5 Beste elektrische Nagelfeilen im Test 2022

Letztes Update: 03.10.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Elektrische Nagelfeile – Vergleich & Kaufberater

 

Es ist nicht so einfach, die beste elektrische Nagelfeile bzw. die beste Nagelfräse zu finden, denn die Auswahl ist groß und die Unterschiede zwischen den verschiedenen Bauarten ebenso. Außerdem müssen Sie neben der Leistung und dem Lieferumfang auch auf den Einsatzbereich und die Handhabung achten. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und einfach nur schnell eine gute elektrische Nagelfeile oder eine gute Nagelfräse finden möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell MP 62 von Beurer sehr empfehlen, denn die elektrische Nagelfeile ist gut ausgestattet, universell einsetzbar und das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Alternativ ist auch der kompakte elektrische Nagelfräser von Aevo sehr empfehlenswert, denn er ist günstig, bietet einen guten Lieferumfang und die Handhabung ist sehr komfortabel.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für elektrische Nagelfeilen

Um Ihnen die Entscheidungsfindung für eine elektrische Nagelfeile für Fußnägel und Fingernägel zu erleichtern, haben wir uns im Test eine Vielzahl von Modellen genauer angeschaut und die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengetragen. Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst für eine Art von Nagelfräse bzw. Nagelfeile zu entscheiden, bevor Sie sich näher mit den Details auseinandersetzen. Unserem abschließenden Testbericht können Sie eine Übersicht über die besten elektrischen Nagelfeilen des Jahres 2022 entnehmen, die wir für Sie ermittelt haben.

Woman filings nails with electric nail file at home

Arten von elektrischen Nagelfeilen

Bevor Sie einfach eine günstige elektrische Nagelfeile bzw. eine Nagelfräse kaufen, sollten Sie sich für eine Bauart entscheiden, denn hier gibt es durchaus große Unterschiede was den Einsatzbereich und die Flexibilität angeht. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen vier verschiedenen Arten von elektrischen Nagelfräsen, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten:

1. Hand-Nagelfräsen: Die klassische Art der elektrischen Nagelfeile sind in der Regel Hand-Nagelfeilen. Sie sind meist kabelgebunden, werden in einem Koffer oder einer Tasche inklusive Zubehör geliefert und sie sind universell einsetzbar. Alles ist in einem einzigen kompakten Gerät vereint, sodass Sie keine Tischstation benötigen. Insbesondere im Privatbereich kommen sie häufig zum Einsatz.

2. Tisch-Nagelfräsen: Je leistungsstärker die Nagelfräse sein soll, desto eher sollten Sie sich für eine größere elektrische Nagelfeile mit Station entscheiden. Hier ist der Motor stärker, das Handteil ist von der Station getrennt und dadurch sehr leicht und komfortabel in der Handhabung. Professionelle Nagelfräsen sind daher in der Regel immer Tisch-Nagelfräsen mit einer Station.

3. Akku-Nagelfräsen: Hierbei handelt es sich um kleine und kompakte elektrische Nagelfeilen, die besonders auch für unterwegs hervorragend geeignet sind. Meist verfügen sie über eine nicht ganz so umfangreiche Ausstattung, da die Leistung entsprechend eingeschränkt ist. Es gibt sowohl batteriebetriebene Nagelpflegesysteme als auch Akku-Nagelfräsen.

4. Reine elektrische Nagelfeilen: Im Gegensatz zu Nagelfräsen, die universell für verschiedene Pediküre- und Manikürearbeiten einsetzbar sind, dient eine elektrische Nagelfeile ohne Bit-Aufsätze lediglich dazu, die Nägel zu feilen. Fräsen, Schneiden, Polieren oder andere Tätigkeiten sind damit nicht möglich. Gleichzeitig sind solche Modell die richtige Wahl, wenn Sie einfach nur eine sehr günstige elektrische Nagelfeile suchen.

 

Zubehör und Ausstattung

Am wichtigsten ist für viele sicherlich die Anzahl an Fräsen und Aufsätzen, die im Lieferumfang enthalten sind. Hier gibt es mitunter große Unterschiede. Am gängigsten sind folgende Aufsätze:

• Zylinderfräse zum  Abschleifen und Glätten grober Unebenheiten

• Flammenfräser zum Lösen eingewachsener Nägel

• Filzkegel zum Reinigen der Oberfläche sowie zum Polieren

• Nadelfräser zum Entfernen abgestorbener Teile

• Sahirfräse zum Entfernen von Hühneraugen und Hornhaut

• Grobe Saphirkegel zum Entfernen von Schwielen und dicker Hornhaut

• Saphirscheiben für Feilarbeiten und Kürzen

• Sandpapieraufsätze zum Bearbeiten von Nägeln, Hornhaut und Schwielen

Beachten Sie, dass die Bits aus verschiedenen Materialien bestehen können. Keramik-Bits beispielsweise sind sehr langlebig und bieten eine gute Abtragleistung bei geringer Wärmeentwicklung. Darüber hinaus gibt es auch Hartmetall-Bits, die sehr langlebig sind aber nicht für natürliche Nägel geeignet sind. Gleiches gilt auch für Titan-Bits. Für natürliche Nägel reichen in der Regel Saphir-Bits und Diamant-Bits aus.

Was die Ausstattung angeht, können Sie gegebenenfalls noch auf eine LED-Beleuchtung sowie Recht- und Linkslauf achten. Auch die Kabellänge spielt bei rein kabelgebundenen Modellen sicherlich eine Rolle. Ist es zu kurz, kann die Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt sein und Sie sind immer darauf angewiesen, direkt an einer Steckdose zu sitzen.

Manche Tischgeräte sind zusätzlich mit einem Fußpedal oder auch einer Staubabsaugung ausgestattet. Das ist besonders praktisch, wenn Sie das Gerät professionell einsetzen. Denn was nützt die beste elektrische Nagelfeile, wenn Sie sie irgendwann nicht mehr gleichzeitig halten und den Schalter betätigen können, weil Ihre Hand ermüdet. Eine Aufbewahrungstasche ist darüber hinaus noch ein sinnvolles Zubehör, das idealerweise im Lieferumfang enthalten ist, zumindest bei Handgeräten.

Darüber hinaus sollten Sie zudem auf die Aufnahme für die Bits achten. Ein Schnellspannsystem, das einen schnellen Wechsel erlaubt, sollte es auf jeden Fall sein. Ob die Befestigung mit einer zu lösenden Mutter erfolgt oder ob es sich einfach um ein Stecksystem handelt, spielt für den Privateinsatz eine untergeordnete Rolle.

Stromversorgung, Leistung und Einsatzbereich

Man unterscheidet bei Nagelfräsen bzw. elektrischen Nagelfeilen zwischen kabelgebundenen Geräten und Batterie- bzw. Akku-Nagelfräsen. Je leistungsstärker das Modell ist, desto effizienter und besser können Sie die Nägel bearbeiten. Hierbei kommt es aber natürlich auch auf den Einsatzbereich an. Wenn Sie eher feine Arbeiten durchführen möchten, muss das Gerät nicht so leistungsstark sein. Im Vergleich dazu ist die Leistung aber wichtig, wenn Sie sehr dicke Fußnägel haben und beispielsweise auch grobe, verhornte und holzige Nägel feilen und bearbeiten möchten.

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit einer elektrischen Nagelfeile gemacht haben, sollten Sie zu einem Modell greifen, bei dem die Drehzahl variabel einstellbar ist. Auch für Kunstnägel lautet unsere Empfehlung, unbedingt zu einem stärkeren Gerät zu greifen. Achten Sie beim  Preisvergleich auch auf die Drehzahl. Wir empfehlen, ein Modell mit mindestens 20.000 U/min zu kaufen, wenn Sie auch Acrylnägel bearbeiten oder anspruchsvollere Aufgaben mit dem Gerät erledigen möchten. 

Für einfache Arbeiten kann aber auch ein Gerät mit 5.000 U/min ausreichen, wenn der Motor konstant läuft und Sie es häufig auch für Hornhaut einsetzen, denn hierfür sind niedrige Drehzahlen ohnehin erforderlich. Wichtiger als die Drehzahl an sich ist die Motorleistung, denn eine hohe Drehzahl bringt am Ende nur wenig, wenn sie bei leichtem Druck bereits deutlich abfällt. Achten Sie daher unbedingt auch immer auf Bewertungen anderer Käufer.

 

Elektrische Nagelfeilen und Nagelfräser im Test – Die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Die Auswahl an Nagelfräsen und Feilen ist riesig. Um Ihnen die Entscheidungsfindung zu erleichtern, haben wir uns eine Vielzahl von Modellen angeschaut und die besten elektrischen Nagelfeilen 2022 für Sie zusammengefasst. Unabhängig davon, welche Art von Gerät Sie suchen, werden Sie in unserer Bestenliste sicher fündig werden. 

 

1. Beurer MP62 Electric Manicure / Pedicure Set

 

Die beste elektrische Nagelfeile bzw. Nagelfräse konnte sich im Test das Modell von Beurer durchsetzen. Beim Testsieger handelt es sich um ein hochwertiges Nagelpflege-Set, das über insgesamt zehn verschiedene Aufsätze verfügt und sich sowohl zu Hause als auch im Salon anwenden lässt. Auch eine Aufbewahrungstasche ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Das Gerät ist in seiner kabelgebundenen Variante bereits sehr empfehlenswert, ist allerdings auch mit Akku erhältlich, wobei der Mehrpreis recht gering ausfällt. Die Aufsätze aus Saphir und Filz sowie zehn Einwegaufsätze aus Sandpapier sind allesamt hochwertig verarbeitet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt daher unterm Strich sehr gut aus. 

Das Gerät liegt gut in der Hand, für Kunstnägel ist es allerdings nicht so gut geeignet, denn die Drehzahl liegt trotz ordentlicher Motorleistung nur bei 5.400 Umdrehungen pro Minute. Für die meisten Einsatzbereiche zuhause reicht das Gerät aber dennoch aus. Durch die solide Verarbeitung und die komfortable Handhabung mit Soft-Grip und LED-Licht können wir es insgesamt uneingeschränkt empfehlen. 

Vorteile:
Lieferumfang:

Neben Aufsätzen und Hülsen liegt auch eine Aufbewahrungstasche bei.

Ausstattung:

Mit LED-Licht, Soft-Grip und hochwertigen Aufsätzen ist das Gerät insgesamt gut ausgestattet.

Preis-Leistung:

Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung:

Das Gerät liegt gut in der Hand und lässt sich komfortabel bedienen.

Varianten:

Es stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, zu denen auch ein akkubetriebenes Modell gehört.

Bauweise:

Das Gerät ist solide gebaut, wird nicht heiß und ist entsprechend langlebig.

Nachteile:
Geschwindigkeit:

Die Drehgeschwindigkeit liegt mit 5.400 U/min nur auf einem mäßigen Niveau und sie kann zudem nicht reguliert werden.

Kein Rücklauf:

Die Rotationsrichtung kann nicht eingestellt werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Aevo elektrischer Nagelfräser 11 in 1

 

Der kompakte Hand-Nagelfräser von Aevo überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Lieferumfang sind insgesamt 11 verschiedene Aufsätze sowie 36 Sandpapier-Hülsen enthalten, so dass Sie verschiedene Arbeiten an Fuß- und Fingernägeln mit dem Gerät durchführen können. 

Dank USB-Stecker kann das Gerät sogar am Laptop betrieben werden und es eignet sich zudem für Natur- und Kunstnägel gleichermaßen, da der Motor auf eine Geschwindigkeit zwischen 0 und 20.000  U/min eingestellt werden kann. Zudem ist ein Vorwärts- und Rückwärtsschalter vorhanden. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und sorgt dafür, dass das Gerät nicht heiß wird. Die Vibrationen sind gering, es verursacht kaum Lärm und die Lager absorbieren Stöße zusätzlich.

Praktische Aufbewahrungsboxen für die Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten, eine Aufbewahrungstasche liegt jedoch nicht bei. Auch ein Netzteil für das USB-Kabel wird nicht mitgeliefert. Qualitativ sind die Bits zwar recht einfach verarbeitet, was zu Lasten der Lebensdauer geht, durch den fairen Preis und die gute Palette an verschiedenen Aufsätzen ist es dem Preis aber dennoch angemessen.

Vorteile:
Ausstattung:

Mit 11 verschiedenen Aufsätzen sowie 32 Schleifbandhülsen ist das Gerät sehr gut ausgestattet.

Preis-Leistung:

Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung:

Es ist kompakt gebaut und lässt sich entsprechend komfortabel handhaben.

Geschwindigkeit:

Die Drehgeschwindigkeit kann auf bis zu 20.000 U/min eingestellt werden. Zudem ist ein Rücklauf vorhanden.

Bauweise:

Das Gerät ist kompakt, vibrationsarm und Stöße werden gut abgefedert. Zudem wird es nicht heiß.

Nachteile:
Verarbeitung der Bits:

Die Bits sind nur mäßig verarbeitet und halten daher nicht so lange.

Lieferumfang:

Eine Aufbewahrungstasche und ein Netzteil für das USB-Kabel werden nicht mitgeliefert.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Sina Eco Line Nagelfräser mit Station

 

Wenn Sie nach einer elektrischen Nagelfräse mit Tischstation suchen, die durchaus auch für professionelle Einsatzbereiche genutzt werden kann, werden Sie hier fündig. Die Nagelfräse von Sina ist für künstliche Nägel ebenso geeignet wie für die Bearbeitung von Hornhaut und natürlichen Nägeln. Insgesamt sind im Lieferumfang 30 Diamantfräsköpfe, 205 Schleifhülsen und 6 Standard-Schleifkappen enthalten. Die Handhabung ist sehr unkompliziert und über den Drehregler lässt sich die Geschwindigkeit zwischen 500 und 20.000 Umdrehungen pro Minute komfortabel einstellen. 

Der Motor ist leistungsstark, das Gerät arbeitet vibrationsarm und es liegt sehr gut in der Hand. Die Verarbeitung ist insgesamt zwar etwas einfacher gehalten und die Aufsätze nutzen sich relativ schnell ab, durch den günstigen Preis und den guten Lieferumfang ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch sehr gut. Als günstige elektrische Nagelfeile bzw. Nagelfräse können wir das Gerät durchweg empfehlen.

Beachten Sie aber, dass es für den professionellen Einsatzbereich nur bedingt geeignet ist, denn im Dauerbetrieb wird es relativ heiß. Welche Stärken und Schwächen es vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst. 

Vorteile:
Lieferumfang:

Dem Gerät liegen 20 Diamantfräser sowie 200 Schleifhülsen bei.

Motor:

Sie können die Geschwindigkeit zwischen 500 und 20.000 U/min frei einstellen.

Handhabung:

Die Handhabung ist insgesamt sehr komfortabel, denn das Handteil liegt gut in der Hand.

Einsatzbereich:

Sowohl für Kunstnägel als auch für Naturnägel ist das Gerät gut geeignet.

Preis-Leistung:

Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Nachteile:
Hitzeentwicklung:

Wenn das Gerät länger läuft, wird der Motor recht heiß.

Verarbeitung:

Sowohl die Aufsätze als auch das Gerät selbst sind recht einfach verarbeitet.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Scholl Velvet Smooth elektrische Feile

 

Das Modell von Scholl ist eine elektrische Nagelfeile, die lediglich zum Feilen ausgelegt ist und mit Batterien betrieben wird. Als Fräse arbeitet das Gerät nicht. Mit dieser Feile können Sie Ihre Nägel in drei Schritten (semi-)professionell in Form bringen. Sie eignet sich für Maniküre und Pediküre gleichermaßen. Im Lieferumfang sind drei verschiedene Aufsätze enthalten, wobei einer zum Feilen, einer zum Glätten und einer zum Polieren gedacht ist. Die Resultate sind insgesamt gut und Sie können zwischen zwei Geschwindigkeiten wählen.

Die Motorleistung ist sehr überschaubar, da das Gerät batteriebetrieben arbeitet. Allerdings ist es dadurch umso besser für unterwegs geeignet. Ersatz-Aufsätze können nachgekauft werden, allerdings liegen sie preislich auf einem etwas höheren Niveau. Dennoch kann das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich überzeugen, wenn Sie einfach eine recht günstige elektrische Nagelfeile kaufen möchten

Die wesentlichen Stärken und Schwächen haben wir im Folgenden nochmals übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Vorteile:
Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

Batteriebetrieb:

Da das Gerät per Batterie betrieben wird, sind Sie nicht auf eine Steckdose angewiesen.

Handhabung:

Die Handhabung ist sehr komfortabel und Sie können sowohl Schleifen als auch Polieren.

Bauweise:

Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht liegt das Modell gut in der Hand.

Nachteile:
Einsatzbereich:

Da es sich lediglich um eine Feile handelt, ist der Einsatzbereich eingeschränkt.

Motorleistung:

Die Leistung ist durch den Batteriebetrieb nur mäßig.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. JCMaster Profi-Nagelfräser-Set

 

Die Profi-Nagelfräse von JCMaster überzeugt trotz des etwas höheren Preises durch ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank Fußschalter und kompakter Bauweise des Handstücks ist die Handhabung äußerst komfortabel. Die Verarbeitung überzeugt ebenfalls, so dass das Gerät entsprechend langlebig ist. 

Der Motor arbeitet mit einer hohen Leistungsaufnahme von 24 Watt, wodurch Sie die Geschwindigkeit variabel auf bis zu 30.000 U/min einstellen können. Im Lieferumfang sind zwar nur sechs Aufsätze und Schleifhülsen enthalten, für die meisten Einsatzbereiche reicht dies aber vollkommen aus. Rechts- und Linkslauf sind einstellbar und das Gerät überhitzt auch bei längerem Einsatz nicht. Damit ist es durchaus auch für den professionellen Bereich einsetzbar. 

Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut, es arbeitet vibrationsarm und es stehen zudem weitere Varianten mit unterschiedlichen Aufsatz-Sets zur Verfügung. Die wesentlichen Vor- und Nachteile, die sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

Vorteile:
Handhabung:

Durch den Fußschalter und das kompakte Design des Handstücks ist die Handhabung sehr komfortabel. Zudem können Sie die Geschwindigkeit und die Richtung regeln.

Motorleistung:

Der Motor arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute und kann individuell geregelt werden.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist insgesamt hochwertig, so dass sich das Gerät auch für den professionellen Bereich eignet.

Einsatzbereich:

Sie können die Nagelfräse universell einsetzen und sie ist auch für Kunstnägel gut geeignet.

Nachteile:
Preis:

Preislich liegt das Gerät bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Lieferumfang:

Es liegen insgesamt nur sechs Aufsätze bei.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status