fbpx

Beste Babyschaukeln

Letztes Update: 25.08.19

 

Babyschaukel – Test 2019

 

 

Wenn Sie die beste Babyschaukel suchen, sollten Sie sich nicht nur über die Sicherheit sondern auch über andere Faktoren und Kriterien Gedanken machen. So sollten Sie sich zunächst für eine Bauart entscheiden und erst dann Preise, Sicherheitsaspekte und Ausstattungsmerkmale sowie Funktionen vergleichen. Dies ist allerdings recht zeitaufwendig, da das Angebot so groß ist. Falls Ihnen der Aufwand zu groß ist, Sie aber dennoch eine gute und schnelle Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn den Großteil der Arbeit haben wir bereits für Sie erledigt. So können wir das Modell 60121 von Bright Starts uneingeschränkt empfehlen, da es nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, sondern auch mit einer guten Ausstattung und Funktionalität sowie einer hohen Standfestigkeit zu überzeugen weiß. Alternativ ist auch das Modell Bugies von Caretero sehr zu empfehlen, denn es ist solide verarbeitet, das Kind hängt in komfortabler Höhe und es ist umfangreich ausgestattet und mit bis zu 12 kg belastbar.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberater Babyschaukeln

 

Nicht jeder hat bei der Planung der zu kaufenden Utensilien für’s Baby eine Babyschaukel mit auf dem Zettel. Dabei kann gerade in den ersten 6 Monaten eine Babyschaukel ein wirklich wertvoller Helfer sein. Allerdings sollten Sie vor dem Preisvergleich überlegen, welchen Typ Babyschaukel Sie überhaupt kaufen möchten und wie es hinsichtlich der Sicherheit sowie der zusätzlichen Ausstattung aussieht.

 

Babyschaukel-s

 

Typen

 

Babytragen

Babytragen gibt es zum Umschnallen für vor die Brust als auch für den Rücken. Es handelt sich hierbei nicht um eine Babyschaukel, jedoch kann bei der Frage ob überhaupt eine Schaukel angeschafft werden soll die Entscheidung auch zugunsten einer Trage gefällt werden, denn auch hierbei haben Sie die Hände für andere Tätigkeiten frei während Sie das Baby eng an sich haben. Im Vergleich zur Babyschaukel sind sie deutlich günstiger und natürlich auch flexibel einsetzbar, da sie transportabel sind. Es kann daher generell eine Empfehlung zum Kauf einer Babytrage ausgesprochen werden – als Ersatz zur Babyschaukel aber nur bedingt. Wenn es Ihr Budget zulässt, schaffen Sie sich beides an.

 

Kompakte Schaukelsitze

Die handlichen und kompakten Modelle sind vor allem eins: praktisch und handlich. Dadurch können sie jederzeit mitgeführt werden. Es gibt sie als Modelle inklusive Schaukelfunktion, auf-und-Abwärtsfunktion oder auch Massage- bzw. Vibrationseinheit. Oft sind sie gleichzeitig kompatibel als Autositz nutzbar und daher vielseitig einsetzbar.

Zusammen mit einem Spielbogen sind sie echte Beschäftigungs- und Multitalente jedoch mit dem großen Nachteil der Verstellbarkeit. So können Geschwindigkeit oder Intensität etc. nicht verstellt werden, sondern die Zusatzfunktionen bietet eher ein kleines Gimmik zur eigentlichen Funktion als Babyschale. Eine echte Alternative zur Babyschaukel stellen sie daher nicht dar.

 

Babyschaukeln

Echte Babyschaukeln – die Sie auch im Test der besten Babyschaukeln im Jahr 2019 finden – funktionieren nach dem Prinzip der Wipp- bzw. Schaukelbewegung und deren beruhigendem Einfluss auf das Baby. Man unterscheidet zwischen elektrischen Modellen und manuell betriebenen Schaukeln, bei denen die Schaukelbewegung durch die Bewegung des Kindes oder von äußerer Krafteinwirkung her erzeugt wird. Die beste Babyschaukel hinsichtlich Nutzen und positiver Wirkung auf das Kind ist objektiv betrachtet aber stets die, die die Bewegungen von alleine durchführt und bei der die Geschwindigkeit variabel eingestellt werden kann.

 

 

Sicherheit

 

Hinsichtlich Sicherheit sollten bei der Benutzung einer Babyschaukel einige Aspekte beachtet werden. Keinesfalls eignet sich die Schaukel zum unbeaufsichtigten Einsatz! Das Kind sollte stets in Sichtweite bleiben. Generell sollten die Schaukeln nur so lange verwendet werden, bis das Baby eigenständig sitzen kann. Außerdem sollte sich die Aufenthaltsdauer pro Tag auf kurzzeitige Einsätze beschränken, da die Liegeposition oft nicht optimal für den Rücken des Kindes ist. Dies ist bei kurzzeitigem Einsatz kein Problem, kann aber zu einem Problem werden, wenn das Baby sich längere Zeit und sehr regelmäßig in der Schaukel aufhält. Auf eine ergonomische Liegeposition sollten Sie insbesondere achten, wenn Sie eine günstige Babyschaukel kaufen. Dies ist objektiv schwer zu beurteilen, daher sollten Sie auf Ihr Gefühl und die Reaktion des Kindes vertrauen, wenn Sie mehrere Modelle im Vergleich sehen.

Keinesfalls sollte eine Schaukel zum Schlafen über Nacht verwendet werden. Dafür sind sie nicht gebaut und auch ungeeignet. Achten Sie zudem stets auf den korrekten Aufbau sowie die korrekte Nutzung der Sicherheitsgurte und eine korrekte Liegeposition. Wenn Ihr Baby zu groß für die Schaukel wird, nutzen Sie sie nicht mehr!

 

Babyschaukel-j

 

Zusätzliche Funktionen

 

Beim Kauf einer Babyschaukel sollten Sie die Hauptfunktion der Schaukel nie aus dem Auge verlieren: sie soll beruhigend auf das Baby einwirken. Eine sanfte Schaukelbewegung und eine gute Verarbeitung des Gestells und ein hochwertiger Stoff sind daher viel wichtiger, als Zusatzfunktionen wie Vibration, elektrische Spielbögen etc. Im Vordergrund steht ganz klar die Qualität. Bei der Zusatzausstattung ist es sinnvoll, ein Modell zu wählen, was Musik abspielen kann. Dies hat sich im Test als sinnvolle Funktion erwiesen.

Wichtiger aber sind ein guter Schwingmechanismus und eine gute Schwinggeschwindigkeit. Hier haben sich die Modelle als beste herauskristallisiert, die mit einem traditionellen Zentrifugal-Schwingmechanismus arbeiten, denn sie wirkten sich sehr beruhigend auf das Kind aus. Wenn Sie ein günstiges Modell im Angebot kaufen, achten Sie aber auch auf die einfache Bedienbarkeit und eine passende Größe. Wenn Sie wenig Platz zur Verfügung haben, sollten Sie definitiv kein ausladendes großes Modell kaufen.

Eine kleine Schaukel tut’s auch. Ein schnelles Hereinlegen und Anschnallen des Kindes ist auf Dauer ein großer Vorteil. Wenn Sie bereit sind, etwas mehr Geld zu investieren und zusätzliche Funktionen nutzen möchten, dann geht die Empfehlung hin zu Modellen mit einer zentralen Spieleinheit, die gerade dann sinnvoll ist, wenn Ihr Baby gerade die Seh- und Tastsinne entwickelt. Auch eine Anschlussmöglichkeit für Smartphone oder iPod kann von Vorteil sein, wenn Sie eigene Musik einspielen möchten.

Generell sollten Sie aber erst ihr Baby und seine Bedürfnisse kennen, bevor Sie in eine Babyschaukel investieren. Denn die umfangreichsten Features sind herausgeworfenes Geld, wenn Ihr Baby nichts damit anfangen kann und sie sie am Ende des Tages nicht nutzen.

 

 

Babyschaukel Testsieger – Top 5

 

 

Im folgenden Test finden Sie eine Übersicht der besten Babyschaukeln in 2019. Die Firma Bright Starts bietet hier die größte Auswahl und ist zugleich Marktführer. In die Top 5 haben es gleich drei Babyschaukeln dieses Herstellers geschafft.

Alle Babyschaukeln – auch die der anderen Hersteller – haben kleinere Mängel hinsichtlich Eignung für den Rücken und verschiedene weitere Kritikpunkte wie beispielsweise Stabilität insgesamt oder blechern klingende Melodien. Die Klangqualität war über alle Produkte hinweg sehr ähnlich, weshalb dies bei der Bewertung keine Berücksichtigung fand.

Es ist daher zusammenfassend zu erwähnen, dass keine der Schaukeln als „optimal“ bezeichnet werden kann, aber durch die Testergebnisse lässt sich ein Fehlkauf vermeiden und Sie erhalten wichtige Kriterien, falls Sie sich zum Kauf einer Babyschaukel entscheiden möchten.

 

 

Empfohlene Produkte

 

 

Bright Starts 60121

 

1.Bright Starts 60121Die günstige Babyschaukel von Bright Starts konnte sich gleichzeitig als beste Babyschaukel und damit als Testsieger durchsetzen. Zwar ist die Qualität des Stoffes nicht ideal, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Sie bietet sechs Schaukelgeschwindigkeiten, sechs verschiedene Melodien und vier verschiedene Timer-Einstellungen.

Sie ist b is zu einem Gewicht von 9 Kilogramm zugelassen, was locker ausreicht. Die Verarbeitung ist insbesondere im Verhältnis zum Preis sehr gut und auch die Standfestigkeit kann überzeugen.

Im Vergleich zu manch anderem Modell ist die Schaukel von Bright Starts deutlich günstiger. Der Stoff ist hinsichtlich der Qualität nicht ganz auf dem Tp-Niveau, lässt sich aber dennoch in der Maschine waschen und sieht dank des gemusterten Rosa auch noch schick aus – für Mädchen ideal.

Dadurch mag das Modell zwar für viele nicht in Frage kommen, wenn die Schaukel für einen kleinen Jungen genutzt werden soll, letztendlich wird es dem Kleinen aber sicherlich egal sein. Wer Wert auf ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und umfangreiche Funktionen bei gleichzeitig hoher Stabilität legt, der wird hier fündig.

Der Testsieger unter den besten Babyschaukeln des Jahres 2019 konnte insbesondere durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Welche Vor- und Nachteile aus dem Testbericht hervorgehen, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

Vorteile
Preis-Leistung:

Da es sich um eine sehr gute Babyschaukel mit umfangreichen Funktionen zum günstigen Preis handelt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend gut.

Ausstattung:

Mit sechs Melodien, sechs Geschwindigkeitsstufen und vier Timer-Einstellungen ist das Produkt unterm Strich hervorragend ausgestattet.

Standfestigkeit:

Die Belastbarkeit ist mit 9 Kilogramm gut und die Standfestigkeit entsprechend hoch.

Nachteile
Bezug:

Die Erfahrung mit der Babyschaukel hat gezeigt, dass die Verarbeitung des Stoffs trotz maschinenwaschbarer Qualität nicht ideal ist. Auch die Farbe Rosa sorgte dafür, dass die Schaukel nicht für jeden in Frage kommt.  

Zu Amazon

 

 

 

 

Caretero Bugies

 

4.Caretero Bugies Babyschaukel mit BatterienWer bereit ist, ein bisschen mehr für eine Babyschaukel zu investieren (zum Testzeitpunkt etwa das doppelte im Vergleich zum Preis-Leistungs-Sieger), dem kann zum Kauf des Modells Bugies von Caretero geraten werden.

Die Babyschaukel macht hinsichtlich Verarbeitung des Stoffs als auch des Gestells einen sehr guten Eindruck. Zudem ist die Schaukel durch die Gestellbauweise deutlich höher als die Modelle von Bright Starts.

Das besondere Feature, die Schaukelrichtung ebenfalls variieren zu können (seitlich oder vor und zurück) hat im Test überzeugen können.

Das Modell Bugies überzeugt durch eine schöne Auswahl an verschiedenen Melodien und Naturgeräuschen. Technisch bietet es 6 verschiedene Geschwindigkeiten und 3 verschiedene Timereinstellungen, ist also auch diesbezüglich mit weiteren Vorzügen ausgestattet. Außerdem kann die Babyschaukel alternativ zu den Batterien ebenfalls direkt mit Strom betrieben werden.

Mit 12 Kilogramm Maximalbelastung war die Caretero Bugies die robusteste Babyschaukel im Test und konnte sich aufgrund der vielen zusätzlichen Funktionen dennoch hinsichtlich Preis-Leistung als günstige Babyschaukel durchsetzen.
Wer also ein etwas höheres Budget zur Verfügung hat und vielleicht Wert auf eine etwas höhere Lage des Babys legt , der sollte bedenkenlos zuschlagen, denn viel mehr für’s Geld ist am Markt kaum zu bekommen.
Zwar ist die Schaukel selbsterklärend, dennoch ist als negativer Punkt erwähnenswert, dass beim Test die Bedienungsanleitung lediglich auf polnisch vorlag.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob sich die Anschaffung des Modells von Caretero für Sie lohnt, kann Ihnen die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile vielleicht bei Ihrer Entscheidung helfen.

Vorteile
Verarbeitung:

Sowohl Gestell als auch Stoff sind hervorragend verarbeitet und machten im Test einen durchweg soliden und hochwertigen Eindruck.

Höhe:

Durch das höhere Gestell liegt das Kind etwas höher und bekommt einen etwas besseren Überblick. Außerdem müssen Sie sich nicht so weit nach unten beugen, wenn Sie mit dem Kind spielen oder sprechen möchten.

Funktionen:

Bei dem Modell können Sie die Schaukelrichtung variieren, es stehen sechs verschiedene Geschwindigkeiten, verschiedene Melodien und Naturgeräusche sowie drei Timer zur Auswahl.

Netzstecker:

Alternativ können Sie das Modell statt mit Batterien auch mit Netzstrom betreiben.

Belastbarkeit:

Mit 12 Kilogramm ist die Schaukel sehr belastbar und übertrifft die meisten anderen Modelle.

Nachteile
Preis:

Preislich liegt die Schaukel auf einem etwas höheren Niveau, sodass sie sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Kaufen bei Amazon.de (€171.05)

 

 

 

 

Bright Starts 60198

 

3.Bright Starts 60198Das dritte Modell von Bright Starts im Test war die Babyschaukel 60198. Im Vergleich zu den günstigeren Modellen überzeugte die 60198 durch das „Slimfold-Design“, durch das der Sitz zum Transport oder zur Aufbewahrung zusammengeklappt werden kann.

Ebenfalls konnte sich die 60198 durch eine insgesamt stabilere Bauweise hinsichtlich Stabilität von seiner hausinternen Konkurrenz absetzen, lag diesbezüglich jedoch leicht hinter der Babyschaukel von Caretero.

Dennoch bietet das Modell für einen Aufpreis von rund 25% im Vergleich zu den anderen Modellen von Bright Starts auch neben der Kompaktheit und Stabilität einige Verbesserungen.

So sind 5 Schaukelgeschwindigkeiten an Board und zusätzlich ist ein Vibrationsmotor verbaut, der sich beruhigend auf das Kind auswirken kann. Außerdem beinhaltet das Gerät 8 Melodien und 3 Naturgeräusche. Zusätzlich ist der Spielbügel mit einem Plüschspielzeug schwenkbar und bietet durch drei Schlaufen Platz zur Anbringung weiterer Spielzeuge.

Der Bezug konnte im Test ebenfalls überzeugen und die Schaukel ist im Vergleich zu den anderen Modellen des Herstellers etwas rückenfreundlicher und weicher. Dennoch ist hier noch deutliches Potenzial nach oben.

Bedenkt man, dass eine Babyschaukel aber natürlich nicht für den dauerhaften Einsatz gedacht ist, fällt dieser Aspekt etwas weniger ins Gewicht.

Aufgrund des höheren Preises hätte ein etwas besseres Gestell dem Modell dennoch nicht geschadet, denn auch hier kommt das Gerät bereits bei 7-8 Kilogramm Belastung an seine Grenzen.

Als bestes Modell der Bright Starts Serie konnte die 60198 dennoch überzeugen und ein Kauf kann empfohlen werden, wenn Sie bereit sind, etwas mehr Geld für eine Babyschaukel auszugeben.

Welche Stärken und Schwächen das Modell von Bright Start bietet, können Sie der nachfolgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen und so besser abwägen, ob sich die Anschaffung für Sie lohnt.

Vorteile
Slimfold:

Die Schaukel lässt sich sehr flach zusammenfalten und ist damit ideal für den Transport geeignet.

Bauweise:

Die Schaukel erwies sich im Test aus äußerst Robust, standfest und stabil.

Funktionen:

Das Modell bietet fünf Schaukelgeschwindigkeiten, einen Vibrationsmotor zur Beruhigung sowie acht Melodien und drei Naturgeräusche. Auch der Timer kann variabel eingestellt werden. Zusätzlich ist noch ein Bogen mit Plüschtieren vorhanden, der schwenkbar ist, damit er vom Kind erreicht werden kann.

Verarbeitung:

Sowohl der Bezug als auch das Gestell ist hochwertig verarbeitet und dadurch langlebig und robust.

Nachteile
Preis:

Im Vergleich zu den günstigeren Modellen von Bright Starts ist die Schaukel preislich deutlich höher angesiedelt, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ganz so gut ist.

Belastbarkeit:

Trotz stabiler Bauweise liegt die Belastbarkeit nur bei etwa 7 Kilogramm. Dies ist im Vergleich zur Konkurrenz recht wenig.

Kaufen bei Amazon.de (€99.99)

 

 

 

 

Mattel Fisher-Price J6978

 

Die Babyschaukel von Mattell ist die mit Abstand teuerste im Test gewesen, konnte sich aufgrund der Stabilität und des Bezuges aber noch innerhalb der Top 5 platzieren.

Die Schaukel ist ebenfalls nur bis 9 Kilogramm Gewicht zugelassen, sodass die Nutzungsdauer im Verhältnis zum Preis nicht optimal ist.

Die Schaukelbewegungen sind sehr ausgewogen und ist in 6 Stufen regelbar.
Besonders hervorzuheben ist der rückenfreundlichere Liegekomfort des flacheren Nestchensitzes.  Auch der Bezug ist im Vergleich zur Konkurrenz sogar besser als der des Testsiegers.

Der große Nachteil ist schlichtweg der Preis und die Begrenzung auf 9 Kilogramm. Für den Preis hätte es etwas mehr sein können und das Gestell hätte ein paar Kilogramm mehr ebenfalls verkraftet.

Schade, denn alles in allem erhalten Sie mit dem Fisher-Price J6978 eine wirklich tolle Babyschaukel, jedoch zu einem – im Vergleich zu den Mitbewerbern – zu hohen Preis.

Sollten Sie noch unsicher sein, ob sich der Kauf des teureren Modells von Mattel für Sie lohnt, kann Ihnen die nachfolgende Gegenüberstellung der Stärken und Schwächen vielleicht weiterhelfen.

Vorteile
Stabilität:

Die Schaukel ist sehr stabil und hochwertig verarbeitet.

Verarbeitung:

Die Verarbeitung von Gestell und Bezug konnten überzeugen, sodass sich der höhere Preis etwas relativiert.

Liegekomfort:

Im Vergleich zu anderen Modellen ist das Liegen in der Liegeschale deutlich rückenschonender und damit gesünder und komfortabler für das Kind.

Funktionen:

Die Schaukelbewegungen sind sehr ausgewogen und können in sechs Stufen reguliert werden.

Nachteile
Belastbarkeit:

Im Verhältnis zum Preis ist die Belastbarkeit mit rund 9 Kilogramm relativ gering.

Preis-Leistung:

Im Verhältnis zum teureren Preis ist der Zusatznutzen gegenüber der anderen Modelle im Test etwas zu gering.

Zu Amazon

 

 

 

 

Bright Starts 7130

 

1.Bright Starts 7130Das günstige Modell von Bright Starts konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen.

Die Schaukel ist angenehm leise im Betrieb und sehr kompakt verstaubar, da sie zusammenklappbar ist. Zudem ist der Spielbügel abklapp- und abnehmbar und ist mit zwei Spielzeugen ausgestattet.

Die Schaukel bietet 6 Schaukelgeschwindigkeiten sowie vier verschiedene Timer-Einstellungen, ist also hinsichtlich der technischen Konfiguration sehr flexibel. Wählt man keinen Timer, so schaltet die Schaukelfunktion dennoch nach der maximalen Timerkonfiguration von 45 Minuten automatisch ab.
Die 7130 spielt eine Auswahl von 6 verschiedenen, gut gewählten Melodien.

Geeignet ist die Babyschaukel für Babys bis 9 Kilo und im Test hat sich gezeigt, dass bereits bei 7 Kilogramm Gewicht die Schaukel nahe an ihre Belastbarkeitsgrenze kommt. Da das Produkt aber ohnehin nur für Säuglinge gedacht ist, wurde im Rahmen des Tests hierfür keine Abwertung vorgenommen.

Einziger wirklicher Kritikpunkt ist die Qualität des Stoffes und des Materials insgesamt. Jedoch betrifft dies ebenfalls fast alle Produkte und lediglich die viel teureren Konkurrenten haben dies besser gelöst. So konnte sich die 7130 von Bright Starts trotz kleinerer Mängel aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsgefüges dennoch an die Spitze der besten Babyschaukeln setzen.

Ob sich die Anschaffung des guten Modells von Bright Starts für Sie lohnt, können Sie anhand der nachfolgenden Gegenüberstellung der Vorteile und Nachteile nochmals in Ruhe abwägen.

Vorteile
Funktionen:

Die Schaukel ist im Betrieb sehr leise, bietet einen gut nutzbaren Spielbügel und die Geschwindigkeit lässt sich in sechs Stufen regulieren. Auch verschiedene Timereinstellungen sind möglich. Auch zwischen sechs verschiedenen Melodien kann gewählt werden.

Preis-Leistung:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut, denn Funktionalität und Verarbeitung konnten überzeugen.

Verarbeitung:

Trotz relativ geringer Belastbarkeit überzeugt das Modell durch eine solide Verarbeitung und gute Standfestigkeit.

Nachteile
Belastbarkeit:

Die Schaukel sollte nicht über 7 Kilogramm belastet werden. Das ist für eine Babyschaukel schon hart an der Untergrenze.

Stoffqualität:

Der Stoff ist nicht ideal verarbeitet. Zwar kann er in der Waschmaschine gewaschen werden, aber die Belastbarkeit und Abriebfestigkeit sind nicht optimal.

Zu Amazon

 

 

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...
DMCA.com Protection Status