n n
n
n
ᐅ Donut Maker Testsieger - Bestenliste

5 beste Donut Maker im Test 2019

Letztes Update: 06.12.19

 

Donut Maker – Vergleich & Kaufberater

 

Es kann zu einer großen Herausforderung werden, den besten Donut-Maker zu finden, denn in den letzten Jahren sind die kleinen Geräte immer beliebter geworden, sodass das Angebot sehr groß ist. Zudem müssen Sie beim Vergleich auf viele Kriterien achten. Hierbei spielen nicht nur die Leistung, Kapazität und Verarbeitung eine Rolle, sondern Sie dürfen auch nicht vergessen, auf die Funktionalität, die Temperaturentwicklung und die Bedienung zu achten. Falls es Ihnen zu zeitaufwändig ist, all diese Kriterien zu beachten, können Sie auch einfach unserer Kaufempfehlung folgen und so eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen. Wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt und die besten Donut-Maker zusammengestellt. So können wir Ihnen den DMC 3533 von Clatronic als günstiges Modell sehr empfehlen, denn es handelt sich um ein Kombigerät, das durch eine gute Leitung, einfache Handhabung und gute Resultate überzeugt. Als Alternative ist auch das Modell CM-430 von Rosenstein & Söhne sehr empfehlenswert, denn es ist günstig, leistungsstark, multifunktional und lässt sich einfach bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Donut-Maker Kaufberatung

 

Wenn Sie gerne Donuts essen, könnte auch die Zubereitung der runden Köstlichkeit zuhause interessant für Sie sein. Das Angebot an Geräten ist mittlerweile recht groß und unübersichtlich, sodass die Empfehlung lautet, sich vor einem Preisvergleich mit den wichtigsten Kaufkriterien zu befassen und zudem zu überlegen, welche Arten von Donuts Sie zubereiten möchten. Ob ein günstiger Donut-Maker für Ihre Zwecke ausreicht oder ob Sie eher zum teureren Kombigerät greifen sollten, hängt letztendlich natürlich von Ihren Anforderungen ab. Im Test haben wie beliebte Geräte unter die Lupe genommen und die Testsieger in unserer abschließenden Top-5-Liste der besten Donut-Maker des Jahres 2019 zusammengefasst.  

Leistung und Kapazität

Als bester Donut-Maker für Ihre Zwecke kommt im Prinzip nur ein Gerät in Frage, dass die gewünschte Anzahl an Donuts in absehbarer Zeit gleichmäßig backen kann. Dadurch müssen sowohl die Größe des Gerätes als auch die Leistung stimmen.

Klassische Donut-Maker sollten eine Leistung von etwa 700 Watt haben. Im Test hat sich gezeigt, dass dies ausreicht, um die übliche Anzahl von 7 Donuts schnell und gleichmäßig zu backen. Wenn Sie ein größeres Gerät kaufen möchten, mit dem Sie mehr Donuts zubereiten können, muss die Leistung natürlich auch entsprechend höher sein. XXL-Donut-Maschinen arbeiten daher teilweise mit einer Leistung zwischen 1.000 und 1.500 Watt. Solche Geräte sind allerdings auch deutlich sperriger, das sollten Sie nicht vergessen, denn dadurch wird auch das Verstauen entsprechend aufwändiger. Die kleinen Kompaktmodelle lassen sich hingegen problemlos auch in einer Schublade verstauen.

Die meisten Geräte benötigen zur Zubereitung der Donuts etwa vier bis sechs Minuten. Je höher die Leistung ist, desto schneller können die kleinen Teigringe auch zubereitet werden. Wenn Sie die Größe der Geräte vergleichen, achten Sie auch darauf, wie groß die Donuts letztendlich sind. Denn in einem kompakteren Modell können Sie natürlich auch nur kleinere Donuts herstellen, wenn die Anzahl im Vergleich zu einem größeren Modell unverändert bleibt. Mit einem XXL-Donut-Maker können Sie entweder sehr große Donuts zubereiten oder aber mehr Donuts in Standardgröße.

 

Donut-Arten und Kombigeräte

Im Prinzip unterscheidet man zwischen zwei verschiedene Bauarten von Donut-Makern. Da gibt es zunächst die Standard-Donut-Maschine, die einzig und allein dafür entwickelt wurde, Donuts in ihr zuzubereiten. Sie verfügt über keine wechselbaren Backformen. Üblicherweise sind – wie bei allen Backautomaten wie auch Waffeleisen oder Sandwich-Maker – die Heizplatten beschichtet, damit sich der Teig später leicht herauslösen lässt.

Neben der klassischen Bauart gibt es auch 3-in-1 Donut Maker beziehungsweise Kombigeräte, mit denen Sie auch andere Dinge wie beispielsweise Waffeln oder Sandwiches herstellen können. Sie ersetzen daher sowohl das Waffeleisen als auch den klassischen Donutmaker, da sie beides in einem Gerät vereinen. Dafür ist es erforderlich, dass sich die Platten tauschen lassen. Dies hat gleichzeitig den interessanten Nebeneffekt, dass sich die Formen deutlich leichter reinigen lassen. Allerdings sind solche Geräte meist auch ein gutes Stück teurer und lohnen sich nur, wenn Sie auch tatsächlich mehrere der Funktionen nutzen. Wenn Sie beispielsweise bei einem 5-in-1 Gerät ohnehin nur die  Funktionen für Waffeln und Donuts nutzen, lohnt sich die Anschaffung nicht, da Sie zusätzliches Material einlagern und einen höheren Preis für die Multifunktionalität zahlen müssen.

Innerhalb der Donut-Maker unterscheidet man dann noch zwischen Geräten zur Zubereitung klassischer Donuts, Mini-Donut-Makern und Donut-Makern für sehr große XXL-Donuts. Hierbei kommt es einzig und allein auf Ihre Vorlieben an. Sehr große Donuts müssen etwas länger gebacken werden, damit sie komplett durchgebacken aber nicht verbrannt sind. Kleine Mini-Donuts backen sehr schnell, es ist aber etwas aufwändiger, die Form immer wieder neu zu befüllen und sie herauszulösen. Entsprechend ist die klassische Form und Größe auch am beliebtesten.

Zusätzliche Kaufkriterien

Neben der Bauart sollten Sie auch auf weitere Kaufkriterien achten. Hierzu gehört natürlich die Verarbeitung des Geräts. Das Gehäuse sollte robust und insbesondere auch einfach zu reinigen sein. Idealerweise gibt es keine Fugen, in denen sich Teigreste unerreichbar ablagern können. Außerdem sollte die Beschichtung hochwertig sein, damit sie nicht zum Flaschenhals für die Lebensdauer des Gerätes wird.

Im Test hat sich zudem gezeigt, dass viele Geräte sehr heiß werden und mitunter Verbrennungsgefahr besteht, wenn man es während der Zubereitung mit bloßen Händen anfasst. Dies ist ein No-Go, aber mitunter schwer aus der Artikelbeschreibung herauszulesen. Daher empfehlen wir stets auch einen Blick auf Bewertungen anderer Käufer, denn eine zu große Hitzeentwicklung führt meist zu negativen Rezensionen. Achten Sie auch auf eine hohe Standfestigkeit und das Vorhandensein von gummierten Füßen unter dem Gerät.

Die Bedienung sollte natürlich ebenfalls unkompliziert und intuitiv sein, denn niemand hat Lust, für ein einfaches Gerät eine sehr lange Bedienungsanleitung zu lesen. Ein guter Donut-Maker sollte natürlich auch schick aussehen, allerdings empfehlen wir, nie ein Gerät nur nach dem äußeren Erscheinungsbild zu kaufen, sondern den Design-Aspekt ganz hinten anzustellen. Beim Preisvergleich lohnt zudem auch ein Blick auf das Zubehör, das im Lieferumfang enthalten ist.

 

5 beste Donut Maker (Test) 2019

 

Nicht nur in Amerika erfreuen sich die kleinen süßen Teigringe großer Beliebtheit. Wenn Sie Donuts (auch Krapfen genannt) zuhause zubereiten möchten, benötigen Sie eine Donut Maschine. Mit den meisten Geräten für den Hausgebrauch können Sie zwar nur kleine Donuts herstellen, dafür sind sie sehr kompakt und handlich und lassen sich leicht verstauen. Im Test wurden die beliebtesten Mini Donutmaker unter die Lupe genommen und hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis und Funktionalität bewertet. Die Testsieger können Sie der Top-5-Liste der besten Donutmaker im Jahr 2019 entnehmen.

 

1. Clatronic DMC 3533 Donut Muffin Cake Pop Maker

 

Als bester Donut Maker konnte sich das Modell DMC 3533 von Clatronic durchsetzen. Bei dem Modell handelt es sich um ein Kombigerät zur Zubereitung von sieben Donuts, Muffins oder zwölf Cake Pops. Zur Zubereitung der jeweiligen Backware wird einfach das antihaftbeschichtete Backblech getauscht, was sehr komfortabel und einfach ist.

Preislich liegt das Gerät im unteren Mittelfeld, arbeitet mit einer Leistung von 700 Watt und misst 22,7 x 29,4 x 23,7 Zentimeter bei einem Gewicht von nur 1,8 Kilogramm. Damit ist es kompakt, aber dennoch leistungsstark genug, um innerhalb von wenigen Minuten Backzeit die Teigwaren fertig durchzubacken. Eine Kabelaufwicklung zum einfachen Verstauen des Gerätes ist ebenfalls vorhanden.

Dank der beiden Kontrollleuchten für Netzspannung und Heizung können Sie stets gut erkennen, wann die erforderliche Backtemperatur erreicht ist. Hinsichtlich der Sicherheit ist das Modell ebenfalls ausreichend gut ausgestattet, denn es steht dank der gummierten Füße sehr sicher, verfügt über einen isolierten Griff und zusätzlich noch ein Verriegelungssystem. Lediglich das etwas „billig“ wirkende Kunststoffgehäuse stieß bei einigen Testern auf Ablehnung. Allerdings hat sich aus der etwas einfachen Verarbeitung auch im Langzeittest kein Nachteil ergeben. Wenn Sie ein günstiges aber dennoch leistungsstarkes Gerät kaufen möchten, kann das DMC 3533 absolut empfohlen werden. Allerdings sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Muffin-Backformen relativ unbrauchbar sind, da die Muffins außen zu dunkel werden, bis sie innen durchgebacken sind und sich zudem keine typischen Muffins mit dem Gerät zubereiten lassen. Da es im Test aber nur um Donuts ging, floss dieser Aspekt nicht negativ in die Wertung ein.

 

Kaufen bei Amazon.de (€43.5)

 

 

 

 

2. Rosenstein & Söhne Donutmaker 3in1

 

Das kompakte und rund 3,5 Kilogramm schwere Gerät von Rosenstein & Söhne ist preislich im Mittelfeld angesiedelt, arbeitet mit einer Leistung von 700 Watt und ist als 3in1 Gerät ebenfalls für Donuts, Cupcakes und Cakepops geeignet.

Die wechselbaren Backbleche sind antihaftbeschichtet und erfüllen ihren Zweck sehr gut. Die integrierte Backampel gibt Information über Netz und das Erreichen der optimalen Backtemperatur. Dank der Anti-Rusch-Füße steht das Gerät sehr sicher und fest und es lassen sich bis zu sieben Mini-Donuts gleichzeitig zubereiten. Da die Backformen spülmaschinenfest sind, ist die Reinigung sehr einfach und komfortabel.

Auch eine Sicherheitsfunktion ist an Bord und ein Überspannungsschutz ist ebenfalls vorhanden. Insgesamt hält das Gerät, was es verspricht, allerdings ist es optisch und hinsichtlich der Verarbeitung des Kunststoffgehäuses sicherlich kein Design-Highlight. Auch die Tatsache, dass die Cupcakes nicht so gut gelingen wie im Backofen, gefiel einigen Testern nicht sehr gut. Allerdings hatte dies auf die Bewertung des Modells als Donut Maker keinen Einfluss.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Team Kalorik Group TKG DNM 1002 NYC Donutmaker

 

Bei dem einfachen Donutmaker mit Kunststoffgehäuse von Team-Kalorik-Group handelt es sich um ein solides Gerät, in dem Sie bis zu sieben Donuts ausbacken können.

Die Heizleistung beträgt 700 Watt, was ausreicht, um innerhalb weniger Minuten die Donuts komplett durchzubacken. Die Backplatten schließen dicht ab, sodass beim Backen kein Teig herauslaufen kann.

Eine Backampel ist ebenfalls vorhanden, sodass Sie die richtige Backtemperatur schnell und einfach erkennen können. Das Modell kann aufrecht stehend verstaut werden, sodass es nicht viel Platz in Anspruch nimmt, wenn Sie es nicht verwenden.

Insgesamt konnte das Modell aufgrund des verhältnismäßig günstigen Preises in Verbindung mit den guten und schnellen Backergebnissen überzeugen, lediglich hinsichtlich Verarbeitung des Gehäuses müssen Sie ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Dies wirkte sich allerdings in keiner Weise auf die Backergebnisse aus.

 

Kaufen bei Amazon.de (€35.51)

 

 

 

 

4. Syntrox Germany XXL Donutmaker Chef Maker

 

Bei dem XXL Donut-Maker von Syntrox Germany handelt es sich um ein großes und sehr robustes Modell mit herausnehmbaren und spülmaschinenfesten Wechselplatten. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut und dank der Leistung von 2.000 Watt schafft das Modell das Ausbacken von 12 Donuts innerhalb von wenigen Minuten. Dank der integrierten Backampel gelingen die Donuts sehr zuverlässig und Sie erreichen stets ein gleichbleibendes Ergebnis.

Das Gerät steht auf rutschfesten Füßen und ist damit sehr standfest. Dank der bist auf 180° klappbaren Mechanik ist die Reinigung sehr einfach und komfortabel. Negativ wirkte sich allerdings die etwas wacklige Gesamtkonstruktion durch die zwei Wechselplatten aus, die dazu führt, dass bei der Zubereitung Teig auslaufen kann, was die Reinigung erschwert.

Dennoch liefert das Gerät insgesamt zuverlässige und gute Ergebnisse und ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn Sie viele Donuts für eine Feier, einen Kindergeburtstag oder für einen anderen Anlass herstellen möchten. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unterm Strich gut.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Bestron ADM218 Mini Donutmaker

 

Der ADM218 von Bestron ist ein sehr kleiner und günstiger Donut Maker mit einer Leistung von 700 Watt, einem geringen Gewicht von nur 1,4 Kilogramm, mit dem Sie dennoch sieben Mini Donuts herstellen können. Allerdings sind die Donuts mit einer Größe von etwa 3 bis 4 Zentimetern im Vergleich zu den normal großen Geräten sehr klein.

Das vorgeschlagene Donutrezept kam bei den Testern nur mäßig gut an, denn die Donuts wurden nach dem Auskühlen recht zäh. Ansonsten machte das Gerät aber – insbesondere unter Berücksichtigung des sehr günstigen Preises – einen guten Eindruck, lieferte zuverlässige und gute Resultate und heizt schnell auf. Lediglich hinsichtlich der Verarbeitung und Handhabung müssen Sie einige Abstriche machen. So lassen sich die sehr kleinen Formen beispielsweise ohne Spritztülle kaum auffüllen, ohne dass etwas daneben geht.

Wenn Sie auf der Suche nach einem sehr günstigen Gerät sind, dass Sie vielleicht ohnehin nur sporadisch nutzen möchten, kann der ADM218 von Bestron aber absolut empfohlen werden.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status