fbpx

Beste Fleischzartmacher

Letztes Update: 18.09.19

 

Fleischzartmacher – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Fleischzartmacher suchen, sollten Sie einige Dinge beachten, auch wenn es sich vermeintlich um ein recht einfaches Produkt handelt. So spielen neben den verschiedenen Arten von Fleischmachern auch Kriterien wie Verarbeitung, Qualität der Materialien und auch Funktionalität und Handhabung ein Rolle. Wollen Sie alle Faktoren berücksichtigen, kann die Suche recht zeitaufwändig werden. Falls Ihnen die Zeit für umfangreiche Vergleiche fehlt und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell 22863668 von Fuxus sehr empfehlen, denn es überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung, eine einfache Handhabung und sehr feine Klingen zum günstigen Preis. Als Alternative könnte auch der iTenderizer 56 von JD Europe für Sie interessant sein, denn er ist kompakt gebaut, liegt gut in der Hand und bietet feine und gute Edelstahlklingen zum fairen Preis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Fleischzartmacher Kaufberater

 

Egal, ob als Hobbykoch oder Profi, ein Fleischzartmacher gehört in jede Küche. Dabei sind nicht alle Modelle gleichermaßen effizient und variieren in Funktion und Machart. Im Preisvergleich hat sich gezeigt, dass die meisten Produkte sich im unteren bis mittleren Segment bewegen und eine Investition sich generell lohnt. Nur wenige Hersteller bieten Ihnen eine tatsächliche Premiumqualität, die für ein solches Küchen-Tool aber auch nicht unbedingt nötig ist.

Je nachdem, welche Bedürfnisse Sie in Ihrer Küche haben, ändert sich die Empfehlung des richtigen Geräts. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche der wichtigsten Eigenschaften die besten Fleischzartmacher des Jahres 2019 mit sich bringen, klären wir für Sie in der nachfolgenden Kaufberatung.

Verarbeitung & Qualität

 

Als bester Fleischzartmacher kann prinzipiell der bezeichnet werden, der eine gescheite Verarbeitung aufweist und sich damit über einen langen Zeitraum problemlos anwenden lässt. Eine solche Qualität muss nicht zwingend viel kosten.

Es kommt selbstverständlich auf die Materialauswahl an, aber auch die Produktion selbst spielt eine Rolle. Als Küchengerät, das auf einer gewissen Mechanik basiert, sollte die Anwendung leicht von der Hand gehen. Letzteres erfordert eine funktionale Machart, die die meisten Hersteller auch anbieten können.

Vor allem Edelstahl eignet sich daher als Hauptmaterial. Doch auch robuster Kunststoff kann eine Option sein; so verwenden einige Hersteller z.B. den bekannten ABS-Kunststoff, da er gegenüber Gerüchen und Geschmack resistent ist und generell viel aushält.

Der Unterschied macht sich dann vor allem in Form des Preises bemerkbar. Im Vergleich zu einem Modell, das zu 100 % aus Kunststoff besteht oder zumindest nur teilweise über Edelstahl-Elemente verfügt, ist ein Fleischzartmacher aus reinem Edelstahl auch relativ schwer. Ideal ist daher ein gelungener Mix, der dann auch einen entsprechend gemäßigten Preis hat.

 

 

Funktion & Handhabung

 

Ein Fleischzartmacher sollte vor allem funktional sein und dabei nicht allzu viel kosten. Es handelt sich um einen Gebrauchsgegenstand, bei dem neben Verarbeitung, Qualität und Langlebigkeit auch die leichte Handhabung im Vordergrund steht.

Auch ein günstiger Fleischzartmacher kann daher effizient in seiner Funktion sein. Wichtig ist hierbei die Leichtläufigkeit der integrierten Mechanik – es sollte nichts klemmen und haken! Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass das Gerät gut in der Hand liegt. Einige Hersteller haben dazu an einen ergonomischen Griff gedacht, während andere die Form so gestalten, dass sich mühelos Druck ausüben lässt.

Und auch die Reinigung ist ein wichtiger Punkt: Da die Hygiene eines Küchengeräts, das mit rohem Fleisch in Kontakt kommt, von oberster Priorität ist, sollte die Reinigung sich möglichst unkompliziert gestalten. Dazu sind fast alle Modelle spülmaschinenfest und einige lassen sich vollständig auseinander bauen, um eine gelegentliche Grundreinigung vollziehen zu können.

Wenn Sie in einem Haushalt mit kleinen Kindern leben, dann ist es unabdingbar auf die Sicherheit zu achten. Die scharfen Klingen bzw. Dornen stellen ein Sicherheitsrisiko dar und viele Geräte sind deswegen mit einem Mechanismus ausgestattet, der eine Versenken der gefährlichen Elemente vorsieht.

Arten von Fleischzartmachern

 

Nicht jeder Fleischzartmacher eignet sich für die gleiche Anwendung. Deswegen gibt es auf dem Markt ein breit gefächertes Angebot, das die gängigsten Modelle abdeckt. So finden sich für große Mengen an Fleisch auch großflächig anwendbare Geräte, die mit nur einer Handbewegung möglichst viel Fläche auf einmal durchdringen können. Dabei ist es dem Anwender möglich, viel Gewicht auf das Gerät und damit auch auf das Stück Fleisch auszuüben. Ein solches Modell sollte besonders robust sein, damit es auf Dauer nicht zu Bruch geht. Wenn Sie eine stabile und hochwertige Version gefunden haben, dann können Sie große Portionen Fleisch mit geringem Aufwand bearbeiten. Dazu sollten Sie vor allen Dingen auf kleine und kompakte Modelle zurückgreifen, bei denen relativ viel Edelstahl verarbeitet ist.

Im Gegensatz dazu verwenden viele Köche gern den Fleischstecher, der aus lediglich einer Reihe Klingen besteht. Damit kann das Arbeiten wesentlich präziser ausgeführt werden und einige erzielen so die besten Ergebnisse – allerdings ist diese Variante eher für den Privatgebrauch gedacht bzw. Für professionelle Sterneköche, die jeweils geringere Mengen an Essen zubereiten müssen und bei denen das Ergebnis perfektioniert werden soll. Ein solcher Stecher darf auch ein paar Kunststoffanteile haben, selbst wenn es sich dabei um den Rahmen handelt. Der Druck, der bei der Bearbeitung ausgeübt wird, hält sich jeweils in Grenzen.

Für besonders zähes Fleisch gibt es neben Klingen auch spitze Dornen, die leichter in das Fleisch hineingleiten können und Ihnen weniger Kraft abverlangen. Auch die Form der Fleischzartmacher spielt eine Rolle; so eignen sich runde Varianten dazu, mit viel Kraft zu arbeiten, die dabei gleichmäßig verteilt wird. Je kleiner diese Modelle sind, desto mehr erinnern sie an einen klassischen Fleischklopfer – einige Hersteller bieten sogar eine Kombination aus Fleischstecher- und klopfer an. Welches für Ihre Zwecke als bester Fleischzartmacher gelten kann, müssen Sie ggf. selbst ausprobieren.

 

 

Fleischzartmacher Testsieger – Top 5

 

 

Fleischzartmacher – auch Fleischstecher genannt – sind für jeden Hobbykoch eine sinnvolle Anschaffung. Insbesondere, weil die kleinen Helfer sehr günstig zu haben sind. Aber hier liegt auch das Problem: Ein günstiger Fleischzartmacher ist häufig sehr schlecht verarbeitet und es ist mitunter nur schwer möglich, eine mindere Qualität auf Anhieb zu erkennen. Daher finden Sie in Form der Top-5-Liste der besten Fleischzartmacher im Jahr 2019 eine Auflistung empfehlenswerter Modelle unterschiedlicher Preisklassen. Unabhängig davon, ob Sie ein günstiges oder hochwertiges Modell kaufen möchten, finden Sie im Test ein entsprechendes Produkt, das im Verhältnis zum Preis eine gute Verarbeitung und Handhabung bietet.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Fuxus 22863668

 

Als Testsieger und damit bester Fleischzartmacher konnte sich das Modell von Karry durchsetzen. Hinsichtlich Verarbeitungsqualität ist es zwar nicht ideal, bietet aber dennoch eine gute Funktionalität und vor allem ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Durch die 48 Edelstahlklingen und die kompakten Abmessungen von 15 x 3 x 11 Zentimeter liegt es gut in der Hand und lässt Sie das Fleisch sehr schnell und unkompliziert bearbeiten. Da es sehr griffig und schmal ist, ist es sehr einfach aufzusetzen und die zusätzliche Edelstahl-Verstärkung an den Seiten verleiht dem Modell eine ausreichende Stabilität, sodass Sie auch problemlos etwas Kraft aufwenden können, ohne dass Sie Gefahr laufen, den Küchenhelfer in seine Einzelteile zu zerlegen.

Da die Klingen sehr fein sind, bleiben nach dem Kochen oder Braten keine Rückstände der Einstichlöcher sichtbar, was für viele Köche ein wichtiges Kriterium ist. Der Mechanismus lässt sich so weit herunterdrücken, dass die Klingen bis zu einer Tiefe von etwa 2 bis 2,5 Zentimeter in das Fleisch eindringen können, wenn Sie voll durchdrücken. Dadurch können Sie auch dickere Fleischstücke sehr effektiv bearbeiten, insbesondere wenn Sie beidseitig die Poren öffnen.

Insgesamt überzeugt das Modell auf ganzer Linie, auch wenn Griff und Rahmen aus Kunststoff gefertigt sind, was es auf lange Sicht hinweg bei intensiver Nutzung anfälliger macht als komplett aus Edelstahl gefertigte Varianten. Als günstiger Fleischzartmacher mit guter Handhabung und Effizienz ist es sehr empfehlenswert.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

JD Europe Ltd. iTenderizer 56

 

Das rund geformte Modell von JD Europe überzeugte vor allem durch seine kompakte Bauweise, wodurch es sehr gut in der Hand liegt und eine kraftvolle Übertragung auf das Fleisch möglich ist. Es kommen ganze 56 Edelstahl-Klingen zum Einsatz und das Gehäuse besteht aus einem robusten ABS-Kunststoff, der die Kraft gut verteilt und auch im Langzeittest mit einer guten Haltbarkeit überzeugen konnte. Der Vorgang des Einstechens selbst geht sehr schnell und unkompliziert von der Hand und auch die Reinigung ist sehr einfach, denn das komplette Modell kann inklusive Kunststoffteilen im Geschirrspüler problemlos gereinigt werden.

Besonders positiv wurde auch die Tatsache aufgenommen, dass es einen Sicherungsverschluss gibt, wenn das obere Element zur Seite gedrückt wird. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie das Modell beispielsweise im Rahmen eines Grillfestes oder beim Kochen in Reichweite von Kindern aufbewahren. Dies reduziert die Verletzungsgefahr erheblich, denn aufgrund der guten Schärfe der Klingen gehört ein solches Werkzeug nicht in Kinderhände. Aufgrund der guten Funktionalität in Verbindung mit einer soliden Verarbeitung ergibt sich insgesamt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für ein empfehlenswertes Produkt. Lediglich die Tatsache, dass neben den Klingen hauptsächlich Kunststoff zum Einsatz kommt, trübt den Gesamteindruck etwas.

 

Kaufen bei Amazon.de (€11.95)

 

 

 

 

Genius 15064

 

Bei dem Fleischstecher von Genius handelt es sich um ein relativ großes Modell mit nur 15 Klingen, was im Vergleich zur Konkurrenz deutlich weniger ist, da nur eine Klingenreihe zum Einsatz kommt. Allerdings sind die Klingen sehr scharf und es lässt sich präziser arbeiten, als mit großflächigen Modellen. Da der Griff sehr gut in der Hand liegt, ist die Kraftübertragung sehr gut und die sehr scharfen Klingen dringen sehr leicht und tief ins Fleisch ein.

Unterm Strich ist die Verarbeitung gut, auch wenn der Großteil des Modells aus Kunststoff gefertigt ist. Die Reinigung kann problemlos im Geschirrspüler erfolgen, die Mechanik und Funktionalität leidet darunter nicht. Im Langzeittest hat sich jedoch gezeigt, dass die Verbindung der Einzelteile nicht ganz so gut gelungen ist wie bei der Konkurrenz. Bei intensiver Nutzung können sich einzelne Teile lösen. Dies sorgte für einen kleinen Abzug bei dem ansonsten guten und empfehlenswerten Zartmacher. Der Grund liegt darin, dass das Modell zerlegt geliefert und erst zusammengebaut werden muss. Allerdings können Sie durch das Zerlegen des Modells auch eine sichere Aufbewahrung gewährleisten und können es zudem zu einer Grundreinigung komplett auseinandernehmen, wodurch es keine Spalten, Ecken oder Ritzen gibt, die Sie nicht erreichen könnten.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

My-Gastro LAC-60432

 

Das 340 Gramm schwere und 22,2 x 17,8 x 3,6 Zentimeter große Modell von My-Gastro ist sehr hochwertig verarbeitet, denn es besteht nahezu komplett aus Edelstahl. Es kommen 16 runde und spitze Dornen zum Einsatz, die durch die gute Schärfe problemlos tief in das Fleisch eindringen.

Das Material ist sehr robust und langlebig, kann problemlos im Geschirrspüler gereinigt werden und ist natürlich rostfrei. Außerdem sind alle Formen abgerundet, was die Reinigung enorm erleichtert. Mit einer Größe von 12 x 2 Zentimetern liegt es gut in der Hand und ist praktisch unzerstörbar, sofern Sie sachgemäß damit umgehen.

Da weniger Klingen beziehungsweise Dornen zum Einsatz kommen als bei vielen anderen Modellen können Sie leichter in das Fleisch eindringen und können zudem präziser arbeiten, allerdings brauchen Sie auch etwas mehr Zeit. Insgesamt ist das Produkt sehr empfehlenswert und funktional und lässt sich zudem gut handhaben. Lediglich der verhältnismäßig hohe Preis sorgte für einen Dämpfer beim Gesamteindruck.

 

Kaufen bei Amazon.de (€39.95)

 

 

 

 

Fackelmann 45819

 

Bei dem sehr handlichen Modell von Fackelmann handelt es sich um eine Kombination aus Fleischklopfer und Fleischzartmacher. Durch die runde Form und den langen nach oben gerichteten Griff liegt das Produkt sehr gut und fest in der Hand und es kann mit viel Druck gearbeitet werden. Es ist aus ABS-Kunststoff und Edelstahl hergestellt und robust genug, um eine gute Kraftübertragung zu ermöglichen. Die Reinigung kann komplett im Geschirrspüler erfolgen, sodass die Dornen nicht per Hand gereinigt werden müssen. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen kommen hier Dornen statt klingen zum Einsatz, was das Eindringen ins Fleisch erleichtern soll.

Preislich liegt das günstige Modell im unteren Einstiegsbereich und misst insgesamt 19,6 x 4,5 x 5 Zentimeter. Leider ist das Gewicht sehr gering, was an der geringen Größe in Verbindung mit vielen Kunststoffkomponenten liegt. Dadurch fühlt es sich nicht so solide und robust an, konnte aber dennoch im Langzeittest überzeugen. Wenn Sie ein günstiges und kompaktes Modell suchen

 

Kaufen bei Amazon.de (€7.99)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status