5 beste Boxsäcke 2022 im Test

Letztes Update: 18.01.22

Diese Website wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn Sie etwas über einen Link auf der Seite kaufen, erhalten wir eine kleine Affiliate-Provision. Erfahren Sie mehr Über uns.

 

Boxsäcke – Test 2022

 

 

Es ist nicht so leicht, den besten Boxsack zu finden, denn das Angebot ist sehr groß. Zudem müssen Sie sich mit verschiedenen Kriterien wie dem Material, der Form oder auch der Größe, dem Gewicht und der Art der Aufhängung befassen. Dies macht die Suche jedoch sehr zeitaufwändig. Falls Sie nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, können wir Ihnen weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt.So können wir Ihnen den MMA Boxsack von RDX sehr empfehlen, denn er ist ordentlich verarbeitet, in verschiedenen Varianten erhältlich und er wird mit viel Zubehör geliefert. Alternativ ist insbesondere für Einsteiger auch der Boxsack Performance von Adidas sehr zu empfehlen, denn er ist günstig und der Lieferumfang ist gut.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Boxsäcke Kaufberatung

 

Herauszufinden, welches Modell für Ihre Zwecke als bester Boxsack in Frage kommt, klingt einfacher als es ist. Insbesondere in den Bereichen Material, Größe, Gewicht, Form und der Aufhängung unterscheiden sich die besten Boxsäcke 2022 von den anderen Modellen. Worauf Sie bei einem Preisvergleich achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Bevor Sie sich einen Boxsack kaufen, empfehlen wir zudem, einen Blick auf unsere abschließende Bestenliste zu werfen.

Material und Form

Die meisten Boxsäcke bestehen entweder aus Nylon, Kunstleder oder Echtleder. Generell raten wir von Boxsäcken aus Nylon oder anderen Kunstfasern eher ab, denn die Fasern schädigen die Boxhandschuhe auf Dauer sehr. Ideal ist Rindsleder, denn es ist sehr robust, schonend für die Boxhandschuhe und flexibel zugleich. Ein Boxsack aus Leder ist im Vergleich zu Kunstleder aber deutlich teurer und kommt daher nicht für jeden in Frage. Alternativ ist auch ein gutes Kunstleder sehr empfehlenswert, denn es kann ebenfalls langlebig sein, schont die Handschuhe und ist ausreichend flexibel.

Welche Form Sie bevorzugen, hängt von der Art des Schlagtrainings ab. Klassische Allround-Boxsäcke, die gerade geformt sind, können für Schlag- und Kicktraining eingesetzt werden und sind daher besonders beliebt. Auch konisch geformte Boxsäcke können sowohl für Schläge als auch Tritte gut genutzt werden. Wer eher in Richtung Hakenschlägen agieren möchte, der sollte eher zu einer Maisbirne greifen, denn durch die Birnenform bietet er eine große Trefffläche für Haken und Kopfschläge.

 

Größe und Gewicht

In der Regel haben Boxsäcke eine Größe zwischen etwa 70 cm und 180 cm. Mit der Größe nimmt natürlich auch das Gewicht eines Boxsacks zu. Wenn Sie Schlagtraining für direkte Oberkörpertreffer durchführen möchten, ist ein Boxsack zwischen einer Größe von 70 und etwa 120 cm absolut ausreichend. Wer hingegen auch Tritte trainieren möchte, der sollte zu einem größeren Modell mit einer Höhe zwischen 120 und 180 cm greifen.

Beachten Sie beim Kauf auch, dass es bei der Beurteilung des idealen Gewichts zwei Betrachtungsweisen gibt. Wer beispielsweise selbst eher bullig gebaut und schlagkräftig ist, der sollte auch einen schweren Boxsack bevorzugen, denn sonst macht die starke Pendelbewegung ein koordiniertes Schlagtraining bei einem hängenden Boxsack nahezu unmöglich. Kleinere und leichtere Personen hingegen können auch mit einem Boxsack voll auf ihre Kosten kommen, der nur maximal 30 kg auf die Waage bringt.

Neben diesem Aspekt spielt es aber natürlich auch eine große Rolle, wie Sie trainieren möchten. Wer auch Kicks durchführen möchte, der sollte auf jeden Fall zu einem möglichst schweren Boxsack greifen, denn sonst tritt selbst bei leichteren Personen eine zu starke Pendelbewegung auf. Bei Stand-Boxsäcken spielt neben dem reinen Gewicht aber auch die Stärke der Feder eine entscheidende Rolle. Üblicherweise erhält man klassische Boxsäcke zwischen einem Gewicht von etwa 25 bis 65 Kilogramm.

Arten von Aufhängungen

Grundsätzlich unterscheidet man man Boxsäcken neben der Form auch zwischen Standmodell mit Schwungfeder (oder fester Standbauweise) und hängendem Boxsack, der als Klassiker angesehen wird. Für Koordinations-, Reaktions- und Schnelligkeitstraining werden üblicherweise Standboxsäcke mit Schwungfeder eingesetzt, denn es kommt hier auf die Präzision der Schläge sowie auf Ausweichbewegungen an. Wenn Sie eher Ihre Schlaghärte trainieren möchten, ist aber ein klassischer Boxsack mit Aufhängung an Ketten oder Gurten deutlich besser geeignet.

Bei den Standboxsäcken gibt es neben Modellen mit Schwungfeder sowohl freistehende Modelle, die unten beschwert sind und dadurch nicht umkippen können als auch Varianten, die auf drei Beinen stehen oder einer Grundplatte bzw. einem festen Standelement angebracht sind und dadurch die nötige Standfestigkeit bieten. Welcher Aufbau für Sie ideal ist, hängt natürlich von der Trainingsart ab. Für die meisten Einsteiger und Hobby-Anwender reicht für reines Schlagtraining ein klassischer Boxsack mit Aufhängung vollkommen aus. Beachten Sie aber, dass mit zunehmendem Gewicht die Stelle der Anbringung an der Decke gegebenenfalls wohl überlegt sein muss.

 

5 beste Boxsäcke (Test) 2022

 

Wenn Sie einen neuen Boxsack kaufen möchten, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Im Test haben wir uns eine Vielzahl von Produkten genauer angeschaut und die besten Boxsäcke 2022 für verschiedene Einsatzbereiche für Sie zusammengestellt. Unabhängig davon, ob für Ihre Zwecke eher ein günstiger Boxsack zum Hängen, ein hochwertiger stehender Boxsack oder ein einfaches Modell für Kinder als bester Boxsack in Frage kommt, werden Sie in unserer Top-5-Liste sicher fündig.

 

 

1. RDX MMA Boxsack Set 18 22 kg 122 – 152 cm Kunstleder

 

Als Testsieger konnte sich das Modell von RDX durchsetzen, denn es handelt sich hierbei um ein Komplettset zum sehr günstigen Preis, wodurch das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Zwar können Sie den Boxsack nicht mit Sand oder Wasser befüllen, denn er ist mit zerkleinertem Textilmaterial befüllt, er überzeugt aber dennoch durch eine gute Dämpfungswirkung bei Schlägen und Tritten, was die Belastung für die Gelenke effektiv reduziert.

Der Lieferumfang ist hervorragend, denn neben dem Boxsack liegt auch ein umfangreiches Zubehörpaket mit einfachen gepolsterten Handschuhen mit Gelschaum-Polsterung in Größe M-L, eine Aufhängung mit Stahlketten sowie weitere Kleinteile bei. Zudem haben Sie die Wahl zwischen zwei Varianten in jeweils 4 oder 5 Fuß, was rund 122 bzw. 152 cm in der Höhe entspricht. Der Boxsack wird an vier Punkten gehalten und dank der dreilagigen Befestigung der Verankerungen mit EVA-Kunstleder, robustem Nylongewebe und Nieten hält er sicher und gut.

Das Außengewebe aus Kunstleder ist im Vergleich zu höherwertigen und auch deutlich teureren Varianten zwar nicht ganz so strapazierfähig und langlebig, für den Hobbyeinsatz ist es aber auch über eine lange Zeit absolut ausreichend. Man sollte aber natürlich beachten, dass es sich um ein Einsteiger-Modell handelt, das im Vergleich zu einem mit Wasser oder Sand befüllten Boxsack deutlich leichter (18 kg bei der kleinen und 22 kg bei der größeren Variante) ist und sich aufgrund des Textil-Innenmaterials im Laufe der Zeit verformen kann.  

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

2. ScSports Boxsack Set für Kinder 5,5 kg 60 cm Kunstleder

 

Wenn Sie einen Boxsack für Kinder suchen, können wir das Modell von ScSPORTS uneingeschränkt empfehlen, denn das Set besteht aus einem kleinen Boxsack, einer praktischen Tasche sowie ordentlichen Einsteiger-Handschuhen (bis etwa 18 cm Handumfang) zum sehr günstigen Preis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher unterm Strich sehr gut.

Insgesamt misst der Boxsack etwa 60 cm in der Höhe und hat einen Durchmesser von 20 cm. Er besteht aus PVC und lässt sich dank des soliden Nylongurts und den Ringen über einen Karabiner sicher aufhängen. Als Füllung kommen einfache Baumwoll-Stoffreste zum Einsatz, so dass der Boxsack insgesamt nur auf ein Gewicht von etwa 5,5 Kilogramm kommt. Dadurch dämpft er Tritte und Schläge gut ab, für fortgeschrittene Boxer ist er dadurch aber natürlich zu leicht.

Mit Wasser oder Sand lässt sich das Modell nicht befüllen. Insgesamt ist er recht formstabil – wenn auch nicht ganz so langlebig wie teurere und hochwertigere Boxsäcke – und überzeugt zudem durch eine gute Reißfähigkeit und sauber verarbeitete Nähte. Boxbandagen liegen dem Set ebenfalls bei, eine Halterung für die Decke müssen Sie allerdings noch separat erwerben.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

3. Bad Company Standboxsack BCA-71 14 – 23 kg 170 – 190 cm Vinyl

 

Der Boxsack mit Ständer von Bad Company besteht aus einem hochwertigen Vinyl Bezug, der Leder in seinen Eigenschaften sehr nahe kommt – auch optisch – diesem aufgrund der Langlebigkeit aber überlegen ist. Er ist besonders robust und widerstandsfähig und hält dadurch auch kräftige Tritte und Boxschläge problemlos aus. Preislich liegt er zwar weit über dem Preis eines Einsteigermodells, wer aber auf der Suche nach einem soliden Mittelklasse-Modell für fortgeschrittene Boxer ist, der kommt hier voll auf seine Kosten.

Der Stand ist dank des soliden Kunststoff-Standfußes, der mit Wasser oder Sand befüllt werden kann, sehr fest und durch die hohe Belastbarkeit des Punching Bag selbst lassen sich umfangreiche Übungen mit dem Modell durchführen. Ungefüllt wiegt er 14 Kilogramm und Sie können zwischen zwei Varianten wählen. Der BCA-71 misst 170 cm in der Höhe, hat einen Durchmesser von 37 cm und wiegt mit Wasser gefüllt 65 kg,  mit Sand erhöht sich das Gesamtgewicht auf 75 kg. Beim BCA-72 handelt es sich um das größere Modell mit einer Höhe von 190 cm bei einem Durchmesser von 40 cm. Auch der Boxsack selbst ist hier größer. Insgesamt wiegt die große Variante leer 23 kg, mit Wasser gefüllt 140 kg und mit Sand 160 kg.

Das gute Reflex-Spring-System sorgt dafür, dass Schläge und Tritte sehr gut gedämpft und die Belastungen der Gelenke und Muskulatur reduziert werden können. Insbesondere die große Variante schwingt nur minimal nach und ist daher auch für sehr kräftige und große Personen geeignet. Die kleine Variante kann jedoch mitunter deutlich zum Schwingen gebracht werden. Bei sehr harten Schlägen oder Tritten kann man zudem die innere Stange im gepolsterten Sack spüren, was nicht ideal ist. Dies geht allerdings nicht so weit, dass es schmerzhaft werden könnte.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

4. adidas Unisex – Erwachsene Boxing Kit Boxset

 

Der Boxsack selbst misst 95 x 30 cm und hat ein Gewicht von 20 kg. Damit ist er sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene geeignet. Die Halterung ist solide, der Preis ist fair. In Verbindung mit der insgesamt guten Ausstattung und Verarbeitung ergibt sich ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Für fortgeschrittene Nutzer ist die Verarbeitungsqualität nicht unbedingt geeignet, denn auf lange Sicht hat sich gezeigt, dass die Nähte Dauerbelastung nur mäßig gut vertragen.

Der Adidas Boxsack ist ein solides Modell für Einsteiger, das inklusive Tape und Boxhandschuhen geliefert wird. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist empfehlenswert.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

5. Aufblasbarer Boxsack Für Kinder 63 Zoll

 

Der Boxsack lässt sich leicht aufbauen und im Lieferumfang ist eine Pumpe zum Aufblasen enthalten. Er ist besonders gut für Kinder und Anfänger geeignet. Die Anschaffung ist vergleichsweise sehr günstig und somit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis auch empfehlenswert. Leider muss der Boxsack relativ oft wieder mit Luft nachgefüllt werden, dies trübt den Eindruck ein wenig.

Wenn Sie auf der Suche nach einem aufblasbaren Boxsack sind, der sich besonders gut auch für Kinder eignet und vergleichsweise günstig ist, sollten Sie sich dieses Modell genauer ansehen.

 

Siehe Preis bei Amazon.de

 

 

 

 

Kommentar verfassen

0 KOMMENTARE

DMCA.com Protection Status