fbpx

Beste Bewässerungscomputer

Letztes Update: 16.06.19

 

Bewässerungscomputer – Test 2019

 

 

Wenn Sie den besten Bewässerungscomputer suchen, sollten Sie sich vor dem Kauf mit einigen Kriterien befassen, denn die Unterschiede sind mitunter sehr groß. So unterscheiden sich die unterschiedlichen Modelle nicht nur hinsichtlich ihrer Funktionsweise, sondern insbesondere auch in der Ausstattung und Verarbeitung. Falls es Ihnen zu aufwändig ist, alle Faktoren ausgiebig miteinander abzuwägen und Sie lieber eine schnelle aber dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben den Rechercheaufwand bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell WT5 2.645-219.0 von Kärcher sehr empfehlen, denn die Bewässerungsuhr bietet umfangreiche Funktionen und Zyklen, lässt sich komfortabel bedienen und einfach installieren. Alternativ ist auch das Modell 94148 Buddy II Duo von Orbit sehr empfehlenswert, denn es ist sehr günstig, es lassen sich viele Zyklen einrichten und es ist flexibel einsetzbar.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Bewässerungscomputer Kaufberater

 

Ein Bewässerungscomputer für Ihren Garten kann Ihnen eine Menge Arbeit abnehmen und während Ihrer Abwesenheit dafür sorgen, dass Ihre Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt werden. Welches Modell für Ihren Bedarf als bester Bewässerungscomputer in Frage kommt, hängt dabei ganz von Ihrem Bedarf und Ihrem Budget ab. Im Test hat sich gezeigt, dass auch ein günstiger Bewässerungscomputer bereits völlig ausreichend sein kann, je nachdem, für welchen Zweck Sie das Modell verwenden möchten. Vor einem Preisvergleich sollten Sie sich jedoch mit der Funktion, den Ausstattungsmerkmalen und den Unterschieden zur Bewässerungsuhr vertraut machen. Eine Hilfe zur Kaufentscheidung bietet Ihnen dann noch die Top-5-Liste der besten Bewässerungscomputer im Jahr 2019, denn hier finden Sie unterschiedlich ausgestattete, empfehlenswerte Modelle in verschiedenen Preislagen.

 

Funktionsweise

 

Das Prinzip eines Bewässerungscomputers ist recht simpel und ähnelt dem einer Bewässerungsuhr oder auch einer Zeitschaltuhr. Im Vergleich zu dieser lässt sich der Computer aber programmieren, sodass Sie unterschiedliche Zeiten je Tag oder Datum einstellen können, in denen die Bewässerung durchgeführt werden soll.

Die Geräte werden einfach direkt am Wasserhahn befestigt und der Gartenschlauch – je nach Modell auch mehrere Gartenschläuche – wird direkt an das Gerät angeschlossen. Viele Modelle verfügen über ein abnehmbares Display, über das Sie die gewünschten Bewässerungszyklen einstellen und programmieren. Betrieben werden Bewässerungscomputer meist mit einer einfachen Blockbatterie, die durchaus eine oder sogar mehrere Saisons hält. Die Folgekosten sind also sehr gering.

Neben der Anzahl an Schläuchen die Sie an das Gerät anschließen können unterscheiden sich die Modelle auch noch nach ihren Programmierungsmöglichkeiten. Die Empfehlung lautet daher, sich vorab zu überlegen, in welchen Zyklen Sie welche Bereiche Ihres Gartens oder Ihrer Pflanzen bewässern möchten. Dies ist deswegen wichtig, da beispielsweise nicht alle Geräte eine Bewässerung in verschiedenen Zyklen mehrmals pro Tag unterstützt. Auch die maximale Bewässerungsdauer variiert von Modell zu Modell. Wenn Sie aber beispielsweise einen Rasensprenger sehr lange betreiben möchten oder ein sehr langsames Tropfsystem für ein Gemüsebeet anlegen wollen, muss das System auch die entsprechenden Zeiten unterstützen, die Sie zur optimalen Bewässerung benötigen. Hier lohnt es sich daher, sich das jeweilige Angebot genauer anzuschauen und auf die Spezifikationen zu achten.

 

 

Ausstattungsmerkmale

 

Je nach Modell bietet ein Bewässerungscomputer unterschiedliche erweiterte Funktionen, die teilweise über weitere Adapter geregelt werden, die direkt an die Bewässerungssteuerung angeschlossen werden können. So unterstützen einige Hersteller den zusätzlichen Anschluss von Regensensoren. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewässerung vollautomatisch ausführen zu lassen und sie automatisch zu unterbrechen, wenn der Boden feucht genug ist. Dies spart nicht nur Wasser, sondern verhindert auch eine Überwässerung der Pflanzen. Insbesondere wenn Sie das Gerät während Ihrer Abwesenheit im Urlaub betreiben möchten, ist es empfehlenswert, zusätzlich einen Regen- beziehungsweise Feuchtigkeitssensor zu verwenden. Während der Feuchtigkeitssensor im Boden einen Regenschauer nicht erkennen kann, der gerade beginnt, kann es beim Regensensor hingegen passieren, dass die Bewässerung unmittelbar nach einem Regenschauer wieder startet, obwohl der Boden noch feucht ist. Optimal aber nicht unbedingt notwendig ist hier die Kombination von beiden Sensoren.

Einige Modelle bieten nicht nur einen, sondern zwei Anschlussmöglichkeiten für einen Schlauch. Dies ermöglicht das separate und unabhängig voneinander gesteuerte Bewässern verschiedener Bereiche des Gartens. Wenn Sie auf die separate programmierbarkeit keinen so großen Wert legen, sondern vielleicht nur mehrere Bereiche Ihres Rasens bewässern möchten, können Sie auch einfach einen 2-Wege-Verteiler an den einen Anschluss des Computers anschließen.  

Ein ebenfalls sehr wichtiges Ausstattungsmerkmal des Bewässerungscomputers ist das Display beziehungsweise die Steuereinheit. Mit ihr werden alle Einstellungen vorgenommen und es lässt sich die Programmierung, Intervalle, Zeitdauer und Zyklus der Bewässerung regeln und ablesen. Sollten Sie das Gerät permanent am Wasserhahn angeschlossen lassen, sollten Sie zudem darauf achten, dass es sehr einfach möglich ist, die Programmierung auszusetzen und den Schlauch bei Bedarf manuell zu nutzen. Bei einigen Modellen ist dies relativ umständlich, der Computer muss demontiert werden oder es gehen sogar die Einstellungen verloren.

 

Vergleich Bewässerungsuhr und Bewässerungscomputer

 

Die Bewässerungsuhr ist im Prinzip mit einer Zeitschaltuhr zu vergleichen. Sie stellt eine einfache und günstige Alternative zum Bewässerungscomputer dar. Die Bedienung ist dabei denkbar einfach, denn Sie stellen einfach die gewünschten Bewässerungszeiten ein und die Uhr wird dafür sorgen, dass jeden Tag zur eingestellten Zeit die Bewässerung durchgeführt wird. Für viele Anwender ist dies bereits ausreichend. Einige teurere Bewässerungsuhren lassen sich ebenfalls programmieren, sodass Sie unterschiedliche Zeiten je Tag einstellen können. Im Vergleich zum Bewässerungscomputer sind die Möglichkeiten allerdings nicht so vielfältig. Die Grenzen verschwimmen aber hier und gehen teilweise ineinander über. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich ein Bewässerungscomputer für aufwändigere Systeme eignet, da sich per genauer Programmierung Bewässerungszyklen und die Bewässerungsdauer genauer und flexibler einstellen lassen als mit einer Bewässerungsuhr. Zudem bietet eine einfache Bewässerungsuhr in der Regel kein Display.

Allerdings müssen Sie für einen guten Bewässerungscomputer auch deutlich mehr investieren als für eine gute Bewässerungsuhr.

 

 

Bewässerungscomputer Testsieger – Top 5

 

 

Wenn Sie einen großen Garten besitzen und sich dazu entschlossen haben, einen Bewässerungscomputer oder ein Bewässerungssystem zu kaufen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist groß und etwas unübersichtlich. Im Test wurden die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und die Testsieger in Form der Top-5-Liste der besten Bewässerungscomputer im Jahr 2019 zusammengefasst. Unabhängig davon, ob für Ihren Bedarf eher ein günstiger Bewässerungscomputer, oder ein teureres Modell mit mehreren Anschlüssen in Frage kommt, werden Sie in der Top-5-Liste ein empfehlenswertes Gerät mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis finden können.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Kärcher WT5 2.645-219.0

 

Als bester Bewässerungscomputer konnte sich das 12,5 x 11,2 x 12,9 Zentimeter große Modell WT 5 von Kärcher durchsetzen. Preislich liegt das Gerät im Mittelfeld und bietet eine genaue Bestimmung von Zeitpunkt und Dauer der Bewässerung je Wochentag. Sie können mit dem Modell maximal zwei Zyklen pro Tag programmieren und können das Display bei Bedarf abnehmen.

Dank der Batterie-Statusanzeige und der Speicherfunktion, können Sie den Batteriewechsel frühzeitig und ohne Datenverlust vornehmen, was die Handhabung insgesamt sehr angenehm macht. Da das Gerät die Gartenbewässerung vollständig selbst aktiviert und deaktiviert, kann es auch hervorragend zur Überbrückung von Urlaubszeiten oder anderen Tagen dienen, an denen Sie nicht zuhause sind. Sie können die Bewässerungsdauer auf bis zu 120 Minuten je Zyklus einstellen, sodass es auch für große Gärten und einen hohen Bedarf ausreichend ist. Dank der Pause-Funktion können Sie an Tagen, an denen es ausreichend geregnet hat, die Bewässerung einfach per Knopfdruck für 24 Stunden pausieren. Während dieser Zeit kann sie jederzeit wieder aktiviert werden. So können Sie problemlos eine Überwässerung vermeiden, ohne dass Sie das Gerät komplett abstellen oder per Hand den Hahn schließen müssen. Am Hahnanschluss ist zudem ein Vorfilter enthalten, der verhindert, dass sich Kleinteile im Gerät festsetzen.

Zum Betrieb ist eine 9-Volt-Batterie erforderlich, die jedoch im Lieferumfang nicht enthalten ist. Die Inbetriebnahme in Bedienung ist äußerst komfortabel und auch wenn Sie ein Gardena-System verwenden, sind die Kupplungen des Kärcher-Modells damit 100% kompatibel. Nachteilig wirkte sich im Test lediglich aus, dass das Display recht locker am Ventil sitzt. Dies war zwar in der Praxis kein großes Problem, ist aber dennoch verbesserungswürdig.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Orbit 94148 Buddy II Duo 

 

Das Modell von Orit konnte insbesondere durch das gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Die Bedienung des Gerätes ist zwar nicht ganz so komfortabel wie bei der Konkurrenz, da nur ein kleines Display vorhanden ist, dennoch können umfangreiche Einstellungen genau nach Ihrem Bedarf vorgenommen werden.

Das Besondere an dem Gerät ist, dass Sie beliebig viele Bewässerungshäufigkeiten in einer frei wählbaren Startzeit alle 6 oder 12 Stunden programmieren können und dies für jeden der beiden Anschlüsse komplett separat. Dadurch können Sie zwei verschiedene Bereiche Ihres Gartens komplett unterschiedlich mit nur einer Uhr programmieren. Dies ermöglicht Ihnen eine größtmögliche Flexibilität und Anpassung an Ihre Gegebenheiten vor Ort. Auch die Verwendung des Wasserhahns ohne dabei die Programmierung löschen zu müssen ist problemlos möglich und auch die Einstellung nach exaktem Wochentag beziehungsweise Datum kann problemlos eingestellt werden. Dies gilt ebenso wie für eine manuelle Unterbrechung für 24 oder 48 Stunden, die per Knopfdruck aktiviert werden kann. Einzig die Tatsache, dass der Einsatz des Gerätes zu einer Reduzierung des Drucks führt, trübte das Gesamtbild des ansonsten sehr guten Gerätes etwas. Wenn Sie ein Tropfsystem verwenden, kann dies dazu führen, dass zu wenig Wasser am Ende ankommt. Dies müssen Sie aber im Zweifel testen, denn es verhält sich von System zu System anders.

Unterm Strich überzeugte das Modell auf ganzer Linie und bietet – wenn Sie mit den kleinen Schwächen leben können – ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Gardena 1864-20 Master Control

 

Trotz des verhältnismäßig hohen Preises konnte das Modell von Gardena im Test noch gut insgesamt gut abschneiden. Insbesondere deshalb, da es vielfältige Einstellungsmöglichkeiten und eine sehr intuitive und einfache Bedienung bietet. Zu jeder Einstellung erhalten Sie auf dem Display in Form eines Fließtextes weiterführende Informationen, sodass Sie das Gerät auch ohne die Betriebsanleitung gelesen zu haben schnell bedienen können. Es lassen sich problemlos sowohl Regner oder auch Tropfbewässerungen anschließen und die Programmierung an sich ist sehr komfortabel und einfach.

Per Drehknopf können Daten angepasst werden und es lassen sich täglich bis zu sechs unabhängige Programme und Intervalle einstellen, die in ihrer Dauer zwischen einer Minute und knapp 10 Stunden variieren können. Auch die Tage lassen sich frei nach Bedarf individuell einstellen. Auf diese Weise können in Kombination mit dem optional erhältlichen Wasserverteiler von Gardena bis zu sechs verschiedene Anschlussgeräte individuell angesteuert werden. Auch die Tatsache, dass alternativ noch ein Bodenfeuchte- oder Regensensor angeschlossen werden kann, konnte die Tester überzeugen. Dadurch können Sie sich ein komplett sensorgesteuertes Bewässerungssystem aufbauen, ohne große Vorkenntnisse haben zu müssen.

Der Betrieb erfolgt über eine nicht im Lieferumfang enthaltene 9V-Blockbatterie. Mit einer solchen kann das Gerät über eine Dauer von etwa einem Jahr hinweg betrieben werden. Leider lässt sich in nur einer der zwei Betriebsarten der Wasserhahn manuell bedienen und dieses Programm weist Schwächen auf, wenn Sie beispielsweise nur in einem Abstand von zwei Tagen bewässern möchten. Hiermit kommt das Gerät nicht klar, da stets am ersten Tag der neuen Woche die Bewässerung aktiviert ist. Bis auf diese Schwäche arbeitet das Gerät aber tadellos und ist zudem sehr solide gebaut.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Gardena 1874-20 MultiControl duo

 

Mit dem Duo-Modell von Gardena lassen sich zwei Gartenbereiche bewässern. Beide Ausgänge sind komplett unabhängig voneinander programmierbar. Bewässerungsstart, Dauer und Häufigkeit lassen sich dabei individuell und je Anschluss frei einstellen. Die Bewässerung kann auf maximal drei Zyklen mit einer Dauer von bis zu 4 Stunden eingestellt werden. Da das Bedienteil sehr einfach abgenommen werden kann, ist die Programmierung sehr komfortabel und zudem intuitiv.

Bei Bedarf können Sie zudem nachträglich je Ausgang einen Bodenfeuchte- oder Regensensor anschließen, um die Bewässerung vollautomatisch durchführen zu können. Der betrieb erfolgt mittels einer 9V-Blockbatterie, die für etwa ein Jahr hält. Im Lieferumfang ist die Batterie jedoch nicht enthalten, daher sollten Sie sie am besten gleich mitbestellen.

Der große Nachteil des Gerätes ist sicherlich, dass sich das Programm bei Regel oder bei Bedarf nicht unterbrechen lässt, sondern die Einheit demontiert werden muss. Dieser Nachteil in Verbindung mit der Tatsache, dass das Abziehen und wieder aufstecken des Computers relativ umständlich ist, führte zu einer Abwertung des ansonsten prinzipiell gut funktionierenden Gerätes.

 

Kaufen bei Amazon.de (€114.69)

 

 

 

 

Royal Gardineer BWC-200

 

Bei dem Modell von Royal Gardineer handelt es sich um eine sehr günstige Alternative zu teureren Modellen mit zwei separaten Ausgängen. Es lassen sich Bewässerungszeiten und Intervalle flexibel einstellen, wobei ein Intervall zwischen 5 Sekunden und 6 Stunden dauern kann.

Der Abstand kann bis zu sieben Tage betragen und es lassen sich beide Anschlüsse unabhängig voneinander ansteuern. Wenn es draußen regnet, können Sie das Programm per Knopfdruck einfach unterbrechen und können so Wasser sparen. Zusätzlich gibt es einen optional erhältlichen Feuchtigkeitssensor, der mit dem Gerät gekoppelt werden kann, sodass Sie die Bewässerung auch ohne voreingestellte Programme automatisiert durchführen lassen können.

Insgesamt funktionierte das Modell im Test solide und gut. Lediglich die Tatsache, dass das Gerät recht einfach verarbeitet ist und dementsprechend nicht ganz so robust ist wie die teurere Konkurrenz sowie die kleinen Nachteile bei der Dichtigkeit (in einigen Fällen kam es trotz festen Sitz zu kleinen Lecks) führte insgesamt zu einer Abwertung. Wenn Sie aber auf der Suche nach einer günstigen und dennoch guten Möglichkeit sind, Ihren Garten mit Hilfe einer Zeitschaltuhr automatisch zu bewässern, kann das Gerät von Royal Gardineer uneingeschränkt empfohlen werden, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist unterm Strich gut.

 

Zu Amazon

 

 

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status