fbpx

Beste Deckentrockner

Letztes Update: 18.09.19

 

Deckentrockner Test 2019

 

 

Wenn Sie Ihre Wäsche nicht im Wäschetrockner sondern auf einer Leine trocknen möchten, kennen Sie das Problem der sperrigen Wäschespinnen und Leinen. Hier schaffen Deckentrockner Abhilfe, denn sie nehmen praktisch keinen nutzbaren Raum in Anspruch. Da das Angebot so groß ist, haben wir uns im Test eine ganze Reihe von unterschiedlichen Modellen genauer angeschaut und die besten Deckentrockner 2019 übersichtlich in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst. So können wir Ihnen den Mini 150 von Foxdry sehr empfehlen, denn der Trockner lässt sich herunterfahren, ist stabil gebaut, lässt sich komfortabel bedienen und überzeugt durch viel Platz und ein unauffälliges Design. Alternativ ist auch der elektrische Deckentrockner Ait 150 von Foxdry sehr empfehlenswert, denn er ist per Fernbedienung steuerbar, verfügt über Belüftung und Beleuchtung und bietet eine sehr hohe Belastbarkeit.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Deckentrockner Kaufberatung

 

Das Angebot an Wäschespinnen, Trocknern und Wäscheleinen ist sehr groß. Wenn Sie sich bereits für einen Deckentrockner entschieden haben, sollten Sie sich dennoch vor einem Preisvergleich mit den wichtigsten Eigenschaften und entscheidungsrelevanten Fragen befassen. Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst für eine Art von Deckentrockner zu entscheiden und sich im Anschluss mit den Vor- und Nachteilen gegenüber anderen Trocknungsmethoden zu befassen. Außerdem sollten Sie natürlich die Funktionsweise und die Materialzusammenstellung beachten, denn insbesondere hier unterscheidet sich ein günstiger Deckentrockner von einem hochwertigen und teureren Modell. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Zusammenfassung der besten Deckentrockner des Jahres 2019 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Deckentrocknern

 

Welches Modell für Sie als bester Deckentrockner in Frage kommt, hängt von Ihren Anforderungen und Ansprüchen ab. Im Wesentlichen unterscheidet man – neben der Größe und dem genauen Aufbau – zwei verschiedene Arten von Deckentrocknern:

 

Mechanische Deckentrockner:

Hierbei wird das Modell an der Decke befestigt und manuell bedient. In der Regel lässt sich der Trockner dann mittels Kurbel oder einem Ziehmechanismus herunterziehen. Manchmal muss der Trockner auch direkt heruntergezogen werden, was dann allerdings bei einer entsprechenden Deckenhöhe problematisch sein kann. Achten Sie daher darauf, dass es eine Hilfe gibt, um ihn herunterzuziehen.

 

Elektrische Deckentrockner:

Hierbei müssen Sie nicht selbst aktiv werden. Im Vergleich zur mechanischen Variante ist die Handhabung hier deutlich komfortabler, denn sie lässt sich einfach per Knopfdruck auf einer Fernbedienung herunterfahren und wieder nach oben einfahren. Verantwortlich für den reibungslosen Ablauf ist ein kleines Getriebe im Inneren. Doch Vorsicht: Häufig lassen sich die Modelle nicht mehr manuell herunterfahren, falls das Getriebe einen Defekt erleidet. Daher sollten Sie darauf achten, dass sie hochwertig verarbeitet sind und das Getriebe samt Motor keine Schwachstelle darstellt.

 

 

Vor- und Nachteile gegenüber anderen Trocknungsarten

 

Der größte Vorteil eines Deckentrockners – ähnlich wie beim Wandtrockner – ist sicherlich die Tatsache, dass Sie das Modell nicht wie eine Wäschespinne aufstellen und wegräumen müssen. Es nimmt keinerlei Platz in Anspruch und muss nicht verstaut werden. Meist ist zudem das Fassungsvermögen sehr groß, sodass Sie problemlos eine komplette Waschladung darauf unterbringen können ohne Sorge haben zu müssen, dass es aufgrund falscher Gewichtsverteilung umkippen kann. Achten Sie aber darauf, dass die Deckenhalterung stabil und solide ist. Idealerweise kann der Deckentrockner mindestens 30 Kilogramm aufnehmen, ohne unter der Last zusammenzubrechen. Je nachdem, wie viel Restfeuchtigkeit in der Wäsche nach dem Waschgang noch vorhanden ist, kann sich das Gewicht schnell zu einer beachtlichen Größenordnung aufsummieren.

Im Gegensatz zu einem Wäschetrockner dauert das Trocknen auf einem Deckentrockner natürlich deutlich länger. Außerdem kann in dem Raum, in dem der Deckentrockner montiert wird, durch das Trocknen eine nicht zu unterschätzende Luftfeuchtigkeit entstehen, die nicht unbedingt optimal ist. Außerdem hat er im Vergleich zu klassischen Wäschespinnen den großen Nachteil, dass er sich nicht einfach versetzen lässt, wenn er einmal angebracht ist. Während Sie eine Wäschespinne sowohl im Freien als auch in der Wohnung nutzen können, sind Sie beim Deckentrockner an einen Ort festgelegt. Ebenfalls ist ein Nachteil, dass ein Deckentrockner – insbesondere ein elektrisch betriebenes Modell – im Vergleich zur klassischen Wäscheleine oder zur Wäschespinne deutlich teurer. Dafür haben Sie auf der anderen Seite aber eine sehr praktische Hilfe zum Trocknen der Wäsche, die keinen Platz wegnimmt und zudem meist ein sehr großes Fassungsvermögen hat.

 

 

Aufbau und Materialzusammenstellung

 

In der Regel funktionieren alle Deckentrockner nach dem gleichen Prinzip. Sie umfassen meist mehrere Wäscheleinen, die insgesamt mehrere Meter lang sein können. In einer Deckenhalterung wird der komplette Deckentrockner aufgenommen, sodass er im zusammengeklappten Zustand keinerlei Platz wegnimmt. Achten Sie darauf, dass das Modell aus Metall gefertigt ist. Ideal ist Aluminium, denn das Metall ist leicht, komplett rostfrei und dennoch robust und langlebig. Es gibt allerdings auch Modelle aus Harthölzern wie Bambus oder Buche. Diese haben den Vorteil, dass sie einen Teil der Feuchtigkeit im Holz binden können, was dazu beitragen kann, die Luftfeuchtigkeit im Raum auf einem erträglichen Maß zu halten.

Die Wäscheleine selbst besteht in der Regel aus einem ummantelten Kunststoff. Sie sollte stabil, sehr stramm und langlebig sein, damit auch größere und schwerere Wäschestücke problemlos gehalten werden können, ohne dass die Leine zu stark nachgibt. Achten Sie außerdem darauf, dass sämtliche am Wäschetrockner angebrachten Schrauben und sonstige Elemente rostfrei sind. Es ist ein großer Nachteil, wenn einzelne Komponenten rostanfällig sind, wie es bei manchen günstigen Wäschespinnen oder Deckentrocknern der Fall ist. Insbesondere da die Luftfeuchtigkeit im Raum höher ist und durch die feuchte Wäsche kann es sonst passieren, dass Rost ansetzt. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden. Im Zweifel hilft daher auch ein Blick auf Bewertungen durch andere Käufer weiter.

 

 

Deckentrockner Testsieger – Top 5

 

 

Finden Sie es nicht auch lästig, wenn Sie in den kälteren Monaten im Jahr Ihre Wäsche in den eigenen vier Wänden trocknen müssen und so ständig ein sperriger Wäscheständer wertvollen Platz in Ihrem Zuhause wegnimmt. Eine optimale Lösung für dieses Problem ist ein praktischer Deckentrockner, der die Wäsche im Handumdrehen aus dem Blick verschwinden lässt. Die Testsieger 2019 finden Sie hier auf einen Blick versammelt.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Foxdry Mini 150

 

Als Testsieger und damit bester Deckentrockner konnte sich das Modell von Foxdry durchsetzen. Die Montage der Deckenschiene ist zwar etwas aufwändiger, dafür hält die Schiene aber sehr fest und stabil, wenn sie einmal montiert ist. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr hochwertig, was für eine lange Lebensdauer sorgt. Optisch ist er recht einfach und unauffällig gehalten und trägt im zusammengeklappten Zustand auch nicht zu dick auf der Decke auf, sodass das Produkt bei Nichtnutzung praktisch nicht auffällt.

Als Material kommt Aluminium zum Einsatz, sodass der Trockner an sich recht leicht aber dennoch strapazierfähig ist. Außerdem ist er dadurch wasserfest und rostfrei, sodass er durchaus auch im Freien gut verwendet werden kann. Hier verschleißt er jedoch deutlich schneller. Das Prinzip mit der Seilwinde funktionierte im Test insgesamt sehr gut, sodass sich das Modell mit nur wenig Kraftaufwand ausziehen und wieder einziehen lässt.

Zudem kann er auf jeder beliebigen Höhe fixiert werden, sodass Sie die Wäsche beispielsweise auch sehr gut über der Badewanne trocknen können. Insgesamt kann der Ständer um maximal 1,80 m heruntergezogen werden. Er verfügt über insgesamt acht Wäschestangen auf einer Breite von 1,5 Metern, sodass Sie insgesamt 12 Meter zum Trocknen Ihrer Wäsche zur Verfügung haben. Die Kapazität liegt allerdings nur bei 10 Kilogramm, sodass Sie mit sehr nasser Wäsche vorsichtig sein sollten, denn dafür ist die Konstruktion nicht gemacht.

Unterm Strich gibt es an dem Modell wenig auszusetzen, wenn man vom etwas höheren Preis im Vergleich zu einem einfachen Wäschetrockner und der begrenzten Belastbarkeit absieht.

 

Kaufen bei Amazon.de (€229.9)

 

 

 

 

Foxdry Air 150 

 

Als bester elektrischer Deckentrockner konnte uns im Test der Air 150 von Foxdry begeistern. Das Modell ist mit einer Fernbedienung ausgestattet und überzeugt durch eine sehr komfortable Handhabung bei gleichzeitig sehr hoher Belastbarkeit. Insgesamt können Sie bis zu 35 Kilogramm Wäsche am Trockner befestigen, der selbst ein Eigengewicht von 16 Kilogramm hat. Dies macht die Montage zwar aufwändig und alleine praktisch unmöglich, wenn das Gerät aber einmal an der Decke montiert ist, bleibt es auch dort. Die Befestigung erfolgt mittels vier im Lieferumfang enthaltener Dübel, die allerdings eine massive Decke erfordern. Beachten Sie dies, denn an einer Gipskartondecke wird das Modell schlichtweg nicht halten. Der Stromanschluss erfolgt an der Decke, ähnlich wie bei einer Deckenleuchte.

Insgesamt stehen 20 Meter Wäscheleine zur Verfügung und der Clou ist das integrierte Belüftungs- und Beleuchtungssystem mit LEDs. Die Belüftung beugt Schimmel vor und beschleunigt den Trocknungsvorgang ein wenig. Die LEDs unterstützen beim Aufhängen, als alleinige Beleuchtung im Raum reichen sie aber nicht ganz aus. Zwei der Stangen sind zudem auf 2,40 m ausziehbar, sodass Sie auch übergroße Wäschestücke problemlos aufhängen können. Es stehen 24 verschiedene Positionen zum Anhängen von Kleiderbügeln zur Verfügung und durch die stabile Konstruktion aus Edelstahl und Aluminium rostet hier natürlich nichts.

Im zusammengefahrenen Zustand misst das Gerät 1,60 x 57 x 30 cm. Es trägt also rund 30 cm auf, sodass es für sehr niedrige Kellerräume nicht ganz so gut geeignet ist. Dies in Verbindung mit dem sehr hohen Preis für den automatischen Deckentrockner sorgte im Test für einen kleinen Abzug. Wenn Sie aber bereit sind, etwas mehr für ein hervorragendes und praktisches Produkt zu zahlen, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Juwel 30040 Samba 200

 

Auch der Samba 200 gehört mit zu den besten Modellen, die wir für Sie finden konnten und besticht vor allem durch seine komfortable Handhabung. Er ist sehr robust gebaut, langlebig und bietet eine Kapazität von bis zu sechs Kilogramm, was im Verhältnis zum Preis und der Gesamtlänge der Leine je nach Wäsche etwas knapp bemessen ist. Dennoch ist er insgesamt solide und bei ordentlicher Befestigung an der Decke macht auch eine geringe Überbelastung nichts aus. Das Modell selbst wiegt nur rund 5,4 Kilogramm, sodass eine Montage mit etwas Geschick auch alleine möglich ist, allerdings erfordert es ein wenig Geschick.

Es stehen insgesamt je nach Bedarf neun oder 18 Meter Trockenlänge zur Verfügung und er kann um bis zu 120 cm abgesenkt werden, sodass er auch bei normaler Deckenhöhe bis auf eine komfortable Höhe abgesenkt werden kann. Die Verarbeitung ist im Vergleich zu anderen Deckentrocknern höherer Preislage etwas einfacher, denn es kommen viele Kunststoffteile zum Einsatz, auf der anderen Seite macht dies den Trockner aber auch leicht und witterungsbeständig, denn er ist natürlich komplett rostfrei. Durch die Länge von zwei Metern finden auch sehr große Wäschestücke gut auf dem Modell Platz und er trägt im zusammengeklappten Zustand nur sehr wenig auf; fällt also kaum ins Auge und eignet sich auch für sehr niedrige Räume sehr gut.

Er kann über die praktische Zugleine in jeder Höhe fixiert werden, ist also stufenlos absenkbar. Unterm Strich überzeugt das Modell auf ganzer Linie, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis trotz des etwas höheren Preises sehr gut ist.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

KS Handel 24 Wäschetrockner 

 

Der Trockner von KS Handel 24 ist ein sehr günstiger Deckentrockner, der sich einfach montieren lässt und flexibel einsetzbar ist. Die Verstellung der Höhe erfolgt über die an der Wand fixierbaren Seile, was im Vergleich zu einem Seilzug zwar aufwändiger ist, seinen Zweck aber voll und ganz erfüllt, denn dadurch ist er auf jeder Höhe frei fixierbar. Es stehen fünf verschiedene Wäschestangen zur Verfügung und durch die Länge von 1,70m können Sie auch etwas größere Wäschestücke gut aufhängen.

Für die Montage der Wandhalterung kommen zwei Spreizdübel zum Einsatz und das Deckenelement wird mit vier Spreizdübeln befestigt, sodass die Belastbarkeit für eine komplette Waschmaschinenladung völlig ausreichend ist. Die Verarbeitung der Leinenzüge ist ordentlich und auch die Stangen sind insgesamt ausreichend solide, wenn auch nicht so  hochwertig verarbeitet, denn sie bestehen aus Kunststoff.

Die Anleitung ist gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt auf ganzer Linie und die Handhabung ist insgesamt in Ordnung. Beachten Sie aber, dass die Kunststoffstangen auf den Leinen hin und her rutschen können, wenn sie nicht zusätzlich mit Knoten befestigt werden.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Trockenfix Wäschebügel 

 

Beim Trockenfix handelt es sich um eine sehr günstige Möglichkeit, auch größere Wäschestücke wie Gardinen an der Decke zu trocknen. Für Hosen und Kleidungsstücke ist das Modell nicht ganz so gut geeignet, wenn Sie die Kleidung an Bügeln gut verteilen, können aber auch solche Stoffe gut getrocknet werden.

Einige werden das Modell von der Höhle der Löwen kennen, denn hier wurde es erstmals vorgestellt. Durch den sehr günstigen Preis, den einfachen und platzsparenden Aufbau durch die Spiralform und die gute Belüftung großer Wäschestücke ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt hervorragend. Die Anbringung an der Decke erfolgt mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Befestigung, bei Bedarf können Sie den Wäschebügel aber auch einfach an einer Duschstange oder einem Deckenhaken anhängen.

Insgesamt misst das Modell 45 x 40 cm, ist leider nicht in der Höhe verstellbar und ist hinsichtlich der Belastbarkeit eingeschränkt, da die Spirale sich bei sehr hoher Belastung nasser Wäschestücke leicht nach unten biegen kann. Wenn Sie eine einfache, praktische und platzsparende Lösung suchen, die Sie flexibel einsetzen können, können Sie hier aber nicht viel falsch machen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€16.9)

 

 

 

 

Nicht verfügbare Produkte

 

 

Leifheit 83100

 

Ein wirklich günstiger Deckentrockner ist der Telegant 81 Protect Plus, der sich zudem als äußerst praktisch entpuppt und für viel Zustimmung sorgt. Auch dieser zeigt sich im Test als einer der besten Trockner 2019, der mit vielen Pluspunkten zu überzeugen weiß. Dazu gehört vor allem sein sehr kompaktes und platzsparendes Design. Zuerst einmal wird das Modell an der Wand befestigt, was ein wenig handwerkliches Geschick erfordert – ist er allerdings erst einmal montiert, bietet er eine enorm hohe Tragfertigkeit und bietet feuchter Wäsche auf acht Trockenstäben, die in ausgeklapptem Zustand 8,1 Meter betragen, Platz zum Trocknen.

Die Stäbe lassen sich bei Nichtgebrauch einfach in der Montierhalterung einschieben und unsichtbar verstauen, so findet der Wäschetrockner perfekt vor allem über der Badewanne oder Waschmaschine seinen Platz – die hochwertige Verarbeitung aus Aluminium, Metall und Kunststoff ist rostfrei und extrem robust, an diesem Trockner haben Sie besonders lange Freude.

Das Design ist außerdem wunderbar dezent, sodass der Deckentrockner im Interieur Ihres Badezimmers oder Balkons beinahe verschwindet – vor allem dann, wenn er eingeklappt ist. Zusammengeklappt bringt der Trockner Maße von 10,3 x 1,3 x 6 cm mit, im ausgeklappten Zustand betragen diese 10,3 x 5,3 cm in Breite und Tiefe. Ist die Halterung eingeklappt, können Sie an der zugefügten Handtuchstange außerdem Ihre benutzten Handtücher zum Trocknen nach dem Duschen aufhängen. Nur zu schwer darf die Wäsche nicht werden, denn das hält die Konstruktion dann nicht mehr aus…

 

 

Artweger 334

 

Auch dieser Scherenwäschetrockner gehört zu unseren Favoriten, denn er ist ebenfalls besonders platzsparend, praktisch und hochwertig. Dieses Modell präsentiert sich in einem sehr klassischen Design aus kunststoffummantelten silbernen Stahlstäben. Die Materialien sind absolut rostfrei, sodass Sie den Trockner auch draußen auf dem Balkon oder über der Nasszelle im Badezimmer verwenden können – das macht ihn außerdem sehr robust und langlebig.

Der Deckentrockner Made in Europe bringt eine hochwertige Qualität mit, wobei Artweger Ihnen zudem eine dreijährige Garantie bietet. Der Trockner überzeugt vor allem durch eine extrem hohe Tragkraft und zahlreiche Querstreben, auf denen viele Wäschestücke im Handumdrehen ihren Platz finden. Wird das Gerät nicht gebraucht, lässt er sich in Sekunden einfach einklappen und verschwindet damit aus dem Blickfeld und gibt den zuvor eingenommenen Platz wieder frei. Die Halterung muss vor dem Gebrauch allerdings an die Wand montiert werden, was ein wenig Geschick benötigt. Und bitte Vorsicht, denn einige Modelle wiesen scharfe Kanten auf, die sich allerdings mit einer Metallfeile zähmen lassen…

Weiterhin lässt sich teilweise ein leichte Instabilität bemängeln, wenn zu viel und zu nasse Wäsche darauf gehängt wird. Alles in allem können Sie hier aber einen guten und günstigen Deckentrockner kaufen, der Ihnen lange Dienst tun wird.

 

 

KS Handel 24 2012

 

Besonders stilvoll und originell zeigt sich der Wäschetrockner von KS Handel 24, der vor allem mit dem Preis überzeugt. In Form einer Montage unter der Decke wird Ihnen hier eine platzsparende Lösung zum Wäschetrocknen geboten – optimal über der Wanne oder im Waschkeller Das Modell präsentiert sich in einem zeitlosen Design und bringt insgesamt fünf Querstangen zum Aufhängen der Wäschestücke mit.

Diese lassen sich variabel in der gewünschten Höhe fixieren, was eine besonders flexible Nutzung ermöglicht. Per Zugband werden die einzelnen Stangen herunter- oder hochgezogen. Nachteil ist allerdings, dass die Zugbänder leicht verheddern und über der Badewanne platziert schnell im Weg hängen.

Auch ist die Kapazität der Vorrichtung nicht sonderlich hoch, die fünf Stangen bieten für einen Singlehaushalt genügend Platz, für eine Familie reicht dieser aber oft eher nicht aus.

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status