige Minuten einwirken, um es anschließend gründlich auszuspülen. Neben Arganöl pflegen auch Shea-Butter und Lecithin das Haar bis in die tiefen.

Da es sich um ein Bio-Produkt handelt, brauchen Sie sich um Paraffine, Silikone, Sulfate, Parabene oder andere chemische Zusätze keine Sorgen machen. Zwar verlangt der Hersteller für seine hochwertige Haarmaske im Vergleich auch mehr Geld, aber dafür gibt es eine Geld-zurück-Garantie, wenn Sie nicht zufrieden sein sollten – davon geht der Hersteller jedoch nicht aus und wir auch nicht.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Dr Schedus Berlin 

 

Wenn Sie sich nicht erst ausprobieren wollen, um zu sehen, welcher Inhaltsstoff sich am besten für Ihr Haar eignet, dann wählen Sie eine Maske wie diese, in der bereits alle möglichen Wirkstoffe enthalten sind. Neben Arganöl und Keratin tun Shea-Butter, Collagen und Aloe Vera ihr übriges, um die Haare intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Wie Sie sich vorstellen können, ist die Maske für feines Haar eventuell etwas zu viel des Guten. Wenn Ihr Haar jedoch dringend eine Intensivpflege benötigt, dann ist die Dr Schedus Berlin Haarmaske sicher das Produkt der Wahl. Auch bei dickem und schwer kämmbarem Haar ist diese Maske sehr hilfreich, um auch das nasse Haar schon bürsten zu können.

Locken könnten damit beschweren, aber bei sehr stark gelocktem Haar verleiht die Maske einfach nur eine Extra Portion Pflege. Eine ganze Reihe an Vitaminen, wie A, B12, E und F, diverse Mineralstoffe und Öle schützen vor Haarbruch und anderen Schäden. Außerdem kommt der Hersteller ohne Silikone, Paraffine und Parabene aus und verzichtet für die Rezeptur gänzlich auf Tierversuche.

 

Kaufen bei Amazon.de (€19.99)

 

 

 

 

Milmil Crema Rigenerante 

 

Die „Crema Rigenerante“ ist eine günstige Haarmaske, die mit Kokosöl angereichert ist. Der Duft konnte sich im Test als natürlich und nicht zu intensiv herausstellen und die Wirkung als durchschnittlich intensiv. 

Wenn Sie sehr dickes Haar haben, ist die Pflege eventuell nicht ganz ausreichend, aber dafür beschwert sie auch dünnes Haar nicht zu sehr. Die Haarmaske von Milmil wird im großen 1 Liter Tiegel geliefert und ist im Vergleich zu anderen Produkten der Kategorie ein echtes Vorratspack – für den kleinen Preis ist die Menge wirklich unschlagbar! 

Sollten Sie jedoch ein natürliches Produkt erwarten, sollten Sie beachten, dass neben dem natürlichen Kokosöl auch chemische Zusätze enthalten sind. So finden sich in den Inhaltsstoffen sowohl Mineralöl als auch Polyquaternium.

 

Kaufen bei Amazon.de (€9.5)

 

 

 

 

Too Cool for School 

 

Auch Proteine sind ein üblicher Helfer, wenn es um die Regeneration der Haare geht. Wenn Ihre Haare sehr strapaziert sind, könnte eine Protein-Behandlung helfen. Daher bietet dieser Hersteller ein innovatives Produkt auf dem Markt: eine Haarmaske mit Ei.

Die Haare werden auch intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und glänzen, lassen sich leicht stylen oder einfach an der Luft trocknen, ohne sich zu kräuseln. Der Preis ist für die verhältnismäßig kleine 200g Packung allerdings recht hoch gegriffen, was eventuell mit der Tatsache zu rechtfertigen ist, dass das Produkt originell ist.

 Die Inhaltsstoffe sind teilweise natürlicher und teilweise chemischer Natur, was das Produkt ebenfalls in die mittlere Preisklasse bringen sollte. Da es jedoch nicht viele effiziente Ei-Produkte für das Haar zu kaufen gibt, lohnt es sich, hier zu investieren. Vielleicht ist dies ja genau das richtige für Ihr Haar?

 

Kaufen bei Amazon.de (€22.04)

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
DMCA.com Protection Status