5 besten Carports 2023 im Test

Letztes Update: 02.02.23

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

5 beste Carports 2023 im Test

 

Wenn Sie den besten Carport finden möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Unsere Empfehlung lautet, sich neben dem Material unbedingt auch mit der Art des Carports und den Vor- und Nachteilen zu befassen. Falls Ihnen das zu zeitaufwändig sein sollte und Sie lieber schnell einen guten Carport kaufen möchten, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den Carport Verona 5000 von Palram sehr empfehlen, denn das Modell ist modern designt, solide konstruiert und überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alternativ ist auch der Swingline Carport von Ximax sehr zu empfehlen, denn er ist schwebend konstruiert, modern designt und gut ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Carport Kaufberatung

 

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein günstiger Carport angeschafft wird, sollten Sie sich etwas intensiver mit dem Thema auseinandersetzen und die wichtigsten Kriterien beachten. Natürlich bringt Ihnen auch der beste Carport nichts, wenn er an Ihrem Standort keine Vorteile mit sich bringt oder er nicht passt. Abschließend können Sie unserem Testbericht eine Übersicht über die besten Carports 2023 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

 

Vorteile eines Carports

Zunächst möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über die wesentlichen Vorteile eines Carports mit auf den Weg geben. Nur wenn Sie sich möglichst viele Vorteile zu Nutze machen können, macht die Anschaffung eines Carports grundsätzlich Sinn. 

• Schutz des Fahrzeugs vor Niederschlag

Der Hauptzweck eines Carports ist sicherlich der Schutz vor Witterungseinflüssen oder auch herabfallendem Laub im Herbst. Insbesondere durch Hagel ist je nach Fahrzeugtyp ein Totalschaden schnell passiert. Dies lässt sich durch einen Carport zuverlässig verhindern. Achten Sie beim Kauf unbedingt auch darauf, wie es sich mit der Schneelast in Kilogramm je m² verhält. Das gilt natürlich besonders, wenn Sie in einer Region leben, in der mit viel Schneefall im Winter zu rechnen ist.

 

Aufwertung Ihrer Immobilie 

Durch den Zusatznutzen, den ein befestigter Carport bringt, geht mit dessen Installation auch eine Wertsteigerung der Immobilie einher. Hier verhält es sich ähnlich wie bei einer Garage. Ein freitragender Carport kann zusätzlich für eine Wertsteigerung sorgen, da er durch das schwebende Erscheinungsbild auch optisch eine Immobilie stark aufwerten kann. Im Vergleich zu einer Garage ist der Bau eines Carports deutlich günstiger, so dass sich ein besserer Kosten-Nutzen-Faktor ergibt; auch hinsichtlich der Wertentwicklung der Immobilie.

 

Zusatzfunktionen 

Ein Carport muss nicht nur als Unterstand für ein Fahrzeug dienen. So stehen Ihnen auf großen Carports, die massiv gebaut sind, mitunter auch ausreichend große Dachflächen zur Verfügung, die Sie beispielsweise für eine Photovoltaikanlage nutzen können. Wenn der Carport um einen zusätzlichen Raum erweitert wird, kann er gleichzeitig auch als Geräteschuppen oder sogar als kleine Werkstatt dienen. Selbst Carports, bei denen das Flachdach begehbar ist und als Terrasse verwendet werden kann, sind heute keine Seltenheit mehr.

 

Arten von Carports

Wenn Sie sich für die Anschaffung eines Carports entschieden haben, sollten Sie über die Art von Carport nachdenken, die es werden soll. Es gibt viele verschiedene Kriterien, nach denen man Carports unterteilen kann, wie beispielsweise Material oder offene und geschlossene Bauweise. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Bauarten für Sie kurz zusammengefasst.

Doppel-Carport: In Doppel-Carports können Sie zwei Fahrzeuge unterstellen, sie sind also besonders breit. Idealerweise haben solche Carports mittig keine Säulen, damit eine breite Stellfläche unter dem Dach entsteht.

Carport-Schuppen: Wenn Sie einen Carport mit Geräteraum suchen, ist ein Carport-Schuppen ideal. Er bringt die Vorteile einer Garage, zusätzlichen Stauraum zu bieten, mit den Vorteilen eines Carports zusammen.

Carport freitragend: Freitragende Carports haben in der Regel nur an einer Seite Pfosten oder eine Befestigung. Dadurch schwebt das Dach optisch und Sie können an allen Seiten hinein- und herausfahren.

Geschlossenes Carport: Geschlossene Carports ähneln einer Garage, denn sie verfügen über ein Tor und lassen sich verschließen.

Carport-Zelt: Insbesondere, wenn Sie nur vorübergehend einen Carport benötigen, eignen sich Carport-Zelte hervorragend. Sie sind leicht auf- und abbaubar und bieten dennoch einen guten Schutz.

Darüber hinaus gibt es natürlich viele weitere besondere Bauarten. Doch wenn Sie eine grobe Vorstellung vom Aufbau haben, können Sie das Angebot am Markt deutlich besser eingrenzen. 

Materialzusammensetzung, Befestigung und Zusatznutzen

Carports unterscheiden sich auch nach der Materialzusammensetzung von Gestell, Dach und Verkleidung. Viele Carports bestehen aus Aluminium oder Stahl, es gibt aber natürlich auch Carports aus Holz sowie Modelle, bei denen Verkleidungselemente aus Kunststoff zum Einsatz kommen. 

Auch beim Dach kann es Unterschiede geben. Eher günstige Carports setzen in der Regel immer auf Hohlkammerplatten oder gewellte Kunststoffplatten, mit denen das Dach abgedeckt und verschlossen wird. Idealerweise fließt das Wasser dann über eine Regenrinne ab. Grundsätzlich sind aber auch feste Flach- oder Schrägdächer aus Glas oder Holz möglich. Auch begehbare Carports gibt es am Markt. Das ist besonders interessant, wenn Sie beispielsweise das Dach zusätzlich als Solarfläche oder Nutzfläche (z.B. als Balkon) nutzen möchten.

Je nach Gegebenheiten vor Ort fügt sich ein Carport aus Aluminium, Holz oder Stahl besser ein. Was die Zusatzausstattung angeht, sollten Sie darüber nachdenken, ob der Carport nicht nur als Abstellplatz, sondern beispielsweise auch als Geräteschuppen oder kleine Werkstatt genutzt werden soll. Prüfen Sie beim Kauf außerdem, ob Befestigungselemente zum Einbetonieren in den Boden bereits im Lieferumfang enthalten sind oder ob Sie zusätzliches Montagematerial noch kaufen müssen. Bei Holz-Carports ist es zudem gegebenenfalls empfehlenswert, das Holz zusätzlich vor der Witterung zu schützen, indem Sie es lackieren oder imprägnieren. Die meisten Hölzer sind jedoch bereits ab Werk kesseldruckimprägniert.

 

5 besten Carports (Test) 2023

 

Unabhängig davon, ob Sie ein günstiges Carport zum Anbau, ein hochwertigeres Modell oder vielleicht ein Carport mit Schuppen kaufen möchten, sollten Sie in unserer Top-5-Liste fündig werden. Im Test haben wir uns eine Vielzahl verschiedener Modelle genauer angeschaut und die besten Carports 2023 in unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst.

 

 

1. Palram Verona 5000

 

Als bester Carport und damit als Testsieger konnte sich das Modell von Palram durchsetzen. Zwar ist die Verarbeitung etwas einfacher gehalten und Sie müssen damit leben, dass Sie die Lücke zwischen Dachrinne und Dachelementen selbst mit Silikon abdichten müssen, doch darüber hinaus gibt es an dem Modell nichts auszusetzen. Es ist günstig, der Lieferumfang ist groß und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist entsprechend hervorragend. 

Die Schneelast des etwa 5 x 2,97 x 2,18 m großen Modells liegt bei 100 kg/m², was ein sehr ordentlicher Wert ist. Sämtliches Montagezubehör sowie Winkel zur festen Verankerung am Boden und Dachplatten aus Polycarbonat liegen der Lieferung bei.

Das Gestell ist aus Aluminium gefertigt, wodurch der Carport langlebig und stabil ist. Dank 10-jähriger Herstellergarantie können Sie mit dem Kauf nicht viel falsch machen. Auch die Montage selbst geht recht unkompliziert von der Hand.

Vorteile
Preis-Leistung:

Durch den recht günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Bauweise:

Der Carport ist modern gestaltet und lässt sich komfortabel aufbauen.

Schneelast:

Die Schneelast ist mit 100 kg/m² sehr ordentlich.

Lieferumfang:

Montagematerial, Zubehör sowie Dachplatten und Verankerungsschrauben werden bereits mitgeliefert.

Nachteile
Verarbeitung:

Sie müssen bei dem Modell mit einer insgesamt etwas einfacheren Verarbeitung leben.

Keine Dichtung an der Dachrinne:

Die Dachrinne muss selbst mit Silikon abgedichtet werden.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. Ximax Swingline Carport

 

Der Alu Carport von Ximax konnte im Test ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen. Es handelt sich um ein Modell, das in freitragender Bauweise konstruiert ist. Dadurch wirkt es sehr modern und es sind nur an einer Seite Pfosten angebracht. Dennoch ist die Traglast mit 75 kg/m² sehr ordentlich. Die Verarbeitung ist solide und da es aus eloxiertem Aluminium besteht, rostet nichts und es ist unterm Strich robust. 

Im Lieferumfang sind Dachplatten und sämtliches Montagematerial enthalten und auch eine Regenrinne sowie Polycarbonat-Dachplatten werden mitgeliefert. Die Montage gestaltet sich zwar etwas aufwändiger und der Carport liegt zudem preislich auf einem höheren Niveau, doch unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dennoch angemessen. Einmal fest verankert, hält es auch Windgeschwindigkeiten von bis zu 122 km/h problemlos stand. 

Vorteile
Bauweise:

Durch die freitragende Bauweise wirkt er sehr modern und es bedarf nur an einer Seite zwei Pfeilern.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich.

Schneelast:

Mit 75 kg/m² ist die Schneelast für die meisten Gebiete ausreichend hoch.

Materialien:

Das Gestell ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt.

Lieferumfang:

Dachplatten, Regenrinne und Montagezubehör liegen bei.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt der Carport bereits auf einem höheren Niveau.

Montage:

Die Montage ist durch die Bauweise etwas aufwändiger.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Toolport Garagenzelt

 

Bei dem Modell von Toolport handelt es sich um ein Garagenzelt, das ideal geeignet ist, um es temporär zu nutzen. Es lässt sich schnell aufbauen, liegt preislich auf einem moderaten Niveau und ist groß genug für die meisten Fahrzeuge. In der großen Variante misst es 2,4 x 3,6 Meter. Durch die Stahlrohr-Unterkonstruktion steht es stabil und wiegt insgesamt nur 77 Kilogramm. 

Eine Verankerungsmöglichkeit im Boden ist herstellerseitig noch nicht vorgesehen, hier müssen Sie also gegebenenfalls improvisieren. Optisch ist das Zelt sicherlich kein Highlight, doch es ist äußerst funktional und durchaus auch universell einsetzbar, denn es muss nicht unbedingt nur als Garage genutzt werden.

Die PVC-Plane ist mit einer Stärke von 550 g/m² sehr solide und schützt Ihr Fahrzeug daher entsprechend gut. Sie können das Zelt komplett verschließen, so dass es auch von den Seiten das Fahrzeug gegen Umwelteinflüsse schützt. Unterm Strich ist das Zelt gut ausgestattet, der Preis ist fair und es ist daher durchweg empfehlenswert.

Vorteile
Aufbau:

Das Garagenzelt lässt sich recht unkompliziert aufbauen.

Preis:

Preislich liegt es auf einem fairen Niveau, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Ausstattung:

Mit Belüftungsöffnungen, Stahlrohrgestell und einer soliden PVC-Plane ist es insgesamt gut ausgestattet.

Einsatzbereich:

Da es geschlossen ist und eine große Öffnung auf der Vorderseite bietet, ist es universell einsetzbar.

Nachteile
Design:

Das Zelt ist optisch sicherlich kein Highlight.

Nur als Übergangslösung:

Da es nicht fest installiert wird, handelt es sich eher um eine Übergangslösung.

Keine Verankerung:

Material zum Verankern im Boden wird nicht mitgeliefert.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. Kaiser Plastic Carport-Bausatz

 

Der Holz-Carport von Kaiser Plastic überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Nadelholz ist kesseldruckimprägniert und daher witterungsbeständig. Der Carport wird mit sämtlichem Zubehör geliefert, wozu auch das Montagematerial und die Wellplatten gehören. Lediglich H-Anker zur Fixierung im Boden müssen Sie zusätzlich noch kaufen. 

Er besteht größtenteils aus Holz, misst 304 x 510 x 225 cm und hat eine Grundfläche von 2,77 x 3,87 m. Die Balken haben eine ordentliche Materialstärke, was für eine hohe Standfestigkeit sorgt. Zwar liegt die Schneelast mit 0,85 KN/m² auf einem etwas geringeren Niveau, doch für die meisten Regionen Deutschlands reicht das völlig aus. 

Das Holz ist glatt gehobelt, so dass der Umgang mit dem Baumaterial komfortabel ist. Die Montage ist insgesamt relativ unkompliziert und durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend sehr gut.

Vorteile
Preis-Leistung:

Der einfache und dennoch gute Carport ist recht preisgünstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt.

Material:

Der Holz Carport besteht aus kesseldruckimprägnierten Holz, das witterungsbeständig und glatt gehobelt ist.

Lieferumfang:

Alle Balken, Bretter, Wellplatten mit Schrauben und Montagematerial wie Bolzen und Winkel sind im Lieferumfang enthalten.

Nachteile
Keine H-Anker:

Anker, um den Carport im Boden zu fixieren, sind im Lieferumfang noch nicht enthalten.

Schneelast:

Die Schneelast liegt nur bei 0,85 KN/m², was im Vergleich zu höherwertigen Modellen etwas geringer ist.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Home Deluxe Falo Carport

 

Das Metall Carport besteht aus Aluminium (Pfosten) und Stahl (Verbindungselemente). Die transparenten Doppelstegplatten sind aber natürlich aus Kunststoff gefertigt. Im Vergleich zu solideren Platten ist die Schneelast der Platten nicht ganz ideal, für die meisten Regionen in Deutschland ist sie mit 2A bzw. 1,03 kN/m² aber ausreichend.

Die Montage ist insgesamt recht unkompliziert und es wird sämtliches Montagematerial  mitgeliefert, das Sie für den Aufbau benötigen. Es ist in Anthrazit gehalten und ist insgesamt standfest, was den Verbindungselementen aus verzinktem Stahl zu verdanken ist. Insgesamt misst das Modell 505 x 300 x 226 cm und hat ein Nettogewicht von nur rund 75 Kilogramm. Dadurch lässt es sich einfach handhaben, muss allerdings auch zwangsläufig am Boden fixiert werden, da es sonst nicht ausreichend standfest ist.

Fallrohre für die Regenauslässe sind im Lieferumfang leider nicht enthalten und Sie müssen zudem mit einer insgesamt etwas einfacheren Verarbeitung leben. Wenn Sie aber auf der Suche nach einem ordentlichen Carport zum relativ günstigen Preis sind, kommen Sie mit dem Modell voll auf Ihre Kosten.

Vorteile
Lieferumfang:

Im Lieferumfang sind die Doppelstegplatten sowie das Gestell und Montagematerial bereits enthalten.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut. Material: Es kommen Stahl und pulverbeschichtetes Aluminium zum Einsatz.

Nachteile
Schneelast:

Durch die recht einfach verarbeiteten Doppelstegplatten ist die Schneelast etwas eingeschränkt.

Keine Fallrohre:

Fallrohre für die Regen-Abläufe sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist insgesamt relativ einfach gehalten.

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status