Beste Fitnessstationen

Letztes Update: 26.04.19

 

Fitnessstation Test 2019

 

 

Wenn Sie die beste Fitnessstation für Ihre Zwecke suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Im Test haben wir uns daher verschiedene Fitnessstationen für zuhause genauer angeschaut und die Testsieger in unserer Top-Liste der besten Fitnessstationen des Jahres 2019 zusammengefasst. So bekommen Sie einen guten Überblick und können besser abwägen, ob eher eine hochwertige und teure oder auch eine günstige Fitnessstation für Ihre Zwecke in Frage kommt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Kettler Axos Fitmaster

 

Wenn Sie einen Zugturm für Ihre Fitnessübungen kaufen möchten, ist der Latissmus-Zugturm von Kettler genau das richtige für Sie. Das Modell ermöglicht dank leichtgängiger und guter Seilzüge eine Vielzahl verschiedener Übungen und Trainingsprogramme und ist zudem mit einer Bizeps-Curlstange sowie einem großen Gewichtsblock mit 60 kg Gewichten in 5 kg Schritten ausgestattet.

So können Sie mit der Kettler Fitnessstation sowohl Bankdrücken vorwärts als auch Bankdrücken sitzend sowie Rudern und Beinstrecken durchführen. Für variantenreichere Arm- und Beinübungen steht der Seilzug zur Verfügung. Das Mittelteil des Rückenpolsters ist zur besseren Anpassung frei vestellbar, die Butterfly-Flügel sind ebenfalls verstellbar und auch das Sitzpolster kann in der Höhe variiert werden. Dank der kugelgelagerten Umlenkrollen beim Seilzug sind die Übungen sehr flüssig und gut durchführbar, was durch die kunststoffummantelten Stahlseile noch unterstützt wird.

Bis zu einem Körpergewicht von 130 kg (auch eine Überbelastung um 25 kg hatte im Test keinerlei Auswirkungen) kann das Gerät laut Hersteller verwendet werden, die Gewichtsbelastung ist aber aufgrund der Standfestigkeit auf 60 kg begrenzt. Insgesamt misst das Modell 1,70 cm in der Länge, 1,09 m in der Breite und ist 2 Meter hoch. Negativ ist lediglich zu erwähnen, dass die Verarbeitung nicht immer 100-prozentig ist und dass das Gerät bei einer Körpergröße von über 1,95 m eher mit Einschränkungen genutzt werden kann. Wenn Sie kleiner sind, keine Unsummen ausgeben und dennoch ein solides und gutes Fitnessgerät zuhause nutzen möchten, ist das Gerät aber durchweg empfehlenswert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€582.23)

 

 

 

 

Sportstech HGX200 45in1 

 

Bei der Allround-Kraftstation von Sportstech handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie 45 verschiedene Übungen durchführen können. Es ist dadurch extrem abwechslungsreich und zum Muskelaufbautraining ideal. So stehen neben dem Latissmus-Zugturm nebst Seilzug auch eine Bizeps-Curlstange, ein Beinstrecker, eine Bankdrückstation, eine Klimmzugstange sowie Butterfly-Arme, Beincurler, Stepper und Dip-Station zur Verfügung. Damit ist das Gerät hervorragend ausgestattet und bot mehr Möglichkeiten als alle anderen Geräte im Test. Wer ein komplettes Home-Fitnessstudio sucht, der wird hier sicherlich voll auf seine Kosten kommen.

Die Verarbeitung ist im Verhältnis zum Preis insgesamt sehr gut und die Standfestigkeit überzeugte im Test ebenfalls auf ganzer Linie. Entsprechend können Sie mit dem Kauf nicht allzu viel falsch machen, vorausgesetzt Sie wissen die Vielfalt auch zu schätzen, denn ganz günstig ist das Trainingsgerät natürlich nicht. Insgesamt misst die Fitnessstation 2,12 x 1,75 x 1,20 Meter und lässt sich komfortabel benutzen. Das Polstermaterial ist komfortabel, die Griffe liegen gut in der Hand und trotz der Vielfalt ist es unterm Strich sehr kompakt gebaut. Auch die Stahlseile sind insgesamt gut verarbeitet und gleichzeitig hochflexibel. Die Seilrollen sind ebenfalls robust und leichtgängig zugleich, sodass die Übungen sicher und komfortabel durchgeführt werden können. Die Gewichtsbelastung liegt bei maximal 55 Kilogramm und alle Elemente sind gut individuell anpassbar.

Dank Fußmanschette, Zugstange, Trizeps-Zugband und Hand-Zuggriff ist auch die Zusatzausstattung ordentlich. Leider fehlen einige Verstellmöglichkeiten wie beispielsweise die Breitenverstellung der Butterfly-Wings. Auch manche Polsterelemente sind nicht ideal, so drücken die Polster am Schienbein recht stark. Außerdem ist das Gerät für Menschen über 1,95 Meter nur mit Einschränkungen nutzbar. Daher hat es insgesamt nicht zum Testsieg gereicht. Dennoch: Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aufgrund der soliden Verarbeitung und der großen Vielfalt sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€699.95)

 

 

 

 

ScSports Gymtower 10000263 

 

Wenn Sie einen soliden und günstigen Kraftturm suchen, um Ihr Fitnesstraining zuhause durchführen zu können, sollten Sie sich das Modell von ScSPORTS anschauen. Der Turm ist multifunktional einsetzbar und verfügt neben Liegestütz-Griffen und Dipstation auch über eine Klimmzugstange, sodass sich vielfältige Übungen durchführen lassen. Die Konstruktion ist insgesamt sehr solide und auch die Polsterung an den Armstützen erfüllt ihren Zweck voll und ganz.

Die Griffe sind rutschfest und liegen gut in der Hand und mit einer Belastbarkeit von maximal 150 Kilogramm ist der Turm insgesamt ausreichend robust und solide. Gleichzeitig ist das Eigengewicht mit rund 33 Kilogramm noch recht gering und auch die Abmessungen sind mit 116 x 111 x 127 cm sehr kompakt. Der Gymtower besteht komplett aus einem Stahlgestell (5 x 5 cm Vierkantrohr) und durch die praktischen Trittflächen können Sie die Armstützen und die Klimmzugstange problemlos erreichen. Sowohl Sit-Ups als auch Oberkörpertraining, Klimmzüge und Liegestütze lassen sich mit dem Modell sehr gut durchführen.

Da aber weder ein Seilzug noch sonstige Mechaniken oder eine Bank vorhanden sind, sind die Möglichkeiten gegenüber anderen Fitnessstationen deutlich eingeschränkter. Der Aufbau ist insgesamt komfortabel, für kleine Personen unter 1,70 Meter sind die Haltestangen leider zu weit entfernt. Die individuellen Einstellungsmöglichkeiten sind sehr sporadisch und auch die Verarbeitung der Schweißnähte ist nicht ideal. Außerdem ist die Standfestigkeit durch das geringe Gewicht bei schweren Nutzern nicht optimal. Unterm Strich ist das Trainingsgerät aber solide und das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt auf ganzer Linie.

 

Kaufen bei Amazon.de (€130.95)

 

 

 

 

Finnlo 3841 Bio Force Extreme 

 

Bei der Bio Force Extrem handelt es sich um ein revolutionäres System, das TNT-Widerstandstechnologie (Total Nitrocell Technology) genannt wird. Es sorgt für sehr gleichmäßige und ruhige sowie leise Bewegungsabläufe und erlaubt ein Zuggewicht von bis zu 120 kg, das in 2,5 Kilogramm-Schritten sehr genau eingestellt werden kann. Auch der Widerstand lässt sich sehr einfach und exakt per Schiebe-Verschluss-Mechanismus variieren, was sehr praktisch ist.

Dank bilateraler Gewichtseinstellung können muskuläre Schwächen gezielt ausgeglichen werden, sodass sich das Gerät insbesondere zum Aufbautraining ganz spezieller Bereiche sehr gut eignet. Insgesamt lassen sich rund 100 verschiedene Übungseinheiten mit dem Modell realisieren, was das Gerät als Allround-Fitnessstation für zuhause sehr interessant macht. Sowohl für schnellen Muskelaufbau als auch für die Muskeldefinition kann das Trainingsgerät sehr gut verwendet werden. Durch die kompakte Bauweise findet es problemlos in jeder Wohnung Platz. Im Test überzeugte die insgesamt solide Verarbeitung, die Leichtgängigkeit der Mechaniken und die gute Verarbeitung aller Komponenten. Das Gerät misst insgesamt 134 x 168 x 208 cm, wiegt 78 Kilogramm, verfügt in der Extreme-Variante über keinen Gewichtsblock, da das Widerstand-System diesen komplett überflüssig macht.

Leider fehlt eine Bank, sodass der Funktionsumfang im Vergleich zu einer vollständigen Fitnessstation etwas eingeschränkt ist. Sie ist allerdings separat erhältlich, macht das Gerät dann aber nochmals teurer als es ohnehin schon ist. Enttäuscht haben im Verhältnis zum recht hohen Preis auch die etwas einfach gehaltenen Umlenkrollen, die über kein Kugellager verfügen. Das ist in dieser Preisklasse sehr schade und unüblich, weshalb die ansonsten gut durchdachte Station einen deutlichen Abzug in der Wertung erhielt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€999)

 

 

 

 

Cristopeit FS09 Profi Center de Luxe 

 

Die Fitnessstation von Cristopeit bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, offenbare im Test aber auch die eine oder andere kleinere Schwäche. Insgesamt ist die Station sehr empfehlenswert, denn es lassen sich 45 verschiedene Übungen durchführen und die Ausstattung ist sehr gut. So bietet das Modell neben separater Bankdrück- und einer Butterflyeinheit auch einen Beincurler, einen Stepper, eine Dips-Station sowie eine Metall-Trittplatte, Manschetten für Arme und Beine und 12 Steckgewichte mit insgesamt 60 kg. Zwei weitere können bei Bedarf nachgerüstet werden.

Das Gestell ist robust und solide (Vierkant 5×5 cm Stahlrohr) und die Belastbarkeit ist mit bis zu 130 Kilogramm ebenfalls ordentlich. Unterm Strich lassen sich verschiedenste Übungen für Schulter, Brust, Rücken, Beine, Bauch oder Arme durchführen, die allesamt gut funktionieren. Für sehr große Personen über 2 Meter ist die Station zwar nicht sehr gut geeignet, da die individuellen Einstellungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, im Verhältnis zum Preis sind sowohl Funktionsumfang als auch Verarbeitung allerdings sehr gut.

Insgesamt misst das Modell 1,79 x 1,51 x 1,97 m bei einem Gewicht von rund 144 kg. Der Aufbau ist recht umständlich, die Verarbeitung nicht immer ideal und auch das Umstellen der Einheiten ist nicht ideal gelöst, denn hier liegt eine hohe Belastung auf sehr dünnen Gewinden. Dadurch wird die Lebensdauer der Fitnessstation unnötig verkürzt, was ihr letztendlich einen Abzug einbrachte. Außerdem ergaben sich im Langzeittest zunehmend quietschende Geräusche, was ein Nachfetten erforderte.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status