fbpx

Beste Cake Pop Formen

Letztes Update: 18.08.19

 

Cake Pop Form Test 2019

 

 

Cake-Pop-Formen Kaufberater

 

Cake Pops sind sehr beliebt. Das Angebot an verschiedenen Formen ist daher entsprechend groß. Unsere Empfehlung lautet, sich vor einem Preisvergleich ein wenig mit den verschiedenen Arten von Cake Pop Formen sowie den jeweiligen Eigenschaften zu befassen, bevor Sie einfach eine günstige Cake Pop Form kaufen und sich dann später ärgern bzw. doppelt kaufen müssen. Um Ihnen die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern, haben wir abschließend zudem die besten Cake Pop Formen des Jahres 2019 nochmals für Sie zusammengefasst.

Arten von Formen für Cake Pops

 

Die eine beste Cake Pop Form für jeden Einsatzbereich gibt es natürlich nicht, denn die kleinen Leckerbissen können in verschiedenen Arten von Formen gebacken werden. Welche gängigen Formen es gibt, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

 

Klassische Cake Pop Form aus Metall:

Metallformen sind beschichtet, damit der Teig nicht anklebt und sie werden einfach in den Backofen gestellt. Je nach Ausführung können die Pops durch zwei passgenaue Formen kugelförmig gebacken werden, es gibt aber auch Formen, die nach oben hin offen sind, bei denen Sie beide Hälften später erst aufeinandersetzen.

 

Cake Pop Formen aus Silikon:

Silikonformen lassen sich sehr leicht verstauen und die Kuchen lassen sich zudem sehr leicht herauslösen, da das Material flexibel ist. Auch die Reinigung gestaltet sich meist sehr unkompliziert, da sie im Geschirrspüler erfolgen kann. Durch die weiche Form ist es jedoch mitunter schwierig, runde Formen hinzubekommen, da das Material sehr leicht ist und nicht dicht abschließt. Daher sind die meisten Cake Pop Formen aus Silikon entweder oben offen und Sie müssen beide Hälften separat backen oder sie werden festgeklemmt, was die Zubereitung etwas aufwendiger machen kann.

 

Cake Pop Eisen:

Das klassische Waffeleisen kann mit den richtigen Heizplatten natürlich auch als Cake Pop Eisen dienen. Hier lassen sich dank der festen Ober und Unterseite schöne Kugeln formen und es müssen keine passgenauen Formen per Hand aufeinander gelegt werden. Außerdem können Sie auf den Backofen verzichten, denn solche Eisen werden einfach in die Steckdose gesteckt.

 

Cake Pop Pressen:

Beliebt sind auch Cake Pop Pressen, mit denen sich der Teig in Kugelform vorformen und dann einfach backen oder frittieren lässt. So müssen die Kugeln nicht später zusammengefügt werden, sondern können als Ganzes gebacken werden. Solche Formen gibt es aus Kunststoff, Silikon oder auch in Form einer Schere mit kleinen Halbkreis-förmigen Mulden an den Enden.

 

 

Größe und Reinigung

 

Im Vergleich zu einer klassischen Kuchenform unterscheiden sich Cake Pop Formen vor allen Dingen dadurch, dass man mehrere kleine Küchlein in einer Form backen kann. Dabei hängt es natürlich davon ab, wie groß die Kugeln letztendlich werden und es richtet sich auch nach Ihrem Bedarf, denn nicht jeder braucht eine Cake Pop Form, mit der sich gleich 24 oder mehr Kuchen auf einmal backen lassen. Überlegen Sie sich daher vor dem Kauf, für wie viele Leute Sie die kleinen Pops überwiegend zubereiten möchten und richten Sie die Größe der Form danach aus.

Eine große Form hat natürlich den Vorteil, dass Sie beispielsweise auch für eine Party schneller viele der Cake Pops herstellen können, während Sie für kleinere Portionen auch einfach nur einen Teil der Form befüllen können. Diese Wahl haben Sie bei einer kleinen Form oder einem kleinen Cake Pop Eisen nicht. Je größer die Form aber ist, desto höher ist auch der Reinigungsaufwand und desto sperriger wird sie beim Verstauen.

Was die Reinigung angeht, unterscheiden sich die klassischen Backformen natürlich deutlich von Cake Pop Geräten, denn diese können nicht einfach im Geschirrspüler oder unter laufendem Wasser gereinigt werden. Bei manchen Geräten können Sie allerdings die Heizplatten entnehmen, was die Reinigung deutlich einfacher macht. Grundsätzlich müssen Sie bedenken, dass beschichtete Formen stets mit Vorsicht zu behandeln sind, denn wenn Kratzer ins Material kommen, haftet der Teig sehr stark und die Reinigung wird deutlich schwerer. Mitunter kann sich die Beschichtung auch nach häufiger Reinigung im Geschirrspüler lösen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn es sich um eine einfache und günstige Beschichtung handelt.

Preislage und Verarbeitung

 

Durch die Vielzahl an Varianten unterscheiden sich die verschiedenen Formen natürlich auch in der Preislage. Günstige Cake Pop Formen gibt es bereits für wenige Euro aus Silikon oder beschichtetem Aluminium. Auch Pressen sind in der Regel sehr günstig. Teurer wird es bei hochwertigen beschichteten Metallformen und natürlich bei den elektrischen Cake Pop Backformen im Stil eines Waffeleisens.

Unabhängig von Material, Art und Form sollten Sie stets auf eine solide Verarbeitung und hochwertige Materialien achten. Da sich dies nicht immer auf den ersten Blick erkennen lässt, empfehlen wir stets auch einen Blick auf die Bewertungen anderer Käufer zu werfen.

 

 

Cake Pop Form Testsieger – Top 5

 

 

Cake Pops sind voll im Trend: Und um diese bunten Leckerbissen auch für Ihre nächste Feier selbst machen zu können, braucht es natürlich die richtigen Cake Pop Formen für Ihre Küche. Egal, ob es sich um elektrische Cake Pop Pressen, Modelle aus Silikon oder eine andere Art von Cake Pop Former handelt, Sie werden sicher viel Spaß bei der kreativen Zubereitung haben. Im Test haben wir diverse Modelle unter die Lupe genommen und fünf Favoriten für Sie zusammengestellt. Bevor Sie also die nächstbesten Cake Pop Formen in rund kaufen, schauen Sie sich unsere Liste einmal genauer an!

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Rbv Birkmann 250550 

 

Als beste Cake Pop Formen und damit als Testsieger schneiden die Modelle von RBV Birkmann ab: Sie können nicht nur mit ihrem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch mit der einfachen Handhabung überzeugen.

Um die besten Pops zu erhalten, müssen Sie den Teig in die dafür vorgesehenen Mulden füllen und zum Backen in den Ofen stellen. Die Form kann bei Temperaturen von -60 bis 240 Grad benutzt werden und ist dabei vollkommen unempfindlich und sicher.

Die Cake Pop Formen aus Silikon sind biegsam und lassen sich ganz leicht von den Teigkügelchen lösen, wenn diese erst einmal gebacken sind. Sie können mit dieser Form 20 Stück herstellen, die alle eine perfekte Form haben. Mit einem Durchmesser von 3,4 cm pro Kugel handelt es sich um durchschnittlich große Pops, die sich leicht verzieren lassen. Rezepte sind übrigens bereits im Lieferumfang enthalten – wie wäre es z.B. mit Limetten-Cake-Pops? Sie sollten die Mulden übrigens nicht zu sehr ausfüllen, denn dank des Backpulvers geht auch in diesen kleinen Förmchen der Teig noch hoch und breitet sich dann gut aus.

Auch Stiele sind mit von der Partie: Sie werden nach dem Backen in die dafür vorgesehenen Löcher gesteckt und lassen sich ganz leicht mit Schokolade fixieren – oder aber, Sie stecken Sie einfach etwas tiefer in die Teigkugel hinein, damit sie gut halten. Wie alle Cake-Pop-Former braucht es auch bei diesem ein wenig Übung, bis das perfekte Ergebnis herauskommt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€17.03)

 

 

 

 

Baby Cakes CP-12 

 

Bei diesem praktischen Cake Pop Former handelt es sich um eine elektrische Variante. Sie können 12 Kügelchen gleichzeitig backen. Das Ganze geschieht bei 120 V und das Gerät kann in jeder Küche problemlos verwendet werden.

Auch das Design ist sehr ansprechend: Es sieht auf den ersten Blick wie eine moderne Version des klassischen Waffeleisens aus, ist aber etwas kleiner und handlicher und hat auf der Innenseite die runden Aushöhlungen für perfekte Cake Pops. Auf dem Deckel befindet sich das originelle Logo von „Baby Cakes“.

Es ist außerdem sehr einfach zu bedienen – geben Sie einfach etwas Öl oder Butter in die Förmchen und anschließend die Teigmasse selbst. Nachdem Sie den Deckel schließen, werden die runden Kekse gebacken und bleiben beim Herausnehmen sicher nicht an den Heizplatten haften. Für ein professionelles Ergebnis! Natürlich gestaltet sich daher auch die Reinigung wesentlich einfacher und Sie müssen nach dem Backvergnügen nicht ewig die angebackenen Reste aus dem Gerät entfernen. Am besten wischen Sie die Platten nach jedem Backvorgang ab, dann kann nichts mehr schief gehen.

Obendrein werden ein Cake Pop Ständer, eine dazugehörige Gabel und 50 Spieße mitgeliefert. Der Hersteller lässt seine Kunden auch in puncto Rezeptideen nicht allein und bietet Ihnen gleich einige Kreationen – wenn das nicht die idealen Voraussetzungen sind!

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um die Mini-Variante handelt, sie sind also kleiner als die gängige Größe.

 

Kaufen bei Amazon.de (€49.79)

 

 

 

 

Zenker 7424 

 

Das Set von Zenker kann durch seine Qualität und die Menge der Cake Pops, die gleichzeitig zubereitet werden kann, glänzen. Sie können in einem Backvorgang gleich 24 Bällchen backen. Der Kreativität sind damit keine Grenzen mehr gesetzt und Sie können die Bällchen nach dem Abkühlen nach Lust und Laune verzieren.

Auch wenn der Perfektion ein wenig nachgeholfen werden muss, damit die Kugeln wirklich rund werden, ist die Herstellung verhältnismäßig einfach. Dank der Antihaft-Beschichtung backt der Teig nicht an den Blechen an und die Kügelchen lassen sich leicht herauslösen. Es handelt sich um ein unempfindliches Stahlblech mit Teflon-Beschichtung, das ohne Probleme auf hohe Temperaturen erhitzt werden darf.

Dabei ist der Preis vollkommen angemessen und das Produkt kann im Test auch auf lange Sicht überzeugen. Die Lieferung ist mit zusätzlichen Halteklammern, Stielen für die Pops und 48 Klarsichtbeuteln sehr umfangreich und bekommt einen weiteren Pluspunkt.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Sweet Creations 04784 

 

Diese Presse leistet die perfekte Vorarbeit für die Zubereitung der runden Kekse. Sie sollten sie aber keinesfalls im Ofen bzw. bei hohen Temperaturen verwenden, denn dieses Modell ist aus Kunststoff gefertigt.

Sie können fünf Cake Pops gleichzeitig zubereiten – einfach den Teig in die Form füllen und die beiden Seiten zusammenpressen, um eine perfekte runde Kugel zu erhalten. Besonders für Kinder ist das eine tolle Idee, da sie Ihnen bei diesem wenig gefährlichen Schritt in der Küche ganz einfach zur Hand gehen können. Anschließend dürfen Sie oder die Kleinen die fertigen Kügelchen dann in Schokolade oder eine andere Art von Topping eintauchen und nach Belieben verzieren.

Zwar hinterlässt die Presse manchmal eine Art „Naht“ in der Mitte, die kann aber durch ein fixes zusätzliches Rollen ganz leicht kaschiert werden. Es handelt sich in jedem Fall um einer Variante der Kategorie “günstige Cake Pop Formen”.

 

Kaufen bei Amazon.de (€33.04)

 

 

 

 

Kitchen Craft SdiCakeBall 

 

Das Unternehmen Kitchen Craft aus Großbritannien bietet Ihnen ein Kücheninstrument mit extrem einfacher Handhabung. Und es stimmt, dass es zum Formen von Cakepops lediglich einen schnellen Handgriff benötigt.

Die Cake-Pop Schere „schneidet“ den Kuchenteig direkt in kleine Bälle und ist dabei günstig, handlich und ihre Anwendung selbsterklärend. Manchmal müssen die Bälle noch ein wenig nachgeformt werden, um überschüssigen Teig zu entfernen.

Dabei brauchen Sie sich dank der Beschichtung auch keine Gedanken machen, dass der Teig an der Schere haften bleibt. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, der fügt ein wenig Öl hinzu. Aufgrund der speziellen Oberfläche sollten Sie die Schere allerdings nur von Hand spülen. Wenn Sie diesen kleinen Minuspunkt gegenüber anderen Produkten nicht schlimm finden und auch keine Perfektion von Ihren Cake-Pops erwarten, dann ist dies Ihr Modell.

Die Abmessungen betragen übrigens 28 x 18 x 18 cm und machen dieses Tool daher ideal zum Mitnehmen – z.B. wenn die Back-Session in der Küche der besten Freundin vonstatten gehen soll.

 

Kaufen bei Amazon.de (€10.47)

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status