Beste Dampfgarer

Letztes Update: 19.04.19

 

Dampfgarer – Test 2019

 

 

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Dampfgarer sind, sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten, denn die Auswahl ist sehr groß. Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst für eine Bauart zu entscheiden und dann die wichtigsten Kriterien wie den Funktionen, der Handhabung und natürlich der Preislage befassen. Entsprechend kann die Recherche recht zeitaufwändig werden. Sollte Ihnen die Zeit fehlen und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen wollen, können wir Ihnen weiterhelfen, denn den Großteil der Recherchearbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Cook@Home 19270-56 von Russell Hobbs sehr empfehlen, denn das Gerät ist nicht nur günstig und BPA-frei, sondern auch gut verarbeitet, sehr funktional und dank 900 Watt sehr leistungsstark. Alternativ ist auch der HD9140/91 von Philips sehr empfehlenswert, denn der Dampfgarer bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine Aromaverstärkung und in Verbindung mit einer starken Leistung von 900 Watt und einer guten Verarbeitung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Dampfgargerät Kaufberater

 

Mit einem Dampfgarer können Sie Lebensmittel auf schonende Art und Weise zubereiten, ähnlich wie mit einem Schnellkochtopf oder einem Römertopf. Im Vergleich zum Einbau-Dampfgarer hat ein Kompaktgerät den Vorteil, dass es einfach verstaut werden kann, wenn Sie es nicht mehr benötigen und es kann zudem flexibel an verschiedenen Orten verwendet werden. Welches Modell als bester Dampfgarer für Ihre Zwecke in Frage kommt ist nur schwer zu entscheiden, wenn Sie sich nicht vor einem Preisvergleich und dem Kauf mit dem Thema befassen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die zwei Arten von Dampfgarern sowie der grundsätzlichen Verwendung dieser Geräte, damit Sie besser entscheiden können, ob ein Kauf für Sie Sinn macht. Im Anschluss erhalten Sie eine Empfehlung für verschiedene Geräte in Form der Top-5-Liste der besten Dampfgarer im Jahr 2019.

Arten von Dampfgargeräten

 

Ein Dampfgargerät arbeitet im Gegensatz zu dem eingangs bereits erwähnten Römer- oder Schnellkochtopf eigenständig, kann also überall eingesetzt werden, wo eine Steckdose vorhanden ist. Man unterscheidet bei den Geräten zwischen zwei verschiedenen Aufbauten, die im Folgenden kurz vorgestellt und erläutert werden.

 

Stapelbare Dampfgargeräte:

Bei dieser Bauweise gibt es eine Station, auf der die einzelnen Behälter übereinander gestapelt werden. Meist sind diese Modelle rund gebaut. Sie können die Stapelhöhe dabei variieren und teilweise auch optionale weitere Behälter beim Hersteller zukaufen, sodass Sie ein solches Gerät nach Belieben erweitern können. Die maximale Stapelhöhe ist dabei jedoch begrenzt, da nach oben hin die Dampfmenge und vor allem auch Temperatur stetig abnimmt. Daher sollten Sie bei diesen Geräten auch stets auf die korrekte Reihenfolge der Lebensmittel achten, wenn Sie mehrere Produkte darin zubereiten. Die Garzeit, die die jeweiligen Lebensmittel benötigen, sollte von unten nach oben aus dem genannten Grund abnehmen. Lebensmittel mit langer Garzeit sollten daher stets unten eingefüllt werden, da hier die Temperatur und auch die Dampfmenge am größten ist.

Im Vergleich zum Dampfgarer, bei dem die Behälter auf einer Fläche angeordnet sind, benötigen Sie für ein stapelbares Modell eine deutlich kleinere Stellfläche. Das Angebot an stapelbaren Geräten ist sehr groß, da dies die gängigste Bauform ist.

 

Dampfgargeräte mit einer Ebene:

Alternativ zur Stapelbauweise gibt es auch Dampfgargeräte, die mit nur einer Ebene arbeiten. Diese Geräte sind meist rechteckig gebaut und verfügen über mehrere Behälter, die auf der Fläche angeordnet sind. Der große Vorteil ist hier, dass jeder Behälter gleich viel Dampf abbekommt, wenn Sie dies wünschen. Gute Dampfgarer bieten die Möglichkeit, Temperatur und Dampfmenge anzupassen und dadurch eine individuelle Garzeit je Behälter festzulegen. Auf diese Weise lässt sich besser gewährleisten, dass alle Lebensmittel zeitgleich fertig sind. Auch Warmhaltetemperaturen oder Startzeiten lassen sich bei einem guten Geräte je nach Behälter festlegen.

Nachteilig wirkt sich jedoch aus, dass der Platzbedarf eines solchen Gerätes größer ist. Außerdem ist die Bedienung aufgrund der vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten meist komplizierter. Dadurch beginnen Geräte mit nur einer Ebene auch auf einem etwas höheren Preisniveau. Ein sehr günstiger Dampfgarer ist in dieser Kategorie nicht zu finden und auch nicht empfehlenswert.

 

 

Verwendung und Arbeitsweise

 

Der Garprozess selbst erfolgt über heißen Wasserdampf und im Gegensatz zum Schnellkochtopf ohne Druck. Der Garprozess wird daher durch die Geräte nicht beschleunigt, sondern ist im Vergleich zum direkten Garen im Wasser schonender und gesünder. Zudem haben Sie weitere Rezept-Möglichkeiten, wie beispielsweise die Herstellung von Dampfnudeln.

 

Wenn Sie weitere Rezepte suchen, lohnt sich zudem der Kauf eines Rezeptbuchs für Dampfgarer:

 

Kaufen bei Amazon.de (€24.9)

 

 

 

Jedes Dampfgargerät verfügt über einen Wasserbehälter, der mit Wasser gefüllt wird. Die meisten Geräte bieten etwa einen Liter Fassungsvermögen. Empfehlenswert ist es, ein Gerät zu kaufen, das bei niedrigem Wasserstand warnt oder den  Garprozess unterbricht, denn dies verhindert, dass das Gerät überhitzt.

Bei übereinander gestapelten Geräten müssen Sie, wie bereits erwähnt, darauf achten, die korrekte Reihenfolge einzuhalten. Genaue Informationen über die optimale Reihenfolge, in der die Behälter gefüllt werden, erhalten Sie in der Regel in der Bedienungsanleitung zum Gerät. Der Boden eines jeden Behälters ist mit Löchern versehen, durch die der Dampf nach oben dringt. Beim Reisbehälter müssen Sie jedoch beachten, dass dieser nur oben oder als einziger Behälter verwendet werden kann, da dieser nicht mit Löchern versehen ist, sondern der Behälter direkt erhitzt werden muss.

Wenn alles vorbereitet ist, muss nur noch die Garzeit eingestellt werden. In der Regel haben auch einfache Einstiegsgeräte die Möglichkeit, die Garzeit genau zu bestimmen. Einige Modelle bieten zusätzlich die Möglichkeit, zwischen einigen vorinstallierten Programmen auszuwählen, was die Einstellung zusätzlich erleichtert. Der Rest passiert dann vollautomatisch und Sie müssen sich gegebenenfalls lediglich um das Nachfüllen des Wassers kümmern.

Preislage

 

Preislich sind Dampfgarer sehr erschwinglich. Im Preisvergleich liegen sie etwa auf dem Niveau eines guten Schnellkochtopfs und übersteigen nur selten die 100 Euro-Grenze.

Je umfangreicher die Ausstattungsmerkmale und die Verarbeitung sind, desto teurer wird das Gerät. Hier ist es empfehlenswert, die Auswahl davon abhängig zu machen, wie häufig Sie das Modell schlussendlich nutzen möchten. Denn um nur hin und wieder Lebensmittel per Dampf zuzubereiten, ist auch ein einfaches und günstiges Dampfgargerät, das bereits ab etwa 30 bis 40 Euro zu haben ist, durchaus ausreichend. Sollten Sie aber mit dem Gedanken spielen, sehr häufig oder gar fast ausschließlich mit dem Dampfgarer zu kochen, lohnt sich die Investition in ein höherwertiges Gerät, dass Sie komplett in der Spülmaschine reinigen können und das hochwertig verarbeitet ist. Zusätzlich können Sie über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten effizienter und besser mit dem Gerät arbeiten.

 

 

Dampfgargerät Testsieger – Top 5

 

 

Mit einem Dampfgarer lassen sich Lebensmittel nicht nur gesünder und schonender zubereiten, sondern mitunter auch deutlich einfacher und komfortabler. Denn in einem Dampfgarer lassen sich mehrere Ebenen übereinander stapeln und gleichzeitig zubereiten, ohne mehrere Töpfe, Pfannen oder andere Utensilien nutzen zu müssen. Im Test wurden die gängigsten Geräte auf Herz und Nieren getestet und die Top-5 der besten Dampfgarer im Jahr 2019 daraus zusammengestellt. Alle Geräte bewegen sich im Einstiegs-Preisbereich unter 130,- Euro Brutto-Verkaufspreis und sind somit für den Heimgebrauch absolut erschwinglich.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Russell Hobbs CookHome 19270-56

 

1.Russell Hobbs Cook@Home 19270-56Als Testsieger konnte sich der günstige Dampfgarer von Russell Hobbs mit drei BPA freien Dampfgarbehältern durchsetzen. Die Tester konnte insbesondere die gute Verarbeitung des Gerätes überzeugen, die eine sehr einfache und gute Zubereitung ermöglicht. Es befindet sich unten eine separate Tropfschale, die Kondenswasser & Säfte auffängt, sodass diese nicht mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen.

Der Timer kann variabel bis zu 60 Minuten eingestellt werden, danach schaltet das Gerät automatisch ab. Dadurch wird ein verkochen der Speisen und ein hoher Stromverbrauch – falls man mal vergisst, das Gerät abzuschalten – verhindert.

Zudem überzeugte im Test die Anzahl und Auswahl der Körbe in Größe und Funktionalität. So konnte fast jedes Lebensmittel im Dampfgarer Platz finden und optimal zubereitet werden, denn es befindet sich beispielsweise auch eine Reisschale mit im Lieferumfang, damit auch Reis unkompliziert und schonend zubereitet werden kann.

Mit einer Leistung von 900 Watt heizt das Gerät schnell auf und es entsteht keine lange Wartezeit, bis der Garprozess beginnt. Mit 27,5×27,5×24 cm und einem Gewicht von unter einem Kilogramm ist das Gerät zudem sehr kompakt und leicht zu verstauen, denn die Behälter lassen sich ineinander stapeln. Dem Dampfgarer während des Garprozesses neues Wasser zuzuführen erwies sich ebenfalls als sehr einfach und gut gelöst, denn über die seitlichen Wassereinfüllöffnungen kann dies sehr einfach erledigt werden, ohne den Garprozess zu unterbrechen. Sollte das Gerät doch einmal trocken laufen, so verfügt es zudem über einen Schutz, der das Trockenlaufen des Gerätes verhindert.

Insgesamt erhalten Sie mit dem 19270-56 ein solides und reisgünstiges Gerät, das allen Anforderungen zum Dampfgaren gerecht wird, auch wenn durch die sehr kleinen Löcher etwas zu wenig Dampf in die obere Schale gelangt. Dennoch konnte sich aufgrund des Preis-Leistungsgefüges, der einfachen Bedienung und der allgemein guten Ergebnisse das Produkt als bester Dampfgarer und damit Testsieger durchsetzen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€29.99)

 

 

 

 

Philips HD9140/91

 

2.Philips HD9140.91Der Dampfgarer von Philips ist im mittleren Preisbereich angesiedelt und besticht durch die Zusatzfunktion der Aromaverstärkung, indem auf dem Dampfsieb zusätzlich Kräuter und andere Aromasubstanzen zur Ausdampfung platziert werden können. Außerdem verfügt das Gerät über eine Warmhaltefunktion, sodass es insbesondere zur Bereithaltung von Speisen gut geeignet ist, wenn sich ein Familienmitglied zum Essen verspätet.

Der separate Dampfaufsatz eignet sich sehr gut, um zusätzlich Suppen oder Reis zuzubereiten und funktionierte im Test recht gut, auch wenn die Dauer der Reiszubereitung deutlich länger war als bei anderen Geräten oder bei herkömmlicher Zubereitung.

Die Nachfüllöffnung für Wasser ermöglicht das Nachfüllen auch während des Betriebes, sodass hier keine Garpause eingelegt werden muss. Leider ist die Passgenauigkeit der Dampfschalen nicht ganz so gut wie bei anderen Geräten, sodass nach dem Garprozess oftmals die Umgebung recht feucht werden konnte. Auch erwiesen sich die voreinstellbaren Programme als wenig nützlich, denn hierüber wird lediglich die Garzeit reguliert. Dies kann auch mit der Zeitschaltuhr per Hand vorgenommen werden. Auf den Dampf selbst haben die Programme keinen Einfluss. Insgesamt funktionierte das 36×22,7×45 cm große und 2,1 Kilogramm schwere Gerät aber gut und konnte durch gleichmäßige Resultate überzeugen, auch wenn der ein oder andere Garprozess trotz der 900 Watt Leistung etwas länger dauerte als bei vergleichbaren Geräten. So lohnt es dennoch, das Gerät zu kaufen, wenn Sie einen großen Dampfgarer mit großen spülmaschinengeeigneten Garbehältern suchen, der insgesamt gut funktioniert und gute Resultate liefert.

 

Kaufen bei Amazon.de (€64.99)

 

 

 

 

Morphy Richards 48780

 

3.Morphy Richards 48780Der teuerste Dampfgarer im Test war das unkonventionell konzeptionierte Gerät von Morphy Richards. Durch die Abmessungen von 31,2 x 31,2 x 24,7 cm bei 4,8 Kilogramm Gewicht ist er zwar nicht geräumiger als andere Geräte, das höhere Gewicht lässt aber Rückschlüsse auf die solide unkonventionelle Bauweise zu, die im Test für sehr gute Ergebnisse und eine wirklich praktische Handhabung sorgte.

Mit 1.600 Watt Leistung handelte es sich zudem um das stärkste Gerät im Test, was zu schneller Dampfentwicklung und sehr guten Ergebnissen führte. Die Leistung wird benötigt, um die drei separaten Heizelemente betrieben zu können, die im Gerät verbaut sind. Daraus ergibt sich der große Vorteil, dass die Garzeiten je nach Behälter separat eingestellt werden können, was zu perfekten Ergebnissen führt. Den Testern gefiel in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr gut, dass nach dem Garvorgang automatisch für weitere 40 Minuten die Warmhaltefunktion aktiviert wird. Dadurch können bei gleichem Zubereitungsbeginn auch unterschiedliche Speisen mit verschiedenen Garzeiten auf den Punkt zubereitet und gleichzeitig serviert werden. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Modellen!

Insgesamt überzeugte die Tester das Garprinzip auf ganzer Linie, leider offenbarten sich im Langzeittest aber Materialschwächen, wenn die Behälter in der Spülmaschine gereinigt wurden. Hier konnte es zu sprödem Kunststoff kommen, was für das Herauswaschen von zusätzlichen Stoffen spricht. Einzig deshalb sowie aufgrund des höheren Preises konnte sich das Gerät nicht als Testsieger durchsetzen. Denn das Garkonzept überzeugte voll und ganz!

 

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

Clatronic DG 3547

 

4.Clatronic DG 3547Der günstige Dampfgarer von Clatronic war der günstigste im Test und überzeugte dennoch durch eine ordentliche Materialqualität der Behälter sowie des Edelstahlgehäuses. Es verfügt über einen Überhitzungsschutz und die Behälter sind spülmaschinenfest, wodurch das Gerät sehr leicht zu reinigen ist.

Mit 800 Watt Leistung und einer Größe von 24x31x44,5 wurde es allen gängigen Anforderungen in der Zubereitung von Speisen gerecht und es konnten gute Ergebnisse erzielt werden.

Einziges Manko, welches sich im Langzeittest mit diesem Gerät ergab, ist eine etwas schwächere Materialqualität der Behälter als bei teureren Geräten. Hier konnte es zu Brüchen kommen, wenn nicht sehr sorgsam damit umgegangen wurde. Dennoch ist das Preis-Leistungsverhältnis spitze und für den geringen Preis wurden wirklich sehr zuverlässige Garresultate erreicht, die sonst nur mit sehr viel teureren Geräten erzielt werden konnten. Wenn Sie eine günstige Lösung zum Dampfgaren kaufen möchten, dann ist das Gerät absolut zu empfehlen.

 

Kaufen bei Amazon.de (€41.99)

 

 

 

 

Braun FS 5100

 

5.Braun FS 5100Das preislich im oberen Mittelfeld angesiedelte BPA freie Gerät von Braun überzeugte vor allem durch eine hohe Materialqualität und sehr gute Garergebnisse. Im Test konnte bei dem Gerät bereits nach ca. 50 Sekunden Dampfentwicklung festgestellt werden, dadurch wurden Wartezeiten verkürzt und schnellere Resultate erzielt. Die Körbe sind stapelbar und ermöglichen ein kompaktes Verstauen des Gerätes. Leider ist es aufgrund der kompakten Bauweise nicht möglich, die Reisschale zusammen mit der Gemüseschale zu verwenden.

Dies empfanden einige Tester als störend und war der einzige Kritikpunkt des ansonsten hervorragend funktionierenden Gerätes. Denn ansonsten erfüllt der Dampfgarer von Braun mit Auto-Stopp-Funktion, schneller Dampfentwicklung und gleichmäßigen Ergebnissen alle Anforderungen, die an ein solches Küchengerät gestellt werden.

 

Kaufen bei Amazon.de (€69.41)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status