fbpx

Beste Bräter

Letztes Update: 18.07.19

 

Bräter – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Bräter für Ihre Zwecke suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn die Auswahl ist sehr groß. Neben der Materialauswahl müssen Sie sich zusätzlich mit der Größe, der Form, der Verarbeitung und der Eignung für Ihren Herd befassen. Dies ist recht aufwändig und nimmt viel Zeit in Anspruch, die immer knapp ist. Hier kommen wir ins Spiel, denn den Rechercheaufwand haben wir bereits für Sie erledigt. So können Sie mit unserer Kaufempfehlung ohne großen Aufwand eine schnelle und gleichzeitig gute Kaufentscheidung treffen. So können wir für Fortgeschrittene und ambitionierte Hobbyköche den Bräter aus der Signature Serie von Le Creuset empfehlen, denn das handgefertigte gusseiserne Modell ist nicht nur unverwüstlich, hitzebeständig und hervorragend verarbeitet, sondern sorgt auch für eine hervorragende Hitzeverteilung und ist zudem für alle Herdarten geeignet. Alternativ ist auch der günstige gusseiserne Bräter Provence von Küchenprofi sehr empfehlenswert, denn er bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist temperaturbeständig, für alle Herdarten geeignet und lässt sich zudem sehr leicht reinigen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

 

Bräter – Kaufberater

 

Wenn Sie einen Bräter kaufen möchten und einen Preisvergleich durchführen, werden Sie schnell feststellen, dass das Angebot sehr groß und die Preisunterschiede teilweise gravierend sind. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf unbedingt mit den verschiedenen Arten von Brätern, den Materialien und generellen Funktionsweise eines Bräters befassen, um das ideale Modell zu finden. Ob letztendlich ein hochwertiger und teurer oder eher ein günstiger Bräter für Sie in Frage kommt, hängt natürlich von Ihrem Bedarf ab, sodass eine pauschale Empfehlung nicht gegeben werden kann. Im Test haben wir aufgrund dessen verschiedene Modelle unterschiedlicher Art unter die Lupe genommen und die besten Bräter des Jahres 2019 in unserer Bestenliste zusammengefasst.

 

Unterschied Schmortopf und Bräter

 

Grundsätzlich ist es schwierig, Bräter und Schmortopf klar voneinander abzugrenzen. Meist wird die Unterscheidung über die Form vorgenommen. So sind Schmortöpfe meist rund, wohingegen Bräter in der Regel oval oder eckig geformt sind und eine größere Fläche auf Ihrem Kochfeld einnehmen. Daher wird auch die zuschaltbare Platten-Erweiterung auf dem Kochfeld gerne als Bräterzone bezeichnet.

Grundsätzlich ist der Übergang hier aber fließend, sodass ein Schmortopf für Sie letztendlich auch voll und ganz den Zweck erfüllen kann, den Sie von einem Bräter erwarten. Es lohnt sich daher, in beiden Kategorien nach dem für Sie perfekten Modell zu suchen. Letztendlich ist entscheidend, dass Sie Lebensmittel lange garen und gleichzeitig auch scharf anbraten können. Sowohl Bräter als auch Schmortopf sind stets mit einem Deckel verschließbar und in der Regel backofenfest, sodass Sie die Lebensmittel im Inneren auch langsam im Backofen garen können.

Moderne Bräter sind in der Regel sowohl backofengeeignet als auch für alle Herdarten. So kann ein guter Bräter sowohl auf dem Gasherd als auch auf dem Ceranfeld oder Induktionskochfeld verwendet werden. Es gibt allerdings auch nach wie vor Modelle, die weder backofen- noch induktionsgeeignet sind. Welche Variante für Sie als bester Bräter in Frage kommt, hängt daher von Ihrem Verwendungszweck und Ihrer gewünschten Form ab. Wichtig ist letztendlich, dass er zu Ihrem Kochfeld passt und Ihren Bedarf deckt. Im Test haben wir keine strikte Unterscheidung beziehungsweise keine klare Linie zwischen Bräter und Schmortopf gezogen.

Allerdings haben wir klassische Schmortöpfe aus Keramik oder Steingut, wie beispielsweise Römertöpfe, die zum langsamen Garen über längere Zeiträume sowie zum Servieren ideal geeignet sind, nicht mit betrachtet. Diese klassischen Schmortöpfe unterscheiden sich durchaus vom Bräter, denn sie sind häufig auch für die Verwendung über dem Lagerfeuer oder direkt in der Glut geeignet. Dies gilt für einen klassischen Bräter nicht.

 

 

Funktionsweise eines Bräters

 

Der Bräter hält die Temperatur im Inneren und sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Dadurch kann das Gargut im Inneren auch über einen längeren Zeitraum schonend gegart werden. So wird ein Braten typischerweise mehrere Stunden lang im Bräter gegart, damit er zart und gleichmäßig durchgart. Gleichzeitig muss mit einem Bräter auch ein scharfes Anbraten möglich sein. Idealerweise ist er zudem backofenfest, wie bereits erwähnt.

Aufgrund des gut abschließenden Deckels wird eine gute Temperaturverteilung im Inneren erreicht, die unabhängig von der Gartemperatur für ein gleichmäßiges Durchgaren oder auch knusprige Krusten sorgt. Die meisten Bräter sind zudem mit dickem Material verarbeitet, was zusätzlich dafür sorgt, dass die Hitze gut gehalten wird. Dünne Bräter aus Edelstahl oder Aluminium eignen sich zwar ebenfalls, sind aber wiederum nicht so gut zum längeren Halten bei niedrigen Temperaturen geeignet, wie es beispielsweise für Schmortöpfe oder Römertöpfe wichtig ist.

Durch den Deckel verteilt sich die Hitze unabhängig von der Temperatur gleichmäßig, sodass Sie sowohl knusprige Krusten erreichen als auch lange Zeit bei niedrigeren Temperaturen garen können, wie es zum Beispiel für Eintöpfe oder Gulasch wichtig ist. Durch das dicke Material wird die Hitze optimal gehalten. Bei dünneren Modellen aus Edelstahl oder Aluminium erreichen Sie daher häufig nicht die gleichen Resultate wie mit einem traditionellen Modell aus Gusseisen oder Steingut.

 

Kaufkriterien und Materialien

 

Letztendlich sollten Sie neben dem Material natürlich auch auf die Größe achten, damit die Lebensmittel, die Sie im Bräter zubereiten möchten, letztendlich auch hinein passen. Die meisten Modelle haben ein Fassungsvermögen von mindestens 3 Litern, was für zwei Personen üblicherweise ausreicht. Falls Sie aber für mehr Personen kochen möchten, ist es ratsam, ein großes Modell mit einem Fassungsvermögen von 7 Litern oder mehr zu kaufen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Ihr Kochfeld auch diese Aufstellfläche hergibt, denn wenn der Bräter von unten nicht gleichmäßig beheizt wird, geht der Effekt komplett verloren.

Was die Form betrifft hatten wir eingangs bereits erwähnt, dass der klassische Bräter rechteckig beziehungsweise auch oval ist. Letztendlich spricht aber auch nichts dagegen, ein rundes Modell zu kaufen, wenn Ihnen dies eher zusagt. Traditionell bereitet man Gerichte wie Hähnchen, Kaninchen, Ente, Schweinebraten oder auch Fisch in ovalen Brätern zu, während man für Rouladen, Eintöpfe oder Gulasch auch gerne runde oder eckige Bräter verwendet. Die Entscheidung bleibt Ihnen überlassen.

Was das Material angeht, gibt es ebenso keine klare Empfehlung. Es gibt Bräter aus Gusseisen, die praktisch unverwüstlich sind und sich besonders zum scharfen Anbraten und Langzeit-Garen sowie auch zum Servieren eignen. Viele bevorzugen jedoch auch Modelle aus Edelstahl oder Aluminium, die schlichtweg eher zum klassischen Kochgeschirr zählen und zudem im Vergleich zu gusseisernen Modellen deutlich günstiger und leichter sind. Wenn Sie einen Bräter suchen, der sich später auch zum Servieren gut eignet, macht ein emailliertes gusseisernes Modell letztendlich optisch etwas mehr her und er ist zudem robuster. Letztendlich können Sie aber in einem Bräter aus Edelstahl ebenso gute Ergebnisse erzielen.

 

 

Bräter Testsieger – Top 5

 

 

Energieeffizientes Kochen wird heutzutage immer wichtiger. Mit dem richtigen Bräter können Sie nicht nur saftiges Geflügelfleisch zubereiten, sondern auch einen zarten Braten oder aromatischen Fisch. Es gibt verschiedene Größen, je nachdem wieviele Personen Sie gerne verköstigen möchten. Da das Angebot sehr umfangreich und groß ist, wurden im Test die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und zur Top-5-Liste der besten Bräter des Jahres 2019 zusammengefasst. Ob von Ihnen schlussendlich ein hochwertiger oder besonders günstiger Bräter vorgezogen wird, hängt natürlich von Ihrem Bedarf und Budget ab. In der Liste der Testsieger finden Sie daher unabhängig davon ein empfehlenswertes Modell für Ihre ANforderungen.  

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Le Creuset Signature



Der kirschrote, ovale Bräter von Le Creuset besticht besonders durch sein auffallendes  Design. Er ist aus hochwertigem Gusseisen gefertigt, was ihn zwar sehr schwer, aber auch entsprechend strapazierfähig und robust macht.

Sein Inneres ist mit Emaille beschichtet, um ihn leicht reinigen zu können. Mit einem Gewicht von knapp 6 Kilogramm bietet er ein großes Fassungsvermögen von 6,3 Litern und kann zudem bei bis zu 250 Grad problemlos im Backofen verwendet werden.

Dank seiner ovalen Form nimmt er im Ofen nicht zu viel Platz ein, deshalb ist es möglich gleichzeitig eine Beilage im Ofen zuzubereiten.

Das Modell ist für jede Herdart geeignet, auch für Induktion und dadurch flexibel und universell einsetzbar. Da sein Deckel sehr passgenau ist, bleibt das Aroma perfekt eingeschlossen und geht beim Braten nicht sofort verloren. Er hat extra große Griffe, um das Gewicht beim Tragen gleichmäßig zu verteilen. Sein Edelstahlknauf ist hitzebeständig und hält somit allen Temperaturen stand.

Le Creuset stellt seine Produkte seit 1925 in seiner französischen Gießerei von Hand her, was jedes Produkt einzigartig und qualitativ sehr hochwertig macht. Durch das Gusseisen ist es möglich, alle Speisen direkt in dem Bräter zu servieren, da er sie auch außerhalb des Ofens noch lange warm hält. Leider ist er sehr preisintensiv, wodurch das Modell sicherlich nicht für jeden in Frage kommt. Wer aber einen gusseisernen Bräter kaufen möchte, der qualitativ sehr hochwertig ist und eine praktisch unendliche Lebensdauer bietet, für den ist das Modell von Le Creuset bedingungslos geeignet.

Der Testsieger unter den besten Brätern des Jahres 2019 konnte im Test daher auf ganzer Linie überzeugen. Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Investition für Sie lohnt, hilft Ihnen vielleicht die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile weiter.

Vorteile
Design:

Das Modell kann optisch auf ganzer Linie überzeugen, sodass er auch zum Servieren sehr gut geeignet ist.

Verarbeitung:

Es handelt sich um einen robusten und handgefertigten gusseisernen Topf mit Emaille-Beschichtung.

Fassungsvermögen:

Das Fassungsvermögen liegt bei 6,3 Litern, was für eine Verwendung als Bräter ausreicht.

Backofenfest:

Er ist inklusive Deckel problemlos bis 250°C backofenfest.

Induktionsgeeignet:

Sie können das Modell auf jedem Herd inklusive Gasherd und Induktions-Kochfeld verwenden.

Funktion:

Durch die einzigartige Formgebung des Deckels bleibt das Aroma im Inneren sehr gut erhalten und es lässt sich hervorragend gleichmäßig garen.

Nachteile
Preis:

Da der Bräter sehr preisintensiv ist, kommt er sicherlich nicht für jeden Hobbykoch in Frage.

Eigentlich ein Schmortopf:

Durch die runde Form handelt es sich eigentlich um einen Schmortopf. Die Erfahrung mit dem Bräter hat aber gezeigt, dass er als solcher ebenso gute Dienste leistet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Küchenprofi Provence

 

Mit seinen 7,0 Litern Fassungsvermögen gehört der ovale Bratentopf von Küchenprofi zu den größeren Vertretern seiner Art. Er hat einen Durchmesser von 33 Zentimetern und der Topf selbst wiegt ca. 7kg. Seine Griffe sind ergonomisch geformt, was bei einem Modell seiner Größe und seines Gewichts sehr vorteilhaft ist, denn er lässt sich dadurch bequem und vor allem sicher vom Ofen zum Tisch tragen.
Sein Design verdankt dieser Bräter dem Designer Tassilo von Grolman, es handelt sich also um einen Designer-Bräter, der hohen optischen Ansprüchen gerecht werden soll.

Die Firma Küchenprofi kann auf 50 Jahre Erfahrung im Bereich von Gussartikeln zurückblicken. Das Material nimmt die Hitze schnell auf und verteilt sie gleichmäßig an den Inhalt, so dass es möglich ist, in diesem Topf sowohl zu kochen und zu schmoren, als auch klassisch zu braten oder sogar zu frittieren. Seine Griffe und Deckelknöpfe sind bis 250 Grad hitzebeständig und er ist für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion geeignet.

Ein besonderer Pluspunkt ist, dass der Bratentopf mitsamt Deckel spülmaschinengeeignet ist. Sie haben also kaum Arbeit mit der Reinigung und er ist schnell wieder einsetzbar. Außerdem sind eine Reihe von schmackhaften Rezepten in Form eines kleinen Rezeptheftes im Lieferumfang enthalten. Der Artikel selbst wird in einer schönen Geschenkbox geliefert und kann somit entweder als Geschenk an sich selbst oder als hochwertiges Geschenk für jemand anderes dienen.

Da verschiedene Größen sowie zwei Farben zur Auswahl stehen, es sich insgesamt um einen günstigen aber dennoch emaillierten Bräter handelt, der ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet, ist er uneingeschränkt empfehlenswert für Hobbyköche.

Falls Sie noch nicht sicher sind, ob sich für Ihre Zwecke die Anschaffung des Modells von Küchenprofi lohnt, hilft Ihnen eventuell die Zusammenfassung der Stärken und Schwächen des Bräters weiter, der eigentlich ein Schmortopf ist.

Vorteile
Verarbeitung:

Das gusseiserne Modell ist sehr solide verarbeitet, was sowohl für den Topf als auch für den Deckel und die ergonomischen Griffe gilt. Durch die Emaillierung ist er besonders widerstandsfähig und unempfindlich.

Fassungsvermögen:

Mit einem Fassungsvermögen von 7 Litern eignet sich der Topf auch sehr gut als Bräter.

Design:

Der Topf wurde von einem Designer entworfen, wodurch er sich auch zum Servieren hervorragend eignet. Außerdem ist er in verschiedenen Größen und Farben erhältlich.

Hitzebeständig:

Sie können den Topf problemlos bei 250°C inklusive Deckel im Backofen verwenden.

Induktionsgeeignet:

Der Bräter ist für alle Herdarten inklusive Gaskochfeld und Induktionsfeld geeignet.

Reinigung:

Sie können sowohl Topf als auch Deckel problemlos im Geschirrspüler reinigen.

Nachteile
Preis:

Trotz gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist der Nominalpreis relativ hoch, sodass der Bräter sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Eigentlich kein Bräter:

Da das Modell oval geformt ist, handelt es sich eigentlich um einen Schmortopf. Wie im Testbericht bereits erwähnt, leistet er aber auch als guter Bräter hervorragende Dienste.

Kaufen bei Amazon.de (€133.95)

 

 

 

 

WMF 0788009990

 

Dieser Bräter von WMF besteht aus Cromargan Edelstahl. Dies sorgt dafür, dass er bei einem Fassungsvermögen von 8,5 Litern nur 4,3kg wiegt. Dadurch ist der Transport von der Kochstelle zum Esstisch wesentlich leichter, ohne das Sie beim Volumen Abstriche machen müssen. Zudem ist das Material komplett rostfrei, robust und stabil. Die Seitenwände sind besonders kräftig und sorgen für eine stabile Form. Zusätzlich wird durch den hochwertigen TransTherm-Allherdboden eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht und die Wärme wird lange gespeichert. So müssen sie sich keine Gedanken ums Warmhalten ihrer Speisen machen.

Edelstahl ist geschmacksneutral und hygienisch, da er spülmaschinengeeignet und daher leicht zu reinigen ist, allerdings müssen Sie Acht geben, dass nichts anbrennt. Insgesamt ist die Reinigung im Vergleich zu beschichteten Modellen etwas aufwändiger, aber insgesamt durchaus einfach, wenn man nichts einbrennen lässt.

Das Besondere an diesem Modell ist der einzigartige Deckel, denn er ist mit einem TransTherm-Allherdboden ausgestattet, so kann er zusätzlich als flacher Bräter verwendet werden, in dem Sie Lebensmittel scharf anbraten können, wie in einer normalen Pfanne. Außerdem können Sie Gerichte überbacken, schmoren, dämpfen und räuchern.
Im Bräter von WMF können Sie problemlos auch einen ganzen Fisch oder auch einfach nur Spargel zubereiten, ohne ihn halbieren zu müssen, der er eine Länge von ca. 41 cm und eine Breite von 29 cm sowie eine Höhe von 18 cm hat. Zusätzliche wird er mit einem Bratenthermometer geliefert.   

Im Folgenden erhalten Sie nochmals eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen kann, falls Sie sich noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt.

Vorteile
Fassungsvermögen:

Mit einem Fassungsvermögen von 8,5 Litern bietet er ausreichend viel Platz für große Braten und andere Speisen.

Gewicht:

Mit nur 4,5 Kilogramm ist er im Vergleich zu gusseisernen Modellen deutlich leichter.

Verarbeitung:

Der Edelstahl-Bräter ist solide verarbeitet und komplett spülmaschinenfest.

Induktionsgeeignet:

Er kann sowohl auf Gas- als auch Ceran- und Induktions-Kochfeldern verwendet werden.

Funktion:

Die Hitzeverteilung ist sehr gut und insbesondere der Deckel konnte überzeugen, denn er kann ebenfalls als flache Pfanne auf allen Herdarten verwendet werden.

Nachteile
Unbeschichtet:

Da der Bräter unbeschichtet ist, ist er etwas schwerer zu reinigen und beim Anbraten bleiben mehr Rückstände zurück.

Zu Amazon

 

 

 

 

Silit 2136283911

 

Der Bräter von Silit ist vielfältig einsetzbar, wiegt nur 4,1 Kilogramm und hat ein Fassungsvermögen von 8,4 Litern. Die lange Seite ist 38cm lang und er ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt.

Das Material ist poliert, was dem Modell einen schicken Glanz verleiht. Die Oberfläche dieses Bratentopfs ist porenlos geschlossen, was ihn sehr hygienisch macht, da sich nichts festsetzen kann. Zudem ist er spülmaschinengeeignet, was eine gründliche Reinigung erleichtert. Allerdings müssen Sie aufpassen, dass keine organischen Materialien festbrennen, denn dies lässt sich nur sehr schwer reinigen.

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist, dass er sowohl schneid-, als auch abriebfest ist. Das heißt, dass Sie Ihren Braten sogar bequem in Ihrem Bräter schneiden können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie ihn beschädigen.

Er ist härter als Stahl und somit nahezu unverwüstlich.
Der besondere Silitherm-Kapselboden ist für alle Herdarten geeignet und auch der Deckel ist mit einem Sandwichboden ausgestattet, was es möglich macht, ihn als Pfanne zu nutzen, was auch auf Induktionsfeldern hervorragend funktioniert. Da das verwendete Material nickelfrei ist, ist dieses Modell besonders auch für Allergiker interessant.

Im Folgenden fassen wir nochmals die Vorteile und Nachteile des Produktes übersichtlich zusammen, damit Sie sich einen besseren Gesamteindruck verschaffen können.

Vorteile
Fassungsvermögen:

Das Fassungsvermögen ist mit 8,4 Litern sehr ordentlich und reicht für große Braten oder auch komplette Fische absolut aus.

Material:

Da er aus Edelstahl besteht, ist er nicht nur spülmaschinenfest, sondern aufgrund der Materialzusammensetzung ohne Nickel auch komplett geschmacksneutral, backofengeeignet und allergikergeeignet.

Optik:

Außen ist er komplett poliert, wodurch er sehr hochwertig und elegant aussieht.

Induktionsgeeinget:

Durch den Kapselboden können Sie das Modell auf Gasherden und Induktionsherden gleichermaßen gut verwenden.

Deckel:

Der Deckel ist ebenfalls mit einem Sandwichboden ausgestattet, sodass er auch als Pfanne verwendet werden kann.

Nachteile
Keine Beschichtung:

Da keine Beschichtung vorhanden ist, können Lebensmittel etwas hartnäckiger anbrennen und das Entfernen von angebratenem Fleisch ist mitunter mühsam.

Preis:

Durch die hochwertige Verarbeitung ist auch der Preis etwas höher, sodass das Modell nicht in jedermanns Budget liegt.

Kaufen bei Amazon.de (€78.99)

 

 

 

 

Krüger Rustica 62034

 

Das Modell Rustica von Krüger macht seinem Namen alle Ehre. Es ist sowohl von außen als auch von innen matt schwarz, was ihm ein wirklich rustikales Aussehen verleiht.

Der Bräter ist komplett aus Gusseisen gefertigt und er verteilt die Wärme gleichmäßig und macht das Anbraten von Lebensmitteln auch bei geringeren Temperaturen möglich. Er ist speziell dazu geeignet, auf Induktionskochfeldern verwendet zu werden, da Sie hier besonders energiesparend kochen können.

Kochgeschirr das für Induktionskochfelder geeignet ist, wird über elektromagnetische Kontakte aufgeheizt, was dafür sorgt, dass so wenig Wärme wie möglich verloren geht. Hat sich der Bräter also einmal richtig aufgeheizt, kann die Temperatur herunter geschaltet werden, ohne dass die Temperatur des Bratentopfs gleich abkühlt, da das Gusseisen die Wärme für einen langen Zeitraum beibehält. Natürlich können Sie das Modell aber auch auf einem herkömmlichen Kochfeld verwenden.
Das Material ist relativ schwer, so dass dieser Topf stolze 8,8 Kilogramm wiegt, jedoch nur ein Fassungsvermögen von 7,5 Litern hat. Die längste Seite ist 34 cm lang. Wer aber ohnehin einen kleineren Bratentopf kaufen möchte, braucht sich darum keine Sorgen zu machen. Je nachdem kann es natürlich auch sehr praktisch sein, wenn durch die geringere Größe im Ofen noch genügend Platz ist, um gleichzeitig eine Beilage zu backen.

Vorteile
Verarbeitung:

Das Modell ist solide verarbeitet, denn er ist aus Gusseisen gefertigt. Er bietet eine gleichmäßige Wärmeverteilung und hält zudem die Temperatur sehr gut.

Induktionsgeeignet:

Auch auf Induktionsfeldern funktioniert der Topf zuverlässig und gut. Natürlich ist er auch für Gasherde geeignet.

Preis:

Für einen gusseisernen Bräter ist das Modell sehr günstig, sodass sich unterm Strich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Backofenfest:

Auch hohe Temperaturen können dem Material nichts anhaben.

Fassungsvermögen:

Das Fassungsvermögen ist ausreichend, um auch Braten in dem Topf zubereiten zu können.

Nachteile
Verarbeitung:

Im Vergleich zu handgefertigten gusseisernen Brätern und Schmortöpfen ist die Verarbeitungsqualität etwas schlechter, was sich auch daran zeigt, dass der Boden nicht 100% plan ist. Dadurch ist er für Ceran- und Induktionsfelder nur bedingt gut geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (34 votes, average: 4.55 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status